+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Avatar von ChrisNordWalk
    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Ausrufezeichen Muskelaufbau mit "Nebenwirkungen"

    Hallo zusammen,

    ich mache seit 5 Monaten 3 x in der Woche Nordic Walking. In dieser Zeit schaffte ich es meinen Bluthochdruck abzubauen

    Leider hat sich aber ein neues Problem eingeschlichen. Meine Oberschenkelmuskulatur ist jetzt so stark/dick geworden, dass es schon unangenehm ist. Ich meine damit nicht die Optik, sondern das Gefühl die Muskeln "platzen". Selbst beim Aufstehen vom Stuhl spannen sich die Muskeln sofort unangenehm an. Ich habe keine Idee, was ich ändern oder tun kann. Denn wenn ich den Sport reduziere, habe ich große Angst, dass ich dann wieder Tabletten gegen Bluthochdruck nehmen muss. Es ist kein angenehmes Gefühl. Ich hoffe ich konnte die Situation einigermaßen vermitteln. Leider ist auch die rechte Achillessehne nach ca 10 Min immer schmerzhafter:
    Vielen Dank!

    w,51J.

  2. #2
    Avatar von OlliM40
    Im Forum dabei seit
    02.06.2011
    Ort
    Mallorca
    Beiträge
    130
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Chris

    Probier es mal mit L-Arginin - 5g am Tag.

    Und wenn die Muskel sich ständig gespannt anfühlen, wäre vielleicht "Ent"-spannung angesagt. Sprich: Stretching, Massagen, Basenbäder....oder was auch immer.

    Grüsse
    Olli

  3. #3
    Avatar von ChrisNordWalk
    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Ausrufezeichen Muskelaufbau mit "Nebenwirkungen"

    Vielen Dank Olli,

    aber das Erste was ausspuckte war Potenzsteigerung

    Mädchen brauchen das ja nicht

    aber im Ernst: Ich dachte, meine Muskeln wären so kräftig geworden, aber du hast Recht, sie sind ständig angespannt. Also auf zur Entspannung

    Vielen Dank!

  4. #4
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.856
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von ChrisNordWalk Beitrag anzeigen
    aber im Ernst: Ich dachte, meine Muskeln wären so kräftig geworden, aber du hast Recht, sie sind ständig angespannt. Also auf zur Entspannung
    So dick werden die Muskeln vom Laufen/Walken nicht, ist reine Verspannung. Aber was mir mehr Sorge machen würde, ist die Achillessehne. Das hat mich (wegen anfänglicher Überlastung) auch gut ein Jahr lang geplagt. Dafür gibt es eine Extraübung (an Treppenstufen o.ä.). Google mal danach. Denn langfristig mit Schmerzen zu laufen, tut Dir und Deiner Sehne nicht gut.
    Gruß vom NordicNeuling

  5. #5
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ChrisNordWalk Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich mache seit 5 Monaten 3 x in der Woche Nordic Walking. [...] beim Aufstehen vom Stuhl spannen sich die Muskeln sofort unangenehm an. Ich habe keine Idee, was ich ändern oder tun kann. Denn wenn ich den Sport reduziere, habe ich große Angst, dass ich dann wieder Tabletten gegen Bluthochdruck nehmen muss. [...] Leider ist auch die rechte Achillessehne nach ca 10 Min immer schmerzhafter
    Hallo,

    es ist sehr löblich, dass du den Sport vor Medikamente stellst, denn es gibt nachweislich keinen besseren Blutdrucksenker als moderater Ausdauersport. Auch wenn die langfristige Senkung im allgemeinen nicht sehr hoch zu sein scheint. Aber das ist ein anderes Thema.

    Das, was in deinem Körper jetzt vorgeht, ist wohl lediglich die Folge einer Ursache (Ursache-Wirkungs-Prinzip). Und hier gilt es anzusetzen und zu suchen, wenn du langfristig beschwerdefrei bleiben möchtest. Ich kenne deine Trainingsumstände nicht, aber es ist möglich, dass deine Nordic-Walking-Technik nicht sehr ökonomisch ist, weshalb deine Muskulatur unter einer Art Dauerkontraktion ist. Wenn sich diese Kontraktionen nicht lösen, führen sie auf Dauer zu Verspannung, da der Muskel sich nicht mehr entspannen und erholen kann. Die Kontraktion eines Muskels (also eine Verkürzung durch Anspannung) hat natürlich auch Folgen für Sehnen. Die Sehne, die die Verbindung zwischen Knochen und Muskel ist, bekommt durch eine Kontraktion einen Zug. Das ist auch in Ordnung, wenn der Muskel wieder in den entspannten Zustand zurückgehen kann, denn dann wird auch die Sehne entlastet. Bleibt die Kontraktion bestehen (und verstärkt sie sich beim nächsten Training noch), hat die Sehne einen Dauerzug und sie wird gereizt. Das ist das, was du bei deiner Achillessehne spürst.
    Auf die Trainingshäufigkeit würde ich die Problematik nicht schieben, da du mehrere Monate dabei bist und offensichtlich regelmäßig "Nordic Walkst". Dem Körper ist also weder die Belastung noch die Bewegung fremd.

    Was du tun kannst und tun solltest, ist Dehnung/Stretching für die gesamte Bein- und Hüftmuskulatur! Dies bringt dem Muskel auf Dauer eine Entspannung und gibt ihm die Chance zu regenerieren bzw. "geschmeidig" zu bleiben.

    Dehnübungen Hüfte

    Dehnübungen Beine

    Zu Beginn solltest du 3x täglich dehnen, je 3 Wiederholungen einer Übung mit einer Dehnzeit von 30 Sekunden (ohne Nachfedern!). Damit machen meine Kunden sehr gute Erfahrungen und Fortschritte! 3x täglich heißt nicht nur an den Sporttagen, sondern JEDEN Tag! Insbesondere in der Anfangsphase wichtig, denn da machst du gute Fortschritte und kannst das Dehnprogramm bald etwas verringern.

    Dehnübungen für die Wade/Achillessehne kannst du auch im aktuen Schmerzzustand ausführen, jedoch sehr vorsichtig und keinesfalls bis zum Anschlag dehnen! Für dich gilt es jetzt, die Reizung rauszubekommen, bevor es sich verschlimmert oder chronisch wird. Denn dann hast du lange dran zu knabbern.
    Je nach Schmerzlokalisation kannst du Massagen mit einer weichen Zahnbürste durchführen, wenn es den Sehnenansatz betrifft. Falls Salben wie Voltaren bei dir wirken, kannst du die damit einmassieren. Alternativ kann ich dir "Chillsan" empfehlen (vorsicht: färbt!). Das enthaltene Chili zieht Entzündungen aus dem Körper. Wenn du gern Chili isst, darfst du das natürlich auch gern tun.

    Hast du das Nordic Walken irgendwo gelernt oder hast du es dir selbst beigebracht? Es wäre überlegenswert, dass du mal auf deinen Stil achtest (Entspannungsphasen der Gliedmaßen!) oder ihn - falls es eine Möglichkeit gibt - überprüfen lässt.

    Mit der Dehnung wirst du aber denke ich schon gut vorankommen!

    Viel Erfolg!
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  6. #6
    Mit Sonne im Herzen Avatar von laufmauselke
    Im Forum dabei seit
    23.03.2005
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    566
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ChrisNordWalk Beitrag anzeigen

    aber im Ernst: Ich dachte, meine Muskeln wären so kräftig geworden, aber du hast Recht, sie sind ständig angespannt. Also auf zur Entspannung

    Vielen Dank!
    Als Ausgleich würde ich auch Schwimmen empfehlen,
    wenigstens einmal wöchentlich.
    Deine Einstellung gefällt mir gut.
    Bleib dran am Walking, vielleicht wird irgendwann mal eine Läuferin aus Dir.
    Liebe Grüße von
    Laufmaus Elke

    Lerne zu Lachen. Werde zu einer Sonne für deine Freunde.

  7. #7
    Avatar von OlliM40
    Im Forum dabei seit
    02.06.2011
    Ort
    Mallorca
    Beiträge
    130
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Potenzsteigerung ist nur eine "Nebenwirkung" beim Mann.
    Arginin hilft prima bei Bluthochdruck.....auch bei Frauen...

  8. #8
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Was soll nur diese Idee mit Arginin, wie kommt man auf sowas?

    Arginin würde sein "Problem" des Prallheitsgefühls höchstens verschlimmern, da es den Pumpeffekt deutlich verstärken kann. Aus dem Grund ist es als Supplement im Bodybuilding beliebt.

    Der Blutzufluss zu den Muskeln wird durch eine entspannende Wirkung auf die Arteriolen verstärkt und das führt zum Anschwellen der Muskeln durch mehr Blutfülle.
    Das kann auch unangenehm sein, weshalb manche das Argininsupp dann auch wieder absetzen.

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Alternativ kann ich dir "Chillsan" empfehlen (vorsicht: färbt!). Das enthaltene Chili zieht Entzündungen aus dem Körper.
    Wirklich?
    Wie geht das denn?

    martin, wenn Du mal eine Entzündung hast (Verbrennung/Verbrühung an der Hand, Hautquaddel (z.B. Bienenstich) kannst Du gerne mal im Selbstversuch diese Behauptung überprüfen und checken, was für ein unsinniger Quatsch sie ist.
    Zuletzt überarbeitet von runningdodo (25.02.2012 um 10:37 Uhr)

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  9. #9
    Irisanna
    Gast

    Standard

    Das mit dem Chili ist kein unsinniger Quatsch, sondern durch Studien nachgewiesener Fakt:

    http://www.ultra-sports.de/us_alt/do...%FCndungen.pdf

    Einfach mal googeln, da wird dir geholfen.

    Chili lässt sich auch prima mit Quark vermengen und als Packung auftragen. Dass Chili nicht auf offene Wunden aufgetragen werden sollte, versteht sich von selbst, wie ich finde.

  10. #10
    Irisanna
    Gast

    Standard

    Ooops, Doppelposting- sorry!

  11. #11
    kueni
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    ... durch Studien nachgewiesener Fakt ...
    Wenn du so auf Studien abfährst, möchte ich dir mal die Lektüre dieses Buchs ans Herz legen.

    Ich habe es kürzlich gelesen und hinterfrage Studienergebnisse jetzt schon eher mal ...

  12. #12
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Das mit dem Chili ist kein unsinniger Quatsch, sondern durch Studien nachgewiesener Fakt:

    http://www.ultra-sports.de/us_alt/do...%FCndungen.pdf
    Okay, Du hast Recht -- und ich muss mich hier doch mal entschuldigen, etwas zu voreilig herum gebasht zu haben.

    Bei Arthritis scheint es topisch tatsächlich hilfreich zu sein im Sinne einer Entzündungshemmung.

    Ich glaube jedoch nicht, dass es sich hier um ein primär entzündliches Geschehen handelt.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  13. #13
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    (auch hier ein Doppelpost -- liegst´s am neuen Forum)?

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  14. #14
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Wie geht das denn?

    martin, wenn Du mal eine Entzündung hast (Verbrennung/Verbrühung an der Hand, Hautquaddel (z.B. Bienenstich) kannst Du gerne mal im Selbstversuch diese Behauptung überprüfen und checken, was für ein unsinniger Quatsch sie ist.
    Ich denke dazu ist alles gesagt. Und von äußerlicher Anwendung bei offenen Wunden habe ich nichts geschrieben. Schließlich war das Thema Muskel bzw. Sehnenreizung und nicht: "ich habe mir die Hand auf der Herdplatte verbrannt". Ich weiß nicht, warum man konstruktive Beiträge derart verunstalten oder entfremden muss und dann auch noch uninformierter Weise herumpöbeln muss.


    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Das mit dem Chili ist kein unsinniger Quatsch, sondern durch Studien nachgewiesener Fakt:

    http://www.ultra-sports.de/us_alt/do...%FCndungen.pdf
    Danke Irisanna!!!

    Zitat Zitat von kueni Beitrag anzeigen
    Wenn du so auf Studien abfährst, möchte ich dir mal die Lektüre dieses Buchs ans Herz legen.

    Ich habe es kürzlich gelesen und hinterfrage Studienergebnisse jetzt schon eher mal ...
    Ich hinterfrage alle Studien und bin trotz Wissenschaftsstudiums kein Fan von Studien und schon gar nicht von Foren-Schlachten, wo sich alle was um die Ohren hauen, um Recht haben zu wollen. Denn man findet nahezu alles, was man nur finden möchte. Hier geht es aber glücklicherweise nicht nur darum, dass der Mann was verkaufen will und er der einzige der da geforscht hat. Wer suchet der findet. Es geht um das natürlich enthaltene Capsaicin und seine Wirkung und nicht um ein Produkt, das jetzt eine Revolution unter Supplementen darstellt. Die äußerliche Anwendung zweifel ich selbst an, mit der innerlichen Anwendung habe ich gute Erfahrungen gemacht nach intensiven Läufen. Und letztlich zählt das, was einem gut tut und nicht, was Studien hergeben (mal abgesehen von bestimmten medizinischen Ergebnissen, die unsere Rehaprogramme ergeben haben).
    Lebensmittel oder deren Inhaltsstoffe haben mehr Wirkungen als manch einer annimmt. Was will man da hinterfragen? Die Ergebnisse siehst du auf der Straße rumlaufen. Das soll kein Angriff gegen dich sein, weil es vernünftig ist, dass du Studien hinterfragst, aber realistischerweise sollte man generell drüber nachdenken, was genau man hinterfragt. Hier geht es nicht um Medizin, wo Studien von Pharmaunternehmen teilweise manipuliert werden, sondern um Ernährung! Das, womit sich jeder von uns jeden Tag mehr oder weniger stark beschäftigt. Die Wirkung von Inhaltsstoffen sind nicht erst seit 20 Jahren bekannt, wie uns die TCM beweist.


    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Ich glaube jedoch nicht, dass es sich hier um ein primär entzündliches Geschehen handelt.
    Es ging auch nicht um das muskuläre Problem, weswegen ich Chili empfohlen habe, sondern um die Reizung der Sehne. Das steht extra in dem Bereich, als ich die Sehne aufgegriffen habe und nicht über den Muskel philosophiert habe. Die Achillessehnen-Reizung kann zu einer Entzündung führen und da sind wir beim Thema. ChrisNordWalk hat schon länger Probleme damit, deshalb wird vermutlich schon eine leichte Entzündung da sein.
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  15. #15
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Ich denke dazu ist alles gesagt. Und von äußerlicher Anwendung bei offenen Wunden habe ich nichts geschrieben. Schließlich war das Thema Muskel bzw. Sehnenreizung und nicht: "ich habe mir die Hand auf der Herdplatte verbrannt". Ich weiß nicht, warum man konstruktive Beiträge derart verunstalten oder entfremden muss und dann auch noch uninformierter Weise herumpöbeln muss.
    Deinen Beitrag habe ich nicht verunstaltet, das kann ich gar nicht. Ich hab nur Teile daraus zitiert.

    Wenn Du nun dermaßen gekränkt bist, dass Du meine Entschuldigung nicht annehmen kannst sondern weiter daran herumkauen willst, dann tut mir das für Dich leid.

    Ist dann aber echt Dein Ding!

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  16. #16
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    dass Du meine Entschuldigung nicht annehmen kannst...
    Kann ich.

    ...sondern weiter daran herumkauen willst, dann tut mir das für Dich leid.
    Möchte ich nicht. Ich wollte für das nächste Mal nur zum Nachdenken anregen.
    Verunstaltet in der Hinsicht, dass du vergleichend von offenen Wunden sprichst, wenn es um eine Sehnenthematik geht (die bekanntlich eine Struktur im Körper ist). Da hast du nichts zitiert, weil ich darüber nie was geschrieben habe. Aber belassen wir es dabei...
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  17. #17
    kueni
    Gast

    Standard

    Ich gebe dir vollkommen recht, wenn du in Bezug auf Studien sagst:
    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    ... man findet nahezu alles, was man nur finden möchte.
    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    realistischerweise sollte man generell drüber nachdenken, was genau man hinterfragt. Hier geht es nicht um Medizin, wo Studien von Pharmaunternehmen teilweise manipuliert werden, sondern um Ernährung!
    Glaubst du allen Ernstes, dass zweifelhafte Studien nur im Medizinsektor zu finden sind?
    Ich meine auch nicht unbedingt Manipulation, sondern wirklich (unbeabsichtigt) fehlerhafte Ergebnisse. Dafür kann es die verschiedensten Ursachen geben.
    Selbstverständlich sind solche Fehler nicht nur auf medizinischem Gebiet zu finden - die gibt es überall.

    Auch die Ernährung ist davon nicht ausgenommen. Sieht man ja dehr gut daran, dass alle naselang eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird - natürlich "bewiesen" mittels diverser Studien. Und zwar solange gültig, bis eine neue Studie die bisherigen Erkenntnisse widerlegt - und immer so weiter ...

  18. #18
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kueni Beitrag anzeigen
    Glaubst du allen Ernstes, dass zweifelhafte Studien nur im Medizinsektor zu finden sind?
    Nein, aber über anderes kann ich nicht reden, weil ich mich nur im Sport-, Gesundheits- und Medizinsektor zurechtfinden muss. Über etwas, das ich nicht kenne, urteile ich nicht. Daher hab ich nur den einen Sektor angeführt.

    Auch die Ernährung ist davon nicht ausgenommen. Sieht man ja dehr gut daran, dass alle naselang eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird - natürlich "bewiesen" mittels diverser Studien.
    Ganz klar ist auch die Ernährung davon betroffen! Aber nochmal: die Chili-Geschichte ist für uns Europäer bzw. die westliche Welt neu. In China kennt man die Wirkung seit mehreren 1000 Jahren...ürigens ohne Studien, weil die Tradition in China auf Erfahrung und Beobachtung beruht und die auch erst seit ein paar Jährchen verstärkt an Forschung interessiert sind. Jetzt sind wir aber zu weit weg vom Thema, aber wir verstehen uns ja auch
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  19. #19
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Die Frage ist halt: Was ist die Alternative zu Studien, wenn es um die Beurteilung von z.B. Wirksamkeit von Maßnahmen/Arzneimitteln geht.

    Hörensagen? Glaube an Traditionen?

    Letztlich können nur Studien stichhaltige Belege erbringen.

    Die Qualität der Studie ist jedoch natürlich entscheidend.
    Gute Studien haben hohe Werte auf der Jadad-Skala ? Wikipedia und sind mittels Peer-Review ? Wikipedia abgesichert.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  20. #20
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Die Frage ist halt: Was ist die Alternative zu Studien, wenn es um die Beurteilung von z.B. Wirksamkeit von Maßnahmen/Arzneimitteln geht.

    Hörensagen? Glaube an Traditionen?
    FUNKTIONALITÄT in der Praxis DURCH PRAXIS. Mehr nicht. Bestes Beispiel waren vor ein paar Monaten die Endlos-Forumsdiskussionen über richtige und falsche Laufschuhe, wo mit Studien um sich geschmissen wurde. Die Praxis zeigt uns ganz individuell was gut ist und was nicht. In dem Fall ist es weder Hörensagen, noch Tradition, noch Studien.

    In Bezug auf Chili bzw. Capsaicin: wenn seit 1000en von Jahren in diversen Ländern die Ernährung bewusst gehalten ist (lies dir Ernährung nach TCM durch, dann weißt du was ich meine) und Menschen damit funktionieren und teilweise auch weniger krank sind, dann hat sich etwas in der PRAXIS bewährt!
    Fast Food hat sich auch bewährt, genauso wie seine Folgeerkrankungen. Brauchst du dafür Studien? Schau dir die Gesellschaft und ihre Krankheiten an, dann brauchst du keine fragwürdigen Studien, denn da wirst du mit der Praxis konfrontiert.
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  21. #21
    kueni
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Fast Food hat sich auch bewährt, genauso wie seine Folgeerkrankungen. Brauchst du dafür Studien? Schau dir die Gesellschaft und ihre Krankheiten an, dann brauchst du keine fragwürdigen Studien, denn da wirst du mit der Praxis konfrontiert.
    Könnte man fast als Feldstudie bezeichnen ...

    Nun werde ich den Thread aber nicht weiter verwässern. Stattdessen schlucke ich ein paar getrocknete Chili - wie nach (fast) jeder Mahlzeit.

  22. #22
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    FUNKTIONALITÄT in der Praxis DURCH PRAXIS. Mehr nicht.
    Studien sind doch Praxis. Gesammelte Erfahrungen bezogen auf eine genau umschriebene Fragestellung.
    Das Ganze noch wissenschaftlich-statistisch aufbereitet und abgesichert.

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Die Praxis zeigt uns ganz individuell was gut ist und was nicht. In dem Fall ist es weder Hörensagen, noch Tradition, noch Studien.
    Das ein Laufschuh nur individuell angepasst gut funtioniert ist eine Binsenweisheit.Mit Studien kann ich vor individuellem Trial and Error jedoch vielleicht Erkenntnisse nutzen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für mich zutreffen. Schießlich will ich ja nicht alles Mögliche ausprobieren müssen.
    Außerdenm kann ich allgemeingültige Ausagen aus praktischen Erfahrungen nur an mir selbst ja nicht ableiten.

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    In Bezug auf Chili bzw. Capsaicin: wenn seit 1000en von Jahren in diversen Ländern die Ernährung bewusst gehalten ist (lies dir Ernährung nach TCM durch, dann weißt du was ich meine) und Menschen damit funktionieren und teilweise auch weniger krank sind, dann hat sich etwas in der PRAXIS bewährt!
    Das ist erstmal eine Behauptung.
    Für alle möglichen pseudomedizinische Verfahren wirst Du von den Gläubigen solche Behauptungen finden. Homöopathie, Geistheilung, Bachblüten, Hildegardmedizin, Warzenbesprechen sind Beispiele dafür.

    Von TCM halte ich nun überhaupt gar nichts.
    Ich glaube an ihr System einfach nicht und solange keine seriöse Studie hier Evidenz bringt, ist mir die Verwendung von z.B. Tiegerkörperbestandteilen gemäß Datei:Tcm.jpg – EsoWatch für die beschreibenen Anwendungsgebiete erstmal unplausibel.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  23. #23
    Avatar von martin_h
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Ort
    Bad Saulgau
    Beiträge
    1.188
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Das ein Laufschuh nur individuell angepasst gut funtioniert ist eine Binsenweisheit.
    Irgendwie missinterpretierst du meine Sätze. Ich habe nichts davon geschrieben, dass jeder einen individuell angepassten Schuh aufgrund der Funktionalität besitzen sollte. Ich sprach davon, dass unsere Standardlaufschuhe an jedem individuell funktionieren. Was bringen mir also Studien über z.B. Stützen, die sowohl Wirksamkeit als auch Nicht-Wirksamkeit belegen, wenn ich doch in meiner Praxis am ehesten sehe, welche Wirkung sie an dem Menschen haben, der vor mir steht.


    Für alle möglichen pseudomedizinische Verfahren wirst Du von den Gläubigen solche Behauptungen finden. Homöopathie, Geistheilung, Bachblüten, Hildegardmedizin, Warzenbesprechen sind Beispiele dafür.
    Gut, dass du jahrtausende alte Medizin mit "neu-medizinischen" Erfindungen vergleichst

    Von TCM halte ich nun überhaupt gar nichts. Ich glaube an ihr System einfach nicht [...]
    Niemand zwingt dich dazu, daran zu glauben oder davon etwas zu halten. Glaube ist nicht das, was in diesen Bereichen zählt. Es ist die Wirkung. Ich habe auch lange nicht an alternative Medizin geglaubt - insbesondere TCM (mit anderen habe ich keinerlei Erfahrungen) - bis ich bei Lehrmeistern in China war, wo ich auch praktische Erfahrungen (vorranging Bewegungsformen) aus dem Bereich der TCM gesammelt habe und damit auch Wirkung gespürt habe. Zusätzlich haben Experimente, die mit diesen Lehrmeistern durchgeführt wurden, auch noch zum Erstaunen geführt.

    Interpretiere das jetzt für dich, wie du möchtest. Eigene Erfahrungen sind seriöser als sämtliche Quellen dieser Welt. Die Welt hat sich auch schon vor der (Er-)Forschung gedreht - vermutlich sogar besser, als sie es heute tut.

    Damit beende ich das hier, denn das hat nun gar nichts mehr mit dem Thema zu tun.
    "Often it does not matter so much what we choose, but that we do choose." (Alan Cohen)

  24. #24
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Gut, dass du jahrtausende alte Medizin mit "neu-medizinischen" Erfindungen vergleichst
    Warum ist das gut?

    Wenn es jahrtausendealtes Wissen sein sollte, das Du gegenüber jahrhundertealtem oder jahrzehnealtem für "wahrer" halten solltest -- wie wäre es mit der antiken Viersäftelehre? Auf ihrer Basis wurden dann bis in die Renaissance hinein (und von Pseudomedizinern bis heute) Menschen mit Aderlässen, Schröpfkuren, Abführmittel "behandelt". Weil man an ihre Dogmen glaubte, glaubte man auch an ihre Wirksamkeit bei allen möglichen Krankheiten.
    Ich gehe davon aus, dass das bei TCM nicht anders ist.

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Glaube ist nicht das, was in diesen Bereichen zählt. Es ist die Wirkung.
    Doch, es ist Glaube an eine Wirsamkeit, nicht mehr.

    Zumindest solange kein objektiven Wirksamkeitsnachweis erbracht wurde in systematischen Studien.
    Denn wiegesagt könntest Du mit einem solch schwachen "Beleg"
    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Ich habe auch lange nicht an alternative Medizin geglaubt - insbesondere TCM (mit anderen habe ich keinerlei Erfahrungen) - bis ich bei Lehrmeistern in China war, wo ich auch praktische Erfahrungen (vorranging Bewegungsformen) aus dem Bereich der TCM gesammelt habe und damit auch Wirkung gespürt habe. Zusätzlich haben Experimente, die mit diesen Lehrmeistern durchgeführt wurden, auch noch zum Erstaunen geführt.
    allen möglichen Unsinn als wirksam nahe legen. Und genau so funktioniert Pseudomedizin. Beispiele hatte ich oben genannt.

    Zitat Zitat von martin_h Beitrag anzeigen
    Eigene Erfahrungen sind seriöser als sämtliche Quellen dieser Welt.
    Falsch.

    Die eigene Erfahrnung ist mit viel zu vielen Fehlerquellen behaftet, um auf ihrer Basis die Wirksamkeit von Heilverfahren zu belegen.

    Subjektive Wirkerwartung, Wunschdenken, zu geringe Stichprobe, spontane Besserung oder echter Therapieeffekt, solche und noch mehr Fehlerquellen kann man nur mit gut designten Studien ausschließen.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  25. #25
    Avatar von ChrisNordWalk
    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Ausrufezeichen Muskelaufbau mit "Nebenwirkungen"

    Guten Morgen zusammen,
    ich möchte mich für alle gutgemeinten Ratschläge und Tipps bedanken
    Verwirrt hat mich etwas, wie heftig hier gefochten wird

    Die Quintessenz aller Beiträge ist das Dehnen, was sicherlich alle in diesem Forum schon perfekt beherrschenIch war gestern walken und dehnte dann nach den Anleitungen welche mir martin_h:. schickte. Heute morgen waren die Oberschenkel deutlich entspannter. Das heißt hier auf jeden Fall weitermachen und möglichst perfekt werden.

    Zu meiner Achillessehne muss ich noch ergänzen, dass das Problem vor 2 Jahren nach einer längeren Motorradtour begann. Am nächsten Morgen gab es, als ich aus dem Auto ausstieg, einen äußerst schmerzhaften Stich in die Sehne, danach konnte ich kaum laufen. Der Arzt konnte trotz Schmerzhaftigkeit nicht feststellen, verschrieb aber Krankengymnastik, ohne bleibenden Erfolg.

    Ich richte den Focus jetzt auf mein Schuhwerk. Vielleicht bringt das eine Verbeserung

    Allzeit schönes Wetter oder gute Klamotte wünscht allen

    ChrisNordWalk

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 23:14
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 16:58
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 20:29
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 23:56
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 09:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •