+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Runningman77
    Im Forum dabei seit
    09.01.2011
    Ort
    Rust
    Beiträge
    946
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Die Qual der Wahl....

    Hallo Lauffans

    Ich möchte mir einen neuen Minimal Schuh zulegen und weiß nicht welchen der beiden folgenden Schuhe ich mir holen soll:

    Brooks PURE CONNECT

    oder:

    New Balance MINIMUS ROAD

    Ich habe einen sehr breiten Fuß und möchte den Umfang langsam bis zum Marathon mit dem Schuh steigern.
    Welcher ist härter und bietet den besseren Barfußeffekt?

    Ich hatte bis jetzt den Nike Free 3.0 V3 und bin sehr gut mit dem Schuh zurecht gekommen.


    Schöne Grüße
    Bestzeiten Laufen:

    Marathon : 2:57 Std. ( Köln 1997 )
    100 KM : 09:03 Std. ( DM Rot 2015 )
    6 H : 70,2 KM
    24 H : 168.6 KM ( DM Karlsruhe 2013 )

    Bestzeiten/weiten Tretrollerfahren:

    Marathon: 2:08 Std.
    100 KM : 5:11 Std

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    06.03.2012
    Beiträge
    506
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Runningman77 Beitrag anzeigen
    Hallo Lauffans

    Ich möchte mir einen neuen Minimal Schuh zulegen und weiß nicht welchen der beiden folgenden Schuhe ich mir holen soll:

    Brooks PURE CONNECT

    oder:

    New Balance MINIMUS ROAD

    Ich habe einen sehr breiten Fuß

    Deshalb kommt der Connect nicht in Frage.

  3. #3
    Avatar von wiesel
    Im Forum dabei seit
    11.06.2003
    Ort
    Toscana Deutschlands
    Beiträge
    1.197
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Stimmt der Connect ist schmal ABER so breit kann der Fuß auch nicht sein wenn der 3.0er Free gut gepasst hat.

    Mehr barfuss ist der NB. Eine weitere Alternative wäre noch der Brooks Pure Flow und/oder der Saucony ProGrid Kinvara. Die wären dann vom Free nicht riesig weit weg und wären auf jeden Fall eher breit geschnitten.

    Mit laufenden Grüßen Wiesel
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Der Laufschuhratgeber
    www.laufschuhkauf.de
    www.facebook.com/Laufschuhkauf.de
    -----------------------------------------------------------------------------------------

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    20.10.2010
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich hatte neulich auch beide in der engeren auswahl. der minumus road war mir aber zu hart, gefühlt hatte der fast gar keine dämpfung. habe mir nun den connect geholt, der hat schon etwas dämpfung, aber auch nicht zuviel. der kinvara ist da noch etwas weicher...

  5. #5
    Avatar von Peter7Lustig
    Im Forum dabei seit
    18.09.2007
    Ort
    Brühl
    Beiträge
    591
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe einen sehr breiten Fuß
    Zitat Zitat von _tom888 Beitrag anzeigen
    Deshalb kommt der Connect nicht in Frage.
    Der New Balance MR 00 aber auch nicht!.
    Den hab ich bis jetzt zweimal anprobiert und der ist schon schmal (und für meinen schmalen Fuß sehr gut). Ich würde ich aber niemals einen Marathon in dem laufen, der ist schon sehr flach und hart.

    "I thought they said Rum!"

  6. #6
    Marathon finisher in 3,07 h! Die Mission sub3 h geht weiter...
    Im Forum dabei seit
    01.01.2010
    Beiträge
    337
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    ich habe ein ähnliches "Problem" mit etwas breiteren Füßen. Ich habe dan Saucony Progrid Mirage 2 als "Barfussschuh" und komme sehr gut mit ihm klar. Das muss aber nicht heißen, dass du mit ihm auch klar kommst, ist aber ein Tipp ;-) Aber ich würde wohl keinen Marathon in dem laufen, da meine Wadenmuskulatur in dem Schuh schon sehr belastet wird, aber ich bin auch noch nicht an die geringe Sprengung gewöhnt...
    Viele Grüße

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    20.10.2010
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Olli93 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe ein ähnliches "Problem" mit etwas breiteren Füßen. Ich habe dan Saucony Progrid Mirage 2 als "Barfussschuh" und komme sehr gut mit ihm klar. Das muss aber nicht heißen, dass du mit ihm auch klar kommst, ist aber ein Tipp ;-) Aber ich würde wohl keinen Marathon in dem laufen, da meine Wadenmuskulatur in dem Schuh schon sehr belastet wird, aber ich bin auch noch nicht an die geringe Sprengung gewöhnt...
    Viele Grüße
    den mirage habe ich auch. der ist aber in sachen barfussschuh ziemlich weit vom kinvara und noch mehr vom connect und minimus road entfernt. viel stabiler, ausserdem eine leichte pronationsstütze. im prinzip ein stabilerer kinvara.

  8. #8
    Rennrum
    Gast

    Standard

    Hallo,
    hab auch breite Füße und stand im Minimus eigentlich sehr gut (hinten satt, vorne noch genug Platz). Dämpfung gibts gar nicht, Traktion aber dank Vibram richtig klasse. Hätte ihn gekauf, wenn ich nicht schon minimalistisch ausgerüstet wär.
    Mein Pure flow (nicht wirklich minimalistisch) ist dagegen ein Sofa (Vor- und Mittelfuß) aber ein recht flottes ;-)

    Gruß
    Rennrum

  9. #9
    Avatar von Runningman77
    Im Forum dabei seit
    09.01.2011
    Ort
    Rust
    Beiträge
    946
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard DS Racer9 vs. Fastwitch5 vs. Kinvara3

    Also ist nun der NB Minimus geworden und komme damit sehr gut klar.
    Ist echt ein hartes Brett. Dagegen wirken die Nike Free V3 schon fast wie ein normaler Laufschuh

    Jetzt noch eine Frage:

    Ich will meine alten DS Trainer 16 durch neue Schuhe ersetzten.
    Da mir der Trainer aber mittlerweile zu schwer ist, möchte ich ihn durch ein leichteres Modell ersetzten.

    Ich habe da an den DS Racer9 gedacht!
    Kann ich den Racer in der gleichen Größe wie den Trainer bestellen?
    Oder fällt der irgendwie anders aus?

    Ich habe auch noch den Fastwitch5. Da der Racer ähnlich leicht ist, ist meine Frage ob der Racer auch ähnlich hart gedämpft ist wie der Fastwitch5 oder der Kinvara3 der mir auch gut gefällt.
    Gibt es zwischen den drei Modellen große Unterschiede?

    Welcher Schuh ist besser für lange Strecken geeignet??



    Wünsche noch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim LongJog
    Bestzeiten Laufen:

    Marathon : 2:57 Std. ( Köln 1997 )
    100 KM : 09:03 Std. ( DM Rot 2015 )
    6 H : 70,2 KM
    24 H : 168.6 KM ( DM Karlsruhe 2013 )

    Bestzeiten/weiten Tretrollerfahren:

    Marathon: 2:08 Std.
    100 KM : 5:11 Std

  10. #10
    Avatar von Zaphod1
    Im Forum dabei seit
    14.02.2009
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    der racer ist ein harter WK schuh
    ich würde den free run plus 3 vorschlagen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frühjahrsmarathon 2012 - die Wahl der Qual
    Von aghamemnun im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 19:05
  2. Laufband- die Qual der Wahl
    Von volvo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 21:42
  3. Milanocitymarathon 2010, oder: Die Wahl der Qual
    Von TomX im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 15:05
  4. Dogscooter - die Qual der Wahl
    Von schnellerroller im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 20:54
  5. Keine Wahl aber doch Qual
    Von Rückenwind im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 09:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •