Kleines Ostern-Trainingslager (zu Hause)

Dies Jahr habe ich etwas die familiären Verpflichtung umgangen und hab mit ein Trainingslagerplan zusammengebastelt:

So. Wettkampf 10km in 37:42 (-2° und sehr starker Wind)
Mo. 200m-Tandemläufe (13x200 in 34-35s und 45sTP)
Di. 6km DL in 4:30 (Erkältung kommt)
Mi. Nase läuft... ich mache Ruhetag
Do. 12km DL2 in 3:57
Fr. VM. 15km in 4:05 über Schnee
Fr. NM. 8km DL in 4:35
Sa. VM. 8km DL in 4:20
Sa. NM. 2x 5x400-400 TWL in 72-74/1:55 (in der Halle)
So. 18km DL in 4:22
Mo. VM 8km DL in 4:15
Mo. NM. 5x1000 in 3:06, 3:03, 3:04, 3:14, 3:04 und 1000m TP

Die "3:14" bei den Intervallen gestern, wegen offene Strecke und 100% gegen den Ostwind. Umfang ca. 90km mit viel Qualität.

Mit der Einheit von Gestern bin ich mehr als zufrieden. Zwar waren die Pausen ungewöhnlich lang, trotzdem so ein Tempo hatte ich schon seit 2 Jahren nicht mehr drauf gehabt. Wettkampf letzten Sonntag als TDL mit schweren Beinen gelaufen und der Gegenwind hat mich auf den letzten 4 Kilometern komplett weggehauen. Gut, dass ich überhaupt noch angekommen bin. Eigentlich wollte ich da 35er Zeit hinlegen, aber nicht bei diesen Bedienungen. Musste aber auch feststellen, dass für 35er Zeit noch mehr gemacht werden muss.

Heute wieder Ruhetag mit schweren Beinen und ab Morgen normalerweise Einstieg ins MD-Training. Leider lässt das Wetter das nicht zu.

Gruß
Rolli