Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von TK1310
    Im Forum dabei seit
    16.10.2008
    Ort
    Obertaufkirchen
    Beiträge
    229
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Karwendelmarsch - Warum die Oberschenkel glühen und nicht die Waden

    Ein schöner Lauf über 52 km mit 2300m hoch und runter über fast 4 Gipfel von Scharnitz nach Pertisau mit faszinierender Umgebung des Karwendelgebirges sollte es werden, aber unsere Rechnung haben wir ohne den Wettergott gemacht.
    Pünktlich 5min vor dem Start 6:00h ein heftiger Platzregen. Die Temperatur lag bei ca. 15Grad.
    So ging es den ersten Kilometer aus Scharnitz bevor es den ersten Stich hinauf ging. Es waren ca.400 Läufer und 1000 Wanderer am Start. Nach 10 km die erste Verpflegungsstation. Bis dahin hatten wir ca. 250 HM zurückgelegt. Nach weiteren 3km ging es zum Gipfel das Karwendelhaus den wir bei km 18 und einer Höhe von 1771m erreichten. Hier oben regnete es wieder stärker und der Wind erforderte das Anlegen der Armlinge, welche ich bis zum Ende anbehielt. Jetzt ging es ca. 8km den Berg hinunter auf einem Wanderweg aus Kies auf 1399m dem Ahornboden. Es lief sich wunderbar und die Anstregung des ersten Anstieges schienen fast vergessen. So jetzt hoch zur Falkenhütte auf 1848m. Der anfängliche Trailweg durch den Wald wurde wurde bald durch einen sich steil schlängelnden schmalen Weg abgelöst. An Laufen war hier schon lange nicht mehr zu denken und auch das "schnelle" Wandern zerrte an den Kräften. Oben angekommen und nach einer Stärkung freute ich mich sehr auf das Hinunterlaufen zur "Eng" auf 1227m. Doch was mich erwartete war ein Trailweg aus Steinen und rutschiger Erde, die für mich ein rundes Laufen unmöglich machten. So passierten mich mindestens 10 Läufer bis zur Engalm. Der nächste Anstieg ging zur Binsalm auf 1502m. Es wurde ein Teilstück aus Laufen und Gehen. Nach einer Stärkung sollte die schwierigste Bergaufpassage kommen auf 1756m in nur 2km. Man konnte eine sich schlängelnde Läuferschar sehen die sich durch das Karwendel kämpfte. Ich selber musste auch 2-3x das Wandern unterbrechen und meinen Puls etwas herunterfahren. Aber alles hat bekanntlich ein Ende und somit auch dieser Sch....berg. Jetzt gehts nur noch runter, diese Worte von unser Schloßlaufrunde vor mir sehend, bringen mir ein Lächeln ins Gesicht und lassen es sofort wieder absterben als ich meinen Durchschnittpace bis dahin sehe 8:35min/km. Um meine Wunschzeit von 7h zu erreichen lag ich somit 30s pro Km hinter Plan. Jetzt kam der für mich schwierigste Abstieg zur Gramaialm 1263m. Mit einer Mischung aus Angst und viel Respekt die durch immer wieder einsetzende Regenschauer unterstützt wurden, lief und rutschte ich mit nicht mehr nur glühenden sondern mittlerweile brennenden Oberschenkeln den Berg herunter. Ich brauche an dieser Stelle sicher nicht erwähnen, das ich mühsam erkämpfte Plätze gegenwehrlos wieder abgab. Meine Durchschnittspace verbesserte sich nicht großartig auf 8:15min/km bei erreichen der Falzturn Alm auf 1098m. Jetzt sollten die letzten 9km kommen. Der Weg wurde breiter, die Schwierigkeit ging gegen Null und über den wieder einsetzenden Regen konnte ich nur noch schmunzeln. Mein Tempo pendelte sich auf 5:10min ein. Einsam laufend sah ich plötzlich Evi von dem Türkeicamp an der Strecke stehen. Ein schnelles Bild und weiter. Und dann sah ich sie, eine ganze Gruppe von Gemsen, die einfach den Berg hinunter an mir spielerisch vorbei gegangen sind. Noch freudig überrascht von Evis anfeuern und durch einen Endorphinschub erhöhte ich weiter mein Tempo und lief die letzten 3km unter 4:45. Danke Hr. Mallmann für die Tempohärte. Endlich konnte ich mich revanchieren und lies alle Gemsen hinter mir. Nach 6:41h erreichte ich überglücklich und nicht nur mit feuchter Kleidung das Ziel. Irgendwie kam jetzt der Regen aus meinen Augen. 20 min später kam mein Freund Markus ins Ziel, dieser verfolgte auch die Strategie der Gämse. Da hab ich ja noch mal Glück gehabt. :-)
    Ein kleiner Wermutstropfen bleibt, leider hat sich eine Lauffreundin einen Außenbandriss beim Herunterlaufen zugezogen.

    LG Thomas

  2. #2
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.082
    'Gefällt mir' gegeben
    207
    'Gefällt mir' erhalten
    308

    Standard

    Arme Schweine, ihr Teilnehmer! Gratuliere und Respekt!
    Der Regen gehört übrigens dazu, seit der Neuauflage hat's noch jedes mal geschüttet - mich wundert dass das nicht in der Streckenbeschreibung steht?
    Hier übrigens der bericht in unserer Tiroler Tageszeitung.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  3. #3
    Irisanna
    Gast

    Standard

    Hallo lieber Thomas,

    zuerst einmal meinen Glückwunsch zu deiner Leistung!

    Und ganz lieben Dank für deinen Bericht. Dieser hat mich an meinen Urlaub am Achensee erinnert und viele Orte, die du nennst, habe ich auch besucht.

    Liebe Grüße!

  4. #4
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.416
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    Arme Schweine, ihr Teilnehmer! Gratuliere und Respekt!
    Der Regen gehört übrigens dazu, seit der Neuauflage hat's noch jedes mal geschüttet - mich wundert dass das nicht in der Streckenbeschreibung steht?
    Hier übrigens der bericht in unserer Tiroler Tageszeitung.
    Ich bin den mal 1990 gelaufen bei der damals letzten Ausgabe. Da hats übrigens - geregnet. Ich war damals sehr beeindruckt als ich den letzten Aufstieg hochgeschaut und die Läufer da oben stecknadelkopfgroß gesehen hab.


  5. #5
    Mit Ausdauer hat es auch die Schnecke bis zur Arche geschafft! Avatar von zanshin
    Im Forum dabei seit
    13.12.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    3.086
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ups - Gerade Erst Deinen Bericht gesehen! Grautliere Dir!!!!! Super Leistung!
    Ich war auch dabei. ( http://forum.runnersworld.de/forum/l...ml#post1455077 ) .Allderdings habe ich mit 10h18h "geringdügig" länger gebraucht.
    Liebe Grüße
    - Carmen

  6. #6
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.082
    'Gefällt mir' gegeben
    207
    'Gefällt mir' erhalten
    308

    Standard

    Wobei ich schon sagen muss, dass die Terminisierung im August eine Schwachstelle darstellt. Grund dürfte natürliche das längere Taglicht sein, aber jeder halbwegs erfahrene Alpentourengeher wird mir zustimmen, dass so ab Mitte September die Chance auf perfektes Bergwetter einfach um vieles höher ist (und gleichzeitig die Gewittergefahr viel kleiner - das sollte man bei dieser Strecke auf keinen Fall vernachlässigen!). Vielleicht schreibt ihr Teilnehmer was dazu an die Veranstalter?
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  7. #7
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.416
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    Wobei ich schon sagen muss, dass die Terminisierung im August eine Schwachstelle darstellt. Grund dürfte natürliche das längere Taglicht sein, aber jeder halbwegs erfahrene Alpentourengeher wird mir zustimmen, dass so ab Mitte September die Chance auf perfektes Bergwetter einfach um vieles höher ist (und gleichzeitig die Gewittergefahr viel kleiner - das sollte man bei dieser Strecke auf keinen Fall vernachlässigen!). Vielleicht schreibt ihr Teilnehmer was dazu an die Veranstalter?
    Ich würde da den Ball Flach halten. Die Veranstaltung wurde 1990 eingestellt. So ab 2003 gabs die ersten Versuche den Event wieder zu etablieren - und da gabs massig Diskussionen und Zirkus mit Tierschützern, Umweltschützern und Wasweissichfürschützern bis das endlich in der vorliegenden Form und unzähligen Auflagen genehmigt wurde.


  8. #8

    Im Forum dabei seit
    29.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    79
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von TK1310 Beitrag anzeigen
    Der anfängliche Trailweg durch den Wald wurde wurde bald durch einen sich steil schlängelnden schmalen Weg abgelöst. An Laufen war hier schon lange nicht mehr zu denken und auch das "schnelle" Wandern zerrte an den Kräften.
    Der Weg war bei meiner "normalen" Wanderung zur Falkenhütte drei Wochen vorher schon ziemlich übel. Zwar mit 10 kg Rucksack, aber dennoch Respekt vor eurer Leistung!

    Zitat Zitat von TK1310 Beitrag anzeigen
    Oben angekommen und nach einer Stärkung freute ich mich sehr auf das Hinunterlaufen zur "Eng" auf 1227m. Doch was mich erwartete war ein Trailweg aus Steinen und rutschiger Erde, die für mich ein rundes Laufen unmöglich machten.
    Mit dem hatte ich drei Wochen vorher auch so meine Mühe. Da war der Weg fast ein reißender Fluss bei heftigem Regen. Da kam man ja schon mit Wanderstiefeln an seine Grenzen.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Karwendelmarsch am 27.08.2011
    Von Lisa08 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 10:58
  2. Warum nicht im Laufen?
    Von Santander im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 15:29
  3. Muskulatur - starke Waden/Oberschenkel
    Von Jumia im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 09:33
  4. Warum friere ich nicht?
    Von Znegva im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 16:02
  5. oberschenkel,waden schmerzen
    Von Makaveli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 22:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft