+ Antworten
Seite 48 von 55 ErsteErste ... 3845464748495051 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.176 bis 1.200 von 1364
  1. #1176
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    @MikeStar

    ok, kann ich fast alles nachvollziehe was du da sagst und vor 20 Jahren hätte ich mit beiden Plänen keinerlei Probleme gehabt.

    Aber, für meinen jetzigen Zeitpunkt kann ich mit nahezu absoluter Sicherheit sagen, dass ich bei Plan B nach/während Block 2 hätte aufhören müssen wegen Verletzung während ich Plan A problemlos schaffe.

    LG Uwe

    Mein momentaner Stand ist auch in etwa der dass ich an der Sub 50 wieder schnuppere - aber Tempi unter 4:30 sind für mich im Moment nur in homöopathischen Dosen möglich.
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  2. #1177

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Der Anfänger macht ja normalerweise erstmal nur "Grundlage". Er will 30, 45, 60 min durchlaufen. Dann ein bißchen zügiger. Es sei denn, er ist eh schon recht fit, dann ist das Durchlaufen im Dauerlauf gar kein Ziel und es geht evtl. gleich um so etwas wie sub 50 usw.

    Ich selbst habe bei meinem längsten Wiedereinstieg vor über 10 Jahren vermutlich den Fehler gemacht, zu schnell zu viel zu machen. Das zwar nicht besonders schnell (langsamer als 5:00 pace) und auch nicht besonders viel, aber eben zu viel für meinen Bewegungsapparat. Ich kann es nicht mehr genau sagen, aber ich bin nach wenigen Monaten bei 10-12 km als typische Einheit gewesen. Die bin ich allerdings auch nicht immer total locker gelaufen, d.h. es war vielleicht schon die Kombination von zu lang und zu schnell für meine Gelenke.
    Bewusst schnell habe ich erstmal gar nichts gemacht. Nach einem knappen halben Jahr oder so, habe ich einen km zum Test gestoppt und bei zwei Versuchen so etwas um 4:10-4:20 gelaufen, was mir irre schnell vorkam. Das war aber ein einmaliger Test und hat sicher nicht zu meinen Knie usw. Problemen geführt.

    Allerdings habe ich bei moderaten Tempi die Erfahrung gemacht, die anscheinend von vielen nicht geteilt wird, dass die Dauer der Belastung für die "orthopädische Verträglichkeit" ähnlich wichtig ist wie die Intensität. Wenn mir nach 50 min. die Füße und ein Knie weh tun, dann ist das fast egal, ob ich 6 min oder 5 min pace gelaufen bin.

    Daher habe ich dieses Jahr mich bewusst lange auf relativ kurze DL beschränkt, aber schon ca. 3-4 Monate nach Wiedereinstieg Versuche mit "Bergsprints", auch Sprints auf einem Rasenplatz gemacht. (Leider ist der Sportplatz hier abgeschlossen und zum offenen Training einmal in der Woche hatte mich im Sommer noch nicht getraut...) Da fehlte mir zwar die Grundlage und ich war nach recht wenigen Wdh. schon total platt, aber orthopädisch war das völlig unproblematisch, da sehr kurze Belastungen.

    In der Jugend vor gut 30 Jahren habe ich mehrere Jahre Mittelstreckentraining gemacht (BL mit 15 Jahren ca. 59/400, 2:56/1000 und 10:40/3000), da bin ich praktisch nur schnell gelaufen (Renntempo in Intervallen/Wiederholungsläufen und auch die DL oft eher zügig) und war nie verletzt (wobei das natürlich Umfänge weit unterhalb des Leistungssportniveaus waren).
    (Mir ist klar, dass man als Teenager anders trainieren muss, ich habe ja auch nicht vor, hauptsächlich 200er in 34 sec zu kloppen.)
    Insofern ist es zwar nur eine unsystematische und nicht "ausgewertete" persönliche Erfahrung, aber daher bin ich skeptisch bzgl. der Weisheit "viel langsamer Umfang kein Problem, aber Tempo macht den Körper kaputt".
    Mein Schulweg war zu kurz...

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    DerC (17.01.2019)

  4. #1178
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.999
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Jeder Jeck ist anders und natürlich müssen Eigenheiten wie altersbedingte Erscheinungen oder orthopädische Einschränkungen bei der Trainingsgestaltung berücksichtigt werden.
    Es gibt auch Anfänger, die, warum auch immer, ohne weiteres RuckZuck von 0 auf 70-80 Wkm und gleich mit sub45 oder schneller einsteigen.

    Der eine verträgt Tempo, geht aber nach 12km auf Krücken, der andere kann 100km laufen, braucht aber nach 100m Sprint ein Beatmungsgerät.

    Generell muss man die Dinge immer in Relation betrachten.
    Es gelten zwar allgemein die üblichen Trainingsprinzipien aber konkretes Training ist immer so individuell wie der Athlet selbst.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    JoelH (14.01.2019)

  6. #1179

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Läufer A in dem Beispielplan hat, wenn ich recht verstehe, auch 40% "schnell" (IV und TDL). Selbst wenn das als "oder" gemein war, sind knapp ein Drittel "schnell" (ca. 8 von 27 km/Woche). Das ist zwei bis viermal so viel wie man machen dürfte, wenn man sich an die 10% schnell Faustregel hielte.

    Ich meine, dass man die Profi-Pläne nicht enfach so runterskalieren kann. Mehr ist bis zu einem gewissen (recht hohen) Umfang immer besser. Aber sehr viel Umfang schafft man eben nur mit sehr hohem aeroben Anteil. Deswegen ist der ja bei Skilanglanglauf und Radfahren, wo die Umfänge noch höher sind, noch höher als bei Läufern.

    Ich wäre daher sehr vorsichtig bei der Übertragung auf Umfänge von ca. 1/4 der Profis (40-50 statt 160-200 km/Woche, nach gelaufener Zeit gerechnet, ist es vielleicht ein Drittel). Da ist eben der Umfang nicht in dem Maße ausgereizt. Entsprechend kann ohne Übermüdung/Überlastung mehr Qualität gemacht werden. Bzw. bleibt umgekehrt, wenn man die 90% Grundlage auf geringe Umfänge überträgt, eben sehr wenig für Schwellen- oder gar Tempotraining übrig.
    Zumal sich die Ausdauergrundlage auch besser alternativ (zB Rad usw.) trainieren lässt. Das machen ja einige Profis, die wg. Verletzungsanfälligkeit/-historie nicht die nötigen Umfänge laufen können.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  7. #1180

    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    So, meine Wochenplanung steht. Heute 4x1000 IV. Ziel um 4:55. Geworden sind es

    4:52 Puls max 149/174
    4:48 Puls max 152/174
    4:53 Puls max 153/174
    4:58 Puls max 149/174

    Jeweils 400 m TP. Eigentlich wollte ich 500 m. Falsche Einheit auf die Uhr geladen. Im dritten Intervall gelitten, der letzte ging komischerweise etwas besser.

    Morgen Pause, Mittwoch dann TDL 6 KM. Ziel 5:10-5:15. Danach dann bis Sonntag 2 ruhige Läufe.

    Danach dann weiter gucken. Ziel ist es, den TDL langsam aber sicher Richtung 5:00 zu bringen. Und wenn es bis Mai dauert. Und eben gucken, wie ich 40 WKM auf mittlere Sicht so vertrage.

    Zu der Diskussion Läufer a oder b: ich versuche eine Mischung. A ist zu langweilig, B zu ambitioniert für mich. Mitte Februar mal gucken, wo ich stehe.

  8. #1181
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.999
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Ich finde es etwas schade, dass meine Ausführung nur auf die Gegenüberstellung Läufer A vs. Läufer B, die eigentlich nur zu Veranschaulichung gedacht war, reduziert wird. Vielleicht ist eine Diskussion über trainingstechnische Grundprinzipien hier aber vielleicht wirklich mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Denke niemand kommt auf die Idee, Profipläne für Anfänger einfach runterzuskalieren, genau so wenig wie eine Pauschalaussage "max. 10% schnell" für bare Münze zu nehmen.

    Trotzdem gelten gleichermaßen die gleichen Trainingsprinzipien, zumindest in ähnlicher Form.

    Mountaineer, schon mal überlegt längere Grundlagen-Einheiten auf dem Rad zu absolvieren? Vielleicht wäre das eine Möglichkeit Ausdauer aufzubauen mit sanfterer orthopädischer Belastung als mit längeren Läufen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Fast_Walker (15.01.2019)

  10. #1182

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Ich trainiere derzeit noch langweiliger als A; im Nov/Dez vorher habe ich aber mehr unterschiedliche Sachen gemacht.
    Es ist nur insofern etwas irreführend, da ich viele dieser Läufe nicht gleichmäßig laufe. Oft ist mindestens der erste km oder mehr deutlich langsamer, unterwegs gibt es fast immer Fahrtspielelemente und das Ende laufe ich manchmal auch wieder langsamer.. Teilweise ist das ein bißchen das Feiertags/WinterNotprogramm, zumal ich momentan etwa einmal pro Woche Angst habe, eine Erkältung eingefangen zu haben, wenn auch bisher nix ausgebrochen ist. Am Samstag wollte ich eigentlich länger laufen, aber als der Regen dann nicht nachließ, habe ich Schluß gemacht. Heute hatte ich Intervalle erwogen, fühlte mich dann aber halb erkältet, beim Laufen dann aber wieder ganz gut, so dass es ein etwas zügigerer DL geworden ist. Jetzt meine ich aber schon wieder, Halsschmerzen zu spüren...

    18.12.18 Di 7km Lockerer/mittlerer DL
    20.12.18 Do 7km Lockerer/mittlerer DL
    22.12.18 Sa 10,3km ca. 55 min
    24.12.18 Mo ca. 8km 42:25:00
    26.12.18 Mi ca. 5,5 km?
    30.12.18 ca.7km
    01.01.19 Di ca. 7km Locker/mittel
    02.01.19 Mi ca. 7km Mittel-zügig
    04.01.19 Fr ca. 7km 36:23, ca. 5:12
    06.01.19 So ca. 7km Mittel zügig
    07.01.19 Mo ca. 7km Fahrtspiel/Schwelle 35:24
    10.01.19 Do ca. 7km 37:04 5:18
    12.01.19 Sa ca. 8km 43:08 5:24
    14.01.19 Mo ca. 8km 41:57 5:15
    Mein Schulweg war zu kurz...

  11. #1183

    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    MikeStar, mir helfen deine Ausführungen sehr. Ich sauge quasi alles auf. Aber in der Tat: hier ist der falsche Ort, um Leute damit zu erreichen. Ich würde gerne. Aber mir fehlt das Niveau, auch nur einen Teil davon umzusetzen. Aber dennoch verstehe ich, was du meinst. Interessant finde ich den Ansatz mit dem Radfahren. Soweit ich hier immer lese, sagen alle, dass für laufspezifisches Training radfahren bestenfalls als Crosstraining taugt. Ich werde es bald erfahren, denn im Sommer bin ich viel damit unterwegs.


    @ Mountaineer

    Sieht in jedem Fall klug und vernünftig aus. Deine Hypochondrie eher nicht :-D

    Und der Lauf von heute geht klar Richtung sub50. Dafür sind wir doch alle hier :-))

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fast_Walker:

    TomRun (16.01.2019)

  13. #1184

    Im Forum dabei seit
    30.12.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Ist auch eine Frage des Gedulds. Ich habe früher immer den Fehler gemacht, zu verbissen mich an eine Zielzeit zu klammern, die für mich zum damaligen Zeitpunkt unerreichbar war. Und jetzt renn ich die Strecke 5 Minuten schneller als damals im Hochgeschwindigkeitstempo. Ich vermisse Trainingspläne, die über einen langfristigen Zeitraum gehen.

  14. #1185

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Sub 50 würde ich ziemlich sicher schaffen; um 5:00 fühlt sich zügig, aber nicht allzu schnell an und ich bin Ende November schon mal meine 7km Runde unter 35 gelaufen. Ich will aber erst einen 5km WK mit Ziel sub 23 laufen. 10 km gäbe es einen wohl ganz netten in der Nähe Ende März (und auch sehr flach und recht schnell) Das Ziel wird bis dahin vermutlich schon ein bißchen ehrgeiziger sein als sub 50.Wenn unter 23 in zwei Wochen klappt, denke ich für März eher an ca 47-48

    Bzgl. Radfahren. Eher nicht. Ich bin nie sportlich radgefahren, besitze auch kein Rennrad. Ich bin zwar jahrelang als Verkehrsmittel radgefahren, aber ich fahre nicht besonders gerne länger Rad (und beim schnellen Radfahren wird mir etwas mulmig, obwohl ich noch nie ernst gestürzt bin). Und zeitlich wäre das noch aufwendiger, da Laufen viel intensiver ist. Statt einer Stunde Laufen zwei Stunden Rad habe ich überhaupt keine Lust drauf.
    Dass die Umfänge bisher so gering bleiben, liegt auch ein bißchen am Wetter, meine Gelenke fühlen sich relativ gut.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  15. #1186
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    So, ab Montag steige ich in den sub54 Plan 10km von Steffny ein. Zeitlich sollte ich das unterbringen können. Ich freue mich schion riesig.

    Heute wollte ich eigentlich einen normalen 9km DL machen in 6:50. Es war aber doch etwas zu glatt heute früh, da habe ich dann nach 5.5km abgebrochen und spontan 4x400 @5:00 (2:00, 1:59, 1:57, 2:00) auf einem griffigen Teilstück gemacht, jweils mit 1:30min GP. Es war hart nach den 5km "einlaufen" aber soweit ok. Fühle mich "bereit" für den Plan der die Grundlage für den "Angriff auf die sub50" dieses Jahr (wann auch immer) bilden soll.
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  16. #1187

    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Super FaRoRa. Das wird. Dieses Jahr schaffen wir es! Die Werte sind doch schon absolut im Rahmen für den 54er.

    Ich habe jetzt erst mal 10 Tage Pause. Mindestens. Gürtelrose.
    Egal. Danach in Ruhe weiter.

  17. #1188
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Gute Besserung Fast_Walker!
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  18. #1189
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    855
    'Gefällt mir' gegeben
    269
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    @F_W: Gute Besserung

    @FaRoRa: Bin jetzt in der 3. Woche des gleichen Plans - Ziel ist aber Sub52 daher sind die Tempi leicht angepasst! Läuft soweit alles wie gewünscht und bin gespannt was am Ende rauskommt! Schon jetzt: Schönen Start in den Plan!"

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    FaRoRa (19.01.2019)

  20. #1190

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Gute Besserung, Fast-Walker. Hoffentlich hat das Laufen nicht zu der Immunschwäche beigetragen. Gürtelrose ist ja fast immer eine Folge von geschwächtem Immunsystem. Ich hatte das auch schonmla, zum Glück ist es sehr glimpflich verlaufen (es kann wohl auch sehr schmerzhaft sein).

    Hier geht es zwar halbwegs mit der Glätte ("nur" Schnee/Reif, kein Eis, jedenfalls bis gestern, mal sehen, wie es nachher aussieht), ich werde mich aber auch erstmal auf DL beschränken, vielleicht Montag oder Dienstag nochmal was schnelleres.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  21. #1191
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Fast_Walker Beitrag anzeigen
    Super FaRoRa. Das wird. Dieses Jahr schaffen wir es! Die Werte sind doch schon absolut im Rahmen für den 54er.

    Ich habe jetzt erst mal 10 Tage Pause. Mindestens. Gürtelrose.
    Egal. Danach in Ruhe weiter.
    Hallo FAST_WALKER,

    erst mal gute Besserung von mir.

    Habe diese Woche einen Bericht gesehen der eine Impfung gegen Gürtelrose empfiehlt und gerade mal nachgeschaut. Evt. kannst du dich hier mal informieren. Kann so weit ich weiß immer wieder auftreten und ich denke aktuell auch darüber nach.

    https://www.impfen-info.de/impfempfe...herpes-zoster/

    Gleich als Hinweis - ich möchte hier KEINE Diskussion über Sinn und Zweck von Impfungen führen - das muss/soll jeder für sich entscheiden.

    LG Uwe
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  22. #1192
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    @F_W: Gute Besserung

    @FaRoRa: Bin jetzt in der 3. Woche des gleichen Plans - Ziel ist aber Sub52 daher sind die Tempi leicht angepasst! Läuft soweit alles wie gewünscht und bin gespannt was am Ende rauskommt! Schon jetzt: Schönen Start in den Plan!"
    Sehr gut. Ich hatte den Plan bereits letztes Jahr erfolgreich durchgezogen. Es kam eine 53:xx dabei raus. Also praktisch eine Punktlandung.

    Wünsche Dir viel Erfolg und kein Infekt der wieder alles über den Haufen wirft.
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  23. #1193

    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Vielen dank für die netten Wünsche. Scheint eher glimpflich abzugehen. Mit der Impfung beschäftige ich mich gerade schon. Danke für den Link!

    Die gesteigerte Laufumfänge in Verbindung mit harten 2 Wochen im Büro haben mit Sicherheit ihren Anteil an der Geschichte. Habe bei den letzten schnellen Einheiten schon befürchtet, dass es zu viel für das Imunsystem ist. Dachte aber eher an eine Erkältung...

    Euch allen gute und sichere Läufe! Passt auf euch auf bei den zu erwartenden kalten Tagen.

    Wenn alles klappt, steige ich nächsten Samstag wieder vorsichtig ein.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fast_Walker:

    bike_and_run (19.01.2019)

  25. #1194
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.479
    'Gefällt mir' gegeben
    405
    'Gefällt mir' erhalten
    1.500

    Standard

    Zitat Zitat von bike_and_run Beitrag anzeigen
    Habe diese Woche einen Bericht gesehen der eine Impfung gegen Gürtelrose empfiehlt und gerade mal nachgeschaut. Evt. kannst du dich hier mal informieren. Kann so weit ich weiß immer wieder auftreten und ich denke aktuell auch darüber nach.

    https://www.impfen-info.de/impfempfe...herpes-zoster/

    Gleich als Hinweis - ich möchte hier KEINE Diskussion über Sinn und Zweck von Impfungen führen - das muss/soll jeder für sich entscheiden.

    LG Uwe
    Da schaut man, (weil es sonst nichts mehr zu lesen gibt ) in einen Fred, der potentiell weniger Infos für mich bereit hält und dann lese ich diesen Hinweis Wäre ich ja gar nicht auf die Idee gekommen, dass man sich auch nachträglich gegen das Widerauftreten der Gürtelrose impfen lassen kann. Hab in meine Leben immer mal wieder "das Zeugs" ziemlich nahe am linken Auge bekommen und die Aussicht, davon in Zukunft verschont zu bleiben, find ich nicht übel. Mal bei Gelegenheit meine Hausärztin fragen Danke für den Hinweis

    Und dem Fast-Walker gute Besserung wünsche.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    bike_and_run (21.01.2019)

  27. #1195
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Da schaut man, (weil es sonst nichts mehr zu lesen gibt ) in einen Fred, der potentiell weniger Infos für mich bereit hält und dann lese ich diesen Hinweis Wäre ich ja gar nicht auf die Idee gekommen, dass man sich auch nachträglich gegen das Widerauftreten der Gürtelrose impfen lassen kann. Hab in meine Leben immer mal wieder "das Zeugs" ziemlich nahe am linken Auge bekommen und die Aussicht, davon in Zukunft verschont zu bleiben, find ich nicht übel. Mal bei Gelegenheit meine Hausärztin fragen Danke für den Hinweis

    Und dem Fast-Walker gute Besserung wünsche.

    Gruss Tommi
    Für was Langeweile manchmal gut ist
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  28. #1196
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Der Einstieg in den sub54 Plan ist gelungen! Heute standen 5 km EL/AL + 6km TDL @5:55 / 85% an. Hat geklappt, es sind 6km @5:52 in 87% geworden. Pulsmessung am Handgelenk + Stryd für Pace.

    So kann es weiter gehen.
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von FaRoRa:

    binoho (24.01.2019)

  30. #1197
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Heut stand wieder der 6km TDL auf dem Trainingsplan. Owohl gleiche Ausführung (Pace 5:55, Tageszeit, vorab EL 2km), fühlte der sich härter an als die Woche davor. Das AL musste ich von 3km auf 1km reduzieren. Was war passiert?

    Der Plan fordert mich! Am Sonntag waren es nämlich 15km DL, am Di 6x400 IV, insges. 9km.

    Glaube aber, dass ich jetzt ganz gut drin bin im Plan. Es gibt am Sonntag einen 17km DL und dann Di 3x1000 und Do immer der 6km TDL.

    Mehr würde ich momentan nicht verkraften.
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  31. #1198
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.672
    'Gefällt mir' gegeben
    559
    'Gefällt mir' erhalten
    608

    Standard

    Wie war denn dein Puls heute, im Vergleich zur letzten Woche ? War die Strecke glatt ? Mein heutiger Tempolauf wurde durch anhaltenden Schneefall (auf Asphalt) zunehmend behindert, auch wenn noch schwache Form sowieso dazu kam.

  32. #1199
    Avatar von FaRoRa
    Im Forum dabei seit
    07.03.2018
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Wie war denn dein Puls heute, im Vergleich zur letzten Woche ? War die Strecke glatt ? Mein heutiger Tempolauf wurde durch anhaltenden Schneefall (auf Asphalt) zunehmend behindert, auch wenn noch schwache Form sowieso dazu kam.
    Der Puls war minimal höher. 87% zu 88%. Immer noch zu hoch, Steffny fordert 85%. Denke aber, das wir sich noch einpendeln.

    Glat war es nicht. Bedingungen gar nicht so schlecht. Ja, kalt (-1) schon.
    "Trainiere nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines (Trainings-)Gesetz werde. " (FaRoRas läuferischer Imperativ)

  33. #1200
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    855
    'Gefällt mir' gegeben
    269
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Zitat Zitat von FaRoRa Beitrag anzeigen
    Der Puls war minimal höher. 87% zu 88%. Immer noch zu hoch, Steffny fordert 85%. Denke aber, das wir sich noch einpendeln.

    Glat war es nicht. Bedingungen gar nicht so schlecht. Ja, kalt (-1) schon.
    ....das (87/88) würde ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht so eng sehen, zumal bei Kälte der Puls tendenziell ja auch eh etwas höher ist?! Ansonsten lauf doch mal den TDL mit 6:00 /km, dafür die 1.000 IV etwas schneller (5:20/km statt 5:24/km) - die Planvariante stammt aus Steffnys Buch "Optimales Lauftraining"

    Zitat Zitat von FaRoRa Beitrag anzeigen
    ....Glaube aber, dass ich jetzt ganz gut drin bin im Plan. Es gibt am Sonntag einen 17km DL und dann Di 3x1000 und Do immer der 6km TDL. ....

    ...den 9 km ruhigen Dauerlauf am Samstag lässt du aus?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. dritter Versuch mit dem Laufen zu beginnen - nun solls klappen!
    Von mymomo im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 17:56
  2. Jetzt sollte es klappen zum 10km Lauf
    Von Ralph-läuft-mit im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 21:31
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 09:43
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 23:35
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.06.2004, 13:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •