+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    17.09.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Frage Polar-Zonen versus spiroergometrische Zonen

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu Herzfrequenzzonen und Trainingsintensität.
    Ich bin 79kg, 175cm, 50J.; männlich,
    Max.Puls 182

    Im Januar habe ich einen spiroergometrischen Test und einen Laufbandtest machen lassen.
    Es ergaben sich fürs Laufen folgende Belastungszonen:
    Ga1 lang: 136-147 +/-5
    Ga1 mittel 148-167 +/-5
    Ga 1/2 168-177 +/-5
    Ga2 ab 178

    Nun trainiere ich mit einem Polar-Pulsmesser.
    Der gibt mir folgende Zonen an,
    wenn ich den Maximalpuls 182 eingebe:
    Zone 1: 92-109
    Zone 2: 110-127
    Zone 3: 128-146
    Zone 4: 147-164
    Zone 5: 165-

    Nun meine Fragen:
    - Welche Zonen entsprechen sich? (also ist: Ga1 lang - Zone 2 oder 3 oder irgendwo dazwischen)
    - Welche Vorgaben soll ich nutzen?

    Hintergrund:
    Wenn die Vermutung stimmt, dass Zone 2 dem Ga1 lang entspricht, dann liegt das ja fast 20 Schläge höher!
    Ich erinnere mich allerdings noch, dass der Arzt - der früher selbst Triathlet auf Weltklasseniveau war- mir damals sagte: Sie müssen also schon um 145 belasten, damit das überhaupt etwas nützt.

    Eindrücke:
    - Wenn ich meine langen Läufe laut Polar-Trainingsplan in Zone 2 (Polar) mache, habe ich große Probleme, in diesem Bereich zu bleiben.
    - Im oberen Bereich von Zone 3 - ca. 138- 148- fühle ich mich sehr gut.

    Herzlichen Dank für jegliche Rückmeldung und Erfahrung.

    Tom.Braun

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.249
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Hi Tom ,

    wir haben ja jetzt September - vielleicht solltest Du den Test vom Januar erneut ausführen.
    Abgesehen mal davon: bei einem max. Puls von 182 GA2 ab 178 zu empfehlen, würde ich hier gerne zur Diskussion stellen - sollst Du dort permanent an der Kotzgrenze laufen?

    Knippi

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    17.09.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ist ja die Frage, ob der Maximalpuls so passt.
    Ich bin neulich mal 1 km maximal gelaufen und kam auf 178.

  4. #4
    you cant burn if you never catch fire
    Im Forum dabei seit
    09.07.2011
    Beiträge
    530
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mach das was dein Arzt und dein Gefühl dir sagt. Um 140-145 ist sehr gut für die lockeren Läufe. Langsamer muss nicht sein und wird auch nur mit schleppendem Tempo gehen.

    Nutz die Zonen 136-167 für Dauerläufe (von locker/ruhig bis zügig)

    E: Benutz es einfach nur für Dauerläufe , die Ergebnisse vom Test sind wohl auch veraltet und nichtmehr ganz brauchbar. Machs nach Gefühl und pace bei den Temposachen.
    "Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


    sub16...dare to dream

  5. #5
    Avatar von MarkInNeuss
    Im Forum dabei seit
    12.06.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    348
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich würde die langen Läufe wirklich richtig langsam laufen und das heisst bei mir z.B. (maxHR183), dass ich versuche unter HF 130 zu bleiben.

  6. #6
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.201
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von TomHMB Beitrag anzeigen
    Belastungszonen:
    Ga1 lang: 136-147 +/-5
    Ga1 mittel 148-167 +/-5
    Ga 1/2 168-177 +/-5
    Ga2 ab 178

    Nun trainiere ich mit einem Polar-Pulsmesser.
    Der gibt mir folgende Zonen an,
    wenn ich den Maximalpuls 182 eingebe:
    Zone 1: 92-109
    Zone 2: 110-127
    Zone 3: 128-146
    Zone 4: 147-164
    Zone 5: 165-

    Nun meine Fragen:
    - Welche Zonen entsprechen sich? (also ist: Ga1 lang - Zone 2 oder 3 oder irgendwo dazwischen)
    - Welche Vorgaben soll ich nutzen?

    Kannst Du Die Polar Sportzonen denn nicht unabhängig vom Maximalpuls einstellen (welches Model hast Du, benutzt Du software?)

    Bei meiner Ergospirometrie wurde die HRmax garnicht ermittelt (lediglich HRpeak. Reicht auch völlig aus, denn die Zonen werden ja ausgehend von der aeroben Schwelle "ermittelt").
    Du müsstest doch Deine Schwellenerte AT und UT (aerobe, anaerobe) beim Test bekommen haben.
    Die AT ist bei Polar (habe das extra im Polar Forum nachgefragt) zwischen Zone 2 und 3. Die UT zwischen 4 und 5.

    Meine Interpretation also:

    Ga1 lang: 136-147 +/-5 =Zone 2
    -->AT
    Ga1 mittel 148-167 +/-5 =Zone 3
    Ga 1/2 168-177 +/-5 =Zone 4 (wobei Zone 4 viel zu "krasss" ist, vorausgesetzt Deine HRmax stimmt!)
    -->UT
    Ga2 ab 178 =Zone 5


    PS: Da ich auch nur Laie bin und lediglich für mich selbst sprechen kann (bei mir passt es so mit der Einteilung)
    hör lierber auf Dein Gefühl bevor Du Dich zwingst unbedingt in irgendwelchen Zonen zu bleiben!

    Kannst Du das denn nicht in dem Institut erfragen, wo der Test gemacht wurde (ich habe das so gemacht)?
    was willste machen, nützt ja nichts

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    17.09.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo RennFuchs,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort.
    Ich laufe mit dem Polar RX3 und kann die Zonen frei konfigurieren. Das werd' ich tun!

    Viele Grüße

    Thomas

  8. #8
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.201
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von TomHMB Beitrag anzeigen
    ...
    Ich erinnere mich allerdings noch, dass der Arzt - der früher selbst Triathlet auf Weltklasseniveau war- mir damals sagte: Sie müssen also schon um 145 belasten, damit das überhaupt etwas nützt.

    ... was überhaupt nützt? Verbesserung der intensiven Ausdauer, dann hat er recht.
    (Aber die Schlussfolgerung wäre ja daß extensives Ausdauertraining unnütz wäre - irgendwie seltsam)
    was willste machen, nützt ja nichts

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    17.09.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das ist jetzt natürlich aus dem Zusammenhang gerissen.
    Ich wollte damit sagen, dass er auch einen anderen Pulsbereich beschrieben hat, als den, den Polar mir vorgab.
    Der Arzt sprach dabei von meinem Ga1 lang Bereich, der ja genau da angesiedelt ist.
    Zuletzt überarbeitet von TomHMB (20.09.2012 um 13:11 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Stützredli
    Im Forum dabei seit
    08.10.2011
    Ort
    CH
    Beiträge
    551
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkInNeuss Beitrag anzeigen
    Ich würde die langen Läufe wirklich richtig langsam laufen und das heisst bei mir z.B. (maxHR183), dass ich versuche unter HF 130 zu bleiben.
    Muss man wohl für sich selbst rausfinden. Meiner ist ebenfalls bei 183 - mehrfach unter Nahtodintensität erprobt (inkl. Spiro bis zum Abbruch). Ich laufe nie unter 140 im Schnitt (jedoch ganz knapp darüber schon) - sonst müsste ich das Hobby wechseln, so langweilig wäre das (für mich!). Selbst bei den 30-35ern gehe ich regelmässig mit rund 142im Schnitt rein, sodass dank Endbeschleunigung igendwas über 145 am Schluss steht. Aber ich laufe im Flachen sowieso nach Pace und kontrolliere den Puls erst im nachhinein.

    Bei 183 max haben die Jungs von der Spiro (war ein ETH-Spin-off aus Bewegungswissenschaftlern und nicht irgendwelche "Fitnesstrainer" nur zur Info) folgende Einteilung gegeben <128 regenerativ, GA1 128-151, GA2 151-167, Schwellentraining 167-177, Maximal 177-183 (und die selbe Einteilung nochmals mit paces). Zu nahe am regenerativen will ich ja nicht laufen, wenns kein regenerativer Lauf sein soll, also wirds schön eingemittet, was ungefähr mit meinen Paces übereinstimmt
    Zuletzt überarbeitet von Stützredli (21.09.2012 um 16:50 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Suunto T6 und HF-Zonen
    Von Tompi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 19:08
  2. HF Zonen
    Von Holgi68 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 21:11
  3. Einstellen der Polar Sport Zonen
    Von Jagdkommando im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 16:43
  4. Sigma onyx pro versus Polar RS 100
    Von Gugu im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 14:51
  5. während des trainings zonen wechseln !!
    Von soonw im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 11:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •