Forum - RUNNER'S WORLD

Thema geschlossen
Seite 3 von 31 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 770
  1. #51
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Oh weia - mönsch, was machst du für Sachen!! (und sowas auch noch in den Ferien)
    Ich wünsch dir gute Besserung und halt den Kopf hoch!!
    LG
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  2. #52
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.110
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    167

    Standard

    Gute Besserung, hoffentlich wirken die 2 Medikamente dann zusammen besser und du bist dann länger als 1 Woche Anfallsfrei.
    LG Anke
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Heute wieder neues von mir

    Gestern Nacht hatte sich der Zustand kurz verschlechtert, denn nach einem kurzen Anfall hat die Atmung kurzzeitig nicht mehr ausgereicht um mich genügend zu versorgen, das hat sich aber schnell wieder gelegt. Der Anfall kam wohl von der Gehirnerschütterung. Morgens dann der Schock: der Arzt wolltenur eine ambulante Umstellung machen. Als der mir l das bei derVisite gesagt hat bin ich sobald der raus war erst mal zusammengebrochen.
    Meine bettnachtbarin und die Schwestern mussten mich gut eine Stunde lang beruhigen. Nach viel Theater beginnen wir heute Abend nun doch mit der einschleichung. Bis Freitag muss ich also mindestens hier bleiben, wenn ich Glück habe kann ich fr dann auch gehen und der Rest wird dann ambulant gemacht. Vorausgesetzt es gibt keine Nebenwirkungen

    Morgen wieder neues

  4. #54
    langsamer als ein Meerschweinchen Avatar von Mimimiie
    Im Forum dabei seit
    21.09.2011
    Ort
    Frechen
    Beiträge
    1.545
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auwei, das ist ja alles andere als feierlich bei dir in letzter Zeit. Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung und drücke dir ganz fest die Daumen, dass das mit der Umstellung klappt.
    Für mich als medizinischer Laie ist das bei deiner Vorgeschichte, bzw. der Häufigkeit deiner Anfälle in der letzten Zeit nicht wirklich nachvollziehbar, dass der Arzt nur eine ambulante Umstellung machen wollte
    Challenge:
    100 Liegestütze am Stück || 25 im Moment || nur noch 75 fehlen

  5. #55
    JensR
    Gast

    Standard

    Wünsch dir gute Besserung!

    Gruss,
    Jens

  6. #56
    Dr Papscht het z'Spiez s'Späck bschteck z'schpät bschtäut. Avatar von xBLUBx
    Im Forum dabei seit
    24.01.2012
    Ort
    Bern
    Beiträge
    1.192
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Joeylea

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung!

    LG Blub

  7. #57
    wieder da Avatar von Lauf Bubi lauf!
    Im Forum dabei seit
    05.08.2010
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    519
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Lea,

    ich bin über den unsäglich peinlichen Hundethread auf Dich und Dein Tagebuch aufmerksam geworden und möchte Dir sagen, dass ich Deine Einstellung und Deine Stärke, mit der Du Dein Schicksal annimmst und Dein Leben lebst sehr bewundere.

    Alle Achtung, da können viele (auch ich) noch was lernen!

    Ich wünsche Dir gute Besserung und, dass Du bald wieder auf die Beine kommst.

    Lass Dich nicht unter kriegen.

    Viele Grüsse vom Bubi.
    PB: 5 km 26:27 (2013) 10 km 54:54 (2013) HM 2:11:xx (2015)

    in 2017/2018 gelaufen, geradelt und geschwommen:
    04.17 3h-Benefizlauf Seligenporten - 13 Runden -
    05.17 RTF 110 km - 4 h -
    06.17 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    07.17 Sprinttriathlon Nittenau - 1:25 h -
    07.17 Sprinttriathlon Velburg - 1:30 h -
    04.18 3h-Benefizlauf Seligenporten - 12 Runden -
    05.18 RTF 100 km - 3:45 h -
    06.18 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    Sportpause und Geduld seit ca. Ende Juli

  8. #58
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Lea!

    Nachträglich noch alles Gute zum neuen Jahr! Vor allem wünsche ich Dir viel gesundheitliche Stabilität ohne Anfälle. Deine läuferischen Leistungen, von denen Du berichtest, sind ja wirklich kein Anlaß, Dein Licht unter den Scheffel zu stellen. Ich hoffe sehr, daß Dich die Epilepsie nicht weiter ausbremst und daß Du auch bald mal wieder schwimmen gehen darfst.

    Und für Jo und seine Augen natürlich auch alles Gute!

    Gruß
    Matthias
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  9. #59

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Genesungswünsche

    Die Nacht von gestern auf heute war wieder ein wenig abenteuerlich und die Lage hatte.sich.wieder ein.bisschen verschlechtert.
    Kurz nachdem ich die keppra genommen hatte, habe ich einen ordentlichen reizhusten bekommen
    Das wurde dann nachher schon fast Asthma artig, aber die.Schwestern haben mir.Auf.Anordnung vom Arzt einfach mal eine tavor in den Mund gedrückt und nachdem ich.zwischendrin eine.Sättigung.von um.die.gefühlten.80 hatte bin. Ich völlig vernebelt aber immerhin ohne Anfall eingeschlafen. Heute werde ich also noch mal.einen.lufu.durchsetzen müssen. Hoffentlich fällt der.wieder normal aus. Ich.werde.berichten

    Ich habe es gestern dann mal geschafft mich durch meinen erstellten Hundethreat zu
    Lesen, aber dazu.schreib ich später was den ich denke ich könnt euch denken was ich
    Von so manchem was da steht halte.

    Ps: danke an die leute die mir da hinten.Mut zugesprochen haben )):

    Grüße
    Joey

  10. #60

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Heute Morgen habe ich die Visite verpasst und gerade eben einen eeg gemacht.
    Ergebnisse liegen noch nicht vor, aber seit. Letzter Nacht besteht Verdacht auf Asthma ekg ist in
    Ordnung Blutdruck tw tief

  11. #61
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Noch mal: Gute Besserung und lass dich in Ruhe und komplett durchchecken! Bist du im KH BOH????(Falls ja, dann schick ich dir mal ne PN)
    Falls ich dir einen gut gemeinten Tipp geben darf: lass das mit dem Hundefaden - schreib da nichts zu und hake es ganz schnell ab und denk nicht mehr drüber nach!!!
    Viele haben erst gar nicht richtig gelesen, bevor sie ihren Senf abgegeben haben und wenn doch, dann bewirkst du bei denen auch kein Umdenken, wenn du die Hintergründe noch mal detailliert erklärst!
    Also: Schon deine Reserven für Dinge, die wirklich wichtig sind!!!
    So und nun komm wieder auf die Beine!!!
    Grüße
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  12. #62

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hänge jetzt am Sauerstoff und es geht seit 2 Stunden berg ab

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wieder neues und endlich mal mehr oder weniger erfreuliches von mir:

    Es geht mir wieder besser
    Nachdem die Ärzte in Borken mir täglich min eine Tavor gefüttert und gesagt haben, dass sie momentan nicht mehr tun können als die Medis zu geben und keine Lungentests vor Ort machen können haben wir mich selbst entlassen. Da EKG und EEG in Ordnung waren und die eben bis auf die Medis die ich jetzt Zuhause nehme nichts machen können würde es ja auch nichts bringen dort zu bleiben. Geplant ist jetzt möglichst bald einen erneuten Termin bei einem Arzt zu machen der sich noch einmal die Lunge ansieht, da selbst der Oberarzt sagte, hört sich nach Asthma an, und die Keppra Dosis auf mindestens 3000 mg pro Tag zu erhöhen. Gleichzeitig nehme ich momentan 450mg Lamo am Tag, dass ab nächste Woche langsam in 25 er Schritten reduziert werden soll. dazu soll ich nun bald auch ein anderes, auf dem Markt noch relativ neues, Notfallmedikament bekommen, den genauen Namen habe ich allerdings vergessen. Die Nw vom Keppra lassen langsam nach und die Cortison-Tabletten die ich 3x Täglich bekomme zeigen nur geringe Nw`s auf. In meinem Falle ist es Haarausfall.

    Jetzige Medikation:
    - Morgens: 225mg Lamo, 250mg Keppra, 200mg ACC, 2mg Cortison
    - Mittags: 200mg ACC, 5mg Cortison
    - Abends: 225mg Lamo, 250mg Keppra, 200mg ACC, 2mg Cortison

    Warum das Cortison so eingeteilt ist, oder warum ich überhaupt welches bekomme, hat die Ärztin mir
    nicht so wirklich gesagt. Sie hat irgendwie nur Ausflüchte von sich gegeben, es kann aber auch sein, dass ich das nur nicht so
    richtig mitbekommen habe, weil ich schon halb am schlafen war als sie mir den Kram gesagt hat. Wie dem auch sei. Den ACC soll ich noch nehmen bis sich der Husten gelöst hat und wegen dem Cortison usw. muss ich ja sowieso zum Arzt.

    Wieso und warum in dieser (bekloppten?) Dosierungen weiß der Geier. Wie gesagt: wir versuchen schnell die passenden Termine zu bekommen und dann kann der Mist von Cortison hoffentlich wieder weg. (Bevor ich davon Fett werde!) Der Lufu den ich ja vor kurzem erst gemacht hatte war zwar in Ordnung, aber ich blicke da eh nicht mehr durch.

    Das schlimmste habe ich also erstmal überstanden



    Fest steht jedenfalls, dass wir nun von der KK ein vernünftiges Pulsoximeter anfordern werden müssen. (hoffentlich wird das
    kein Theater geben, aber bei meinem Glück...) und das wir uns nun nach dem nächsten und letzten Termin bei meinem jetzigen Neuro, endlich einen neuen nehmen.


    Morgen schreibe ich euch noch etwas über den Kh-Aufenthalt und wie es mir in den letzten fünf Tagen so ergangen ist, aber jetzt muss ich erstmal Tabletten futtern und ins Bett

    Joeylea


    Ps: Vielen Dank für all die Genesungswünsche etc.es hat wohl geholfen ;)

  14. #64
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Morgen schreibe ich euch noch etwas über den Kh-Aufenthalt und wie es mir in den letzten fünf Tagen so ergangen ist, aber jetzt muss ich erstmal Tabletten futtern und ins Bett


    Na, dann schlaf`Dich mal gesund!

  15. #65
    wieder da Avatar von Lauf Bubi lauf!
    Im Forum dabei seit
    05.08.2010
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    519
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Lea,

    nach Deiner Äußerung

    Hänge jetzt am Sauerstoff und es geht seit 2 Stunden berg ab
    hab ich mir schon Sorgen gemacht.

    Aber, zum Glück geht's Dir wieder besser.

    Das mit dem Haarausfall ist natürlich Mist, aber das geht bestimmt vorbei, wenn Du das Medikament wieder absetzen darfst.

    Jetzt schlaf erst mal, gute Nacht.

    Grüsse vom Bubi.

    (wollte noch ein Bild von meinem vierpfotigen Freund hochladen, aber ich bringe es auf die Schnelle nicht auf die Reihe)
    PB: 5 km 26:27 (2013) 10 km 54:54 (2013) HM 2:11:xx (2015)

    in 2017/2018 gelaufen, geradelt und geschwommen:
    04.17 3h-Benefizlauf Seligenporten - 13 Runden -
    05.17 RTF 110 km - 4 h -
    06.17 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    07.17 Sprinttriathlon Nittenau - 1:25 h -
    07.17 Sprinttriathlon Velburg - 1:30 h -
    04.18 3h-Benefizlauf Seligenporten - 12 Runden -
    05.18 RTF 100 km - 3:45 h -
    06.18 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    Sportpause und Geduld seit ca. Ende Juli

  16. #66
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.445
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Joeylea Beitrag anzeigen
    Nachdem die Ärzte in Borken mir täglich min eine Tavor gefüttert und gesagt haben, dass sie momentan nicht mehr tun können als die Medis zu geben und keine Lungentests vor Ort machen können haben wir mich selbst entlassen.
    Hi, erst mal: gut, dass es wieder besser ist

    - aber mit Verlaub und aus der Ferne, sieht mir das doch alles sehr amateurhaft aus!

    Wieso können die keine LUFU machen? Son Dingen hat mein Hausarzt.

    Asthma? Wie wäre es denn mit einer Medikamentenunverträglichkeit - bei dem ganzen Zeugs doch nicht auszuschließen und Du hast doch am ersten Tag direkt nach den neuen Medis heftig reagiert - würde doch passen?

    Hast Du Lamo die ganze Zeit schon genommen? 450mg/Tag ....warum jetzt das ausschleichen, mit allen neuen Risiken?

    Es gibt doch Kliniken die speziell auf Epilepsie ausgerichtet sind - m.e: wärest Du deutlich besser aufgehoben!





    gruss hennes

  17. #67
    Avatar von Melli77
    Im Forum dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Joeylea,
    auch meinerseits

    Ich muß gestehen, wie ich anfing Deinen Thread zu lesen, habe ich gedacht .... oh nö, nicht schon wieder jemand der sein ganzes Leben runterleiert.
    Möchte hier niemanden zu nahe treten, aber der ein oder andere hat echt drauf.

    1:0 für Dich, dies ist der erste Thread den ich von vorne bis hinten Zeile für Zeile durchgelesen habe!

    Ich finde es unheimlich stark von Dir, das Du alles hier niederschreibst, man merkt die Energie die in Dir schlummert
    Da könnte sich so manch einer eine Scheibe von abschneiden.

    INFO CORTISON:
    Asthma ist eine entzündliche Erkrankung und da ist Cortison normal und Mittel der ersten Wahl, Hauptziel ist es die Entzündung in Schach oder gar Auszumertzen.

    Sicherlich haben Dich das schon 100 andere gefragt.......... Aber hast Du es mal mit richtigen Epilepsie Spezialisten versucht?
    Ich meine nicht den gut gemeinten Neurologen des Nachbarn X

    ...Pharma/Medizin ist ein wenig mein Baby, die Unterversorgung mit Sauerstoff (Asthma) fördert die Epilepsie.
    Dies ist ein Prozess der sich auch Stunden nach einem Training manifestieren kann.

    Find Dich klasse... mußte mal gesagt werden und halt uns auf dem laufenden!
    +
    Meine Meinung Begleitung Hund WK
    Generell finde ich es nicht gut, weil es einfach zuviele gibt die sich selber überschätzen und so zu einer ungewollten Barriere für andere Läufer werden können, vor allem beim Start.Gefahrenpotential....
    Man müßte also den Lauf aufteilen, vorne ohne, hinten mit Hund... oh man das würde einen Tumult geben.
    Allerdings finde ich auch, das es Ausnahmen gibt und da zählen Menschen, für die es lebenswichtig ist ganz klar dazu.


    Auch von mir
    Gute Besserung


    Viele Grüße
    Melli

  18. #68
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.445
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Melli77 Beitrag anzeigen
    Meine Meinung Begleitung Hund WK
    Die solten wir aber hier aus diesem BLOG/Thread raushalten - die ist in dem einen Thread schon mehr als genug zertreten worden und genug Geschirr kaputt gemacht worden! Vernünftige Vorschläge gibts dort auch - unvernünftige Ansichten noch mehr.

    Danke!


    gruss hennes

  19. #69

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Nachdem ich die letzte Nacht halbwegs gut geschlafen habe geht es mir wieder noch mal ein Stück weit besser.

    Zum Kh in Borken:

    Gut aufgehoben habe ich mich da nicht wirklich gefühlt! Viele unfreundliche Ärzte, viele (mEn schwachsinnige) Medi-Wechsel Ideen usw. usf.

    An Neujahr hatten wir einen ziemlich guten Neurologen (Dr. Schäfer) der sich um mich gekümmert hat. Er gehört zu einem der
    wenigen Kh-Neuros die sich tatsächlich mal um die Patienten Kümmern und Zuhören, bzw. Fragen stellen/ beantworten, was ich in letzter Zeit in den Kh`s nicht mehr oft gesehen habe. Leider kam am Tag danach aber ein Arzt (der, der mir den Schock von wegen doch keine Umstellung eingejagt hat), der alles andere als (in meinen Augen) gut war. Zwar mag er in seinem Gebiet kompetent sein, doch was zwischenmenschliche Verhältnisse angeht, hat er definitiv noch vieles zu lernen! Erst auf "Druck" (wenn man das so sagen kann) meiner Eltern hin hat er sich überzeugen lassen doch eine Umstellung anzufangen. Ich hatte aber echt häufig das Gefühl dort nicht richtig aufgehoben zu sein.Die waren da definitiv nicht auf Neuro Kid`s vorbereitet (was an sich ja kein Problem gewesen wäre, ich bin ja keine 5 mehr) und ich lag nicht mal auf der Neurologie (die war angeblich voll), sondern auf der Gynäkologie (Die eine Schwester war gut: Ich liege da, noch mehr oder weniger im Halbschlaf und total abgeschossen, da frage sie wie alt ich bin. Auf meine Antwort 15 hin fing sie dann an: Kannst du nicht aufpassen? Ihr werdet doch ständig aufgeklärt. Hast du da nie zugehört... Meine Zimmernachbarin hat dann Gott sei dank sofort gesagt, dass ich eigentlich auf die Neurologie gehöre, bevor ich richtig verstanden habe was die eigentlich wollte.mit einem Oh hat sie mir dann mein Essen hingestellt und ist gegangen. Im Nachhinein haben wir echt gelacht.). Die restlichen Schwestern waren aber eigentlich ganz okay.
    Was natürlich ziemlich genervt hat, war das ständige Tavor. Tavor wird in einer art "Tablette", man sollte eigentlich eher Plättchen, sagen, (Aber auch Intravenös bzw. muskulär, je nach dem. Der Wirkstoff ist Lorazepam) verabreicht. Das Plättchen wird in die Wangentasche bzw. auf die Zunge gelegt und löst sich da in wenigen Sekunden auf. Bis es wirkt dauert es ein wenig. Laut vorläufigem Arztbrief wurde es mir zur Vermeidung von nächtlichen Anfällen gegeben.So dolle gewirkt hat es erstaunlicherweise nicht, und ich hatte trotz Tavor (was auch sehr schläfrig macht) starke Probleme mit dem Einschlafen, bzw. lag tw. auch ziemlich lange wach, was natürlich nicht sonderlich förderlich war.

    Das man mir in der ersten Nacht auch kein Gitter am Bett befestigt hat, und dass dort keine Pulsoxi Überwachung möglich war, war schon recht verwunderlich. Die kamen zwar ständig gucken, aber gebracht hat`s nicht viel. Das LuFu-Test Gerät (wie heißt das eigentlich wirklich? Ich war jetzt zu faul zum suchen) hatten die wohl nicht da. Die Idioten (sorry wenn ich das jetzt so sage) haben aber auch keine Überweisung an eine FA geschrieben oder so. Nein, das sollte ja der HA machen. Die haben mir im Kh zwar Sauerstoff und 2x Pulmicort gegeben, aber Nachhause haben wir (bis auf die Tabletten) auch nix mitbekommen. Ich habe das Gefühl die schienen wahrlich vor Kompetenz zu strotzen!

    Nach dem ganzen Theater bin ich froh wieder Zuhause zu sein.Hier warnt wenigstens der Hund.(Denn ich die letzten Tage einfach wahnsinnig vermisst habe)

    Der Beipackzettel vom Keppra lässt echt ermutigen und einige der Nebenwirkungen treten (mal mehr mal weniger stark) auch ein. Dazu gehören Momentan: (gelegentliche) Übelkeit, Koordinationsstörungen, (hin und wieder leichtes) Schwindelgefühl und
    Haarausfall.
    Sollte ich deswegen eine Glatze kriegen, rasier ich dem unfreundlichem Arzt die Haare ab!!!
    lt. Arzt klingen die Beschwerden aber wahrsch. recht schnell wieder ab, da ich ja so schnell direkt mit einer relativ hohen Dosis angefangen habe, könnte das wohl durchaus schon mal vorkommen.


    Zum Thema eventuelles Asthma: lt. Arzt ist Asthma keine Nw von Keppra. Eine "Atemverminderung" könnte wohl schon mal vorkommen, aber das trifft ja nicht auf Asthma zu. Leider muss ich dazu sagen, dass Asthma auch in der Familie liegt. (Meine eine Oma hat schweres Asthma und die Schwester ihrer Mutter auch, was ja aber trotzdem nicht heißen muss, dass ich auch welches habe.) Vor geringer Zeit stand der Verdacht ja auch schon mal im Raum, aber der LuFu war wohl in Ordnung. Ich blicke durch die ganze Kiste auch echt nicht mehr durch. Währe allerdings natürlich typisch ich wenn das noch dazu kommt. Naja, noch steht ja nix fest.

    Ich bin übrigens nicht nur bei einem Neurologen, sondern auch in Bonn in Behandlung. Dort sind wie eig. auch recht gut aufgehoben, aber wie gesagt, Neuros scheinen sich leider meistens viel Zeit zu lassen.

    Das Theater mit der Einstellungssache zerrt leider ziemlich an den Nerven und auch wenn der Anfang gemacht ist, könnte das wohl noch etwas Dauern. Ich verstehe auch nicht warum die das Lamo jetzt schon ausschleichen wollen, aber das besprechen wir erst einmal mit dem Neuro. Geplant von unserem Doc war ja eigentlich Keppra rauf, bis Anfallsfreiheit und dann langsam lamo runter. Da soll mir mal einer Sagen was die sich im Kh dabei denken.

    Nervlich ist das natürlich ein ganz schönes auf und ab und ziemlich erschöpfend. Gerade weil man mich als 15-Jährige nicht richtig ernst nimmt und ich eigentlich immer versuche so selbstständig wie möglich zu sein. Aber was soll man tun? Mehr als die Nw`s vorerst hinzunehmen und zu hoffen, dass sich alles bald einspielt und das ich Tatsächlich kein Asthma habe kann ich nicht.

    Ich hoffe ich habe mich nicht wieder falsch ausgedrückt (Ich bin ja eine Meisterin da drin) und
    falls doch, fragt.

    Grüße
    Joeylea


    PS: Vielen dank noch mal für all die Aufmunternden Worte. Ich hoffe nur das die NW`s jetzt endlich mal komplett nachlassen.

  20. #70
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.445
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Joeylea Beitrag anzeigen
    Ich hoffe ich habe mich nicht wieder falsch ausgedrückt (Ich bin ja eine Meisterin da drin) und
    falls doch, fragt.
    Das sehe ich überhaupt nicht so.

    Ich finde extrem beeindruckend wie und was Du schreibst und wie Du mit "der Sache" umgehst - und so manche(r) doppelt so alter würde das nicht so gut hinbekommen.




    gruss hennes

  21. #71
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Das sehe ich überhaupt nicht so.

    Ich finde extrem beeindruckend wie und was Du schreibst und wie Du mit "der Sache" umgehst - und so manche(r) doppelt so alter würde das nicht so gut hinbekommen.




    gruss hennes
    +1

    Notfalls fahrt nach Münster oder Essen ins KH - dass sind ja wirklich keine Zustände da (obwohl: da gib es noch Schlimmere!)
    Ist Lorazepam nicht eigentlich angstmindernd - also ein Benzodiazepin!!

    Und noch mal eine ganz persönliche EInstellung, die dich nicht weiter bringt, aber ich muss mal trotzdem Luft raus lassen :
    Welche IMPERTINEZ der Krankenschwester dir gegenüber!! Von wegen "Aufpassen" und "ihr seid doch aufgeklärt"! Das ist eine Frechheit von ihr, die Moralkeule zu schwingen und überschreitet sämtliche Grenzen (ich weiß, das ist unter der Gürtellinie, aber normal müsste man auf so einen Kack antworten: "und an der Vergewaltigung bin ich auch noch etwa selbst Schuld?!" Vielleicht wird ihr dann klar, was für einen Sch***sie losgelassen hat)
    Sorry, hat nichts mit deiner Situation zu tun, aber ich bin immer wieder fassungslos, wie unsensibel einige Menschen meinen, unreflektierten und stammtischniveaumäßigen Unsinn zu heiklen Themen absondern zu dürfen!!!

    So: genug aufgeregt und Themenwechsel!

    Sieh zu, dass du dich in Hände begibst,denen du traust - notfalls fahrt ihr halt ein Stück! (Besser als Zeug zu schlucken, dass eventuell nicht produktiv ist!)
    Die Tendenz geht zur Zweitmeinung!!
    Grüße
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  22. #72

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Halsschmerzen von der Intubation sind endlich weg, aber das Keppra lässt mich nicht noch an den Nw`s nagen.

    Benzos wirken auch Anfallslösend ;)

    Morgen beginnt dann endlich (an Hustenanfall erstick* ) wieder die Schule. Würg! Gleich 8 Stunden und mein blöder Klassenlehrer mit dem Feingefühl eines Backsteins wird direkt wieder nerven. Nicht nur mit seinem Halbwissen, nein,sondern auch gleich mit seiner Aufdringlichkeit. Gott sei dank nervt das nicht bloß mich.

    Bald kommt dann noch mal ein Termin in Bonn, aber da müssen wir erst mal einen bekommen :/

    Grüße
    Joeylea

  23. #73
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.110
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    167

    Standard

    Schön das du wieder zu Hause bist.
    Bielefeld Bethel wäre auch noch eine Möglichkeit, sind doch für Epilepsie bekannt, behandeln auch Kinder und Jugendliche.
    ZU deinen Erlebnissen in Borken, verlange nicht zu viel von einem nicht spezialisiertem Krankenhaus über die Feiertage.
    Aber du hast auch von echten "No goes" berichtet.
    Dazu gehört vor allem die Krankenschwester! Wieviel Stress sie auch immer hatte - sie hat entweder bei der Übergabe nicht zugehört oder die Übergabe war Gesundheitsgefährdend schlecht.
    Bettgitter sind Freiheitsentzug und dürfen nicht einfach angebracht werden "nur weil jemand epileptische Anfälle" hat.
    Deine Eltern oder du selbst hättest sie anfordern müssen.
    Bettgitter (auch die modernen) können auch gefährlich sein. Wie oft passiert es das die Patienten darüberklettern und dann eben auch stürzen können.
    Betreffs deiner Luft, wärst du, mit deiner Krankengeschichte, auf einer Überwachungsstation oder Intensiv besser aufgehoben gewesen.
    Ich muss das KH mal googeln, wie groß es ist.
    Weiter gute Genesung
    LG Anke
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  24. #74

    Im Forum dabei seit
    14.07.2012
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Borken war jetzt nicht mal so klein. Auf der Website habe ich auch `nen Link in richtung Asthma gesehen. Wieso sagte der Neurologe mir dann die können das da nicht machen? Spinnt der?

    Zu Heute:

    Nw`s bringen mich glaube ich so langsam um den Verstand. Ich bin tatsächlich mal freiwillig (das mag schon was heißen) aus dem
    Unterricht gegangen. Hoffentlich legt sich das jetzt bald.

  25. #75
    Avatar von Melli77
    Im Forum dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    In Borken gibt es keinen Lungenfacharzt (Pneumologen)
    Evtl führen die Asthmaschulungen durch, das macht aber auch jede 2te Hausarztpraxis, aber die haben nicht die diagnostischen Möglichkeiten.

    Weiterhin gute Besserung!!!!!!!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asthma Probleme Schülerin
    Von klaus_run im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 12:26
  2. Familie, Arbeit und Sport, ein Blog aus dem Allgäu
    Von TriTom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 14:55
  3. Wann darf man nach einer Krankheit wieder anfangen?
    Von RunPat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 15:06
  4. Anfänger - Laufen vor Schule?
    Von Runner91 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 11:02
  5. Wart ihr gut in der Schule!
    Von Davidchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 21:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •