+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Marathondebut in München - Dabei sein ist alles

    Nach langer Forumsabstinenz habe ich mich überreden lassen, hier wieder etwas aktiver zu werden. Warum also nicht mit einem Laufberich anfangen.

    Es heißt zwar immer beim ersten Marathn sollte man sich Ankommen als Ziel setzen, aber ganz ohne Zielzeit geht es natürlich trotzdem nicht. Mit aktuellen Bestzeiten von 43:39 auf 10 km und 1:43:25 im Halbmarathon sollten eigendlich 3:30 möglich sein. Da ich aber meine Schwäche bei langen Distanzen kenne und man als Erstling ja sowieso 15 min drauf schlagen soll, gab es für mich 2 Optionen. Entweder Pace von 5:30, weil sich das so schön rechnen läßt oder an die 3:45 Hasen ranhängen, was zwar etwas schneller ist, aber das Denken dann völlig erspart.

    Gutes Zureden meiner Laufkollegen und ein gutes Gefühl am Marathontag haben dann doch für Denkfaulheit gesorgt und ich stellte mich hinter die beiden 3:45 Zugläuferinnen auf.

    10 Uhr 10, 2. Startblock und los. Mir war ja klar, daß es am Anfang dichtes Gedränge wird, aber beim Marathon ist das ja nochmal schlimmer als beim Stadtlauf. Wenigstens laufen alle das gleiche Tempo. Die meißten in meiner Umgebung konzentrieren sich auf die Zugläuferinnen.

    Und so trotten wir los. Die Elisabethstraße zieht sich und ich denke mir, wenn wir nachher zurückkommen wird das wohl noch schlimmer werden. Aber auch dieses Stück hat ein Ende und rauf auf die Leopoldstraße, wo uns die schnelleren schon entgegenkommen. Das motiviert schon.
    Die Zeit vergeht und ich bin erstaunt, wieviele nach den ersten paar km im Englischen Garten schon in die Büsche müssen...

    Bei km 10 gibt es einen dumpfen Knall und wir haben nur noch einen Hasen mit Luftballon. Wer hängt hier auch die Äste so schief?

    Und so geht es locker weiter. Bei km 16-17, merke ich, daß dies doch kein lockerer Spaziergang ist und ich schon was tun muß um das Tempo zu halten. Hatte mich schon gefragt, wann das Gefühl eintritt. Konnte ja nicht bis zum Ende so weiter gehen. Beim Halbmarathon stehen Massen an Läufer an der Strecke und feuern uns an. Die haben das noch vor sich, was ich gerade hinter mir habe. Die Gute Stimmung gibt noch einmal ordentlichen Schub.

    Aber die Müdigkeit macht sich bemerkbar, der Abstand zu den Zugläuferinnen ist größer geworden und bei km 25 merke ich, daß ich diese Lücke auch nicht mehr schließen werde. Spätestens als die Strecke am Leuchtenringberg kurz nach den zugläuferinnen geschlossen wird um einen Löschzug der Feuerwehr durch zu lassen, war klar, die sind jetzt weg...

    Also keine 3:45, aber 3:50-3:55 sind immer noch drin. Ich verlangsame die Pace auf 5:30, fühlt sich auch gleich besser an und der 3:45 Ballon bleibt immerhin bis kurz vorm Deuschen Museeum in Sichtweite.

    Jetzt sind 30 km gelaufen und es geht in die Innenstadt, und ich freue mich auf den Jubel an der Strecke. Kann ich gut gebrauchen, weil ich bin inzwischen echt erschöpft und bei dem Tempo noch knapp eine Stunde zu laufen.

    Ab hier wird meine Erinnerung allerdings etwas Bruchstückhaft. An den Gärtnerplatz mit Musikband kann ich mich gut erinnern, auch daß ich zwei mal über den Marienplatz gelaufen bin, wo teilweise die Läufer mit Namen angekündigt wurden. Daß ich aber dazwischen am Rindermarkt vorbei gelaufen bin oder anschließend am Odeonsplatz, nun gut mein Garmin sagt ja...

    Pace ist mittlerweile bei 6:00 und haben mich die Läufer, die anfangs in die Büsche sprangen, noch belustigt, war ich froh über das Dixieklo am Verpflegungsstand Arcisstraße. In der Innenstadt gibt es nun mal keine Büsche zum schnell hinter springen.
    So eine Toilettenpause ist natürlich nicht gut für die Motivation. Wenn man schon einemal angehalten hat...Das Gespräch am Karolinenplatz zweier Läufer, daß es ja nu nichts mehr mit 4:00 würde, hat mich auch nicht wirklich aufgemuntert.

    Und so kam dann nach langsamen weiter schlurfen beim 36. km die erste Gehpause. Es waren noch nicht mal die Beine, die mich geschafft haben, sondern ich hatte Krämpfe in den Bauchmuskeln. Schon komisch, daß es jetzt erst mal am mangelnden Stabitraining liegt, daß ich meinen ersten Marathon nicht durchlaufe. Neben den Krämpfen schlägt aber auch der Mann mit dem hammer jetzt voll zu. Ich schaffe es immer nur einen halben km am Stück zu laufen und gehe die andere Hälfte. Die ersten Halbmarathonis ziehen an mir vorbei und - Besonders Schmerzhaft - die viel zu gut gelaunten 4:00 Zugläufer.

    Auch auf der Ackermannstraße, zurück am Start, werde ich von Gestalten überholt, die echt an meinem Ego kratzen. Erst der Lautsprecherwagen am Spiridon-Louis-Ring mit seinem "Von hier sind es nur noch 1200m das Stadion ist da vorne schon in Sichtweite" läßt mich noch einmal vorwärts rauschen. Ab da wird durchgelaufen. Kurz vorm Marathontor friemel ich meine Flagge mit Münchner Kindl aus dem Shirt und laufe Jubelnd diese Stadionrunde. Dabei rutscht mir zwar mein Brustgurt in Richtung bauch, aber wer braucht schon seinen Puls beim Zieleinlauf.

    Medallie umhängen lassen, Verplfegung abgeholt und dem dringen Bedürfnis sich hin zu setzen nachgeben. Ich fühlte mich irgendwie leer aber auch unheimlich stolz. Ich mußte zwar gehen und habe meine Zielzeit verdammt deutlich verfehlt, aber ich habe es geschafft. Ich habe die Marathondistanz bewältigt.

    4:15:54

    sind es geworden, und auch wenn es deutlich langsamer als 4h ist, ich kann mich nicht wirklich drüber ärgern. Es bleibt auf jeden Fall der Ehrgeiz nochmal einen Marathon ohne Gehpausen und dann sicher auch unter 4 Stunden zu schaffen. Aber das hat noch Zeit....


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    15.10.2012
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die schönen Bericht. Kann ich sehr gut nachvollziehen (s. meinen Bericht zum ersten Marathon; auch in München). Hab mir wirklich wiedergefunden. Gratuliere zur tollen Zeit. Wäre froh gewesen. 4.15 war eigentlich mein Zielzeit. 4.39 ist es nach schmerzhaften Krämpfen im rechten Wadl geworden.

    War trotzdem ein toller Tag. Nachdem der erste Marathon verarbeitet ist, denke ich komischerweise bereits an den nächsten. Ich wollte eigentlich nur einmal einen Marathon laufen. Traum wäre für mich natürlich ein Zeit unter 4.00 Stunden. Vielleicht schaffen wir ja unser Vorhaben zum nächsten Marathon. Allerdings würde ich nicht mehr in München laufen. Ist halt als Münchner zu langweilig.


    Grüße aus München

  3. #3
    * Das Laufen ist für uns alle Neuland. * Avatar von Michi_MUC
    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    1.574
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Auch hier nochmal Gratulation zur tollen Leistung! Warts ab. Anderer Ort, andere Zeit und Du bist unter 3:30. Es spielt beim ersten Mal auch viel mit rein, was sich rein körperlich nicht erklären lässt.

    Ich hätte mich echt gefreut, dabei zu sein. Aber mal sehen. Vielleicht in zwei Jahren wieder. Aber da bist Du dann wahrscheinlich schon sub 3:15, wenn nicht noch "heftiger".
    Tretroller - Ich steh drauf!


    Ein neuer Weg ...

  4. #4
    Brotkastenfan Avatar von Snaily
    Im Forum dabei seit
    01.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    874
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch, auch wenn du nicht die Zeit erreicht hast, die du dir vogenommen hattest. Hey, der erste ist doch nur zum eingewöhnen und üben
    Danke für den ausführlichen Bericht. Die Luftballons der Pacemaker scheinen nicht sonderlich stabil gewesen zu sein. Die Luftballons von 2 der 4:30-Pacemaker haben sich am Anfang ständig verheddert, und irgendwann ging einer der Pacemaker ohne Luftballon am rechten Rand (er ging wirklich).
    Ich hab mich auch gewundert, wie viele im Englischen Garten gleich ausschwärmten. Musste unwillkürlich an Heinz Maegerlein denken (abgewandelt in 'sie standen an den Bäumen und .....').
    Mir hat dieser auch für mich erste Marathon total viel Spaß gemacht. Ich denke, da bin ich nächstes Jahr gleich wieder mit dabei.
    Ich bin übrigens vor dem Start doch zur Event-Arena gefahren, da mir jemand meinen Kleiderbeutel ins Stadion gebracht hat nach dem Lauf. Die Messe war ja geschlossen, da habe ich euch nicht finden können, kein Wunder.
    Hast du schon Pläne für den Silvesterlauf, und wie schaut's mit Ismaning aus?
    The exception kills (Amerikanisches Sprichwort)


  5. #5
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.227
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Glückwunsch zum Finish!

    Was dir widerfahren ist, passt absolut zum Debut und deinen Vorleistungen. Du bist bei deiner theoretischen Zielzeit von der 10km Zeit ausgegangen. Das konnte nicht gut gehen, denn schon deine HM Zeit ist dazu deutlich zu langsam. Fleissig weiter km sammeln, dann wird das beim nächsten mal garantiert ne sub 4h..

    Gruß, Norbert

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  6. #6
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke erstmal für euer Intresse und natürlich eure Glückwünsche.
    @Michi übertreibe es nicht. Nächstes Jahr habe ich keinen Marathon geplant und den nächsten würde ich wohl wesentlich konservatiever angehen. Vielleicht hole ich mir ja übernächstes Jahr dann die 3:45. Schauen wir mal.

    @Snaily Ja, mit der Anfahrt ist eh alles anders gekommen. Sorry, aber ich war wohl zu nervös um Verabredungen zu machen. Ismaning oder Silvesterlauf weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich nur eins von Beidem.

    @Norbert Jaa, wäre ich nicht so übermütig gewesen und hätte ich gleich 4:00 anvisiert, hätte das wahrscheinlich sogar gepasst. Bei meiner Zielzeit bin ich eigentlich von meiner HM-Zeit ausgegangen(erwartete M-Zeit wäre da 3:32 oder 36 oder so?). 4:00 wäre da ja wirklich die sinnvolle Konsequenz gewesen aber irgendwie ist es mit mir durch gegangen.


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  7. #7
    Mit Ausdauer hat es auch die Schnecke bis zur Arche geschafft! Avatar von zanshin
    Im Forum dabei seit
    13.12.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    3.085
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Glückwunsch zum Debüt auch von mir!
    Und Danke für den schönen Bericht!

    Bauchkrämpfe: Hast Du an den Verpflegungsständen evtl. Iso getrunken? Oder war es tats. rein muskulär?
    Liebe Grüße
    - Carmen

  8. #8
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Haha, der Bericht ist wenigstens lustig und du scheinst ganz gut damit umzugehen

    Von wegen der Zielzeit muss ich leider Norbert beipflichten, weder die 10er noch die HM-Zeit deuten meiner Meinung nach in Richtung 3:30. Die Durchschnittspace für 3:30 ist 4:57 und da darf absolut nix dazwischenkommen. Die Schwierigkeiten beginnen ja schon damit, dass du auf den ersten Kilometern gar nicht dein Tempo laufen kannst, dann zeigt der FR bis zur Osterwaldstraße völlig utopische Geschwindigkeiten an und am Herkomer Platz spätestens kommt das böse Erwachen, dass das Tempo nicht ganz reicht und du 10 sec. schneller laufen musst, als der FR vorgaukelt.

    Aber du hast es durchgezogen und siehst ja auf dem Foto im Stadion recht gut aus, das ist schonmal großartig, also herzlichen Glückwunsch!

  9. #9
    Dr Papscht het z'Spiez s'Späck bschteck z'schpät bschtäut. Avatar von xBLUBx
    Im Forum dabei seit
    24.01.2012
    Ort
    Bern
    Beiträge
    1.192
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Début Jilocasin!

    Ich selber habe die gleichen PBs wie Du und möchte bei meinem M-Début auch eine Sub 3.30 anvisieren. Dein Bericht macht für mein Vorhaben nicht gerade Mut. Nun gut. Bis mein Marathon ansteht vergehen noch 5 Monate. Wie sah eigentlich Dein Trainingsumfang aus? Aber evtl. muss ich doch meine Zielzeit nach oben korrigieren.

    LG aus Bern
    Blub

  10. #10
    Avatar von vanthemanAut
    Im Forum dabei seit
    05.10.2011
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gratuliere!!!!!

  11. #11
    Avatar von BassT
    Im Forum dabei seit
    05.10.2002
    Beiträge
    75
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von xBLUBx Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Début Jilocasin!

    Ich selber habe die gleichen PBs wie Du und möchte bei meinem M-Début auch eine Sub 3.30 anvisieren. Dein Bericht macht für mein Vorhaben nicht gerade Mut. Nun gut. Bis mein Marathon ansteht vergehen noch 5 Monate. Wie sah eigentlich Dein Trainingsumfang aus? Aber evtl. muss ich doch meine Zielzeit nach oben korrigieren.

    LG aus Bern
    Blub
    Hallo, mit dem richtigen Training (Traningsplan)schaffst du das auch!
    Beim M-Debut würde ich aber wirklich 15 min. dazu nehmen.
    Schau dir mal dieseM-Pläne an.Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht!

    Gruss Sebastian
    2010
    M 3:45:14
    HM 1:43:32
    10km 46:20

    2011
    M 3:28:25
    HM 1:42:29, 1:40:49
    10km 44:13


    2012
    M 3:29:34
    HM 1:38:06
    10km 43:53


  12. #12
    kann die Beine nicht stillhalten Avatar von Jilocasin
    Im Forum dabei seit
    31.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    447
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Blub,

    viel Erfolg bei Deinem Marathon.
    Sind Deine Bestzeiten bei Halbmarathon auch schlechter als von Deinen 10 km-Zeiten zu erwarten? Dann mußst Du schon aufpassen, weil der Marathon natürlich nochmal ordentlich einen drauflegt. Aber das solltest Du bei Deinen langen Läufen einigermaßen abschätzen können. Du darfst nur nicht erwarten, das die Wettkampfstimmung Dir soviel Boost gegenüber dem Training bringt, wie Du das vielleicht von den 10ern gewöhnt bist.
    Bei meinem Trainingsumfang werde ich wohl gerade in den letzten Wochen zu sehr geschludert haben. 40-50 Wochenkm verteilt auf 3 Einheiten und auch 2-3 Wochen wo der Lange Lauf weggefallen ist und ich eher 20km auf dem Tacho hatte. Sicher nicht sinnvoll, aber ich habe wohl in der Trainingsphase vorher zuviel Pulver verschossen.
    Also, wenn Du Deinen Trainingsplan gut eingehalten hast, sollte einem Erfolg da nichts im Wege stehen.


    PBs:
    24.06.2012 Stadtlauf München 5km: 0:21:12
    13.05.2012 Seelauf Weßling 10km: 0:43:39
    02.09.2012 Altötting HM: 1:43:25

    Gemeldet:
    14.10.2012 Münchenmarathon

  13. #13
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Marathonpremiere und auch ganz besonders zur guten Laune dabei

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    20.01.2009
    Ort
    Raum Pfaffenhofen
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gratuliere!!!
    Der Beitrag hätte von mir sein können, denn mir ist es genauso ergangen bei meinem Marathodebüt in München. Aber ich habs geschafft, genau wie du. Und darum geht es doch auch, oder. Sich durchbeißen, auch wenns mal nicht so gut läuft.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Freut mich dabei zu sein!
    Von OlliM40 im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 18:36
  2. Dabei hab ich doch diesmal alles richtig gemacht
    Von tellst im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 22:14
  3. B2B Firmenlauf in München, wer ist dabei
    Von Marty P im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 07:34
  4. Halbmarathon München am 26.03. - wer ist dabei?
    Von Ishimori im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 14:54
  5. Schön, dabei zu sein....
    Von bomber29 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 14:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •