+ Antworten
Seite 4 von 44 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 1092
  1. #76

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    als hätte ich es wieder geahnt, bin ich heute 20 50m Bahnen geschwommen. Das lag aber tatsächlich daran, dass es himmlisch leer war: keine rückenschwimmenden Opi, keine quatschenden Muttis und auch keine tobenden Blagen...
    Sch.., dass dein Fuß sich schon wieder ( oder immer noch) bei der Belastung meldet. Hätte auch vermutet, dass er stillhält, weil es mit dem Spazieren doch auch gut klappt. Wenn du schmerzfrei geblieben wärst, wär der geringe Umfang doch erstmal egal.
    Kopf hoch, klappt bestimmt noch in diesem Leben!!!
    Habe mich heute nach deinem Vorbild zu einem Rückdenfitnesskurs angemeldet, der im April startet. Befürchte, wenn ich eure erfahrungen so lese, dass ich mich damit abfinden muss, dass die Laufpause länger werden wird.
    Brauch' dringend noch eine Strategie, wenn die Tage wieder länger und das Wetter wieder schöner werden, sonst werd ich echt noch frustrierter...
    Wünsch dir, dass der Masseur deines Vertrauens, in dessen Hände du dich willenlos begibst, "es" wieder richtet und der Fuss dran bleibt.
    Hast du dir den Masseur selbst gesucht oder bist du über irgendwen an ihn gekommen?
    Drück dir die Daumen und berichte mal,
    Gruß, Ulrike

  2. #77

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Chris,
    Cantullus ist sehr grosszügig mit seine Geduldkeksen, aber ich glaube, er hat recht. Ich finde es auch unglaublich schwer mir eine längere Laufpause zu verordnen und sobald es mir mal einen Tag besser geht, würde ich am liebsten wieder laufen.
    Aber du schreibst ja, dass du schon seit drei Jahren immer mal wieder die Probleme hast, dann kennst du das ja alles hinlänglich.
    Ich weiß auch nicht so recht, wann man es wieder probieren kannm, woran man merkt, dass es tatsächlich wieder gehen könnte. So wie Cantullus es beschreibt entwickelt man ja anscheinend im Laufe der Zeit ein Gespür dafür, was dem Fuss guttut und was nicht. Hoffe, das klappt auch bei mir.
    Wie bist du auf die Laufbandanalyse gestossen? Kennst du jemanden, der Erfahrung damit hat oder hast du was darüber gelesen? Hab mich auch schon gefragt, ob das sinnvoll sein könnte, bevor man irgendwann wieder trainieren kann um neuerliche Beschwerden zu vermeiden.
    Gruß, Ulrike

  3. #78
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    649
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    das hört sich ja nach richtigem schwimmen an, das ist natürlich nix für mich

    Dafür habe ich dann gestern 4 mal 10 (25er) Bahnen gemacht, dann hat man auch mehr Spaßpausen

    Morgen gehts schon weiter....



    Da gibt’s nix neidisch zu sein. War heute das dritte mal in 10 Tagen "laufen", lächerliche 2min laufen + 2min gehen und das 5 mal im Wechsel. D.h. gesamt 10min laufen und der Fuß ist schon wieder voll von der Rolle. Jetzt humpel ich hier rum wie Quasimodo, vorher sah ich wenigstens nur so aus.

    Echt unglaublich nach der kurzen Strecke. Vor allem bin ich mit den gleichen Schuhen sogar seit 8 Wochen tgl. 2,5-4km stramm spazieren gewesen und das mit nur geringen Probs.

    So gibt das in diesem Leben nix mehr


    gruss hennes
    Hallo Hennes,

    das hört sich wirklich nicht toll an. Irgendwelche Tipps kann dir ja wirklich niemand mehr geben...

    Hält die Kappe denn dicht? Vielleicht macht dir das ja Spaß, wenn das längerfristig klappt. Mir hat's gut über die Laufpause geholfen. Ich würde es heute sogar als gleichwertig ansehen.

    Alles Gute!
    Markus

  4. #79

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Ulrike,

    ja, ich habe diesen Mist schon über drei Jahre habe aber noch nie eine längere Pause als 2 Wochen gemacht. Deshalb nun seit Anfang des Jahres mal eine längere Pause - nun schon seit 9 Wochen! Aber die Beschwerden sind nach wie vor vorhanden.*

    Mein neuer Sportarzt meint, ich solle besser moderat, bis max. 1 Stunde laufen gehen, das wäre besser, denn ich will ja nicht grundsätzlich aufhören mit dem Laufen...

    Das man ein Gespür bekommt, was dem Fuß gut tut und was nicht stimmt so leider nicht. Hat Hennes ja auch schon oft bestätigt. Das Problem bei PF ist eben, dass alles sehr zeitverzögert auftritt. So weiß man meist nicht, warum es gerade schlechter wird. Oder wie *bei mir jetzt wieder die letzten Tage - wird es ohne erkennbaren Grund oder Änderung wieder schlimmer...

    Das mit der umfangreichen, druckmess-sensor Laufbandanalyse hat mir der Sportarzt empfohlen. Leider muss er sowas aber erst mit einer Physiotherapie gemeinsam aufbauen, da es das bei uns in der Gegend nicht gar nicht gibt. Klingt schon logisch, dass man so die Einlagen (Sensomotorische) besser anpassen kann. Üblicherweise werden diese ja anhand eines statischen Abdrucks gebaut meine ich.

    Heute der kleine Lauf war der erste mit den Albrecht-Bandagen und der 2. in diesem Jahr. Ging ganz gut mit den Bandagen. Danke für den Tipp, Lizzy.

    Grüße Chris

  5. #80
    Avatar von petracalifornia
    Im Forum dabei seit
    12.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    490
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Bei mir am Bürofenster laufen immer welche vorbei und ich suche immer nach einer Schrotflinte....



    Auch beliebt mit dem Rad oder Auto an Stellen der früheren 30er oder 35er Runden vorbei zu kommen und in Erinnerungen zu schwelgen



    Ja ja das kenn ich nur zu gut. Wenn ich auf dem Beifahrersitz bin und wir kommen an einem Laeufer vorbei sag ich zu meinem Gatten :"Am liebsten wuerde ich die Tuer auf machen....selber schuld, wenn der laufen geht..."

    Ansonsten gehts bei mir grad wieder etwas besser. Bei mir hilft die "o.5 l Wasserflasche gefroren unterm Fuss rollen bis der Fuss abstirbt"...Kann ja mal Bilder von einer blauen Fusssohle posten

  6. #81
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So gings weiter

    Nach 3x10 (25er Bahnen) und dann 4x10, habe ich dann MI und MO die letzten beiden male 3x15 + 5, also 50 gemacht. Spaß ist was anderes, aber es geht so langsam. Morgen gehts weiter - Kappe dicht, Ohr gut, alles gut!

    Dazwischen hatte ich ja am Samstag noch den Termin beim "Masseur der guten alten Schule"

    Dieser empfing mich standesgemäß zur Privataudienz im Dienst-T-.shirt

    Name:  img_267.jpg
Hits: 760
Größe:  14,6 KB

    ...hat ihm irgendein vollidiotischer Kunde mal geschenkt


    Wir hatten uns drauf geeinigt, dass diesmal nix am ISG etc eingerenkt werden sollte, sondern nur Fuß, respektive Bein bearbeitet werden sollt. So wars denn auch, leider hatte er statt "bearbeiten" wohl "verarbeiten" verstanden, was wohl so ähnlich ist, wie durch die Wurstmaschine drehen....

    Es war 2h ein Heidenspass - ok, wohl nur einseitig, aber zumindest die nächsten Tage hatte ich auch noch Spaß dran. Erinnert mich irgendwie an meinen letzten Fahrradunfall

    Sonntag bin ich dann auf Befehl wieder 5x 2+2 gehen/laufen gewesen und es war besser, als das mal zuvor. Allerdings war das ja auch so schlecht, dass es nicht mehr zu überbieten war.

    Seit dem war ich nicht mehr "laufen" (nur schwimmen, Rückenkurs, radfahren, tgl. 2,5-4km stramm spazieren) - werde in den nächsten Tagen mal wieder berichten, aber Wunder hats diesmal leider nicht gegeben, bei allem Einsatz von Ulli

    Aktuell Fuß nicht sonderlich gut, aber das ist ja nix neues....


    gruss hennes

  7. #82
    Laufschlaffi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Murks Beitrag anzeigen
    Hallo Hennes,

    das hört sich wirklich nicht toll an. Irgendwelche Tipps kann dir ja wirklich niemand mehr geben...

    Hält die Kappe denn dicht? Vielleicht macht dir das ja Spaß, wenn das längerfristig klappt. Mir hat's gut über die Laufpause geholfen. Ich würde es heute sogar als gleichwertig ansehen.

    Alles Gute!
    Markus

    @Hennes:

    Du hast bisher nie geschrieben, was mit Deinen Ohren los ist:

    - Trommelfellentzuendung (glaub ich eher nicht)

    oder

    - Probleme mit dem Gehörgang (davon gehe ich aus), damit habe ich auch immer Probleme

    MfG

  8. #83
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DAdam Beitrag anzeigen
    @Hennes:

    Du hast bisher nie geschrieben, was mit Deinen Ohren los ist:

    - Trommelfellentzuendung (glaub ich eher nicht)

    oder

    - Probleme mit dem Gehörgang (davon gehe ich aus), damit habe ich auch immer Probleme

    MfG
    Das will doch keiner hören, mein sonstiges Gejammer reicht doch schon

    Habe damals durchs schwimmen Wasser ins Ohr bekommen - das passiert ja schon mal, aber das war irgendwas was besonders tolles (rechtes Ohr). U.A. ein Tubenbelüftungsproblem, aber eben noch anderes mit irgendwelchen Bakterien. Bin damit 3 Monate lang 3mal in der Woche beim HNO gewesen. War äußerst schmerzhaft und ich konnte keine Geräusche mehr ertragen, geschweige denn Lärm. Da habe ich absolut die Nase von voll und der HNO meinte auch, "da haben sie sich was ganz besonderes eingehandelt"....

    Seit dem bin ich äusserst skeptisch was so ein chlorierte Pi...brühe in Schwimmbädern angeht.

    Derzeit habe ich eine Badekappe mit Kinnriemen, die ist ziemlich gut. Alles andere habe ich durch und ist nicht dicht!


    gruss hennes

  9. #84

    Im Forum dabei seit
    07.09.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    141
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hatte 2003 nach hobbymäßigem Laufen und wettkampforientierten Orientierungslauf mit dem Lauf wegen extremeren Schmerzen und der Diagnose Plantar-Fascitis aufgegeben.
    Aber 2008 hab ich wieder angefangen (hab in 5 Jahren 20kg zugenommen) um abzunehmen und wieder ein neues Lebensgefühl zu bekommen.
    Jedoch habe ich gleich wieder Probleme bekommen. War bei unzähligen Orthopäden die mit alles mögliche verkauft (Gel-Einlagen, Einlagen mit und ohne Loch, ....) und (unnötige) Behandlungen durchgeführt haben.
    Der letzte Orthopäde bei dem ich deshalb war hat gemeint das es kein Problem für einen Orthopäden wäre und mir einen Dehnungsübungen, Trigger-Punkt-Spezialisten (Asiatischen Masseur) und eine Pysiotherapeutin empfohlen.
    Die Triggerpunkt Massage hat nach dem ersten Besuch schon gleich geholfen.
    Die Pysiotherapeutin hat mit mir auch ca. 10h gearbeitet und mehrere Übungen und Entspannungstechniken erarbeitet.
    Seither ist es zwar wieder einmal aufgetaucht. Da hab ich mich jedoch auf meine Aufzeichnungen der Psysio-Übungen besinnt und
    auch die entsprechenden Triggerpunkte selbst bearbeitet und war da auch 2-3 Mal beim Masseur.
    Insgesamt würde ich das im Nachhinein in den Bereich Fehlbelastung/Überlastung einordnen.
    Ob der Orthopäde der richtige Ansprechpartner ist wage ich zu bezweifeln. Besser zu einem Pysiotherapeuten
    und den Trainingsumfang nicht zu schnell steigern.

    Der Fersensporn selbst verursacht keine Schmerzen und kann getrost ignoriert werden, auch wenn Orthopäden da sicher gerne rum doktoren. Die Abheilung im Fersenbereich dauern sehr lang und sind meist nicht von Erfolg gekrönt.

  10. #85

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi,

    Danke für Deine Schilderungen. Das macht Hoffnung. Dass Orthopäden oft nicht weiter helfen können und meist nur irgendwelche Sachen verticken wollen, wurde hier schon oft geschrieben. Und kann auch von mir bestätigt werden.

    Die Herausforderung für uns ist, einen fähigen Physiotherapeuten bzw. wie bei Dir einen Triggerpunkt-Spezialisten (Masseur) mit zu finden der sein Fach verseht, denn auch hier gibt es viele die nur lieschenmüller machen und nicht helfen können.

    Es wäre gut, wenn man eine Datenbank hätte wo man Praxen bzw. Therapeuten findet, die bei läuferischen Problemen helfen können.

    Bearbeitest Du jetzt die Triggerpunkte selber daheim und was für Dehnübungen machst Du konkret?

    grischan

  11. #86

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo grischan,

    ich sehe das genauso wie du. Hätte auch gerne eine gute Empfehlung für einen Physiotherapeuten.
    Ist doch eigentlich auch unglaublich, dass kein Orthopäde einem Übungen zeigt oder vorschlägt was man selber tun kann. Habe nächste Woche einen Terminn bei meinem Orthopäden und bin dabei mir gezielt Fragen zu überlegen, u.a. auch nach Massage/Physiotherapie.
    Auch ich wünsche mir ein paar mehr positive erfahrungen zum Thema Fersensporn/Plantar fasciitis. Liegt es tatsächlich daran, dass es die nicht gibt oder schreiben die einfach nur nicht?
    Habe jetzt gelesen, dass das Kieser-Training neuerdings zwei Geräte zum gezielten Fuss-Training hat. Hat jemand von euch bereits Erfahrungen damit gemacht? Ist das auch im entzündlcihen Zustand zu empfehlen?
    War vor ein paar Jahren beim Kieser-training, fand die Atmosphäre sehr angenehm und die Trainer kompetent-vielleicht wäre auch das ja einen Versuch wert.
    Möchte einfach so gerne mal wieder laufen, auch wenn meine Laufpause erst 2 lange Monate dauert...
    Gruß, Ulrike

  12. #87
    .... da läuft was ..... Avatar von nachlangerpause
    Im Forum dabei seit
    09.05.2010
    Ort
    :D üsseldorf
    Beiträge
    1.318
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    50

    Standard

    Zitat Zitat von grischan Beitrag anzeigen

    ..... wie bei Dir einen Triggerpunkt-Spezialisten (Masseur) mit zu finden der sein Fach verseht, denn auch hier gibt es viele die nur lieschenmüller machen und nicht helfen können.

    Link-> Triggerpunkt

    Hoffe du findest jemanden in deiner Nähe.

    Ich stehe übrigens da nicht auf der Therapeutenliste

    Viel Erfolg und Gruß

    Ulli

  13. #88

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nachlangerpause Beitrag anzeigen
    Link-> Triggerpunkt
    Hoffe du findest jemanden in deiner Nähe...
    Danke für den Link, es gibt eine Praxis in meiner Gegend. Habe heute erst einmal einen Termin bei einer Physioterapeutin "alter" Schule. Mal schauen.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Habe jetzt gelesen, dass das Kieser-Training neuerdings zwei Geräte zum gezielten Fuss-Training hat. Hat jemand von euch bereits Erfahrungen damit gemacht? Ist das auch im entzündlcihen Zustand zu empfehlen?
    War vor ein paar Jahren beim Kieser-training, fand die Atmosphäre sehr angenehm und die Trainer kompetent-vielleicht wäre auch das ja einen Versuch wert...
    Ich bin schon seit 7 Jahren bei Kieser. Möchte das zusätzliche Krafttraining als Ergänzung zum Laufen nicht mehr missen. Die neuen Geräte für die Fußmuskulatur haben sie bei mir im Studio leider noch nicht, nur diese neue für das Becken-Boden-Training. Bin aber auch schon sehr gespannt auf die Fußtrainingmaschinen.
    Wegen Deiner akuten Schmerzen würde ich die Trainer fragen. Oder mit weniger Gewicht und dafür länger (mit mehr Wiederholungen) trainieren.

    Chris

  14. #89

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Chris,

    werde mir am Wochenende mal die neuen Geräte anschauen, da ist "Tag der offenen Tür". Falls möglich, werde ich mal einen Trainer dazu befragen.
    Wie oft trainierst du wöchentlich bei Kieser? Machst du ein spezielles Läufer-Training oder ein allgemeines Krafttraining.
    Werde mir mal überlegen, ob ich mich wieder anmelde. ist neben der Kosten- auch eine Zeitfrage, da es nicht ganz so schnell für mich erreichbar ist. Aber da ja im Moment Laufpause herrscht, hab ich ja mehr Zeit.
    Gruß,Ulrike

  15. #90
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von sr71 Beitrag anzeigen
    Jedoch habe ich gleich wieder Probleme bekommen. War bei unzähligen Orthopäden die mit alles mögliche verkauft (Gel-Einlagen, Einlagen mit und ohne Loch, ....) und (unnötige) Behandlungen durchgeführt haben.
    Der letzte Orthopäde bei dem ich deshalb war hat gemeint das es kein Problem für einen Orthopäden wäre und mir einen Dehnungsübungen, Trigger-Punkt-Spezialisten (Asiatischen Masseur) und eine Pysiotherapeutin empfohlen.
    Die Triggerpunkt Massage hat nach dem ersten Besuch schon gleich geholfen.
    Die Pysiotherapeutin hat mit mir auch ca. 10h gearbeitet und mehrere Übungen und Entspannungstechniken erarbeitet.
    Seither ist es zwar wieder einmal aufgetaucht. Da hab ich mich jedoch auf meine Aufzeichnungen der Psysio-Übungen besinnt und
    auch die entsprechenden Triggerpunkte selbst bearbeitet und war da auch 2-3 Mal beim Masseur.
    Insgesamt würde ich das im Nachhinein in den Bereich Fehlbelastung/Überlastung einordnen.
    Ob der Orthopäde der richtige Ansprechpartner ist wage ich zu bezweifeln. Besser zu einem Pysiotherapeuten
    und den Trainingsumfang nicht zu schnell steigern.

    Der Fersensporn selbst verursacht keine Schmerzen und kann getrost ignoriert werden, auch wenn Orthopäden da sicher gerne rum doktoren. Die Abheilung im Fersenbereich dauern sehr lang und sind meist nicht von Erfolg gekrönt.
    Ganz auch meine Erfahrung.

    In vier Jahren:
    4 Orthopäden
    5 Einlagenbastler
    2 Physios

    die alle null erreicht haben, bzw. zum Teil mir noch dauerhafte neue zusätzliche Beschwerden durch falschen Einlagen beschert haben

    Einzig "der Massauer der guten alten Schule", der mir hier im Forum über die Füße gelaufen ist konnte helfen und zumindest zeitweilig mich wieder auf die Straße bringen


    Aber derzeit ist mal wieder nix bis gar nix mit laufen und dafür war heute die 7. Session im Schwimmbad.

    Absolut unglaublich: viele die nie schwimmen gehen, genau wie ich bis vor 4 Wochen, denken immer sie überleben max. 3-4 (25er) Bahnen, bevor sie auf den Grund aufprallen, aber nach 3x10 (25er) Bahnen beim ersten mal, bin ich heute dann bei 4x20 gelandet. Also 2000m, d.h. ich kann weiter schwimmen als laufen

    Zwischen den einzelnen Einheiten verbringe ich immer 7-8min in der Spaßabteilung mit irgendwelchen Massagedüsen (aber nicht Fuß!) und heute morgen bei ---11C° in den offenen Teil nach draußen zu schwimmen war schon klasse. Da war natürlich nur Nebel und Wasserdampf der aufstieg und gleissende Sonne

    Bisher keine Ohrprobs, kann also weiter gehen. Nächste Woche werde ich die Zahl der Einheiten kürzen und dafür die einzelnen Abschnitte verlängern, z.b. 3x25, danach sind Osterferien und ob ich in der holländischen Nordsee weiter mache, weiß ich noch nicht so richtig aktuell: 5C°


    gruss hennes

  16. #91

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    ...
    Wie oft trainierst du wöchentlich bei Kieser? Machst du ein spezielles Läufer-Training oder ein allgemeines Krafttraining.
    Werde mir mal überlegen, ob ich mich wieder anmelde. ist neben der Kosten- auch eine Zeitfrage, da es nicht ganz so schnell für mich erreichbar ist. Aber da ja im Moment Laufpause herrscht, hab ich ja mehr Zeit.
    Gruß,Ulrike
    Ich mache kein spezielles Läufertraining. Alle Muskeln ganzer Körper, Schwerpunkt Rücken. Hab mal diese B8(?) und die Treppenübung mit und ohne Gewicht eine Zeitlang gemacht. Wenn ich im Lauftraining stehe, was die letzten Jahre die Regel war, trainiere ich meist nur 1x pro Woche. Jetzt in meiner Laufpause war ich schon 2-3mal die Woche. Krafttraining ist schon gut, kann aber das schöne Gefühl beim Laufen leider nicht ersetzen!

    Chris

  17. #92

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes, du Weichei,

    verstehe nicht, warum du das Schwimmtraining in der Nordsee nicht weiterführen willstDa wär doch endlich mal Platz!
    War diese und letzte Woche faul und nur je einmal im Schwimmbad. hab sonntags einfach keine Lust mehr, wenn wirklich alle(s) im Wasser ist oder ich ganz früh aufstehen müsste um freie Bahn zu haben.
    Wenn es etwas besseres Wetter wird, werde ich es mal werktags vor der Arbeit probieren, aber im Moment kann ich mich selber nicht dazu aufraffen, da-wie du auch geschrieben hast- die Temperaturen gerade morgens nicht gerade einladend sind.
    Schön, dass deine Ohren sich nicht melden und du Spaß am Schwimmen hast!
    Habe nächste Woche Urlaub zuhause und hoffe, mich dann wieder motivieren zu können und meinen "Hänger" dann zu überwinden. Nach den Osterferien beginnt dann mein Rückenfitness-Kurs und mit dem Kieser-Training liebäugle ich zur Zeit auch... Mal schauen.
    Hast du nochmal einen Laufversuch unternommen?
    Wünsch die weiterhin viel Freude beim Schwimmen und Planschen,
    Gruß, Ulrike

  18. #93

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Chris,

    so hätte ich es mir auch gedacht, parallel zum Lauftraining einmal die Woche, sonst ggf. öfter.
    Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht, man fühlt sich nach dem Krafttraining zwar gut, aber das und das Wissen, etwas Gutes für den Körper zu tun, können das Gefühl beim Laufen, und für mich,bei der Bewegung im Freien überhaupt, nicht ersetzen.
    Habe Freitag nochmal einen Termin bei meinem Orthopäden und werde nochmal alle Fragen ansprechen, die sich angesammmelt haben.Mal hören, wie er über Physiotherapie denkt...
    Hast du beim Kiesertraining bei keiner Übung Probleme mit deinem Fuss? Hast du das mit einem Trainer besprochen?
    Gruß, Ulrike

  19. #94

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    ...
    Hast du beim Kiesertraining bei keiner Übung Probleme mit deinem Fuss? Hast du das mit einem Trainer besprochen?
    Gruß, Ulrike
    Ja habe ich. Probleme hatte ich keine. Die Schmerzen sind sowieso eher in Ruhe da. Gestern mal wieder für 30 Minuten gelaufen - ging ganz gut.

    Chris

  20. #95
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Schön, dass deine Ohren sich nicht melden und du Spaß am Schwimmen hast!
    Spaß ist was anderes.... aber besser als nix....

    Nein, das wird sich nicht ändern, es gibt nix besseres als laufen: Türe auf rund raus - perfekt!

    Da ist Schwimmen schon ein anderer Aufwand....

    Habe nächste Woche Urlaub zuhause und ......werde fünf mal schwimmen gehen!
    He, gute Idee!

    Kieser-Training liebäugle ich zur Zeit auch... Mal schauen.
    Ich war auch mal da zu einer Probe, das beste ist die kurze, effiziente Trainingszeit von ca. 45min. Aber ist bei mir auch wieder zuviel Aufwand mit fahren, parken, umziehen .....

    Hatte ich schon gesagt, dass laufen einfach unschlagbar ist

    Hast du nochmal einen Laufversuch unternommen?
    Vor 6 Tagen - hatte ich nicht berichtet? 5x 2min gehen + 2min laufen - ging ganz gut, aber wenig überzeugend und hat mit laufen natürlich überhaupt nix zu tun....

    Seit 2 Tagen sind die Füße wieder ganz gut - und da habe ich einfach keinen Bock auf Änderung!


    Zitat Zitat von grischan Beitrag anzeigen
    Ja habe ich. Probleme hatte ich keine. Die Schmerzen sind sowieso eher in Ruhe da. Gestern mal wieder für 30 Minuten gelaufen - ging ganz gut.
    Heißt leider nix - jetzt solltest Du keine Experimente machen und mindestens noch 2 Tage abwarten und dann berichten, bzw. wieder weiter machen....


    gruss hennes

  21. #96
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    649
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Spaß ist was anderes.... aber besser als nix....

    Nein, das wird sich nicht ändern, es gibt nix besseres als laufen: Türe auf rund raus - perfekt!

    Da ist Schwimmen schon ein anderer Aufwand....



    He, gute Idee!



    Ich war auch mal da zu einer Probe, das beste ist die kurze, effiziente Trainingszeit von ca. 45min. Aber ist bei mir auch wieder zuviel Aufwand mit fahren, parken, umziehen .....

    Hatte ich schon gesagt, dass laufen einfach unschlagbar ist



    Vor 6 Tagen - hatte ich nicht berichtet? 5x 2min gehen + 2min laufen - ging ganz gut, aber wenig überzeugend und hat mit laufen natürlich überhaupt nix zu tun....

    Seit 2 Tagen sind die Füße wieder ganz gut - und da habe ich einfach keinen Bock auf Änderung!




    Heißt leider nix - jetzt solltest Du keine Experimente machen und mindestens noch 2 Tage abwarten und dann berichten, bzw. wieder weiter machen....


    gruss hennes

    Hallo Hennes,

    kleine Vorbemerkung: Es kann natürlich sein, dass einem eine Sportart keinen Spaß macht. Da hilft alles nix. Deshalb will ich auch nicht missionieren. Es kann aber auch sein, dass eine Sache irgendwann anfängt Spaß zu machen. Dafür muss man dem Ganzen eine Chance geben.

    Dass das Laufen den relativ geringsten Zeitaufwand hat, mag ja sein. Ist das aber der entscheidende Punkt? Wenn ich das richtig verstanden habe, bist du früher ziemlich viel gelaufen, jedenfalls dürfte die ein oder andere Stunde pro Woche zusammen gekommen sein. Wenn du jetzt ein oder zweimal pro Woche schwimmst, ist der Gesamtzeitaufwand bestimmt geringer. Wenn du die Zeit hast, was spricht also dagegen? Die Alternative Laufen hast du halt nicht, so schade das auch ist.

    Generell kann ich übrigens zum Schwimmen sagen, dass ich das am Anfang auch nur gemacht habe, um mich überhaupt bewegen zu können. Jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Und seit ich im Verein bin, ist das Ganze auch wirklich anspruchsvoller als mein früheres Lauftraining (ich bin aber auch kein Trainingsweltmeister...)

    Was ich damit sagen will: Vergleich nicht alles mit der Lauferei. Das verleidet dir nur alles andere.

    Viele Grüße
    Markus

  22. #97

    Im Forum dabei seit
    09.02.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Heißt leider nix - jetzt solltest Du keine Experimente machen und mindestens noch 2 Tage abwarten und dann berichten, bzw. wieder weiter machen....
    Ja, ich weiß;( ist ja auch nicht so, dass ich heute schmerzfrei wäre, ne nicht wirklich. Nur direkt beim Laufen war es ganz gut, wobei ich das Gefühl habe, dass die Saucony München nicht die erste Wahl sind, vl. weil leicht gestützt. Oder ich müsste mal doch wieder Einlagen probieren...oder - noch ein halbes Jahr warten und die Beine hoch legen...

    Chris

  23. #98

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    wieso nur fünfmal schwimmen gehen, meine Urlaubswoche hat doch sieben Tage!?
    Ja, du hast recht: Laufen ist unschlagbar, einfach Tür auf und raus und genauso wieder zurück.
    Aber ohne Aufwand wird's weder mit dem Schwimmen noch mit Kiesertraining was. es muss praktikabel sein, aber man muss auch den A.... hochkriegen, was nicht so einfach ist, wenn die Aktivitäten nur zweite Wahl sind.
    Würde mich im Augenblick schon freuen, wenn ich 2 Minuten-Intervalle laufen könnte, verstehe aber, dass du auf Experimente keine Lust hast, wenn du im Moment einigermaßen beschwerdefrei bist. Berichte, wie deine Laufversuche weitergehen. Vorzugsweise positive Erlebnisse von Spontan- oder Wunderheilungen, langen Dauerläufen durch die Natur und dem dich ereilenden Runner's High dabei
    Gruß, Ulrike

  24. #99

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Markus,

    du hast natürlich recht, nur jammern hilft nicht.
    Ich geh ja auch tapfer schwimmen, wenn ich erstmal im wasser bin, gefällt es mir auch ganz gut, aber was ich wirklich vermisse, ist die Bewegung im Freien.
    Bin halt im Sommer und Winter, bei Regen, Schnee und Sonne gelaufen, im Hellen und im Dunkeln. Das ist nicht durch Schwimmen im Hallenbad zu ersetzen. Vielleicht wird es besser, wenn die Freiluftsaison anfängt, sofern man dann die Möglichkeit hat, draussen seine Bahnen zu ziehen bei dem normalen Badebetrieb.
    Trotzdem danke für deine positiven Erfahrungen!
    Gruß, Ulrike

  25. #100

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Chris,

    wollte mal kurz vom "Tag der offenen Tür" beim Kieser-Training berichten.
    Negativ verändert haben sich die Preise seit meiner letzten Mitgliedschaft vor ca. 4 Jahren: 10,--Euro/Monat mehr und es gibt nicht mehr die Möglichkeit sich den Urlaub (bis zu vier Wochen im Jahr) gutschreiben zu lassen, bzw. zeitlich anzuhängen.
    Einen guten Eindruck machen die beiden neuen Fussmaschinen, mit denen man wirklich den gesamten Bereich der Unterschenkel und Füße trainieren kann.
    Die Trainerin war wie ich es kannte sehr freundlich und wirkte sehr kompetent, hat sich aber natürlich nicht konkret zu meiner Frage, ob ich mit meiner Verletzung aktuell an diesen neuen Maschinen trainieren kann geäußert ("das müssten Sie ausorpbieren...").
    Ich werde mir das jetzt nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und wahrscheinlich einen Termin für ein Probetraining machen. Nachteilig ist auch die Vertragsbindung für zwei Jahre.
    Wobei du ja auch schreibst, dass du in den Zeiten wo du laufen kannst einmal die Woche zum Krafttraining gehst und sonst öfter. Müsste sich eigentlich machen lassen, da die Öffnungszeiten ja sehr gut sind.
    Ansonsten werde ich meine Urlaubswoche nutzen um mir eine "Strategie" für die nächsten Wochen aufzustellen. Mein Orthopäde hat grünes Licht fürs Fahrradfahren gegeben, so dass ich auf jeden Fall die kürzeren Strecken zum Schwimmbad oder ggf. Kiesertraining radeln werde.Mal schauen, ob das problemlos geht.
    Hast du schon etwas in Sachen Trigger-Punkt-Massage oder Einlagen in die Wege geleitet?
    Gruß, Ulrike

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 01:40
  2. Plantar Fasciitis und Ödemdildung
    Von alibanon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 19:22
  3. Fersensporn und akute plantar fasciitis
    Von acrylwillow im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 12:50
  4. Aufbautraining nach Verletzung
    Von Leni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 16:57
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 11:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •