+ Antworten
Seite 1 von 44 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 1092
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Frage Aufbautraining nach Plantar Fasciitis Entzündung mit Fersensporn

    Hallo,
    bin neu im Forum und aus aktuellem Anlass auf eure Erfahrungen angewiesen:
    habe z.Zt. eine Entzündung an der Plantar Fasciitis und per Röntgenaufnahme ist leider auch ein Fersensporn diagnostiziert worden.
    Möchte die Entzündung auskurieren und hätte gern gewusst, wie ich danach wieder mit dem Aufbautraining beginnen kann, denn ich möchte die Sehne nicht direkt wieder zu sehr belasten.
    Habe Stoßwellentherapie hinter mir, mache täglich Gymnastik und Dehnübungen für die Füße, Umschläge und Salbe, und nehme Hekla Lava. Also das volle Programm...
    Wer hat gute Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?

  2. #2
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Ulrike,
    täglich Gymnastik und Dehnübungen ist schon mal gut. Zusätzlich brauchst du noch sehr viel Geduld. Und noch ein wenig mehr Geduld.
    Die Plantarfascien sind ein ziemlich großes Bündel Sehnen, die brauchen lange, um sich wieder zu beruhigen.

    Mir half ein halbes Jahr Laufpause, danach Einlagen (hätte ich eventuell auch schon früher machen lassen können) und danach ein sehr vorsichtiger Wiederaufbau mit Schwerpunkt auf leichten Läufen, wechselndem Untergrund und extremer Vorsicht mit Tempoversuchen. Nach etwa einem Jahr konnte ich dann wieder etwas intensiver trainieren. Leider gibts jetzt (3 Jahre nach der Fersensporngeschichte) wieder massive Probleme, vermutlich wegen zu wenig Regeneration.

    Aus meiner Sicht kann ich nur dazu raten, erstmal Laufpause zu machen, bis der akute Zustand weg ist, dann langsam wieder anzufangen und Regenerationsphasen ganz gezielt in den Jahresplan hineinzunehmen und auch einzuhalten.

    Gute Besserung,
    cantullus

  3. #3
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Wer hat gute Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?
    im Forum - und im Club der Plantarianer.


    Gute Erfahrungen mit dem Thema sind sehr selten. Es gibt hier immer wieder einzelne Leute, die Erfolg mit Hekla Lava d6, bzw. mit Stosswellen hatte - m.E. hatten die wohl nie die richtigen Probleme.

    Ich schlage mich seit vier Jahren damit rum .....meine Hausorthopäde meinte damals direkt nach dem röntgen "Laufen vergessen" - aus heutiger Sicht, hatte er (wie immer) Recht auch wenn man es nicht gerne hören mag.

    Fersensport + PF <> Laufen ist wie Feuer und Wasser, das passt nicht


    Es gibt hier im Forum viele ähnliche Themen, die SUFU ist leider grottig, aber unter "Gesundheit", bzw. über Google suche aufs Forum beschränkt wirst Du unzählige Beiträge und Themen finden.

    z.b. >>> http://forum.runnersworld.de/forum/g...rtsetzung.html


    gruss hennes

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo cantullus,

    vielen Dank für deine Antwort.Habe schon befürchtet, dass ich sehr viel Geduld brauche, die ich eigentlich natürlich nicht habe.Aber natürlich werde ich nicht eher wieder starten, bevor ich beschwerdeffrei bin. Am nachdenklichsten stimmt mich natürlich, dass du nach einiger Zeit wieder die gleichen Probleme bekommen hast, dass ist auch meine Befürchtung.
    Bin jetzt, um mich überhaupt mal wieder bewegen zu können, zweimal schwimmen gegangen, aber Emil Zatopek hat wohl recht:"Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft."...
    Wie hast du deine Laufpause überbrückt, hat dir ein Arzt Tipps geben können oder hast du alles allein ausprobiert?
    Habe einen Berufe, bei dem ich leider auch den ganzen Tag stehen und laufen muss, was sicherlich der Heilung nicht förderlich ist.
    Danke nochmal für deine Tipps und guten Wünsche,
    Ulrike

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    vielen Dank für Deine Antwort, wobei ich mir nicht so sicher bin, ob ich mich darüber freuen soll, im Club der Plantarianer aufgenommen zu sein....Du schreibst, dass du schon seit vier Jahren mit den Problemen kämpfst. Läufst du nach wie vor oder nur in den beschwerdefreien Zeiten?
    Mag das Thema Laufen nicht aufgeben, da es genau wie für die meisten hier, sehr wichtig für micht ist, eben einfach mein Sport.
    Hast du alternative Sportarten ausprobiert und wie kommst du mit dem rat deines Arztes "Laufen vergessen" klar?
    Hast du irgendwelche Therapien ausprobiert und nichts hat geholfen?
    Danke jedenfalls für deine ehrliche Meinung- auch wenn ich lieber anderes gehört hätte,
    Ulrike

  6. #6
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Habe einen Berufe, bei dem ich leider auch den ganzen Tag stehen und laufen muss, was sicherlich der Heilung nicht förderlich ist.
    Das würde ich nicht unterschreiben - bei mir ist es das krasse Gegenteil, eben nur sitzend und das noch mit Homeoffice, d.h. auch kein Weg zum Bus, Bahnhof, Arbeit etc. Seit ca. 4 Wochen mache ich mittags konsequent Spaziergänge von ca. 2,7km oder mehr - m.e. hat sich die Situation in dieser Zeit verbessert!

    Aber bei PF gibt’s immer den Unterrschied "akute Entzündung" wo man wohl am besten schont und die "cronische", wo man einfach was ändern muss...

    Allerdings wirst auch Du feststellen, dass dieser Mist starkt schwankend ist über Tage, Wochen und Monate, so das man kaum vernünftige Korrelationen feststellen kann. Das schlimmste ist, das die negative Auswirkungen nach meiner Erfahrung bis zu 4 Tage = 96h brauchen um sich bemerkbar zu machen. D.h. heute laufen und morgen ist ok, nützt Dir gar nix und wenn X Tage später wieder Probs sind, überlegt man, lags am rasen mähen gestern, am rad fahren vorgestern oder am Spaziergang vor 3 Tagen - alles Kappes!

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Läufst du nach wie vor oder nur in den beschwerdefreien Zeiten?
    Es gibt wenig beschwerdefreie Zeiten, es gibt mehr viel oder wenig. Ich habe Monate lange Laufpausen hinter mir, teilweise um der Sache eine Chance zu geben, teilweise weil es einfach gar nicht ging. Es gab auch Wiedereinstiege, aber letztlich wurde es dann immer wieder schlechter, bis einem die Lust vergeht.

    Mag das Thema Laufen nicht aufgeben, da es genau wie für die meisten hier, sehr wichtig für micht ist, eben einfach mein Sport.
    Genau meine Gedanken

    Hast du alternative Sportarten ausprobiert und wie kommst du mit dem rat deines Arztes "Laufen vergessen" klar?
    Radfraren: ergab auch Probleme mit dem Pedaldruck von unten - Lösung durch evtl. breitere, flächigere Pedale - radfahren ist mir aber im Verhältnis zu zeitaufwendig. Faktor ungefähr 1: 2,3

    Schwimmen: massive Ohrenentzündung über Monate, da hat man auch keinen Spass dran.

    Hast du irgendwelche Therapien ausprobiert und nichts hat geholfen?
    Was meinst Du mit Therapien?

    Stosswelle, Einlagen, Igelball, Eisflaschen, Hekla lava d6, Mais treten, Schüssler Salze und Physio - hat alles nix gebracht.

    Einzig erfolgreich war Massage bei einem "Masseur der guten alten Schule", damit konnte ich einige Monate wieder tschoggen, aber letztlich hat das auch nicht gehalten und wir haben die Kurve nicht mehr bekommen.

    Ich war bei 3 Orthos, 5 Einlagenbauern, 2 Physios - alles Amateure. Der einzig brauchbare ist der o.g. Masseur der alten Schule

    Die Hoffnung stirbt zuletzt....


    gruss hennes

  7. #7
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Ulrike,
    zum Glück passierte es mir damals im Sommer und so konnte ich wenigstens viel mit dem Rad fahren. Ich arbeite auch viel im Stehen und muss viel Gehen und Treppensteigen, da kann ich Probleme mit den Füßen überhaupt nicht brauchen
    Mit eben der Laufpause und bei jeder Gelegenheit Dehnübungen, Igelball, kalte Flasche, aber ohne Nahrungszusätze bekam ich den Fersensporn so weit in den Griff, dass ich wieder laufen konnte. Sicherheitshalber dann mit Einlagen. Hohe Umfänge waren unproblematisch, ich versuchte sogar gleich im Herbst noch einen Marathon (leicht größenwahnsinnig nach 6 Wochen und mit nur einem 30er, aber weil 49 und Startplatz geschenkt musste es sein) und im Jahr darauf konnte ich sozusagen laufen, so weit ich nur wollte.

    Momentan stoppt mich irgendwas am Mittelfuß, vermutlich hängt es mit dem Fersensporn zusammen, weil die Beschwerden typisch für eine Sehnengeschichte sind. Wenn man sich sowas mal eingefangen hat, behält man das vermutlich und muss sich halt drauf einstellen, was bedeutet: Vorsicht beim Tempo und beim leisesten Anzeichen einer Verschlimmerung Pause. Ich sage bewußt nicht, dass bei leichten Beschwerden nicht gelaufen werden sollte - im Gegenteil, moderates Training kann sogar gut sein. Nur muss erstmal im Alltag nichts mehr zu spüren sein.

    Das ist natürlich nur mein persönlicher Weg, damit umzugehen, es gibt auch andere Herangehensweisen

    Alles Gute und viel Geduld,
    cantullus

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Cantullus,

    spüre nach jetzt dreiwöchiger Therapie und den Stoßwellen keinerlei Veränderung. Aber du schreibst ja auch, dass du erst nach einem halben Jahr wieder ganz langsam anfangen konntest zu laufen.
    Du hast gesagt, erstmal müsse im Alltag nichts mehr zu spüren sein. Heißt das, dass die Beschwerden irgendwann im normalen Tagesablauf nicht mehr zu spüren waren oder was genau meinst du damit?
    Vom Radfahren bzw. Ergometertraiining hat mir mein Orthopäde auch abgeraten, da, wie auch Hennes schribt, dabei der Druck auf den Fuss zu groß ist. Also gehe ich zweimal die Woche schwimmen, was mir eigentlich keinen Spaß macht, da ich es auch nicht gut kann, aber ich weiß nicht, wie ich mich sonst etwas fit halten soll.
    Für den Juli habe ich einen Wanderurlaub gebucht, ich hoffe, dass ich den antreten und genießen kann. Mir graut schon fast davor, dass das Wetter wieder schöner wird und erste recht nach draußen lockt, weil ich alles was mir Spaß macht (laufen, wandern, radfahren, lange Spaziergänge) nicht tun soll.
    Aber was jammere ich die die Ohren voll, du kennst das ja aus eigener Erfahrung.
    Danke auf jeden Fall für deine aufbauenden Worte und die vielen praktischen Tipps und Erfahrungsberichte!
    Ulrike

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    dein Bericht hört sich nach vielen Höhen und Tiefen an, da kann ich verstehen, dass dir irgendwann auch die Lust vergeht.
    Läufst du zur Zeit gar nicht mehr?
    Wie kommst du damit klar, ich glaube, dass ich jetzt schon zu einer Belastung für meine Umwelt geworden bin, da ich z.Zt. des öfteren recht übellaunig bin und auch keine Idee habe, wie ich das wieder abstellen kann...
    Hast Du im Alltag auch Schmerzen/Probleme mit deinem Fuss oder macht es sich nur bei höheren Belastungen wie beim Sport bemerkbar?
    Waren Spritzen mal ein Thema bei Dir?
    Hoffe, dass die Hoffnung gar nicht stirbt und es doch noch das ein oder andere Wunder gibt,
    Ulrike

  10. #10
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Vom Radfahren bzw. Ergometertraiining hat mir mein Orthopäde auch abgeraten, da, wie auch Hennes schribt, dabei der Druck auf den Fuss zu groß ist. Also gehe ich zweimal die Woche schwimmen, was mir eigentlich keinen Spaß macht, da ich es auch nicht gut kann,
    Ja, schwimmen ist Ka.... - versuchs mit anderen Pedalen. Die müssen einfach großflächiger sein - gerade für kleine Mädelsfüsse dürfte das kein Probem sein. Bei ebay & co gibt’s sowas für 20€ oder guck beim örtlchen Händler. Klickpedale und entsprechende Schuhe wurden mir auch schon mehrfach empfohlen, habe ich aber nie ausprobiert, da meine Sammlung an ungenützen Sportequipment eh schon groß genug ist.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    dein Bericht hört sich nach vielen Höhen und Tiefen an, da kann ich verstehen, dass dir irgendwann auch die Lust vergeht.
    Eigentlich sehe ich nicht so viele Hochs

    Läufst du zur Zeit gar nicht mehr?
    ja

    Wie kommst du damit klar, ich glaube, dass ich jetzt schon zu einer Belastung für meine Umwelt geworden bin, da ich z.Zt. des öfteren recht übellaunig bin und auch keine Idee habe, wie ich das wieder abstellen kann...
    perfekt beschrieben!

    Hast Du im Alltag auch Schmerzen/Probleme mit deinem Fuss oder macht es sich nur bei höheren Belastungen wie beim Sport bemerkbar?
    Immer, mal mehr, mal weniger. Konkrete Auslöser für diese Schwankungen sind wenig bis gar nicht zu identifizieren, was einen noch bekloppter macht, aber da habe ich das Limit erreicht und mir kann nix mehr passieren.

    Waren Spritzen mal ein Thema bei Dir?
    Habe 2 cortisonspritzen in den Fuss bekommen - die erste direkt von unten in die Ferse. Ein großer Spaß, konnte brüllen vor lachen. Die zweite schräg von hinten, da lt. Arzt Schleimbeutelreizung durch den Fersensporn. Bis zum ersten Lauf deutliche Besserung, danach genau wie vorher.


    gruss hennes

  11. #11
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Drei Wochen sind so gut wie nix - wichtig ist, bei der gewählten Methode dranzubleiben und nicht nervös zu werden. Hennes ist ein Paradebeispiel
    In der Regel wird auch der übelste Fersensporn mal zahm, allerdings werden Zeiträume von 9 bis 12 Monaten genannt.

    Fürs Schwimmen wär eventuell ein Kurs was Feines, gibts Schwimmvereine bei dir? DLRG?

    Wegen des Wanderurlaubs: Das würde ich vorher mal testen. Vor allem, wenns lange Strecken eben dahingeht oder wenn Abstiege nötig sind! Ich war unvorsichtigerweise ohne Einlagen aufm Berg und wär fast nicht mehr runtergekommen (okay, übertrieben, tat aber saumäßig weh).

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    auf die Gefahr hin, dich zu nerven: Machst du z.Zt. gar keinen Sport mehr?
    Ich werde mich fürs erste doch ans Schwimmen halten, deinen Tipp mit den größeren Pedalen werde ich später aufgreifen, wenn der Schnee mal weg ist und ich gar keine Lust mehr auf's Schwimmen hab.
    Ich werde auch brav weiter täglich meine Gymnastik- und Dehnübungen machen und trotz aller negativen Berichte hoffen, dass ich irgendwann doch wieder einen Laufversuch starten kann.
    Wünsche dir doch das eine oder andere Hoch, wenn schon nicht beim Laufen, dann eben in anderen Bereichen.
    Gruss, Ulrike

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo cantullus,

    was meinst du damit, dass Hennes ein Paradebeispiel ist?
    Ich werde fleissig meine täglichen Gymnastik- und Dehnübungen machen, weiter schwimmen gehen, auch wenn es nicht so toll ist. Es erscheint mir aber eine gute Möglichkeit fit zu bleiben. Danke für die Tipps mit einem Schwimmkurs, aber da mag und kann ich mich zeitlich nicht gut binden, da ich unregelmäßige Arbeitszeiten habe.
    Habe mit Freude deinen Satz gelesen "In der Regel wird auch der übelste Fersensporn mal zahm..." Versuche erstmal optimistischer mit der Verletzung umzugehen, bleibt mir ja auch michts anderes übrig.
    Was machen die Schmerzen an deinem Mittelfuss? Sind sie beseer geworden oder plagen sie dich nach wie vor? Wie viel läufst du zur zeit in der Woche?
    Der geplante Wanderurlaub soll ins Trentino gehen, da ist der ein oder andere Auf-und Abstieg nötig, aber ich klettere nicht und habe Stöcke.
    Werde es so machen, wie du schreibst, in ein paar Monaten mal antesten ob es möglich ist.und ggf. mich mal schlaumachen, ob Einlagen für die Wanderschuhe möglich sind.
    Du hast leider meine Frage nicht beantwortet, ob deine Bschwerden im Alltag irgendwann verschwunden waren oder ob sie mal mehr, mal weniger immer da sind.
    Gruss, Ulrike

  14. #14
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    was meinst du damit, dass Hennes ein Paradebeispiel ist?
    Das werde ich nicht weiter vertiefen, ist nicht ganz ernst gemeint

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Ich werde fleissig meine täglichen Gymnastik- und Dehnübungen machen, weiter schwimmen gehen, auch wenn es nicht so toll ist. Es erscheint mir aber eine gute Möglichkeit fit zu bleiben. Danke für die Tipps mit einem Schwimmkurs, aber da mag und kann ich mich zeitlich nicht gut binden, da ich unregelmäßige Arbeitszeiten habe.
    Je höher der Leidensdruck desto Übungen - kenn ich gut
    Wenn das mit dem Schwimmen für dich ausfällt, ist das ja nicht so schlimm. Ich bringe das nur gerne als Vorschlag, weil ich auch große Schwierigkeiten mit dem Zugang zum Hallenbad hatte, aber mittlerweile macht es mir sogar Spaß.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Habe mit Freude deinen Satz gelesen "In der Regel wird auch der übelste Fersensporn mal zahm..." Versuche erstmal optimistischer mit der Verletzung umzugehen, bleibt mir ja auch michts anderes übrig.
    Guter Plan - richtig verschwinden tut er halt nur in den seltensten Fällen.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Was machen die Schmerzen an deinem Mittelfuss? Sind sie beseer geworden oder plagen sie dich nach wie vor? Wie viel läufst du zur zeit in der Woche?

    ich tobe mich auf einem Ergometer aus, an Laufen ist noch nicht zu denken.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Der geplante Wanderurlaub soll ins Trentino gehen, da ist der ein oder andere Auf-und Abstieg nötig, aber ich klettere nicht und habe Stöcke.
    Werde es so machen, wie du schreibst, in ein paar Monaten mal antesten ob es möglich ist.und ggf. mich mal schlaumachen, ob Einlagen für die Wanderschuhe möglich sind.
    Also, wenn du dir Einlagen machen läßt, dann ein Paar für Sportschuhe und eins für Alltagsschuhe. Die für Sportschuhe trocknen schneller. Wenn du keine Einlagen bekommst (könnte ja sein), dann musst du dir darüber keine Gedanken machen, ansonsten einfach möglichst oft tragen, oder das tun, was der Arzt empfiehlt.
    Auf jeden Fall aber vorher mal antesten, wie sichs wandert, denn das wäre ja saublöd, wenn du im Trentino wegen Schmerzen abbrechen musst.

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Du hast leider meine Frage nicht beantwortet, ob deine Bschwerden im Alltag irgendwann verschwunden waren oder ob sie mal mehr, mal weniger immer da sind.
    Sorry, aber hier geht es erstmal um dich, da wollte ich nicht gleich meine Anamnese bringen
    Im Alltag war nichts mehr zu spüren, oder besser gesagt FAST nichts mehr. Hin und wieder mal ein Ziehen. Man wird ja auch empfindsamer. Höchste Vorsicht lasse ich immer dann walten, wenn an der Fußsohle ein Spannungsgefühl aufkommt, da ist gar kein Schmerz dabei, es fühlt sich nur etwas komisch an, ist aber die Vorstufe zum problematischen Akutzustand. Wenn das auftritt, gab es für die nächsten 2 Wochen keine Tempoeinheit mehr und bisher hat das auch funktioniert.
    Momentan ist mein linker Fuß betroffen (damals war es der Rechte). Ich denke, dass 2 weitere Wochen Stillhalten auf jeden Fall nötig sind und ich werde auch nach Abklingen der Schmerzen nicht gleich wieder loslaufen, sondern noch 2 Wochen Puffer einhalten.

    Gute Besserung,
    cantullus

  15. #15
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    Hallo Hennes,

    auf die Gefahr hin, dich zu nerven: Machst du z.Zt. gar keinen Sport mehr?
    2x1h Rückenfitnesskurs in der Woche - der allerdings sehr gut ist!

    mehrfach/Woche: Radfahren kleinere Besorgungsfahrten, 4+4km, 6+6 oder 8+8, also nix groß Ausdauermässig, aber immerhin Bewegung & frische Luft und Bewegung im Fuß (-gelenk)

    Schwimmen will ich auch wieder anfangen, obwohl ich extrem schlechte Erfahrung mit den Ohren damit gehabt habe, aber irgendwas muss man(n) ja machen!

    Die letzten 6 Wochen gehe ich tgl. mittags 2,5-4km "flott spazieren" - habe das Gefühl, dass das positiv ist!

    Wünsche dir doch das eine oder andere Hoch, wenn schon nicht beim Laufen, dann eben in anderen Bereichen.
    Gruss, Ulrike
    Ein Hoch ist nicht schön, denn es kann ja nur hinterher als solches indentifiziert werden - also lieber nur "bergauf"


    gruss hennes

  16. #16
    chillipfeffer
    Gast

    Standard

    Ach du liebe Güte!!! Beim Durchlesen dieses Fadens wird erst mal wieder klar, was für eine arme Sau du bist, Hennes. Das tut mir wirklich aufrichtig leid
    Da kann ich Ulrike nur die Daumen für einen weniger dramatischen Verlauf drücken.

    Ich hab die gleichen Schwachstellen, aber irgendwie krieg ich das immer wieder auf die Reihe und bin meistens beschwerdearm.

    Ich habe das Problem mit den allgemein üblichen Methoden, die hier schon alle besprochen sind und mit einer ausgeklügelten Ernährungs Strategie in den Griff bekommen. Wer mehr wissen möchte, gerne über PN weil ich nicht gewillt bin mich hier zerreißen zu lassen. Ach ja, ich verkaufe oder vertreibe nichts, das wäre nur eine Gefälligkeit und ich kenne mich sehr gut damit aus (bin keine Laie).

    Gruß, Chilli

  17. #17
    Das böse Mädel zum 2. Mal Avatar von BadGirl
    Im Forum dabei seit
    13.09.2004
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    898
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen

    Einzig erfolgreich war Massage bei einem "Masseur der guten alten Schule", damit konnte ich einige Monate wieder tschoggen, aber letztlich hat das auch nicht gehalten und wir haben die Kurve nicht mehr bekommen.

    gruss hennes

    Bei dem war ich auch...der scheint wirklich gut zu sein. Auch wenn er nicht gerade "zimperlich" mit einem umgeht

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Hennes,

    also gut: wünsche dir, dass es schön bergauf geht, das ist anstrengend und dann spürt man wengstens, dass es vorangeht...
    Wie wär's denn beim Schwimmen mit einer dekorativen Badekappe, die deine Ohren schützt? (Ist nicht ganz ernst gemeint)
    Rückenfitness hört sich gut an, wahrscheinlich wird da ja auch der leidige Bauch fleißig mittrainiert, den man als Läufer ja gerne vernachlässigt. Oder hast du neben dem Lauftraining auch Krafttraining gemacht?
    Deine Einstellung zum radfahren sehe ich genauso, im Moment ist jede Art der Bewegung willkommen, besonders draußen und ich denke, es hebt auch die Stimmung mal wieder an der frischen Luft in Bewegung zu sein.
    Behalte deine verschiedenen Aktivitäten bei oder bau sie mit schwimmen oder anderem nach Möglichkeit aus, ich hoffe auch, bald mal wieder länger spazieren zu können.
    gruß und schön bergauf gehen und denken,
    Ulrike

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo cantullus,
    danke für deine ausführliche Antwort!
    Habe für meine normalen Schuhe bereits Einlagen bekommen und glaube, dass sie schon ein wenig entlasten, obwohl gegen abend die Ferse immer stärker schmerzt. Für die Sportschuhe macht die Einlage ja z.Zt. noch keinen Sinn. Werde ich später probieren.
    Ja, meinen Wanderurlaub werde ich mit dem Arzt besprechen, die Schuhe (bis her schon sehr gut eingelaufen, aber ohne die akuten Beschwerden), werde ich probeweise vorher antesten, aber es ist einfach alles noch zu früh.
    Freu mich, dass ich durch das Forum Unterstützung und gute Tipps bekomme und dass du so viele praktische Ideen bzw. Erfahrungen hast, die du weitergibst.
    Finde deinen Umgang mit der Verletzung sehr vorbildlich, hoffe auch so viel Geduld und Gespür dafür zu entwickeln, anders geht es sicher nicht.
    Drück dir die Daumen, dass dein 2 Wochen Plan aufgeht und du blad wieder laufen kannst, bis dahin angenehmes Strampeln auf dem ergometer!
    Gruß, Ulrike

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    31.01.2013
    Beiträge
    378
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Cantullus,

    habe gerade noch eine Frage an dich,
    hast du es neben dem Schwimmen auch mal mit Aqua-Jogging probiert? Weisst du, ob man das mit meiner Verletzung machen kann/soll?
    Gruß und ein schönes Wochenende,
    Ulrike

  21. #21
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    also gut: wünsche dir, dass es schön bergauf geht, das ist anstrengend und dann spürt man wengstens, dass es vorangeht...
    Derzeit gehts nach minimalsten Erfolgen wieder rückwärts - aber das bin ich ja gewohnt

    Wie wär's denn beim Schwimmen mit einer dekorativen Badekappe, die deine Ohren schützt? (Ist nicht ganz ernst gemeint)
    Du wirst lachen, genau sowas habe ich am Freitag bei ebay bestellt - mit Kinnriemen. Leider keine Blümchen drauf, aber dafür hoffentlich dicht.

    Rückenfitness hört sich gut an, wahrscheinlich wird da ja auch der leidige Bauch fleißig mittrainiert, den man als Läufer ja gerne vernachlässigt. Oder hast du neben dem Lauftraining auch Krafttraining gemacht?
    Nur laufen...

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    hast du es neben dem Schwimmen auch mal mit Aqua-Jogging probiert? Weisst du, ob man das mit meiner Verletzung machen kann/soll?
    Ich würde vermuten, das es geht - aber ich war mal im Schwimmbad und da liefen diese kräftigen Unterwassermassagedüsen und ich dachte "viel hilft viel" und "gib dem Fuss saures" - genau so was, er war nicht begeistert davon, was man eben immer erst ein paar Tage später merkt, wenn es zu spät ist.....

    gruss hennes

  22. #22
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ulrike2013 Beitrag anzeigen
    hast du es neben dem Schwimmen auch mal mit Aqua-Jogging probiert? Weisst du, ob man das mit meiner Verletzung machen kann/soll?
    Ich habs nicht probiert. Ehrlich gesagt käm ich mir dabei ähnlich blöd vor, wie wenn ich bei uns im Wald beim Spazierengehen mit Stöcken herumfuchteln würde, aber die allgemeine Meinung sagt, es sei sogar sehr gut, also, wenn du es machen kannst und willst: Nix wie los!

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Derzeit gehts nach minimalsten Erfolgen wieder rückwärts - aber das bin ich ja gewohnt
    Mist!



    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Ich würde vermuten, das es geht - aber ich war mal im Schwimmbad und da liefen diese kräftigen Unterwassermassagedüsen
    Da velwechserst du was. Aquajoggen ist ohne Düsen.

  23. #23
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von cantullus Beitrag anzeigen
    Da velwechserst du was. Aquajoggen ist ohne Düsen.
    Klar, das waren 2 Paar Schuhe - ich wollte nur vermeiden, wenn sie da schon rumplanscht und sowas zufällig entdeckt, dass sie direkt ihrem Fuß mal eine Sandstrahlung verpasst wie ich damals

    gruss hennes

  24. #24
    Das böse Mädel zum 2. Mal Avatar von BadGirl
    Im Forum dabei seit
    13.09.2004
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    898
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Aquajoggen ist joggen im Wasser - meistens für Menschen mit viel Gewicht, da das Gewicht sich im Wasser nicht so bemerkbar macht - und das mit den Düsen ist bestimmt Aquamassage oder so etwas Ähnliches

  25. #25
    Avatar von cantullus
    Im Forum dabei seit
    03.08.2007
    Beiträge
    2.941
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von BadGirl Beitrag anzeigen
    Aquajoggen ist joggen im Wasser - meistens für Menschen mit viel Gewicht, da das Gewicht sich im Wasser nicht so bemerkbar macht
    Blödsinn

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 01:40
  2. Plantar Fasciitis und Ödemdildung
    Von alibanon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 19:22
  3. Fersensporn und akute plantar fasciitis
    Von acrylwillow im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 12:50
  4. Aufbautraining nach Verletzung
    Von Leni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 16:57
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 11:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •