Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107114115116117
Ergebnis 2.901 bis 2.904 von 2904
  1. #2901
    It`s a heartache... Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    328
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Schade...bei solchen Temperaturen in einen Marathon Wettkampf gehen zu müssen ist echt bitter, da fühlen viele hier mit dir mit! Zumal es kein Ergebnis zulässt, dass der Form und den erbrachten Trainingsleistungen gerecht wird. Aber gerade darauf kannst du aufbauen, weil du weißt, was du drauf hast. Der nächste Marathon unter idealeren Bedingungen kommt bestimmt!
    "Sie laufen aber sehr ordentlich!" 03.10.17, Regen, 9:00 Uhr Mesz

    5k: 3/16 16:52
    10,5k: 4/18 37:23
    HM: 4/15 1:25:08 09/15 1:21:31 03/17 1:18:08
    M: 4/16 2:57:44 04/17 2:50:44

  2. #2902

    Im Forum dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Witten
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da hast du wohl recht und sicher hat sowas jeder schon erlebt, ich ja jetzt auch schon ein paar Mal. Bestimmt kommt der nächste Marathon, ich weiß nur noch nicht wann Wenn die deutsche Meisterschaft über 6 h wieder im Frühjahr ist, ist das meine erste Option, ansonsten wäre ein April-Marathon eventuell denkbar, wenn die Triathlonsaison nicht ganz so früh anfängt, die letzten beiden Jahre war es Anfang Mai, das passt nicht ganz so recht zusammen. Aber gut, das ist ja alles eh nur ein Hobby und selbst wenn ich nie wieder einen Marathon laufen würde, wäre das nicht das Ende aller Tage. Aber vielleicht das Ende aller Späße

    Apropos Spaß, eine Chronik des Vergnügens kann man hier einsehen:

    https://www.strava.com/activities/1904109287

    Bei genauerem Studium sieht man auch, dass ich selbst bei idealen Bedingungen die Trainingsleistungen nicht hätte umsetzen können, das ist mir bei Greif leider bisher fast immer passiert, die Wettkämpfe waren dann gut, aber nicht so gut, wie es hätte sein können. Aber 2.53 oder 2.54 h wären drin gewesen, wenn es ein Wetter wie heute gehabt hätte, kühl und windstill ist da schon erfolgversprechender ;)

  3. #2903

    Im Forum dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Witten
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So, ich ändere dieses Jahr mal meine Gewohnheiten und mache einen Marathon im Frühjahr und dafür einen Ultra im Herbst, dazwischen wie immer Triathlon. Ich habe mich für Bonn angemeldet und will da noch mal eine gute Zeit angreifen, nachdem ich in Essen im Oktober übelst zerschmolzen bin. Die Voraussetzungen scheinen nicht schlecht, vor kurzem neue Zehnerbestzeit (37.27 min), dazu bin ich gewohnt gesund durch den Winter gekommen und so ging es heute also los. 15 km TDL in 1.01 h (=4.04 min/km) waren für morgens um halb sieben ganz anständig, ich bin sehr zufrieden damit.

    Für die weitere Planung habe ich mich diesmal entschlossen, wirklich nur zwei Qualitätseinheiten pro Woche zu machen, den Langen natürlich immer, aber sonst abwechselnd TDL und Intervalle, bis jetzt hat der Countdown für mich ja nie wirklich gepasst, entweder war ich am Tag X krank, verletzt oder außer Form, vielleicht ist die neue Variante für mich besser, zumindest einen Versuch ist es wert.

    Wie sieht es denn sonst so aus, macht jemand von euch in näherer Zukunft auch einen Marathon? Oder muss ich mich mit mir alleine austauschen ;)

  4. #2904

    Im Forum dabei seit
    20.09.2012
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Heranrobben an die 3h?

    Ich stelle meine Frage mal hier rein, auch wenn die Zielzeit im Titel für mich sicherlich (noch, wie ich hoffe) zu ambitioniert ist. Einen eigenen Thread aufzumachen schien mir dann aber auch übertrieben.

    Ich will im Herbst den Berlin-Marathon laufen und mich würden eure Tipps zum passenden Traingsprogramm interessieren.

    Zu mir: m34, 1,87m, 69kg

    Historie:

    Wiederlaufeinstieg 2010 (nach ersten Lauferfahrungen ca. 2001-2004), Bestzeiten seither:
    10 km: 37:48 (Frühjahr 2016)
    HM: 1:29:50 (Winter 2015, ca. 350 Höhenmeter)
    M: 3:29:06 (2. Marathon, Herbst 2015, Negativsplit mit ca. 5-6 min. Unterschied)

    Alle Bestzeiten also dichtgedrängt in einem halben Jahr, und zwar im Nachklapp einer gewissenhaften, aber sicherlich auch nicht überambitionierten Marathonvorbereitung im Sommer 2015 (Spitze glaube ich +/- 80 Wochenkilometer).
    Im Herbst 2016 dann aber leider Verletzung, danach zwei Jahre unregelmäßiges Training mit weniger als 20 Wochenkilometern im Schnitt.

    Wiedereinstieg ins strukturierte Training ca. Oktober 2018, seither:

    HM, Dezember 2018: 1:38 (350 Höhenmeter)
    10km, April 2019: 38:45
    HM, Mai 2019 (Stuttgart-Lauf): 1.32:45

    Unmittelbar vor dem Stuttgart-Lauf (also letzte Woche) war ich eine Woche krank und erst am WK-Tag wieder halbwegs genesen, was sicherlich auch zu dem Ergebnis weit unter den erhofften 1:28 beigetragen hat (bin Richtung 1:30 losgelaufen und trotzdem am Ende eingegangen).

    Die Diskrepanz in den Bestzeiten zeigt ja ausreichend deutlich, dass meine Schwächen in der Ausdauer liegen. Seit Wieder-Wiedereinstieg im Herbst habe ich im meine Wochenumfänge langsam gesteigert und war in der HM-Vorbereitung in der Spitze bei 70km. Ich denke im Sommer kann ich bis 100km Spitze gehen, 6 Trainingseinheiten pro Woche waren zuletzt die Regel. Für die erträumten sub3 wird es wohl kaum reichen, aber vielleicht für eine vernünftige Zeit auf dem Weg dorthin?

    Deswegen ganz allgemein gefragt: Welchen Plan würdet ihr mir für den Sommer, bis 29. September Berlin, empfehlen? Pfitzinger gefällt mir von Struktur und Belastungswechsel her gut, aber mir scheinen da die langen Läufe für meinen speziellen Fall doch deutlich unterrepräsentiert zu sein. Vielleicht eher auf höhere Distanzen gehen und Endbeschleunigungen nur gelegentlich einstreuen? Kann ich seine Pläne einfach in diesem Sinne anpassen oder führt das das Trainingsprinzip ad absurdum? Was könnten Alternativen sein? Und haltet ihr es für sinnvoll, einen 3h-Plan zu nehmen und von den Geschwindigkeiten her anzupassen?

    Ich freue mich über jede Rückmeldung!

+ Antworten
Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107114115116117

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dauer Austausch bei Garmin
    Von diverkoschka im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 08:26
  2. Von sub3:30 h nach sub3:20 h ?
    Von andrack im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:48
  3. Fragen zum Austausch des Armbandes beim FR305
    Von normalzustand im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 20:26
  4. Münchner -- Läufer Austausch
    Von Tobi68 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 23:31
  5. Austausch von Laufschuhen
    Von Borstelein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 17:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft