+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 43 von 43
  1. #26
    not fast & not furious Avatar von Steif
    Im Forum dabei seit
    31.07.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.064
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von wetjack Beitrag anzeigen
    Viel Lesestoff für meinen empfindlichen Augen.
    +1
    Ich habe Deinen Text dreimal gründlich gelesen und trotzdem nichts verstanden. Ich gehe jetzt mal lieber arbeiten ... wenn ich schon zu blöd bin, Dich zu begreifen, versuch ich mich halt mal anderweitig nützlich zu machen.
    Steif
    ---------------------------------------
    Ständig verschwinden Senioren spurlos im Internet, weil Sie "ALT" und "ENTFERNEN" gleichzeitig drücken.

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Beiträge
    449
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ging mir genau so

    Nur die drei mal habe ich mir gespart.

    Falls das hier irgendwie unklar ist:

    Es geht eigentlich nicht direkt um Trainings Steuerung nach Puls, sondern um den Vergleich zwischen %hfMax und %hfReserve; daher welche Werte dem gleichen Belastungsbereich entsprechen.

    Ob das dann zur Trainings Steuerung benutzt wird oder nur um retrospektiv seine Läufe einzuordnen bzw. Zu vergleichen ist irrelevant.

    Mir ist aufgefallen das ich bei meinem letzten Tempodauerlauf nur mit 72% hfReserve bzw. 78% hfmax unterwegs war. Da werde ich jetzt mal wie Blende8 halten und nochmal eine ordentliche Schippe drauflegen.

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von Lighty Beitrag anzeigen
    sondern um den Vergleich zwischen %hfMax und %hfReserve; daher welche Werte dem gleichen Belastungsbereich entsprechen.
    Um das mal ein bisschen einzuordnen.

    Die Angabe unter Berücksichtigung der HF-Reserve, d. h. die Karvonen-Formel ist, wenn es schon HF sein soll, natürlich die aussagekräftigere Betrachtung. Das kann man sich leicht klar machen, wenn man mal Extreme vergleicht:

    Läufer A Ruhe-HF 100 (nicht ungewöhnlich für Sportmuffel), HFmax 160
    Läufer B Ruhe-HF 40, HF-max 160
    Bei beiden sind 60% 96, also bei A ist die HF schon in Ruhe höher.
    B dagegen muss dafür schon einiges tun.

    Auch wenn die Werte nicht immer so extrem auseinander klaffen, ist logisch, dass die Nutzung des vollen Spektrums von Ruheepuls bis Maximalpuls mehr abdeckt.

    Nur:
    Die Sache mit der HFmax überfordert die meisten bereits (siehe Legion der entsprechenden Threads), und mit der komplexeren Karvonen-Formel werden dann auch die letzten abgehängt, weshalb sie sich auch nicht durchgesetzt hat. Hinzu kommt, dass im Profibereich auch andere Parameter einbezogen werden. Lediglich als Verkaufsargument im Hobbybereich zieht das Thema HF nach wie vor bzw. ist mittlerweile zum Mainstream geworden.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  4. #29
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von wetjack Beitrag anzeigen
    Eine Leistungsdiagnostik von der ich nicht viel halte kann Abhilfe schaffen,
    Allein für diesen Satz hat sich dieser Thread schon gelohnt!
    Gruß vom NordicNeuling

  5. #30
    crsieben
    Gast

    Standard

    @Nordic Neuling

    Man kann es auch als Kunstform ansehen, so viel Blödsinn wie möglich in eine Zeile zu pressen.


  6. #31
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    @Nordic Neuling

    Man kann es auch als Kunstform ansehen, so viel Blödsinn wie möglich in eine Zeile zu pressen.

    Genau: Alles ist Kunst.

    I'm an art lover! (RD)
    Gruß vom NordicNeuling

  7. #32
    Avatar von wetjack
    Im Forum dabei seit
    06.08.2012
    Ort
    Bernkastel-Kues
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Den Punkt Leistungsdiagnostik habe ich so angesprochen das ich A kein Geld mehr für sowas ausgehe, B ohne Leistungsdiagnostik auskommee, da ich meine Belastung mittlerweile sehr gut einschätzen kann. Für jemanden der seine Leistungsfähigkeit nicht einschätzen kann eventuell sinnvoll, da dieser ja auch oftmals sein Training und die Planung nicht versteht. Das habe ich hinter mir.
    Der diskutierter Faktor macht nur Sinn wenn man diesen in die Trainingsplanung mit einbezieht. Weiß ich das meine Ruhe HF bei 50 liegt, Messe bevor ich einen 35 Km Lauf auf dem Plan stehen habe morgens meine Ruhe HF und die Liegt bei 55, ist der 35 mit Endbschleunigung abgesagt. Ich mache Pause, oder eine Regenerative Einheit von 90 Minuten Laufen unter 68%, Rad, oder Schwimmen.
    Solche wissenschaftliche Aspekte sind für das Training nicht von Bedeutung.
    Verstehe ich wie ein Plan aussehen sollte, kommen solche Fragen nicht auf den Tisch. Die Belastung richtet sich immer nach HF Maximal, ist die Ruhe HF nicht konstant auf einem Level oder leicht abfallend, geht der Wert in einem längerem Bereich sogar aufwärts bist du im Übertraining. Versteht man das nicht, werden die Erfolge ausbleiben.

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    03.10.2013
    Beiträge
    580
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Möglicherweise verstehst Du sogar etwas von den Zusammenhängen.

    Ordentlich erklären kannst Du es aber sicher nicht...

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Auch wenn die Werte nicht immer so extrem auseinander klaffen, ist logisch, dass die Nutzung des vollen Spektrums von Ruheepuls bis Maximalpuls mehr abdeckt.
    Meinen Erfahrungen nach spielt es keine Rolle ob du den Ruhepuls bei der Berechnung der Trainingsbereiche miteinbeziehst oder nicht. Beides ist ungenau, die errechneten Werte können ganz massiv von der Realität abweichen.

    Wer sagt dir denn, dass dein Grundlagenbereich genau bis 75% der HFmax geht und nicht bis 70%? Nichtmal die anaerobe Schwelle liegt immer bei genau 90% - da wird sie nur angenommen.
    Selbst wenn du deine anaerobe Schwelle kennst und danach prozentuell rechnest, wird es ungenau. Selbst ein Laktatstufentest ist da noch nicht exakt, damit ermittelst du eigentlich ja nur die anaerobe Schwelle (stimmt nicht ganz - Sauerstoff im Blut wird z.B. auch gemessen um eine VO2max-Annäherung zu erhalten usw.). Erst das Verhältnis des ein- und ausgeatmeten Atemgases aus der Spiroergometrie liefert brauchbare Ergebnisse, wann du tatsächlich die aerobe Schwelle passiert hast, ohne da von irgendwo prozentuell etwas herunterrechnen zu müssen, was in meinen Augen nichts anderes als eine Annahme ist. Das nur mal als Beispiel...

    Mathematik und Statistik in allen Ehren - ohne könnte die Menschheit nicht (mehr) überleben. Aber wenn man halbe Sachen bei der Leistungsdiagnostik macht, kann man es meiner Meinung nach gleich ganz sein lassen und nach Gefühl laufen bzw. auf seine Atmung hören.

    Leistungsdiagnostik für den Anfänger- und Hobbybereich? Klar, wenn man auf genaue Daten steht und es einem die Kosten wert sind. Ein Test kostet nicht mehr als eine mittelmässige Laufuhr.
    Allerdings ist es meiner Meinung nach nicht notwendig. Selbst wenn man exakte Werte hat, hat man noch nichts gewonnen. Denn immer nur im selben Belastungsgrad zu trainieren ist tödlich für den Leistungszuwachs. Da bedarf es dann einem Sportwissenschaftler, der einem anhand der Werte die richtigen Belastungsintensitäten und Belastungsdauern empfiehlt - abwechslungsreich, damit sich der Körper nicht zu sehr an die Reize gewöhnt.

    Ich empfehle daher, auf die Atmung zu achten und das Lauftempo je Trainingseinheit immer ein wenig zu variieren.

    Lediglich als Verkaufsargument im Hobbybereich zieht das Thema HF nach wie vor bzw. ist mittlerweile zum Mainstream geworden.
    +0,5
    Profis arbeiten auch nach HF, aber nicht ausschließlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Belastungsintensität zu ermitteln.
    Das Thema Trainingsbereichermittlung nach HFmax ist aber definitiv nur im Hobbybereich zu finden.

    Die Belastung richtet sich immer nach HF Maximal
    Ach ja?

    ist die Ruhe HF nicht konstant auf einem Level oder leicht abfallend, geht der Wert in einem längerem Bereich sogar aufwärts bist du im Übertraining.
    Übertraining, weil mein Herzschlag bei einer Trainingseinheit um 3 Schläge zu hoch war?

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von Marathonus Beitrag anzeigen
    Wer sagt dir denn, ...
    Selbst wenn du ...
    ...damit ermittelst du...
    Leistungsdiagnostik für den Anfänger- und Hobbybereich?...
    Ich will dir ja nichts Böses, aber wenn du meinen Beitrag gelesen (und verstanden) hättest, hättest du dir die umfangreiche Darstellung ersparen können. Selbst ohne übermäßig ausgeprägten IQ sollte mein Fazit "Theoretisch ist es folgendermaßen, aber praktisch Cocolores und für den Anfänger erst recht." leicht erkennbar sein.

    Beernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  11. #36

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich will dir ja nichts Böses, aber wenn du meinen Beitrag gelesen (und verstanden) hättest, hättest du dir die umfangreiche Darstellung ersparen können. Selbst ohne übermäßig ausgeprägten IQ sollte mein Fazit "Theoretisch ist es folgendermaßen, aber praktisch Cocolores und für den Anfänger erst recht." leicht erkennbar sein.
    Das war kein Angriff gegen dich, bury (ich habe deine Aussage schon so verstanden). Ich wollte nur auch dem TE nochmals zur Verdeutlichung bringen, dass jegliche Art der mathematischen Annährung zur Trainingsbereichermittlung eigentlich sinnlos ist.
    Ich bin ja auch eher der analytische Typ und rechne gern - aber die ursprüngliche Frage des TE kann ich mit einem klaren "Es ist egal, da beides zu ungenau" beantworten.

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    18.01.2015
    Ort
    Waltrop
    Beiträge
    87
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Läufer A Ruhe-HF 100 (nicht ungewöhnlich für Sportmuffel), HFmax 160
    Läufer B Ruhe-HF 40, HF-max 160
    Bernd
    Super Vergleich zwischen Tachykardie und Bradykardie.

    Läufer A würde ich einen Arzt empfehlen.

  13. #38
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.312
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.152

    Standard

    Zitat Zitat von wetjack Beitrag anzeigen
    Den Punkt Leistungsdiagnostik habe ich so angesprochen das ich A kein Geld mehr für sowas ausgehe, B ohne Leistungsdiagnostik auskommee, da ich meine Belastung mittlerweile sehr gut einschätzen kann. Für jemanden der seine Leistungsfähigkeit nicht einschätzen kann eventuell sinnvoll, da dieser ja auch oftmals sein Training und die Planung nicht versteht. Das habe ich hinter mir.
    Der diskutierter Faktor macht nur Sinn wenn man diesen in die Trainingsplanung mit einbezieht. Weiß ich das meine Ruhe HF bei 50 liegt, Messe bevor ich einen 35 Km Lauf auf dem Plan stehen habe morgens meine Ruhe HF und die Liegt bei 55, ist der 35 mit Endbschleunigung abgesagt. Ich mache Pause, oder eine Regenerative Einheit von 90 Minuten Laufen unter 68%, Rad, oder Schwimmen.
    Solche wissenschaftliche Aspekte sind für das Training nicht von Bedeutung.
    Verstehe ich wie ein Plan aussehen sollte, kommen solche Fragen nicht auf den Tisch. Die Belastung richtet sich immer nach HF Maximal, ist die Ruhe HF nicht konstant auf einem Level oder leicht abfallend, geht der Wert in einem längerem Bereich sogar aufwärts bist du im Übertraining. Versteht man das nicht, werden die Erfolge ausbleiben.
    Äh... wenn ich das so gut formulieren könnte...

    Ich frage mich, wie man so die Schule unter "1+" beenden könnte.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #39
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wie man so die Schule unter "1+" beenden könnte.
    Verstehe ich nicht!?
    Gruß vom NordicNeuling

  15. #40

    Im Forum dabei seit
    03.10.2013
    Beiträge
    580
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dann schalte mal Deinen Ironiedetektor ein...

  16. #41
    Avatar von Thomaso
    Im Forum dabei seit
    13.05.2015
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    406
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Bedingt durch eine Kardio Arrhythmie konnte ich noch nie nach Herzfrequenz trainieren weil die Pulsmesser nur Schwachsinn anzeigen. Ich kann das nur empfehlen, man lernt (gezwungener maßen) schneller seinen Körper einzuschätzen. Es ist, finde ich, schwierig genug, solche Faktoren wie Tagesform (Streßpegel, Verdauungsvorgänge, Blutzucker etc.), Pacevorgabe, Gelände, Untergrund, Wind und Wetter usw. trainingstechnisch sinnvoll zu auszuwerten bzw. kontrollieren. Der Puls macht es nur noch schlimmer statt einfacher. Meint übrigens auch mein Coach. Mir persönlich gibt meine Atmung maximal genau Auskunft über den Belastungsbereich. Meiner Meinung nach schadet es - grade für Anfänger - nicht, den Puls zu kontrollieren. Man kann es aber auch genausogut lassen.

  17. #42
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.312
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.152

    Standard

    Zitat Zitat von wetjack Beitrag anzeigen
    Verstehe ich wie ein Plan aussehen sollte, kommen solche Fragen nicht auf den Tisch. Die Belastung richtet sich immer nach HF Maximal, ist die Ruhe HF nicht konstant auf einem Level oder leicht abfallend, geht der Wert in einem längerem Bereich sogar aufwärts bist du im Übertraining. Versteht man das nicht, werden die Erfolge ausbleiben.
    Nach der Suchen auf die Antwort, warum meine Erfolge ausgeblieben sind, habe ich diesen Satz gefunden. Stimmt! Ich habe nichts verstanden, also Erfolge sind nicht zu erwarten.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #43
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von triaflo Beitrag anzeigen
    Dann schalte mal Deinen Ironiedetektor ein...
    Daß Rolli das ironisch meinte, war mir schon klar; aber wie kommt er überhaupt auf Schule, Noten etc.?
    Gruß vom NordicNeuling

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 09:26
  2. Alle Wege führen nach Rom! Oder wieder nach Hause...
    Von Winneone im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 08:20
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 00:01
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 23:10
  5. Herzfrequenz nach 500 m bei 200 nach 1 min bei 150
    Von laufmalwieder im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 16:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •