+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.648
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    292

    Standard Frühlingslauf von Frankfurt nach Bingen

    Lauf am Main und Rhein entlang von Frankfurt nach Bingen, ca. 70 km, Sonntag, 17.03.2013

    Mit Fotos als pdf auch hier

    Der berufliche Termin „Messe in Frankfurt“ stand schon lange an, irgendwann im Vorfeld keimte dann die Idee, man könnte ihn ja auch mit einem kleinen Lauf verbinden, am Sonntag nach der Messe, einem „Frühlingslauf“ im März. Von der Strecke her war’s klar, einfach am Main und am Rhein entlang, mal wieder - same procedure as every year ;-)

    Die Messe kam, der Frühling nicht, sattdessen ergiebige Schneefälle und die Messe startete mit einem riesigen Verkehrschaos. Die folgenden Tage blieb es bitterkalt, mit Temperaturen deutlich unter Null Grad, aber ohne neuen Schnee, meist schien aber die Sonne. So blieb es bis zum Messeende am Samstag. Für Sonntag waren dann Temperaturen um 5°C und den ganzen Tag Niederschläge vorhergesagt, also Schmuddelwetter. Juhu.

    Ok, dann muss ich mich wohl von der reizvollen Idee eines „Frühlingslauf“ verabschieden, dann wird es halt nur ein Lauf ;-)

    Samstagabend, beim Einchecken ins Hotel: „Ich möchte dann auch direkt bezahlen, denn ich muss Morgen früh schon ganz früh raus.“ „Ach, sie reisen weiter?“ „Ja, ich laufe … … Richtung Mainz“ „… … … … Laufen ist ja gesund! … … Dann schreibe ich der Nachtschicht mal eine Notiz auf, wegen Frühstück, ein anderer Gast hat sich auch schon für 05:30 Uhr angekündigt“ „Nee, nee, ist schon OK, ohne Frühstück, ich wollte eigentlich schon um 04:30 Uhr weg sein“ „… … … dann kommen Sie mal mit, mal sehen was wir noch da haben, möchten Sie eine Banane? Oder Brötchen? Ich packe Ihnen mal schnell etwas zusammen.“ *klasse*

    Kurz nach 4 Uhr, der Wecker klingelt, „Scheiße! Blöde Idee mit dem Lauf, wenn es jetzt regnet, dann bleibe ich aber liegen!“ – Blick aus dem Fenster, Mist, alles trocken. Kurz später trete ich dann doch hinaus in die Kälte und ins Dunkle und laufe los. Schnell ist der Main erreicht und ich wechsele auf das südliche Ufer. Super Blick auf die beleuchtete Skyline.

    Um diese Uhrzeit habe ich Frankfurt ganz für mich alleine, bis auf ein paar wenige Autos, klasse. Es geht am Mainufer entlang. Es ist erstaunlich, wie viel mir noch bekannt vor kommt, obwohl ich erst zweimal hier lang gelaufen bin. Es geht unter einigen Brücken hindurch und schnell bleiben die prächtig leuchtenden Hochhäuser von Bankfurt zurück. Es wird vorstädtisch, dann ländlich und dann knickt der Weg nach links ab, vom Main weg - die Industrieanlagen von Höchst versperren den Weg am Main entlang.

    Kurze Zeit später ist der riesen Schnellstraßenknotenpunkt vor der Werkszufahrt erreicht. Erinnerungen kommen hoch, diesmal habe ich ein Schmunzeln im Gesicht, denn inzwischen kenne ich ja den Fuß(!)weg durch dieses Gewirr. Beim erstenmal stand mir erst Verwunderung, dann Verzweiflung, dann blanke Panik im Gesicht. Diese Stelle hatte mich damals fast eine Stunde gekostet, um auf Umwegen und querfeldein irgendwie auf die gegenüber liegende Seite zu gelangen.

    Kurz drauf treffe ich in Kelsterbach wieder auf den Main, es wird langsam hell und es fängt an zu schneien, erst ganz wenig, dann immer mehr und dann richtig heftig. Und der Schnee bleibt liegen, schon bald sind es 5 cm. Jippie, klasse, das Laufen durch den frischen Neuschnee macht richtig Spaß.

    An der Staustufe in Eddersheim wechsele ich auf die nördliche Mainseite. Im Ort sind die ersten Hundebesitzer sind unterwegs, „Guten Morgen!“. Bis Flörsheim habe ich dann aber wieder die Wege für ganz mich alleine, der erste, der seine Spuren durch den Tiefschnee zieht. Und es schneit immer weiter. Ich wechsele wieder auf die südliche Mainseite und bin bald in Rüsselsheim. 9:00 Uhr, ein Kaffee wäre jetzt nicht schlecht. In der Fußgängerzone werde ich fündig.

    Weiter geht’s, aus Rüsselsheim heraus, am Opelwerk entlang. Ein Schneepflug räumt die Straßen, Flugzeuge im Anflug auf den Frankfurter Flughafen sind zu ganz laut hören und direkt über einen auch ganz kurz im Schneegestöber zu sehen, ganz schön tief. An einer Bushaltestelle mache ich kurz halt und rufe zu Hause an, die müssten ja auch schon wach sein. Ein Bus kommt vorbei und will anhalten. Ich winke ab, nee, ich möchte nicht mitfahren.

    Weiter geht’s. Irgendwann hört es dann auf zu schneien. In Gustavsburg komme ich an einer Schleuse vorbei und laufe auf das Betriebsgelände. Ein netter Schleusenbeamter gibt mir unmissverständlich in der ihm eigenen Freundlichkeit zu verstehen, dass ich hier nichts zu suchen hätte. Ich laufe brav zurück, tatsächlich steht am Eingang ein Hinweisschild, dass der Weg links am Gelände vorbei führt, ganz deutlich zu erkennen, unter einer Schneeschicht. Die mache ich mal weg, damit der gute Mann für den Rest des Tages auch seine wohl verdiente Ruhe hat.

    Bis zur Mainmündung ist es jetzt nicht mehr weit. Es wird deutlich belebter, einige Jogger sind unterwegs, ganz schön schnell. Ich lahme Schnecke mit meinem dicken Rucksack auf dem Buckel komme mir richtig unsportlich vor. Ich bleibe auf der südlichen Mainseite und bald ist der Rhein erreicht, über die Eisenbahnbrücke wechsele ich auf die andere Seite hinüber nach Mainz und am Ufer entlang zum Zentrum. Juhu, Ziel erreicht.

    Gestartet bin ich ja ganz ohne richtige Zielvorgabe, mal schauen wie lang es Spaß macht und wie weit ich komme, ganz locker und entspannt, im gemütlichen Tempo. Mainz war aber schon so’n Minimalziel, da wollte ich schon ankommen und da bin ich nun auch. Und es macht immer noch Spaß und es ja erst 11:00 Uhr, also? Weiter! Aber erstmal bei einem Bäcker einkehren.

    Aus Mainz raus geht es entlang einer breiten vielbefahrenen Straße. Die Straßen sind inzwischen weitestgehend schneefrei, mit vielen Pfützen am Rand und den Autofahreren macht es sichtlich Spaß da mit vollem Tempo durch zu brettern, man hat ja sonst nicht viel Spaß, bei so einem Scheißautofahrwetter. Auf den Fußwegen hat sich der schöne Neuschnee inzwischen auch in nassen Matsch verwandelt und mir macht es auch riesig Spaß, da so richtig durch zu stampfen, in vollem Tempo, dass der Schneematsch so richtig nach rechts und links wegfliegt und meine Füße schön trocken bleiben.

    Stadtauswärts wechselt die Bebauung bald von schönen Gründerzeithäuser zu trostlosen Geschäfts- und Industriebetrieben. Am Ortsausgang lege ich an einer Tankstelle noch einmal einen kurzen Tankstopp ein. Dann lasse ich Mainz hinter mir.

    Weiter geht’s in Richtung Bingen, vorbei an Budenheim und Ingelheim, durch die ufernahen Wiesen und Wälder am Rhein, über endlose schneematschige Wege, platsch, platsch, platsch, ... . Hinter Ingelheim wird der Schneematsch dann immer weniger und geht nahtlos in Matsch über, quatsch, quatsch, quatsch … Zwischendurch ein paar echte Störche ganz nah auf einer sumpfigen Wiese, juhu, dann kann der Frühling ja nicht mehr weit sei.

    Irgendwann kommt dann tatsächlich Bingen in Sichtweite und es fängt an zu Regnen, erst leicht dann immer stärker. Ich hole meinen Schirm raus und überlege kurz, ob es eigentlich wirklich so schlimm ist, ein Weichei zu sein. Nö! Da brauche ich gar nicht lange zu überlegen. Und kurz drauf biege ich in Bingen zum Bahnhof ab.

    Ich bin jetzt fast 12 Stunden unterwegs, ein richtig schöner, gemütlicher Tag liegt hinter mir, mit vielen Eindrücken, die ich unterwegs einsammeln durfte. Ein Tag ohne Stress, in meinem Tempo. Ich bin froh, dass ich morgens nicht einfach den Wecker ausgedrückt und mich im Bett nochmal umgedreht habe. Dann hätte ich mich bestimmt den ganzen Tag nur über diesen langweiligen, öden Sonntag und dieses blöde Mistwetter geärgert, an dem man nicht rausgehen kann.

    Danke für's Lesen, Manfred

    Mit Fotos als pdf auch hier
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  2. #2
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Feiner Bericht - macht Lust auf solche Abenteuer!
    Wenngleich ich auch weit von derlei Umfängen entfernt bin ;-)

    LG,
    Finny

  3. #3
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wieder mal super klasse Manfred!! Hatte nach den Fotos ja auch auf einen Bericht gehofft
    Ich find das ja echt immer wieder bewunderswert: warum macht er das?? Weils geht!!
    Vielen Dank fürs Mitnehmen und nächstes Mal gibts auch besseres Wetter!
    LG
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  4. #4
    war ganz oben Avatar von laufjoe
    Im Forum dabei seit
    13.11.2006
    Ort
    laufend glücklich
    Beiträge
    4.201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    gibt ja doch noch läufer hier!!! na also! weitermachen!

  5. #5
    DrProf
    Gast

    Standard

    Supi!!

    Das war sicher ein schöner Lauf.

    Ich fahre da öfter mit dem Auto wieder zurück wenn ich auf der Messe war.
    Ist richtig schön den Rhein lang.
    Respekt für die Leistung.

  6. #6
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.095
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    655

    Standard

    Hallo Manfred,

    Danke für Deinen eindruckvollen und lesenswerten Bericht, auch wenn die Bilder nicht so recht zu einem "Frühlingslauf" passen wollen. Aber vielleicht sehe ich das auch alles etwas zu eng und habe diesbezüglich einfach die falschen Erwartungen?

    Erhol Dich gut - ich freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht von einem nicht so ganz alltäglichen Lauf!
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  7. #7
    Avatar von AndreaKA
    Im Forum dabei seit
    17.08.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.052
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Manfred,

    da stelle ich mal wieder fest, was für ein Weichei ich bin!!! 12 Stunden laufen ist für mich schon unvorstellbar .... aber noch dazu bei dem Wetter .... einfach klasse!!!! Warte schon gespannt auf deine nächste Idee ....
    Übrigens ... Karlsruhe liegt auch am Rhein ...

    Viele Grüße
    Andrea

  8. #8
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.648
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Finny Beitrag anzeigen
    Feiner Bericht - macht Lust auf solche Abenteuer!
    Wenngleich ich auch weit von derlei Umfängen entfernt bin ;-) LG, Finny
    Danke, "Lust auf eigene Abenteuer machen" :-) genau deshalb habe ich ja von meinem kleinen "Abenteuer" erzählt und die absoluten Umfänge sind dabei für's eigene Erleben total nebensächlich.

    In der "Ultra-Szene" bin ich übrigens sportlich gesehen ein ganz kleines Licht, trotzdem hat man mich dort mit offenen Armen in die "Familie" aufgenommen, weil man merkt, dass ich mit ganzem Herzen dabei bin. Da gibt es keine Diskussionen der Art "Ist ein 70km-Lauf in 12 Stunden überhaupt noch ein Lauf?" Nee, man freut sich mit mir, dass mir sowas Spaß macht, obwohl ich es nicht richtig kann :-)

    Zitat Zitat von Domborusse Beitrag anzeigen
    ... Ich find das ja echt immer wieder bewunderswert: warum macht er das?? Weils geht!!
    Vielen Dank fürs Mitnehmen und nächstes Mal gibts auch besseres Wetter! LG Domborusse
    Genau deshalb, weil er geht, wenn es mal nicht läuft, bis es wieder läuft ;-)

    Zitat Zitat von laufjoe Beitrag anzeigen
    gibt ja doch noch läufer hier!!! na also! weitermachen!
    Das von jemanden mit über 200 Marthons+Ultras *im Boden versink*
    Joe, danke für deine schönen Laufberichte, die sind immer eine Motivation." Doch dann wurde es mir in Deutschland zu klein, drum zog ich in die Welt hinein..." Klasse! Weitermachen!

    Zitat Zitat von DrProf Beitrag anzeigen
    Supi!! Das war sicher ein schöner Lauf. ... Respekt für die Leistung.
    Ja, ein schöner Lauf, ein schöner Tag :-) ... Wegen Respekt und Leistung, siehe oben, das ist relativ ;-)

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Hallo Manfred, Danke für Deinen eindruckvollen und lesenswerten Bericht, auch wenn die Bilder nicht so recht zu einem "Frühlingslauf" passen wollen. Aber vielleicht sehe ich das auch alles etwas zu eng und habe diesbezüglich einfach die falschen Erwartungen? Erhol Dich gut - ich freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht von einem nicht so ganz alltäglichen Lauf!
    Danke, aber das war doch ein ganz alltäglicher Lauf :-)

    Zitat Zitat von AndreaKA Beitrag anzeigen
    Hallo Manfred, da stelle ich mal wieder fest, was für ein Weichei ich bin!!! 12 Stunden laufen ist für mich schon unvorstellbar .... aber noch dazu bei dem Wetter .... einfach klasse!!!! Warte schon gespannt auf deine nächste Idee .... Übrigens ... Karlsruhe liegt auch am Rhein ... Viele Grüße Andrea
    4/6/8/12/24 Stunden sich auf seinen Beinen fortbewegen, dass kann eigentlich jeder, in seinem(!) Tempo, und wenn man das mal macht, dann wird man erstaunt sein, wie weit man dabei kommt und wie einfach und entspannt die Sache eigentlich ist, im Vergleich zu einem schnellen (Halb-)Marathon.

    Meine Karte vom Rhein-Radweg geht nicht ganz bis Karlsruhe, aber zumindest bis nach Speyer, und du wirst lachen, das war tatsächlich eine Überlegung :-)


    Danke allen für's Feedback und wünsche euch schöne Läufe,

    LG Manfred
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  9. #9
    Avatar von Fira
    Im Forum dabei seit
    21.01.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.021
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Lieber Manfred!
    Inspirierend wie immer, Danke Dir fürs mitnehmen!!!
    War der Kaffee Togo auch zum mitnehmen???
    Lieben Gruß,
    Sanne

  10. #10
    Avatar von Fira
    Im Forum dabei seit
    21.01.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.021
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    Danke, "Lust auf eigene Abenteuer machen" :-) genau deshalb habe ich ja von meinem kleinen "Abenteuer" erzählt und die absoluten Umfänge sind dabei für's eigene Erleben total nebensächlich.

    In der "Ultra-Szene" bin ich übrigens sportlich gesehen ein ganz kleines Licht, trotzdem hat man mich dort mit offenen Armen in die "Familie" aufgenommen, weil man merkt, dass ich mit ganzem Herzen dabei bin.
    Ja, genau, mit dem Herzen dabei (*schmunzel*), darum auch inspirierend (genau wie Joe auch)!!

  11. #11
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Manfred,

    mal wieder ein sehr schöner Bericht von Dir, danke dafür!
    Ich erinnere mich noch gut an die Schilderung deiner Verzweiflung am großen Autobahnkreuz vor einigen Jahren. Das ist dir ja diesmal viel besser gelungen .

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  12. #12
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.648
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Fira Beitrag anzeigen
    Lieber Manfred! Inspirierend wie immer, Danke Dir fürs mitnehmen!!! War der Kaffee Togo auch zum mitnehmen??? Lieben Gruß, Sanne
    Sanne, ich freue mich auch schon darauf, wenn du mich mal wieder mitnimmst :-)

    Zitat Zitat von viermaerker Beitrag anzeigen
    Hallo Manfred, mal wieder ein sehr schöner Bericht von Dir, danke dafür! Ich erinnere mich noch gut an die Schilderung deiner Verzweiflung am großen Autobahnkreuz vor einigen Jahren. Das ist dir ja diesmal viel besser gelungen . Walter
    Walter, ja, das ist aber schon einige Jahre her, und das weißt du immer noch?! *gefällt mir*
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  13. #13
    Avatar von AndreaKA
    Im Forum dabei seit
    17.08.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.052
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=MegaCmRunner;1522235]
    ...... eine Karte vom Rhein-Radweg geht nicht ganz bis Karlsruhe, aber zumindest bis nach Speyer, und du wirst lachen, das war tatsächlich eine Überlegung :-) ... [QUOTE]


    Och, du willst mir doch nicht vorgaukeln, dass die fehlende Karte ein Hindernis für dich darstellt???
    Gib vorher Bescheid, falls du hier in der Umgebung vorbeikommst, dann komme ich mit Verpflegung!!!

    Viele Grüße
    Andrea

  14. #14
    Avatar von AndreaKA
    Im Forum dabei seit
    17.08.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.052
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    ....
    Meine Karte vom Rhein-Radweg geht nicht ganz bis Karlsruhe, aber zumindest bis nach Speyer, und du wirst lachen, das war tatsächlich eine Überlegung :-)
    Och, du willst mir doch nicht vorgaukeln, dass die fehlende Karte ein Hindernis für dich darstellt???
    Gib vorher Bescheid, falls du hier in der Umgebung vorbeikommst, dann komme ich mit Verpflegung!!!

    Viele Grüße
    Andrea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mitfahrgelegenheit nach Frankfurt zum Marathon gesucht.
    Von rollon im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 19:56
  2. BMW nach Berlin nun auch in Frankfurt neuer Hauptsponsor.
    Von FastFood44 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 15:18
  3. IM Frankfurt riecht nach NEO Verbot...
    Von Schwabenpfeil im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 12:14
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 20:25
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2003, 00:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •