+ Antworten
Seite 3 von 80 ErsteErste 1234561353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 1991
  1. #51
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.199
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    @agha: zunächst schließe ich mal den Besserungswünschen an.
    hab mal ne kleine leicht offtopip Anmerkung zu Huds' und Fitz': (habe mir das Buch letzten Herbst zugelegt und durchgelesen, aber bisher nicht danach trainiert)
    Mir ist nur aufgefallen dass das Layout der Trainingspläne ganz schön bescheiden ist. Da packen die teilweise 10 Textzeilen in ein Tabellenfeld und die Pläne gehen über bis zu vier Seiten - übersichtlich ist anders. Bei Pfitzingers RRSR fande ich die Pläne schon optisch nicht besonders gut realisiert (neben der Tatsache das dort die Papierqualität auf Groschenroman Niveau ist) aber hier finde ich das schon fast unverschämt.
    Bin ich da zu pingelig und stell zu hohe Ansprüche an die (amerikanische) Laufliteratur oder ist das sonst noch wem aufgefallen (bzw gestoßen)?
    was willste machen, nützt ja nichts

  2. #52
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von RennFuchs Beitrag anzeigen
    @agha: zunächst schließe ich mal den Besserungswünschen an.
    Danke!
    Mir ist nur aufgefallen dass das Layout der Trainingspläne ganz schön bescheiden ist. Da packen die teilweise 10 Textzeilen in ein Tabellenfeld und die Pläne gehen über bis zu vier Seiten - übersichtlich ist anders. Bei Pfitzingers RRSR fande ich die Pläne schon optisch nicht besonders gut realisiert (neben der Tatsache das dort die Papierqualität auf Groschenroman Niveau ist) aber hier finde ich das schon fast unverschämt.
    Bin ich da zu pingelig und stell zu hohe Ansprüche an die (amerikanische) Laufliteratur oder ist das sonst noch wem aufgefallen (bzw gestoßen)?
    Hab ich ehrlich gesagt noch nie drüber nachgedacht. Als ich das erste Mal nach Pfitzinger trainierte, habe ich mir auf der Grundlage des 18/70-Plans aus Advanced Marathoning eine Excel-Datei gebastelt. Seither muß ich vor jedem Marathon nur noch das Datum eintragen, der Rest passiert automatisch. Genauso habe ich es mit Fitz und Hudson gemacht. So eine Datei kann ich dann auch aufs Smartphone packen und habe sie dann auch im Urlaub und sonstwo jederzeit parat, ohne das Buch mitschleppen zu müssen. Insofern ist mir das Layout inzwischen völlig egal.

    Dann muß man natürlich noch sehen, daß die Pläne bei den Amerikanern deutlich länger dauern als z.B. bei Steffny. Klar, daß das dann nicht auf eine einzige Seite paßt. Beck schafft das zwar auch bei 12-Wochen-Marathonplänen, aber komm Du erstmal in Mein Alter, dann freust Du Dich vielleicht auch über den größeren Druck bei Fitzgerald.

    Letzterer beschreibt in seinen Plänen auch minutiös das Krafttraining für die jeweilige Woche. Das dehnt die Tabellen immer ziemlich in die Höhe. Und in der Peak-Phase läßt er gemischte Intervalle in unterschiedlichen Tempi laufen. Klar, daß solche komplexen Trainingseinheiten dann auch ein paar Zeilen mehr erfordern.

    Mit dem Groschenromanpapier hattest Du wahrscheinlich Fitzgerald gemeint. Pfitz ist ja auf ganz normalem Papier gedruckt und führt in RRSR auch nur Gesamtumfänge, Länge der längeren Dauerläufe und die Qualitätseinheiten auf. Den Rest muß man sich selbst zusammenbasteln.

    Insgesamt sind die Amerikaner nicht so bunt wie die deutschen Kollegen, aber das stört mich nicht. Viel wichtiger ist mir, daß der Inhalt was taugt und nach Möglichkeit interessant dargeboten wird. Beck z.B. ist zwar farbenfroh, aber ziemlich steif, und inhaltlich überzeugt er mich auch nicht so recht. Steffny habe ich als Anfänger als interessant und motivierend empfunden. Inhaltlich könnte er besser sortiert sein, aber Einsteigern würde ich ihn jederzeit wieder empfehlen. Für den Eigengebrauch ist mir allerdings inzwischen nach literarischer Vollwertnahrung. Und die finde ich dann doch eher bei Pfitz&Co., Layout hin oder her.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  3. #53
    Avatar von Fusio
    Im Forum dabei seit
    03.01.2007
    Beiträge
    1.268
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Fr 13 km Base @ 4:45/k inkl. 8x30" @ 3:01/k

    Die 3:01 am Freitag waren viel zu schnell. Um die 3:16 hätten es sein müssen. Aber ich schaffe es einfach nicht, auf einer so kurzen Strecke von knapp 160 m sofort ein genaues Zieltempo zu finden.
    Eine Frage agha - wie lange hast du die Pause zwischen den 8x30" gestaltet?

  4. #54
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Einfach locker dieselbe Strecke zurückgetrabt und dann den nächsten Sprint. Fitzgerald selbst schreibt, wenn ich mich recht erinnere, irgendwas von "8 miles Fartlek with 8x30" @ mile pace 'sprinkled in'". Das läßt ja jede Menge Freiheiten.

    Jaja, das waren noch Zeiten, als ich voll im Plan war. Der Fehler war wahrscheinlich, daß ich im Urlaub das Krafttraining vernachlässigt und die Grundtempoeinheiten zu langsam absolviert habe. Also nicht die zu geflissentliche Befolgung eines harten Plans, sondern das Nachlassen zwischendurch und dann der ungebremste Wiedereinstieg, als sei habe man keinen Urlaub gemacht. Der Plan ist ziemlich totalitär, d.h. er baut eine Art Gesamtspannung auf, die einen sehr gut in Form bringt. Das Ganze ist allerdings, je nach Läufertyp, ein etwas labiles Gleichgewicht, das sich leicht stören läßt, wenn man sich nicht alle Mühe gibt, es aufrecht zu erhalten. Also ganz oder gar nicht.

    Inzwischen bin ich aber wieder ein paar kürzere Bergintervalle gelaufen, mache regelmäßig Steigerungen und Bergsprints und traue mich auch wieder an Lauf-ABC und ein wenig Krafttraining. Das rechte Bein zickt zwar noch, aber ich bin zuversichtlich, daß ich nun daran gehen kann, die Umfänge bis zum Jahresende behutsam zu steigern, denn dann beginnt die Marathonvorbereitung, mit der ich vorsichtshalber erstmal beginne, auch wenn ich erst im Februar/März entscheiden werden, ob ich dann auch wirklich einen Marathon laufe.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  5. #55
    Avatar von Fusio
    Im Forum dabei seit
    03.01.2007
    Beiträge
    1.268
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Danke für deine ausführliche Erläuterung. Ich frage deshalb, weil ich mich für den nächsten Marathon am Marathon Level 3 Plan von Brad Hudson orientieren möchte. Dieser hat ja auch so Fartleks wie 8x30“ oder 8x40“ drin. Möchte nach zwei Marathons nach Pfitzinger mal was anderes probieren um neue Reize zu setzten.
    Dir wünsche ich weiterhin viel Spass beim Training und dass es weiter aufwärts geht.

  6. #56
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Fusio Beitrag anzeigen
    Ich frage deshalb, weil ich mich für den nächsten Marathon am Marathon Level 3 Plan von Brad Hudson orientieren möchte. Dieser hat ja auch so Fartleks wie 8x30“ oder 8x40“ drin. Möchte nach zwei Marathons nach Pfitzinger mal was anderes probieren um neue Reize zu setzten.
    Genau das hatte ich mir eigentlich auch überlegt. Mit Hudsons Plänen habe ich allerdings das Problem, daß ich darin wenig Marathontempo finde. Bei Pfitzinger waren mir gerade die langen Läufe mit steigendem MT-Anteil besonders wichtig. Das hat mir immer sehr viel Sicherheit gegeben, und es waren auch meist diese Einheiten, die ich als echte Durchbrüche erlebt habe. Das möchte ich eigentlich nicht missen. An der Stelle müßte ich den Plan also schon etwas aufbohren.

    Auf der anderen Seite hat er ziemlich viel Tempotraining dabei. Schon vor dem letzten Frühjahrsmarathon hatte ich das Problem, daß diverse Intervalleinheiten plötzlichen Wintereinbrüchen zum Opfer fielen. Am Ende fehlte mir dann auch nach oben raus die nötige Tempohärte, um den Marathon ohne Einbruch auf der zweiten Hälfte nach Hause zu bringen. Daran war das unzureichende Tempotraining gewiß nicht unschuldig.

    Für Fitzgerald gilt im Prinzip genau dasselbe, eher noch extremer. Schade, ich würde das wirklich gern einmal ausprobieren. Andererseits hat mir natürlich Pfitzinger immer viel Spaß gemacht, so richtig was zum Wachwerden, wenn sich der Frühling nähert.

    Dir wünsche ich weiterhin viel Spass beim Training und dass es weiter aufwärts geht.
    Danke!
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  7. #57
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Nur um neben all den unverschämten Kommentaren zu allen möglichen Themen, auf die ich mich in letzter Zeit beschränkt habe, auch mal wieder etwas Substantielles von der Lauferei zu berichten:

    Eigentlich hatte ich im März nochmal mit dem besagten Fitzgerald-Plan begonnen, um dieses Jahr das zu schaffen, was ich mir eigentlich für das vergangene Jahr vorgenommen hatte. Zunächst ließ es sich auch ganz gut an (Fitzgeralds Pläne beginnen ja immer recht harmlos). Pünktlich zum Frühlingsanfang hat mich dann aber - um auch den Lästermäulern eine Steilvorlage zu liefern - meine Tochter flachgelegt. So ungefähr jede 50. Mikrobe, die sie als Gruß aus der Schule anschleppt, wirft mich aufs Krankenlager, und nun war es gleich mehrfach so weit.

    Das hatte zur Folge, daß ich momentan etwas orientierungslos trainiere und versuche, wieder irgendwie zu der Form zu finden, die ich vor einem Monat hatte. Die wesentlichen Trainingseinheiten bei Hudson und Fitzgerald habe ich ja mittlerweile im Kopf bzw. im Blut. Also gehe ich einfach vor die Tür und mache dann irgendwas, gerade wie es mir spontan einfällt. Erstmal werde ich versuchen, irgendwann im Mai zur Orientierung mal einen Zehner aus meinem rudimentären Training heraus zu laufen, falls Aussicht auf sub 40 besteht (alles andere mag ich nicht im Palmarès stehen haben). Danach will ich dann wieder mehr System ins Training bringen.

    Am Sonntag der lange Lauf mit 10 km HMT war eine Katastrophe. Wunschtempo war irgendwas bei 3:50. Nach 7 km habe ich der Qual ein Ende bereitet und bin nach Hause getrabt.

    Heute habe ich mal ins Hudson-Arsenal gegriffen und mich an einer Treppe versucht. Vom Konzept her sieht das erstmal harmlos aus: 1'/2'/3'/2'/1'/2'/3'/2'/1' hart, dazwischen jeweils gleiche Dauer Trabpause. Die 1'-Abschnitte im 1500m-Tempo, 2' jeweils 3k-Tempo, 3' jeweils 5k-Tempo. Machte bei mir insgesamt ziemlich genau 5 km Qualitätsanteil.

    Mir ist noch keine Einheit begegnet, bei der zu schnelles Tempo derart gnadenlos bestraft wird. Okay, es war das erste Tempotraining seit mehr als zwei Wochen, und die gestrige Einheit (17 km stark profiliert querbeet zum Ausprobieren meiner neuen NB Minimus Trail) steckte mir wohl auch noch in den müden Beinen. Aber insgesamt fand es schon ein wenig ernüchternd. Und vor allem werde ich wohl lernen müssen, die Zieltempi wesentlich exakter zu treffen als mir das bisher gelingt. Bei regenerativen oder standardmäßigen Dauerläufen mag das ja noch ziemlich egal sein, aber bei den Qualitätseinheiten muß das Tempo besser sitzen, sonst laufe ich wahrscheinlich Gefahr, mich über kurz oder lang wieder zu verletzen.

    Andererseits: Es kann ja nur besser werden.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  8. #58
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Heute war wieder mal etwas dran, was ich so noch nie gemacht habe: 2x (10x400m @ 5k-Tempo, TP 1'), "rull recovery between sets".

    Mit letzterem wußte ich wenig anzufangen. Volle Erholung? Was ist das eigentlich? Wie viel muß sein, und vor allem: Wie viel darf höchstens sein, damit man das ganze noch als eine einzige Trainingseinheit deklarieren kann? Also bin ich einfach mal eine Viertelstunde herumgejoggt und habe zwischendurch ein paar kurze Gehpausen eingelegt. Während des letzten Drittels der Phase habe ich ein paar kurze Antritte hingelegt, um nicht komplett einzurosten. Dann ging es weiter. Ziemlich fies, wenn man eigentlich nach den ersten 10 Intervallen schon auf Abkühlen gepolt ist. Dazu kam noch, daß ich die Uhr falsch programmiert hatte und nach einer Minute full recovery plötzlich von der Aufforderung überrascht wurde, gefälligst noch ein elftes Intervall hinzulegen. Hab ich dann halt auch noch über mich ergehen lassen.

    Deshalb meine Frage: Was genau versteht Ihr unter voller Erholung zwischen Intervallsätzen? Wie handhabt Ihr das, sofern Ihr es schon einmal gemacht habt?

    Ach ja: Die 400er gingen in durchschnittlich 1:25 hin. Viel zu schnell also. Aber wenn ich die Einheiten der nächsten Tage schaffe, war's ja irgendwie doch in Ordnung.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  9. #59
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.800

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Deshalb meine Frage: Was genau versteht Ihr unter voller Erholung zwischen Intervallsätzen? Wie handhabt Ihr das, sofern Ihr es schon einmal gemacht habt?
    Pi mal Daumen: 1 min gehen, 5 - 10 min Joggen je nach Vorbelastung.

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Ach ja: Die 400er gingen in durchschnittlich 1:25 hin. Viel zu schnell also. Aber wenn ich die Einheiten der nächsten Tage schaffe, war's ja irgendwie doch in Ordnung.
    Macht, Moment..., 8 km Q-Anteil in 28:20, also 3:33 min/km. Beeindruckend.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  10. #60
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Daniels schreibt ja, dass man sich so lange erholen sollte, bis man den vorigen Lauf genauso gut laufen kann, wie den vorigen.
    Das sollte wohl für Sets auch gelten.
    Sein Richtwert ist 2 - 4 mal so lange wie der Lauf.

    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass 15 min Rumjoggen keine vollständige Erholung ist.
    Ich hätte mich erst mal 30 min in den Schatten gelegt.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  11. #61
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Pi mal Daumen: 1 min gehen, 5 - 10 min Joggen je nach Vorbelastung.
    Hui, das ist aber streng! So gesehen hätte ich zwischendurch etwas zu lange gefaulenzt. Andererseits ging die zweite Serie aber auch noch ganz erträglich.

    Macht, Moment..., 8 km Q-Anteil in 28:20, also 3:33 min/km. Beeindruckend.
    Ja, das war auch genau das Antidepressivum, das ich jetzt nötig hatte. Letzte Woche reichte es gerade mal zu etwas morgengrauem Gejogge durch die Tuilerien. Und dort, wo ich wohne, gibt es einen Fernradweg auf einer ehemaligen Bahntrasse als einzige Möglichkeit, einigermaßen flach wegzukommen. In beiden Richtungen gibt es je ein Viadukt (die Gegend ist ja hügelig), und beide sind derzeit wegen Erneuerungsarbeiten gesperrt. Aktuell sind also nicht mal 1k- Intervalle drin, ohne daß man vorher unter größerem Höhenmeteraufwand in einen Nachbarort läuft. Das bringt mich ziemlich aus dem Konzept. Am Sonntag habe ich es mal versucht, aber ausgerechnet da, wo ich meinen TDL machen wollte, fand gerade ein Triathlon statt, und alle geeigneten Strecken waren abgesperrt.

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Daniels schreibt ja, dass man sich so lange erholen sollte, bis man den vorigen Lauf genauso gut laufen kann, wie den vorigen.
    In Bezug auf was genau schreibt er das? Wiederholungen oder auch Sätze von Intervallen? Ich hatte nämlich direkt nochmal bei ihm nachgesehen und auf Anhieb keine vergleichbaren Trainingseinheiten gefunden, bei denen ich mir entsprechende Anregungen hätte holen können.

    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass 15 min Rumjoggen keine vollständige Erholung ist.
    Ich hatte mich danach auch nicht so gefühlt, als wäre ich an dem Tag noch gar nicht gelaufen. Aber da hätte ich wahrscheinlich auch lange warten können. Daher meine Unsicherheit, was denn da eigentlich gemeint war.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  12. #62
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Nein Sets hat er nicht drin.
    Das bezog sich auf einzelne Läufe.
    Aber ich würde sagen, die Regel ("so lange erholen, bis man den vorigen Lauf genauso gut laufen kann, wie den vorigen") gilt nicht nur für einzelne W-Läufe, sondern auch für W-Sets.

    Wenn es dir so vorkam, als wenn du das zweite Set so gut und locker wie das erste gelaufen bist, dann war wohl deine Pause lang genug.
    Allerdings hast du ja auch eine Ruhewoche hinter dir. Da geht alles leichter.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  13. #63
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Die 400er gingen in durchschnittlich 1:25 hin. Viel zu schnell also. Aber wenn ich die Einheiten der nächsten Tage schaffe, war's ja irgendwie doch in Ordnung.
    Scheint in der Tat so, daß ich nicht zu schnell war. Am Freitag gab es 9 km TDL, davon je 3 km MT, HMT, HMT/10k-T direkt hintereinander weg. Die Abschnitte gingen in 4:08/3:53/3:47.

    Heute dann der normale lange Lauf bzw. was bei mir derzeit so unter "lang" läuft: 18,5 km, davon die letzten 5 km @ 3:58. Bin also zimlich zufrieden mit der 110k-Woche.

    Außerdem bin ich inzwischen ein ziemlicher Fan von Treppenintervallen geworden. Diese Woche will ich mal 6/5/4/3/2/1 min HMT~1,5k-T ausprobieren. Um die Länge der Qualitätsanteile für beliebige Treppen zu berechnen, habe ich mir eigens eine Excel-Datei angelegt. War mit meinem mangelnden technischen Sachverstand gar nicht so einfach. Eine Beispieltabelle kann ich hier leider nicht anhängen. Also beschreibe ich sie kurz:

    4 Spalten: Tempo / Minuten / km pro min / km pro Intervall
    Zellenformate (hier für Zellen A2-D2): "Uhrzeit - 30:55.2" / "Standard" / "=2,5/A2/3600" / "=C2*B2". Spalten C und D jeweils als "Zahl" im Format "-1234,210" mit 3 Dezimalen.
    Untendrunter in Spalte D noch eine Zelle für die Summe der Distanzen. Das sieht dann z.B. so aus:

    Name:  tempotabelle.jpg
Hits: 495
Größe:  71,1 KB
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  14. #64
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Es war insgesamt eine bizarre und sehr durchwachsene Woche. Erst am Dienstag diese Leiter abwärts: 6' @ 3:43/k HMT, 5' @ 3:43/k HMT~10kT, 4' @ 3:36/k 10kT, 3' @ 3:39/k 10kt~5kT, 2' @ 3:31/k 5kT, 1' @ 3:15/k 3kT, je 1' TP.

    Die z.T. sehr merkwürdigen Tempi sind überwiegend Steigungsverhältnissen und Wind geschuldet. Am Mittwoch dann 15 km lockeres Herumgelaufe. 4:40/k oder sowas. Am Donnerstag sollten dann eigentlich 15 lockere km inklusive 3 km HMT her. Darauf hatten die Beine aber keine Lust, und so wurden es dann eben 4:30/k + 6 Steigerungen. Freitag und Samstag dann 10 bzw. 5 gemächliche km, wieder mit einigen Steigungen und Steigerungen.

    Am Sonntag mittag dann 10 km TDL @ 3:52/k und 90% Hfmax. Das hat Spaß gemacht, und ich werde davon separat erzählen. Heute morgen gingen dann schon wieder sehr entspannte 9 km @ 4:15/k. Allerdings in NB Minimus 00 Zero, und in denen kann man ja irgendwie nicht richtig langsam laufen. Mal hören, was Waden und Achillessehnen morgen anzumerken haben...
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  15. #65
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Es war insgesamt eine bizarre und sehr durchwachsene Woche. Erst am Dienstag diese Leiter abwärts: 6' @ 3:43/k HMT, 5' @ 3:43/k HMT~10kT, 4' @ 3:36/k 10kT, 3' @ 3:39/k 10kt~5kT, 2' @ 3:31/k 5kT, 1' @ 3:15/k 3kT, je 1' TP.
    Heute dieselbe Leiter nochmal. Allerdings mit angepaßten Tempi (3:43/3:39/3:33/3:32/3:23/3:17). Macht summa summarum 5,9 km @ 3:35. Und der Puls war auch etwas niedriger als letzte Woche (Ø 88% vs. letzte Woche 91%).

    Wenn es überhaupt noch eines Beweises bedurft hätte, daß dem Tod die Seligkeit folgt, dann war es diese Trainingseinheit. Allerdings gebe ich zu, daß es sicher nicht zuletzt deswegen so gut lief, weil ich seit Sonntag nichts wirklich Ernsthaftes mehr gemacht hatte (Mo s.o., Di 11 km @ 4:45 + 30 min Lauf-ABC, Mi 16 km Hügel @ 4:38). Und die letzte Minute war eigentlich auch zu schnell, jedenfalls wenn man von dem ausgeht, was Hudson sagt: Wenn man Zieltempo trainiert, soll sich Trainingstempo maximal 10% davon abweichen. Wenn ich also von einem momentanen Potential um die 37 Minuten ausgehe, wäre ich fürs Training zwischen 4:04 und 3:20. Naja, vielleicht lerne ich es ja noch.

    Nachher noch eine kurze regenerative Einheit, morgen irgendwas nach Lust und Laune, übermorgen leider gar nichts. Insgesamt werden es wohl so um die 85 km. Irgendwie muß ich mal zusehen, daß ich wieder auf normale Umfänge hochkomme!
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  16. #66
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Für dieses Jahr werde ich wohl sämtliche PB-Ambitionen begraben und mich überhaupt von der ernsthaften Lauferei bis auf weiteres verabschieden müssen. Jahrelang gab es nicht den leisesten Anflug irgendwelcher Erkältungen oder ähnlicher Zipperlein, und jetzt plagt mich schon der dritte grippale Infekt in nicht einmal zwei Monaten. Dazu kommt der Heuschnupfen, der sich zusehends auf die unteren Atemwege legt und nach dem warmen Wochenende ziemliches Oberwasser gewonnen hat. Zwischendurch einfach mal zwei Minuten lang wirklich frei durchatmen können ist ein echter Luxus, der mir im Moment nur selten vergönnt ist.

    Dieser Frühling ist also eine einzige Katastrophe, die sich so hoffentlich nicht wiederholt.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  17. #67
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    P.S.: Die Misere könnte ihre Ursache durchaus darin haben, daß ich mich für Samstag zu einem HM angemeldet hatte. Diese Strecke (ein sehr schöner Landschaftslauf) bin ich vor vier Jahren schon einmal gelaufen. Es war bisher mein einziger. Seitdem habe ich mindestens vier weitere HM-Anläufe genommen, und jedesmal konnte ich nicht starten, weil ich mir ein paar Tage vorher irgendeinen blöden Infekt eingefangen hatte.

    Vielleicht sollte ich einfach generell auf Halbmarathons verzichten. Es ist ja anscheinend mein Schicksal, durch derlei Vorhaben meine Gesundheit akut zu gefährden.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  18. #68
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.483
    'Gefällt mir' gegeben
    3.237
    'Gefällt mir' erhalten
    2.760

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte ich einfach generell auf Halbmarathons verzichten.
    Das ist vermutlich die beste Idee. Auch im Hinblick darauf, dass Du meiner Erinnerung nach da eine eher mäßige Bestzeit hast, die deutlich schlechter als meine ist.

    Spaß beiseite: wünsche Dir gute Besserung und baldigen Wiedereinstieg in die Lauferei! Manchmal hat man die Seuche richtig an den Schuhen kleben, aber irgendwann ist auch die Phase vorbei!

  19. #69
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Auch im Hinblick darauf, dass Du meiner Erinnerung nach da eine eher mäßige Bestzeit hast, die deutlich schlechter als meine ist.
    Dabei wird es nun ja allem Anschein nach bleiben. Was dem Claudius Musculus sein Besen, ist mir meine rote Laterne. Zum Glück ist es keine allzu schwere.

    wünsche Dir gute Besserung und baldigen Wiedereinstieg in die Lauferei!
    Danke! Ich hoffe doch sehr, Du behältst recht. Das könnte ich gut gebrauchen - wo doch gerade gestern, als mir mal zwischendurch die Luft wegblieb, meine Tochter ihr Taschenmesser zückte und seelenruhig grinsend fragte, ob sie mal eine Tracheotomie machen dürfe. Die heutige Jugend ist ja sowas von grausam und gnadenlos!
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  20. #70
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.270
    'Gefällt mir' gegeben
    934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.445

    Standard

    Das ist natürlich bitter. Ein Infekt ist schon fies, aber drei (in so kurzer Zeit) sind ein Sturm, der einen schon mal stranden lässt.

    "Hin sind meine Zaubereien,
    was von Kraft mir bleibt, ist mein,
    Und das ist wenig...
    ...
    Mein Plan; er ging auf eure Gunst.
    Zum Zaubern fehlt mir jetzt die Kunst:
    Kein Geist, der mein Gebot erkennt;
    Verzweiflung ist mein Lebensend`,
    Wenn nicht Gebet mir Hülfe bringt,
    welches so zum Himmel dringt,
    Daß es Gewalt der Gnade tut
    Und macht jeden Fehschritt gut."
    ...

    Ernsthaft: Ich wünsche Dir eine schnelle eine Genesung! Und wer weiß, vielleicht musst Du nicht
    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    [...] sämtliche PB-Ambitionen begraben [...]
    oder Dich gar
    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    [...] von der ernsthaften Lauferei bis auf weiteres verabschieden [...]
    denn geblieben ist Dir Deine
    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    [...] rote Laterne [...]
    - ein Licht am Ende des Tunnels.

    Also, komm schnell wieder auf die Beine. Und wenn Du nichts dagegen hast, werde ich hier (ab dem 03.06.) die Fahne in Deiner Abwesenheit hochhalten, denn ich möchte mich - unter Anleitung von Fitzgerald - Deinem Schicksal stellen.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  21. #71
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Also, komm schnell wieder auf die Beine. Und wenn Du nichts dagegen hast, werde ich hier (ab dem 03.06.) die Fahne in Deiner Abwesenheit hochhalten, denn ich möchte mich - unter Anleitung von Fitzgerald - Deinem Schicksal stellen.
    Auch Dir vielen Dank! Offenbar haben meine Kalamitäten ja zumindest dazu beigetragen, Dich in diesem Forum nach längerer Abwesenheit mal wieder auf den Plan zu rufen. Anscheinend ist also auf Erden tatsächlich gar manches umsonst, aber nichts vergeblich.

    Viel Spaß und Erfolg beim Training!
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  22. #72
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.800

    Standard

    Auch von mir gute Besserung, Agha!

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Das ist vermutlich die beste Idee. Auch im Hinblick darauf, dass Du meiner Erinnerung nach da eine eher mäßige Bestzeit hast, die deutlich schlechter als meine ist.
    Ja - Gott ist ein gerechter. Agha darf halt nicht überall schneller sein.

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Offenbar haben meine Kalamitäten ja zumindest dazu beigetragen, Dich in diesem Forum nach längerer Abwesenheit mal wieder auf den Plan zu rufen. Anscheinend ist also auf Erden tatsächlich gar manches umsonst, aber nichts vergeblich.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  23. #73
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.270
    'Gefällt mir' gegeben
    934
    'Gefällt mir' erhalten
    1.445

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Offenbar haben meine Kalamitäten ja zumindest dazu beigetragen, Dich in diesem Forum nach längerer Abwesenheit mal wieder auf den Plan zu rufen.
    Jo, nach sechs Wochen hatte ich die Flinte schon ins Korn geworfen, doch das Davonlaufen fiel mir schwer.
    Anscheinend ist also auf Erden tatsächlich gar manches umsonst, aber nichts vergeblich.
    So sieht das aus.
    Viel Spaß und Erfolg beim Training!
    Danke!
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  24. #74
    Mir scheint das Licht aus dem Allerwertesten Avatar von caramba
    Im Forum dabei seit
    03.12.2004
    Ort
    Quellen des Generals
    Beiträge
    2.389
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ach Herrjemine

    Da kann ich mich nur mit den leicht abgewandelten Worten von unserem großen Dichter Loriot anschließen:
    „Hicke, Hacke
    Hühnerkacke“

    Du bist aber schon auf dem richtigen Wege, diese Gelegenheit zum Überdenken zu nutzen:
    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    ... Es war bisher mein einziger. Seitdem habe ich mindestens vier weitere HM-Anläufe genommen, und jedesmal konnte ich nicht starten, weil ich mir ein paar Tage vorher irgendeinen blöden Infekt eingefangen hatte.
    Vielleicht sollte ich einfach generell auf Halbmarathons verzichten. Es ist ja anscheinend mein Schicksal, durch derlei Vorhaben meine Gesundheit akut zu gefährden.
    und vielleicht haben sich schon am Horizont neue bedeutende Erkenntnisse angedeutet:

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    ... wo doch gerade gestern, als mir mal zwischendurch die Luft wegblieb, meine Tochter ihr Taschenmesser zückte und seelenruhig grinsend fragte, ob sie mal eine Tracheotomie machen dürfe. Die heutige Jugend ist ja sowas von grausam und gnadenlos!
    Mit dieser kalten Einstellung und etwas handwerklichem Geschick können wir auf unserem nächsten Sauerbruch hoffen (obwohl euer Familienname etwas Übung erfordert )

    Gute Besserung, mach das Beste daraus + komm schnell auf die Piste zurück

    Btw: Falls du bei einem WK als Zuschauer am Straßenrand stehen solltest, wirst du nachfolgend keine ****** Kommentare diesbezüglich hier im Forum wiederfinden

    Success is knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming (John Wooden)

  25. #75
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Auch von mir gute Besserung, Agha!
    Auch Dir vielen Dank!

    Ja - Gott ist ein gerechter. Agha darf halt nicht überall schneller sein.
    Und dabei hatte ich ganz einfach nur vor, meinen langen Lauf ins Hohe Venn zu verlegen. Als sanftes Crescendo und nur das letzte Drittel im HMT. Letzter wollte ich nicht werden, aber ganz bestimmt hatte ich es nicht auf irgendjemandes PB abgesehen, ich schwör, Alda. Aber bestimmte Mikroorganismuen drehen anscheinend schon durch, sobald sie von mir auch nur das Wort "Halbmarathon" hören. Einfach widerwärtig, diese Viecher!


    Zitat Zitat von caramba Beitrag anzeigen
    Mit dieser kalten Einstellung und etwas handwerklichem Geschick können wir auf unserem nächsten Sauerbruch hoffen (obwohl euer Familienname etwas Übung erfordert )
    Ach was, bei ihrem medizinischen Talent bricht sie Dir höchstens das Gia... äh, nee, wie hieß jetzt noch dieses andere Dings? Na, egal.

    Gute Besserung, mach das Beste daraus + komm schnell auf die Piste zurück
    Danke!

    Btw: Falls du bei einem WK als Zuschauer am Straßenrand stehen solltest, wirst du nachfolgend keine ****** Kommentare diesbezüglich hier im Forum wiederfinden
    Nicht? Dann lohnt sich's ja auch nicht hinzufahren.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Training nach Brad Hudson
    Von styria69 im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.06.2015, 11:35
  2. Brad Hudson: 800m Training
    Von jackdaniels im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 11:46
  3. Brad Hudson - Adaptive Training
    Von Chri.S im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:20
  4. Training nach Fitzgerald...
    Von PeterFit im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 09:54
  5. Training nach Gefühl oder nach Plan?
    Von tlangen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •