Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 46 von 46
  1. #26
    RaiZamm
    Gast

    Standard

    Hallo,

    was bedeutet die Erklärung bei Renntempo?

    Renntempo: Tempo, das Sie bei einem Wettkampf unter Normalbedingungen laufen können.

    Welches Tempo soll ich laufen?
    Das ich anstrebe zu laufen oder das ich bereits einmal gelaufen bin?

  2. #27
    Joerg Carpentier
    Gast

    Standard

    Am Anfang war ich sehr skeptisch, ob der Plan funktioniert,. Bin nie nach Herzfrequenz, sondern nach Zeiten gelaufen. Obwohl ich meine max. Herzfrequenz ein paar Mal nach oben korrigieren musste, bin ich nie besser vorbereitet, in meinem 5. Halbmarathon gestartet. Tipps, die mir zusaetzlich geholfen haben: 1. Die Herzfrequenz ist nur ein Mittelwert und muss nicht konstant gehalten werden. 2. Einmal in der Woche 8 KM im angestrebten Wettkampftempo laufen. Ich nahm den Dienstag.

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    04.05.2015
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hab den Plan ziemlich konsequent durchgezogen. Ich fand ihn zwischendurch recht fordernd vor allem durchgehend die 4 Einheiten/Woche. Aber das Ergebnis zählt und das lag bei 1:59:15 in Wien :)

  4. #29
    Seimen
    Gast

    Standard

    Hallo Beisammen,

    hätte ne Frage zum obigen Trainingsplan:
    Was bedeutet das mit den Steigerungen in Woche 1:

    "Lockerer Dauerlauf
    Zeit: 35 min
    anschließend 5
    Steigerungen "

    - Heißt das innerhalb der 35 min 5 Steiferungen ? Und wenn ja wie soll so ne Steigerung aussehen ?

    - Oder 5 * 35 min laufen mit Steigerungen ?

    Gruß

    Simon


  5. #30
    Dr.med.Gerhard Jakob
    Gast

    Standard

    no comment

  6. #31
    martin.lueckert
    Gast

    Standard

    Ich hab eigentlich Lust ev 5 oder 6 mal die Woche , also insgesamt mehr zu laufen. Auch größere Umfänge. ich will aber nicht Verletzungen, Zerrung oder Ischiasnerv etc. riskieren. Bin schon 63 und mal bis vor 15 Jahren regelmäßiger gelaufen. (50 km /Woche), danach ganz wenig, zuletzt eher anderer Sport, (Bogenschießen),Kajak,Segeln also kein laufen. Auch nicht gesund gelebt . Bei einem Versuch vor 6 Jahren wieder anzufangen hab ich wahrscheinlich zuviel auf einmal gewollt und monatelang Beschwerden mit dem ischiasnerv. gehabt und dann aufgehört
    Vor 20 Jahren gab es mal eine mararthonzeit von 3.30 dieses Tempo geht jetzt nur als Sprint über einige meter , frustrierend
    Also wieviel darf ich, kann ich, sollte ich wenn ich mal einen Halbmarathon z.B. in einem jahr anstrebe.Ich lauf jetzt seit 2 Monaten 30 km in der Woche. Mein Testlauf ist Max Tempo 9,5 km/h auf 10 km

  7. #32
    Thomas - Läufer
    Gast

    Standard

    Ich habe mich mit diesem Plan für meinen 1. HM vorbereitet und war erfolgreich.
    Ich bin in Woche 6 eingestiegen, da eine gewisse Grundausdauer vorhanden war.
    Ich habe mich vorallem an die vorgegebenen langen Trainingsläufe gehalten und stets auf den Puls geachtet. In Woche 9 und 10 habe ich dann nach 20 km aufgehört zu laufen um mir die volle Distanz für den 1. HM aufzuheben und nicht 2 Wochen vor dem Wettkampf schon die 21,1 km in 02:00h zu laufen. Durch das Training wurde ich Woche für Woche schneller und konnte schließlich mit 1:50h über die Ziellinie laufen. Ich kann jedem nur empfehlen sich auf so eine Laufveranstaltung vorzubereiten und dieses Gefühl selbst zu erleben. Sport frei.

  8. #33
    StefanHH
    Gast

    Standard

    Da ist scheinbar ein Bug im Kalender-Export. Für z.B. die URL http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-halbmarathon-unter-2-00-stunden.262773.htm?startdatum=&wettkampf datum=2017-06-25 wird beim exportierten Kalender der 1.1.1970 als Wettkampfdatum angenommen und entsprechend werden die Trainings auf Q4/1969 verteilt. (MacOS, Chrome/Safari).

  9. #34
    Avatar von RUNNER'S WORLD
    Im Forum dabei seit
    12.01.2011
    Beiträge
    72
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo StefanHH, ich habe das gerade mit dem von dir angegebenen Datum getestet, das klappte problemlos. Allerdings habe ich das Datum über den Kalender eintragen und dann die Kalenderdatei heruntergeladen. In der von dir angegebenen URL ist ein Leerzeichen in "wettkampf datum", daher funktioniert es mit dieser nicht. Mit dieser geht's:
    Trainingsplan Laufen: Halbmarathon unter 2:00 Stunden: 12 Wochen Vorbereitung auf einen Halbmarathon - RUNNER’S WORLD
    Viel Spaß beim (nicht mehr allzu langen) Training und viel Erfolg beim Halbmarathon,
    Britta von RUNNER’S WORLD

  10. #35
    Arndt Janssen
    Gast

    Standard

    Hallo Zusammen.

    So so, und wie geht es, dass manche Läufer bei 150 Schläge pro Minute Herzrate sehr unterschiedliche Tempi haben - einer einen 5 Minutenschnitt läuft und jemand anders veilleicht nur 6 min /km als Tempo.

    Am Ende müssen ja beide einen 5:41 min / km Schnitt laufen wenn man z.B. den Halbmarathon unter zwei Stunden finishen will, egal ob mit 70 oder 80 % der max. Herzfrequenz, auch wenn man die gleiche max. Herzfrequenz hat z.B. 180 / min.

    Das ist mir noch nicht schlüssig.

    Gruss Arndt

  11. #36
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    162
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Arndt,

    es ist natürlich richtig, dass selbst gleichstarke Läufer bei gleichem Tempo unterschiedliche Herzfrequenzen haben (oder eben bei gleicher Herzfrequenz unterschiedliche Tempi). Daher geht man bei den Trainingsvorgaben immer von der maximalen Herzfrequenz aus. Wenn diese korrekt ermittelt ist (das ist wichtig – im Einzelfall taugen da keine Faustformeln), wird bei gleich starken Läufern bei gleichem Tempo auch die prozentuale Herzfrequenz etwa gleich sein. Wenn jemand, um in deinem Beispiel zu bleiben, bei 5:41 min/km nur eine Herzfrequenz von 70 % hat, dann könnte er den Halbmarathon ein ganzes Stück schneller laufen.

    Sportliche Grüße, Britta vom RW-Team

  12. #37
    udotsv@gmx.de
    Gast

    Standard

    Halbmarathon 1.10.2017

  13. #38
    Yorn
    Gast

    Standard

    Ein wenig schade ist, dass hier immer der Montag trainingsfrei ist und der Dienstag immer gelaufen wird: Ich bräuchte es genau anders herum, da ein Lauftraining am Dienstag bei mir terminlich quasi ausgeschlossen ist, Montags aber problemlos. Den Trainingsplan manuell umzustellen (man muss dann ja auch die ganzen langen Läufe auf Samstag legen...) ist ein ziemlicher Aufwand

  14. #39
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    162
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Yorn,

    ändere dazu einfach das Startdatum auf einen Sonntag oder das Wettkampfdatum auf den Samstag. Dann musst du nur in der letzten Woche aufpassen und von hinten rechnen, aber in den übrigen Wochen des Trainingsplans passt es.

    Viele Grüße und viel Spaß beim Training
    Britta vom RW-Team

  15. #40
    une
    Gast

    Standard

    Bei euren %maxHF Angaben, ab wann wäre denn bei euch die anaerobe Schwelle?
    Zügiger Dauerlauf auch noch knapp darunter nehme ich an.

  16. #41
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    475
    'Gefällt mir' erhalten
    155

    Standard

    Zitat Zitat von une Beitrag anzeigen
    Bei euren %maxHF Angaben, ab wann wäre denn bei euch die anaerobe Schwelle?
    Zügiger Dauerlauf auch noch knapp darunter nehme ich an.
    Anaerobe Schwelle ist bei mir ca. bei 88 %HFmax
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  17. #42
    Steffen Heinze
    Gast

    Standard

    Hallo Britta,
    ich habe das Problem, dass ich manchmal nicht alle 4 Einheiten in der Woche zeitlich schaffe.
    Welche kann ich deiner Meinung nach am ehesten streichen bzw. welche haben oberste Priorität?
    Beste Grüße und schon mal Danke für die Antwort.

  18. #43
    Hallo Kassi,
    Gast

    Standard

    anbei der Plan, um fit zu sein für München :-).

  19. #44
    svenel
    Gast

    Standard

    Es läuft hoffentlich Verletzungsfrei

  20. #45
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    162
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Steffen, am wichtigsten sind die langen, langsamen Läufe, die bitte niemals streichen (außer bei Krankheit). Auch das Intervalltraining und die zügigen Dauerläufe solltest du möglichst immer erledigen. Wenn von den kürzeren lockeren oder langsamen Läufen mal einer ausfällt, ist das nicht so schlimm – aber nicht zu viele ausfallen lassen, insgesamt brauchst du die Summe der Trainingskilometer für eine optimale Vorbereitung. Sportliche Grüße, Britta

  21. #46
    Lena85
    Gast

    Standard

    War sehr zufrieden mit dem Plan, hat Spaß gemacht und bin letzten Endes dann sogar 01:45 Minuten gelaufen! :)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft