Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    autopost
    Gast

    Standard Trainingsplan Halbmarathon unter 2:15 Stunden

    Mit diesem Trainingsplan schaffen Sie den Halbmarathon durch dreimal Training in der Woche unter 2:15 Stunden.

    Die folgende Diskussion bezieht sich auf den Artikel:
    Trainingsplan Halbmarathon unter 2:15 Stunden

  2. #2
    Claudia Mader
    Gast

    Standard

    Bin letztes Jahr einen HM gelaufen in 2:22. Davor auch 12 Wochen (3x pro Woche) Training. Am Wettkampftag war es sehr heiß, ich war aber trotzdem enttäuscht von der Zeit

  3. #3
    LisaB
    Gast

    Standard

    Hat gut funktioniert, Wachau HM in 2:11 - absolviere das Training wieder für den Vienna City Marathon!

  4. #4
    Effi
    Gast

    Standard

    2:03 beim ersten HM trotz Ausfall der 9. Trainingswoche wegen Krankheit. Funktioniert :)

  5. #5
    Große, Knut
    Gast

    Standard

    Trainingsplan Halbmarathon

  6. #6
    Sunny
    Gast

    Standard

    Habe nach diesem Plan trainiert und bin beim HM Debüt eine 2:10h in Hannover gelaufen.
    Gerne wieder.

  7. #7
    F. K.
    Gast

    Standard

    Hallo Laufgemeinde,

    kann man die Trainingseinheiten eigentlich auch unter der Woche auf andere Tage verschieben (Bsp.: Mo, Mi, So. statt Di, Do, So)?
    Denn Di und Do habe ich andere Sporttermine (Kampf- und Kraftsport)... Oder wäre die Pause von Mittwoch bis Sonntag zu lang?

    LG
    Flo

  8. #8
    meinung
    Gast

    Standard

    hallo F.K.

    könntest auch MO MI SA laufen dann hast auch den gleichen abstand

  9. #9
    Avatar von sebastian.brandner
    Im Forum dabei seit
    09.05.2010
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Finde den Plan toll. Guter Wert an dem man sich orientieren kann.
    Derzeitiger Stand der Verbesserung nach 4 Wochen.

    Langsamer Dauerlauf (~145 Puls, draußen, möglichst flach für gleichbleibende Belastung):
    - Pace 7:32 auf 7:11

    Lockerer Dauerlauf (~165 Puls, Laufband im Keller, km/h fix, Steigung abhängig vom Puls):
    - Pace 7:36 (hatte 10+% Steigung ) auf 6:26 (0-2% dafür mehr km/h)
    Lg Sebastian

    Mein runtastic Profil

  10. #10
    speckal
    Gast

    Standard

    laut plan laufen versucht bis auf 3 mal und kleine verschiebungen von den tagen


    aber zeit 2:08

  11. #11
    Oldino
    Gast

    Standard

    Bei mir funktionerte das super! - Olomouc,Tschechien - 25.6. 2016 - 2:10:14 - also danke, danke, danke :-)

  12. #12
    Beate Kimmling
    Gast

    Standard

    München Halbmarathon am 08.10.2017 ist mein Wettkampfziel

  13. #13
    juerschen
    Gast

    Standard

    St.Wendel am 30.04.17 ist das Ziel... los geht's

  14. #14
    Poidl
    Gast

    Standard

    Das ist ein einfacher Plan und mit 3 Einheiten pro Woche auch nicht zu Zeitintensiv, habe diesen angewendet, leider nicht zu 100% da ich zwischendurch eine Woche krank war, konnte aber 2:05 in Wien laufen. Mit guter Verfassung und Ehrgeiz ware 2:00 möglich!

  15. #15
    gianni49
    Gast

    Standard

    Fahrtspiel : was ist das?

  16. #16
    TRAB
    Gast

    Standard

    Was bedeutet Trabpause bzw. wie schnell oder langsam ist traben? Kann mir darunter nichts vorstellen...

  17. #17
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo zusammen,

    in einer Trabpause joggt man so langsam, dass man sich dabei gut erholt, das Tempo ist sehr langsam, gern auch im Gehtempo (aber nicht im Gehen).

    Was ein Fahrtspiel ist, steht unter jedem Trainingsplan in der Legende: Ein Lauf mit wechselndem Tempo über verschieden lange Abschnitte, wobei Tempo und Länge der Abschnitte vom Läufer selbst festgelegt werden. Mehr Infos: https://www.runnersworld.de/training...iel.261131.htm.

    Sportliche Grüße, Britta

  18. #18
    Cornelius
    Gast

    Standard

    Ist mit dem Sonntag in Woche 10 der eigentliche Wettkampf gemeint? Also wenn ich auf einen Wettkampf am 07. April hintrainiere, wäre dann Woche 10 die erste Aprilwoche und ich würde Dienstag, Mittwoch und Freitag vor dem Wettkampf jeweils noch die Trainingseinheiten absolvieren?

  19. #19
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Cornelius,

    ja, am Sonntag in Woche 10 ist der Wettkampf, auf den du hin trainierst. Du kannst das Wettkampf-Datum sogar oben (über dem Plan) einstellen. Viel Erfolg beim Training und dem Halbmarathon!

    Sportliche Grüße
    Britta

  20. #20
    Serkan
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich habe vor ein paar Jahren bereits einen Plan von euch genutzt. Damals war alles gratis zu haben.
    Seit wann kosten die Pläne bei euch etwas?
    Wirklich schade!

  21. #21
    Nate
    Gast

    Standard

    Hallo,
    bis vor kurzem hatte ich noch den Trainingsplan genutzt. Bekommt man als Abonnement dies kostenlos irgendwie? Finde ich als langjähriger Kunde schon irgendwie unverschämt.

  22. #22
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Lieber Serkan, liebe Nate,

    seit Ende April bieten wir unsere Trainingspläne nicht mehr kostenlos an. Wir sind überzeugt, dass die Pläne unseren Lesern einen großen Nutzen bieten und es daher wert sind, auch bezahlt zu werden. Das Print-Abo umfasst diese Pläne nicht, sondern das monatliche Magazin sowie die Aktionen im Bereich des Laufhelden-Clubs.

    Sportliche Grüße
    Britta vom RW-Team

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    29.05.2019
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    ich laufe regelmäßig 3 x die Woche.
    1 x mindestens. 10 km mit durchschnittlich Herzfr. 175. ( in 58 Minuten)
    2 x Herzfrequenztraining auf dem Laufband max. 165. Jeweils 30 Minuten.
    Ich fühle mich mit diesen Pulswerten beim laufen nicht überfordert oder kurz vorm Herzinfarkt.
    Ich mache das jetzt schon seit ca. 5 bis 6 Jahre.
    Teilweise mache ich statt dem Herzfrequenztraining auch Intervalltraining auf dem Laufband.

    Mein Problem mit dem Trainingsplan: Wenn ich mir die Pulswerte so anschaue, dann erreiche ich die ja schon beim Schuhebinden. 😣.
    Ich bin von einem max. von 190 ausgegangen.

    Wie kann ich den Plan für mich nutzen, sodass dieser auch effektiv ist ?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Bianca

  24. #24
    Administrator Avatar von Britta
    Im Forum dabei seit
    19.01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Liebe Bianca,

    die wichtige Frage ist hier: Wie kommst du auf deine maximale Herzfrequenz? Schätzen oder Faustformel reicht nicht, du musst deine maximale Herzfrequenz bestimmen (oder bestimmen lassen). Wie das geht, steht hier:
    https://www.runnersworld.de/training...teln.62470.htm

    Sportliche Grüße
    Britta vom RW-Team

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    11.06.2019
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen, ich habe eine generelle Frage zu dem Trainingsplan HM unter 2:15.
    Ich laufe seit einigen Monaten regelmässig 2-3 mal die Woche ca. 50-60 Minuten, ca.8-10 km. Beste Zeit war 8 km in 47:12 Minuten, d.h. 5:54 min/km, dazu am Wochenende fast immer eine Bergwanderung von ca. 800 Höhenmetern und dazu regelmässig Yoga und Krafttraining (Rumpf und Beine).
    Gemäss diverser Rechner sollte es mir möglich sein, einen HM (bin im Oktober für den Dreiländer-HM am Bodensee angemeldet), in unter 2:15 zu laufen, was auch mein Ziel ist. Nun ist bei den meisten Trainingsplänen, so auch bei dem von Runnersworld, in den ersten Wochen ein Training vorgesehen, welches von Dauer und Anspruch (Puls bzw. Durchschnittszeit je km deutlich) deutlich weniger anstrengend ist als das, was ich aktuell so mache. Ist das "Absicht" und sollte ich es so auch übernehmen oder dennoch bei meinem bisherigen Tempo eher weitermachen, ggf. halt mehr variiert mit Fahrtspielen, ABC Läufen usw? Mir ist diese Logik der langsamen, kürzeren Làufe nicht ganz klar und ich frage mich, ob ich da eher Rückschritte zu meinem jetzigen Fitnesstand mache? Sorry für die lange Frage, würde mich über ein paar Erklärungen freuen.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft