+ Antworten
Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    24.08.2013
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Gute Regenlaufjacke mit Kapuze nicht zu warm gesucht

    Hallo Leute,

    ich brauche jetzt mal euren fachkundigen Rat, denn ich laufe am liebsten bei schlechtem Wetter, also Regen, teils auch recht windig. Ich würde an sich auch gern standardmäßig bei stärkerem Regen laufen gehen, aber das ist aufgrund meiner unzureichenden Laufjackensituation echt unangenehm.

    Letzte Woche wurde mir in einem ach so tollen Schwabinger Laufladen gesagt, das, was ich suche, gäbe es nicht, so quasi ich solle mich damit abfinden, dass ich entweder in Schweiß gebadet, überhitzt oder mit Wasser vollgesaugt (und kalt) rumlaufen muss, da es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt. Das glaube ich nicht. Es wird ja wohl eine gute Laufjacke geben, die atmungsaktiv ist, sich auch nicht ab spätestens 30min mit Wasser vollsaugt, dass es von den Ärmeln tropft, dabei zu warm ist oder am Ende noch reibende Nähte hat (zweckentfremdete Gore-Tex Jacken)..?!

    Was vielleicht noch dazukommt, ist, ich will keine so fancy Schicksenlaufjacke, lieber was schlichtes, weil ich ehrlichgesagt schon öfters mal Angst habe, belästigt zu werden und mir der Sport wichtiger ist als der Look. Ich bin 1,80m, was bei Frauenlaufjacken teils Probleme mit der Ärmel- und Gesamtlänge gibt und mag es nicht so ultratailliert. Kapuze muss bei Regen natürlich sein und sie sollte nicht zu warm sein, so dass ich sie auch im Sommer tragen kann.

    Weiß da jemand was Gutes? Was ist denn mit diesen Gore-Jacken?

    Bin sehr dankbar für gute Tipps!

    Julia
    Zuletzt überarbeitet von jezebel089 (25.08.2013 um 00:42 Uhr)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe von "The North Face" die Regenjacke "Resolve" und bin absolut zufrieden.
    Sie ist dünn und atmungsaktiv, wobei das bei einer Regenjacke immer relativ ist.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe von "The North Face" die Regenjacke "Resolve" und bin absolut zufrieden.
    Sie ist dünn und atmungsaktiv, wobei das bei einer Regenjacke immer relativ ist.

  4. #4
    Meine Motivation kommt auf 4 Beinen! Avatar von Selbstlaeuferin
    Im Forum dabei seit
    25.06.2009
    Ort
    Hintertaunus
    Beiträge
    135
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich trage eine leichte Regenjacke von Salewa (Nanu Sax). Für mich war es wichtig, dass sie eine Kapuze hatte und natürlich Lüftungsreißverschlüsse unter den Achseln. Dadurch ist die "Atmungsaktivtät" -> Lüftung verbessert. Speziele Laufjacke haben meist keine Kapuze, deshalb habe ich mich in der Wanderabteilung umgeschaut.
    "Schnelles laufen ist keine Garantie das Ziel zu erreichen! (afrikanisches Sprichwort)

    *********************************
    ** Ziele für 2016:
    ** Einen Marathon laufen
    ** ► erledigt! in Frankfurt
    *********************************

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    08.02.2012
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Julia,

    suchst du denn eine reine Regenjacke, oder eher eine Jacke die unter anderem auch für das Laufen bei Regen taugt?

    Auch bei teurer Funktionskleidung besteht in Bezug auf Wasser-/Winddichtigkeit und Atmungsaktivität ein Zielkonflikt. Je besser die Jacke in der einen Hinsicht ist, umso schlechter ist sie in der anderen. Man muss sich damit abfinden und einen Kompromiss eingehen. Der Verkäufer in dem Laufladen hat dir einfach nur, abseits der Werbeversprechen vieler Hersteller, die ungeschminkte Wahrheit mitgeteilt. Die Beratung würde ich als kompetent und aufrichtig bezeichnen.

    Ich persönlich bevorzuge lieber die zu warme Variante. Nass werde ich beim Laufen sowieso. Ob das nun Schweiß oder Regenwasser ist spielt für mich keine Rolle. Hauptsache ich muss nicht frieren.

    Einen konkreten Tipp kann ich dir nicht geben. Da es keine „Schicksenlaufjacke“ sein muss kann ich dir nur die Laufkleidung von Decathlon empfehlen. Die Qualität ist sehr gut, und für das Geld einer teuren Markenjacke kannst du dort gleich mehre Jacken für unterschiedliche Wetterbedingungen kaufen.

    PS: Wenn ich schon bei Regen starte, trage ich eine ältere Jacke von GORE Bike Wear. Diese Jacke ist leicht, angenehm zu tragen, scheuert nicht und hält dicht. Allerdings schwitze ich darin sehr schnell. GORE macht gute Sachen, die aber nicht besser sind als die anderer Hersteller. Die Preise von GORE finde ich total überzogen.

    MfG
    Stephan

  6. #6
    Läufer laufen
    Im Forum dabei seit
    08.11.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    412
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich empfehle immer diese Jacke, Ultraerprobt, unter 250g und einfach nur geil:

    Mens Montane®

    Gibt's auch als Smock, dann unter 200g.
    Zuletzt überarbeitet von Tim (25.08.2013 um 15:47 Uhr) Grund: Link entfernt

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    24.08.2013
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja also vielen Dank schonmal für eure Antworten! Ihr habt mich auf eine gute Spur gebracht. Bis jetzt hab ich mich mit der Bekleidung für die wärmere Jahreszeit nicht so beschäftigt und immer nur genommen, was da war, obwohl das schon desöfteren zu echt unangenehmen Situationen geführt hat. Die zweckentfremdeten Gore-Tex (Berg-)Jacken haben für mich immer den Nachteil, dass sie 1. laut sind, dieses Geraschel macht mich irgendwann echt fertig, und 2. oft reiben hier die Nähte, wenn man nichts langärmliges drunter trägt. Wahrscheinlich lachen sich die Kenner unter euch tot, weil das die Standarderkenntnis ist...
    Ich hoffe immer noch auf eine Jacke, die alles kann, aber dabei nicht zu steif und laut ist. Über den letzten Tipp mit den Montane Jacken bin ich jetzt hier gelandet: racelite.de, das sieht sehr nach einem Sortiment nach meinen Wünschen aus. Besonders entzückt hat mich folgende Aussage zur Montane Minimus: Diese Jacke ist ein großer Schritt in Richtung eierlegende Wollmilchsau :-). Mal schauen, was sich da so findet!

    Vielen Dank für eure Hilfe, es regnet, ich geh jetzt im schönen Alpenvorland laufen!

    Julia
    Zuletzt überarbeitet von Tim (25.08.2013 um 15:46 Uhr) Grund: Link entfernt

  8. #8
    aecids
    Gast

    Standard

    Für mich habe ich inzwischen eine Lösung gefunden: Inov-8 Race Elite 140/150 Stormshell

    Die Jacke hat eine ordentliche Wassersäule (20.000 mm) und besteht aus dennoch atmungsaktivem Material. Ich bin bislang begeistert.

    Bilder habe ich hier vor ein paar Wochen reingestellt (bin 1,83 m groß und sehr schlank, Jacke in Größe S [Männerversion]):
    RE: Suche eine 100% Wasserdichte Laufjacke. - 3

    Leider gibt es die Jacke noch nicht in Deutschland zu kaufen, aber bei dem Händler, der sich hinter den folgenden Links verbirgt, gibt es trotz Versand aus England ein Umtauschrecht wie bei einem deutschen Onlineversandhändler (einmal in meiner Bestellhistorie habe ich das auch schon komplikationslos in Anspruch genommen).

    Frauen-Version: Wiggle Deutschland | Inov-8 - Race Elite 140 Stormshell Jacke | Laufjacken - wasserdicht
    Männer-Version: Wiggle Deutschland | Inov-8 - Race Elite 150 Stormshell Jacke | Laufjacken - wasserdicht

  9. #9
    Avatar von dr_goofball
    Im Forum dabei seit
    13.12.2010
    Beiträge
    53
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn du was wirklich leichtes suchst, das allerdings nicht wirklich wasserdicht ist, sondern eher wasserabweisend: Salomon Fast Wing Hoodie, gibt schon für ca. 70 Euro im Sale. Das gängigste Regenmodell heißt glaube ich Bonatti. Generell kommen die Salomon-Laufjacken der eierlegenden Wollmilchsau ziemlich nahe, würde ich sagen. In jedem Fall sind sie leicht, es raschelt nix und sie sind nicht allzu fancy

  10. #10
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gore-Tex ist eine mögliche Membran, die Hersteller von Bekleidung einarbeiten können. Diese zeichnet sich durch einen gute Wasserdichtigkeit aus, neigt aber zu einer ungeeigneten Atmungsaktivität bei hoher Belastung.
    Deshalb haben die meisten Hersteller von Sportbekleidung ihre eigene Membran entwickelt, die eine höhere Atmungsaktivität bietet und immer noch einen gewissen Schutz vor dem nassen Element aufweist.
    Es stellt sich die Frage, wie lange dich die Jacke bei einem starken Niederschlag vor dem Wasser schützen muss. Bei Läufen bis zu einer Stunde, würde ich den Fokus klar auf die Atmungsaktivität legen, wenn du aber gern mehr als 2-3 Stunden unterwegs bist (sie evtl. auch zu anderen Aktivitäten verwendest), dann sollte vor allem in der kälteren Jahreszeit der Regenschutz wichtiger sein.

    Gore-Tex Jacken müssen nicht zwangsläufig rascheln (es ist nur eine Membran, die zwischen den verschiedenen Lagen der Jacke eingearbeitet wird)
    Gruß Thorsten

  11. #11
    DrProf
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von jezebel089 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für eure Hilfe, es regnet, ich geh jetzt im schönen Alpenvorland laufen!
    Julia
    Jetzt versteh ich auch die Kapuze tief im Gesicht.

    Können halt nicht Alle am schönen Meer wohnen.

    Hoffentlich kommst du drüber weg.

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    2.053
    'Gefällt mir' gegeben
    468
    'Gefällt mir' erhalten
    580

    Standard

    Zitat Zitat von jezebel089 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    ich brauche jetzt mal euren fachkundigen Rat, denn ich laufe am liebsten bei schlechtem Wetter, also Regen, teils auch recht windig. Ich würde an sich auch gern standardmäßig bei stärkerem Regen laufen gehen, aber das ist aufgrund meiner unzureichenden Laufjackensituation echt unangenehm.

    Letzte Woche wurde mir in einem ach so tollen Schwabinger Laufladen gesagt, das, was ich suche, gäbe es nicht, so quasi ich solle mich damit abfinden, dass ich entweder in Schweiß gebadet, überhitzt oder mit Wasser vollgesaugt (und kalt) rumlaufen muss, da es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt. Das glaube ich nicht. Es wird ja wohl eine gute Laufjacke geben, die atmungsaktiv ist, sich auch nicht ab spätestens 30min mit Wasser vollsaugt, dass es von den Ärmeln tropft, dabei zu warm ist oder am Ende noch reibende Nähte hat (zweckentfremdete Gore-Tex Jacken)..?!

    Was vielleicht noch dazukommt, ist, ich will keine so fancy Schicksenlaufjacke, lieber was schlichtes, weil ich ehrlichgesagt schon öfters mal Angst habe, belästigt zu werden und mir der Sport wichtiger ist als der Look. Ich bin 1,80m, was bei Frauenlaufjacken teils Probleme mit der Ärmel- und Gesamtlänge gibt und mag es nicht so ultratailliert. Kapuze muss bei Regen natürlich sein und sie sollte nicht zu warm sein, so dass ich sie auch im Sommer tragen kann.

    Weiß da jemand was Gutes? Was ist denn mit diesen Gore-Jacken?

    Bin sehr dankbar für gute Tipps!

    Julia
    Nicht hilfreich, aber: der Text könnte von mir sein -bis auf die Tatsache, dass ich bisher schicksalsergeben durchnässt laufe und gar nicht erst nach Jacken gesucht hab :-)
    Aber allein lange Shirts bei der Größe von 1,80 zu finden als Frau, eine Kunst für sich ....

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    24.08.2013
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo allerseits,

    hmm, also dass es auch welche gibt, die nicht rascheln, war mir tatsächlich nicht bekannt, ich hab nur welche, die ziemlich nervig rascheln. Obwohl- da gabs mal eine von Gentic, die war weicher und glaub ich nicht so laut.. Aber die ist schon länger passé ;). Also ich glaub, ich probiers jetzt mal mit der Montane und wenn die dann doch noch zu wenig atmungsaktiv ist, kauf ich mir vielleicht noch ne andere, so wies grad aussieht (14 Grad) ist eh die Wintervariante angesagt jetzt langsam. Normalerweise laufe ich ca. 1-1,5h mit kurzen Unterbrechungen (wegen Gelände und Verletzung), einmal die Woche länger, kommt immer drauf an, wie fit ich so bin. Und könnte durchaus sein, dass sie auch mal für was anderes verwendet wird, wenn sie gut ist. Danke auf jeden Fall für die Hinweise!!

    Liebe Tigertier: Ich hab beim Rumstöbern gestern irgendwo wirklich lange Oberteile gesehen, finde sie aber grade nicht wieder. Wenn sie mir nochmal über den Weg laufen, sach ich dir Bescheid! Ich steh auch nicht so drauf, wenns mir eiskalt um den Hintern rumweht ;). Ansonsten gibts vielleicht was interessantes (ich hab keins, aber die sollen ganz gut sein), diese Kidney Karen Dinger, der totale Yoga-Hype im Moment. Das sind Nierenwärmer, dies mittlerweile wohl in so ziemlich jeder Farbe gibt, die sehr dehnbar sind und die es in unterschiedlichen Größen gibt. Ich weiß nicht, ob die anstrengend werden, wenn man mit denen läuft, aber sie halten sehr gut, beim Yoga bewegt man sich ja auch sehr viel und scheinen sehr angenehm zu sein für alle, die etwas wärmebedürftiger untenrum sind.

    Lg Julia
    Zuletzt überarbeitet von jezebel089 (27.08.2013 um 12:34 Uhr)

  14. #14
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.716
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Hallo Julia,
    anbei ein Link zum Kaffeeröster. Leider kann man die die beisen Aussentaschen nicht verschliessen - dafür gibt innen eine Handytasche.
    Ob nun warm oder nicht, ins Schwitzen kommst du allemale. Die Kapuze ist ausreichend dimensioniert und hat die gleiche Ausstattung wie die Jacke von innen.Regenjacke für Sie und Ihn online bestellen bei Tchibo 292910
    Gore Jacken kosten 100 €uro und mehr als die Jacke vom Kaffeeröster., sind dafür aber eine "Läufer-Leben-lang" haltbar.
    Die Jacke von Tchibo solltest Du in einer Filiale kaufen, Online sind sie gängigen Größen ausverkauft - und nimm 1 Größe mehr, die Jacken fallen körpernah aus.

    Gruß Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  15. #15
    Avatar von happel
    Im Forum dabei seit
    07.07.2013
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mal kurz dazwischen gefragt. Habe zum ersten Mal eine Softshell-Jacke und stelle fest, dass mit einem kurzärmeligen Funktionsshirt darunter die Jackenärmel von innen schnell nass werden (habe mal was von Feuchtigkeitstransport gelesen...). Ist es allgemein empfohlen nur Langarm drunter zu tragen oder ist kurz gesagt die Jacke Mist (CMP)?

    Edit: Innenmaterial sieht meshartig aus.

  16. #16
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.716
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von happel Beitrag anzeigen
    Mal kurz dazwischen gefragt. Habe zum ersten Mal eine Softshell-Jacke und stelle fest, dass mit einem kurzärmeligen Funktionsshirt darunter die Jackenärmel von innen schnell nass werden (habe mal was von Feuchtigkeitstransport gelesen...). Ist es allgemein empfohlen nur Langarm drunter zu tragen oder ist kurz gesagt die Jacke Mist (CMP)?

    Edit: Innenmaterial sieht meshartig aus.
    Hallo happel,
    die Jacke ist kein Mist (egal von welchem Hersteller). Es ist wirklich ratsam unter einer Jacke ein langes Unterziehhemd (Funktionsunterwäsche)
    zu tragen. Nach dem Zwiebelprinzip wird dann die Feuchtigkeit an die nächste Schicht weitertransportiert. Erwarte nur keine Wunderdinge, es dauert einige Zeit bis die Feuchtigkeit draussen auf der Oberfläche von der Jacke verdunstet.

    Gruß Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  17. #17
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.434
    'Gefällt mir' gegeben
    407
    'Gefällt mir' erhalten
    407

    Standard

    Zitat Zitat von jezebel089 Beitrag anzeigen
    ... ich laufe am liebsten bei schlechtem Wetter, also Regen, teils auch recht windig. Ich würde an sich auch gern standardmäßig bei stärkerem Regen laufen gehen ...

    Zitat Zitat von jezebel089 Beitrag anzeigen
    Letzte Woche wurde mir in einem ach so tollen Schwabinger Laufladen gesagt, das, was ich suche, gäbe es nicht, so quasi ich solle mich damit abfinden, dass ich entweder in Schweiß gebadet, überhitzt oder mit Wasser vollgesaugt (und kalt) rumlaufen muss, da es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt.
    Leider decken sich meine Erfahrungen mit den Aussagen der Leute im Laufladen. Das einzige was wasserdicht ist, und trotzdem gut genug belüftet, ist eine Jacke mit Lüftungsschlitzen, wie relativ häufig an Bergsport- oder Radjacken zu finden (meistens mit Reißverschluss).

    Selber bin ich lieber nass als zu heiß. Wichtig ist halt dass die Kleidung eng anliegt, dann stellt sich trotz Nässe ein Temperaturgleichgewicht ein. In letzter Zeit sind auch neue, vielversprechende Materialien auf den Markt gekommen (Schoeller eVent, Gore Tex ActiveShell), die "softshell" Gefühl trotz Wasserdichtheit haben sollen. Leider sind die Produkte damit noch sehr teuer, deswegen hab ich noch nix derartiges ausprobiert.

  18. #18
    Avatar von everything
    Im Forum dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    30
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey!

    Ich werf auch mal eine Frage hinein... ich hab vor kurzem auch endlich mal eine Laufjacke gefunden, eigentlich zwei, da ich mich nicht entscheiden konnte

    Die Erste ist von Nike Running, eine ganz dünne, eher als Regenjacke gedacht (vermute ich eben mal), die ist eigentlich sehr praktisch, hat unter den Armen und seitlich entlang so Luftlöcher, hab ich beim Laufen ziemlich angenehm empfunden, weil sich eben kein Schweiß gestaut hat, zumindest nicht bemerkbar

    Die Zweite, von Adidas Running ClimaProof ist auch eine ganz dünne Jacke, vom Material her, wirkt sie auf mich sehr wasserabweisend... das hat sich beim Laufen so bemerkbar gemacht, dass ich, als ich aufhörte und die Arme nach unten baumeln ließ, mir wortwörtlich der Schweiß hinausrann , drunter hatte ich ein ärmelloses Shirt an... Ist hierbei, vielleicht wie oben bei der Softshelljacke erwähnt, es sinnvoller ein Langarmshirt anzuhaben, dass den Schweiß sozusagen aufnimmt? Und ist das dann auch der Fall?
    Was mich auch etwas unsicher stimmt bei dieser Jacke, auf einem Arm hat sich an der Auflagefläche, wo sich bei der Armhaltung Ober- und Unterarm berühren der Schweiß sozusagen "durchgedrückt"... man sah dann eben beim Runterbaumeln zwei Schweißflecken, an und für sich nicht so tragisch, nur sagt das aus, dass sie doch nicht so wasserabweisend ist?

    Ansonsten hat sie ziemlich gut gewärmt, was mir vorallem für die kommenden Monate wichtig war, eine dicke Jacke kann ich mir nämlich beim Laufen nicht so recht vorstellen und ich dachte mir, mit Sport-BH, Tankshirt, Langarmshirt und genannte Jacke, müssten für den Winter schon passen, oder? (sagen wir mal bis zu -5 Grad?!)

    Ich lass noch ganz liebe Grüße da

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    12.03.2011
    Beiträge
    89
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    suche auch eine Jacke für meine langen Läufe 35km was muss sie können
    sie soll mich trocken halten von innen ich schwitze viel bei meinen langen läufen warm ist es mir immer
    bloß der schweiss ist mein problem .

    Windstopper soll sie schon haben .
    Gutenberg Marathon Mainz 2013 HM 01:36:24

    Mittelrhein-Marathon 2013 M(42,195) 03:30:59

  20. #20
    Avatar von Fusselball
    Im Forum dabei seit
    01.07.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    151
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da die kältere Jahreszeit langsam auf uns zu kommt, habe ich mir auch für die kalten Tage eine neue Jacke zugelegt. Nach längerer Suche habe ich mich für diese von Nike (Fanatic Hoodie) entschieden.Ich denke damit müsste ich allem gewappnet sein. Wenn es ganz kalt werden sollte, lässt sich mit Merino-Shirts bestimmt noch was regulieren.
    Für Herbst und Regentage habe ich diese Jacke von Asics (L2 Woven Jacket) erfolgreich getestet. Die Jacke von Asics ist auch nicht ganz Wasserdicht, dafür schwitzt man sich aber auch nicht zu Tode.

    @Peelo
    Ich glaube da müsste ein Langarmshirt unter der Jacke gute Dienste leisten, das deinen Schweiß von der Haut wegleitet.

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    10.08.2013
    Beiträge
    145
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Kann jemand etwas zu folgender Jacke sagen:

    Under Armour Herren Jacke Imminent Run Jacket


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 305 - nochmal Thema "nicht wasserdicht" (Regen)
    Von FischImNetz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 10:55
  2. Laufjacke bei Regen...?
    Von Judy82 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 10:21
  3. wasserabweisend vs wasserdicht
    Von Junsa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 23:35
  4. Suche bestimmte Laufjacke, wer kann mir helfen?
    Von Runa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 10:11
  5. Laufjacke - Tipps
    Von becci-007 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 12:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •