+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Avatar von everything
    Im Forum dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    30
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard "Mein Sonntagslauf" - Berichte sehr willkommen! :)

    Hey liebes Forum - zu aller erst, wünsche ich mal allen einen wunderschönen Sonntag!

    Obwohl für mich eigentlich fest stand, am heutigen Tag einen Pausentag einzulegen und so den Sonntag in vollen Zügen zu genießen, hat sich auf ganz wundersamer Weise das Blatt gewendet: ich wache auf (07:30), ärgere mich, mal wieder nicht länger schlafen zu können, schaue aus dem Fenster - juhu. strahlender Sonnenschein!
    Gestern hat es ja noch aus Kübeln geregnet, hat mich natürlich nicht vom Lauf abgehalten, und ich hatte durchgehend einen Dauergrinser drauf, weils einfach so ein unbeschreiblich schönes Gefühl war...
    Dennoch, heute Sonnenschein, ich liebe Sonne/Wärme beim Laufen auch wenn Regen genauso seine Vorzüge hat ... Also, raus aus dem Bett, ab ins Bad Morgenpflege durchführen, und schwuppdiwupp, ich bin schon ein meinen Laufschuhen, GPS-Uhr und Ipod sind auch schon bereit - uns steht nichts im Weg, los gehts!
    Begonnen hat alles mit meiner üblichen Strecke, erstmal bisschen am Gehsteig, dann in die naheliegenden Grünstreifen die zur Lobau führen (Nationalpark in Wien ), und schlussendlich in die Lobau, gewohnte Strecke, ich bin voll dabei... während ich so meine Route laufe, kommt mir der Gedanke "hey, es passt heute einfach, neue Strecke und probier mal 15km zu laufen"...
    Ich nehm also eine mir ungewohnte Abzweigung und laufe... keine Ahnung wohin... in der nächsten Zeit sind es noch sehr viele Wege, die ich noch nicht bestritten habe, aber es macht einfach so WAHNSINNING Spaß... ca. bei der Hälfte meiner Strecke find ich mich im "Schlammgebie", dennoch, weiter gehts und mittlerweile ist sogar mein Orientierungssinn gefragt - ich möchte ja auch wieder nach Hause ...
    Und siehe da, ich bin wieder auf meiner gewohnten Strecke (ganz koscher ist es mir aber nicht, wie ich dort wieder hingekommen bin - egal, ich check das ohnehin noch mit der GPS-Uhr ab), laufe also auf sicheren Terrain weiter, nagut, nicht ganz... eine Wegabzweigung hat es noch gegeben, mit der ich meine Strecke aufgepeppt habe

    Nach wunderschönen 15km - und 1:30:19h, bin ich dann zu Hause angelangt... Muskeln waren schon sehr schwer, noch ein bisschen gedehnt und ab unter die Dusche - anschließend noch ein Muskel- und Gelenksentspannungsbad

    In diesem Sinne, war echt ein toller Sonntagslauf für mich und würde mich über Berichte von euch freuen!

  2. #2
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    wow, du hattest einen wunderschönen Lauf!

    Leider bin ich gestern im WK böse gestürzt und obwohl ich Lust habe zu laufen, habe ich entschieden, meinen schönen, langen Sonntags-Lauf heute nicht zu starten. Die Vernunft hat gesiegt (obwohl: Der Tag ist noch nicht zu Ende).

    Der Thread bleibt ja erhalten und ich werde ganz sicher auch noch den ein oder anderen Beitrag leisten.

    Dir weiterhin viel Spaß und viel Erfolg!
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  3. #3
    Avatar von everything
    Im Forum dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    30
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Irisanna!
    Hab schon in einem Beitrag von deinem unglücklichen Sturz gelesen... Lass lieber die Laufeinhei t und machs dir sooo richtig gemütlich!

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    04.11.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    173
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    mein Sonntagslauf sollte eigentlich ein entspannter Lauf mit nicht mehr als 15km werden. Die gesteigerten Umfänge fangen mit meinem Hm-Plan nämlich erst nächste Woche an. Ich hatte mich deshalb entschieden, das erste Mal im Forstenrieder Park (Süden von München) zu laufen. Denn meine Standard Trainingsstrecke im Westpark wird mir allmählich zu langweilig.
    Also schnappte ich mir Uhr, Schuhe und Brustgurt und lief einfach mal drauf los. Nach 5km an der Olympiastraße (die ich schon oft mit dem Rennrad gefahren bin und deshalb den Weg leicht finden konnte) war ich im Wald. Hier gibt es ewig lange (oft geteerte) Forstwege, auf denen es sich ganz enstpannt laufen lässt. Ich lief also immer geradeaus bis die Uhr ~8km anzeigte (wollte ja pünktlich wieder zurück sein). Da fand ich einen Seitenweg, der so aussah, als ob er nach Norden führen könnte. Weil das Wetter noch akzeptabel war, lief ich nicht den selben Weg, sondern die Abzweigung, zurück.
    Beim 5. Piepser meiner Garmin hatte ich schon nicht mehr das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein und ein Blick zur Sonne verriet, dass ich die letzten 5km immer nach Südwesten gelaufen sein musste (also immer weiter in den Wald rein). Da es jetzt auch langsam ungemütlich wurde (ich bekam Durst und es fing an zu regnen), beschloss ich einfach umzudrehen und den Weg zurück zu laufen. Das war nur leider nicht so einfach, da ich nicht mehr genau im Kopf hatte wo die Abzweigung war . Nach einigem Hin- und Hergelaufe traf ich einen MTBiker, der, wie er sagte, einen gut zu laufenden und fahrenden Weg Richtung Forstenried (Norden) kennt. Mir blieb ja nicht viel mehr übrig, als ihm zu folgen.
    Der Weg war eigentlich kein richtiger Weg, sondern eher ein Pfad, auf dem man die Arme stets in Abwehrhaltung vor sich haben musste, um nicht völlig zerkratzt zu werden. Trotzdem schafften wir es irgendwie zu einer befestigten Straße. Auf dieser begegneten wir noch Wildschweinen, die uns aber zum Glück nicht beachteten. Das Eingagstor zum Forst war dann auch bald erreicht und nach der Verabschiedung des Radlers, war es auch schon geschafft. Nach 20km und 1h und 40min kam ich zu Hause an.
    Die geplante Rennrad Einheit danach entfiel dann und wurde durch einen gemütlichen Nachmittag mit meinem Laufkumpel bei Kaffee und Kuchen ersetzt.
    Jetzt weiß ich, dass ich im Forstenrieder Park entweder eine ortskundige Begleitung oder eine Karte mitnehmen sollte. Aber bis dahin ist ja noch eine Woche Zeit.

    Stefan

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Spaß ist anders" oder "Mein innerer Schweinehund und ich"
    Von Pummelfee im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 09:42
  2. Adidas Longtight "blau" - sehr selten getragen
    Von JuliaN88 im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 08:12
  3. "3 days after" oder "Mein emotionaler flash-back"
    Von Falk99 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 09:16
  4. "Laufen mit Greenie" - oder "Mein 2. Ultra"
    Von Ishimori im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.02.2005, 10:54
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 08:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •