+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 42
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    27.11.2013
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Kann man Ausdauer ohne Laufen verbessern? Wenn ja, wie? Bitte gebt mir eure Meinung!

    Hey liebe Community!

    Ich hoffe sehr, dass einige erfahrene Laufsportler mir hier helfen können, da ich wirklich ein bisschen verzweifelt bin.
    Ich bin 20 Jahre alt und war schon immer sehr sportlich, bin öfter 10km gelaufen.
    Seit ich auch Kunstturnen mache und viel springe im Training, habe ich Shin Splints bekommen. Habe schon eine Laufanalyse machen lasse, super Schuhe, Einlagen, Übungen, Dehnungen etc. Aber muss hat jetzt trotzdem mal einige Wochen aussetzen mit Laufen und springen. Mein Problem ist dass ich Ende Februar die Sportaufnahmeprüfung machen möchte.
    Dazu muss ich 2,4km in 11:00 Minuten laufen und 20m fliegend in 2:70sec sprinten.

    Liege momentan bei den 2,4km bei 12:00 und bei den 20m bei 2:80-2:90sec, weil ich schon länger nicht trainiert habe, war schon mal besser, als ich regelmäßig laufen ging.

    Wie kann ich meine Ausdauer und auch den Sprint in den nächsten 6-8 Wochen verbessern, ohne zu laufen oder Seil zu springen?
    Ich habe zu Hause einen Crosstrainer, könnte schwimmen gehen und hab auch ein Fahrrad (allerdings ist es zur Zeit ja echt eiskalt, vor allem beim radln!)
    Vor der Prüfung hätte ich dann zirka 4 Wochen, in denen ich nochmal laufen könnte, natürlich nur 1-2 mal pro Woche und nicht gleich volle Pulle!

    Könnt ihr mir etwas empfehlen, dass ich jede Woche machen könnte, um mich bestmöglich auf meine Prüfung vorzubereiten?

    Wie wäre es mit 2 mal pro Woche Crosstrainer (10 Minuten "einlaufen" - 5 Mal Intervalle mit 1 Minute so schnell es geht, 2 Minuten mäßig - 10 Minuten langsam - 5 Minuten so schnell es geht - 10 Minuten "auslaufen") und das selbe 1-2 Mal pro Woche mit schwimmen? (10 Minuten einschwimmen - 5 Mal 1 Länge schnell, 2 langsam - 10 Minuten langsam - 4 Längen so schnell es geht - 10 Minuten "ausschwimmen")

    Das würde ich jetzt dann über einen Zeitraum von zirka 6 Wochen machen, danach langsam einmal pro Woche laufen statt Crosstrainer und dann langsam steigern.

    Was meint ihr dazu? Ich bin weiblich 20 Jahre, sportlich und habe einen KFA von 18%, falls das relevant ist!

    Ich hoffe, mir kann jemand helfen!

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.205
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    369

    Standard

    Hi katlinchen .

    Aqua-jogging: The best form of cross-training for runners - Washington DC Running | Examiner.com

    Wenn Du wieder laufen kannst und einen Zugang zu einer 400-m-Bahn hast: laufe die 2400 m, halte die Rundenzeiten fest. Vielleicht läufst Du die ersten Runden zu schnell.

    Knippi

  3. #3
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Zitat Zitat von katlinchen Beitrag anzeigen
    sehr sportlich
    Zitat Zitat von katlinchen Beitrag anzeigen
    Dazu muss ich 2,4km in 11:00 Minuten laufen und 20m fliegend in 2:70sec sprinten.
    Wo ist das Problem?

    Wenn (WENN!!!) du Deine Fußprobleme in den nächsten 6 Wochen Griff bekommst, sollte das ohne weiteres machbar sein, dann ist bis Ende Februar noch genug Zeit für ein scharfes Training. Bis dahin sieht Dein Plan doch ganz gut aus. Gute Besserung. Ach ja, an Weihanchten vielleicht einen Kloß weniger, wir wollen die 18 % doch halten oder?

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von B2R Beitrag anzeigen
    Wo ist das Problem?
    Naja, das ist schon ein kleines Problem. Von 12 auf 11 min ist kein Katzensprung. Der Tipp mit dem Aquajogging ist nicht schlecht, um einigermaßen die Form zu halten.

    Das Problem ist allerdings, dass du mit Alternativtraining das Laufen nicht ersetzen kannst, sondern bestenfalls nur wenig oder kaum Kondition verlierst. Um im Laufen schneller zu werden, musst du laufen, auch schnell laufen, und das macht erst dann Sinn, wenn deine Beschwerden weg sind. Es wäre sogar kontraproduktiv, aus lauter Hektik zu früh irgendwas reißen zu wollen. Also erstmal auskurieren und dann sehen, was evtl. noch geht. Eine bessere Aussicht gibt es momentan nicht.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.892
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.278

    Standard

    Geh mal zu einem Physio mit Kinesio-Ausbildung. Dies lustigen, bunten Tapes haben mir bei Shint Splints immer sehr gut geholfen und das Training musste ich nur kurz etwas herunter fahren. Auch so kann der/die Physio dich behandeln und eventuelle muskuläre Defizite feststellen und dir Tipps geben, wie du die beseitigen kannst. Inklusive Anleitung zu korrektem Dehnen. Entweder du besorgst dir ein Rezept vom Arzt für eine KG oder gehst direkt zum Physio, wo du dann aber bezahlen musst.

    Gruss Tommi

  6. #6
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Naja, das ist schon ein kleines Problem. Von 12 auf 11 min ist kein Katzensprung. Der Tipp mit dem Aquajogging ist nicht schlecht, um einigermaßen die Form zu halten.

    Das Problem ist allerdings, dass du mit Alternativtraining das Laufen nicht ersetzen kannst, sondern bestenfalls nur wenig oder kaum Kondition verlierst. Um im Laufen schneller zu werden, musst du laufen, auch schnell laufen, und das macht erst dann Sinn, wenn deine Beschwerden weg sind. Es wäre sogar kontraproduktiv, aus lauter Hektik zu früh irgendwas reißen zu wollen. Also erstmal auskurieren und dann sehen, was evtl. noch geht. Eine bessere Aussicht gibt es momentan nicht.

    Bernd
    Gebe Dir in allem Recht. Die Frage war auch als nicht ganz ernst gemeinter Seitenhieb auf

    Zitat Zitat von katlinchen Beitrag anzeigen
    Ich bin 20 Jahre alt und war schon immer sehr sportlich
    gedacht. Trotzdem halte ich es für sehr machbar, natürlich nur wenn (!) die Probleme auskuriert werden und dann noch genug Zeit für beschwerdefreies Training ist.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    04.10.2013
    Beiträge
    345
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schwimmen ist ganz gut, vor allem auch den Körper daran zu trainieren, mit dem Sauerstoff besser auszukommen, allerdings musst du ja laufen, daher würde ich schwimmen mit Radfahren kombinieren. Schwimmen würde ich locker flockig so lange wie es geht und Radfahren würde ich dann was intensiver, also so, dass der Muskel schnell zu ist. Würde das dann so aufbauen, dass ich 1 min intensiv radel wo ich nach 11 Min das Gefühl habe, dass nichts mehr geht. Also nicht Intervall, langsame Steigerung bei radeln.
    finde 2,4km in 11 Min aber auch ziemlich locker, also zumindest für welche die lange Sport gemacht haben, die würde ich auch jederzeit ohne training hinbekommen, wie es mir dann danach geht wäre ne andere Sache. Aber im Test wirst du sicher auch motivierter sein und locker nochmal 10% mehr Leistung abrufen können ;)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    04.11.2012
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das Problem ist allerdings, dass du mit Alternativtraining das Laufen nicht ersetzen kannst, sondern bestenfalls nur wenig oder kaum Kondition verlierst. Um im Laufen schneller zu werden, musst du laufen, auch schnell laufen, und das macht erst dann Sinn, wenn deine Beschwerden weg sind.
    Hi, da sehe ich bei der momentanen Leistung von 2400m in 12 min nicht so. Bei langen Strecken (HM oder Marathon) oder bei 2800m in 12 Min( = Coopertest sehr gut!) gebe ich Dir recht. Und Laufen wäre auch ideal - geht aber nicht. Die 2400m in 12 Min sind für eine junge sportliche Frau von 20 schon steigerungsfähig. Entspricht einer 4:40 Min auf den km...

    Laufleistung in so kurzen Distanzen hat was mit der VOmax Aufnahme zu tun und die kann Frau auch mit Alternativsportarten trainieren.
    IMHO wäre ideal - neben Schwimmen - ein Rudergerät mit HIT ähnlichen intensiv Intervallen. Das stärkt auch die Beinmuskeln für den Sprint.

    VG Sumo
    Zuletzt überarbeitet von Sumo (27.11.2013 um 17:04 Uhr)

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von Sumo Beitrag anzeigen
    Die 2400m in 12 Min sind für eine junge sportliche Frau von 20 schon steigerungsfähig. Entspricht einer 4:40 Min auf den km...
    Ich muss dich korrigieren. Egal ob Mann oder Frau, sportlich oder nicht, 2400 m in 12 min entspricht immer 5 min/km, 11 min dagegen sind 4:35 min/km.

    Ich will auch nicht die Hoffnung nehmen und natürlich ist Radfahren, Schwimmen, besser noch Aquajogging besser als nichts, aber Laufen lernt man durch Laufen und schneller wird man durch schnelles Laufen (wenigstens mit entsprechenden Anteilen).

    Zitat Zitat von Sumo Beitrag anzeigen
    bei 2800m in 12 Min( = Coopertest sehr gut!) gebe ich Dir recht.
    Das verstehe ich nun nicht. 400 m sollen den Unterschied machen? Ansonsten ist die Struktur eines Trainings doch nicht vom Zieltempo abhängig. Wenn man davon ausgeht, dass die TE bei ihren 12 min im Rahmen ihrer Möglichkeiten läuft, dann ist der Trainingsaufbau für sie prinzipiell gleich wie für jemand, der die 2400 in 10 oder 9 min läuft (natürlich mit anderen Tempi). 2400 ist eine Strecke, die mit anaeroben Anteilen gelaufen wird. Um schneller zu werden, wird nicht nur die VO2max trainiert, sondern Tempohärte, Laktattoleranz, Laufökonomie etc. Das wird durch alternatives Training nicht ersetzt.

    Zitat Zitat von Sumo Beitrag anzeigen
    Laufleistung in so kurzen Distanzen hat was mit der VOmax Aufnahme zu tun
    Wie gesagt, nur zum Teil. Je kürzer die Distanz, um so geringer wird die Bedeutung der aeroben Fähigkeit und um so mehr spielen andere Faktoren eine Rolle.

    Die größte Chance für die TE sehe ich darin, dass sie sich bei ihren bisherigen Testläufen gar nicht richtig verausgabt, man könnte auch sagen: gequält hat, und eventuell auch die Renntaktik nicht optimal war. Dann hätte sie nämlich noch Reserven, die nur zum Teil durch Training zu erschließen sind. Wenn die 12 min dagegen bereits hart am Limit waren, sehe ich offen gestanden eher schwarz, was eine Steigerung um 1 min in kurzer Zeit anbelangt.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  10. #10
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.344
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Ich muss dich korrigieren. Egal ob Mann oder Frau, sportlich oder nicht, 2400 m in 12 min entspricht immer 5 min/km, 11 min dagegen sind 4:35 min/km.

    Ich will auch nicht die Hoffnung nehmen und natürlich ist Radfahren, Schwimmen, besser noch Aquajogging besser als nichts, aber Laufen lernt man durch Laufen und schneller wird man durch schnelles Laufen (wenigstens mit entsprechenden Anteilen).


    Das verstehe ich nun nicht. 400 m sollen den Unterschied machen? Ansonsten ist die Struktur eines Trainings doch nicht vom Zieltempo abhängig. Wenn man davon ausgeht, dass die TE bei ihren 12 min im Rahmen ihrer Möglichkeiten läuft, dann ist der Trainingsaufbau für sie prinzipiell gleich wie für jemand, der die 2400 in 10 oder 9 min läuft (natürlich mit anderen Tempi). 2400 ist eine Strecke, die mit anaeroben Anteilen gelaufen wird. Um schneller zu werden, wird nicht nur die VO2max trainiert, sondern Tempohärte, Laktattoleranz, Laufökonomie etc. Das wird durch alternatives Training nicht ersetzt.


    Wie gesagt, nur zum Teil. Je kürzer die Distanz, um so geringer wird die Bedeutung der aeroben Fähigkeit und um so mehr spielen andere Faktoren eine Rolle.

    Die größte Chance für die TE sehe ich darin, dass sie sich bei ihren bisherigen Testläufen gar nicht richtig verausgabt, man könnte auch sagen: gequält hat, und eventuell auch die Renntaktik nicht optimal war. Dann hätte sie nämlich noch Reserven, die nur zum Teil durch Training zu erschließen sind. Wenn die 12 min dagegen bereits hart am Limit waren, sehe ich offen gestanden eher schwarz, was eine Steigerung um 1 min in kurzer Zeit anbelangt.

    Bernd
    Sehe ich auch so (nur Laktatentoleranz muss man für 3000 spezifisch nicht trainieren) für schnelles Laufen muss man schnell LAUFEN. Leider ist Alternativtraining nicht zielführend und kann nur helfen die Ausdauer nicht zu schnell zu verlieren. Erhalten wird schon schwierig. Wenn sie keine 4 Wochen schmerzfrei laufen kann, ist die Leistungsverbesserung kaum schaffbar.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    13.11.2004
    Beiträge
    372
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Crosstrainer kann sehr hilfreich sein. Habe damit sehr gute Erfahungen gemacht. Daher ruhig auf den Crosstrainer.
    Dort intervalle trainieren, aber ruhig variieren. Von 30sec Belastungen - 10min Belastungen., Daher einmal z.B. 10x1min Belastung , einanderes Mal 6x3min Belastung oder 2x10min ......

    AquaJoggen ist auch sehr gut - auch dort ruhig Belastungen einbauen. Achja ...beim Aqua können höhere Laktatwerte erreicht werden als beim Laufen, da man nicht hinfallen kann :-) Daher dort ruhig auch mal an die Grenzen gehen. Aber nicht gleich beim ersten Schwimmbad Besuch. Erst mal dran gewöhnen.

    Was dir viel mehr fehlen wird, ist die Kraft aus den Waden. Daher irgendwie Krafttraining für die Wade wäre sehr hilfreich - und seien es nur die Wadenheber an der Treppe. Aber auch mit einem Theraband kann viel erreicht werden.

    _running_

  12. #12
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von katlinchen Beitrag anzeigen
    ... und hab auch ein Fahrrad (allerdings ist es zur Zeit ja echt eiskalt, vor allem beim radln!)
    Den Satz verstehe ich nicht. Radelst du nackt und im Schneckentempo?
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  13. #13
    Axxel
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Den Satz verstehe ich nicht. Radelst du nackt und im Schneckentempo?
    An heißen Tagen im Sommer da fahre ich auch lieber Fahrrad als zu Laufen.
    Nackt laufe ich im heissen Sommer auch nicht. Eher langsamer.

  14. #14
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Axxel Beitrag anzeigen
    An heißen Tagen im Sommer da fahre ich auch lieber Fahrrad als zu Laufen.
    Nackt laufe ich im heissen Sommer auch nicht. Eher langsamer.
    Gruß vom NordicNeuling

  15. #15
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.199
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von NordicNeuling Beitrag anzeigen
    kannste dir jetzt denken auf die Kommentare welchen Users sich mein "nicht zitier Gesuch" im anderen Faden (wo du übrigens nicht gemeint warst) bezog?
    was willste machen, nützt ja nichts

  16. #16
    Axxel
    Gast

    Standard

    Zuletzt überarbeitet von Axxel (01.12.2013 um 13:37 Uhr)

  17. #17
    Axxel
    Gast

    Standard

    Um auf Betriebstemperatur zu kommen in dieser Jahreszeit müsste ich sehr schnell fahren.
    Je schneller umso unangenehmer der Fahrtwind.
    Dann noch die Straßenverhältnisse.


    Beim Radeln im Sommer (n. nur)werden weniger Muskeln benötigt als beim Laufen.
    Da kommt der Kühlende Fahrtwind dazu.

    u.u.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    26.09.2013
    Ort
    Oberpfalz/Bayern
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Axxel
    Umkehrschluß: Im Sommer nicht zu schnell radeln...sonst erfriert man!!
    ________________________________________ ________________________________________ ____

    Gruß Peter

    PB: HM...1:29:40
    10 km...0:39:23



  19. #19
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Axxel,

    ich erläutere es dir mal kleinschrittig:

    Wenn jemand Radfahren als sportliche Herausforderung nutzen möchte, zum Beispiel als Ergänzung zum oder "Ersatz" für Lauftraining, dann impliziert das, Gas zu geben. Wenn man Gas gibt, friert man nicht, sondern man beginnt tatsächlich zu schwitzen. Da ist der Fahrtwind nicht unangenehm, sondern egal bis wohltuend.

    Offenbar hast du da noch keine Erfahrungen gemacht, solltest du mal ausprobieren, dann kannst du auch mitreden.

    Und beim Radeln im Winter werden übrigens die gleichen Muskeln benötigt wie im Sommer- das ist, unglaublich aber wahr, nicht abhängig von der Jahreszeit.
    Zuletzt überarbeitet von Irisanna (03.12.2013 um 08:41 Uhr)
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  20. #20
    Axxel
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Axxel,

    ich erläutere es dir mal kleinschrittig:

    Wenn jemand Radfahren als sportliche Herausforderung nutzen möchte, zum Beispiel als Ergänzung zum oder "Ersatz" für Lauftraining, dann impliziert das, Gas zu geben. Wenn man Gas gibt, friert man nicht, sondern man beginnt tatsächlich zu schwitzen. Da ist der Fahrtwind nicht unangenehm, sondern egal bis wohltuend.

    Offenbar hast du da noch keine Erfahrungen gemacht, solltest du mal ausprobieren, dann kannst du auch mitreden.

    Und beim Radeln im Winter werden übrigens die gleichen Muskeln benötigt wie im Sommer- das ist, unglaublich aber wahr, nicht abhängig von der Jahreszeit.
    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Den Satz verstehe ich nicht. Radelst du nackt und im Schneckentempo?

    Nicht ohne Grund verabschieden sich die Radprofis im Winter von ihrem Fahrrad und gehen draussen Laufen.
    Die Harten natürlich gehen auf die Rolle.Damit ihre Beine das Radfahren nicht verlernen.

    Und das machen sie nicht nur wegen den Strassenverhältnissen.

    In deinem Intresse ziehe dich sehr warm an und fahre nicht zu schnell.Denn die Fahrgeschwindigkeit sollte den Wetterbedingungen/Strassenzustand angepasst sein.

    Und wenn man zuviel an Sachen auf dem Leib trägt ist an Tempo gar nicht zu denken.Weil sie der Bewegung Grenzen setzt.

    Gut dann kann man langsam fahren sagst du.

    Aber dann hat man den optimalen Effekt nicht.

    U.u


    Und beim Radeln im Winter werden übrigens die gleichen Muskeln benötigt wie im Sommer- das ist, unglaublich aber wahr, nicht abhängig von der Jahreszeit.
    Habe auch nichts gegenteiliges behauptet.

    Habe nur Laufen/Radfahren verglichen.

  21. #21
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    25.11.2013
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Von etwas keine Ahnung haben, ist noch keine Kunst. Von allem keine Ahnung haben, das schon eher.

  22. #22
    Axxel
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kicksledder Beitrag anzeigen
    Von etwas keine Ahnung haben, ist noch keine Kunst. Von allem keine Ahnung haben, das schon eher.
    Mit dem Begriff Kunst ist das so eine Sache.
    Die einen reden davon in den höchsten Tönen und die anderen reden von Schrott.

    Mit Begriff Ausdauer ist es genauso.

  23. #23
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.199
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Leute:
    please stop feeding the troll (inklusive Zitieren)!
    sonst klappt das mit dem Vergraulen und der Hoffnung irgendwann so etwas
    Zitat Zitat von A***l
    na gut, wenn man mir hier so wenig Aufmerksamkeit schenkt beschränke ich das Kommentieren auf die 5 anderen Foren in denen ich angemeldet bin
    zu erreichen nie.
    was willste machen, nützt ja nichts

  24. #24
    Avatar von Microsash
    Im Forum dabei seit
    10.04.2013
    Beiträge
    517
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mal wieder selten son Mist gelesen....naja....man weis ja wo es herkommt.....

    Frag mich eher wie ich schon etlich Radtouren im 2stelligen Minusbereich überhaupt überleben konnte
    Früher standen hier Zeiten.........heute laufe ich für mich

  25. #25
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Zitat Zitat von RennFuchs Beitrag anzeigen
    Leute:
    please stop feeding the troll (inklusive Zitieren)!
    sonst klappt das mit dem Vergraulen und der Hoffnung irgendwann so etwas
    zu erreichen nie.
    Mit solchen Aussagen wird es aber auch nicht besser. Und "vergraulen" ist doch etwas hart.
    Ich für meinen Teil ignoriere konsequent und habe somit Null Probleme.
    Das bisschen zitieren - was solls. Es werden immer wieder genug drauf anspringen, wie auch hier im Faden. Und die brauchen das auch!

    Wer es nicht braucht, dem ist es auch sch***egal und kümmert sich einfach nicht drum. Klappt bei mir bestens!

    EDIT: Selbst das "like" geht mir am A**** voebei!
    Zuletzt überarbeitet von B2R (03.12.2013 um 14:29 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man VO2max am effektivsten verbessern?
    Von Frank88 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 22:45
  2. Bitte, bitte gebt mir mein altes Trainingstagebuch zurück, bitte,bitte
    Von heli670 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2013, 16:52
  3. Eure Meinung bitte: Forenarchiv
    Von Tim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 21:41
  4. Wie kann man VO2max am effektivsten verbessern?
    Von Fritz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 16:32
  5. eure meinung bitte
    Von waldlaufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2004, 14:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •