+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    28.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Rotes Gesicht Das Gefühl nach dem ersten Lauf ....

    ........nach einer langen krankheitsbedingten Laufpause ist beinahe so schön wie nach dem ersten Marathon.
    Mitte August, mitten in der Vorbereitung für den Berlin Marathon, hatte ich plötzlich stechende Schmerzen in der rechten Leistengegend. Komischerweise nur beim Laufen. Normales Gehen oder auch intensives Radfahren gingen vollkommen schmerzfrei. Nach einigen Tagen Selbstmedikation mit Ibuprofen etc. zum Orthopäden. Der schickt mich nach zwei vergeblichen Behandlungen zum Sportchirurgen. Erste Diagnose: Leistenbruch. Dann kommt beim Kontroll-MRT noch eine Schambeinentzündung dazu. Termin für die Operation am 15.11. Also habe ich Anfang September das Lauftraining vollkommen eingestellt, natürlich auch den Berlin-Marathon sausen lassen und die ganze Zeit höchstens Fahrradfahren und ein bisschen Gymnastik.
    Hatte mich so darauf gefreut, nachdem dies mein erster Marathon in Deutschland nach zehn Jahren beruflichen Auslandsaufenthalts sein sollte. Und ich war zuversichtlich, endlich unter 4 Stunden zu bleiben.
    Habe vor 7 Jahren mit Mitte 40 intensiv angefangen zu Laufen. Bin bisher nur in Asien gelaufen (zwei Mal Marathon Hongkong, einmal Bangkok und diverse Halbmarathons und andere Läufe dort, immer bei ziemlich extremen klimatischen Bedingungen).
    Heute morgen nun, gut zwei Wochen nach der Op mit ärztlicher Erlaubnis der erste Lauf nach langer Zeit. 30 Minuten in "Intervallen" von jeweils einer Minute Laufen und einer Minute Gehen. Keine Schmerzen!!!
    Ein tolles, nahezu euphorisches Gefühl, das ich gerne mit allen teilen möchte, die wegen Krankheit oder Verletzung mal eine Pause machen müssen. Deshalb dieser Beitrag, denn ich lese seit Jahren hier mit viel Gewinn mit. Mag vielleicht banal klingen, aber mir wird bewusst, dass man auch aus Rückschlägen lernt und vorankommt. Nur nicht unterkriegen lassen und wieder einsteigen. Selbst bei dem geringen Umfang und Leistung macht es erst mal viel mehr Spaß als vor der Krankheit, weil ich einfach sehr dankbar bin, wieder laufen zu können.
    Jetzt hoffe ich natürlich, dass es langsam aber stetig aufwärts geht. Leider hatte ich kein Losglück beim Berlin Marathon im kommenden Jahr. Aber macht nichts, Hauptsache wieder laufen.
    Beste Grüße und Kopf hoch an alle Verletzten
    Achim
    Zuletzt überarbeitet von Nakwing (01.12.2013 um 15:37 Uhr)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.839
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    276

    Standard

    Super dass du wieder laufen kannst
    Ich kenne das Gefühl, wenn man endlich wieder raus darf- und dankbar man dann ist.
    Viel Erfolg weiter :-)
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Ich freu mich für dich Achim! Ist immer wieder sooo schön, wenn man wieder laufen darf. Kenne das aus der Vergangenheit auch schon ein paar mal

    Gruss Tommi

  4. #4
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was für ein schöner Beitrag!

    Alles Gute für deinen Wiedereinstieg.
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  5. #5
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Ermutigende Worte, aus denen viel Wahrheit und Zuversicht spricht!

    Ein herzliches Dankeschön für Deinen Beitrag hier!!!

    Ich wünsche Dir, dass Du nun gesund und verletzungsfrei Deinen Wiedereinstieg schaffst und natürlich auch alsbald das Marathon-Re-Debut in Deutschland absolvieren kannst!

    LG,
    Finny

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das große Frieren nach dem Lauf
    Von Unmoegliche im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 17:42
  2. Fragen nach dem ersten Lauf.
    Von Ohoh im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 23:43
  3. Anfänger auf der Suche nach dem ersten Lauf
    Von keeperin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 06:45
  4. Gefühl nach ersten 25er bei Marathonvorbereitung
    Von Eisbergsalat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 01:32
  5. 2. Marathon 4,5 Monate nach dem ersten?
    Von anni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.07.2004, 13:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •