+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 44 von 44
  1. #26
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Murks Beitrag anzeigen
    Tja, ich dachte, der Sarkasmus sei spätestens bei den sich nicht verletzenden Barfußläufern offensichtlich geworden.
    Der Ist mir dann doch in der Tat entgangen (Hab leider schon zu viel "ernst gemeintes" gelesen) Ich brauch da manchmal schon einen Smily

    Gruss Tommi

  2. #27
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Warum?
    und alle Raucher den Versicherungsschutz für Lunge, Kreislauf, arterielle und venöse Probleme.
    Alle Trinker für Leberprobleme - wobei man dafür wohl noch nicht mal ein Suchtproblem benötigt. Zur Vorsicht bekommen dann die Hepatitispat. auch den Versicherungsschutz genommen.
    Die Läufer verlieren den Schutz für Knochen, Bänder, Gelenke, Rücken, Knie.
    Barfußläufer für evtl. Fußsohlenwunden und Wadenprobleme.

    Also

    ...
    Also du hast m.E. eine wichtige Gruppe ausgenommen: Die Fehlgewichtigen, also die Über- und Untergewichtigen. Damit hätten wir die größte Gruppe ausgemacht. Bedenkt man, dass Übergewicht sich auch negativ auf das orthopädische Gerüst auswirkt, wäre das die Gruppe, die keinen KV-Schutz mehr genießen dürfte. Läufer hingegen schon, solange sie in der Gewichtsnorm liegen, es sei denn, sie trainieren zu ambitioniert.

    Dazu fällt mir ein, dass meine KK jedes Jahr einen Boni an mich ausspuckt, wenn Cholesterin, BMI, Blutdruck und Zucker in der empfohlenen Norm liegen. Dass ich rauche, fällt unter den Tisch.
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  3. #28
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Dass ich rauche, fällt unter den Tisch.
    Darf es auch, denn Tabak wird in D massiv besteuert, wodurch der Gemeinschaft ein gewisser Ausgleich für die durch das Rauchen entstehenden Gesundheitskosten gezahlt wird.
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Darf es auch, denn Tabak wird in D massiv besteuert, wodurch der Gemeinschaft ein gewisser Ausgleich für die durch das Rauchen entstehenden Gesundheitskosten gezahlt wird.
    Also Dickensteuer einführen

    Gruss Tommi

  5. #30
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Also Dickensteuer einführen
    Dieser Schuss würde für uns Läufer nach hinten losgehen. Es ist ja mittlerweile bekannt, dass der BMI-Bereich zwischen 25 und 30 der "gesündeste" ist, man müsste folglich also auf der anderen Seite auch eine "Dünnensteuer" einführen.
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  6. #31
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.199
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Dieser Schuss würde für uns Läufer nach hinten losgehen. Es ist ja mittlerweile bekannt, dass der BMI-Bereich zwischen 25 und 30 der "gesündeste" ist, man müsste folglich also auf der anderen Seite auch eine "Dünnensteuer" einführen.
    Ehrlich mal - wer soll das kontrollieren?

    §. 19. Zeit der Einmaischungen.
    Die Einmaischungen dürfen nur an den Wochentagen geschehen, und zwar in den Monaten vom Oktober bis einschließlich März von Morgens 6 bis Abends 10 Uhr, in den übrigen Monaten aber von Morgens 4 bis Abends 10 Uhr. Ausnahmen hiervon können nach Bedürfniß bewilligt und dürfen bei kontinuirlichem Betriebe nicht versagt werden. Als Schluß der Einmaischung gilt der Zeitpunkt, mit welchem das Ablassen der Würze zum Zwecke des Kochens begonnen wird.

    §. 20. Erwarten der Steuerbeamten.
    Der Brauer ist verpflichtet, die Ankunft eines Steuerbeamten zur angezeigten Stunde des Einmaischens (§. 16) abzuwarten. Findet sich derselbe ein, so muß alsdann sogleich in dessen Gegenwart das Braumaterial abgewogen und mit der Einmaischung begonnen werden; der Brauer darf aber die Einmaischung erst, nachdem eine Stunde gewartet worden, ohne des Beamten Gegenwart verrichten. Ist das in Gemäßheit des §.16 für mehrere Einmaischungen zugleich versteuerte Braumaterial am Aufbewahrungsorte vorhanden, so kann der Steuerbeamte die Verwiegung der für die späteren Beschickungen bestimmten Vorräthe bis zur Stunde ihrer Einmaischung aussetzen und diese Vorräthe selbst am deklarirten Orte unter amtlichen Verschluß nehmen. Die im §. 1 unter 5 bis 7 genannten Stoffe dürfen nicht früher, als mit Beginn desjenigen Abschnittes der Bierbereitung, bei welchem deklarationsmäßig (§. 16) ihre Verwendung stattfinden soll, und in nicht größerer, als der für das betreffende Gebräude versteuerten Menge in die Braustätte eingebracht werden.

    §. 21. Nachmaischen.
    In der Regel soll die ganze Beschickung auf einmal eingemaischt werden, so daß keine Nachmaischung stattfinden darf. Wird aber eine Brauerei regelmäßig mit Nachmaischen betrieben, so muß ein- für allemal angezeigt werden, in wieviel Abtheilungen und mit welchem Gewichte für jede Beschickung gemaischt werden soll.



    Knippi

  7. #32
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Dieser Schuss würde für uns Läufer nach hinten losgehen. Es ist ja mittlerweile bekannt, dass der BMI-Bereich zwischen 25 und 30 der "gesündeste" ist, man müsste folglich also auf der anderen Seite auch eine "Dünnensteuer" einführen.

    25 bis 30? Dann dürfte ich 30kg (dreißig!) zunehmen! Das sind mehr als die Hälfte meines Gewichtes. Sorry, aber das halte ich nicht mehr gesund, dann bekomme ich nicht mal mehr meine Schuhe alleine zu.
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  8. #33
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    ... dann bekomme ich nicht mal mehr meine Schuhe alleine zu.
    Dir ist schon bewusst, dass Du mir damit eine Steilvorlage auf einem Gebiet lieferst, das mir sehr am Herzen liegt ?
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  9. #34
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.199
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Dir ist schon bewusst, dass Du mir damit eine Steilvorlage auf einem Gebiet lieferst, das mir sehr am Herzen liegt ?
    Ich habe mich schon gewundert - ehrlich mal .

    Knippi

  10. #35
    Läufer Avatar von Sergej
    Im Forum dabei seit
    26.06.2006
    Beiträge
    2.053
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Dir ist schon bewusst, dass Du mir damit eine Steilvorlage auf einem Gebiet lieferst, das mir sehr am Herzen liegt ?
    Die Vermittlung von persönlichen Schuhanzieheassistenten?
    Profis sind berechenbar, die Amateure sind wirklich gefährlich. E.A. Murphy

  11. #36
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    25 bis 30? Dann dürfte ich 30kg (dreißig!) zunehmen! Das sind mehr als die Hälfte meines Gewichtes. Sorry, aber das halte ich nicht mehr gesund, dann bekomme ich nicht mal mehr meine Schuhe alleine zu.
    Määänsch! Alles muss man den Mädels erklären. Wenn du dicker wirst, dann logischerweise auch die Füße und dann passen die alten Schuhe nicht mehr und du bekommst sie nicht zu. *logischguggt*

    Hab ich schon mal erwähnt, dass der BMI vor vielen Jahren von US-Versicherungsunternehmen eingeführt und die Werte frei jeglicher Wissenschaftlichkeit gewählt wurden und das nur aus einem Grund: Von den so errechneten zu Dicken einen Aufschlag erheben zu können

    Gruss Tommi

  12. #37
    peselnd Avatar von Irisanna
    Im Forum dabei seit
    30.05.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Dir ist schon bewusst, dass Du mir damit eine Steilvorlage auf einem Gebiet lieferst, das mir sehr am Herzen liegt ?
    Du meinst, ich soll meine Schuhe aufessen?
    Lauftagebuch




    "Herr Ringel meint, dass Max schlechter gerungen hat, als im Training und befürchtet Wettkampfangst."

  13. #38
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Irisanna Beitrag anzeigen
    Du meinst, ich soll meine Schuhe aufessen?
    Hmm, etwas schwer verdaulich, aber vom reinen Brennwert her ist dieser ganze Erdölkram ja immer ganz gut .
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  14. #39
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Es ist ja mittlerweile bekannt, dass der BMI-Bereich zwischen 25 und 30 der "gesündeste" ist
    Mir nicht. Quelle?

  15. #40
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von B2R Beitrag anzeigen
    Mir nicht. Quelle?
    Hättest Du auch selbst recherchieren können:
    Übergewicht in den USA - Das dicke Ende - Wissen - Süddeutsche.de

    "In den vergangenen Jahren war erhebliche Kritik an der Definition aufgekommen, dass Übergewicht mit einem BMI von 25 beginne. Das Team um Katherine Flegal hatte 2007 gezeigt, dass Menschen mit leichtem Übergewicht - das heißt einem BMI um 27 - am längsten leben und am seltensten krank sind, so dass diese Gewichtsklasse eigentlich in Idealgewicht umbenannt werden sollte."
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  16. #41
    Avatar von Dufte
    Im Forum dabei seit
    06.11.2013
    Ort
    An der Leine
    Beiträge
    241
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von ClaudiE Beitrag anzeigen
    Zurück zum Thema:
    Nicht ohne guten Grund werden bei der Bundeswehr Waffenläufe z.Bsp. mit eigenen Sportschuhen durchgeführt, ebenso die Sportausbildung findet seit jeher in eigenen Sportschuhen statt. Sieht man sehr schön wenn man sich den youtube-Kanal der Bundeswehr anschaut.....

    Der DMS (m.W. noch heute in der Version 2007) wird nicht überall benutzt und die Marine kocht ihre eigene Suppe Wir durften während der GA draußen mit den Stiefeln spielen, später dann mit persönlicher Ausrüstung aber zumindest das Schuhwerk (wir hatten den DMS nicht) hat sich bei den wenigsten geändert, vielleicht ist das bei den Haubitzen anders jedenfalls leben ich und meine Füße nach vielen Geländeläufen, Spaziergängen mit Gepäck, Zeltlagern, Versteckspielen, Standpauken noch; ich war während dieser Zeit in optimaler Verfassung und konnte laufen wie ein junger Gott, daher finde ich den Umgang mit schweren Stiefeln nicht bedenklich. Natürlich habe ich keine medizinischen Belege dafür
    Für Hallensport gab es bei Bedarf die legendären Treter mit den drei Streifen auch noch.

    OT:
    Ja ja der tolle BW YT Channel zum modernen Anwerben junger Menschen

  17. #42
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    @Gueng:
    Nix für ungut, aber wenn ein Artikel anfängt mit "Die Arbeitsgruppe um Katherine Flegal vom Nationalen Zentrum für Gesundheitsstatistik in Hyattsville hat die jüngsten Zahlen zum Gewicht der Amerikaner analysiert..." dann ist das für mich so ziemlich der gleiche Käse wie jede andere US-Studie auch...(Zähne putzen schützt vor Herzinfarkt, Aspirin schützt vor Hautkrebs ....). Aber wer dran glaubt...

  18. #43
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von B2R Beitrag anzeigen
    ... dann ist das für mich so ziemlich der gleiche Käse wie jede andere US-Studie auch...(Zähne putzen schützt vor Herzinfarkt, Aspirin schützt vor Hautkrebs ....). Aber wer dran glaubt...
    Was für ein wirrer und unreflektierter Kommentar .
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  19. #44
    Avatar von B2R
    Im Forum dabei seit
    03.05.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    328
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Zitat Zitat von Gueng Beitrag anzeigen
    Was für ein wirrer und unreflektierter Kommentar .
    Danke!
    Soll ich so ne Studie wirklich ernst nehmen? Wenn Du es tust, bitte!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 17:12
  2. Arosa Snow Run - Laufen im Winter im hochalpinen Gelände
    Von marathomy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 08:41
  3. Hügeltraining oder Intervall - Trainieren im Winter
    Von Kathrinchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 21:44
  4. Kurze Hosen im Winter - hart oder dumm?
    Von nomnomnom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 01:22
  5. Im Winter: Schuhe mit Spikes oder Schuhkrallen?
    Von mel0603 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 15:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •