Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 151 von 1737 ErsteErste ... 511011411481491501511521531541612012516511151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.751 bis 3.775 von 43425
  1. #3751
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.482
    'Gefällt mir' gegeben
    3.235
    'Gefällt mir' erhalten
    2.749

    Standard

    Zitat Zitat von laufende Beitrag anzeigen

    Wenn hier alle in HH starten, ...
    Nicht alle

    Willkommen hier, von mir auch noch!

  2. #3752
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.443
    'Gefällt mir' gegeben
    1.207
    'Gefällt mir' erhalten
    2.079

    Standard

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen

    ...
    Herzliche Grüße@all
    dkf (die hier nicht wirklich was zu suchen hat, sich aber sauwohl bei der tollen Truppe fühlt )
    Wenn dkf nochmal was von "hier nichts zu suchen" labert, versohle ich ihr spätestens beim Rennsteiglauf den Hintern
    -und Du hast mich gesehen in Leipzig, ich heisse zwar nicht Schwarzenegger oder Klitschko, aber größer und stärker als Du bin ich schon -
    natürlich gehörst Du mit einer 3:28 hier rein, ansonsten kann ich auch gleich wieder gehen.

    TWL war gestern doch noch zu früh, habe mir stattdessen für lockeren DL entschieden, also etwas schneller als langsam, aber noch nicht wirklich flott. Morgen nächster Versuch. Aber Form kommt wieder, beim Polar Fitnesstest hatte ich einen Wert von 65, das ist fast der Wert in der Woche vor Frankfurt (da hatte ich 66) und ich bin noch in der Frühphase der Vorbereitung.

  3. #3753
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.443
    'Gefällt mir' gegeben
    1.207
    'Gefällt mir' erhalten
    2.079

    Standard

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    ... bei mir stand heute der erste Lauf meiner 13 wöchigen Vorbereitung zum Rennsteig-SM an. Dabei möchte ich am 09.05.2015 die 72,7 km im Thüringer Wald von Eisenach nach Schmiedefeld möglichst in der genannten Zeit schaffen, was sicher nicht einfach wird. Aber Bange machen gilt nicht, denn Korinna (dkf) und Tvaellen sind dort auch am Start und werden mich bestimmt ein Stückchen ziehen.
    Ich habe vermutlich sogar meinen eigenen Schlusspaceläufer. Eine gute Freundin aus Erfurt will hinterm Rondell (ca. km 58) auf mich warten und mich von dort bis ins Ziel nach Schmiedefeld begleiten sowie mir zumindest verbal Beine machen, wenn ich schlapp zu machen drohe ;-)

  4. #3754
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    ...Form kommt wieder, beim Polar Fitnesstest hatte ich einen Wert von 65, das ist fast der Wert in der Woche vor Frankfurt (da hatte ich 66) und ich bin noch in der Frühphase der Vorbereitung.
    Na also, passt doch Herr Klitschko.;-))

  5. #3755
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    942
    'Gefällt mir' gegeben
    2.267
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Jetzt wollte ich diese Woche meine Umfänge etwas erweitern und jetzt hab ich mir einen Brechdurchfall eingefangen. Wahrscheinlich Norovirus. Vier Leute aus meiner Familie hatten den und im Geschäft hatte ihn auch schon jemand.

    @tvaellen Polar Fitnesstest mache ich auch ab und zu. Nur verändert der Wert sich seit einem dreiviertel Jahr nicht. Dabei meine ich schon, dass ich so langsam Geschwindigkeitsfortschritte mache.

  6. #3756
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.794
    'Gefällt mir' gegeben
    2.490
    'Gefällt mir' erhalten
    2.527

    Standard

    Ach Mensch nun du auch, gute Besserung.

  7. #3757
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.064
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    87

    Standard

    @ Bastig - diese Norodinger sind echt mies, das kann richtig anstrengend sein!! Immer viel trinken und gute Besserung !!!!

  8. #3758
    Avatar von coldfire30
    Im Forum dabei seit
    08.09.2005
    Ort
    Egelsbach
    Beiträge
    5.414
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Nein, wir sind nicht laufverrückt, wir sind die Normalen.


    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    Jetzt wollte ich diese Woche meine Umfänge etwas erweitern und jetzt hab ich mir einen Brechdurchfall eingefangen. Wahrscheinlich Norovirus. Vier Leute aus meiner Familie hatten den und im Geschäft hatte ihn auch schon jemand.

  9. #3759
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.368
    'Gefällt mir' gegeben
    747
    'Gefällt mir' erhalten
    701

    Standard

    Oh Mann, gute Besserung auch von mir @ bastig. Gemeine Sache, das ganze.

    @ Eckhard, dkf und Tvaellen
    Wenn ich so lese, was ihr euch da antun wollt, da wird mir ja ganz anders. Von "normal" kann da aber mal so gar keine Rede sein.
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  10. #3760
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.443
    'Gefällt mir' gegeben
    1.207
    'Gefällt mir' erhalten
    2.079

    Standard

    ich habe hier in Erfurt mehrere Lauffreunde mit Rennsteig-Supermara Erfahrung. Die sagen fast alle, dass ein gemütlich (Pace > 6 min/km) gelaufener Supermara weniger schlimm wäre als der normale Rennsteig-Mara am Limit.

  11. #3761
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.794
    'Gefällt mir' gegeben
    2.490
    'Gefällt mir' erhalten
    2.527

    Standard

    Hallo zusammen,
    in Norddeutschland tobt momentan der Norovirus heftig. Das Problem ist die sehr schnelle und einfache Übertagbarkeit. Zum Glück dauert die ganze Misere normalerweise 3 Tage und dann ist gut. Viel trinken und den Mineralienverlust ausgleichen und ausruhen, dann wird es gut.
    Gute Besserung an alle Leidenden
    Farhad

  12. #3762
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo,

    wenn ich das mit den div. Infektionen lese bin ich froh, dass wir hier nur virtuell kommunizieren und ich obendrein auch noch einen aktuellen Virenschutz über die Firewall habe. Unabhängig davon wünsche ich Euch natürlich eine baldige Genesung!

    Heute morgen stand bei mir im lfd. Trainingsplan ein langsamer DL an, d.h. es waren 11 km @ 6:14 min/km geplant, aber mit 6:02 min/km war ich doch ein bisschen zu schnell. Grundsätzlich soll man sich ja an die Tempovorgaben halten, denn so ein Trainingsplan ist mit dem Wechsel von langsamen und schnelleren Läufen sowie mit der Ausrichtung des Formaufbaus zum Wettkampftag i.d.R. sinnvoll aufgebaut. Greif warnt auch eindringlich davor, die langsamen Läufe etwas schneller und die Tempoeinheiten etwas langsamer zu laufen, weil man dann Gefahr läuft, alles rund um sein persönliches Lieblings- oder Wohlfühltempo zu laufen und so die wichtigen Temporeize bzw. die zwischendurch auch erforderliche Erholung zu verpassen.

    Naja, diese eine TE heute Morgen bringt meinen Trainingsplan sicherlich nicht komplett durcheinander, aber sich an die Vorgabewerte zu halten ist wg. der Ausrichtung zum Wettkampf sicherlich richtig. Entsprechend möchte ich Euch mal fragen, wie Ihr mit der Einhaltung der Tempovorgaben zurechtkommt bzw. wie eng Ihr solche Vorgaben seht? Und zwar nicht nur für schnelle Einheiten wie z.B. Intervalle, sondern auch für die langsamen Einheiten. Greif sagt zu den 35'ern mit EB dass es schon gut sei, wenn man in der EB bis auf 10 sec./km an das geplante MRT herankommt, aber wie seht Ihr das und wie sehen es andere Trainer? Ist eine Toleranz in der Pace von + / -10 sec./km in Ordnung, oder sollte man versuchen, den vorgegebenen Wert etwas genauer zu treffen?

    Ich freue mich auf hoffentlich interessante Diskussion.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  13. #3763
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.810
    'Gefällt mir' gegeben
    663
    'Gefällt mir' erhalten
    719

    Standard

    Zitat Zitat von laufende Beitrag anzeigen
    Moooment, von vernunftbegabt war nie die Rede
    Na - dann bist Du auf jeden Fall richtig hier!

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wenn ich das mit den div. Infektionen lese bin ich froh, dass wir hier nur virtuell kommunizieren und ich obendrein auch noch einen aktuellen Virenschutz über die Firewall habe.
    - ich hab auch heute noch ausgesetzt. So richtig fit war ich immer noch nicht. Ich war sogar kurz vorm Wecker (04:20 Uhr) wach - aber ich hab den Wecker dann ausgemacht und mich nochmal umgedreht. Und bis 6 Uhr weiter geschlafen. Das hat richtig gut getan, aber morgen sollte ich dann doch wieder einsteigen.


    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Naja, diese eine TE heute Morgen bringt meinen Trainingsplan sicherlich nicht komplett durcheinander, aber sich an die Vorgabewerte zu halten ist wg. der Ausrichtung zum Wettkampf sicherlich richtig. Entsprechend möchte ich Euch mal fragen, wie Ihr mit der Einhaltung der Tempovorgaben zurechtkommt bzw. wie eng Ihr solche Vorgaben seht? Und zwar nicht nur für schnelle Einheiten wie z.B. Intervalle, sondern auch für die langsamen Einheiten. Greif sagt zu den 35'ern mit EB dass es schon gut sei, wenn man in der EB bis auf 10 sec./km an das geplante MRT herankommt, aber wie seht Ihr das und wie sehen es andere Trainer? Ist eine Toleranz in der Pace von + / -10 sec./km in Ordnung, oder sollte man versuchen, den vorgegebenen Wert etwas genauer zu treffen?

    Ich freue mich auf hoffentlich interessante Diskussion.
    Vielleicht bin ich ja wirklich ein Übererfüller, wie mir hier oft vorgehalten wird. Soo genau nehme ich das auf jeden Fall nicht. Und auf 2 s/km genau kann ich eh nicht laufen. Bei Tempoläufen, Intervallen und Crescendos ("richtige" EB mach ich ja im Moment nicht), nehme ich die einzuhaltenden Tempi meistens plus einer kleinen Reserve als Mindestanspruch. Also ich programmiere in die Uhr einen Bereich von Vorgabe-10s bis Vorgabe+5s. Das passt dann meistens. Bei langsamen Läufen halte ich das aber für ziemlichen Quatsch. Wenn Du 6:14min/km laufen sollst und läufst stattdessen mit 6:04min/km - was soll da passieren. Wenn ich langsam laufen soll, lauf ich langsam. So, dass es für mich nicht belastend ist. Selbst die "Recovery-Läufe" lauf ich im Moment mit ca. 5:45min/km - und ich bin deutlich langsamer als Du. Mich weiter zu bremsen, wäre für mich eher anstrengender als erholsamer. Wenn es Dir um die Zeit geht, die Du auf den Beinen sein willst (was ich ja verstehe, wenn Du Dich auf den SM vorbereitest), dann würde ich die Einheit evtl. etwas verlängern - mich auf eine Pace zu bremsen, bei der ich "unrund" laufe, würde ich aber nicht.

    Grüße,
    Markus

  14. #3764
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    942
    'Gefällt mir' gegeben
    2.267
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Danke für eure Genesungswünsche!

    An alle Gesunden: geht raus und genießt die Sonne! Hier in Stuttgart hat man das Gefühl der Frühling bricht aus.

  15. #3765
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.482
    'Gefällt mir' gegeben
    3.235
    'Gefällt mir' erhalten
    2.749

    Standard

    @bastig: Schnelle Besserung! Ich hatte das ja vor Weihnachten und fühle mit Dir. Trink auf jeden Fall viel! Meine Frau hatte mir aus der Apotheke so ein Elektrolytepulver mitgebracht, das fand ich ganz gut.

    @Rumläufer: ich achte auch drauf, die Vorgaben halbwegs (!) einzuhalten. Bei den Recovery-Läufen versuche ich so >5:30min/km unterwegs zu sein. Lande dann im Bereich 5:30-5:50. Paces langsamer als 6min/km kann ich nicht mehr laufen, so arrogant sich das auch anhören mag. Von daher: ich denke mal, die 6:14 sind einerseits für Dich zu langsam (wie kommst Du auf die Vorgabe) und andererseits auch egal, ob das 6:04 oder 5:54 werden. Wichtiger ist das Einhalten der Vorgaben bei den schnelleren Einheiten.

  16. #3766

    Im Forum dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    478
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    lfd. Trainingsplan ein langsamer DL an, d.h. es waren 11 km @ 6:14 min/km geplant, aber mit 6:02 min/km war ich doch ein bisschen zu schnell.
    6:00 hört sich doch gut an. Das sollte eine Rekom-Einheit sein, oder? Ob 45s oder 60s über Lockerlauftempo ist ja wohl nicht so wichtig. Die 11km halte ich aber für viel zu lang. Auf morgens 6km und abends 5km aufgeteilt, gerne. Die Einheit ist meiner Meinung nach nichts halbes und nichts ganzes: zu kurz für einen Reiz und zu lang für Erholung. Wenn es 11km sein "müssen" (wg. Arbeitsweg o.ä.) vielleicht mal nach 5km warmlaufen für 15min dehnen und dann erst weiter.
    Ansonsten könntest du mal generell was zu deinem Plan sagen. Wie schnell läufst du die langen Läufe? Nur bis 35km oder auch länger? Back2back-Einheiten jetzt schon, später oder überhaupt nicht? Wenn ja lang/mittellang oder umgekehrt?
    In der Zwischenzeit habe ich mal die großen Linien deines Plans in deinem Blog angeschaut. Naja, also meiner Meinung nach passen die Pace-Werte für dich nicht. Du bist besser!
    Wie wäre es mit: Langer Lauf mit Gesamtpace 6:00 bis auf knapp über 40km ausbauen, Hügel soweit möglich. Tempoeinheit schneller mind. T-Pace, gegen Ende vielleicht auch mal 10er Renntempo. Rest der Woche in deinem Wohlfühltempo vielleicht 5:15. Wenn mal Rekom dann max. 6km - aber muss das wirklich sein? Rad oder schwimmen sind auch kein Fehler. 4 Lauftage sollten eigentlich reichen.
    Elefantino
    Zuletzt überarbeitet von Elefantino (11.02.2015 um 15:21 Uhr)

  17. #3767
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.794
    'Gefällt mir' gegeben
    2.490
    'Gefällt mir' erhalten
    2.527

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    @bastig: Schnelle Besserung! Ich hatte das ja vor Weihnachten und fühle mit Dir. Trink auf jeden Fall viel! Meine Frau hatte mir aus der Apotheke so ein Elektrolytepulver mitgebracht, das fand ich ganz gut.
    Das wird Elotrans gewesen sein, oder etwas ähnliches.
    @Eckhard: Seitdem ich mich bei dem Bestreben, einen Plan genau umzusetzten. mehrmals verletzt habe, sehe ich alles etwas großzügiger. Ich denke, dass man sehr viel auf seinen Körper hören muss, und wenn 6:04 für dich ganz locker war, dann war es genau richtig. Noch wichtiger sind die schnellen Einheiten, wenn ich Intervalle mit schlechter Technik und mit Ach und Krach durchziehe, dann überlaste ich definitiv iregndeine Stelle, die dann beim nächsten lockeren lauf sich meldet. Ich bin deswegen immer fleißig beim Umbauen von Plänen, damit am Ende die Gesamtbelastung richtig ist, plus minus 10 Sekunden finde ich absolut unproblematisch.
    @me: Das milde Wetter gefällt mir zur Zeit sehr gut, ich bin heute mit dem DS Trainer unterwegs gewesen und die Zehen waren OK.
    Grüße
    Farhad

  18. #3768
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    @Markus, Danke für den Hinweis, auch die langsamen Einheiten wenigstens noch rund zu laufen ist sicherlich wichtiger, als das kleben an den exakten Tempovorgaben.

    @Steffen, die Ableitung der Pace von 6:14 min/km für den LDL ergibt sich aus zwei Richtungen und scheint grundsätzlich plausibel:

    Holger hatte Joerg mit dem Erfahrungswert Marathon 3:15 -> 7:00 genannt, und da ich im September 2012 eine Marathon PB von 3:14:34 erreicht habe, erschien mir das Ziel von 7:00 h nach erreichten 7:28:49 im Jahr 2012 überhaupt machbar.
    Weiterhin nennt er Chri.S mit dem Erfahrungswert Rennsteig = MRT + 60 sec.

    Beides passt zusammen, denn Marathon in 3:15 h heißt Pace von 4:37 min/km, etwas vorsichtiger würde ich für den Marathon in 3:20 h eine Pace von 5:44 min/km zu Grunde zu legen, und Rennsteig-SM in 7:00 h ergibt eine durchschnittliche Pace von 5:47 min/km.

    Meinen Trainingsplan zum Rennsteig habe ich in Anlehnung an einen bei der DUV veröffentlichten Plan von Andreas Butz angelehnt, er empfiehlt:

    MRT + 45 sec = ZDL Zieltempo Rennsteig-SM; nach meiner Erfahrung sollte 5:30 min/km als Netto-Lauftempo + ein paar min Reserve zum Essen und Trinken unterwegs passen.
    MRT + 60 sec = MDL mittlerer DL, d.h. 5:44 min/km
    MRT + 90 sec = LDL langsamer DL, d.h. 6:14 min/km
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  19. #3769
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo Elefantiono,

    Deine Hinweise decken sich mit dem regelmäßigen "Vorwurf" von Holger, ich würde das Training bzw. das Trainingstempo zu vorsichtig angehen. Ok, grundsätzlich bin ich beim Rennsteig-SM auch lieber ein bisschen vorsichtiger, denn meine Marathon PB "hängt" noch bei 3:14:34 und der Versuch, im letzten Oktober etwas schneller zu laufen, ist leider auch in die Hose gegangen. Sei's drum, das Ziel von Sub 7:00 h ist schon recht anspruchsvoll, denn im Vergleich zu 2012 müsste ich die seinerzeit verlorenen 7 min einsparen und zusätzlich 22 min schneller laufen.

    In der Gestaltung des Trainingsplans habe ich mich am angehängten Plan von Andreas Butz orientiert, wobei ich eine Woche zusätzlich eingefügt habe, und jede 4. Woche als Regenerationswoche geplant habe.

    Nachtrag: Der Plan wird ab Mitte März etwas anspruchsvoller, weil dann 1 x Woche die Intervalle dazu kommen, die Umfänge bis auf 137 km / Woche raufgehen und im April ein Halber, ein Marathon und zwei Ultras mit 50 bzw. 54 km als Testwettkampf geplant sind.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zuletzt überarbeitet von Rumlaeufer (11.02.2015 um 16:10 Uhr) Grund: Nachtrag
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  20. #3770
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @RumLäufer

    Alle Tempovorgaben beziehen sich auf flache Strecke ohne Wind- optimale Bedingungen...von daher was solls

    1. 6:14 halte ich in deinem Fall für mindestens 20sec zu langsam als regenerativen DL
    2. Vorgaben versuche ich nur in Anlehnung an das jeweilige Trainingsziel/Trainingsinhalt zu treffen. Dabei versuche ich, je intensiver die Einheit des so genauer die Vorgabe einhalten.
    -Bei den DL erfülle ich nach Tagesform, Gelände oder Trainingspartner nur die Tendenz- extensiv/regenerativ
    -TDL versuche ich schon auf 5sec genau
    -IV +-2sec
    - und manchmal laufe ich total anarcho frei nach Schnauze und Lust- aber nur manchmal;-)

    @Farhad, schön das die Zehen nicht mehr mucken
    @bastig, wenns läuft dann läuft's, stelle dich nicht gegen unbändige Naturgewalten. Gute Besserung

  21. #3771
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.482
    'Gefällt mir' gegeben
    3.235
    'Gefällt mir' erhalten
    2.749

    Standard

    @Eckhard, da muss ich mit null Erfahrung bzgl Ultraläufen und Läufen im Hügelgelände passen.

    Mir wären die 6:14 als Rekomtempo zu langsam, wenn ich die im flachen Gelände laufen müsste. Da käme ich total aus dem Rhythmus.

  22. #3772

    Im Forum dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    478
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Eckhard,
    dann solltest du das mal berücksichtigen

    Zitat Zitat von sinchen Beitrag anzeigen
    Ich war gerade bei einem Trailrunningseminar mit Andreas Butz auf Mallorca und dort gab es auch Vorträge zum Thema Lauftraining. Da mir dort einiges an Widersprüchen im Vergleich zu dem Rennsteigplan aufgefallen ist, hab ich die Gelegenheit genutzt und ihn danach befragt. Sein Kommentar: Sofort wegschmeißen! Der Plan ist von 2006 und er würde ihn nie wieder so schreiben. Viel zu hart, der lange langsame Lauf ist ein Hügelfahrtspiel usw. Bei Gelegenheit will er mal einen neuen Plan für den Rennsteiglauf schreiben.
    LG
    Sinchen (im Erkältungstief)
    Es gibt bestimmt bessere Pläne und du kennst dich selbst am besten. Vielleicht kannst du dort
    Trainingsplan für Ultratrail von 70-80km | Raidlight
    ein paar Anregungen ziehen.

    Viele Grüße Elefantino

  23. #3773
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.357
    'Gefällt mir' gegeben
    157
    'Gefällt mir' erhalten
    1.721

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    @Eckhard, da muss ich mit null Erfahrung bzgl Ultraläufen und Läufen im Hügelgelände passen.

    Mir wären die 6:14 als Rekomtempo zu langsam, wenn ich die im flachen Gelände laufen müsste. Da käme ich total aus dem Rhythmus.
    +1

    Mir scheint das hier eine Frage der Ultra-Philosophie zu sein. Eckhard (bzw. Bunz) scheint zu meinen, dass man im Ultratraining per se langsamer als im Marathontraining laufen sollte. Vgl. z. B. seine Regenerationsläufe jetzt mit denen in seinem Marathontraining.

    Ich finde dagegen, dass zwar das Durchschnittstempo im Ultratraining runter gehen sollte, weil die Q-Einheiten länger werden (z. B. 20 km TDL @4:30 statt 10 km TDL @4:10), aber dass ein 10 km Regenerationslauf stets etwa gleich gelaufen werden sollte, hier etwa 5:30 - 5:50 min/km. Ebenso würde ich einen lockeren 15 km-Lauf nach wie vor um 5:00 - 5:20 laufen (evtl. wegen mehr Hügeln etwas langsamer). Und auch das Intervalltraining würde ich nicht ganz weglassen wollen.

    Von daher halte ich von diesem Bunz-Plan eher wenig. Na ja, inzwischen sieht er das ja selber so, aus was für Gründen auch immer. Da passt der Plan aus Elefantinos Link viel besser, mit regelmäßigen Bergsprints und TDLs.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  24. #3774

    Im Forum dabei seit
    03.09.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo in die Runde und
    ein herzliches Willkommen an die laufende. Irgendwie passe ich selbst ja auch nicht mehr ganz zum Threadtitel. Ich laufe im Moment im Schnitt sicher mehr als 4mal - zumindest in der Vorbereitung...
    Meine Erkältung ist durch und am Sonntag ging der dritte 30 dieses Jahr gut über die Bühne (pace 4:58min/km).
    Leider schmerzt seit dem Schmerzen am Pes Anserinus. Die habe ich recht häufig, vor allem wenn ich drauf drücke. Beim Laufen spüre ich das in aller Regel nicht, aber trotzdem würde ich gerne wissen, ob das andere hier auch haben und ob und was sie dagegen tun.
    Bin jetzt in der Phase II meines selbst gestrickten Trainingsplans und bin mal auf die ersten Intervalle gespannt.


    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    ... langsamer als 6min/km kann ich nicht mehr laufen, so arrogant sich das auch anhören mag.
    Also ich laufe regelmäßig im 7er Schnitt mit meiner Freundin. Allein könnte ich das auch nur schwer und der Trainingseffekt hält sich wohl auch in Grenzen, aber als Recovery Einheit ist das schon ok.

    @bastig: gute Besserung auch von mir. Das hört sich im wahrsten Sinne des Wortes schXXXe an.
    @Farhad: bei dir rollt es ja weiterhin ziemlich gut. Freue mich schon auf Hamburg!
    @Markus: auf den Körper hören ist sicher besser als auf biegen und brechen jede Einheit nach Plan durchzuprügeln. Denke du machst das sowieso richtig
    @voxel: gehst ja schon wieder ziemlich steil. Hat der Arzt nichts was von 6er Pace gesagt?!
    @Dennis: bei dir geht sowohl Umfang und Tempo steil nach oben. Ich drücke dir die Daumen, dass das gut geht.
    @Korinna: die Form wird schon bald wieder kommen!
    @Eckhard: als 72km am Stück klingt für mich fast wie 1000km Laufband in einer Woche

    VG und eine schöne Woche

    PB: HM: 1:33:xx (09/2013)
    M: 3:02:xx (10/2016)
    5k: 19:45 (02/2015) Training
    10k: 40:36 (06/2015)

  25. #3775
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo Elefantiono,

    Danke für den Hinweis auf sinchens Feedback zum Trainingsplan von Andreas Butz, der inzwischen auch von der DUV Homepage verschwunden ist ... ! Naja, ich hatte ihn ohnehin bereits angepasst, aber ich werde mir den verlinkten Plan auch noch mal durchsehen und evtl. weitere Anpassungen vornehmen.

    @all, Danke für Eure Rückmeldungen zu den Pacevorgaben, die Ihr mit 6:14 min/km für dem langsamen Lauf durchgängig für zu langsam haltet. Ich werde sie in den nächsten 2 Wochen einfach mal in Richtung 5:50 - 6:00 min/km absolvieren um zu sehen, wie ich damit zurechtkomme.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •