1. #49001
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.340
    'Gefällt mir' gegeben
    5.067
    'Gefällt mir' erhalten
    3.491

    Standard

    Ich denke der TRIMP Wert kann sicherlich ein wertvolles Puzzelteil der Trainingsteuerung sein, aber ich habe nicht den Eindruck das er für sich alleine ein hinreichendes Maß Belastung darstellt.

    Zumindest ich für mich habe den Eindruck, dass die muskuläre Belastung viel entscheidender ist als die durch den TRIMP ausgedrückte Belastung von Herz-/Kreislauf. Eine harte Intervalleinheit hat bei mir auch keinen höheren TRIMP als 90min Dauerlauf, hat aber einen signifikant höheren Regenerationsbedarf zur Folge. Eine längere Radfahrt führt zu absurd hohen Werten (letzten Samstag 358 ), stecke ich aber bewiesenermaßen gut weg, wohingen ich mich mit einen Zwift-Workout (TRIMP <100) komplett abschießen kann.

    Auch die Zusammenstellung des Trainings halte ich für sehr entscheidend. Eine 1000-TRIMP-Woche nur durch laufen bringt mich auch ziemlich ans Limit , aber eine 400-Laufen + 600-Rad Woche verkrafte ich ohne Probleme.

    Wenn man also Woche für Woche ein quasi identisches Programm abspult ( Steffen), kann ich mir schon vorstellen, dass der TRIMP zur Feinjustage taugt. Aber variiert man da mehr, oder will Grundlagen-Wochen mit Wochen aus der Wettkampf-Vorbereitung vergleichen, halte ich das für problematisch.

    Und auch den Vergleich von TRIMP Werten zwischen unterschiedlichen Sportlern halte ich für irreführend, da das exakte Pulsverhalten einfach zu individuell ist. Heiko z.B. hat offenbar ein Talent dafür, bei eher lockeren Einheiten auch mit niedrigen Puls unterwegs zu sein und muss sich deshalb richtig anstrengen, um auf höhere TRIMP Werte zu kommen. Ich als anderes Extrem komme quasi schon beim Schuhebinden auf >70%HFmax und sammle daher selbst bei lockeren Einheiten unverhältnismäßig viel TRIMP an.

  2. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), voxel (19.11.2020)

  3. #49002
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.823
    'Gefällt mir' gegeben
    5.892
    'Gefällt mir' erhalten
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Zumindest ich für mich habe den Eindruck, dass die muskuläre Belastung viel entscheidender ist als die durch den TRIMP ausgedrückte Belastung von Herz-/Kreislauf. Eine harte Intervalleinheit hat bei mir auch keinen höheren TRIMP als 90min Dauerlauf, hat aber einen signifikant höheren Regenerationsbedarf zur Folge. Eine längere Radfahrt führt zu absurd hohen Werten (letzten Samstag 358 ), stecke ich aber bewiesenermaßen gut weg, wohingen ich mich mit einen Zwift-Workout (TRIMP <100) komplett abschießen kann.

    Auch die Zusammenstellung des Trainings halte ich für sehr entscheidend. Eine 1000-TRIMP-Woche nur durch laufen bringt mich auch ziemlich ans Limit , aber eine 400-Laufen + 600-Rad Woche verkrafte ich ohne Probleme.
    Wir sehen das ähnlich. Daher habe ich auch geschrieben, daß der TRIMP eine Komponente sein kann. Für das Laufen finde ich den Wert sogar ziemlich gut. Wobei hier längere Läufe in der Wirkung überschätzt werden, was aber subjektiv ist.

    Beim Radfahren finde ich das schwer einzuschätzen. Da fehlt einfach die Erfahrung. Ich teile aber Deine Meinung, daß eine 4h GA1 Ausfahrt für einen IM eine Brot und Buttereinheit ist. Das sollte nicht so sehr belasten. Da kann aber die Steigerung der TRIMP eine interessante Größe sein. Wenn die längste Einheit bis dahin 2h war und Du steigerst auf , kann es Dich auch aus der Kurve werfen. Ein andere lächelt müde.

    Steffen hat das ungefähr so beschrieben, daß man den Kontext betrachten muss. Da ist auch was dran.
    nix is fix

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  5. #49003
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.283
    'Gefällt mir' gegeben
    3.209
    'Gefällt mir' erhalten
    3.711

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Ich denke der TRIMP Wert kann sicherlich ein wertvolles Puzzelteil der Trainingsteuerung sein, aber ich habe nicht den Eindruck das er für sich alleine ein hinreichendes Maß Belastung darstellt.

    Zumindest ich für mich habe den Eindruck, dass die muskuläre Belastung viel entscheidender ist als die durch den TRIMP ausgedrückte Belastung von Herz-/Kreislauf. Eine harte Intervalleinheit hat bei mir auch keinen höheren TRIMP als 90min Dauerlauf, hat aber einen signifikant höheren Regenerationsbedarf zur Folge. Eine längere Radfahrt führt zu absurd hohen Werten (letzten Samstag 358 ), stecke ich aber bewiesenermaßen gut weg, wohingen ich mich mit einen Zwift-Workout (TRIMP <100) komplett abschießen kann.
    Genau deshalb halte ich den TRIMP (oder ähnliches) für wichtig. Zusammenbrechen tut der Körper (die Form) am Ende unter der HK-Belastung.
    Die muskuläre Belastung mag also vielleicht für die einzelne Einheit oder individuelle Woche von größerer Bedeutung sein, die Gesamtform -und ihr Bestand- wird aber eher dein HK-System bestimmen.
    Deshalb funktioniert ja auch -zumindest bei mir- die Kombi aus Rad+Laufen, weil ich die HK-Form vom Rad in den Schuh mitnehme.

  6. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Dartan (19.11.2020), dkf (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  7. #49004
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    741
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    1.873

    Standard

    @Steffen: meine letzte Marathonvorbereitung lag vom Trimp im gleichen Bereich wie bei dir.

    @voxel: körperliche Veränderungen kann ich jetzt nicht so großartig feststellen, aber es ist echt erstaunlich, was man am Anfang für Fortschritte bei Klimmzügen/Liegestützen machen kann. Ich mache im Gegensatz zu dir aber auch deutlich weniger (glaube ich). So 3-4x mal die Woche ne kleine Einheit.

    Was mir momentan richtig gut tut ist das (fast) tägliche Dehnen. Beim Laufen fühlt sich alles geschmeidiger/leichtgängiger an. Auf dem Rad sitze ich viel entspannter.
    Habe da mittlerweile ne gute Routine an Übungen und habe schon die ein oder andere Schwachstelle aufgedeckt, die dann besondere Aufmerksamkeit bekommt.
    Auch starte ich jede Einheit jetzt mit etwas dynamischem Dehnen zum aufwärmen.
    Gewicht geht auch langsam wieder runter. Nach Levis Definition allerdings immer noch fett, wahrscheinlich sogar im adipösen Bereich

  8. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (19.11.2020), Dirk_H (20.11.2020), jonny68 (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), voxel (19.11.2020)

  9. #49005
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.823
    'Gefällt mir' gegeben
    5.892
    'Gefällt mir' erhalten
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Was mir momentan richtig gut tut ist das (fast) tägliche Dehnen. Beim Laufen fühlt sich alles geschmeidiger/leichtgängiger an. Auf dem Rad sitze ich viel entspannter.
    Habe da mittlerweile ne gute Routine an Übungen und habe schon die ein oder andere Schwachstelle aufgedeckt, die dann besondere Aufmerksamkeit bekommt.
    +1

    Da triffst Du auf eine Schwachstelle
    Was machst Du denn genau an Übungen?

    Nach Levis Definition allerdings immer noch fett, wahrscheinlich sogar im adipösen Bereich
    Das muss jeder individuell für sich selbst finden. Mir fällt es leichter ein solides Grundniveau zu halten, als mich dann wieder nach unten zu kämpfen. voxel würde mir wohl den Vogel zeigen. Viel zu langweilig. Keine Challenge
    Mal abgesehen von der Gewichtsvolatilität ist auch das Empfinden auf absolutem Niveau sehr unterschiedlich. Wenn Du Dich fit und leistungsfähig fühlst, bist Du ziemlich sicher in einem guten Bereich.
    nix is fix

  10. #49006
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.340
    'Gefällt mir' gegeben
    5.067
    'Gefällt mir' erhalten
    3.491

    Standard

    @Heiko
    Ja, um die Belastung grundlegend ähnlicher Trainingseinheiten miteinander zu vergleichen, dürfte der TRIMP ganz gut geeignet sein. Und infolgedessen auch zum Vergleich ähnlich aufgebauter Wochen, wie es ja z.B. in den meisten Trainingsplänen der Fall ist.

    Aber bei Vergleich von Wochen mit grob unterschiedlichen Belastungsprofilen, und erst recht beim Vergleich mit Wochen von anderen Sportlern, sollte man aber imho sehr vorsichtig sein.

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Genau deshalb halte ich den TRIMP (oder ähnliches) für wichtig. Zusammenbrechen tut der Körper (die Form) am Ende unter der HK-Belastung.
    Die muskuläre Belastung mag also vielleicht für die einzelne Einheit oder individuelle Woche von größerer Bedeutung sein, die Gesamtform -und ihr Bestand- wird aber eher dein HK-System bestimmen.
    Ich denke das ist genau der Knackpunkt, warum für mich der TRIMP oft eher zweifelhaft ist. Vielleicht mache ich mir da ja wirklich nur was vor, aber ich hatte niemals in meiner kompletten Laufkarriere das Gefühl, dass das HK-System mich irgendwie begrenzt und somit einen relevanten Einfluss auf meine "Form" hatte. Bei mir stellt eigentlich immer die muskuläre Ermüdung den begrenzenden Faktor dar, sowohl auf einzelne Einheiten / Wettkämpfe bezogen, als auch auf die langfristige Gesamtform. Ich vermute, dass mein tendenziell kräftezehrender Laufstil mit niedriger Schrittfrequenz da ein wichtiger Faktor ist.

  11. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Dirk_H (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), voxel (19.11.2020)

  12. #49007
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.711
    'Gefällt mir' gegeben
    5.430
    'Gefällt mir' erhalten
    3.826

    Standard Susis Senf

    Wie schmal der Grat sein kann, zwischen "himmelhoch jauchzend & im tiefen Tal" , lässt sich (zufällich) bei der lahmen Dame an zwei, direkt aufeinanderfolgenden, "eigentlichen" Butter- & Broteinheiten zeigen;

    Die erste, bereits mit einem Gefühl gestartet, das der Body eigentlich eher ins Bett, denn auf die Straße wollte,
    die Birne den Lauf unbedingt durchziehen musste, und unterwegs zumindest noch halbwegs der Eindruck da war, also, läuft doch

    Die zweite, wirklich exakt zur gleichen Zeit, auf exakt der gleichen Strecke (Grüße von Gräfin Zahl ) dann mit dem neulich beschriebenen "Gefühl"
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    heute extrem kurzatmig und noch kurzschrittiger als sonst, dafür mit extrem hohem Puls und zugleich einem Gefühl unterwegs, als hätte jemand dieses komische Zeuch zum schöööön laaaangsam Plastinieren in die Venen gespritzt

    Die Runde wurde echt von Meter zu Meter zäher
    Und dann der Zahlensalat dazu...
    Zeit Typ Distanz Dauer Pace Hm durchschn. HF TRIMP Trittfrequenz Schrittlänge Bodenkontaktzeit Vertikale Bewegung Temp. Vertikales Verhältnis GCB
    26.10 Mo 18:05 DL 10,0 km 01:04:07 6:25/km 87 m 77 % 106 190 spm 0.82 m 239 ms 7.2 cm 11 °C 8.8 % 49.2L/50.8R %
    27.10 Di 18:05 DL 10,0 km 01:08:58 6:54/km 83 m 80 % 133 188 spm 0.77 m 246 ms 7.4 cm 10 °C 9.6 % 48.8L/51.2R %

    Danach hat der Body dann wirklich erstmal dicht gemacht

    Auch wenn die Ursache für das Chaos wohl doch eher eine "vermutete" leichte Grippe war, mit der die Dame sich hier die letzten Tage auseinanderzusetzen hatte (i hope) , die beiden Läufe, so direkt hintereinander/nebeneinander im Vergleich zu haben, zeigt, wie so etwas aussehen/ausgehen kann, wenn die Birne die Alarmmeldungen des Bodies wie so oft ignoriert und, so schließt sich der Kreis;
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    hier stellt sich dann die Frage wie klein man sich den aktuellen Stand redet. Das kann heftige Auswirkungen haben. Fortschritt und Rückschritt liegen ja teilweise nur ein paar Minuten Belastung mehr oder weniger auseinander
    PS
    soganznebenbei, der Notaus des Bodies im August 2019 war letztlich auch von langer, ähm kurzer Hand vorbereitet
    Hier gab es, egal wie grottig die Pace da bereits war, Wochen mit Trimpwerten, die würden voxel neidisch machen (und das "Gardening", kam hier noch on Top )

    PPS
    egal wie grottig die Pace derzeit auch wieder sein wird, dkf aka dvh aka hallenser Sturbirne aka Susi, weiß schon warum sie sich in diesem Haufen hier so zu hause fühlt

    PPPS
    ohnly for voxel;
    Zitat Zitat von Susi Beitrag anzeigen
    Es war mal ein Läufer aus Hamburch,
    der zog täglich sein straffes Programm durch!
    War vom Lauf er zurück,
    macht der noch 100 Stück,
    (Liegestütze) sah bald aus wie Arnie, nur dadurch!
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  13. Folgenden 12 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Antracis (19.11.2020), Catch-22 (19.11.2020), Dartan (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), Jogging-Rookie (20.11.2020), leviathan (19.11.2020), movingdet65 (19.11.2020), Rennschnecke 156 (19.11.2020), RunODW (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), todmirror (19.11.2020), voxel (19.11.2020)

  14. #49008

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.313
    'Gefällt mir' gegeben
    2.571
    'Gefällt mir' erhalten
    3.403

    Standard

    Bei mir ganz genauso wie bei Dartan. Bevor ich mit dem Radfahren angefangen habe kam ich überhaupt nicht in die Verlegenheit das HK-System zu überlasten, weil die Orthopädie nicht mehr mitgemacht hat. Ich wäre an einem Tag nach harten Intervallen oder einem Allout-Tempolauf überhaupt nicht auf die Idee gekommen, so etwas zu wiederholen und nochmal so einen TRIMP mitzunehmen. Beim Radeln ist es was anderes, nur so scheint es mir auch möglich, drei Wochen Tour de France zu überstehen. Die TRIMP Werte im September von Alaphilippe oder Marc Hirschi wüsste ich gerne (oder lieber nicht).


    Mit den Liegestützen habe ich als Kind schon angefangen. Ich war irgendwann in der Grundschule total begeistert von so einer Dokumentation aus einem chinesischen Zirkus die mein Vater im Weltspiegel oder so geschaut hat. Ich glaube die wollten die harten Bedingungen für die Kinder kritisieren, aber ich war damals total beeindruckend von den kleinen Turnern, die jünger als ich waren und ewig lange den Handstand halten konnten und irre viel Liegestütze machen konnten.
    Das wollte ich auch und habe in meinem Kinderzimmer jeden Abend geübt, bis ich das auch konnte :-). Über die Jahre habe ich die Fähigkeit beibehalten und jetzt steigere ich gerade wieder :-).

  15. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    dkf (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  16. #49009

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.313
    'Gefällt mir' gegeben
    2.571
    'Gefällt mir' erhalten
    3.403

    Standard

    @dfk: Danke für die Poesie

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    dkf (19.11.2020)

  18. #49010
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.167
    'Gefällt mir' gegeben
    8.567
    'Gefällt mir' erhalten
    6.627

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Aber bei Vergleich von Wochen mit grob unterschiedlichen Belastungsprofilen, und erst recht beim Vergleich mit Wochen von anderen Sportlern, sollte man aber imho sehr vorsichtig sein.
    Bei anderen Sportlern: ja, sehe ich genau so. Daher auch der Kerngedanke: ich erlerne mein persönliches TRIMP-Budget.

    Aber das mit den grob unterschiedlichen Belastungsprofilen kann ich nicht nachvollziehen. Wir reden von einem Trainingsplan? Dann sollte das nicht vorkommen, außer man macht ganz gezielte Overreaching-Wochen, wie z.B. ein Trainingslager. Und dann brauche ich die Wochen natürlich nicht miteinander zu vergleichen. Wenn diese grob unterschiedlichen Belastungsprofile zwischen den Wochen aber ungezielt auftreten, dann sollte ich mir Gedanken um meine Trainingsgestaltung machen.

  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Dartan (19.11.2020), Dirk_H (19.11.2020), leviathan (19.11.2020)

  20. #49011
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.283
    'Gefällt mir' gegeben
    3.209
    'Gefällt mir' erhalten
    3.711

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Ich denke das ist genau der Knackpunkt, warum für mich der TRIMP oft eher zweifelhaft ist. Vielleicht mache ich mir da ja wirklich nur was vor, aber ich hatte niemals in meiner kompletten Laufkarriere das Gefühl, dass das HK-System mich irgendwie begrenzt und somit einen relevanten Einfluss auf meine "Form" hatte. Bei mir stellt eigentlich immer die muskuläre Ermüdung den begrenzenden Faktor dar, sowohl auf einzelne Einheiten / Wettkämpfe bezogen, als auch auf die langfristige Gesamtform. Ich vermute, dass mein tendenziell kräftezehrender Laufstil mit niedriger Schrittfrequenz da ein wichtiger Faktor ist.
    Ich bin ja in Bezug auf das Alter dieses Fadens hier noch in den Windeln, aber ich hatte dich als verrufen für Frühform gespeichert!?
    Das ist für mich aber am ehesten an den Auf- und Abstieg der HK-Form und vielleicht noch der muskulären Fähigkeit der Energieverarbeitung gekoppelt. Da sollte ich aber vielleicht auch nochmal etwas zusätzliche Nachlese betreiben.
    Vielleicht kommen auch noch individuelle Unterschiede dazu, welche ich aus meiner Sicht gerade nicht sehe.

    Aber ich sehe da tatsächlich mein eigenes Tun gerade als recht guten, vielleicht aber nur anekdotischen, Nachweis. Ich bin mehrere Wochen garnicht gelaufen und aktuell auf sehr niedrigem Laufumfangsniveau unterwegs. Das ganze -halt mit wirklich viel Rad kombiniert- hat mich aber gerade auf eine Lauffrom gebracht, welche ich (gefühlt) ewig nicht hatte. Und man benutzt zwar für Rad und Laufen die Beine, aber schon so anders, dass ich nach 2-3 Wochen Rad ohne Laufen erstmal herrliche Muskelkater bekomme.
    Für einen HM oder M müßte ich zwar jetzt doch mehr laufen, aber der fehlende Laufumfang ist weniger verherend als selbst ich vorher gedacht hätte.

  21. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Dartan (19.11.2020), dkf (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  22. #49012
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.340
    'Gefällt mir' gegeben
    5.067
    'Gefällt mir' erhalten
    3.491

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Aber das mit den grob unterschiedlichen Belastungsprofilen kann ich nicht nachvollziehen. Wir reden von einem Trainingsplan? Dann sollte das nicht vorkommen, außer man macht ganz gezielte Overreaching-Wochen, wie z.B. ein Trainingslager. Und dann brauche ich die Wochen natürlich nicht miteinander zu vergleichen. Wenn diese grob unterschiedlichen Belastungsprofile zwischen den Wochen aber ungezielt auftreten, dann sollte ich mir Gedanken um meine Trainingsgestaltung machen.
    Ja, solange man nur Wochen mit ähnlichen Aufbau, wie innerhalb eines Trainingsplans üblich, vergleicht dürfte der TRIMP als relativer Beleastungs-Indikator ganz gut funktionieren.

    Aber zumindest bei mir unterscheidet sich das Belastungsprofil außerhalb von WK-Vorbereitungen nach Trainingsplan teils doch erheblich. Durch das Radfahren, oder anderen Alternativsport, wird dieser Effekt sogar noch verstärkt. Und da sehe ich den TRIMP Wert als Beleastungs-Indikator deutlich kritischer.

    Anders formuliert denke ich, dass sich das "persönliche TRIMP-Budget" z.B. für reine Laufwochen massiv von Wochen mit einem Lauf-/Radmix unterscheiden dürfte. Und auch wenn man rein beim Laufen bleibt denke ich, dass - zumindest bei mir - das TRIMP-Budget für eine Woche mit ausschließlich GA-Dauerläufen sich erheblich von dem einer Woche mit 3x IV-Ballern unterscheiden würde.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Steffen42 (19.11.2020)

  24. #49013
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.340
    'Gefällt mir' gegeben
    5.067
    'Gefällt mir' erhalten
    3.491

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ich bin ja in Bezug auf das Alter dieses Fadens hier noch in den Windeln, aber ich hatte dich als verrufen für Frühform gespeichert!?
    Ohne die in der Vergangenheit schon viel zu oft geführten, ermüdenden Diskussionen wieder aufleben lassen zu wollen, dazu gibt es durchaus auseinander gehende Ansichten hier...

    Also ja, meist hatte ich meinen Formhöhepunkt etliche Wochen vor dem Wettkampf, wenn nicht sogar vor der eigentlichen WK-Vorbereitung. Über die Ursachen und wie weit man von einer klassischen "Frühform" sprechen kann, darüber kann man sicherlich streiten. Da in der Vergangenheit aber schon oft genug gemacht, und da aktuell eh kein WK ansteht, muss man es aber auch nicht.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Steffen42 (19.11.2020)

  26. #49014
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.167
    'Gefällt mir' gegeben
    8.567
    'Gefällt mir' erhalten
    6.627

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Ohne die in der Vergangenheit schon viel zu oft geführten, ermüdenden Diskussionen wieder aufleben lassen zu wollen, dazu gibt es durchaus auseinander gehende Ansichten hier...
    Ja, das stimmt. Da gibt es Deine Meinung und die des restlichen Fadens. *duckundweg*

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    dkf (19.11.2020), leviathan (19.11.2020)

  28. #49015
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.823
    'Gefällt mir' gegeben
    5.892
    'Gefällt mir' erhalten
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt. Da gibt es Deine Meinung und die des restlichen Fadens. *duckundweg*
    Ich verstehe Dart sogar. Kann ich auch aus eigener Erfahrung schreiben. Einige Monate 120km die Woche @ 3:45er Pace und schneller geht schon. Man gewöhnt sich daran. Und an den Tagen mit nur 15km fühlt sich das alles an wie Rekom. Man wird zwar nicht schneller, es fühlt sich aber geil an. Jeden Tag. Aber auch wenn das lange geht, kommt der Schlag in die Fresse über kurz oder lang. Schreiben wir mal so: Nicht alles, was geht, macht auch Sinn
    nix is fix

  29. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    dkf (19.11.2020), RunODW (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), Zemita (19.11.2020)

  30. #49016
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.201
    'Gefällt mir' gegeben
    4.120
    'Gefällt mir' erhalten
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Hatte die Anmerkung den ein Ziel? Ich verstehe gerade die "Diskussion" nicht so recht. Von daher, jeder wie er halt Spaß dran hat und/oder es sinnvoll findet.
    Mein "Ziel" war einfach, etwas ironisch zu kommentieren, dass ich seit einem halben Jahr sehr konstant Dauerläufe auch wirklich sehr locker = langsam laufe (außer ich habe seltenen netten Besuch.. ) und wo ich aber aktuell hier damit stehe im Vergleich zum Threadschnitt. Das lässt nun aus meiner Sicht auch wieder eine ironische Interpretation zu oder auch nicht. Anschließend an Holger muss ich feststellen, die Pointe ist wohl trotzdem verpufft.


    Ich habe keine Bedenken. Weil das Training ist wie es ist. Ich hätte Bedenken, wenn man da jetzt die Intensität hochschrauben würde, also in Anlehnung an den Themenstart: Tempo ~5:00/km oder drunter bei den DLs.
    Das kam bei mir ehrlich gesagt anders rüber. Irgendwie schwang mir da bei den Kommentaren (nicht nur von Dir) wieder mit, dass Anti mal wieder gezielt auf dem sicheren Weg ins Verderben ist. Und das es ja alles viel zu viel, viel zu hartes Training ect. ist. Und das hab ich nicht nur heute so wahrgenommen.

    Es gilt aber halt, unterschiedliche Perspektiven natürlich zu akzeptieren. Wenn Levi 10 Stunden für ein sehr gutes Langdistanzergebnis reichen und er das auch als Maßstab für alle anderen anlegt, ist das legitim. Meine Erfahrung bei zunehmender Beschäftigung mit der Materie ist aber, dass 10-12h eher die Untergrenze ist, mit der es den meisten Sportlern überhaupt möglich ist, zu finishen und den Marathon am Ende durchzulaufen. Viele Liegen eher bei 15-20 Wochenstunden im Schnitt. Genauso ist ein 1000er TSS/TRIMP in dem Zusammenhang aus meiner Sicht nichts besonderes, wenn man alleine überlegt, wieviel rauskommt, wenn man einen Trainingsplan mit 3-4 Radeinheiten von 1 1/2 bis 6h absolviert.

    Ich finde, den TRIMP/TSS solitär zu betrachten und daraus ein Risiko oder eine Unverhältnismäßigkeit abzuleiten, ist genauso so sinnvoll, wie 100km/Woche pauschal als zwangsläufig risikoreich oder zu viel zu beurteilen. Viel wichtiger ist doch die Steigerung pro Woche und da war bei mir die Ramprate in den letzten Monaten wirklich sehr harmlos am unteren Rand des Spektrums.

    Die Laufumfänge hab ich beispielsweise von im Wochenschnitt unter 40 auf mittlerweile im Wochenschnitt knapp über 50 gesteigert. Das ist nun weder für einen Triathleten und auch erst Recht für einen Läufer nicht exorbitant viel. Auch die hier immer bestaunten Radumfänge (wovon sich mindestens 110km in 2 x 11km Pendeln auf einem Faltrad in lockerem Tempo unter 20km/h entfallen) würden in einem Triathletenforum wirklich nicht weiter auffallen, bei Radfahrern erst recht nicht. Regelmäßig 3 oder 4h locker zu fahren ist aus meiner Sicht auch nicht wirklich was besonderes.

    Im Gegenzug verkneife ich mir seit Monaten konsequent das Ballern auf Zwift, laufe die (geringen) intensiven Anteile unter meinen Möglichkeiten und finde mich bei den Durchschnittsgeschwindugkeiten der Lauf- und auch Radeinheiten regelmäßig im langsamsten Drittel dieses Threads wieder. Kraft/Stabi und anderen Kokolores hab ich konsequent minimiert bis weggelassen.

    Immerhin bin ich damit seit fast 2 Jahren verletzungs- und beschwerdefrei (was nicht jeder in diesem Thread von sich behaupten kann), der Formaufbau und das Timing hat letztes Jahr gut funktioniert (was nicht jeder in diesem Thread von sich behaupten kann) und ich musste in den letzten 6 Monaten auch keine Reißleine ziehen, weil die Wochen zu hart waren (was nicht jeder in diesem Thread von sich behaupten kann).

    Letztlich wirkt es aber auf mich so dass, egal ob ich wie z.B. 2015/2016 extrem riskant nur baller oder wie jetzt aus meiner Sicht einen anderen Weg gehe: die Rückmeldung in Form von Bedenken und Befürchtungen bleibt Qualitativ und Quantitativ annähernd konstant. Das finde ich schade, weil mir eigentlich die Meinung dieses Threads wichtig ist, aber irgendwann kann ich das dann auch nicht mehr ernst nehmen. Und wenn ich einen beschissenen Tag hatte, nervt es mich offenbar auch schnell.

    Der heutige ist übrigens noch schlimmer. Zu allem Übel muss ich zu Hause noch Radfahren, 80min bei bestimmt 140W. Au Backe!

    Anti

    PS: Ich habe übrigens den gestrigen Lauf im Gesamtkontext für mich mit 90 Minuten durchaus als QTE eingeordnet (was in diesem Thread nicht jeder von sich behaupten kann...)

    PPS: Hab konsequent Smilies weggelassen, um Missverständnissen nicht vorzubeugen
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (19.11.2020 um 18:13 Uhr)

  31. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Catch-22 (19.11.2020), Dartan (19.11.2020), Dirk_H (19.11.2020), dkf (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), voxel (19.11.2020)

  32. #49017
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.169
    'Gefällt mir' gegeben
    3.527
    'Gefällt mir' erhalten
    3.362

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Das kam bei mir ehrlich gesagt anders rüber. Irgendwie schwang mir da bei den Kommentaren (nicht nur von Dir) wieder mit, dass Anti mal wieder gezielt auf dem sicheren Weg ins Verderben ist. Und das es ja alles viel zu viel, viel zu hartes Training ect. ist. Und das hab ich nicht nur heute so wahrgenommen.
    Ich bin wahrscheinlich nicht ganz up to date und lese nicht so genau mit, v.a was die Trimp-Diskussion anbetrifft, da ich nicht mal weiß was das ist, aber ich kenne dein Training von früher, und so weicheiig und so bedacht hast du noch nie trainiert, was selbstverständlich nicht dein verdienst ist, sondern der des Trainers. Das Konzept scheint zu funktionieren.

  33. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Catch-22 (19.11.2020), Dartan (19.11.2020), dkf (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  34. #49018
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.340
    'Gefällt mir' gegeben
    5.067
    'Gefällt mir' erhalten
    3.491

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    aber ich kenne dein Training von früher, und so weicheiig und so bedacht hast du noch nie trainiert, was selbstverständlich nicht dein verdienst ist, sondern der des Trainers. Das Konzept scheint zu funktionieren.
    +1

    Ich finde es toll und äußerst interessant zu beobachten, wie konsequent und bedacht du dein Ding (bzw. das Ding deines Trainers ) durchziehst! Gerade weil ich genau weiß, dass ich das niemals so konsequent könnte.

    Und vollkommen egal was irgendwelche TRIMP Werte erzählen, Bedenken dass dein Training aktuell zu hart ist, oder du zu schnell steigerst, habe ich aktuell wirklich keine. Ich habe selten bei jemanden über längere Zeit einen so konsequent vorsichtig gesteigerten, aber eben doch doch konsequent gesteigerten Aufbau von Umfang und vor allem von Intensität beobachten können. Ich glaube auch, dass das Konzept gut zu funktionieren scheint und bin wirklich extrem gespannt, wie sich deine Form bis zum nächsten WK, und darüber hinaus noch weiterentwickelt.

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    farhadsun (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  36. #49019
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.167
    'Gefällt mir' gegeben
    8.567
    'Gefällt mir' erhalten
    6.627

    Standard

    Ok, Mannschaftszeitfahren 1 ist durch. Ich würde das mal unter Lernen verbuchen.

    Fing also direkt mal wie das Hornberger Schießen an. Team Captain und Zuständiger für die Strategie (moi) hat versagt. Direkt am ersten Berg nach km 1 war da ein sattes Gap von 22 (!) Sekunden zwischen Platz 2 und 3 im Team. Genau, ich war einer der beiden Dödel vorne. . Ist aber auch nicht simpel, wenn man B und D Fahrer im Team hat.

    Offenbar waren wir auch zu stark für die gemeldete Klasse und derzeit blinkt ein rotes Warndreieck neben unserem Ergebnis, vielleicht werden wir auch disqualifiziert. . Zu meiner Entschuldigung: das ist alles schon sehr hemdsärmelig und fehleranfällig aufgesetzt. Ein falscher Klick und man ist raus.

    Es ist auf jeden Fall ein Heidenspaß und richtig schwierig in der Koordination trotz aller technischen Gimmicks wie Discord und so.
    Die gute Nachricht: wir haben alle Blut geleckt und sind nächste Woche wieder dabei!

  37. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (19.11.2020), Catch-22 (19.11.2020), Christoph83 (20.11.2020), Dartan (19.11.2020), Dirk_H (19.11.2020), dkf (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Zemita (20.11.2020)

  38. #49020
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.711
    'Gefällt mir' gegeben
    5.430
    'Gefällt mir' erhalten
    3.826

    Standard währet den Anfängen ;-)

    Jungs

    wenn ihr mal etwas unvernünftiges sehen wollt, dkf (moi) hatte sich irgendwann mal hingesetzt und die Laufkilometer über die Jahre mit den Zeiten hinterlegt, wann das Laufen wirklich nur noch unter Schmerzen, in Verbindung mit sturer Ignoranz möglich war

    Zeitraum Aktivitäten Gesamt-strecke Gesamtzeit der Aktivität AU WK
    Dez 20
    Nov 20 2 16,37 Km 2:01:52 h:m:s x
    Okt 20 22 189,09 Km 20:58:48 h:m:s Brocken
    Sep 20 21 255,42 Km 27:59:35 h:m:s
    Aug 20 26 269,39 Km 29:22:10 h:m:s
    Jul 20 14 143,45 Km 15:38:03 h:m:s
    Jun 20 16 145,05 Km 15:14:07 h:m:s
    Mai 20 16 164,18 Km 16:51:02 h:m:s HM
    Apr 20 16 179,78 Km 18:58:13 h:m:s
    Mrz 20 16 145,52 Km 15:17:14 h:m:s
    Feb 20 4 34,41 Km 3:37:03 h:m:s
    Jan 20 3 13,64 Km 1:27:37 h:m:s X
    Dez 19 1 1,07 Km 10:57 h:m:s X
    Nov 19 1 5,00 Km 32:00 h:m:s X
    Okt 19 2 6,10 Km 38:29 h:m:s X
    Sep 19 0 0,00 Km
    X -
    Aug 19 25 287,07 Km 30:50:24 h:m:s X
    Jul 19 32 322,53 Km 34:32:15 h:m:s X
    Jun 19 20 219,52 Km 23:32:59 h:m:s X 10 km
    Mai 19 17 140,94 Km 14:41:10 h:m:s X HM
    Apr 19 16 143,86 Km 14:09:23 h:m:s
    Mrz 19 20 217,02 Km 21:02:22 h:m:s
    Feb 19 24 296,67 Km 29:16:59 h:m:s
    Jan 19 18 218,42 Km 21:45:41 h:m:s
    Dez 18 4 50,90 Km 5:08:03 h:m:s
    Nov 18 12 122,22 Km 12:45:59 h:m:s
    Okt 18 26 319,09 Km 30:25:09 h:m:s M
    Sep 18 29 423,47 Km 40:46:09 h:m:s
    Aug 18 27 354,93 Km 34:49:07 h:m:s
    Jul 18 23 317,31 Km 31:16:49 h:m:s
    Jun 18 18 201,13 Km 20:22:04 h:m:s
    Mai 18 13 135,40 Km 13:51:10 h:m:s HM
    Apr 18 21 276,52 Km 27:06:44 h:m:s M
    Mrz 18 20 323,73 Km 31:58:54 h:m:s
    Feb 18 11 134,38 Km 13:32:07 h:m:s
    Jan 18 17 241,36 Km 24:13:57 h:m:s
    Dez 17 16 195,59 Km 20:04:00 h:m:s
    Nov 17 13 130,87 Km 12:54:57 h:m:s X
    Okt 17 13 102,14 Km 10:15:43 h:m:s X
    Sep 17 11 80,62 Km 7:53:42 h:m:s X
    Aug 17 14 133,92 Km 12:49:44 h:m:s X
    Jul 17 9 76,07 Km 7:24:02 h:m:s X -
    Jun 17 14 176,73 Km 22:27:39 h:m:s X
    Mai 17 21 316,81 Km 32:01:07 h:m:s X SM
    Apr 17 22 443,95 Km 44:14:21 h:m:s
    Mrz 17 30 502,84 Km 49:47:44 h:m:s
    Feb 17 21 338,58 Km 33:20:57 h:m:s
    Jan 17 32 379,25 Km 36:05:35 h:m:s
    Dez 16 28 370,00 Km 35:04:07 h:m:s
    Nov 16 21 267,85 Km 25:08:03 h:m:s
    Okt 16 21 207,03 Km 19:32:51 h:m:s
    Sep 16 30 377,15 Km 35:53:29 h:m:s M
    Aug 16 26 329,43 Km 30:53:53 h:m:s
    Jul 16 42 392,70 Km 38:08:53 h:m:s 10 km
    Jun 16 24 237,36 Km 22:08:44 h:m:s
    Mai 16 18 166,29 Km 15:08:21 h:m:s HM
    Apr 16 15 199,57 Km 17:36:08 h:m:s M
    Mrz 16 29 360,72 Km 32:58:28 h:m:s HM
    Feb 16 24 251,96 Km 23:18:41 h:m:s
    Jan 16 29 364,29 Km 35:38:07 h:m:s X
    Dez 15 25 291,76 Km 29:04:46 h:m:s X
    Nov 15 16 209,49 Km 20:21:21 h:m:s X
    Okt 15 12 131,41 Km 12:33:11 h:m:s X M
    Sep 15 25 303,58 Km 29:21:45 h:m:s X M
    Aug 15 32 320,62 Km 30:39:37 h:m:s X 10 km
    Jul 15 30 388,01 Km 37:40:22 h:m:s TU
    Jun 15 27 369,94 Km 37:28:07 h:m:s
    Mai 15 13 246,95 Km 24:29:50 h:m:s SM
    Apr 15 24 413,60 Km 40:03:52 h:m:s
    Mrz 15 32 477,15 Km 48:10:55 h:m:s
    Feb 15 20 304,36 Km 30:47:50 h:m:s
    Jan 15 17 221,75 Km 23:26:40 h:m:s M

    Eine echte, längerfristige Pause, im Sinne von wirklich mal über einen längeren Zeitraum gar nicht laufen, um der linken Seite vllt. doch mal die nötige Zeit für die nötigen Reparaturen (sofern das möglich ist) zu geben, gab es in diesen Zusammenhang im Grunde erst ab August 2019.

    Die Jahre davor wurde doch immer wieder, irgendwie weitergehoppelt, bzw. die unausweichliche Zwangspause (zu früh) als beendet erklärt
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  39. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Antracis (19.11.2020), Catch-22 (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), leviathan (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), Zemita (20.11.2020)

  40. #49021
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.823
    'Gefällt mir' gegeben
    5.892
    'Gefällt mir' erhalten
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Das kam bei mir ehrlich gesagt anders rüber. Irgendwie schwang mir da bei den Kommentaren (nicht nur von Dir) wieder mit, dass Anti mal wieder gezielt auf dem sicheren Weg ins Verderben ist. Und das es ja alles viel zu viel, viel zu hartes Training ect. ist. Und das hab ich nicht nur heute so wahrgenommen.
    Wenn das so rüberkam, würde ich das gern richtig stellen. Ich finde Dein Training, die Konstanz und auch die Entwicklung überragend. Ich sehe Dich auch nicht in Gefahr übers Ziel hinauszuschießen. Mein Bezug war ausschließlich der 90min Lauf, den ich als härter eingestuft habe als Du. Wobei Du ja ebenfalls schon nachgeschoben hast, daß Du diesen auch nicht als Lückenfüller interpretierst.

    Es gilt aber halt, unterschiedliche Perspektiven natürlich zu akzeptieren. Wenn Levi 10 Stunden für ein sehr gutes Langdistanzergebnis reichen und er das auch als Maßstab für alle anderen anlegt, ist das legitim.
    Da hast Du mich allerdings falsch verstanden. Ich kam mit so einem Training in eine sehr gute Form. Aber erstens war ich da Mitte 30 und hatte keine Probleme am Gashahn zu drehen und zweitens gab es einen deutlichen Leistungsabfall zwischen Mitteldistanz und Langdistanz. Das lag m.E. in erster Linie daran, daß die notwendigen Kilometer auf dem Rad gefehlt haben. Auf der Langdiszanz kannst Du Kilometer nur durch Kilometer ersetzen. Du machst das genau richtig und viel besser und strukturierter als ich es angegangen war. Wenn ich nochmal in der Verlegenheit wäre, sähe mein Training aus wie Deins oder zumindest sehr ähnlich in der Struktur.

    Lass Dich da auf keinen Fall beirren. Daß Du deutlich mehr TRIMP verträgst als die meisten hier, steht außer Frage. Von mir will ich da gar nicht reden. Da stinke ich irre ab. Das liegt daran, daß Du in den letzten Monaten eine beneidenswerte Ausdauer aufgebaut hast. Das gilt übrigens in Teilen auch für Dart. Bei Dir gefällt mir die Struktur und die Disziplin bei der Durchführung allerdings eine Ecke besser.

    Also egal wie hier was rüber kam, mach weiter so. Das sieht sensationell aus
    Da macht schon das Beobachten Spaß.
    nix is fix

  41. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (19.11.2020), Catch-22 (19.11.2020), dkf (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  42. #49022
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.198
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Ich bin wahrscheinlich nicht ganz up to date und lese nicht so genau mit, v.a was die Trimp-Diskussion anbetrifft, da ich nicht mal weiß was das ist, aber ich kenne dein Training von früher, und so weicheiig und so bedacht hast du noch nie trainiert, was selbstverständlich nicht dein verdienst ist, sondern der des Trainers. Das Konzept scheint zu funktionieren.
    In meiner Erinnerung war Sascha in den letzten Jahren zu Saisonbeginn immer recht bedacht, wurde dann aber mit zunehmender Form immer wagemutiger, was auf Dauer nie gut ging.

    So gesehen, ist es etwas voreilig, von einer deutlichen Veränderung zu sprechen, da ja doch noch einige Monate Formaufbau anstehen.

    Die Verharmlosung von Q-Einheiten, wenn auch z. T. frotzelnd, kommt inzwischen immer öfter vor. Kommt mir zu bekannt vor.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  43. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  44. #49023
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.198
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    3.955

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Letztlich wirkt es aber auf mich so dass, egal ob ich wie z.B. 2015/2016 extrem riskant nur baller oder wie jetzt aus meiner Sicht einen anderen Weg gehe: die Rückmeldung in Form von Bedenken und Befürchtungen bleibt Qualitativ und Quantitativ annähernd konstant.
    Findest du? Da habe ich einen ganz anderen Eindruck.

    Ok - hier geht inzwischen fast alles in Frotzelei über, aber klammer mal die letzten Monate aus.

    Wenn wir hier wieder ernsthafter diskutieren wollen, sollten wir vielleicht mit ernsthaften Wochenrückblicken beginnen.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  45. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (19.11.2020), Steffen42 (19.11.2020)

  46. #49024
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.711
    'Gefällt mir' gegeben
    5.430
    'Gefällt mir' erhalten
    3.826

    Standard

    Ein guter Vorsatz für 2021

  47. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Steffen42 (19.11.2020)

  48. #49025
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.711
    'Gefällt mir' gegeben
    5.430
    'Gefällt mir' erhalten
    3.826

    Standard Apropos Frotzeln & Faden und Vorsätze für 2021...

    Ehe wir uns hier (DEN wollte dkf schon immer mal benützen )

    Der Faden hier, is ja nun inzwischen in seinem "verflixten" 7ten Jahr... und wie in jeder guten Ehe gibt es auch mal Missverständnisse, Meinungsverschiedenheiten und ab und an das Gefühl, die ewig selbe Leier immer wieder zu hören (oder vortragen zu müssen )

    Das Wichtigste ist, dass wir wissen, was wir hier aneinander haben ( oh oh... Unterlippenzitteralarm )

    Und das Zweitwichtigste; wir steuern straff auf den 50.000sten Beitrag zu
    Jungs, diskutiert noch etwas weiter, dann wird das noch was vor dem 7. Geburtstag des Fadens am 09.01.2021 (oder sogar noch zu Silvester )

    In diesem Sinne -> hab euch lieb
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  49. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    alcano (19.11.2020), Antracis (19.11.2020), Catch-22 (19.11.2020), farhadsun (19.11.2020), movingdet65 (21.11.2020), Steffen42 (19.11.2020), voxel (19.11.2020), Zemita (20.11.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •