+ Antworten
Seite 2107 von 2154 ErsteErste ... 1107160720072057209721042105210621072108210921102117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 52.651 bis 52.675 von 53827
  1. #52651
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.313
    'Gefällt mir' gegeben
    697
    'Gefällt mir' erhalten
    556

    Standard

    Im Prinzip hab ich das gleiche Thema wie Anti, nur dass ich der 45min Läufer (also als vermutliches Max) bin und weder seine investierte Zeit aufbringe noch mein Fahrgestell seine Umfänge (also noch zu Lauf-Zeiten) verkraftet.
    Beim Rad hab ich keinen Plan was geht, dazu bin ich ja nur aus Verletzungs- und Wettergründen (Indoor) gekommen. Habe mich aber so langsam damit arrangiert, dass ich jemals irgendwas bei einem WK reißen noch vermutlich meine Zeitziele (20min 5k, 40min 10k) erreichen können werde. Dazu bin ich noch 1-2 Jahre älter als Anti. Trotzdem arbeite ich weiter an diesen Zielen und beim Rad wird es eher die Streckenlänge, Strava-Segmente, Ausfahrten mit anderen und die Verbesserung des km/h-Schnitts auf den Hausstrecken.

    Es bleiben abseits des WKs noch genügen motivierende Ziele über, und wenn es nur ein QOM ist (als M) . Auch wenn ich immer wieder mal ein wenig damit hadere, dass meine Basis nicht viel mehr herzugeben scheint (oder ich das Potential einfach so schlecht aktivieren kann).

    Ich glaube aber, dass Anti im Duathlon tatsächlich mehr erreichen kann, als er bisher denkt. Die Akribie des Trainings mit den massiven Umfängen muss einfach einschlagen. Und bisher fehlt Dir ja jegliche Überprüfungs-Möglichkeit dank fehlender WKs. Das kann kein TT oder Segment-Jagd mit der Tria-Kollegen ersetzen. Da geht noch was !

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Antracis (12.05.2021), voxel (12.05.2021)

  3. #52652
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.328
    'Gefällt mir' gegeben
    353
    'Gefällt mir' erhalten
    4.354

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das nennt sich relative Armut. Gibt es in vielen Lebensbereichen

    Manche erben ein Vermögen. Die geben aus als gäbe es kein morgen. Und am Ende haben sie mehr.
    "Manchen" geht es übrigens auch anders.
    +1

    Manche schreiben eine 1 im Mathe-Abitur nach einer Woche Lernen, andere eine 3 nach drei Wochen Lernen, andere eine 2 nach 6 Wochen Lernen, wiederum andere scheitern an Mathe in der Hauptschule.

    Man gewöhnt sich an alles. Inzwischen kennen wir nicht nur uns selber recht gut, sondern zumindest läuferisch auch einander, Anti scheint der einzige zu sein, der mehr oder weniger öffentlich den Sinn seines Trainings hinterfragt. Und ja, ich verstehe dich da sehr gut, bin aber mit dieser Frage/Antwort persönlich schon lange fertig.

    Ich geh dann mal meine wenigen AK-Medaillien sortieren, die ich aufgrund fehlender Konkurrenz in zwanzig Jahren ansammeln konnte.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  4. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), leviathan (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021), voxel (12.05.2021)

  5. #52653
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn Steffen mal etwas anstinkt, dann macht er das sehr deutlich. Manchmal subtil, aber sehr deutlich. Er ist hier aber deutlich resilienter. Das ist auch ein Talent
    Danke für die Blumen. Und korrekt: ich bin da binär. Auch ein Vorteil eines leichten Aspergersyndroms.

    Und nö, mich hat rein gar nichts genervt, wüsste nicht weshalb. Bin von der Diskussion nur ähnlich weit weg wie D-Bus.
    Mir reicht es, gesund und zufrieden zu sein. Der Rest ergibt sich.

  6. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), leviathan (12.05.2021), voxel (12.05.2021)

  7. #52654
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.221
    'Gefällt mir' gegeben
    6.635
    'Gefällt mir' erhalten
    7.154

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Ich glaube aber, dass Anti im Duathlon tatsächlich mehr erreichen kann, als er bisher denkt.
    Da bin ich mir nicht so sicher. Er hat ja schon viel erreicht. Und andere haben eben in Bezug darauf deutlich mehr Talent.

    Die Akribie des Trainings mit den massiven Umfängen muss einfach einschlagen.
    Hat es ja bereits. Das Leistungsvermögen ist doch klasse. Es ist eher so, daß das Erreichte mit dem Training dafür spricht, daß hier wahrscheinlich der Peak nicht so weit weg ist. Es ist natürlich möglich, daß durch die Gewöhnung und etwas Erholung noch einiges rauszuholen ist. Aber ansonsten ist das Training schon sehr ambitioniert, diszipliniert und angemessen. Vor allem kann man es nicht mehr über alle Maßen steigern.

    Da geht noch was !
    Ganz sicher geht da noch was. Man sollte die Feste aber feiern wie sie fallen. Und man darf auch mal zufrieden auf eine Einheit oder eine Vorbereitung schauen.

    Dagegen spricht natürlich Herbert George Wells:

    "Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern. Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung. "

    Ob es denen aber besser geht und die glücklicher sind, kannst Du Dir an 5 Fingern ausrechnen. Das soll jetzt keine Anregung zur Selbstzufriedenheit oder mit Westerwelles Worten "spätrömischer Dekadenz" animieren. Aber so ein wenig Zufriedenheit hat schon was

    Edit: Steffen hat es gerade deutlich direkter geschrieben.
    nix is fix

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Steffen42 (12.05.2021)

  9. #52655
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zu dem Wattthema wollte ich noch was schreiben. Hatte ich irgendwann mal bereits, aber egal.

    Zwei Vereinskollegen bei der Challenge Almere in Holland. Flacher Kurs, wie soll es auch anders sein, leicht windig. Aber selber Tag, von daher egal.
    Kollege A etwas leichter als Kollege B. Beide die gleichen Vereinsklamotten an. Beides auf TT unterwegs und zwar kein Billigschrott und mit Scheibe und Pippo. Beide fahren über die 180km eine ähnliche Zeit.
    Kollege A 230W im Schnitt, Kollege B 280W. Abweichungen der Wattmesser unwahrscheinlich.

    Sitzposition von B: eher wie auf dem Bonanzarad.
    Kollege A hatte es beim Laufen durchaus einfacher, auch wenn er generell da schneller ist.

    Problem erkannt, Lösung noch offen. Es geht aber in die Richtung Sitzposition. Am Material werden die low hanging Fruits nicht vermutet

  10. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), leviathan (12.05.2021), spaceman_t (12.05.2021), voxel (12.05.2021)

  11. #52656

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.381
    'Gefällt mir' gegeben
    2.841
    'Gefällt mir' erhalten
    3.631

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Und im Vergleich zu was genau? Im Vergleich zu einem TT-Fahrer mit schlechterer Ausrüstung? Im Vergleich zu einem normalen Rennrad mit üblicher Ausrüstung? Im Vergleich zu jemanden im Schlabberlook auf einem Holland-Rad?
    Sorry ich habe zwischenzeitlich ein paar Lionel Sanders Intervalle geballert und danach mit Lucy Charles den Mount Ventoux hinterhergefahren.
    Die LS Intervals fand ich das erste Mal extrem schwer. Heute ging es ganz gut:
    https://whatsonzwift.com/workouts/tr...ders-intervals
    Lucy hat mich leider abgehängt, aber ich war ja auch vorbelastet :-).


    Steffen hat die Diskussion gerade zurück auf die Aerodynamik gelenkt - und bei allem Gejammer von Anti, wäre das ein Punkt, der viel Potential verspricht, ganz ohne Schweiss :-).
    Leider habe ich zu den oben genannten Fragen keine echte Antwort. Die Grafik hatte ich mir mal abgespeichert, ich denke es bezog sich auf 40 km Timetrial. Aber die Tendenz ist ja klar.
    Zuletzt überarbeitet von voxel (12.05.2021 um 16:31 Uhr)

  12. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), leviathan (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  13. #52657
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Steffen hat die Diskussion gerade zurück auf die Aerodynamik gelenkt - und bei allem Gejammer von Anti, wäre das ein Punkt, der viel Potential verspricht, ganz ohne Schweiss :-).
    Zwei mal nein: wollte nichts zurücklenken. War einfach nur zu spät im Spiel. Musste arbeiten und durfte dann trainieren. Dann war das Thema schon vorbeigerauscht.

    Und zweites nein: Potential sicherlich. Aber ohne Schweiss geht das bestimmt nicht. Mich könnte man zusammen mit dem Rahmen ins Krankenhaus bringen, würde ich probieren, 10km so wie Kollege A zu fahren. Das würde mein Rücken nicht mitmachen. Müsste mich auf Ansatz B konzentrieren: mehr Watt. Und ist er wieder, der Schweiß.

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (12.05.2021), spaceman_t (12.05.2021)

  15. #52658

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.381
    'Gefällt mir' gegeben
    2.841
    'Gefällt mir' erhalten
    3.631

    Standard

    Wär zu schön gewesen, aber Du hast recht. Die Transpiration lässt sich anscheinend wirklich nicht vermeiden. "Per aspera ad astra"!

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Steffen42 (12.05.2021)

  17. #52659
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Wär zu schön gewesen, aber Du hast recht. Die Transpiration lässt sich anscheinend wirklich nicht vermeiden. "Per aspera ad astra"!
    Je weniger man für eine Leistung tun muss, desto weniger ist sie wert.* Von daher können 50 Minute über 10 km deutlich beeindruckender sein als 35 Minuten.


    *Ganz so schwarz/weiß sehe ich das nicht. Aber fast.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  18. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), leviathan (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  19. #52660
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Je weniger man für eine Leistung tun muss, desto weniger ist sie wert.*
    Konterkariert mein Motto im Job: work smarter, not harder. Wenn es einem aber nicht gegeben ist, bleibt nur Einsatz.

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (12.05.2021), Unwucht (12.05.2021)

  21. #52661
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Konterkariert mein Motto im Job: work smarter, not harder. Wenn es einem aber nicht gegeben ist, bleibt nur Einsatz.
    Ich glaube es dürfte relativ klar sein, was ich persönlich von harter Arbeit um der harten Arbeit willen halte, egal ob im Sport oder im Job. Wie hart man arbeiten muss hängt aber natürlich nicht nur von den Voraussetzungen sondern auch den Zielen ab.

    Wenn es jemandem aber einfach nur darum geht das Gefühl zu haben hart gearbeitet zu haben – unabhängig davon, wie sinnvoll dies im Hinblick auf die eigenen Ziele sein mag – werde ich diese Person nicht davon abhalten. Jedoch möglicherweise darauf hinweisen.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Steffen42 (12.05.2021)

  23. #52662
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Wenn es jemandem aber einfach nur darum geht das Gefühl zu haben hart gearbeitet zu haben – unabhängig davon, wie sinnvoll dies im Hinblick auf die eigenen Ziele sein mag – werde ich diese Person nicht davon abhalten. Jedoch möglicherweise darauf hinweisen.
    Das sauber zu differenzieren, halte ich für sehr schwer. Traue ich mir nicht zu.

  24. #52663
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Das sauber zu differenzieren, halte ich für sehr schwer. Traue ich mir nicht zu.
    Ich auch nicht. Wenn ich jedoch den Eindruck habe, dass das Trainining in Hinblick auf die Wettkampfleistung vielleicht nicht so ganz zielführend ist, dann neige ich dazu nachzufragen, ob dies eine bewusste Entscheidung war. Falls ja ist das Thema für mich erledigt (-> Dartan). Falls nein versuche ich herauszufinden ob ich menen Senf dazu geben soll oder nicht.


    A propos zielführend (oder nicht), hier noch meine letzten zwei Wochen. Wie man sieht wäre beim Krafttraining etwas härtere (bzw. mehr) Arbeit durchaus angebracht. Das ist irgendwie immer das Erste was gestrichen wird, wenn die Zeit knapp wird. Das ist nicht sonderlich smart.

    Woche vom 26.04 - 02.05

    Mo: 16,37 km (400 m) @ 5:36/km, 1:31 h, ⌀ HFmax: 74%
    Di: 4,25 km (21 m) @ 5:30/km, 0:23 h, ⌀ HFmax: 64%
    Mi: 3 Stunden spazieren
    Do: 11,76 km (76 m) @ 5:27/km, 1:04 h, ⌀ HFmax: 69%
    Fr: 5,13 km (151 m) @ 8:37/km, 0:44 h, ⌀ HFmax: 60% - 5x 15-20" all out (uphill)
    Sa: 16,88 km (345 m) @ 5:41/km, 1:35 h, ⌀ HFmax: 68% - 5 strides
    So: 4,20 km (21 m) @ 5:46/km, 0:24 h, ⌀ HFmax: 67%

    Total: 58,59 km (1 014 m) @ 5:52/km, 5:43 h
    Krafttraining: 0:40 h


    Woche vom 03.05 - 09.05
    Mo: 9,35 km (265 m) @ 6:23/km, 0:59 h, ⌀ HFmax: 64%
    Di: 9,62 km (68 m) @ 4:44/km, 0:45 h, ⌀ HFmax: 78% - progressiv bis ~10k-RT
    Mi: 18,90 km (391 m) @ 5:26/km, 1:42 h, ⌀ HFmax: 71%
    Do: 6,55 km (21 m) @ 5:28/km, 0:35 h, ⌀ HFmax: 69%
    Fr: 9,73 km (203 m) @ 5:37/km, 0:54 h, ⌀ HFmax: 70% - 6 (glaube ich) strides (3 zu Beginn, 3 am Ende)
    Sa: -
    So: 7,22 km (190 m) @ 9:34/km, 1:09 h, ⌀ HFmax: 60% - 7x ~30" @95% Anstrengung

    Total: 61,37 km (1 138 m) @ 5:59/km, 6:07 h
    Krafttraining: 0:11 h


    Vom Prinzip her im Moment meist der gleiche Ablauf (wobei das je nach Zeit, Wetter und Gefühl auch mal etwas variiert):
    - kurz & sehr schnell
    - lang
    - regenerativ
    - easy mit strides


    edit: in der zweiten Woche am Mittwoch langer Lauf, nicht Spaziergang
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  25. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    dkf (12.05.2021), Dude_CL (13.05.2021), Hagenthor (12.05.2021), movingdet65 (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  26. #52664
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht. Wenn ich jedoch den Eindruck habe, dass das Trainining in Hinblick auf die Wettkampfleistung vielleicht nicht so ganz zielführend ist, dann neige ich dazu nachzufragen, ob dies eine bewusste Entscheidung war.
    Ok, mal wieder aneinander vorbeigeredet. Ich war noch beim Beispiel 10km in 50 oder 35 Minuten.

  27. #52665
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.507
    'Gefällt mir' gegeben
    5.592
    'Gefällt mir' erhalten
    3.885

    Standard

    Ob jetzt in Hinblick auf die Wettkampfleistung zielführend oder auch nicht , am heutigen Intervallmittwoch natürlich wieder der Laufbahn einen Besuch abgestattet:

    Nach dem kurzen MRT-Intermezzo in der Vorwoche heute wieder an etwas Tempo probiert und die 10x200m mit (100m GP + 300m TP) von vor zwei Wochen wiederholt. Rein von den Zahlen her lief es zwar gar nicht mal ganz so schlecht wie gedacht (0.4s pro IV langsamer als beim letzten mal), aber vom Gefühl war das heute echt "Huiuiui". So ganz zu 100% haben sich die Beine dann wohl doch noch nicht von Sonntag erholt und jegliche Spritzigkeit hat gefehlt. Aber trotzdem irgendwie durchgezogen und zumindest ohne ganz großen Einbruch, also verbuche ich das einfach mal als Mentaltraining.

    8.6km @5:22 mit 10x200m in 37.4s (3:07/km)
    [35.9 | 36.9 | 36.4 | 37.8 | 37.2 | 37.9 | 37.9 | 38.0 | 38.3 | 37.5]

  28. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Dude_CL (13.05.2021), Hagenthor (12.05.2021), movingdet65 (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  29. #52666
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    4.503
    'Gefällt mir' erhalten
    7.067

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    . Aber so ganz zufrieden scheinst du aktuell nicht zu sein und da frage ich mich, ob das was du aktuell tust wirklich in Einklang mit deinen Motiven steht.
    Alcano, da Du Dich für diese Dinge ja wirklich interessierst, wollte ich noch einen Gedanken nachtragen. Da ich zufriedener bin, als es den Anschein hat und auch hartnäckiger an Zielen und dem Sport dranbleibe, als es solche Zweifelsorgien eigentlich nahelegen, hab ich mich auch schon gefragt, ob es etwas damit zu tun hat, was man gemeinhin in der Sportpsychologie als Expectation Management nennt - nur halt keine total schmerzfreie Variante.

    Denn nüchtern betrachtet könnte man ja auch so rangehen: Die Ergebnisse der letzten Spreewaldduathlons, im übrigen gemeinhin ein richtig gut besetzter WK mit dem WhoIsWho zumindest der Region hier, kann ich eigentlich auch so lesen: AK Plätze 1-2 unrealistisch, 3-4 vielleicht möglich, aber nicht sicher. AK 10 ziemlich sicher.

    Bedeutet aber: Wenn ich mich wirklich reinhänge, könnte ich sogar am AK-Podium schrammen. Ich bin da ja vielleicht durchaus sogar optimistischer als Levi und sehe schon noch Stellschrauben sogar etwas beim Laufen (Gewicht) und beim Rad (Kontinuität über die nächsten Jahre und Aerodynamik). Allerdings ist es auch ein durchaus mögliches Szenario, dass ich mich jetzt die nächsten 3 Jahre reinhänge in verschiedene Projekte und am Ende „scheitere“ weil Ziel nicht erreicht.

    Mit Absicht natürlich in Anführungszeichen, aber es gar nicht erst zu versuchen ist natürlich auch eine Option. Sich aber einzureden, das man eh keine Chance hat, reduziert halt den Druck doch immens. Das ist eine ganz andere Sache, als die klare Ansage zu machen, es unbedingt zu versuchen, und viel zu investieren - und dann muss ich ggf. mit der Enttäuschung fertig werden, dass es nicht geklappt hat. Und es nicht zu versuchen, ist natürlich auch irgendwie blöd.

    Beides ist aber einfacher, wenn man sich einredet, dass es eigentlich sowieso keinen Sinn hat. Also nichts zu erwarten. Es ist aber nicht unanstrengend, zumindest wenn es so ist, nutze ich eine eher dysfunktionale Variante.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (12.05.2021 um 22:27 Uhr)

  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    alcano (13.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  31. #52667
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Anti, kannst den Duathlon ja einfach mal machen. Je nachdem wie wir drauf sind, entscheiden wir dann hier gemeinsam, ob wir Dich abfeiern, trösten oder auslachen.

    Ernsthaft: meld Dich an, hau einen raus und dann analysieren wir. Reihenfolge ist wichtig.
    AK Platz Prognose ist ähnlich Quatsch wie Chartanalyse. Nachher ist man immer schlauer. Wenn es nach Vorjahresergebnissen gegangen wäre, hätte ich einen schlecht besetzten 10er mal fast gewonnen. So war ich dann doch nur abgeschlagen 5. Platz. Und wie der Zufall es wollte, konnte ich Flasche ja auch mal einen 5er gewinnen. Ja, gesamt, nicht AK-Gedönse. Hab ich bestimmt berichtet, falls ich da meinen extrovertierten Flash hatte.

  32. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (12.05.2021), dkf (12.05.2021), Unwucht (13.05.2021), Zemita (17.05.2021)

  33. #52668

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.381
    'Gefällt mir' gegeben
    2.841
    'Gefällt mir' erhalten
    3.631

    Standard

    Genau. Wir haben keine Chance also nutzen wir sie!

  34. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    dkf (12.05.2021), Steffen42 (12.05.2021), Zemita (17.05.2021)

  35. #52669
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.507
    'Gefällt mir' gegeben
    5.592
    'Gefällt mir' erhalten
    3.885

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Beides ist aber einfacher, wenn man sich einredet, dass es eigentlich sowieso keinen Sinn hat. Also nichts zu erwarten.
    Die Frage ist: Schaffst du es wirklich dir das einzureden, wenn du rein nüchtern betrachtest zumindest eine Chance hast? Also nicht in der Außendarstellung, sondern wirklich tief im inneren für dich selbst? Falls ja, dann beneide ich dich ganz ernsthaft um diese Fähigkeit.

    Bei mir funktioniert das leider gar nicht. Wenn ich denke, dass eine theoretische Chance besteht eine gewisse Leistung zu erzielen, dann will ich das auch schaffen und ich habe keine Chance mir da was anderes einzureden. Bzw. wenn ich mir dann trotzdem ein geringeres Ziel setze, befriedigt mich das Erreichen des selbigen nicht wirklich. Mir ein Ziel setzen das keine wirkliche Herausforderung ist, fühlt sich für mich einfach wie Selbstbetrug an. Das führt dann zwangsweise dazu, dass ich an meinen Zielen oft scheitere und selbst nach eigentlich guten Leistung trotzdem am hadern bin.

    (Das klingt jetzt vermutlich auch dramatischer als es wirklich ist. Mittlerweile kann ich glaub ich ganz gut damit umgehen. Und im Großen und Ganzen bin ich mit meinen Leistungen absolut im reinen und Spaß an dem Ganzen habe ich sowieso. )

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Steffen42 (12.05.2021)

  37. #52670
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    4.503
    'Gefällt mir' erhalten
    7.067

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Die Frage ist: Schaffst du es wirklich dir das einzureden, wenn du rein nüchtern betrachtest zumindest eine Chance hast? Also nicht in der Außendarstellung, sondern wirklich tief im inneren für dich selbst? Falls ja, dann beneide ich dich ganz ernsthaft um diese Fähigkeit.
    Nee...ich habs ja versucht deutlich zu machen: Wenn ich hier rumjammer, dass ich nix drauf hab und alles eh keinen Sinn, stehe ich ja dennoch um Fünf Uhr auf und laufe bei Kälte und Regen. Das meinte ich ja mit dysfunktional. Es ist vielleicht weniger Druck, als wenn ich hier die Ansage mache, in 3 Jahren Sub 3 oder Unter 10h auf LD, aber es strengt halt dennoch an.

    Aber genug Seelenstriptease. Gerade Langer Lauf 2 Stunden im 5er Schnitt. Frau von M. S GPS zeigte 5:03, der Stryd 4:56. Ich muss wohl Kalibrieren. Dank Biontechimpfung fühlte sich das eher an, wie 4:20. Puls war auch bisserl erhöht, aber insgesamt harmlos.

    Und 70.0 Kg. Soviel hab ich seit 5 Jahren nicht mehr gewogen. Also mal auf das halbvolle Glas aus dem Schrank nehmen und anstoßen.


  38. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Hagenthor (13.05.2021), movingdet65 (13.05.2021), Steffen42 (12.05.2021)

  39. #52671
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.328
    'Gefällt mir' gegeben
    353
    'Gefällt mir' erhalten
    4.354

    Standard

    Apropos Ziele/sub-3, @Darth/Anti:
    Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Ihr beiden könnt ganz sicher deutlich unter 3 Stunden im Marathon bleiben, so fit wie Ihr derzeit mit ganz anderem Training seid, und soviel Zeit wie Ihr ins Training stecken könnt und auch vertragt.

    Eine einzige Saison würde garantiert genügen (abgesehen von Unfällen und Wetterkapriolen):
    - 4 Wochen Saisonpause mit maximal 4, 6, 7, 8 Stunden Sport unter 70% der HFmax
    - 18 Wochen diszipliniertes Einhalten eines etablierten Marathonplans (Daniels/Greif/McMillan/Pfitzinger)
    - sanftes Crosstraining von 0 - 3 Stunden pro Woche, 90 Minuten pro Einheit, und 70% der HFmax.
    - Gewichtsoptimierung innerhalb der ersten 10 Wochen, und dann halten

    Bleibt nur die Frage, ob Euch es das wert wäre.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  40. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (13.05.2021), Dartan (13.05.2021), dkf (13.05.2021), leviathan (13.05.2021), movingdet65 (13.05.2021), spaceman_t (13.05.2021), Steffen42 (13.05.2021), voxel (13.05.2021), Zemita (17.05.2021)

  41. #52672
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    4.503
    'Gefällt mir' erhalten
    7.067

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Apropos Ziele/sub-3, @Darth/Anti:
    Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Ihr beiden könnt ganz sicher deutlich unter 3 Stunden im Marathon bleiben, so fit wie Ihr derzeit mit ganz anderem Training seid, und soviel Zeit wie Ihr ins Training stecken könnt und auch vertragt.
    Danke für die Einschätzung, Holger. Ich denke auch, dass es noch möglich ist.

    Bleibt nur die Frage, ob Euch es das wert wäre.
    Aktuell habe ich halt viel mehr Bock auf Duathlon und Triathlon. Ich werd aber die Arbeit mit dem Coach ja auf jeden Fall fortsetzen (iss ja ein Jahr bald rum, demnächst mal ein Zwischenresumee), der hat ja auch viel Erfahrung mit ambitionierten Marathonvorbereitungen bei alten Säcken aus dem Tria-Training heraus.

    Ansonsten ist das Gewicht sicher eine Stellschraube, die ich optimieren kann. War bisher zwar nicht schlecht, aber ich war meist so zwischen 72-71Kg am Start und bis 68 oder sogar 67 könnte noch was gehen. Vor allem auch schon rechtzeitig erreicht. Aktuell bin ich ja schon bei 70, das ist schon hilfreich. Hab ich gestern erst wieder mit Frau von M. gemerkt.

    Die mit größte Stellschraube sehe ich in der Trainingskontinuität, denn ich hab schon immer viel trainiert, aber aus verschiedenen Gründen, immer wieder viele kleinere und größere Pausen drinnen gehabt. Eine zweite Stellschraube ist die „Intensitätsdisziplin“ und auch da hilft der Coach immens. Auch wenn das hier vielleicht einige anders sehen: Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Umfänge nochmal deutlich gestiegen, aber die Intensität ist gesunken. Fürs Triathlon-Training kann ich auch gezielter trainieren, wie nur fürs laufen. Ich hab ja so viel Crosstraining gemacht, weil mir laufen alleine auch zu langweilig ist. Da hilft die Abwechslung von 2-3 Sportarten immens, da brauch ich dann kein Crossfit.

    Auf dem Rad ist Aerodynamik sicher eine riesige Stellschraube, bei den längeren Triazeitfahren auf jeden Fall auch eine individuell optimierte Sitzposition. Und so eine muss man ja auch nicht nur finden, sondern sich auch mühsam erarbeiten (sprich fahren können). Mental hab ich auch noch ne größere Baustelle. Zweifel kosten unnötig Kraft.

    Der Rest sind so Marginal Gains, wie Mobility und genügend Schlaf. Ansonsten hilft der neue Job immens, weil ich zwar mehr Verantwortung, aber mehr zeitliche Flexibilität und weniger Dienstbelastung habe. Ist schon ein Unterschied, ob ich in der Nacht in der Regel bis auf 1-2h Schlaf durcharbeite, oder wie jetzt, im Schnitt 1-2 mal kurz telefoniere. Und ich kann an den Wochenenden viel mehr trainieren, als früher. Da waren immer 1-2 Wochenenden im Monat praktisch stark eingeschränkt.

    Also jedenfalls: Ich freue mich echt auf die nächsten Jahre und hab Bock. Vielleicht das letzte Aufbäumen des Eros, aber egal.


    PS: Heute schiffts hier wie aus Eimern, also werd ich mal die Rolle traktieren.

  42. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (13.05.2021), dkf (13.05.2021), leviathan (13.05.2021), movingdet65 (13.05.2021), Steffen42 (13.05.2021), todmirror (13.05.2021)

  43. #52673
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.221
    'Gefällt mir' gegeben
    6.635
    'Gefällt mir' erhalten
    7.154

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Bedeutet aber: Wenn ich mich wirklich reinhänge, könnte ich sogar am AK-Podium schrammen. Ich bin da ja vielleicht durchaus sogar optimistischer als Levi und sehe schon noch Stellschrauben sogar etwas beim Laufen (Gewicht) und beim Rad (Kontinuität über die nächsten Jahre und Aerodynamik). Allerdings ist es auch ein durchaus mögliches Szenario, dass ich mich jetzt die nächsten 3 Jahre reinhänge in verschiedene Projekte und am Ende „scheitere“ weil Ziel nicht erreicht.
    Ich bin hier ähnlich optimistisch. Deshalb habe ich auch sehr stark differenziert. Einerseits war hier das Thema des Trainingsvolumens. Da habe ich Steigerungen für nicht mehr in großem Maße für umsetzbar angesehen. Dann ist wie Du es auch beschreibst die Kontinuität und somit auch die Gewöhnung des Körpers und damit der lfr. Aufbau von Strukturen. Aero und Gewicht sind natürlich immer ein Thema. Bei letzterem sehe ich aber weniger Möglichkeiten als Du. Mit den 70kg bist Du doch bei Deiner Größe schon gut bedient. Und die beiden neuen Sportarten (Radfahren und Schwimmen) benötigen auch eine Antriebsmaschine. Aber sagen wir mal, daß da noch 2kg drin sind. Dann sind das ca. 5s/km beim Laufen. Das ist ein Baustein, der Dich in Richtung Podium treiben kann. Es reicht aber nicht, um den Abstand zu den anderen beiden Jungs signifikant verkürzen könnte.

    Ich finde es wirklich gut, daß Du Dich mit der Ausgangssituation und der Einordnung der Leistung auseinandersetzt. Und Du hast ja eine ziemlich realistische Einschätzung, was machbar ist. Daraus definierst Du dann Dein Ziel. Das macht alles Sinn. Das wiederum ist eine gute Basis für ein vernünftiges Expectation Management. Du zermürbst Dich dann aber, wenn Du doch in Richtung der anderen beiden Jungs schielst. Und genau hier ziehst Du Dir dann ab und an einfach selbst den mentalen Stecker. Daß dies überflüssig ist, wollte ich im Post weiter oben ausdrücken.

    Ich stimme auch Holger zu, daß bei Dir (Euch) die 3h Marke im Marathon mit solidem Training und etwas Glück gut realisierbar sein sollten. Und sicher ist die Freude dann groß. Man kann sich aber auch dann noch den Tag versauen, wenn man just in diesem Moment beginnt, sich mit dem 2:45 Läufer zu vergleichen.

    Letztendlich ist es wie überall im Leben. Ausgangssituation wird definiert. Maximal zu zahlender Preis wird festgelegt. Dann muss man mal überlegen wie weit mein Budget reicht. Und dann setze ich das Ziel. Das kann und sollte schon ein wenig ambitioniert sein.

    Man kann natürlich auch ein Ziel setzen und die Mischung aus Ausgangssituation und Zahlungsbereitschaft (Zeit, Energie, Herzblut, Geld) ausser acht lassen. Unabhängig davon wie man das dann so nennt, hat das ungefähr die Eintrittswahrscheinlichkeit von Lotto. Und ob man dann damit happy ist oder sich damit motivieren kann, hängt von jedem selbst ab. Mich würde das eher zermürben.
    nix is fix

  44. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (13.05.2021), dkf (13.05.2021), Steffen42 (13.05.2021), Zemita (17.05.2021)

  45. #52674
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.845
    'Gefällt mir' gegeben
    9.959
    'Gefällt mir' erhalten
    7.594

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Genau. Wir haben keine Chance also nutzen wir sie!
    Du kannst gewinnen wenn du willst
    Wenn du willst kannst du gewinnen
    Auf deinen Weg wirst du sehen das Leben mehr als eine Fantasie ist
    Nimm meine Hand, folge mir
    Oh, du hast eine ganz neuen Freund für dein Leben
    * Modern Talking - You can win if you want. Deutsche Übersetzung.

    Shout-out an alle Väter heute. . Heute ist mal unser Tag.

    Den habe ich heute bisher wie folgt zelebriert und werde den wie folgt auch abschließen:

    1) Heute früh eine Runde Zwift
    2) Gerade einen TDL gelaufen. 8km in recht guter Pace trotz Wärme
    3) Himbeerkuchen
    4) Krafttraining
    5) Pizza Sucuk

    So soll es sein. Weiter im Text.

  46. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (13.05.2021), dkf (13.05.2021), Hagenthor (13.05.2021), movingdet65 (13.05.2021), voxel (13.05.2021), Zemita (17.05.2021)

  47. #52675
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.430
    'Gefällt mir' gegeben
    4.503
    'Gefällt mir' erhalten
    7.067

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Mit den 70kg bist Du doch bei Deiner Größe schon gut bedient. Und die beiden neuen Sportarten (Radfahren und Schwimmen) benötigen auch eine Antriebsmaschine. Aber sagen wir mal, daß da noch 2kg drin sind. Dann sind das ca. 5s/km beim Laufen. Das ist ein Baustein, der Dich in Richtung Podium treiben kann. Es reicht aber nicht, um den Abstand zu den anderen beiden Jungs signifikant verkürzen könnte.
    Ja, wie gesagt, 2-3 Kg, aber 5s/km sind halt schon viel, das ist ja oft der Unterschied zwischen Anfang und Ende der speziellen Vorbereitung.
    Ich bin 175cm „groß“ und wenn ich mal auf den Körperfettgehalt rein optisch schaue, geht da noch was. Aber man muss natürlich im Blick behalten, wie sich die Leistungsfähigkeit insgesamt darunter entwickelt.

    Ich finde es wirklich gut, daß Du Dich mit der Ausgangssituation und der Einordnung der Leistung auseinandersetzt. Und Du hast ja eine ziemlich realistische Einschätzung, was machbar ist. Daraus definierst Du dann Dein Ziel. Das macht alles Sinn. Das wiederum ist eine gute Basis für ein vernünftiges Expectation Management. Du zermürbst Dich dann aber, wenn Du doch in Richtung der anderen beiden Jungs schielst. Und genau hier ziehst Du Dir dann ab und an einfach selbst den mentalen Stecker. Daß dies überflüssig ist, wollte ich im Post weiter oben ausdrücken.
    Danke nochmal für die Deutlichkeit, das trifft wirklich einen wunden Punkt, an dem ich aktiv werden muss.

    Ich stimme auch Holger zu, daß bei Dir (Euch) die 3h Marke im Marathon mit solidem Training und etwas Glück gut realisierbar sein sollten. Und sicher ist die Freude dann groß. Man kann sich aber auch dann noch den Tag versauen, wenn man just in diesem Moment beginnt, sich mit dem 2:45 Läufer zu vergleichen.
    Genau, und auch eine 3:03 bekomme ich leider nicht geschenkt, also dürfte ich mich darüber auch mal wieder freuen, aber...

  48. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Steffen42 (13.05.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •