+ Antworten
Seite 1792 von 1806 ErsteErste ... 792129216921742178217891790179117921793179417951802 ... LetzteLetzte
Ergebnis 44.776 bis 44.800 von 45132
  1. #44776

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.163
    'Gefällt mir' gegeben
    3.623
    'Gefällt mir' erhalten
    2.314

    Standard

    Auch ich möchte euch allen ruhige und besinnliche Weihnachtstage mit euren Familien wünschen. Genießt die freien Tage und lasst es euch gut gehen.

    Allen Silvesterstartern wünsche ich jetzt schon mal viel Spaß und Erfolg.
    Rutscht alle gut rüber ins neue Jahr.

    Ich hoffe mal, dass mein Jahr besser beginnt als es zu Ende geht. Bei mir ist weiterhin viel Geduld gefragt. Ein wirklicher Fortschritt ist grade leider nicht zu erkennen. Aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

    Allen die es gebrauchen können gute Besserung und allen Fitten viel Spaß beim weiteren Trainieren.

    Machts gut. Liebe Grüße

    Sandra

  2. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    bastig (30.12.2019), Catch-22 (23.12.2019), Ethan (23.12.2019), JBl (23.12.2019), movingdet65 (23.12.2019), tt-bazille (23.12.2019)

  3. #44777

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.303

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Ich dachte ja vor einem halben Jahr noch dass ich beinahe auf dem gleichen Niveau wäre wie Gaertda, aber wenn ich mir sein Training so ansehe, glaube ich er enteilt mir immer mehr. Von dem Tempo bei den schnellen Einheiten/Intervallen kann ich nur träumen und dabei absolviere ich die im Gegensatz zu David immer auf der Laufbahn. Also wenn das Wetter am 31.12. mitspielt, wird das ne tiefe 31. Na bis zum Boston Marathon werde ich immerhin über die Marathondistanz die schnellere Zeit haben



    Puh, 2:25 könnte vlt. irgendwann mal klappen wenn es weiter so voran geht. Aber selbst von da wäre das doch ein absolut gigantischer Sprung bis zur Sub 2:15 (Deutsche Spitze). Aber danke dir!
    Es ist echt beeindrucken was Gaertda und Du für ein Training abreißt. Aus dem Training der letzten Woche hätte ich die 2:25 schon gesehen. Ist natürlich immer nur eine Momentaufnahme und man muss das auch auf die lange Distanz umsetzen können. Aber mit etwas Erfahrung, kannst Du das, was Du in einer harten Trainingswoche allout im Training auf 15-20 km läufst, auch im Marathon laufen. Also so ist es jedenfalls bei mir.
    Und zur 2:15 und besser ist es auch nicht mehr so weit. Du bist ja noch richtig jung und kannst Dich noch so viel steigern. Solche Stimuli wie 200km die Woche und Höhentraining kommen ja noch on top. 2:15 ist mittlerweile international eher schlecht. Unter 2:10 ist das neue 2:15


    @Sandra, ich wünsche Dir weiter alles Gute!

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    diagonela (23.12.2019)

  5. #44778

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.303

    Standard

    Bei mir läuft es gerade nicht so rund. Die Erkältung aus der vorletzten Woche hatte ich eigentlich ganz gut im Griff und ich konnte wieder mit täglichem lockeren Laufen beginnen. In der letzten Woche habe ich mich wohl bei jemanden mit einer Grippe neu angesteckt. Jetzt habe ich die volle Klaviatur, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Husten, laufende Nase etc. an Sport ist überhaupt nicht zu denken.
    Damit wird die Saisonpause unfreiwillig verlängert. Aber da kann man nichts machen.
    Für 2020 im Frühjahr denke ich über den Hannover Marathon nach. 26.04. ist ein guter Termin, die Strecke ist flach und die Dt. Meisterschaften sorgen hoffentlich für einige Mitläufer. Mal schauen!

  6. #44779
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.643
    'Gefällt mir' gegeben
    441
    'Gefällt mir' erhalten
    1.501

    Standard

    Ich wünsche euch allen frohe Feiertage! Genießt es und gönnt euch (ausnahmsweise ) mal etwas gutes zu essen und trinken.


    Sandra, dir wünsche ich insbesonders, dass nächstes Jahr aus gesundheitlicher Sicht ein gutes Jahr wird!



    PS. Ich laufe auch noch ziemlich regelmäßig (meist so um die 50 km/Woche), allerdings liegt mein Fokus aktuell eher auf Schnelligkeit (und Kraft) als auf Ausdauer. Mal schauen wie sich das während der nächsten Wochen/Monate so entwickelt...
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  7. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    bastig (30.12.2019), Catch-22 (23.12.2019), diagonela (23.12.2019), movingdet65 (23.12.2019), tt-bazille (23.12.2019)

  8. #44780
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    2.317
    'Gefällt mir' erhalten
    1.033

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Bei mir läuft es gerade nicht so rund. Die Erkältung aus der vorletzten Woche hatte ich eigentlich ganz gut im Griff und ich konnte wieder mit täglichem lockeren Laufen beginnen. In der letzten Woche habe ich mich wohl bei jemanden mit einer Grippe neu angesteckt. Jetzt habe ich die volle Klaviatur, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Husten, laufende Nase etc. an Sport ist überhaupt nicht zu denken.
    Damit wird die Saisonpause unfreiwillig verlängert. Aber da kann man nichts machen.
    Für 2020 im Frühjahr denke ich über den Hannover Marathon nach. 26.04. ist ein guter Termin, die Strecke ist flach und die Dt. Meisterschaften sorgen hoffentlich für einige Mitläufer. Mal schauen!
    voxel, das ist ja riesen Pech mit der Grippe. Wünsche auf jeden Fall gute Besserung!
    Den Hannover-Marathon kann ich sehr empfehlen; ich fand' den schon ziemlich gut organisiert u. die Strecke auf jeden Fall Bestzeiten-tauglich (gehört ja ohnehin zu den schnellsten Strecken in D-Land). Ich fand das ORGA-Zentrum am alten Rathaus-Schloss und dem Maschsee-Park gut gelegen und schön weitläufig. Ich weiß noch, wie ich nach dem Marathon mit vielen anderen Läufern bei herrlichen Frühlingswetter im Park auf dem Rasen lag und ein schönes Nickerchen machen konnte ...
    Positiv fand ich auch den relativ breiten Startbereich; da war richtig viel Platz und es gab dadurch eigentlich recht wenig Gedränge auf den ersten KM (zumindest nicht in dem Block, in dem ich stand).
    Leider kann ich dort nächstes Jahr nicht starten, da am gleichen Tag der Hermannslauf stattfindet, und den darf ich mir als OWLer natürlich nicht entgehen lassen ...
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h (& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (ggf. unter 7 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    voxel (23.12.2019)

  10. #44781
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.601
    'Gefällt mir' gegeben
    1.457
    'Gefällt mir' erhalten
    2.367

    Standard

    Frohe Weihnachten auch von mir an alle!
    Den Maladen wünsche ich rasche und vollständige Gesundung, den Fitten viel Erfolg beim Training.

    Bei mir langsamer Wiedereinstieg mitte letzter Woche erst mal nur Grundlagentempo, sowohl auf Rad (zwift + Renner am Samstag) als auch beim Laufen.
    Heute Pausentag, morgen steige ich wieder in den Trainingsplan ein, allerdings stehen eh nur 30 min Grundlage auf dem Plan, werde ich noch um eine kleine Schwimmeinheit ergänzen.

    Bei mir kein Frühjahrsmarathon im März oder April, aber vermutlich starte ich beim Rennsteig über die 42.2. Meine Bestzeit aus 2018 werde ich nicht angreifen können, aber die Zeit vom letzten Jahr, wo ich einen Zwischenstopp im Lazarett einlegte, werde ich schon schaffen, auch wenn der Trainingsschwerpunkt ein anderer ist. Wahrschienlich werde ich mir erstmalig ein Trainingslager auf Malle gönnen, aber natürlich nicht mit Laufschwerpunkt, bin dennoch sehr gespannt auf das Programm und auch wie ich es verkrafte.
    Den diesjährigen Silvesterlauf nehme ich auch mit, will die 3 k km noch vollmachen dieses Jahr, da fehlt nicht mehr viel. Ob ich ihn nach der zweimaligen Influenza im Nov und Dez wirklich "all out" laufe oder nur als TempoDL mit Startnummer, ist noch nicht raus. Das entscheidet sich vermutlich erst nächsten Sonntag.

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    diagonela (27.12.2019), movingdet65 (24.12.2019)

  12. #44782
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.367
    'Gefällt mir' gegeben
    1.073
    'Gefällt mir' erhalten
    1.617

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Wahrschienlich werde ich mir erstmalig ein Trainingslager auf Malle gönnen, aber natürlich nicht mit Laufschwerpunkt, bin dennoch sehr gespannt auf das Programm und auch wie ich es verkrafte.
    Wolfgang, wenn du mal nur eben auf'n Sprung zum Radeln nach Malle willst, empfehle ich dir das Hotel Lido Park (Paguera). Es hat zwar keinen 25m- oder gar 50m-Pool, dafür hat man einen kurzen Transfer und die haben Hürzeler "im Keller". Freiwasserschwimmen geht dort auch ganz gut. War schon 4x dort.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  13. #44783

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.057
    'Gefällt mir' gegeben
    2.330
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Liebe 3:20er :-) Euch und euren Liebsten wünsche ich schöne und entspannte weihnachtliche Festtage! :-)

  14. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    bastig (30.12.2019), diagonela (27.12.2019), movingdet65 (26.12.2019), tt-bazille (26.12.2019)

  15. #44784
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.580
    'Gefällt mir' erhalten
    645

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Liebe 3:20er :-) Euch und euren Liebsten wünsche ich schöne und entspannte weihnachtliche Festtage! :-)
    +1

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    diagonela (27.12.2019)

  17. #44785

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.163
    'Gefällt mir' gegeben
    3.623
    'Gefällt mir' erhalten
    2.314

    Standard

    Jens, ich wünsch dir noch alles Gute und ausreichend Energie und Kraft für dein großes Vorhaben. Komm gut durch bei deinem geplanten Hermanns-Ultra.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    tt-bazille (27.12.2019)

  19. #44786
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.950
    'Gefällt mir' gegeben
    2.255
    'Gefällt mir' erhalten
    1.412

    Standard

    +1
    Viel Erfolg und einen tollen Tag!

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    tt-bazille (27.12.2019)

  21. #44787
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Vielen lieben Dank euch beiden!

    Ich hoffe auch, dass alles so klappt, wie wir uns das vorstellen, und wir morgen Nachmittag wohlbehalten nach ca. 62 km wieder in Bielefeld ankommen.
    Meine Beine sind ausgeruht. Außer 2 lockeren Läufen (17,6 km und 13,7 km @05:25) gab es diese Woche nichts.

    Ein bisschen Bammel habe ich nicht vor der Distanz oder den Höhenmetern sondern davor, solange unterwegs zu sein. Das wird wohl die größte mentale Hürde.

    Aber ich bin zuversichtlich. Morgen gegen 08:30 Uhr geht es los und ich werde natürlich berichten.

    Btw 3675 km in diesem Jahr. Damit hätte ich noch vor 12 Monaten niemals mit gerechnet.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  22. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    bastig (30.12.2019), diagonela (27.12.2019), Ethan (27.12.2019), movingdet65 (27.12.2019), voxel (27.12.2019)

  23. #44788
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.367
    'Gefällt mir' gegeben
    1.073
    'Gefällt mir' erhalten
    1.617

    Standard

    Jens, viel Erfolg für morgen! Und: besser du als ich.

    3675 Jahres-km (bisher) sind mal'n Wort - nicht schlecht.

    Basti, wie ist mit dir? Auch schön im Ultra-Training?

    @me: Habe die ruhigen Tage genossen und zum Cruisen genutzt.

    Gestern wieder 4x so lange es ging im hüfthohen Saunateichwasser ausgeharrt. Ergebnis: Erholte Beine, Familienplanung ungewiss.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    bastig (30.12.2019), movingdet65 (27.12.2019)

  25. #44789
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    2.317
    'Gefällt mir' erhalten
    1.033

    Standard

    Jens, wünsche ebenfalls alles Gute für den doppelten Hermann! Bin als OWLer u. Hermannsläufer natürlich besonders gespannt auf d. Bericht. Solch ein großes Unterfangen käme jetzt noch zu früh für mich,- aber evtl. wage ich es ja doch mal in nächster Zeit,- evtl. im Spätwinter/Frühjahr; mal schaun.
    Mit dem Wetter scheint ihr ja Glück zu haben!
    Bin heute auf der Bahn nochmal 2x 2000Meter im 10k-Tempo gelaufen. Mehr nicht, da ja in 4 Tagen schon WK ist. War etwas zäh, Beine fühlten sich noch nicht so gut an, daher im Schnitt nur 3:55/km. Na ja, mal sehn, was dann nach dem Tapern noch so geht am 31.
    Gewicht ist über die Feiertage durch die Völlerei natürlich nach oben gegangen. Lag da mal bis knapp 65kg (so hoch wie seit 1 Jahr nicht mehr). Jetzt sind es aber wieder eher so zwischen 63 u. 64kg, das ist noch tolerierbar.
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h (& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (ggf. unter 7 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    tt-bazille (28.12.2019)

  27. #44790

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.303

    Standard

    Jens viel Erfolg. Du bist gut drauf, das wird was!

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    tt-bazille (28.12.2019)

  29. #44791
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    60,83 km mit +1473/-1474 HM in 7h

    Ich bin echt glücklich, denn meine Bedenken im Vorfeld haben sich als unbegründet herausgestellt.

    Das Wetter hat es extrem gut mit uns gemeint. Bei Temperaturen um 0°C, strahlendem Sonnenschein und keinerlei Wind war das einfach nur traumhaft.
    Auf die Pace und damit auf die Laufzeit haben wir nicht geachtet und das hat sich als richtig herausgestellt. Mein Mitläufer wollte seine HF unter 140 halten. Das hatte zur Folge, dass wir nahezu alle großen Steigungen gegangen sind.

    Zur Verpflegung habe ich ca. 2,5 l Wasser und diverse Gels dabei gehabt. Gebraucht habe ich 1,5 l Wasser und 5 Gels. Bei km 40 haben wir allerdings einen kurzen Boxenstopp an der Tankstelle eingelegt. Da gab es dann 0,5 l Cola und ein Snickers. Das hat echt gut getan und bei km 48 gab es bei mir noch ein weiteres Snickers.

    Ich bin so unsagbar glücklich über den Lauf und damit den Jahresabschluss. Denn, dies wird wohl der letzte Lauf 2019 für mich gewesen sein. Jetzt heißt es regenerieren für den Hünenburg Vertical am 05.01.

    Aber besser hätte ich mir den letzten Lauf des Jahres auch nicht wünschen können.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  30. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    bastig (30.12.2019), Catch-22 (29.12.2019), Dartan (30.12.2019), diagonela (28.12.2019), Ethan (28.12.2019), kappel1719 (29.12.2019), movingdet65 (28.12.2019), Rajazy (28.12.2019), todmirror (28.12.2019), V-Runner (29.12.2019), voxel (28.12.2019)

  31. #44792
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    319
    'Gefällt mir' gegeben
    2.317
    'Gefällt mir' erhalten
    1.033

    Standard

    Jens, super, herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Ultra-Trail bzw. doppelten Hermann Das hat doch super geklappt. Ich denke, ca. 7Std. würde ich auch in etwa anvisieren, wenn ich diese Strecke im Training für den Rennsteiglauf mal absolvieren sollte.
    Konntet ihr eigentlich auch auf der Original-Passage Augustdorf/Panzerbrücke laufen oder habt ihr da einen kleinen Schlenker machen müssen? Habe nämlich gelesen, dass man da normalerweise gar nicht herlaufen darf u. die Passage nur für den Hermannslauf freigegeben wird.
    Die Ausschreibung für den Hünenburg-Vertical hatte ich mir auch angesehen, nur wäre der 05.01. zu früh für mich; sind ja nur 5 Tage nach dem Silvesterlauf. Evtl. werde ich die Strecke aber mal im Training laufen, da kann man ja ordentlich HM sammeln, u. 45km sind da schon ne Herausforderung.
    Und ganz ehrlich gesagt: Ich finde 28,- Startgebühr für so einen relativ kleinen Lauf mit einer Verpflegungsstelle u. maxim. 50 Teilnehmer ganz schön happig. Natürlich werden die Organisatoren immer ihre Gründe haben, um so einen Preis zu rechtfertigen, aber für mich wäre es dennoch zu teuer. Wenn ich das mal vergleiche mit dem Gütersloher Halbmarathon, wo man für ganze 11 Euro dabei war u. der Verein wohl noch einen wesentlich höheren Aufwand bei über 1000 Teilnehmern etc. betreiben muss … Oder auch die Isselhorster Nacht für 10,-
    Ist jetzt aber nur mal so meine persönliche Einschätzung; will diese Veranstaltung jetzt keinesfalls an sich kritisieren,- die Idee dahinter ist ja auch absolut o.k. Wünsche für diesen Lauf auch schon mal viel Erfolg!!!
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h (& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (ggf. unter 7 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    tt-bazille (29.12.2019)

  33. #44793
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Danke dir, Det!

    Bzgl deiner Fragen:

    Wir sind auf dem Hinweg nach dem Tönsberg ein wenig von der Hermannslaufstrecke abgewichen und auf dem Hermannsweg geblieben. Dadurch fehlten uns zwar ca. 1,5 km. Aber das war zu verschmerzen.
    Auf dem Rückweg sind wir dann komplett auf der Strecke des Hermannslaufs geblieben. Allerdings haben wir die Panzerbrücke ausgelassen. Wie du richtig geschrieben hast, ist die Brücke nur während des Hermannslaufs freigegeben und ansonsten Sperrgebiet. Seit ca. 6-7 Jahren wird auch kontrolliert und die Strafen sind empfindlich (180€ ?).
    Daher sind wir vor der Brücke links ab und durch ein Wohngebiet runter zur Straße. Nach Überquerung der Straße kann man einfach einen Weg neben einer Wiese nehmen und kommt direkt hinter der Brücke raus (km 38-40). Der Vorteil bei dem kleinen Umweg war, dass wir so an einer Tankstelle kurz halt machen konnten.

    Hier mal der Kartenabschnitt:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191229_073223.jpg 
Hits:	26 
Größe:	233,1 KB 
ID:	73177

    Zur Laufzeit: Meinem Begleiter ging leider irgendwann etwas die Puste aus. Ich denke, alleine wäre ich die Strecke auch in 6,5 h relativ easy durchgekommen. Nur für dich als Anhaltspunkt.
    Allerdings war es toll, den Lauf mit Begleitung zu absolvieren. Die Zeit verging so schnell.

    Zur Strecke: Hier mal die Climb-score Ansicht

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_20191229-073317.jpg 
Hits:	30 
Größe:	186,1 KB 
ID:	73178

    Zum Hünenburg Vertical: Ich habe mich auch gefragt, wofür das hohe Startgeld ist. Aber da vertraue ich auf den Veranstalter, der ja ein guter Bekannter von mir ist. Wenn man die 45 km voll macht, passt das Verhältnis € pro km ja auch wieder.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  34. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Catch-22 (29.12.2019), movingdet65 (29.12.2019)

  35. #44794
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.491
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    898

    Standard

    Wochenrückblick (23.12.2019 - 29.12.2019)

    122,22 km @ 5:16 min/km = 10h42min52s running + ca. 7h core, strength, stretch & roll

    Montag
    Früh
    Tempowechsellauf 9×(1 km, 1 km) + 3x Testosprints 18,31 km
    TWL: 4:40 (69%), 4:27 (77%), 4:39 (75%), 4:28 (77%), 4:40 (75%), 4:29 (79%), 4:38 (78%), 4:27 (78%), 4:41 (77%), 4:26 (82%), 4:42 (81%), 4:27 (82%), 4:43 (79%), 4:27 (81%), 4:40 (80%), 4:27 (81%), 4:41 (80%), 4:27 (82%)
    Gesamt: 4:37 min/km, 78% Ø HF, 84% max HF, +36m/-45m

    Dienstag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 15,50 km
    5:27 min/km, 68% Ø HF, 75% max HF, +210m/-205m

    Mittwoch
    Früh
    Progressiver Dauerlauf 12 km + 3 Testosprints
    3 km @ 5:01 min/km, 72% Ø HF, 74% max HF, +10m/-0m
    3 km @ 4:51 min/km, 74% Ø HF, 77% max HF, +6m/-0m
    3 km @ 4:40 min/km, 76% Ø HF, 80% max HF, +0m/-6m
    3 km @ 4:27 min/km, 78% Ø HF, 82% max HF, +0m/-8m
    Gesamt: 4:50 min/km, 74% Ø HF, 82% max HF, +16m/-15m

    Donnerstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 14,14 km
    5:30 min/km, 62% Ø HF, 66% max HF, +18m/-18m

    Freitag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 15,49 km
    5:24 min/km, 67% Ø HF, 78% max HF, +216m/-205m

    Samstag
    Früh
    Langer Dauerlauf 35,35 km
    5:24 min/km, 65% Ø HF, 73% max HF, +69m/-65m

    Sonntag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 11,11 km
    5:35 min/km, 59% Ø HF, 64% max HF, +33m/-20m




    @Jens: Was für ein Jahresabschluss. Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Trainingsultra.

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  36. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    bastig (30.12.2019), Catch-22 (29.12.2019), Dartan (30.12.2019), Ethan (29.12.2019), kappel1719 (29.12.2019), leviathan (29.12.2019), movingdet65 (29.12.2019), tt-bazille (29.12.2019)

  37. #44795
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.367
    'Gefällt mir' gegeben
    1.073
    'Gefällt mir' erhalten
    1.617

    Standard

    Jens, grandiose Nummer. Was für ein Jahresabschluss, wie Sven treffend sagte. Tja, Totgesagte leben länger.

    Wieder krasse Woche, Sven. Bin mal gespannt, wie du mit dem neuen Plan zurechtkommst. Kurze Regenerationsläufe wird's ja vermutlich nicht geben.

    @me: Woche 4/20 HH-Marathon.

    Mo: 24 km @4:40 - gesteigert
    Di: 20,5 km Jogging - 2 Einheiten (7,7k /12,8k) + 8 Bergsprints
    Mi: 22 km - morgens 8k Jogging, nachmittags 14k w/ 12x 1' @10k-pace (3:41)/ 1' off
    Do: 19 km @5:01
    Fr: 20,6 km in 2 Einheiten - morgens Jogging + 8 Bergsprints, nachmittags 12 km @5:21
    Sa: 15 km @4:23 - w/ 8 km @4:01
    So: 10 km Jogging @5:48
    >131 km + 3x lockeres Kraftraining und täglich 1h Blackroll.

    Hatte diese Woche Zeit und Lust. Erfreut/Erstaunt war ich, dass ich Sa - trotz vieler km in den Beinen und ohne Tempotraining - problemlos 4er-Schnitt laufen konnte. Heute Nachmittag jogge ich vllt nochmal. Oder Sauna.

    Schönen Sonntag noch.

    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  38. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Dartan (30.12.2019), leviathan (29.12.2019), movingdet65 (29.12.2019), Rajazy (29.12.2019), tt-bazille (29.12.2019)

  39. #44796

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    431
    'Gefällt mir' gegeben
    185
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    @Jens, Glückwunsch zu deiner Leistung! Klingt nach dem perfekten läuferischen Jahresabschluss. Und Sven und Ethan wieder sehr fleißig, trotz der Feiertage

    Ich bin diese Woche etwas ruhiger angegangen, zumindest im Vergleich zu den vorigen. In einem relativ spontan angemeldetem Wettkampf sprang immerhin eine neue 10 km Bestzeit raus, unter Regenerationswoche würde ich das also eher nicht verbuchen. Insgesamt wurden es dann auch ca. 90 km:

    Montag: -
    Dienstag: 20 km in 4:17 min/km
    Mittwoch: 6 x 1000 m in 3:14 mit 3 min Trab- Gehpause, insgesamt ca. 11 km in 4:19 min/km
    Donnerstag: 23,5 km in 4:08 min/km
    Freitag: 7 km in 4:17 min/km mit 5 x 100 m Steigerung
    Samstag: 10 km in ca.. 3:19 min/km (Wettkampf) = 33:12 , ca. 2 km EL in 5:15 min/km
    Sonntag: 17 km in 4:16 min/km

    Den 10 km Lauf habe ich im Sub 38 Pfaden schon etwas näher beschrieben, falls wer darüber was lesen möchte. Nur so viel, meine vorige Bestzeit konnte ich um 10 Sekunden drücken. Ich hätte mich vorher schon etwas schneller eingeschätzt, aber ich war alleine nicht in der Lage 100 % zu geben. Es war natürlich sehr hart, aber ich habe heute nahezu gar nichts gespürt, das zeigt evtl. dass da noch einige Reserven waren. Eigentlich sollten es heute auch nur 7-10 langsame/lockere km werden um die Beine etwas auszuschütteln, aber da es so gut ging, habe ich eben doch verlängert.

    Hinzu kommt auch das mein Training in den letzten Wochen/Monaten nicht unbedingt auf 10 km ausgerichtet war. Ich war zwar gefühlt sehr fit und ausgeruht am Start, aber ein optimales Tapering sieht wohl nochmal anders aus. Zuguter letzt bin ich aktuell auch 2-2,5 kg schwerer als bei meiner vorigen Bestzeit im September. Das sind so ein paar Punkte die mich hoffen/glauben lassen dass ich beim nächsten ernsthaften Wettkampf noch etwas schneller laufen kann. Vorausgesetzt natürlich ich gehe die Sache richtig an.

    Ein paar km werde ich dieses Jahr noch laufen, dann stehen am Ende etwa 4800 km. 2018 waren es noch 3500 km, 2017 1630 km und 2016 etwa 900 km. In dem Tempo werde ich die Umfänge wohl nicht weitersteigern Zumal es wohl viele geben dürfte die mit deutlich weniger Trainings-km deutlich schnellere Zeiten gelaufen sind. Ich habe allerdings einfach das Gefühl viel laufen zu müssen um besser zu werden, zudem vertrage ich höhere Umfänge anscheinend auch recht gut. Mal sehen wie ich das nächstes Jahr angehe. Falls jemand Kritik,Tipps oder Anregungen äußern möchte, nur zu

    Und zum Abschluss wünsche ich euch allen schon mal einen guten Rutsch, aber nicht unbedingt beim Laufen!

  40. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    bastig (30.12.2019), Catch-22 (29.12.2019), Dartan (30.12.2019), Ethan (29.12.2019), movingdet65 (29.12.2019), Peters (02.01.2020), tt-bazille (29.12.2019), voxel (29.12.2019)

  41. #44797
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    997
    'Gefällt mir' gegeben
    2.586
    'Gefällt mir' erhalten
    634

    Standard

    @Jens: Krasses Ding von dir! Wie hast du das dann die Tage danach gespürt?
    @Sven und Ethan: ihr lauft immer Umfänge die sind wirklich der Hammer. Das würde ich glaub ich nicht verkraften.
    @Voxel: du bist hoffentlich wieder auf dem Weg der Besserung!
    @Sandra: Schön, dass du die Hoffnung nicht aufgibst!
    @Gaertda und V-Runner: Ihr seid echt in einer anderen Liga unterwegs. Wahnsinn eure Geschwindigkeiten.

    Zum Thema in die deutsche Spitze vorstoßen: Ich bin dieses Jahr ab und an mit einem schnellen Läufer unterwegs gewesen. Der hat eine HM PB von 1:06 und Marathon 2:26. Er wird wohl nicht versuchen weiter vorne reinzulaufen, da der Weg in die deutsche Spitze doch noch sehr weit ist und es sich auch nicht lohnt mit noch mehr Aufwand da reinzukommen. Da geht dann mittlerweile der Job vor.


    @me: ich bin letzte Woche 96 km gelaufen und das war momentan absolute Grenze. Gestern waren wir zu sechst beim lockeren 35er. Das ging dann schon, nur war ich abends so richtig im Eimer. Mein Bewegungsapparat war total eingeschränkt. Ich war so richtig ungelenk danach. Deshalb weiß ich noch nicht, ob ich in Rodgau die 50 km laufen werde...

  42. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bastig:

    Dartan (30.12.2019), Ethan (30.12.2019), movingdet65 (30.12.2019), tt-bazille (30.12.2019), V-Runner (30.12.2019), voxel (30.12.2019)

  43. #44798
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.716
    'Gefällt mir' gegeben
    3.123
    'Gefällt mir' erhalten
    2.049

    Standard

    Huhu,

    @Jens
    Ich ziehe meinen Hut vor dieser komplett wahnwitzigen Leistung. "Mal eben" einen Ultra mit auch noch so vielen Höhenmeter laufen, das schaffen echt nicht viele!

    @V-Runner
    Glückwunsch zur neuen 10k-PB, und das in einer Geschwindigkeitsregion von den die aller meisten hier nur träumen können. Und auch wenn du das Gefühl hast, dass da noch mehr drin gewesen wäre und daher evt. nicht ganz zufrieden bist, eine PB bleibt PB!

    @me

    Meine letzten beiden Wochen:

    Tag Ist Anmerkungen
    Mo: 61min Bodypump Langhantelkurs
    Di: Laufband 11.4km @5:17/km 1x800m @16.0km/h + 2x600m @17.0km/h + 3x400m @18.0km/h + 4x200m @~18.5km/h
    (300-400m TP @9km/h)
    Mi: 65min "TaeBo vs. Bodypump"
    Do: 78min "X-Mas Spezial" Fitnesskurs
    Fr: Laufen 13.2km (130HM) @4:26/km Vaporfly Next% Draußen-Premiere
    Sa: Radtrainer 1:09:40h @211W NP
    (39.2km 374HM @33.7km/h)
    Zwift Gruppenfahrt
    So: Laufen 19.8km (352HM) @5:22/km
    mit 5x[4' bergan + 4' bergab]
    Bergintervall-Gruppentraining
    ==> 44.3km Laufen, 39.2km Radtrainer, 3:24h Fitness

    Tag Ist Anmerkungen
    Mo: Radtrainer 50:58h @142W NP
    (23.5km 203HM @27.6km/h)
    +
    Laufen 6.4km (90HM) @5:17/km
    +
    62min Bodypump Langhantelkurs
    Beineausschütteln #1
    +
    Beineausschütteln #2
    +
    Restkörper-Ausschütteln
    Di: Radtrainer 1:21:04h @204W NP
    (18.8km 1056HM @13.9km/h)
    Alpe Du Zwift
    Mi: Laufband 9.4km @5:07/km 4x1000m @10k-RT (14.7km/h) mit 400m TP @10.0km/h
    Do: Radtrainer 1:45:55h @194 NP
    (44.1km 992HM @25.0km/h)
    Fr: Laufen 10.1km (158HM) @5:19/km locker
    Sa:
    So: Laufen WK 10.0km in 41:22min (@4:08/km) 41. Spiridon Mainova Silvesterlauf (Frankfurt)
    ==> 35.9km Laufen, 86.4km Radtrainer, 1:02h Fitness

    Entgegen dem allgemeinen aktuellen Trend hier zu hohen Umfängen mit (eher) wenig Intensität, halte ich mich weiterhin an meine selbstauferlegte "Qualität statt Quantität" Devise. Insgesamt scheine ich das aktuell noch ganz gut zu verkraften. Am Ende der Vorweihnachtswoche bei den Bergintervallen habe ich dann aber doch das erste mal seit längeren gemerkt, dass das alles gerade eher am Limit ist und hatte tonnenschwere Beine. Aber ist ja auch ok, ich werte das einfach mal als Zeichen dafür das doch langsam mal Trainingsreize ankommen und was bewirken.

    Deshalb hat es aber auch ganz gut gepasst, dass die Weihnachtswoche aufgrund des Silvesterlaufs am Sonntag eh im Zeichen des Tapering stand und ich es daher etwas langsamer angehen konnte. Als einzige Lauf-QTE unter der Woche standen entspannte 4x1000m im anvisierten Renntempo auf dem Programm.

    Der Silvesterlauf gestern dann (offiziell vermessene 10k in Frankfurt, einigermaßen flache und schnelle Strecke), bei nahezu perfektem Laufwetter (sonnig, knapp über 0°C, windstill) lief dann ganz ordentlich und war ein versöhnlicher Abschluss des eher durchwachsenen Laufjahrs und der M30-Alterklasse. Am Ende ist immerhin eine (knappe) neue PB bei herausgesprungen!

    Mit dem Rennverlauf hingegen kann ich nicht zufrieden sein, bei einer besseren Einteilung wäre vermutlich noch deutlich mehr drin gewesen. Obwohl mein klares Ziel eine sub41 war und ich genau wusste dass eine sub40 vollkommen unrealistisch ist, bin ich natürlich mal wieder viel zu schnell gestartet. Der erste Kilometer ging trotz Startgedränge mit 3:57 weg, und selbst bei km3 lang ich mit 11:57 noch auf sub40 Kurs. Spätestens ab der Halbzeit hat sich das dann - welch Überraschung - aber natürlich furchtbar gerächt und die letzten Kilometer wurden echt zur Qual...

    Zusätzlich zu meiner notorischen Unfähigkeit mich beim WK zu zügeln sind als Ursache für das zu schnelle Loslaufen diesmal noch zwei weitere Punkte dazu gekommen: Zum einen der noch ungewohnte Nike Vaporfly Next%, der mein Geschwindigkeitsgefühl komplett verändert. So doof es klingen mag, in den Schuhen laufe ich automatisch viel zu schnell und merke es gar nicht. Einerseits ist das natürlich ein tolles Gefühl , aber anderseits für die Renneinteilung recht tückisch. Und zum anderen scheinen die kurzen Intervalle Wirkung zu zeigen, für ein paar Minuten schnell zu laufen fällt mir aktuell einfacher denn je. Nur fehlt mir aktuell noch die (Kraft-)Ausdauer dieses Tempo dann auch länger als ein paar Kilometer umzusetzten, was mangels Langintervalle oder TDLs aber auch kein Wunder ist. So gesehen nehme ich als Fazit aber mit, dass mein Training aktuell als "Tempogrundlage" offenbar ganz ordentlich funktioniert und eine gute Basis für viele neue Bestleistungen im neuen Jahr darstellen sollte.

    Ich wünsche allen hier eine guten Rutsch und ein herzliches #neverstop auch für's neue Jahr, ,
    Matthias

  44. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    bastig (30.12.2019), Ethan (30.12.2019), movingdet65 (30.12.2019), todmirror (30.12.2019), tt-bazille (30.12.2019), V-Runner (30.12.2019), voxel (30.12.2019)

  45. #44799
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.495
    'Gefällt mir' gegeben
    181
    'Gefällt mir' erhalten
    1.971

    Standard

    @Jens: meinen Glückwunsch zum Einstieg in die Ultrawelt!
    @V-Runner, Darth: Glückwunsch zu Eurer 10er PB!
    @Sven, Jan: schönes Grundlagentraining!

    @me: Nach vier Wochen Laufpause habe ich schnell eine Übergangswoche eingeschoben, so dass ich passend zur Kalendarwoche 1 mit der "Trainings"woche 1 beginnen kann (die Hoffnung stirbt zuletzt). Wir hatten dabei echt Glück mit dem Wetter, immer so zwischen -5 und +3°C, so dass die Straßen schön schneefrei waren, und man gut mit kurzer Hose laufen konnte.

    Am Donnerstag wollte ich mit eine sanften pseudo-q-Einheit beginnen (4k @4:30 / 2k @4:20 / 1k @4:10), aber leider haben sich am Dienstag beim gemeinsamen Lauf zwei ehrgeizige Spinner zu der q-Einheit eingeladen. Dadurch wurden es dann natürlich drei Wettkämpfe anstatt einer sanften Einstiegseinheit, die ich natürlich alle drei voll verloren habe. #rotelaterne #sowirddasnix #übertraining

    Insgesamt sah es dann so aus:
    1) 109 km Joggen (7 Einheiten), dabei
    Di: 22,2k @5:22 – gemütlicher Gruppenlauf
    Do: 13,4k @4:44 – darin 4k @4:19; 1k Jog; 2k @4:11; 0,5k Jog; 1k @3:59 – flache Straße
    Sa: 25,1k @5:07 – hügeliger Gruppenlauf

    2) 1:30 Rad (2 Einheiten), beide locker im Keller

    3) 2:40 Kraft (3 Einheiten)

    4) 2:40 Reiten (3 Einheiten)

    5) kein Tanzen
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  46. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Dartan (30.12.2019), Ethan (30.12.2019), movingdet65 (30.12.2019), tt-bazille (30.12.2019)

  47. #44800
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Vielen lieben Dank euch allen für die Glückwünsche.

    @V–Runner und Matthias: Glückwunsch zur neuen PB!

    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    @Jens: Krasses Ding von dir! Wie hast du das dann die Tage danach gespürt.
    Muskulär merke ich die Belastung noch. Das ist aber nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt habe. Ist eher das Gefühl von schweren Beinen.
    Mich hat es überrascht, dass meine linke Seite überhaupt keine Schmerzen verursacht – also die kaputte Hüfte und Knie. Da habe ich eigentlich mit gerechnet.

    Den stärksten Muskelkater hatte ich übrigens in den Schultern von der Weste mit dem Proviant.

    Heute Mittag findet im Nachbarort ein „Silvester–Lauf“ statt. 10 km ohne Zeitmessung oder Wettkampfcharakter. Da werde ich locker joggen. Es gibt also doch noch einen Lauf in diesem Jahr für mich.

    Ich bin echt gespannt, wie ich den Lauf am kommenden Sonntag verkrafte. Auf der 3km Runde gibt es überhaupt keine flachen Abschnitte – nur bergauf und wieder bergab. Aber da kommt es ja auch nicht auf die Zeit an und ich kann aufhören, wenn ich keine Lust mehr habe. Allerdings habe ich mir als Ziel 10 Runden gesetzt. Das wären dann 30 km mit 1500 HM und gleichbedeutend mit der Silber–Urkunde.

    Rutscht alle gut rein ins neue Jahr! Aber denkt dran, dass ab morgen der KM–Zähler wieder auf Null steht. #neverstop

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  48. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Dartan (31.12.2019), movingdet65 (31.12.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •