+ Antworten
Seite 2097 von 2129 ErsteErste ... 1097159719972047208720942095209620972098209921002107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 52.401 bis 52.425 von 53212
  1. #52401
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Und auch wenn ich bei den 230W "nur" im mittleren bis oberen 140er Segement lag (Schwelle vermute ich bei um die 165?) war das schon ein anstrengendes Training. Und das lag sicher nicht am 22min Jog 4h vorher. Wenn ich dieses Training als G1 bis Schwelle empfinde, aber die Zahlen sagen GA0 bis oberes GA1, was ist dann die Konsequenz? An sich kann es nur die Wahl der härteren Auslegung sein. Oder wie seht Ihr das.
    Ich sehe das so, dass du demnnächst mal einen TT (Time Trial) fährst, also eine bestimmte Zeitdauer mit so hoher Durchschnittsleistung wie möglich. Nicht zu verwechseln mit TTE (time to exhaustion), bei dem man eine vorgegebene Leistung so lange fährt wie man kann. (Ja, die Unterscheidung muss ich für Heiko machen ) Dann haben wir da zumindest mal einen Anhaltspunkt, sowohl was Puls als auch Leistung angeht – auch wenn natürlich für dich aufgrund deines Trainings der letzten Monate ähnliches gilt wie für Anti bei seinem Test, wenn auch in etwas geringerem Ausmaß.

    @Anti: Hast du bei deinem CP20-Test auch die 5 Minuten Vollgas beim Aufwärmen drin gehabt oder wie sah das Protokoll bei dir aus?

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Und da weiß er noch nicht mal, daß ich schon jetzt wieder auf den Wert schiele
    Der ist natürlich Kacke, aber zumindest die Entwicklung will ich im Auge halten.
    Der ist dafür, dass du seit November eigentlich nicht mehr gelaufen bist, richtig gut. Und glaubst du wirklich, dass mir nicht klar war, dass du sofort wieder auf den Wert schauen wirst? Aber schlag mal nach, mit welchen Werten du im August 2018 (nach kürzerer Pause!) wieder eingestiegen bist. Natürlich wird die Entwicklung dieses Mal vermutlich etwas langsamer sein, da der Einstieg sanfter erfolgt. Das oberste Ziel sind aktuell aber auch nicht irgendwelche Werte, sondern einfach wieder regelmäßig laufen zu können und der Wiedereinstieg ins Lauftraining. Daher messe ich die Entwicklung auch nicht in Zahlen sondern ausschließlich hinsichtlich dieser Ziele. Alles andere ist meines Erachtens im Moment eher kontraproduktiv als hilfreich. Oder um einen Buchtitel aus dem Football leicht abzuändern: "The [VO2max-]score takes care of itself."
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  2. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  3. #52402
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    788
    'Gefällt mir' gegeben
    496
    'Gefällt mir' erhalten
    2.055

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Einfach das Kreuzchen in den Einheiten rausnehmen.
    Das funktioniert aber nur beim eff. VO2Max, oder?
    Die Formkurve bleibt davon unberührt, meine ich.

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    dkf (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  5. #52403
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    788
    'Gefällt mir' gegeben
    496
    'Gefällt mir' erhalten
    2.055

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    @Ampeln: Leben auf dem Land hat Vorteile. Wenn es überhaupt welche gibt, kann man da meistens gefahrlos drüberrennen. Nur meine zu querende Bahnstrecke wäre ein Ärgernis bei gesenkter Schranke. Da gehen locker zwei Minuten drauf.
    +1
    Unsere Gemeinde hat genau eine Fußgängerampel (mitten im Ort, wo ich eh nicht laufe). Weitere Ampeln sind dann höchstens auf einem Long-Run erreichbar. Straßenquerungen kann man mit geschickter Routenplanung auch auf ein Minimum reduzieren. Plane das meistens so, dass ich an den Stellen Vorrang habe.
    Trotzdem plane ich TDL und auch Intervalle so, dass ich da immer "freie Fahrt" habe. Deshalb sind mir Trabpausen in Distanzangaben auch lieber, als in Zeitangaben. Da weiß ich genau, wo alle Phasen anfangen und aufhören. (Ja, ich rechne das auch für 8x1km mit 400m TP für den ganzen Lauf aus und passe eventuell das Warmlaufen geringfügig in der Länge an )

  6. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  7. #52404
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.771
    'Gefällt mir' gegeben
    5.932
    'Gefällt mir' erhalten
    4.033

    Standard

    @Jürgen;

    Klasse Lauf !!!

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich bin hier zwiegespalten. In Bezug auf einen Dauerlauf würde ich das auch rausstoppen, weil mir sonst die Vergleichbarkeit fehlt. Bei einem TDL würde ich die Strecke so wählen, daß es keine Ampeln gibt. Da ist weder rausstoppen sinnvoll. Da würde einen TDL zu Cruise Intervallen werden lassen. Die Ampelpause drin zu lassen, macht aber auch keinen Sinn.
    Bei einen normalen DL isses mir persönlich einfach wurscht wenn mir da die ein oder andere Ampel in die Quere kommt, und wie neulich beim alten Schweden drüben geschrieben
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Kommt auf Tagesform- Ziel & Laune an;
    Da ist zwischen Bogenlaufen, spanton Strecke ändern, Ampelsprints & grummelnd stehenbleiben ALLES vertreten

    NUR 2 Sachen gibt es nicht;

    1.) die Uhr anhalten
    2.) dieses auf der Stelle Hoppeln was man meist bei "sowaswiefitnessjoggern" sieht
    Für TDL wird die Strecke auch, wenn möglich immer so gewählt, dass keine Ampeln in die Quere kommen. Leider, je nach Strecke/Ziel ist das nicht zu 100% umsetzbar.

    - Bei einem 15km Greif TDL in und um die Dölauer Heide (2014, die Strecke war wg. der Vergleichbarkeit mit einem vorausgegangenen TDL so gewählt ) habbich bei km 3 die rote Ampel gesehen und hier das Ührchen weiterlaufen lassen...

    - Bei den Ü30ern mit EB ist, wenn diese zum Mühlteich am Dieskauer Park führen, auf dem Rückweg immer die Kreuzung über die B91 dabei. Vorteil hier
    -> da ist/war ja meist Sonntag, da hieß es oft genug einfach Augen zu und durch, und diagonal über die Kreuzung düsen



    - letztes Jahr, auf dem Rückweg von der Tante spontan auf Tempo umgeschaltet und dann am Steintor genervt an der Ampel gestanden (an diesem "Hauptverkehrsknotenpunkt" ist rüberdüsen fast unmöglich) Hier hattich dann auch das erste Mal die Uhr gestoppt, das auch hier im Faden geschrieben;
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Zuerst zur Tante tschoggen inkl. kleinem Ampel-Intervall-Fahrtspiel 5,55km @6:25min/km... bisschen dies und das im Garten, heute dann noch kurze Abkühlung für Beine, Body & Birne im Pool, die Arbeitsklamotten einfach dagelassen (Laufmontur hatte dkf drunter )

    Und auf dem Heimweg nach 3km wieder bisschen mit dem Tempo gespielt (musste diesmal zwar an einer Ampel doch stehenbleiben, war noch zu viel los , diese dann a la Darth rausgestoppt, aber was solls, ... )

    Am Ende standen dann 2,23km @4:44 min/km auf der Haben Seite
    (und wofür die magische 4:44 min/km steht, DAS wissen hie wohl alle )
    was dann letztes Jahr den kleinen "wie handhabt ihr das eigentlich" Austausch ausgelöst hatte

  8. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Dartan (02.05.2021), JBl (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  9. #52405
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.771
    'Gefällt mir' gegeben
    5.932
    'Gefällt mir' erhalten
    4.033

    Standard Kassensturz April 2021

    Da wir schon bei Formbergen & Kassenstürzen sind, hier die Übersicht für 2021 mit dem zurückliegenden April;

    Kassensturz Januar 2021 (Ø Pace Laufen = 6:56/km )
    Was Wie viel Wie lange Ø Hf TRIMP
    1x Radfahren 42,20 km 02:30:57 80% 256
    7x Kraft / Stabi 04:00:50 59% 159
    13x Laufen 103,95 km 12:00:20 81% 1417
    14x Indoor-Cycling 100,00 km 09:57:56 75% 949
    17x Gassi stromern 123,14 km 21:59:15 58% 825
    Summe 369,29 km 50:29:18 3606
    Wochenschnitt ca. 82,06 km 11:13:11 801
    Kassensturz Februar 2021 (Ø Pace Laufen = 6:59/km )
    Was Wie viel Wie lange Ø Hf TRIMP
    2x Radfahren 40,61 km 03:11:48 65% 161
    5x Kraft / Stabi 04:02:54 60% 190
    10x Indoor-Cycling 100,00 km 10:01:12 74% 877
    11x Gassi stromern 100,93 km 18:16:54 57% 598
    13x Laufen 111,01 km 12:54:35 79% 1444
    Summe 352,55 km 48:27:23 3270
    Wochenschnitt ca. 88,14 km 12:06:51 818
    Kassensturz März 2021 (Ø Pace Laufen = 6:22/km)
    Was Wie viel Wie lange Ø Hf TRIMP
    2x Radfahren 58,42 km 03:08:33 70 % 255
    9x Kraft / Stabi 07:52:12 54 % 268
    13x Indoor-Cycling 141,81 km 11:41:00 72 % 1016
    15x Gassi stromern 114,97 km 20:43:54 55 % 676
    15x Laufen 150,59 km 15:58:54 79 % 1840
    Summe 465,79 km 59:24:33 4055
    Wochenschnitt ca. 103,51 km 13:12:07 901
    Kassensturz April 2021 (Ø Pace Laufen = 6:22/km)
    Was Wie viel Wie lange Ø Hf TRIMP
    4x Indoor-Cycling 31,33 km 02:11:15 69% 167
    5x Kraft / Stabi 04:45:14 52% 128
    6x Radfahren 127,53 km 07:07:23 71% 589
    10x Gassi stromern 64,32 km 11:57:34 58% 513
    17x Laufen 203,21 km 21:34:55 77% 2380
    Summe 426,39 km 47:36:21 3777
    Wochenschnitt ca. 94,75 km 10:34:45 839

    - Insgesamt "weniger" im direkten Vergleich zum März, dies ist allerdings leider dem Umstand geschuldet, dass das "Gardening" aktuell wieder mehr Zeit & Kraft in Anspruch nimmt und somit Freitags und/oder Samstags dann leider nichts mehr planbar ist, bzw. die Luft an manchen Tagen dann auch einfach raus

    - Die Pace sieht auch auf den ersten Blick nicht besser aus, im Einzelnen stecken hier dennoch mehr QTE (TDL/ Hügel -IV) drin, und da die längeren Läufe nun wieder über 20km und mich in die Dölauer Heide führen, um die Himmelsleiter zu erstürmen täuscht das etwas. (i hope)

    + Immerhin, das erste Mal wieder 200 Kilometer gelaufen p.m.

    + Insgesamt habe ich zwar das Gefühl, im Vergleich mit dem Frühjahr 2020, ist die Grundlage durch die Kombination mit regenerativem radeln & Spazieren gehen wieder besser

    - Dennoch, das Förmchen der kleinen Frau entwickelt sich weiter nur langsam, quasi in Minischritten
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Förmchen 2021.PNG 
Hits:	14 
Größe:	80,7 KB 
ID:	80136

    + Zumindest die VO2max hat sich wieder erholt und DAS lässt hoffen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zwischen Berg und Tal.PNG 
Hits:	15 
Größe:	94,0 KB 
ID:	80137

    In diesem Sinne never stop! - GIB NIEMALS AUF!
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  10. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Antracis (02.05.2021), Dartan (02.05.2021), Dude_CL (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), JBl (02.05.2021), Jogging-Rookie (02.05.2021), RunODW (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  11. #52406
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.449
    'Gefällt mir' gegeben
    5.369
    'Gefällt mir' erhalten
    3.739

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    +1
    Unsere Gemeinde hat genau eine Fußgängerampel (mitten im Ort, wo ich eh nicht laufe). Weitere Ampeln sind dann höchstens auf einem Long-Run erreichbar. Straßenquerungen kann man mit geschickter Routenplanung auch auf ein Minimum reduzieren. Plane das meistens so, dass ich an den Stellen Vorrang habe.
    Trotzdem plane ich TDL und auch Intervalle so, dass ich da immer "freie Fahrt" habe. Deshalb sind mir Trabpausen in Distanzangaben auch lieber, als in Zeitangaben. Da weiß ich genau, wo alle Phasen anfangen und aufhören. (Ja, ich rechne das auch für 8x1km mit 400m TP für den ganzen Lauf aus und passe eventuell das Warmlaufen geringfügig in der Länge an )
    So anders ist das bei mir auch nicht, auch wenn bei einigen hier wohl ein gegenteiliger Eindruck entstanden ist. Auf meiner "Beineausschütteln" Hausrunde habe ich gar keine Ampel. Und bei der Strecke, auf der ich die meisten längere Sachen laufe, sprechen wir von einer einzigen Ampel die meist zu ein unvermeidbaren Pause führt, zuzüglich 2-3 Straßenüberquerungen die wenn's dumm läuft mal zu einer kurzen Verzögerung führen können. Im Normalfall sprechen wir hier von vielleicht 10s bis 60s Pause bei einer Laufdauer >90min.

    Intervalle Laufe ich generell auf der Laufbahn, da sind Ampeln zum Glück noch eher Mangelware. Und "echte", kontrollierte TDLs (also mit EL, definierten Tempoteil und AL) lege ich natürlich auch so, dass der Tempoteil garantiert unterbrechungsfrei ist. Das was ich aber z.B. die letzten paar Freitage produziert habe sehe ich für mich als "unechten" TDL. Soll heißen das war einfach ein normaler Dauerlauf am oberen Tempoanschlag gelaufen. Und da wiederum kann ich mit Ampelpausen leben, da die Pace dort aufgrund von Strecke und Höhenprofil eh mit nichts anderen direkt vergleichbar ist.

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  13. #52407
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.966
    'Gefällt mir' gegeben
    6.178
    'Gefällt mir' erhalten
    6.703

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Das funktioniert aber nur beim eff. VO2Max, oder?
    Die Formkurve bleibt davon unberührt, meine ich.
    Da hast Du natürlich Recht und unglücklicherweise fühle ich mich hier ertappt:

    1. Die Formkurve hatte ich gar nicht vor Augen.
    2. Ich schaue tatsächlich in runalyze nur die effektive VO2max. Etwas anderes fällt mir gar nicht auf. Da liegt alcano schon richtig

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich sehe das so, dass du demnnächst mal einen TT (Time Trial) fährst, also eine bestimmte Zeitdauer mit so hoher Durchschnittsleistung wie möglich.
    Ich weiß gar nicht wie man auf der Rolle ohne ERG Mode fährt. Aber das bekomme ich raus. Dann gibt es aber ein weiteres Problem. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Motivation aufbringen kann 20min volle Lotte auf der Rolle zu treten. So etwas müsste man eigentlich draußen machen, am besten bergauf. Dann hätte ich aber nur den Puls und nicht die Leistung. Das muss ich mir mal überlegen.

    Der ist dafür, dass du seit November eigentlich nicht mehr gelaufen bist, richtig gut. ... Aber schlag mal nach, mit welchen Werten du im August 2018 (nach kürzerer Pause!) wieder eingestiegen bist.
    Ich kenne die Werte. Da hatte ich mir aber die zwei Wochen zuvor am Gardasee völlig die Kante gegeben und war völlig hinüber. Diesmal bin ich eher in Antis Zustand, also bereit für mehr
    Umso wichtiger ist es natürlich geduldig zu sein.

    Das oberste Ziel sind aktuell aber auch nicht irgendwelche Werte, sondern einfach wieder regelmäßig laufen zu können und der Wiedereinstieg ins Lauftraining. Daher messe ich die Entwicklung auch nicht in Zahlen sondern ausschließlich hinsichtlich dieser Ziele. Alles andere ist meines Erachtens im Moment eher kontraproduktiv als hilfreich.
    Was auch sinnvoll ist und ich übrigens auch versuche. Gestern war zum Beispiel die Eigenmanipulation der Timetrial mit der Familie. Und hier waren alle Gewinner. Und ich war natürlich nur auf dem Papier der Verlierer. Aber so konnte ich mich gut motivieren, mich zurückzuhalten.

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Weitere Ampeln sind dann höchstens auf einem Long-Run erreichbar. Straßenquerungen kann man mit geschickter Routenplanung auch auf ein Minimum reduzieren. Plane das meistens so, dass ich an den Stellen Vorrang habe.
    Trotzdem plane ich TDL und auch Intervalle so, dass ich da immer "freie Fahrt" habe. Deshalb sind mir Trabpausen in Distanzangaben auch lieber, als in Zeitangaben.
    Das bekomme ich in der Regel sogar mit Zeitplanung hin. Das liegt einfach daran, daß die Einheiten sehr konstant sind. Wobei bei meinen Fartleks eher die Schwierigkeit besteht die ganz schnellen Passagen möglichst nicht in enge Kurven zu verlegen. Das gelingt aber über die Dauer nicht, weil es zu viele dieser Kurven gibt. Und gerade bei 30s Läufen kann das ein Problem werden.
    nix is fix

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunODW (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  15. #52408

    Im Forum dabei seit
    09.03.2019
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    245
    'Gefällt mir' gegeben
    423
    'Gefällt mir' erhalten
    423

    Standard

    Wochentag Was? Gesamt Details
    Dienstag Wiederholungen
    4 x (200 m, 200 m GP und 100 m TP)
    2 x (300 m, 200 m GP und 200 m TP)
    8,99 km @ 6:05/km
    -
    40,6 | 38,8 | 38,5 | 38,8
    61,1 | 62,4
    Mittwoch Medium Long Run 14,98 km @ 5:25/km -
    Freitag Flotter Dauerlauf
    8 km @ 5:10/km
    12,36 km @ 5:08/km 8km @ 5:00/km
    Samstag Dauerlauf 6,62 km @ 5:21/km -
    Sonntag Langer Lauf 20,18 km @ 5:25/km -
    Gesamt - 63,13 km @ 5:27/km -

    Ich kann im Prinzip das Gleiche wie letzte Woche schreiben. Die Wiederholungen waren gut, aber der Medium Long Run war zumindest vom Puls leicht höher als normal, aber gefühlt weniger anstrengend als letzte Woche. Der flotte Dauerlauf hätte langsamer sein können und war von der Pace schon recht nahe am (theoretischen) Marathontempo - also (fast?) ein Tempolauf.

    Kommende Woche werde ich den Umfang reduzieren und die Wiederholungen durch kurze Intervalle ersetzen, z.B. 8-10 x (400 m @ 3k-Pace, 200 m TP), und den Freitag muss ich noch sehen, ob ich da nur einen Dauerlauf mache oder etwas Schnelleres, was aber nicht so sehr belastet.


    Persönliche Bestzeiten: 5k - 21:42 (01/2021), 10k - 44:55 (02/2020), HM - 1:38:04 (10/2019), M - 3:41:16 (03/2021)

  16. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dude_CL:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), JBl (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), RunODW (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  17. #52409
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.568
    'Gefällt mir' gegeben
    9.377
    'Gefällt mir' erhalten
    7.173

    Standard

    Levi, ich würde den Stufentest auf der Rolle machen. Funktioniert erstklassig im ERG-Mode.

    Wie steuerst Du die Rolle an? Tacx App? Sollte kein Thema sein, den Test da reinzubringen. Alternativ mit Deiner Garmin Uhr.

    https://zwifthacks.com/app/map-ftp-calculator/

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (02.05.2021)

  19. #52410
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.966
    'Gefällt mir' gegeben
    6.178
    'Gefällt mir' erhalten
    6.703

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Levi, ich würde den Stufentest auf der Rolle machen. Funktioniert erstklassig im ERG-Mode.

    Wie steuerst Du die Rolle an? Tacx App? Sollte kein Thema sein, den Test da reinzubringen. Alternativ mit Deiner Garmin Uhr.

    https://zwifthacks.com/app/map-ftp-calculator/
    Das ist ja einfach. Danke Dir

    Das kann ich ja eingeben mit 15min locker pedaliereren. Dann programmiere ich jeweils 60s Abschnitte in 25W Stufen. Und dann einfach treten und schauen, wann der Abbruch kommt. Und dabei Rammstein hören. Playlist: Haifisch, Ich will, Rosenrot und am Ende noch etwas richtig morbides (passend zur letzten Minute ). Looks like a plan
    nix is fix

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Steffen42 (02.05.2021)

  21. #52411
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht wie man auf der Rolle ohne ERG Mode fährt. Aber das bekomme ich raus.


    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Dann gibt es aber ein weiteres Problem. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Motivation aufbringen kann 20min volle Lotte auf der Rolle zu treten.
    Ein Grund mehr, es zu tun. Und dir vorher gut zu überlegen, warum es dir wichtig ist, dass du nicht rausnimmst. Sollte man auch vor einem Wettkampf tun: wenn es dann irgendwann richtig hart wird, will man nicht erst überlegen müssen, warum es wichtig ist durchzuziehen. Die Gründe dafür sollte man sich idealerweise schon zurechtgelegt haben und das im Training in ähnlichen Situationen geübt haben. Deshalb ist es mir unter anderem so wichtig zu erfahren, warum jemand läuft und warum es dieser Person wichtig ist, eine bestimmte Leistung zu erzielen.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    So etwas müsste man eigentlich draußen machen, am besten bergauf. Dann hätte ich aber nur den Puls und nicht die Leistung. Das muss ich mir mal überlegen.
    Nein, ganz klar drinnen auf der Rolle. Draußen hast du viel zu viele Störvariablen, die du nicht kontrollieren kannst.

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Levi, ich würde den Stufentest auf der Rolle machen. Funktioniert erstklassig im ERG-Mode.
    Er macht alle Einheiten im ERG-Mode. In einem Wettkampf hat man den aber nicht zur Verfügung, von daher ist das für mich nicht vergleichbar. Deshalb ist es mir auch so wichtig, dass er bei dem Test wirklich nach Gefühl fährt. Wenn dann dabei rauskommen sollte, dass er sich nicht motivieren kann, wirklich volle Leistung zu erbringen bei dem Test (der ja auch eine hervorragende und harte Trainingseinheit ist), kann man analysieren woran das liegen könnte. Das ist nämlich durchaus ein entscheidender Faktor, sowohl im Training als auch im Wettkampf: wie sehr bin ich bereit mich zu "quälen" wenn es darauf ankommt, und was beeinflusst diese Bereitschaft (positiv oder negativ)?


    edit:
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das ist ja einfach. Danke Dir

    Das kann ich ja eingeben mit 15min locker pedaliereren. Dann programmiere ich jeweils 60s Abschnitte in 25W Stufen. Und dann einfach treten und schauen, wann der Abbruch kommt.
    Abgelehnt, sorry. Wie oben schon geschrieben, TT und TTE ist nicht das Gleiche von den mentalen Anforderungen her.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  23. #52412
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.568
    'Gefällt mir' gegeben
    9.377
    'Gefällt mir' erhalten
    7.173

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Playlist:
    Schon mal sehr gut AC/DC finde ich auch großartig dazu.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Abgelehnt, sorry. Wie oben schon geschrieben, TT und TTE ist nicht das Gleiche von den mentalen Anforderungen her.
    Mag sein. Wenn man aber vom Typus her so gestrickt ist, dass man im Training bei solchen Einheiten nicht das Maximum rausholen kann, was soll das dann bringen? So wenig ich TDLs mag, so sehr mag ich abgestufte Einheiten mit kleineren Zielen wie so ein Stufentest. Trotzdem kann ich ganz gut auf 10km im Wettkampf oder beim Mannschaftszeitfahren alles geben.

    Ich kann mit Levi ja mal uns nächsten Donnerstag zum Mannschaftszeitfahren anmelden, dann ballern wir beide die 20 Minuten mit Messer zwischen den Zähnen.

  24. #52413
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.568
    'Gefällt mir' gegeben
    9.377
    'Gefällt mir' erhalten
    7.173

    Standard

    Dirty deeds...

    Mein Wochenbericht (Woche 15/20 im 10kTP):

    7x Laufen 110,75 km@5:26/km/265 W
    4x Radfahren 122,38 km/3:44:47@167 W
    7x Krafttraining 3:30h

    Gesamt 17:16h, TRIMP 932

    Eine Woche, wie ich sie nur genießen konnte. Viel Intensität aber auch gut Volumen, zumindest beim Laufen. War meine Woche mit den drittmeisten Kilometern bisher.
    Alle Einheiten haben super funktioniert, Form geht weiter nach oben. Sowohl subjektiv als auch objektiv.

    Nächste Woche ist Regenerationswoche, aber mit schönen Einheiten wie 15x200m drin. Dafür recht wenig Volumen. Will es ja nicht übertreiben.

    Euch einen schönen Restsonntag und eine gute Woche!

  25. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), Dude_CL (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), leviathan (02.05.2021), RunODW (02.05.2021)

  26. #52414
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Mag sein. Wenn man aber vom Typus her so gestrickt ist, dass man im Training bei solchen Einheiten nicht das Maximum rausholen kann, was soll das dann bringen? So wenig ich TDLs mag, so sehr mag ich abgestufte Einheiten mit kleineren Zielen wie so ein Stufentest. Trotzdem kann ich ganz gut auf 10km im Wettkampf oder beim Mannschaftszeitfahren alles geben.
    Man kann entweder schon im Vorhinein sagen: mag ich nicht, mach ich nicht. Oder man versucht es – und zwar mit hundertprozentigem Einsatz. Und dann analysiert man im Nachhinein was geklappt hat und was nicht und woran das gelegen hat. Daraus kann man dann seine Lehren ziehen für die Zukunft. Auch wenn eine der Lehren sein sollte, dass er sich bei solchen Einheiten nicht komplett ausbelasten kann, so kann man sich trotzdem anschauen, welche Gedanken ihm während der Einheit durch den Kopf gegangen sind, wie er darauf reagiert hat und wie sich das ausgewirkt hat. Auch daraus kann man meines Erachtens etwas lernen für das weitere Training und für zukünftige Wettkämpfe.

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Ich kann mit Levi ja mal uns nächsten Donnerstag zum Mannschaftszeitfahren anmelden, dann ballern wir beide die 20 Minuten mit Messer zwischen den Zähnen.
    Dann müsste er das aber – der Vergleichbarkeit halber – bei jedem Test so machen und zwar auf der gleichen Strecke und die gesamten 20 Minuten an der Spitze.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    dkf (02.05.2021)

  28. #52415
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.966
    'Gefällt mir' gegeben
    6.178
    'Gefällt mir' erhalten
    6.703

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Man kann entweder schon im Vorhinein sagen: mag ich nicht, mach ich nicht. Oder man versucht es – und zwar mit hundertprozentigem Einsatz. Und dann analysiert man im Nachhinein was geklappt hat und was nicht und woran das gelegen hat. Daraus kann man dann seine Lehren ziehen für die Zukunft. Auch wenn eine der Lehren sein sollte, dass er sich bei solchen Einheiten nicht komplett ausbelasten kann, so kann man sich trotzdem anschauen, welche Gedanken ihm während der Einheit durch den Kopf gegangen sind, wie er darauf reagiert hat und wie sich das ausgewirkt hat. Auch daraus kann man meines Erachtens etwas lernen für das weitere Training und für zukünftige Wettkämpfe.
    Grundsätzlich teile ich das. Aber gerade auf der Rolle sehe ich hier schon Einschränkungen. Man macht es sich im dunklen Keller schon mal per se deutlich schwerer als draußen in der Sonne. Das Format Rolle ist nun auch nicht gerade ein zusätzlicher Motivator. Das ungewohnte Format ist da eher geschenkt. Das ist wirklich eine Frage der Gewöhnung.

    Die Frage ist halt, ob man einen Test haben will, der ungefähr die physische Leistungsfähigkeit abbildet oder einen Test, der die psychische Leidensfähigkeit zeigt. Wenn letzteres im Fokus steht, drängt sich bei mir die TT Variante im Keller auf

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Mag sein. Wenn man aber vom Typus her so gestrickt ist, dass man im Training bei solchen Einheiten nicht das Maximum rausholen kann, was soll das dann bringen? So wenig ich TDLs mag, so sehr mag ich abgestufte Einheiten mit kleineren Zielen wie so ein Stufentest. Trotzdem kann ich ganz gut auf 10km im Wettkampf oder beim Mannschaftszeitfahren alles geben.
    Ich finde einen TDL draußen auch ziemlich geeignet, um die Leistungsfähigkeit einzuschätzen. Je ungewohnter das ist, umso schwerer wird es auch. Wenn man jede Woche einmal volle Lotte ballert, fällt das deutlich leichter. Der erste Versuch ist immer sehr hart.
    nix is fix

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Steffen42 (02.05.2021)

  30. #52416
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich teile ich das. Aber gerade auf der Rolle sehe ich hier schon Einschränkungen. Man macht es sich im dunklen Keller schon mal per se deutlich schwerer als draußen in der Sonne. Das Format Rolle ist nun auch nicht gerade ein zusätzlicher Motivator. Das ungewohnte Format ist da eher geschenkt. Das ist wirklich eine Frage der Gewöhnung.

    Die Frage ist halt, ob man einen Test haben will, der ungefähr die physische Leistungsfähigkeit abbildet oder einen Test, der die psychische Leidensfähigkeit zeigt. Wenn letzteres im Fokus steht, drängt sich bei mir die TT Variante im Keller auf
    Vielleicht interpretiere ich da zu viel hinein, aber das klingt für mich ein wenig so, als wäre für dich schon von Anfang an klar, dass du bei einem solchen Time Trial nicht annähernd die volle Leistung erbringen könntest. Ich bin der Meinung, dass das von den Zahlen her nur wenig ausmacht. Oder denkst du wirlich, dass du 10 oder sogar 20 Watt weniger treten würdest, nur weil du dich nicht motivieren kannst? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    Es geht mir auch gar nicht um die "Leidensfähigkeit". Vielmehr darum, was während einer solchen Einheit an Selbstgesprächen stattfindet. Auch im Wettkampf geht es ja letztendlich immer darum, sich selbst zu überreden, nicht nachzulassen. Bei einem TT sehen die Gespräche vielleicht nicht ganz gleich aus wie in einem Wettkampf, zumindest bekommt man aber einen Eindruck davon. Das wiederum macht es möglich zu sehen, ob es hier Aspekte gibt, an denen man gezielt arbeiten kann. Das nehme ich für eine (erstmal rein hypothetische) kleine Ungenauigkeit in der Messung gerne in Kauf.

    Mir ist aber durchaus bewusst, dass beim ersten Versuch das Pacing vielleicht noch nicht optimal sein wird. Geht es dir darum, dass du nicht einschätzen kannst, welche Leistung du im Stande bist zu treten für 20 Minuten? Wie würdest du das draußen angehen, wo es ja keinen ERG-Mode gibt?

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich finde einen TDL draußen auch ziemlich geeignet, um die Leistungsfähigkeit einzuschätzen. Je ungewohnter das ist, umso schwerer wird es auch. Wenn man jede Woche einmal volle Lotte ballert, fällt das deutlich leichter. Der erste Versuch ist immer sehr hart.
    Und je länger man es nicht macht, desto schwerer wird es. Und ganz ehrlich: einfach eine festgelegte Leistung möglichst lang durchzuhalten ist mental deutlich einfacher als sich selbst überwinden zu müssen, für eine bestimmte Dauer das maximal Mögliche zu leisten. Gerade bei einem Stufentest, bei dem man genau weiß, dass man ihn jederzeit abbrechen kann. Das Ziel lautet aber so weit ich weiß nicht, dass sich Training möglichst angenehm anfühlen sollte. Übrigens genauso wenig, wie Training sinnlos so hart wie möglich sein sollte. Immer nur in seiner Komfortzone unterwegs zu sein wird aber definitiv nicht für optimale Wettkampfergebnisse sorgen, so viel steht dennoch fest.


    edit: Sieh es einfach als harte Trainingseinheit an, die auch einen ungefähren Rückschluss auf deine momentane Leistungsfähigkeit auf der Rolle zulässt. Also warum nicht einfach mal ausprobieren?
    Zuletzt überarbeitet von alcano (02.05.2021 um 16:49 Uhr)
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    leviathan (02.05.2021)

  32. #52417
    Avatar von RunODW
    Im Forum dabei seit
    25.11.2019
    Beiträge
    189
    'Gefällt mir' gegeben
    329
    'Gefällt mir' erhalten
    437

    Standard

    Hy zusammen,

    mit Fussgänger-Ampeln muss ich mich (zum Glück) nicht rumplagen, da ich ziemlich nah an der Isar lebe und es dort quasi eine 100 km lange flache Grünfläche direkt an der Isar für den Run gibt (Moosburg <-> Bad Tölz). Jedenfalls hatte ich mal in Mannheim das Ampel-Problem beim Laufen und in meiner ehemaligen Heimat Odenwald ist eher der Hügellauf angesagt (Bergstrasse).

    Meine Woche

    @74,5 km | 5:25 min/km | 73% HfMax | 593 TRIMP


    Ich stand neulich vor dem Peloton store hier in Minga city und habe von außen mal die bikes bewundert (und die Preise!). Mit der Rolle u. Zwift etc.- da war ich schon nah dran, allerdings gab's da ein kleines Diskussionsproblem / einen sympathischen Meinungsaustausch mit meiner Partnerin über die Nutzung unserer Wohnfläche . Biken draußen ist auch erstmal für die sonnigen Tage eine Option.

    Beeindruckende Form u. Verfassung haben hier im Forum schon einige Läufer*innen, klasse!

    Bis bald & viele Grüße, RunODW

  33. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunODW:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), Dude_CL (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), JBl (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  34. #52418
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.264
    'Gefällt mir' gegeben
    340
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    edit: Sieh es einfach als harte Trainingseinheit an, die auch einen ungefähren Rückschluss auf deine momentane Leistungsfähigkeit auf der Rolle zulässt. Also warum nicht einfach mal ausprobieren?
    Warum nicht einfach beides? Nächste Woche den Stufentest als Q der Woche, und dann eine Woche später die 20 Minuten TT mit Zielvorgabe aus dem Stufentest ebenfalls als Q der Woche.

    Bei mir kam beides aufs gleiche raus - überall gleichmäßig schlecht.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  35. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  36. #52419
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    OWL
    Beiträge
    430
    'Gefällt mir' gegeben
    3.321
    'Gefällt mir' erhalten
    1.653

    Standard

    Irgendwie ist man je doch etwas bekloppt: Anstatt nach dem harten 31km-Lauf von vor 8 Tagen mal vernünftig die Beine hochzulegen, setzte es heute schon wieder einen "virtuellen Solo-WK" (wenn man das überhaupt so nennen kann),- diesmal aber nur über 10km. Hatte mich ganz spontan angemeldet und gar nichts erwartet, zumal ich wenig getapert hatte.
    Der 31er von vergangenen Sonntag zeigte zwar auch noch leichte Nachwirkungen, aber doch längst nicht so stark wie nach einem Marathon oder einem voll gelaufenen Hermann auf der Originalstrecke.
    Heute war ich denn aber doch überrascht über die Zeit: 40:31 Min. (4:03/km)
    Wollte eigentlich gar nicht am Anschlag laufen sondern eher ne Art "Spasslauf" machen (höchstens bis HM-RT und evtl. unter 42 Min. bleiben),- aber dann packte mich wohl doch der Ehrgeiz ...
    Die Strecke war nicht mal besonders schnell (2 knackige Steigungen u. zwischendrin auch mal über Feldwege). Wurde dann auf 2. Hälfte etwas windiger und ich musste auch etwas Federn lassen, so dass ich das Tempo nicht mehr ganz halten konnte (19:58 zu 20:32). Dazu 1 kurzer Ampelstop u. 1 Pinkelpause (Zeit natürlich angehalten).
    War eigentlich ein typischer Threshold-Lauf.
    Im Ranking liege ich momentan auf Platz 2 der Gesamtwertung,- allerdings von nur ca. 45 Teilnehmern, und die Konkurrenz war jetzt auch nicht besonders stark,- kein Vergleich zu dem Lauf von vor einer Woche.
    Hier die Woche:
    Montag: Pause
    DI.: 35km Rad (Recom, Schnitt ca. 22km/h) & 11km Recovery-Lauf (65%HF)
    MI.: GA1: 13km@5:03/km 68-74%HF
    DO.: 10km Recovery (ohne Uhr, ca. 5:40/km) 65%
    FR.: GA1: 12km@4:48/km 70-78%HF
    SA.: 47km Rad (22km/h) & 4km Recovery
    SO.: 20km Laufen, davon 10km@4:03/km (40:31Min.). 88-90%HF Je 5km Ein-und Auslaufen
    Gesamt: 72km Laufen/81km Rad
    Zu den Rad-Touren muss ich schreiben, dass ich jetzt keine Rennmaschine besitze, sondern ein Trekking-Sportrad (sogar mit Packtaschen dran!),- also damit kann ich jetzt nicht diese Wattzahlen treten, wie sie hier oft abgeleistet werden... (wollte ich aber auch ohnehin nicht).
    Zu dem 10er heute musste ich erst 5km von zuhause bis zum Startpunkt laufen,- dadurch kommt dieses lange Ein-und Auslaufen zustande. Hätte auch mit dem Rad hinfahren können,- aber des sonntags sollten schon noch ein paar mehr KM Laufen zustande kommen als nur 10km.
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39:00 (März 2020; Trainingslauf); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)
    Ultra-Lauf: 74km mit ca. 1600HM in 8:10Std. (kein WK) Hermannsweg/Teutob. Wald (Mai 2020)
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 02:15h


    "Wenn du nicht anfängst, besser werden zu wollen, hörst du auf, gut zu sein!" (Martin Luther)

  37. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    Dartan (02.05.2021), Dude_CL (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), JBl (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  38. #52420
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    788
    'Gefällt mir' gegeben
    496
    'Gefällt mir' erhalten
    2.055

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Warum nicht einfach beides? Nächste Woche den Stufentest als Q der Woche, und dann eine Woche später die 20 Minuten TT mit Zielvorgabe aus dem Stufentest ebenfalls als Q der Woche.

    Bei mir kam beides aufs gleiche raus - überall gleichmäßig schlecht.
    Finde ich eine sehr gute Idee

    Meine Woche noch eben vorm Abendessen hier berichten:

    Tag Einheit Kommentar
    Montag Radtrainer 2:00h @206W 66% Hfmax GA1
    Dauerlauf 13,5km @4:29 70% Hfmax Easy
    Dienstag Dauerlauf 13,5km @4:16 73% Hfmax Easy mit 6 Strides
    Mittwoch Radtrainer 1:21h @159W 57% Hfmax GA1
    Dauerlauf 13,1km @4:28 75% Hfmax 6x400m in 75s mit 2‘TP
    Donnerstag Dauerlauf 10km @4:42 66% Hfmax Recovery
    Freitag Radtrainer 1:10h @167W 57% Hfmax Regeneration
    Dauerlauf 18,4km @4:11 76% Hfmax Easy
    Samstag Intervalle 5,4km Warmup + 5x150m mit 5’GP + 5,4km Cooldown 5x150m so schnell wie es unverkrampft geht
    Sonntag Radtrainer 1:01h @159W 60% Hfmax Regeneration
    Dauerlauf 22km @4:38 70% Hfmax Easy
    Gesamt 7x Laufen 104,2km @4:36 70% Hfmax 7:59h
    4x Radtrainer 5:34h @177W 61% Hfmax 180km & 1.783HM
    Gedsamtdauer: 13:32h
    Trimp: 909
    Kalorien: 9.010

    Bisschen weniger geradelt diese Woche.
    Beim Laufen unverändert hoher Umfang. Das war jetzt die fünfte Woche am Stück mit 100+WKM. Das gab es streng genommen noch nie bei mir. Mit einem zugedrückten Auge waren es in der Vorbereitung für Münster 2109 mal 6 Wochen, wobei da eine Woche mit 99km dabei war... Zählt also nicht.
    Von den 400er Intervallen war ich jetzt nicht so begeistert. Die 150er laufen sich mittlerweile ganz gut. Ich denke, da werde ich in irgendeiner Form mal was Abwechslung reinbringen. Bin da aber noch total planlos, was ich da machen soll? Kürzer, länger, beides?
    Heute wollte ich eigentlich an die 30km machen, ging sich zeitlich nicht aus, musste noch was im Garten fertig kriegen.

    Schönen Sonntagabend euch noch und einen guten Start in die neue Woche.

  39. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (02.05.2021), dkf (02.05.2021), Dude_CL (02.05.2021), Hagenthor (03.05.2021), JBl (02.05.2021), movingdet65 (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

  40. #52421
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Warum nicht einfach beides? Nächste Woche den Stufentest als Q der Woche, und dann eine Woche später die 20 Minuten TT mit Zielvorgabe aus dem Stufentest ebenfalls als Q der Woche.

    Bei mir kam beides aufs gleiche raus - überall gleichmäßig schlecht.
    Wäre durchaus eine Möglichkeit, ja. Allerdings: Rate mal, bei wem der TT dann im Endeffekt auf einen TTE-Test hinauslaufen würde, da er einfach versuchen würde, möglichst konstant nach der "vorgegebenen" Wattzahl zu fahren. Ist aber natürlich trotzdem etwas anderes, als wenn die zu erbringende Leistung fix festgelegt ist, da man permanent entscheiden muss, die Leistung/Anstrengung zu halten, erhöhen oder zu senken. Man kann zudem (durchaus zurecht) argumentieren, dass man auch in einem Wettkampf versucht, möglichst konstant ein Tempo zu laufen, von dem man denkt, dass es realistisch ist.

    Und es sagt ja auch niemand, dass man sich die Leistung unbedingt anzeigen lassen muss. Auch wenn da dann wieder der Faktor Pacing mit hineinspielt, insbesondere wenn man nicht gewohnt ist nach Gefühl zu fahren, sondern die Leistung immer vorgegeben wird. Hat halt alles so seine Vor- und Nachteile und am Ende läuft es darauf hinaus, was man mit so einem Test genau messen will bzw. was das Ziel der Trainingseiheit ist.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  41. #52422
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.568
    'Gefällt mir' gegeben
    9.377
    'Gefällt mir' erhalten
    7.173

    Standard

    Alcano, will Dir nicht zu nahe treten, aber hast Du praktische und eigene Erfahrung mit Radtraining und speziell Rollentraining?
    Habe den Eindruck, Du versuchst Deine Erfahrung vom Laufen da 1:1 zu übertragen. Das funktioniert da nicht, da sind schon Unterschiede.

    Edit: ich mach es mal plastisch: Du schlägst das Äquivalent eines TDL mit verbunden Augen im windstillen Raum vor.

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    alcano (02.05.2021)

  43. #52423
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Die 150er laufen sich mittlerweile ganz gut. Ich denke, da werde ich in irgendeiner Form mal was Abwechslung reinbringen. Bin da aber noch total planlos, was ich da machen soll? Kürzer, länger, beides?
    Probiers aus!

    Z.B. erste Woche 100er, Woche drauf 300er, Woche drauf abwechslungsweise 100er und 300er. Oder auch so was wie 200er als 50 Sprint, 50 "float" (im Prinzip "locker" Tempo beinahe halten ohne zu drücken, einfach ausprobieren was sich passend anfühlt).

    Hängt halt immer stark davon ab, warum man diese Einheiten absolviert, wo man damit mittel-/langfristig hin will und ob man auf etwas bestimmtes hin trainiert. Je weniger Antworten man auf diese Fragen hat, desto mehr bietet es sich meines Erachtens an, einfach verschiedene Formate auszuprobieren und zu schauen, wie sie sich anfühlen und wie der Körper darauf reagiert.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  44. #52424
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.153
    'Gefällt mir' gegeben
    596
    'Gefällt mir' erhalten
    2.105

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Alcano, will Dir nicht zu nahe treten, aber hast Du praktische und eigene Erfahrung mit Radtraining und speziell Rollentraining?
    Habe den Eindruck, Du versuchst Deine Erfahrung vom Laufen da 1:1 zu übertragen. Das funktioniert da nicht, da sind schon Unterschiede.

    Edit: ich mach es mal plastisch: Du schlägst das Äquivalent eines TDL mit verbunden Augen im windstillen Raum vor.
    Du hast natürlich Recht, dass ich davon keine Ahnung habe und das mit Leistung nicht anzeigen war auch nicht so ganz ernst gemeint. Hätte ich vielleicht deutlicher machen sollen.

    Oder meintest du den TT? Den machen doch viele, oder habe ich da einen komplett falschen Eindruck?
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  45. #52425
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.317
    'Gefällt mir' erhalten
    6.768

    Standard

    @alcano: Nein, keine 5 Minuten Vollgas.

    30 Minuten progressiv aber easy einfahren, dann 4 x 1 Minute hart/ 1 min Pause, 5 min easy, dann die 20 min.

  46. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    alcano (02.05.2021), Dartan (02.05.2021), Steffen42 (02.05.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 11 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 11)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •