+ Antworten
Seite 1704 von 1788 ErsteErste ... 7041204160416541694170117021703170417051706170717141754 ... LetzteLetzte
Ergebnis 42.576 bis 42.600 von 44692
  1. #42576
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Da ich morgen leider 12h arbeiten muss, gibt es meinen Wochenbericht schon heute. Kommen höchstens noch 25km Arbeitsweg mit Brommi dazu.

    Hab mich diese Woche bemüht, mal dem Threadtitel gerecht zu werden und war 3-4 mal laufen und heute sogar Intervalle, 2 davon waren sogar unter 3:20.

    Der Longrun lief trotz Vorbelastung ziemlich gut, war auch nicht so warm. Hab dennoch die Brezel von gestern gut in den Beinen gemerkt, die Höhenmeter sind halt nicht ohne. Hatte mir gestern die Kraft gut eingeteilt und konnte dann am Ende die letzten 200Hm noch ganz gut reinhalten. Da den Reverse Epic KOM am Freitag abend kaum jemand fährt, hab ich mir glatt das Bergtrikot schnappen können. Timing ist alles.
    Ich mag die Strecke mittlerweile, 4 Bergwertungen und vor allem zwischendurch noch 2 Sprints, die richtig weh tun, da gingen die 3 Stunden kurzweilig rum. Hab aber 4 Radflaschen gesoffen, trotz Ventilator.

    Zu "The Wringer" hatte ich ja schon was geschrieben, ich denke den werd ich die nächsten Wochen mal regelmäßig abspulen. Morgen aber erstmal Pseudoruhetag und Montag wird auch locker.

    Ahso, dann hatte ich erst Darth um seinen vielen Urlaub beneidet, dann hab ich festgestellt, dass ich mich verzählt hab. Sind also nur noch 6 Wochen bis Norwegen.

    Fit for Norway 6/12

    Mo: Lockerer DL 10,5km @5:06 + 6 STL
    Di: Zwift "The Wringer" 10 x 30s@410W mit Pausen 2:40 bis 1:50, insgesamt 43km
    Mi: MLR 20km @5:05 mit 4 x 30s @3:30, 2:30 Pause
    Do: langsamer Dl 8,2km @5:30
    Fr: Zwift "The Pretzel" 72,6km mit 1362Hm @23,1 Km/h
    Sa: Longrun 28km @5:07 mit 4 x 30s @3:25, Pause 2:30
    So: -

    309km Rad (davon 190km Brommi)
    67km Laufen


    #neverstopp

  2. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    bastig (24.06.2019), Christoph83 (22.06.2019), Dartan (23.06.2019), diagonela (22.06.2019), Ethan (22.06.2019), hepp78 (23.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), lespeutere (22.06.2019), movingdet65 (22.06.2019), tt-bazille (22.06.2019), Tvaellen (23.06.2019)

  3. #42577

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.850
    'Gefällt mir' gegeben
    1.215
    'Gefällt mir' erhalten
    2.277

    Standard

    Sieht gut aus bei Dir Anti! Kontinuierliches Aufbauen, ein Schritt nach dem Anderen bis zur Bestform.

    Ich mache gerade so etwas wie eine kleine Saisonpause. Ich genieße den Sommer. Ich bin die Woche relativ viel Rad gefahren, wir waren mehrmals abends gut und ausgiebig essen, sozusagen mit Wein, Weib und Gesang... Gab das eine und andere zu feiern,

    Heute bin ich auch ein bisschen geschwommen. Ist nicht ganz so strukturiertes Training, aber es macht Spaß und die Abwechslung ermöglicht mir später wieder mehr Disziplin.
    Außerdem macht mir auch meine Rippe zu schaffen. Ich bin die Woche ja mit dem Fahrrad gestürzt und seitdem tut die Rippe weiterhin weh. Ich vermute eine Prellung. Beim Radfahren ist es nicht so schlimm, mir fehlen nur die letzten Prozente bei der Atmung.
    Obwohl nicht mal das. Gestern habe ich während der kurzen Nachmittagsfahrt vom Bahnhof nach Hause zum ersten Mal eine Fahrradklingel gehört, die mir galt. Ich war völlig überrascht, aber wie beim Autofahren auch mache ich sofort Platz wenn einer noch schneller sein sollte als ich. Ich staunte nicht schlecht, als mich ein Mann mit aufrechter Haltung in einem BMC Fitnessbike mit 40kmH überholte. Jetzt war mein Ehrgeiz geweckt und ich hängte mich hinten dran. Und überraschenderweise konnte ich durch den Windschatten sogar wenige Minuten mithalten und schoss mit knapp 40kmh hinter ihm her. Die Herzfrequenz erreichte dann auch den Radrekord von 167... Aber dann passierte das, was ich schon bei 10km Wettkämpfen erlebt habe: Kaum merklich entrinnt mit der Vordermann Zentimeter um Zentimeter, der Abstand vergrößert sich und dann war auch noch der Windschatten weg und dann war es vorbei. Keine Chance mehr ranzukommen.
    Ich hab ja bislang nichts von E Bikes gehalten, aber wenn dann ein BMC, das war schon beeindruckend .
    Heute bin ich das erste Mal seit dem Rippenstoß wieder gelaufen und die ersten Meter waren schon heftig, aber dann hat es sich bei mir auch auf der Schmerzskala bei 2 von 10 eingependelt (hab ich mir wenigstens eingeredet).

    Schönen Sonntag allen (und wenig Stress auf der Arbeit anti)!

    PS: Das "mutmaßlich" getunte Bike muss das folgende gewesen sein:
    http://www.biker-boarder.de/shopware...yABEgL8M_D_BwE
    Eigentlich ganz schick, für wenn ich mal über 60 bin :-)
    Zuletzt überarbeitet von voxel (22.06.2019 um 20:53 Uhr)

  4. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (23.06.2019), bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), hepp78 (23.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), tt-bazille (23.06.2019)

  5. #42578
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.475
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    830

    Standard

    Wochenrückblick (17.06.2019 - 23.06.2019)

    80,33 km @ 5:08 min/km = 6h52min05s running + ca. 7h core, strength, stretch & roll

    Regeneration Woche 4 von 4
    (Anpassung für Aufbau-/Grundlageblock)

    Montag

    Früh
    Lockerer Dauerlauf 14,14 km
    4:43 min/km, 72% Ø HF, 80% max HF, +40m/-42m

    Dienstag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,14 km
    4:56 min/km, 72% Ø HF, 81% max HF, +184m/-181m

    Im Anschluss
    6 x 10s Bergsprints mit Gehpause 1,01 km

    Mittwoch
    Früh
    8 x 25s Sprints + Ein- und Auslaufen 9,63 km
    5:21 min/km, 69% Ø HF, 85% max HF, +21m/-21m

    Donnerstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 6,06 km
    5:08 min/km, 66% Ø HF, 70% max HF, +19m/-20m

    Freitag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,14 km
    4:59 min/km, 74% Ø HF, 81% max HF, +185m/-183m

    Im Anschluss
    6 x 10s Bergsprints mit Gehpause 1,01 km

    Samstag
    Früh
    Lockerer Dauerlauf 20,20 km
    4:57 min/km, 70% Ø HF, 75% max HF, +80m/-81m

    Sonntag
    -

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  6. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    Antracis (23.06.2019), bastig (24.06.2019), Christoph83 (23.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), jonny68 (23.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), movingdet65 (23.06.2019), tt-bazille (23.06.2019)

  7. #42579
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.312
    'Gefällt mir' gegeben
    991
    'Gefällt mir' erhalten
    1.532

    Standard

    Sven, worauf bereitest du dich vor?
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  8. #42580
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.648
    'Gefällt mir' gegeben
    3.039
    'Gefällt mir' erhalten
    1.953

    Standard

    Huhu,

    nur kurz meine (eigentliche) Triathlon-Wettkampf-Woche:

    Mo: 62min "Bodypump Langhantelkurs"
    +
    24min "Power Stretching"
    Di: Radtrainer (locker) 30.8km @30.8km/h (1:00:00 @175W NP)
    Mi: Schwimmen (locker) 1200m @3:31/100m
    +
    Laufen (locker) 9.9km (145HM) @5:16
    Do: Rad (locker) 52.9km (273HM) @28.2km/h (1:52:40 @186W NP)
    Fr: 🤒
    Sa: 🤒
    So: 🤒
    ==> 9.9km Laufen | 83.7km Rad(trainer) | 5:53:28h

    Die erste Wochenhälfte lief noch alles nach Plan und ich habe als Tapering einfach noch etwas mal alle Sportarten eher locker praktiziert.

    So rückblickend fing das Elend wohl schon Mittwoch Abend beim - extrem warmen - lockeren Lauf an. Offenbar hat der Lauf mein Immunsystem mehr belastet als ich erwartet hätte, jedenfalls hatte ich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schon ein leichtes Kratzten im Hals, das ich aber zuerst vollkommen ignoriert habe. Die Radfahrt am Donnerstag verlief dann auch eher unglücklich. Zuerst hatte ich das erste mal in meine Rennrad-Karriere einen Platten (Satteltaschen-Ausrüstung inklusive CO2-Pumpe haben aber funktioniert ) und 10min vor Ende bin ich dann in ein kurzes, aber sehr heftiges Unwetter mit extremen Starkregen geraten. Vermutlich hat das dann meinem Immunsystem endgültig den Rest gegeben...

    Jedenfalls hat dann in der Nach von Donnerstag auf Freitag dann die Erkältung endgültig voll zugeschlagen. Mit einer Mischung aus "Maximaltherapie" und Ignoranz habe ich Freitag und Samstag noch irgendwie probiert den Triathlon-Start Sonntag früh zu retten. Aber als ich dann heute früh immer noch einen dröhnenden Kopf und eine leicht erhöhte Temperatur hatte, hab ich endgültig die Reißleine gezogen und bin im Bett liegen geblieben.

    Auch wenn ich zu 100% davon überzeugt bin, dass das die einzig richtige Entscheidung war, bin ich offen zugegeben gerade schon etwas frustriert. Auch wenn das nur ein vollkommen unwichtiger Spaß-WK war, habe ich durchaus einiges an Zeit in die Vorbereitung gesteckt und mich vor allem ernsthaft darauf gefreut. Eben da das mal was anderes als ein 'normaler' Lauf-WK ist und meine einzige Möglichkeit auch mal was mit dem Rad zu machen. Und da jetzt dann endgültig die Berlin-Vorbereitung ansteht, ist einfach in 1-2 Wochen irgendwo anders zu starten auch keine realistische Möglichkeit.

    Liebe Grüße,
    Matthias

  9. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (23.06.2019), bastig (24.06.2019), Christoph83 (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), lespeutere (23.06.2019), tt-bazille (23.06.2019), Tvaellen (23.06.2019)

  10. #42581
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Meine erste Vorbereitungswoche ist auch schon vorbei. Jetzt sind es also nur noch 11 Wochen bis Münster.

    MüMa 1/12:

    Montag DL 9,4 km @05:20 øHFmax 68%
    Dienstag TDL 10,0 km @04:16 mit EB 3 km @04:00 øHFmax 84%
    Mittwoch 01:00 h Langhantel Power-Workout
    01:00 h Blackroll©Moves
    Donnerstag LL 25,1 km @05:10 øHFmax 72%
    Freitag EL
    IV

    AL
    3,8 km @05:31
    12x 400 m w/ 200 m jog + 3x 200 m w/ 200 m jog
    (400: 84,83,82,83,81,83,82,84,82,84,83,82 - 200: 38,37,37)
    4,0 km @05:22
    øHFmax 81%
    Samstag nix
    Sonntag LL 30,0 km @05:11 øHFmax 73%
    Gesamt 07:41 h Laufen – 90,8 km @05:05
    02:00 h Kurse
    00:20 h Blackroll
    01:25 h Radfahren - 29 km

    Dienstag habe ich a bissl überzogen, sonst lief das alles sehr gut. Mal schauen, wie das nächste Woche bei der Hitze so läuft.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  11. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    bastig (24.06.2019), Christoph83 (23.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), movingdet65 (23.06.2019)

  12. #42582
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Matthias, gute Besserung.
    Ich kann deinen Frust und die Enttäuschung nachvollziehen. Aber die Entscheidung war richtig und der nächste Wettkampf kommt bestimmt.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Dartan (23.06.2019)

  14. #42583
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.567
    'Gefällt mir' gegeben
    431
    'Gefällt mir' erhalten
    1.430

    Standard

    @Matthias: Das ist tatsächlich sehr ärgerlich. Ich wünsche dir auch gute Besserung und einen guten Start in die Berlin-Vorbereitung.

    @Jens: Welche Entscheidung hast du jetzt eigentlich bezüglich deines Trainingsplans getroffen? Mit Steffny hat das ja nicht mehr wirklich viel zu tun, so auf den ersten Blick.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (23.06.2019)

  16. #42584
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    374
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    @Matthias:
    Gute Besserung. Echt ärgerlich, aber jetzt den Blick auf Berlin richten und vor allem erstmal gesund werden.

    @alcano:
    Ich war der mit dem Steffny-Plan für Münster.
    Jens ist doch in Richtung Mcmillan gegangen, wenn ich da nicht wieder was durcheinander bringe...

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (23.06.2019)

  18. #42585
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    @alcano:
    Ich war der mit dem Steffny-Plan für Münster.
    Jens ist doch in Richtung Mcmillan gegangen, wenn ich da nicht wieder was durcheinander bringe...
    +1
    Alles richtig, Christoph.
    Ich absolviere eine Sven/McMillan Vorbereitung, die ich auf meine Bedürfnisse (Trainingstage und Wettkämpfe) angepasst habe.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  19. #42586
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.567
    'Gefällt mir' gegeben
    431
    'Gefällt mir' erhalten
    1.430

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    +1
    Alles richtig, Christoph.
    Ich absolviere eine Sven/McMillan Vorbereitung, die ich auf meine Bedürfnisse (Trainingstage und Wettkämpfe) angepasst habe.
    Ok danke, dann habe ich das tatsächlich durcheinander gebracht. Hatte irgendwie das Gefühl, du hättest mal in Erwägung gezogen, nach Steffny zu trainieren.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  20. #42587
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ok danke, dann habe ich das tatsächlich durcheinander gebracht. Hatte irgendwie das Gefühl, du hättest mal in Erwägung gezogen, nach Steffny zu trainieren.
    Du hast nichts durcheinander gebracht. Ursprünglich war das auch mein Plan, nach Steffny zu trainieren. Aber durch meine "Modifikationen" passte das alles nicht mehr zusammen und den Vorschlag, den Sven gemacht hat, hinsichtlich der QTEs und des Aufbaus fand ich passender.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  21. #42588
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.312
    'Gefällt mir' gegeben
    991
    'Gefällt mir' erhalten
    1.532

    Standard

    Matthias, wirklich sehr schade. Kann deinen Frust gut nachempfinden.

    Jens, straffe Woche. Verschieß dein Pulver nicht zu früh. Bin aber sehr gespannt, ob du dein (neu erlangtes) Tempo auf Strecke bringen wirst.

    Christoph, ich finds megageil, dass es mal einer mit einer konsequenten Steffny-Umsetzung probiert.

    @me: Gestern eigentlich schon alles geschrieben. In Zahlen:

    Mo: 15,7k @5:15 //// Abends Krafttraining
    Di: 11,1k mit 10 x 200m/200m zur Arbeit hin //// 6,1k Jog zurück
    Mi: 11,4k locker zur Abeit hin //// 6k locker zurück
    Do: /
    Fr: 12,4k mit 6k TDL @3:58; //// 6,5k @5:05 zurück
    Sa: 11,4k @5:09 zur Arbeit hin //// 6,5 @5:03 zurück
    So: 6k Jog (Mittagspause)
    93 km

    Leider kein LaLa möglich. Heute war komisch. Bin ja immer direkt morgens gelaufen, nur heute dann in der MiPa. Wollte eigentlich locker ne Std laufen, aber die Beine waren schon total im Regenerationsprozess - der begann (gefühlt) direkt nach dem Frühstück. Bin dann nach 3k umgedreht. Im Zweifel für die Beine. Bin guter Dinge.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  22. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (23.06.2019), bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), tt-bazille (24.06.2019)

  23. #42589

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    700
    'Gefällt mir' gegeben
    1.490
    'Gefällt mir' erhalten
    1.040

    Standard

    Mist, Matthias! :-/ Ich drücke die Daumen, dass es schnell wieder aufwärts geht. Der Wettkampf an sich ist aber natürlich so nicht zu ersetzen, das bleibt Mist.

    Ich hab auch nur Halbgutes zu berichten. Eigentlich wäre es eine ziemlich gelungene Woche gewesen, wenn ich nicht heute beim angepeilten 15 km Easy-Lauf nach 1.5 km aus heiterem Himmel (haha) einen stechenden Schmerz in der Wade verspürt hätte. Fast komplett heiter jedenfalls. Der Oberschenkel des selben Beins hat sich hin und wieder Mal gemeldet, aber nicht so, dass ich das Gefühl hatte, pausieren zu müssen. Mein Körper will also anscheinend nicht, dass ich mehr als 100 km in der Woche schaffe.. Jetzt also Eis, Bein hochlegen, bisschen rumtasten/drücken und abwarten. Könnte 'ne (leichte?) Zerrung sein, ich weiß es nicht. Sonst lief die Woche im Prinzip gut, nur der lange Lauf mit 36 km und 960 Hm war in der Mittagswärme energetisch etwas zu viel des Guten, da hätte ich noch mehr Wasser und Kohlenhydrate gebraucht als ich dabei hatte.

    Mo: 12 km Easy @5:07
    Di: 36 km LaLa @5:39 (960 Hm)
    Mi: -
    Do: 12 km Easy @4:52
    Fr: 20 km Easy @4:56
    Sa: 11.3 km @4:32, darin 2x 10 min @HMRT
    So: Abbruch nach 1.5 km

    Gesamt: 93.3 km + schlechte Laune. => abwarten und Tee trinken.

    Never stop

  24. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von lespeutere:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), tt-bazille (24.06.2019)

  25. #42590
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    374
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Meine erste Vorbereitungswoche für Münster ist auch beendet.

    Steffny 2:45h Woche 1/10:
    Ist Soll
    Montag 14km @4:57 78%Hfmax 70min @5:00 (14km)
    Dienstag 2,5km EL + 5x2km (7:47 7:45 7:41 7:39 7:40) bei 89%Hfmax mit 4min Pause @5:00 + 2km AL 5x2km in 7:50min (MRT) 4min Pause (17km)
    Mittwoch - 100min @5:20 (19km)
    Donnerstag 19,1km @5:14 68%Hfmax 70min @5:00 (14km)
    Freitag 4km EL + 10km @4:08 bei 81%Hfmax + 4,2km AL 10km @4:15 +EL&AL (17km)
    Samstag 13,5km @5:13 66%Hfmax 70min @5:20 (13km)
    Sonntag 31,6km @4:51 73%Hfmax 28km @5:00
    Gesamt 115km 122km

    Was Montag los war, weiß ich ehrlich gesagt nicht. War zwar warm (26 Grad und Sonne), aber der Puls war so dermaßen hoch, dass es allein dadurch nicht zu erklären war. Vielleicht war auch irgendwas mit dem Brustgurt verquer (obwohl alle anderen Daten wie Schrittfrequenz etc. ganz gut aussehen). Heute war es ja ähnlich warm, aber ich bin mehr als doppelt soviele km mit schnellerer pace und einem um 9 Schläge niedrigeren Puls gelaufen...
    Dienstag auch bei warmem Wetter die MRT-Intervalle liefen da schon bedeutend besser. War zwar etwas zu schnell unterwegs, aber ich denke mit 5s/km Abweichung noch im Rahmen. Werde trotzdem versuchen mich beim nächsten Mal besser zu zügeln.
    Mittwoch und Donnerstag wollte ich von vornherein tauschen, da Mittwoch meine Frau Geburtstag hatte und ich erst abends nach der Familienfeier zum trainieren kommen konnte. Da zogen allerdings gerade ein paar schöne Gewitter durch. Um 22Uhr konnte ich mich dann auch nicht mehr aufraffen.
    Donnerstag dann wie geplant die eigentliche Mittwochs-Einheit gemacht.
    Freitag der (moderate) TDL auch etwas schneller als die Pace-Vorgabe, nach Pulsvorgabe (lt. Steffny 80-90%) war ich aber eher am unteren Ende unterwegs.
    Samstag dann wieder betont entspanntes "Jogging" nach Plan.
    Den Langen Lauf heute hatte ich schon direkt mit 30km geplant, daraus wurden dann aufgrund einer Sperrung und damit verbundenem Umweg 31,6km. Bin auch erst um 10Uhr losgekommen und damit erst um 12:30Uhr wieder zuhause. Die letzte Stunde war dann schon sehr warm mit knapp 30 Grad, aber früher hatte ich keinen Babysitter und heute Abend soll es erst wieder nach Sonnenuntergang um 22Uhr erträglich werden.

    Allgemein fällt mir das langsame Laufen gar nicht so schwer wie gedacht. Heute war es am schwierigsten, da auf den 2,5h die Gedanken doch schon mal eher abschweifen und ich dann unbewusst schneller werde. Richtig gefordert gefühlt habe ich mich bei keiner Einheit, aber das war ja auch erst Woche 1 und die Belastungen steigen noch und summieren sich auf. Und diese Woche war ja auch schon ein Ruhetag drin, der im Plan ja gar nicht vorkommt.
    Diese Woche war trotzdem vom Umfang die zweitstärkste Woche, die ich je gelaufen bin. Rekord sind 116km, also nur 1km mehr.

    Mal sehen, was die nächste Woche bringt. Soll ja richtig heiss werden. Jeden Tag 30-37 Grad Höchsttemperatur und Nachts geht es erstmal auch nicht unter 20 Grad...
    Die QTE unter der Woche (400er und ein TDL) werde ich wohl morgens laufen können.

  26. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), movingdet65 (23.06.2019), tt-bazille (23.06.2019)

  27. #42591
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    295
    'Gefällt mir' gegeben
    2.200
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Hallo zusammen!
    Auch von mir gute Besserung an Matthias,- ist natürlich ein riesen Pech sowas; aber ich denke auch, für Berlin kannst du wenn alles wieder o.k. ist noch eine ordentliche bzw. angemessene Vorbereitung absolvieren.
    @Jens und Christoph: Schöne Wochen! Auffällig bei Jens die 2 LDLs' innerhalb einer Woche! Hab' ich bisher noch nie probiert, dürfte aber sicher ziemlich effektiv sein. Da ist wohl sicher wichtig, die nicht zu schnell zu laufen von wg. Regeneration danach? Wir 3 (oder noch mehr??) können ja jetzt immer zwischen uns fein vergleichen, da ich ja jetzt auch in die Münster- Vorbereitung gestartet bin.
    Habe mich für die ersten 4 Wochen nun also doch wieder für den Greif-Seniorenplan entschieden, weil der noch recht moderat ist und es bei dem nicht so schwerwiegend ist, wenn man mal etwas überzieht Der Plan soll ohnehin nur als eine Art Grundgerüst dienen,- also da ist ziemlich viel offen für diverse Variationen etc. ... Nach den 4 Wochen geht es dann in den Countdown, und der ist wirklich nicht ohne.
    Wo. 1/12 Vorbereitung Münster-Marathon
    MO.: Pause
    DI.: TWL: 11km@4:25/km (wechselnd ca. 500 - 800M locker 72-76% u. 600 - 1,2km zügig 78 - 85%)
    MI.: 13km@5:11/km (65 - 70%)
    DO.: 15km@5:02/km (68-73%)
    FR.: TDL 11km@4:07/km (ca.HMRT, 86-88%) im flachen Gelände
    SA.: 14km@4:58/km
    SO.: LDL 27km@4:56/km (Strecke leicht wellig, 90HM; grösstenteils Asphalt; 25 - 28 Grad, etwas windig)
    Gesamt: 94km
    Der TWL am Dienstag sollte noch bewusst nicht zu hart gelaufen werden. Die schnelleren Stücke waren meist etwas länger. Die lockeren sollten auch nicht zu langsam gelaufen werden,- da lag ich meist zwischen 4:45 u. 5:00/km. Die zügigen etwa zw. 4:15 & 4:25/km.
    Mit dem TDL am Freitag war ich angesichts der Vorbelastung eigentl. ganz zufrieden. Im Plan stand hier zwar nochmal ein TWL, aber ich wollte dann doch das HM-Tempo (2. Hälfte bis Schwellentempo) konstant durchlaufen, zumal das auch schon ein Formtest sein sollte für den WK kommenden Samstag (9,2km).
    Heute beim LDL bin ich die erste Hälfte etwa im 5er-Schnitt gelaufen und danach nur ganz leicht gesteigert. Die richtigen EBs' fangen dann erst im Countdown an. Hatte am Ende ab ca. Km 21 aber schon ganz schöne Probleme, zumal ich genau in die Mittagswärme rein lief. Puls ging da schon ziemlich in die Höhe u. die Beine wurden sehr schwer. Merke doch, dass ich mich erstmal wieder langsam an die 30km+ Distanz herantasten muss,- von heute auf morgen geht das eben nicht.
    Schönen Sonntag noch!
    Zuletzt überarbeitet von movingdet65 (23.06.2019 um 18:54 Uhr)
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h(& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (Minimalziel ggf. unter 8 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  28. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), Ethan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), tt-bazille (23.06.2019)

  29. #42592
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.312
    'Gefällt mir' gegeben
    991
    'Gefällt mir' erhalten
    1.532

    Standard

    Anti, sieht wirklich gut aus. Wirst schlank, drahtig und ausdauernd Norwegen er...klimmen? Er... was auch immer.

    Les, hui, natürlich großer Mist. Liegt vllt. (mit) an den vielen HM...? Sonst sehr schöne Woche. Hoffe, die Wade ist nur leicht gezerrt.

    Det, klassische Uhrwerk-Woche von dir.

    Christoph, wie gesagt, find ich top.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (23.06.2019)

  31. #42593
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1.738
    'Gefällt mir' erhalten
    941

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Jedenfalls hat dann in der Nach von Donnerstag auf Freitag dann die Erkältung endgültig voll zugeschlagen. Mit einer Mischung aus "Maximaltherapie" und Ignoranz habe ich Freitag und Samstag noch irgendwie probiert den Triathlon-Start Sonntag früh zu retten. Aber als ich dann heute früh immer noch einen dröhnenden Kopf und eine leicht erhöhte Temperatur hatte, hab ich endgültig die Reißleine gezogen und bin im Bett liegen geblieben.
    In dem Zusammenhang, kurzes Lebenszeichen von mir

    Hallo Matthias, hhhmm schade, ja da kann ich mich besonders gut reinfühlen, kenne ich....
    Wenn Du das Selbe hast wie ich, kann es vielleicht noch ne ganze Weile dauern (wobei, einen dröhnenden Kopf hatte ich nicht)... Ich glaube (hoffe) dass ich es endlich überstanden hab.

    Bei mir hats ja auch mit Halsweh und erhöhter Temperatur am Abend vor dem 10er angefangen (hab den natürlich ja auch gelassen, der Ruhepuls war für meine Verhältnisse auch sehr hoch). Dann wurde es schlagartig besser und ich hatte ja Mi. morrgends schon wieder einen kleinen, gemütlichen Lauf gemacht (bis dahin auch nur vereinzelt leichter Husten). Nachts hats dann aber mit dem trockenem Husten zum ersten Mal richtig zugeschlagen. Dann über Pfingsten konnte ich nachts vor Dauerreizhusten kaum schlafen. Komischerweise ging es während der Arbeit einigermaßen, fühlte mich auch nicht wirklich krank (im Gegensatz zum letzten Mal mit Reizhusten, da konnte ich auch kaum arbeiten und hab mich damals schnell krank schreiben lassen). Dann war aber beim Hochziehen Blut dabei. Das war nach drei Tagen, als ich zum Arzt wollte, aber wieder weg. Dann dachte ich immer wieder, es löst sich endlich, dann war der Husten wieder staubtrocken. Auch die Temperatur schwankte von normal auf erhöht (aber nie Fieber) und zurück. Genauso kam und ging und kam das Halsweh. Dann war das eine Auge rot, dann das andere, ... Zuletzt bin ich dann doch für Mi. und Fr. krankgeschrieben worden. Heute fühlt es sich wieder soweit in Ordnung an (gestern auch schon fast) und da ich morgen bei der Arbeit kreislaufmäßig nicht von null auf 100 starten wollte, bin ich vorhin noch 7,5km gemütlich unterwegs gewesen und hab für den Rücken ein paar Situps und Liegestütze gemacht. Momentan fühlt es sich gut an. Bisschen Schiß hab ich aber vor heute Nacht, da ich schon öfters dachte, es wäre überstanden.

    Am 08.09. ist noch ein schöner, recht schneller 10er. Hoffe, dass ich da mal noch was raushauen kann. Frankfurt lass ich offen, werd aber schon versuchen, mich drauf hinzubewegen, wär schon schön ...
    Momentan überfliege ich nur und will auch erstmal nur für mich rumwerkeln und versuchen wieder die Balance zu finden
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  32. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019)

  33. #42594
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1.738
    'Gefällt mir' erhalten
    941

    Standard

    Matthias, natürlich gute und hoffentlich schnellere Besserung, als bei mir
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    Dartan (23.06.2019)

  35. #42595
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.446
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    1.917

    Standard

    Jürgen: gute Besserung!

    Matthias: ebenfalls gute Besserung. Am Rande: sind für dich 31 km/h und 186 W wirklich locker? Auf der anderen Seite 3:31 auf 100 m beim Schwimmen?

    Jens, Christoph, Jan, Sven, Det:
    Sehr schöne Wochen, eigentlich, aber drei von Euch fangen gleich in Woche 1 – trotz Hitze – mit dem Überziehen an. Normaler sollte man langsamer laufen, als es im Plan steht, wenn es warm ist. Soweit ist also alles wie immer.
    Na gut, als Ausgleich dann mal mein Nichttraining...
    Reha-Woche 2:
    1) 72 km Joggen (5 Einheiten), dabei
    q 22,7 km @5:10, darin 3k in 12:32 - flache Straße

    2) 4:59 Rad (3 Einheiten), dabei
    q 91', darin "Tempo" 12,4 km in 31,5 km/h - wellig

    3) 3:00 Kraft (3 Einheiten)
    4) 1:00 Reiten (1 Einheit)
    5) 0:45 Tanzen (1 Einheit)
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  36. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), JBl (23.06.2019), movingdet65 (23.06.2019), voxel (24.06.2019)

  37. #42596
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    2.347

    Standard

    nach dem Ultra ist vor dem Staffellauf war mein Motto für diese Woche. Nach dem überraschend problemlos verdauten Zugspitzlauf stand am Samstag der Rennsteigstaffellauf auf dem Programm, dem man sich als Thüringer einfach nicht verschließen kann, wenn man nicht gerade verletzt oder krank ist. Ich startete nicht für den eigenen Verein, sondern für eine nette Gruppe von verrückten Ingenieuren, die ich als Notfall Ersatzläufer der Erzgebirgstravers kennen lernte und mit denen ich seitdem schon 3mal Staffel gelaufen bin. Ich bekam wunschgemäß eine mittelschwere Etappe zugeteilt, bin zwar einer der stärkeren Läufer des Teams, aber nach der Zugspitze wollte ich keine der ganz schweren oder langen haben. Es wurde nach viel Hin und Herschieben am Ende die Etappe 6 zwischen Allzunah und Masserberg. Erstmalig seitdem es den Staffellauf gibt, wurde er in West-Ost Richtung gelaufen. INteressanterweise war es genau das Stück, wo ich beim Rennsteiglauf stürzte, besagtes Asphaltstück bei Kahlert habe ich mir daher ganz bewußt angesehen, es blieb schleierhaft, wie ich da stürzen konnte, aber shit happens. Um das Wichtigste vorweg zu nehmen: kein Sturz auch dieses Mal, Quax der Bruchpilot kam nach der Zugspitze das zweite Mal sturzfrei durch. Unter der Woche hatte ich nur proforma trainiert (Liste unten) und mehr auf Regeneration als auf Training Wert gelegt. Das zahlte sich aus, ich war zwar nicht in Bestform, aber dass ich nicht vom Fleck gekommen wäre, kann ich auch nicht sagen. Mich hat keiner während meiner Etappe überholt, ich dagegen habe gute 10 andere Staffeln eingesammelt.

    Obwohl ich gerade dieses Stück Rennsteig exzellent kenne, kaum ein anderes Stück bin ich schon öfter gelaufen, war der Wechsel der Himmelsrichtung eine echte Bewusstseinserweiterung. Berg Bock bei Neustadt, der in Ost-West Richtung eine fiese Rampe ist, die man kaum laufen kann, ist in die Gegenrichtung kein Problem, während das Gefällstück hinterm Dreiherrenstein in Richtung Frauenwald, in Ost-West Richtung nix dolles, in die Gegenrichtung schon eine Aufgabe ist, wo ich alleine zwei andere Läufer überholt habe. Dass bei der Etappe erst am Ende abgerechnet wird, war mir aber schon klar. Das berühmt -rüchtigte Trailstück zwischen dem Masserberger Skihang und der Triniusbaude ist schon bergab wegem Wurzeln, Steinen und starkem Gefälle eine harte NUss, berghoch ist natürlich noch schlimmer. Immerhin hatte ich die positive Erkenntnis, dass meine Hfmax zumindest bei 170 liegt, diesen Wert hatte ich schon lange nicht mehr erreicht. Dass mein Puls so hoch kam, spricht dafür, dass die Erholung nach Grainau doch effektiv war. Am Ende war es eine 4.40 Pace auf 18 km, angesichts der Höhenmeter und des Trailuntergrunds sehr zufriedenstellend. Das galt auch für das Staffelergebnis insgesamt, wir erreichten Platz 30 von knapp 140 Männer-Teams.

    Hier noch die Woche:
    Mo Bergwanderung 1000 Höhenmeter in knapp 2 h.
    Di nix
    Mi 9 km Grundlage 5:40 Pace und 1 h schwimmen
    Do 5 km und 45 min schwimmen
    Fr 5 km Warmupläufchen und 1 h Rolle
    Sa 18 km Rennsteigstaffellauf, Etappe 6
    So 6 km Rekom und 1 h Dehnen/Stabis, Schwimmen wollte ich heute eigentlich auch noch, aber dazu konnte ich mich nicht aufraffen.
    Zuletzt überarbeitet von Tvaellen (23.06.2019 um 21:42 Uhr)

  38. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    bastig (24.06.2019), Dartan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), movingdet65 (23.06.2019), voxel (24.06.2019)

  39. #42597
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    2.347

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    ...
    Was mir immer wieder auffällt, dass meine Umwelt irgendwie eine völlige andere Bewertung von schlank/trainiert hat, als ich das habe. Für alle gelte ich als extrem schlank, Ich selber fühle mich aber gerade normal und nicht sonderlich schlank (trotz Hosengröße 46 bzw. 30/31). Zum Marathon sollen schließlich noch ein paar Kilos runter. Und da gibt meine Problemzone Bauch noch einiges her. Wie z.B. auf diesen Fotos von Samstag zu sehen:

    Da hopsen bedeutend schlankere Leute um mich herum...
    Die Erkenntnis habe ich bei Laufwettkämpfen auch immer wieder, dass schlank/dünn relativ ist. Hier in Thüringen liegt der durchschnittliche BMI spürbar über dem Bundesdurchschnitt, Wurst und fettes Schweinefleisch sind immer noch sehr beliebt, hinzu kommen Süßspeisen und Bewegungsmangel. Da fällt man mit einer durchschnittlichen Läuferfigur schon auf bzw gilt als untergewichtig. In Grainau letzte Woche oder auch bei anderen Laufwettkämpfen geht man dagegen als völlig normalgewichtig durch, da waren doch einige, die noch deutlich schmaler waren als ich.

    @Matthias
    wie wäre es mit Erlangen? Da startet eine gute Bekannte von mir über die MItteldistanz. Das ist doch in 2-3 Wochen. Klar ist es blöd, wenn man kurz vor dem Wettkampf krank wird, aber eine übermäige Prio hatte das Ding ja eh nicht für Dich. Abhaken, weiter machen.

    @ Anti
    Viel Spaß im Land des ewigen Lichts. Seid ihr auch nördlich des Polarkreises? Eine weiße Nacht würde ich gerne auch mal erleben, wenn man nur nicht so weit dafür reisen müsste. Dein Radtraining sieht schon gut aus.

    @ Christoph
    das ist für die erste Woche schon eine taffe Nummer. In die Bereiche komme ich maximal bei den Umfangswochen 3-4 Wochen vor dem Wettkampf. Was soll der Maximal-km Wert werden?

    @Les
    gute Besserung! 36 km in der MIttagspause habe ich noch nie geschafft

    @Jens
    da gilt dasselbe wie bei Christoph

    @Ethan
    denke über einen weiteren Kraul Technik kurs nach. Irgendwie bin ich zu blöd dafür. Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du die Technik kapiert hattest? Werde den geplanten Tria im August jedenfalls nicht durchkraulen,da saufe ich ab, sondern entweder komplett in Brusttechnik oder in einem Kraul-Brust Mix absolvieren, auch auf das Risko hin, als letzter aus dem Wasser zu steigen.

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Dartan (23.06.2019), hepp78 (24.06.2019)

  41. #42598
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.648
    'Gefällt mir' gegeben
    3.039
    'Gefällt mir' erhalten
    1.953

    Standard

    @all
    Vielen Dank für die ganzen Genesungswünsche.

    Ich bin mal gespannt, wie sich das ganze noch entwickelt. Nicht zu starten war wohl definitiv die richtige Entscheidung, da ich heute effektiv den kompletten Tag immer noch flach gelegen bin. Ich hoffe mal, dass sich das jetzt wenigstens nicht noch länger zieht und ich im Laufe der kommenden Woche wenigstens wie geplant mit der Marathon-Vorbereitung starteten kann...

    @Wolfgang
    Irgendwo anders alternativ zu starten steht ist leider schwierig, da es jetzt aller höchste Zeit wird, mit der Berlin-Marathon-Vorbereitung zu starten. Dazu kommt auch noch, das es wohl nur wenige andere Trias mit so kurzem Schwimmen (300m) und in Relation recht langem Rad (34km) gibt. Bei den meisten 'normalen' Triathlons würde ich aktuell das Schwimmen vermutlich gar nicht überstehen.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Am Rande: sind für dich 31 km/h und 186 W wirklich locker? Auf der anderen Seite 3:31 auf 100 m beim Schwimmen?
    Rad:
    Kommt wohl auf die Definition von "locker" an. Sicherlich nicht "regenerativ locker", aber wirklich weit davon entfernt ernsthaft anstrengend zu sein. Sagen wir mal "moderat locker". Pulsmäßig lagen die beiden Einheiten bei 71% und 73% (Lauf-)HFmax, was ich schon noch vertretbar finde.

    Schwimmen:
    Da hat sich leider nichts an der Situation vom Vorjahr geändert, dass ich effektiv nicht (sportlich) Schwimmen kann und absurd langsam bin. Kraulschwimmen kann ich sowieso nicht, und mit meinen (technisch unsauberen) Brustschwimmen komme ich selbst bei Vollgas nicht unter die 3:00min/100m. So gesehen war das für mich gar nicht mal so langsam... Falls ich doch noch mal ernsthafte Triathlon Ambitionen entwickeln sollte, muss ich definitiv das Schwimmen von Grund aus neu lernen. Das Hauptproblem ist wohl, dass mir aktuell Schwimmen auch absolut null Spaß macht. Es könnte natürlich sein, dass sich das ändern würde, wenn ich es denn sinnvoll könnte, aber bisher war die Motivation einfach nicht groß genug da etwas zu wagen.

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    hepp78 (24.06.2019)

  43. #42599
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.811
    'Gefällt mir' gegeben
    2.524
    'Gefällt mir' erhalten
    2.588

    Standard

    @Matthias und Jürgen: Gute Besserung

  44. #42600
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Da fällt man mit einer durchschnittlichen Läuferfigur schon auf bzw gilt als untergewichtig. In Grainau letzte Woche oder auch bei anderen Laufwettkämpfen geht man dagegen als völlig normalgewichtig durch, da waren doch einige, die noch deutlich schmaler waren als ich.
    Ich glaube, das allgemeine Bild, was schlank ist und was nicht, hat sich ziemlich geändert. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, wenn die Allgemeinheit immer dicker wird.
    Mal davon abgesehen, dass ich diese Entwicklung sehr schade finde. Solange ich meine Kleidung nicht in der Kinderabteilung kaufen muss, komme ich damit auch ganz gut klar.

    Zitat Zitat von movingdet65 Beitrag anzeigen
    @Jens und Christoph: Schöne Wochen! Auffällig bei Jens die 2 LDLs' innerhalb einer Woche! Hab' ich bisher noch nie probiert, dürfte aber sicher ziemlich effektiv sein. Da ist wohl sicher wichtig, die nicht zu schnell zu laufen von wg. Regeneration danach?
    Der lange Lauf am Donnerstag war dem geschuldet, dass ich am Feiertag auch immer mit meiner Laufgruppe laufe und wir tendenziell eher langsam und dafür a bissl weiter unterwegs sind. Das war eine meiner „Modifikationen“. Würde ich auch nicht machen, wenn EB oder Ähnliches ansteht. Lockeres Joggen geht aber.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Jens, Christoph, Jan, Sven, Det:
    Sehr schöne Wochen, eigentlich, aber drei von Euch fangen gleich in Woche 1 – trotz Hitze – mit dem Überziehen an. Normaler sollte man langsamer laufen, als es im Plan steht, wenn es warm ist. Soweit ist also alles wie immer.
    Gewohnheitstiere usw.

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    @Jens
    da gilt dasselbe wie bei Christoph
    Vielleicht noch mal kurz zum Überblick, was ich vorhabe:

    Woche 1/12
    Soll Ist
    QTE 45' easy w/ last 10-15' @faster pace 43' @04:16 w/ last 12' @04:00
    QTE 12x 400 m (80-84‘‘) w/ 200 m reg + 3x 200 m (35-38'') w/ 200 m reg 12x 400 m (81-84‘‘) w/ 200 m reg + 3x 200 m (37-38'') w/ 200 m reg
    QTE 30 km @05:15 30,1 km @05:11
    Wochen-km 87 km 90,8 km
    Woche 2/12
    QTE 6x 800 m (03:30-03:40) w/ 400m reg
    QTE Fartlek 12-15x 1' (<5k) w/ 1' reg
    QTE 32 km @05:15
    Wochen-km 95 km
    Woche 3/12
    QTE 4x 1000 m (03:45) w/ 400 m
    WK 10 km
    Wochen-km 70 km
    Woche 4/12
    QTE 10-12 km @Goal Pace
    QTE 35 km @05:15
    Wochen-km 93 km
    Woche 5/12
    QTE 3x 2000 m (04:00) w/ 400 m reg
    WK HM
    Wochen-km 90 km
    Woche 6/12
    QTE 20-30' (03:50)
    QTE Yasso 8x 800 m (03:44) w/ 02:59 min reg
    QTE 35 km @05:00
    Wochen-km 99 km
    Woche 7/12
    QTE 13 km (04:15)
    QTE 30 km w/ 10 km @Goal Pace or faster
    Wochen-km 100 km
    Woche 8/12
    QTE Yasso 8x 800 m (03:44) w/ 02:59 min reg
    QTE 35 km @05:00
    Wochen-km 102 km
    Woche 9/12
    QTE 3x 2000 m (04:00) w/ 400 m reg
    WK HM
    Wochen-km 81 km
    Woche 10/12
    QTE 16 km (04:15)
    QTE 35 km @05:00
    Wochen-km 99 km
    Woche 11/12
    QTE 20-30' (03:50)
    QTE 20 km w/ 10 km @Goal Pace or faster
    Wochen-km 86 km
    Woche 12/12
    QTE Cruise: 4-5x 1000 m (03:50) w/ 200 m reg + 3x 200 m w/ 200 m reg
    WK MüMa
    Wochen-km 77 km

    In den Wochen 6-8 habe ich Urlaub. Die Wochen 7 und 8 sind wir an der Nordsee. Das Training wird wohl trotzdem klappen. Die Familie ist zumindest darauf vorbereitet.
    Ab Woche 5 fallen zudem meine Kurse (Langhantel und Blackroll) am Mittwoch weg. Die starten dann erst nach dem MüMa wieder für mich.

    Von den Wochen-km wird es also keine so große Steigerung bei mir geben. Insgesamt werden wohl ca. 1070 km in den 12 Wochen zusammenkommen.
    Zuletzt überarbeitet von tt-bazille (24.06.2019 um 09:05 Uhr)

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  45. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    bastig (24.06.2019), hepp78 (24.06.2019), kappel1719 (24.06.2019), movingdet65 (24.06.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 7)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •