+ Antworten
Seite 1761 von 1779 ErsteErste ... 761126116611711175117581759176017611762176317641771 ... LetzteLetzte
Ergebnis 44.001 bis 44.025 von 44472
  1. #44001
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.331
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Dann bin ich wohl der Erste, der von seinem Wettkampf berichten kann.

    Mein Minimalziel (PB) habe ich erreicht. Zufrieden stimmt mich das Ergebnis allerdings nicht. Das offizielle Ergebnis habe ich noch nicht. Selbstgestoppt ist es eine 37:16 geworden.
    Seit ein paar Tagen merke ich, dass die Fokussierung und der unbedingte Willen irgendwie fehlt. Es ist vermutlich wirklich an der Zeit, die Saison für beendet zu erklären.
    Zum Rennverlauf: Die ersten beiden kannte ich und wusste, dass sie zu schnell für mich sind. Also hab ich mich auf Position 3 einsortiert. Der erste km war a bissl zu schnell mit 03:34. Danach war ich aber ganz gut drin. Im Waldabschnitt, den ich nicht so lang in Erinnerung hatte, habe ich ein wenig Zeit liegen lassen. Zudem spürte ich ab km 3-4 den Atem meines Verfolgers, der es sich das Rennen über einfach gemacht und mich bis 400m vor dem Ziel als Lokomotive benutzt hat. Obwohl ich den letzten km wieder zulegen konnte und diesen in 03:36 gelaufen bin, konnte ich den 3. Platz nicht halten und bin 4. geworden.
    Somit schließe ich die WK-Saison 2019 mit neuen PBs über 5km, 10km, HM und M mit dem Wissen, dass da noch mehr geht, ab.

    Das Highlight beim heutigen Rennen war Alcano samt Partnerin persönlich kennenzulernen. Zu seinem HM wird er bestimmt die passenden Worte finden. Ich schreibe nur schon mal vorab: Glückwunsch! Tolles Rennen!

    EDIT: Doch nicht der Erste. Herzlichen Glückwunsch, Jürgen!
    Zuletzt überarbeitet von tt-bazille (03.10.2019 um 13:43 Uhr)

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  2. Folgenden 14 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    alcano (03.10.2019), Antracis (03.10.2019), bastig (06.10.2019), Catch-22 (03.10.2019), Dartan (03.10.2019), diagonela (03.10.2019), Ethan (03.10.2019), JBl (03.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), Kerkermeister (07.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (03.10.2019), Rajazy (07.10.2019), Tvaellen (03.10.2019)

  3. #44002
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.715
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch Jens, zur PB
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    tt-bazille (03.10.2019)

  5. #44003
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.566
    'Gefällt mir' gegeben
    430
    'Gefällt mir' erhalten
    1.427

    Standard

    Glückwunsch Jürgen!

    Und natürlich auch Glückwunsch Jens, hat mich auch sehr gefreut, dich kennenzulernen! Auch wenn du mit dem Rennverlauf und der Zeit nicht ganz zufrieden bist (kann ich verstehen), so war das angesichts der nun doch schon ziemlich langen Saison doch trotzdem eine Topleistung, genau wie die ganze Saison überhaupt. Und dann läufst du die 36er-Zeit eben einfach nächstes Jahr.


    Ich war mir beim Wochenrückblick ja noch etwas unsicher, wie lang denn der lange Lauf am Montag werden sollte. Deshalb stellte ich mir eine Runde zusammen, bei der ich nach 25 km entscheiden konnte, ob ich 27 oder 35 km weit laufen wollte. Da ich mich nach 25 km noch gut fühlte, entschied ich mich für die längere Variante. Das war auch einfach für den Kopf wichtig, nachdem die letzten zwei langsamen langen Läufe nicht wirklich nach Wunsch verliefen. Dementsprechend hatte ich aber natürlich auch mit 5x 1 km @5k-RT vier Tage und 35 km easy drei Tage vor dem Halbmarathon eine ziemlich hohe Vorbelastung. Das merkte ich dann die letzten zwei Tage schon, da ich einerseits Muskelkater in den Beinen (v.a. Quadriceps) und andererseits einen relativ verspannten Oberkörper hatte (kann auch sein, dass ich mich einfach verlegen habe). Das Risiko war ich aber bewusst eingegangen, da mir eine optimale Marathonvorbereitung einfach wichtiger war als der Halbmarathon.

    Heute morgen fühlte ich mich dann aber abgesehen von etwas müde wegen zu wenig Schlaf (blöder Schlafrhythmus und deshalb gestern zu spät ins Bett gekommen – oder vielleicht hätte ich auch einfach nicht noch eine Stunde lang lesen müssen im Bett , wobei ich schon etwas nervös war und deshalb sicher nicht gleich eingeschlafen wäre) eigentlich ganz gut, der Muskelkater schien sich verzogen zu haben. Trotzdem war ich mir relativ unsicher darüber, wie schnell ich loslaufen wollte. Weder kannte ich die Strecke (wobei ich wusste, dass sie schon relativ schnell sein sollte) noch konnte ich so richtig einschätzen, wo ich leistungsmäßig stehe. In den letzten Wochen und Monaten bin ich immer entweder geschätztes MRT oder langsamer oder dann geschätztes 10k-RT oder schneller gelaufen – und das auch noch größtenteils nach Gefühl. Aufgrund meiner HM-PB von 1:21:36 (3:52 min/km) entschied ich mich daher, einfach mal mit ca. 3:55 min/km anzulaufen und dann zu schauen, ob ich das Tempo durchhalten oder im Optimalfall sogar noch etwas zulegen könnte. Dabei konnte ich auch ein Gefühl für die Strecke und Verhältnisse bekommen (waren 2 Runden, die erste 11.1 km dank einer Zusatzschlaufe, die zweite genau 10 km – die lief auch Jens).

    Die ersten ca. zwei Kilometer lief ich daher mit einer kleinen Gruppe in 3:54 und 3:51, danach wurde einer zu schnell und der Rest zu langsam. Ab dem Zeitpunkt war ich dann bis ca. km 17 komplett alleine unterwegs. Kilometer 3-8 absolvierte ich darauf jeweils in 3:54-3:59 und zu dem Zeitpunkt war mir eigentlich schon relativ klar, dass das heute mit einer Bestzeit nichts werden würde. Damit hatte ich aber auch nie so richtig gerechnet, mit dem bis dahin gelaufenen Schnitt von 3:55 min/km wäre ich heute aber durchaus schon sehr zufrieden gewesen.

    Und dann machte irgendwas Klick. Keine Ahnung ob es daran lag, dass ich mich aufgrund Zeitmangels (war mit dem ersten Zug ca. 35 Minuten vor Start da und musste mich dann noch anmelden und was man sonst so macht vor einem Wettkampf) nur etwas mehr als 5 Minuten eingelaufen hatte. Oder ob ich aufgrund des Marathontrainings einfach "ein wenig" länger brauche, um in die Gänge zu kommen. Oder ob es daran lag, dass ich ab ca. km 8.5 langsam (ganz leichten) Rücken- statt Gegenwind hatte. Jedenfalls war ich ab dem Zeitpunkt plötzlich schneller unterwegs: Jedes Mal wenn ich auf die Uhr schaute, lag das Tempo um 3:50 min/km bzw. meist sogar leicht darunter. Das Schöne dabei: obwohl sich meine Beine schon ziemlich schwer anfühlten (bin mir sicher, dass sich da die Einheiten von So/Mo etwas bemerkbar gemacht haben) fühlte es sich gleichzeitig auch total locker an und machte richtig Spaß.

    So richtig traute ich dem Braten zwar noch nicht aber ich beschloss es zumindest zu genießen, so lange das gute Gefühl anhielt. Und so lief ich denn einen Kilometer nach dem anderen zwischen 3:46 und 3:50. Als ich dann das Tempo sogar über die etwas härteren Kilometer 14-16 mit Waldweg oder Gegenwind halten konnte und zudem dem Läufer vor mir inzwischen wieder sehr nahe gekommen war, glaubte ich dann irgendwann sogar daran, das Tempo bis ins Ziel und damit auch eine neue PB laufen zu können – mittlerweile lag ich im Schnitt bei 3:52 min/km, also genau dem Schnitt meiner PB. Ich glaube irgendwo bei km 17 (3:46) oder 18 (3:48) bin ich dann auch am Läufer vor mir vorbei und er hat sich an mich rangehängt. Etwas später (km 19 in 3:49) ist er dann wiederum vorbeigezogen und wurde immer schneller. Inzwischen war der Spaßfaktor von Kilometer zu Kilometer deutlich gesunken und der "harte Arbeit"-Faktor deutlich angestiegen. So konnte ich dann auch nicht mehr ganz an ihm dranbleiben. Ich habe dann einfach versucht, so schnell und vor allem sauber wie möglich den Wettkampf zu Ende zu laufen und den Rückstand nicht nochmal anwachsen zu lassen. Das hat überraschend gut geklappt – er war am Ende nur 1 Sekunde vor mir im Ziel – und hat vor allem dafür gesorgt, dass ich die letzten beiden Kilometer noch in 3:43 und 3:39 lief.

    Am Schluss stand dann offiziell eine 1:21:06, was eine PB um genau eine halbe Minute ist. Die erste Hälfte lief ich dabei in 41:12 (3:54 min/km), die zweite Hälfte in 39:53 (3:47 min/km) und Garmin Connect machte mich zu Hause darauf aufmerksam, dass ich mit 37:43 auch meine schnellsten 10 km überhaupt gelaufen sei. Die PB liegt seit 2 1/2 Jahren bei 37:58, vielleicht sollte ich mal wieder gezielt auf einen 10er trainieren und diese nicht immer nur als Vorbereitungsläufe mitnehmen.

    War jedenfalls ziemlich cool, mal so einen richtig schönen negativen Split zu laufen – und ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob ich mit einer etwas schnelleren ersten Hälfte wirklich schneller hätte laufen können. So gut angefühlt hätte es sich aber auf keinen Fall. Was das jetzt für den Marathon genau bedeutet weiß ich noch nicht. Stand jetzt halte ich ein Anfangstempo im Bereich von 4:05-4:10 min/km aber für angemessen, falls die Bedingungen ähnlich optimal wie heute sein sollten.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  6. Folgenden 19 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Antracis (03.10.2019), bastig (06.10.2019), Catch-22 (03.10.2019), Christoph83 (03.10.2019), diagonela (03.10.2019), Ethan (03.10.2019), JBl (03.10.2019), jonny68 (04.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), Kerkermeister (07.10.2019), lespeutere (04.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (03.10.2019), Rajazy (07.10.2019), todmirror (04.10.2019), tt-bazille (03.10.2019), V-Runner (03.10.2019), voxel (03.10.2019), Zemita (07.10.2019)

  7. #44004
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    451
    'Gefällt mir' gegeben
    361
    'Gefällt mir' erhalten
    847

    Standard

    @Jürgen: Glückwunsch zum erfolgreichen Wettkampf. Hört sich nach Spaß in Verbindung mit einem guten Ergebnis an. Sub 1:30 mit den Höhenmetern ist doch sehr gut. Zeigt ja auch die gute Platzierung.

    @Jens: Glückwunsch zur PB, auch wenn du Dir mehr erhofft hast. Nach daniels VDot-Tabelle passt die Zeit übrigens ziemlich genau zur Marathonzeit (VDot 56,6 - 37:10 - 2:51:41). Auch wenn man sagen muss, dass die Marathonprognose dabei immer ziemlich ambitioniert ist und man auf den kürzeren Strecken oft einen besseren VDot erreicht.

    @alcano: Auch dir Glückwunsch zur PB und das dein Wettkampfplan mit konservativem Start und negativem Split so gut aufgegangen ist.
    Was die Einschätzung des möglichen MRT angeht, liegst du schon ganz gut, denke ich.

  8. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    alcano (03.10.2019), JBl (03.10.2019), tt-bazille (03.10.2019)

  9. #44005
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.715
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Alcano, richtig stark, herzlichen Glückwunsch!
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    alcano (03.10.2019)

  11. #44006
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.331
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Nach daniels VDot-Tabelle passt die Zeit übrigens ziemlich genau zur Marathonzeit (VDot 56,6 - 37:10 - 2:51:41). Auch wenn man sagen muss, dass die Marathonprognose dabei immer ziemlich ambitioniert ist und man auf den kürzeren Strecken oft einen besseren VDot erreicht.
    August: HM -> 56.7
    September: M -> 56.6
    Oktober: 10er -> 56.4

    Das passt alles schon halbwegs zusammen. Vielleicht sollte ich mich auch einfach darüber freuen, dass ich scheinbar den VDOT ganz gut über die Distanz halten kann.

    Ist schon alles ok. So habe ich noch gut Steigerungspotential.
    Das war ja auch aus der M-Vorbereitung. Da merke ich schon, dass ich nix spezifisches hinsichtlich der 10km gemacht habe. Ist halt bisher so eine Distanz, die nebenher läuft.

    @alcano - Vielen Dank für deinen Bericht. Mit den beiden Läufern, die direkt vor und hinter dir eingelaufen sind, bin ich am Sonntag deren Trainingseinheit zusammen gelaufen.
    Zuletzt überarbeitet von tt-bazille (03.10.2019 um 17:12 Uhr)

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  12. #44007
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.280
    'Gefällt mir' gegeben
    942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.477

    Standard

    Jürgen, gratuliere. Nicht nur aufgrund der Platzierung ein toller Lauf.

    Jens, schöner Saisonabschluss! 4x PB - was will man mehr? Genau: Schöne - und v.a. erreichbare - Ziele für's nächste Jahr. Aber nun: genieße.

    Alcano, tolles Rennen und schöner Bericht. Mich wundert das nicht, denn: Du läufst jetzt seit geraumer Zeit konstante 100+ Wochen - das spricht für eine enorme Qualität, die da vorhanden ist. Und ich denke, das spiegelt auch der Rennverlauf wieder (da du ja nicht völlig ausgeruht an den Start gegangen bist). Und auch wenn du beim M. ausgeruhter sein wirst, ist ein defensiver Beginn, 4:10-4:08, vielleicht keine schlechte Wahl (für dich). Und Überholen ist für den Kopf auch nicht schlecht.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    alcano (03.10.2019), JBl (03.10.2019), tt-bazille (03.10.2019)

  14. #44008

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.135
    'Gefällt mir' gegeben
    3.489
    'Gefällt mir' erhalten
    2.245

    Standard

    Glückwunsch Alcano zum tollen Wettkampf und zur Erlangen einer neuen Bestzeit.

    Ebenso Glückwunsch an Jens zur Bestzeit. Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist.

    Jürgen, schön, dass es so gut lief. Glückwunsch dazu.

    Sorry, ich halte mich heute abend kurz. Ich bin jetzt einfach zu müde zu mehr. Ich werde mich morgen ausführlicher äußern.
    Bei mir wars okay. Nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. Passend irgendwie zur derzeitigen Vorbereitung.
    Die Strecke war etwas länger. Ich hab 21,45 km gemessen und ein Freund von mir hatte ebenfalls ähnlich viel am Ende stehen.
    Geworden ist es eine 1:38:39.
    16. Frau von 414
    4. AK von 55
    Pace: 4:36

    Die erste Runde war etwas kürzer, da bin ich eine 4:34 gelaufen. Dann hab ich etwas Federn lassen müssen und hatte am Ende eine Pace von 4:36 stehen.
    Wenigstens ist mein heutiger Vdot so gut, wie schon lange nicht mehr. Es hatte sich auch recht gut angefühlt heute und Spaß gemacht. Ein, zwei km ärgern mich etwas, da war ich zu langsam , aber ansonsten war es schon ok.

    Gute Nacht nun und bis morgen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  15. Folgenden 16 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    alcano (04.10.2019), Antracis (03.10.2019), bastig (06.10.2019), Biene77 (04.10.2019), Catch-22 (03.10.2019), Dartan (07.10.2019), Ethan (04.10.2019), JBl (04.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), Kerkermeister (07.10.2019), lespeutere (04.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (03.10.2019), Rajazy (07.10.2019), tt-bazille (04.10.2019), Tvaellen (04.10.2019)

  16. #44009
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.557
    'Gefällt mir' gegeben
    1.389
    'Gefällt mir' erhalten
    2.329

    Standard

    Glückwunsch an alles Starter zu Ihren Ergebnissen!

    @Sandra
    nicht ärgern, der Weg zurück dauert eben, wenn man lange nicht so schnell laufen konnte, wie man wollte. Bei mir wird es in Dresden definitiv keine 1:29 werden und 1:30-31 sind auch nicht realistisch. 2020 greifen wir wieder an.

    @ Jens
    wer PB läuft, darf sich nicht ärgern. Ist eindeutig verboten! Freu dich über das, was geht und suche nicht das Haar in der Suppe, die kommen von alleine. Ich bin meine letzte PB im März 2018 gelaufen und weiß nicht, ob nochmal eine kommt.

    @Alcano
    Stark, ohne wenn und aber.

    @Jürgen
    du bist ein echtes Phänomen, gefühlt irgendwie dauerverletzt, ständig zwickt es irgendwo, du kannst durch den Job nicht so trainieren, wie du willst, und dann haust du solche Zeiten raus, schon verrückt.

    @all
    gestern schöner MLR im oberen Grundlagenbereich, sehr entspannt, alle Systeme sind im Grün, ich weiß zwar nicht, was tempomäßig geht und wie stark die AK besetzt ist, aber der Rennsteig kann kommen. Habe wieder meine weibliche "Zugmaschine" vom Rennsteigmarathon dabei, die läuft in Richtung Gesamtpodium, zumindest aber AK Sieg bei den Frauen, wird ein spannender Tag.
    Zuletzt überarbeitet von Tvaellen (04.10.2019 um 08:01 Uhr)

  17. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    alcano (04.10.2019), bastig (06.10.2019), diagonela (04.10.2019), JBl (04.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), movingdet65 (04.10.2019), tt-bazille (04.10.2019)

  18. #44010
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.892
    'Gefällt mir' gegeben
    877
    'Gefällt mir' erhalten
    914

    Standard

    Glückwunsch an die Wettkämpfer! Ich schließ mich einfach Wolfgangs Worten an. Vor allem alcano mit negativem Split im HM, sehr beeindruckend

  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von McAwesome:

    alcano (04.10.2019), diagonela (04.10.2019), JBl (04.10.2019)

  20. #44011
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.465
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    802

    Standard

    @Sandra: Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist sieht das doch nach einem gelungenen Lauf aus.

    @Jens: Freu dich über deine Bestzeit. Eine super Saison mit grandiosen Zeiten.

    @alcano: Stark wie du am Ende die Bestzeit doch noch gewuppt hast. Das sieht ja richtig gut aus für Frankfurt.

    @Jürgen: Mit deiner Verletzungsproblematik freue ich mich für dich besonders das du ein so gutes Rennen abgeliefert hast.

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  21. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    alcano (04.10.2019), diagonela (04.10.2019), JBl (04.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), tt-bazille (04.10.2019)

  22. #44012
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.331
    'Gefällt mir' gegeben
    2.061
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    @Sandra - Auch ich beglückwünsche dich zu deinem aus der Ferne gelungen aussehenden HM. Klingt doch positiv wenn du schreibst:

    Zitat Zitat von diagonela Beitrag anzeigen
    Wenigstens ist mein heutiger Vdot so gut, wie schon lange nicht mehr. Es hatte sich auch recht gut angefühlt heute und Spaß gemacht. Ein, zwei km ärgern mich etwas, da war ich zu langsam , aber ansonsten war es schon ok.
    Daher thumbs up!

    @Wolfgang - Schon mal viel Spaß und Erfolg für deinen WK am Wochenende.

    @all - Schönes Wochenende und tolle Trainings!

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    diagonela (04.10.2019)

  24. #44013

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.135
    'Gefällt mir' gegeben
    3.489
    'Gefällt mir' erhalten
    2.245

    Standard

    Guten Morgen,
    so, da bin ich wieder. Leider fast immer noch genauso müde wie gestern. Die Nacht war alles andere als gut. Erst Einschlafprobleme, dann, nach zwei Stunden so durchgeschwitzt gewesen, dass ich mich umziehen musste und den Rest der Nacht dann ständig unruhig und schlecht mit Unterbrechungen geschlafen. Scheinbar hatte der Körper doch so einiges zu verarbeiten. Dumm nur, dass ich mich um Urlaubstage zu sparen gegen einen Brückentag entschieden hatte und somit um 6 aufstehen und in die Arbeit musste.

    Nachdem ich gestern ich mich gestern so kurz gehalten hatte, möchte ich nun auch nochmal kurz auf Alcano, Jens und Jürgen eingehen.

    Bei Alcano ist es natürlich grandios, dass es so phänomenal lief. Das sieht richtig, richtig gut aus für Frankfurt und ich bin jetzt schon total gespannt darauf. Negativ Split und dann noch Bestzeit, das gehört zu den Sternstunden im Läuferleben.

    @Jens: Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Über eine Bestzeit gibt es nichts zu meckern und schon gar nicht, wenn man in diesem Jahr die 4. Bestzeit eingefahren hat. Das ist aller Ehren wert und wohl kaum zu toppen. Also freu dich über diesen tollen Sasionabschluss. Gönn Körper und Geist nun eine Pause und dann startest du nächstes Jahr wieder richtig durch.

    @ Jürgen: Für dich freut es mich auch besonders, dass es so gut lief und du Spaß daran hattest. Deine Arbeit ist immer sehr fordernd und umso anerkennenswerter sind dein Training und deine Leistungen. Ich wünsch deiner Sehne gute Besserung.

    Nun noch kurz zu meinem gestrigen Tag:

    Die Temperaturen waren schön kühl, es war trocken, nur der Wind war relativ stark. Aber in der Stadt war er nicht überall zu merken, nur streckenweise bließ es etwas stärker. Somit haben die Bedingungen insgesamt schon mal gepasst.
    Morgens nach dem Aufstehen hab ich etwas rumgehustet und hatte schon Befürchtungen, dass das der Beginn einer Erkältung ist. Mein Freund ging auf mein Gejammer nicht wirklich ein und meinte nur: Lauf einfach! Plan war, mit ner Pace von 4:34/4:35 zu starten und dann zu schauen, was geht. Erstmal ging der Plan auch super auf. Die Strecke war aufgrund von Baustellen etwas anders als sonst und die erste Runde etwas kürzer als die zweite. Ich fand nicht wirklich eine Gruppe, aber immer wieder einzelne Läufer, an die ich mich hängen und mich vorm Gegenwind etwas verstecken konnte. Die ersten km waren vielleicht etwas zu zügig (4:24, 4:33), aber es ging auch stellenweise leicht bergab und wir hatten Rückenwind. Somit passte das schon. Dann hatte ich mich irgendwann auf die gewünschte Pace von 4:34 eingependelt und es fühlte sich soweit gut an. Es gab einen Abschnitt, wo es länger richtig steil ansteigend ist, da ließ die Pace natürlich nach, aber ich war insgesamt im Soll. Nach der ersten Runde hab ich ein paar Sekunden an der Verpflegungsstation verschenkt. Ich hab im Vorfeld mein Gel genommen und wollte mit Wasser nachspülen. Aber dummerweise standen nach dem Iso-Stand nur zwei Helfer mit Wasser bereit und die hab ich irgendwie verpasst. Ich blieb nach der letzten ganz kurz stehen und rief noch "Wasser, bitte", aber sie hörte mich gar nicht. Dann ich mich angeschickt weiterzulaufen. Da ich die Gels ohne Wasser habe, war mein ganzer Mund nun auf den nächsten zwei km klebrig und zusammengepappt. Ihhh! Bei der nächsten Verpflegungsstation klappte dann auch die Becheraufnahme, nur das Trinken hab ich mal wieder nicht hinbekommen ohne mich vollzuschütten. Ohne Gel hätte ich bei den Temperaturen gar kein Wasser zu mir genommen. Aber wie man sieht, war das Trinken Üben wohl auch notwendig. Bei km 14 und 15 wurde es etwas schwerer, ich wurde langsamer und musste gegen die nachlassende Pace ankämpfen. Danach ging es dann wieder leichter und flüssiger. Bei km 19 kam dann nochmal ein Kopfsteinpflasterstück und ein paar Unterführungen wo es kurz runter und rauf ging und dann nochmal der knackige Anstieg, den ich schon von der ersten Runde kannte. Da hab ich dann schon deutlich nachlassen müssen (ein km war mit 4:53 dabei) und die Pace ist dann auch als es flach wurde erstmal nicht mehr wirklich zurückgekommen. Da es ja nicht mehr weit war, hab ich dann versucht nochmal alles zu mobilisieren und bin den letzten vollen km in 4:32 gelaufen und die letzten 450 m dann noch in 4:20. Mit nem langen Schlusssprint hab ich dann noch eine Frau vor mir auf der Zielgeraden überholt. Die Zeit war etwas ernüchternd. Dann hab ich aber gesehen, dass mir 21.45 km anzeigt werden. Nachdem die Strecke ja aufgrund von Baustellen etwas verlegt werden musste, kann das schon gut sein. Vermessen war der Lauf eh noch nie. Ich hatte eigentlich gehofft, dass der Knoten aufgeht und es vielleicht zu einer Zeit von 1:36/1:37 reichen würde. Ich bin dort 2016 schon mal ne Pace von 4:30 gelaufen. Nun waren es eben leider diesmal 6 Sekunden mehr pro km. Aber insgesamt, bis auf ein, zwei km war es schon okay. Es flutscht in dieser Vorbereitung eben leider auch nicht so wie in der von 2016. Aber mal schauen, wie es mir nun noch auf den letzten Wochen ergeht....

    @Wolfgang: Dir auch nochmal viel Erfolg fürs Wochenende. Hau einen raus.

    @all: Schönes Wochenende.

    Liebe Grüße

    Sandra

  25. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    bastig (06.10.2019), Biene77 (04.10.2019), Catch-22 (04.10.2019), Ethan (04.10.2019), JBl (04.10.2019), kappel1719 (04.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (04.10.2019), Rajazy (07.10.2019), Tvaellen (04.10.2019)

  26. #44014
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.163
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.409

    Standard

    Zitat Zitat von hepp78 Beitrag anzeigen
    @Sandra: Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist sieht das doch nach einem gelungenen Lauf aus.

    @Jens: Freu dich über deine Bestzeit. Eine super Saison mit grandiosen Zeiten.

    @alcano: Stark wie du am Ende die Bestzeit doch noch gewuppt hast. Das sieht ja richtig gut aus für Frankfurt.

    @Jürgen: Mit deiner Verletzungsproblematik freue ich mich für dich besonders das du ein so gutes Rennen abgeliefert hast.
    Ich kann mich Sven nur gänzlich anschließen, durchweg starke Leistungen .


    Ansonsten hab ich heute quasi das Saisonende dingfest gemacht. Kurzzeitig hatte ich erwogen, nochmal beim Grand 10 zu starten, aber dass lasse ich lieber sein, dafür ist der Kopf nach dem schlechten Marathon nicht frei, d.h. entweder werde ich zu viel wollen oder zu wenig und das macht die Stimmung nicht besser. Also weitermachen mit Spaß im Training und verdrängen, dass Wettkampfsport eigentlich ergebnisorientiert sein sollte.



  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    diagonela (04.10.2019), movingdet65 (04.10.2019), Tvaellen (04.10.2019)

  28. #44015
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.163
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.409

    Standard

    @Sandra: Schöner Rennbericht eines kämpferischen Wettkampfes!

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    diagonela (04.10.2019)

  30. #44016
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.426
    'Gefällt mir' gegeben
    902
    'Gefällt mir' erhalten
    872

    Standard

    Zitat Zitat von hepp78 Beitrag anzeigen
    @Sandra: Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist sieht das doch nach einem gelungenen Lauf aus.

    @Jens: Freu dich über deine Bestzeit. Eine super Saison mit grandiosen Zeiten.

    @alcano: Stark wie du am Ende die Bestzeit doch noch gewuppt hast. Das sieht ja richtig gut aus für Frankfurt.

    @Jürgen: Mit deiner Verletzungsproblematik freue ich mich für dich besonders das du ein so gutes Rennen abgeliefert hast.
    Ich bin auch mal so frei und bediene mich dem hier gesagten. Sehr starke Feiertagsleistungen. Das sieht doch alles super aus.
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    diagonela (04.10.2019)

  32. #44017
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.557
    'Gefällt mir' gegeben
    1.389
    'Gefällt mir' erhalten
    2.329

    Standard

    mmmh, Grübel
    sind ja hier durch aus ein paar Pfälzer, Kurpfälzer, Badener unterwegs: ist schon mal jemand beim Hockenheimringlauf gestartet?

  33. #44018
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.886
    'Gefällt mir' gegeben
    833
    'Gefällt mir' erhalten
    671

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    mmmh, Grübel
    sind ja hier durch aus ein paar Pfälzer, Kurpfälzer, Badener unterwegs: ist schon mal jemand beim Hockenheimringlauf gestartet?
    nein und das obwohl ich nur 13 km von weg wohne

    Frage aber doch mal bei JoelH nach oder vielleicht liest er ja deine Frage. Joel ist letztes Jahr dort gelaufen.
    Viele Grüße Biene




  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    Tvaellen (05.10.2019)

  35. #44019
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.715
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Vielen Dank für eure Glückwünsche und Komplimente, besonders von Sandra. Erstmal hab ich mich zwar etwas geärgert, dass ich den 3. AK verpasst habe. Hab mich dann aber über die Zeit und die Gesamt Top10 wirklich gefreut und bin doch sehr zufrieden, gerade auch durch die Umstände.

    Hallo Sandra , ich kann mich wirklich gut in Dich reinversetzen. Ich würde sicher ähnlich denken. Aber wie auch Sven schon geschrieben hat, finde ich den Lauf doch gelungen . Und vor allem hat er bestimmt einen Reiz gesetzt.

    Naja, bzgl. Dauerverletzt … … Eigentlich würde ich sagen, hab ich insgesamt eher selten was (bzw. lange Zeiten mit keinen, bzw. sehr wenig Problemen) und wenn, ist es meist recht schnell wieder weg (gut mit den aktuell eher leichteren Problemen gehe ich jetzt schon lang rum).
    Das waren bisher die 2 akuten Achillesgeschichten (vielleicht auf der Skala von 10 eine 8-9,5 - starker, reißender Schmerz), die aber auch recht schnell wieder überstanden waren. Da halfen schon 2-2,5 Wochen Pause, wobei ich es erst zwischendurch mehrmals mit nur 2-3 Tagen versucht hatte, was nicht funktionierte. Zum Glück war ich während dem ersten Mal arbeitslos und beim zweitenmal konnte ich einen kleinen chirurgischen Eingriff, der zufällig anstand, als Pause benutzen.
    1 Woche hatte ich mal wegen Problemen an der Fußsohle pausiert.
    Dann bin ich mal einige Monate mit dem Knieproblem rumgegangen (gut, das war auch ne längere Geschichte und wahrscheinlich arbeitsbedingt), wobei ich das eigentlich nur während der Arbeit gespürt hatte, beim Laufen so gut wie nicht. Dann hab ich das irgenwannn auch wieder vollständig in den Griff gekriegt (hauptsächlich wohl durch Kniebeugen und regelmäßigen Durchstrecken, durch den Widerstand der irgendwann dann nicht mehr da war).
    Jo, dann halt letztes Jahr auch etwas länger die Probleme an der Achillessehne. Die waren aber meist eher leicht bis maximal mittel. Da konnte ich meist bis ca. 8/9km problemfrei laufen, spürte sie aber dann auch im Alltag öfters, eher leicht (vielleicht von 10 eine 1-3, max. mal kurz mal 5). Und durch kürzere Laufpausen, eine Zeit lang mehr Pausentage (bzw. auch abwechselnd mit „Airdyne“-Tagen) ging es dann irgendwann wieder. Hab immer mal an der Treppe ein bisschen gedehnt, mit den Fingern massiert, …
    Dieses Jahr ähnlich wie letztes Jahr. Diesmal wohl durch zuviele „Berg“läufe hintereinander. Allerdings hab ich dieses Mal während der Arbeit und im Alltag so gut wie nix gespürt. Dafür oft schon nach ca. 1km beim Laufen und immer wieder zwischendurch leicht … eher ein leichteres Ziehen (auch eher so ne 1- max. 3). Komischerweise, bei Tempoläufen und ein paar IV meist weniger, bzw. erst nach 4-5 IV ein bisschen... Stark gestört hat mich es gar nicht, nur leicht unangenehm. Aber weil es halt nicht ganz verschwindet, wäre mir eine volle Marathonvorbereitung und ein harter Marathon viel zu heikel. Ich denke, dass wenn ich jetzt 1-2Wochen pausiere, dann vielleicht wieder Lauftage mit Pausen- und Airdyne-Tagen abwechsle, es recht schnell wieder in den Griff kriege. Ende Okt, Anf. Nov. hab ich ja eh Urlaub, der dann den Alltag auch nochmal entlastet...

    Bzgl. der Arbeit … naja, dafür mach ich im Alltag nicht viel körperlich. Kaum Gartenarbeit (macht fast alles mein Vater, mittlerweile seit ein paar Jahren pensioniert), handwerklich bin ich auch nicht wirklich begabt (komischerweise ist da das Talent zum Malen). Renovierungsmäßig könnte man sicher auch was machen, gut nicht wirklich dringend.... Da fehlen mir aber die Nerven und zumindest im Moment auch die Motivation. Wenn ich sehe, was ihr so alles in der Freizeit noch macht (Hof pflastern, renovieren, imkern, Garten, etc., etc. ), gleicht sich das dannn wieder aus, denk ich ...

    Nachtrag: Da fällt mir ein, vor zig Jahren hab ich zumindest beim Hofpflastern mal einige Steine geschleppt, aber nicht selbst gepflastert (und das war, soweit ich mich erinnere, in einer Arbeitslosenphase und ich bin damals noch nicht gelaufen) ...
    Zuletzt überarbeitet von JBl (04.10.2019 um 20:27 Uhr)
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    diagonela (04.10.2019)

  37. #44020
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    173
    'Gefällt mir' gegeben
    84
    'Gefällt mir' erhalten
    305

    Standard

    Heute nach 5 Tagen Pause den ersten Lauf gewagt, HF sehr hoch aber Beine wurden immer besser.

    Für 2020 steht der erste große Wettkampf, es wird der Boston Marathon sein. Den möchte ich wie in Münster eher moderat laufen und genießen. Die Vorbereitung wird aber ordentlich und möchte da den HM mitnehmen.

    Sonst ist noch alles offen.

    Nächste Woche werde ich voraussichtlich in Berlin die 10km laufen, mal sehen was dabei rauskommt.
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:11:19

  38. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    Antracis (05.10.2019), Bernd79 (05.10.2019), movingdet65 (05.10.2019), tt-bazille (05.10.2019), Tvaellen (05.10.2019), Zemita (07.10.2019)

  39. #44021
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.163
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.409

    Standard

    Zitat Zitat von Gaertda Beitrag anzeigen
    Für 2020 steht der erste große Wettkampf, es wird der Boston Marathon sein. Den möchte ich wie in Münster eher moderat laufen und genießen. Die Vorbereitung wird aber ordentlich und möchte da den HM mitnehmen.

    Spannendes Ziel!

    Drücke Dir die Daumen und hoffe, wir können Dein Training hier weiter verfolgen (notfalls sehe ich es ja aber auf Strava )

    Für den Grand 10 drücke Ich Dir die Daumen, bin gespannt.





    Lustigerweise habe ich gerade festgestellt, dass selbst meine Pleitenzeit wahrscheinlich für eine Boston-Quali reichen würde, wenn ich das mal vorher gewusst hätte.

    Ansonsten konkretisieren sich die Saisonziele für das erste Halbjahr und die Mitteldistanz im Sommer ist gesetzt, immerhin kenne ich schon mal die Öffnungszeiten von infrage kommenden Schwimmbädern.


    Dann hab ich mir nochmal die Unterdistanzen vorgenommen. Für eine PB müsste ich über 10km @3:50 und über HM @4:03 laufen, erscheint mir ambitioniert aber möglich (gut, vor dem Marathon schien mir auch vieles möglich... ). However, im Zweifel ist das eine gute Laufvorbereitung für eine Mitteldistanz. Ob ich dann nach dem Sommer im Herbst noch auf was Lust habe, werden wir sehen.

    Heute mal 10km gelaufen, die Wade ist deutlich besser, aber mehr als locker joggen ist noch nicht drin und die gesamte Beinmuskulatur strotzt noch nicht vor Lauffreude, am Ende fühlte sich aber der Lauf wie Laufen an.

  40. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Bernd79 (05.10.2019), Dartan (07.10.2019), diagonela (05.10.2019), Ethan (05.10.2019), movingdet65 (05.10.2019), tt-bazille (05.10.2019)

  41. #44022
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.557
    'Gefällt mir' gegeben
    1.389
    'Gefällt mir' erhalten
    2.329

    Standard

    @ Biene
    danke, mache ich. Könnte ich noch an DD anhängen und bei der Gelegenheit Freunde in MA besuchen.

    @Daniel
    viel Spaß, aber unterschätze den Kurs in Boston nicht. Ein Bekannter aus Sömmerda, mit dem ich im Frühjahr viel trainiert habe und der eher schneller war als ich, hat dort fast 5 min länger gebraucht als ich in Rotterdam. Sie hat zwar Gefälle, aber auch ihre Tücken.

    @all
    am Freitag nochmal Meilenintervalle auf dem Laufband. Die Form scheint sachte nach oben zu gehen, dieses Mal tat eine Pace von 4:00 nicht weh. Wäre jetzt zwar sicher keine 5 oder gar 10 km in dem TEmpo durchgelaufen, aber die 1600 m waren kein Ding und auch 2 bis 3 km wären vermutlich kein Problem gewesen.
    Heute noch ein kurzer 7.5 km DL im Pace 5:15-25 ohne ins Schwitzen zu kommen. Bin daher recht optimistisch, dass ich morgen das Marathontempo des Frühjahrs über die 20 km laufen kann. Damit wäre ich sehr zufrieden, dann kann ich in den 3 Wochen bis DD noch ein bisschen die Form "schärfen".

  42. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    diagonela (05.10.2019), Ethan (05.10.2019), movingdet65 (05.10.2019)

  43. #44023
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.280
    'Gefällt mir' gegeben
    942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.477

    Standard

    Anti, das klingt nach schönen und realisierbaren Zilelen. Berlin-HM und MD lassen sich zudem schön kombinieren. Auf deine Schwimmberichte bin ich schon gespannt.

    @me: Ich bin ganz gut drauf, die Wunde ist gut verheilt, der Doc ist sehr zufrieden. War auch jeden Tag laufen und schon 3x im Studio; morgen will ich auch wieder pumpen (der Uralub steht vor der Tür - #strandfigur). Hab hauptsächlich Beine trainiert - das hatte ich ganz schön schleifen lassen. Aber seit ein paar Wochen bin ich mit Eifer dabei, und das wird auch so bleiben.

    Ansonsten hab ich die sportfreie Zeit u.a. genutzt um mein Training zu planen, und die grobe Struktur steht. Es wird ein an meinen Arbeitsrhythmus angepasster 2-Q-Daniels-Plan - da freue ich mich schon drauf. Es gibt - von Anfang an - sehr viele (und lange) M-pace-Einheiten. Da hab ich richtig Bock drauf, da ich merke, dass ich ein Tempo von 4:00-4:05 min/km sehr gut laufen kann. Man soll, schreibt Daniels, zu Planbeginn 2 VDOT-Punkte über Zielpace starten. Wenn ich nicht völlig übergewichtig aus dem Urlaub zurückkomme, heißt das ~4:15 bei mir. Ach ja, am 08.03. gibt es einen 25K zur Standortbestimmung.

    So, noch 2,5h bis Koko endlich läuft.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  44. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (05.10.2019), bastig (06.10.2019), Dartan (07.10.2019), diagonela (05.10.2019), movingdet65 (05.10.2019), tt-bazille (05.10.2019)

  45. #44024
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.163
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.409

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Anti, das klingt nach schönen und realisierbaren Zilelen. Berlin-HM und MD lassen sich zudem schön kombinieren. Auf deine Schwimmberichte bin ich schon gespannt.
    Danke Jan, ich bin bezüglich des Schwimmens ganz optimistisch. Die Schwimmtrainerin, die ja lustigerweise den gleichen Ehering trägt wie ich, hat heute schon mal ein erstes Assessment meiner Schulter- und Fussgelenksbeweglichkeit mit dem Ergebnis "eigentlich hoffnungslos" durchgeführt. Also alles wie immer, so gefällt mir das.

    Nächste Woche werd ich dann vielleicht mal Kontakt zur Schwimmhalle aufnehmen und mal versuchen, nach wievielen Metern Brusthundepaddel ich die Schnauze voll hab.

    @me: Ich bin ganz gut drauf, die Wunde ist gut verheilt, der Doc ist sehr zufrieden.
    Freut mich sehr

    morgen will ich auch wieder pumpen (der Uralub steht vor der Tür - #strandfigur). Hab hauptsächlich Beine trainiert - das hatte ich ganz schön schleifen lassen. Aber seit ein paar Wochen bin ich mit Eifer dabei, und das wird auch so bleiben.
    #meetoo

    Ansonsten hab ich die sportfreie Zeit u.a. genutzt um mein Training zu planen, und die grobe Struktur steht. Es wird ein an meinen Arbeitsrhythmus angepasster 2-Q-Daniels-Plan - da freue ich mich schon drauf.
    Sicher eine gute Wahl. Aber denk bitte dran, das der Daniels das für so knackige College-Jungs geschrieben hat. Du siehst natürlich auch, wie einer aus, aber das ist wie mit den eindrucksvollen Mammutbäumen, innen drinn wirds mit den Jahren morsch "...and it´s Daniels Intensity that kills You"

    Ich würde so einen Plan streng nach VDOT-Werten wohl nicht überleben...

    So, noch 2,5h bis Koko endlich läuft.

  46. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Ethan (05.10.2019)

  47. #44025
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.280
    'Gefällt mir' gegeben
    942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.477

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Die Schwimmtrainerin, die ja lustigerweise den gleichen Ehering trägt wie ich ...
    Ich weiß nicht, ob ich mich für dich freuen soll oder Mitleid haben. Aber eines ist sicher: Ich freue mich jetzt noch mehr auf deine Schwimmberichte.

    hat heute schon mal ein erstes Assessment meiner Schulter- und Fussgelenksbeweglichkeit mit dem Ergebnis "eigentlich hoffnungslos" durchgeführt. Also alles wie immer, so gefällt mir das.
    ... Schulter- und Fußgelenksbeweglichkeit trainiere ich auch 2-3x Woche (Roy-Hinnen-"Schule") im Studio mit. Ich kann dich beruhigen - da geht auch bei hoffnungslosen Fällen was.

    Sicher eine gute Wahl. Aber denk bitte dran, das der Daniels das für so knackige College-Jungs geschrieben hat. Du siehst natürlich auch, wie einer aus, aber das ist wie mit den eindrucksvollen Mammutbäumen, innen drinn wirds mit den Jahren morsch "...and it´s Daniels Intensity that kills You"
    Ja. Eigentlich. Der alte Herr ist in der 3. Auflage - zumindest bei dem 4-Week-Cycle - altersmilde geworden. Den normalen 2-Q-Plan hätte ich nicht gemacht. Ich sehe das auch eher als Experiment. Ich steige nach dem Urlaub in Woche 22 ein; klappt das nicht, switsche ich zu McMillans 12-Wochen-Plan, den ich ja schon kenn. Mit Daniels hat einfach den Hintergrund, dass ich ja jede 2. Woche viel Zeit habe, und da möchte ich - völlig ausgeruht - 2 lange Qs (~30 km) laufen, hauptsächlich m-pace. In der andern Woche dann einen LL, eine kurze Q-Einheit und sonst hauptsächlich km sammeln (Mittagspause + 30' rec. nach der Arbeit). Ich hab da schlicht Lust drauf. Und wenn's nicht klappt, greife ich auf Altbewährtes zurück.

    Ich würde so einen Plan streng nach VDOT-Werten wohl nicht überleben...
    Ich übe das gerade. Heute zum Beispiel, bin ich 5 x 1600 m T-pace exakt nach Vorgabe gelaufen: @3:53. Nur den ersten km war ich etwas langsamer (4:00), weil mir ein begnadeter Schwimmer mal geraten hat, langsam reinzukommen. Hab ich bei der letzten Wdh wieder gutgemacht. Danach gab's noch 7 Strides (20''/1').
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •