+ Antworten
Seite 1797 von 1812 ErsteErste ... 797129716971747178717941795179617971798179918001807 ... LetzteLetzte
Ergebnis 44.901 bis 44.925 von 45290
  1. #44901
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.000
    'Gefällt mir' gegeben
    2.587
    'Gefällt mir' erhalten
    634

    Standard

    @V-Runner: Gute Besserung! Ich fahre seit einem Sturz im Jugendalter bei dem mir der Helm zerbrach immer mit Helm und sei es nur 1 km zum Bäcker.
    @Christoph: stark, einfach mal so eine Zeit zu laufen mit den wenigen Trainingskilometern. Gute Besserung dem Knie!
    @Gartda: du bist schon krass gut! Dein Trainingstempo ist schneller als mein Wettkampftempo.

  2. #44902
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.677
    'Gefällt mir' gegeben
    455
    'Gefällt mir' erhalten
    1.539

    Standard

    Zitat Zitat von Ted86 Beitrag anzeigen
    Es lief einfach .
    Berühmte letzte (Läufer-)Worte.

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Meinst du damit z.B. die Teilstrecke des Böckstiegellaufs? Wenn man parallel zum Hermannsweg bleibt, ist es da zumindest ziemlich flach.
    Sehr schön ist auch der Weg um die Galgenheide hin zu der Klosterruine und dann unterhalb des Hermannswegs zur Hünenburg.
    Am Samstag haben wir bei Peter aufm Berge den Hermannsweg verlassen und sind dann Nähe des Golfplatzes rüber nach Hoberge. Das war auch sehr nett.
    Eigentlich so ungefähr alle Wege (mehr oder weniger) parallel zum Hermannsweg ab dem Tierpark, ob südlich oder nördlich und ob im Wald oder eher am Waldrand ist dabei relativ egal. Allerdings kenne ich die nur so ca. bis Steinhagen oder etwas weiter (da z.B. der "Weg der Genießer" – oder zumindest die Abschnitte die ich davon kenne – gefällt mir auch) Auch die Wege im Wald oberhalb der Uni sind schön zu laufen, finde ich.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  3. #44903
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Hiho ,

    @V-Runner
    Autsch, gute Besserung! Offenbar hattest du ja in gewisser Weise zumindest noch Glück im Unglück. Ja, die Anschaffung eines Helms ist sicherlich eine gute Idee, ohne würde ich mich niemals auf ein Rad setzen. Im Gegensatz zu vielen anderen hier hatte ich zwar noch keinen ernsthaften Rad-Unfall, aber trotzdem muss man ja keine unnötiges Risiko eingehen.

    @Christoph
    Auch deinem Knie gute Besserung und trotzdem Glückwunsch zum flotten 10er quasi "aus dem nichts"! Mit nervigen Knieproblemen, die zwar nicht sonderlich stark sind, aber dafür umso hartnäckiger, habe ich ja seit letztem Winter leider auch so meine Erfahrung...

    @Gaertda
    Puh, bei den Trainings-Paces wird mir ja ganz schwindelig... Ich bin wirklich mal sehr gespannt, was da am Ende für Bestzeiten bei raus kommen!

    @me

    Meine Woche:

    Tag Ist Anmerkungen
    Mo: 72min Bodypump Langhantelkurs + extra Satz Übungen für Kniestrecker
    Di: 80min "Push & Pull Box-Workout" + Einlaufen & Bauch-Übungen
    Mi: 65min "TaeBo vs. Bodypump" + extra Satz Übungen für Kniestrecker
    Do: Radtrainer 34:50min @158W NP
    (19.9km 32HM @34.2km/h)
    Alibi-Sporteinheit
    Fr: Laufen 8.2km (111HM) @5:08/km theoretisch locker, praktisch schrecklich
    Sa: Laufen 8.1km (117HM) @5:12/km theoretisch locker, praktisch etwas weniger schrecklich
    So: Laufen 20.4km (333HM) @5:17/km
    mit 4x[5' bergan + 5' bergab]
    Bergintervall-Gruppentraining
    ==> 36.6km Laufen, 19.9km Radtrainer, 3:37h Fitness

    Das war eine für mich sehr ungewöhnlich Woche mit erstaunlich wenig Laufen und Radfahren.

    Nach dem 15er WK der Vorwoche, den ich doch noch irgendwie mitnehmen wollte, habe ich jetzt vor wirklich erstmal mehr auf Grundlagen-Krafttraining zu setzten. Bisher ist das alles noch recht chaotisch, inkonsequent und auch vom Umfang her noch stark ausbaufähig. Aber zumindest habe ich mal angefangen verschiedenste Übungen auszuprobieren, teils im Fitnessstudio und teils Zuhause. Da muss ich jetzt schauen, das ich noch mehr Routine und Kontinuität rein bekomme, aber zumindest ein Anfang ist mal gemacht.

    Zum Laufen bin ich aus unterschiedlichen Gründen nur extrem wenig gekommen. Neben den verstärken Fokus auf Kraft wollte ich der Orthopädie auch genug Zeit geben, den 15er WK zu verdauen, Zeit war aus beruflichen Gründen auch eher Mangelware, und so bin ich erst Freitag erstmalig zum Laufen gekommen. Und das war dann auch gleich ein sehr "interessantes" Erlebnis, das Krafttraining hat definitiv Wirkung gezeigt. Obwohl ich eigentlich nur ganz gemütlich gejoggt bin, waren die Muskeln komplett kaputt und schon nach 2km haben sich die Beine ungefähr so angefühlt, wie sonst am Ende eines Marathons... Spaß gemacht hat das nicht wirklich, aber zumindest kann man es wohl als Zeichen dafür werten, dass ich mit meinen Übungen offenbar wirklich Muskeln anspreche, die beim Laufen auch benötigt werden.

    Schönen Start in die Woche und #neverstop,
    Matthias

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    marco1983 (20.01.2020)

  5. #44904

    Im Forum dabei seit
    20.01.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Hallo, ich bin bisher stiller Mitleser, habe mich aber entschieden mich mal hier anzumelden.
    Ich mach es kurz und bündig, ich will ganz i. S. d. Titels am 19.04. sub 3:20 laufen, das ganze mit 4 Einheiten pro Woche.

    Als Plan hätte ich mir den Steffny 3:15 Plan ausgesucht und würde statt mit 4:37 mit 4:44 starten.

    Silvester bin ich die 10 km bei perfekten Bedigungen auf der letzten Rille in 41:40 gelaufen, was auch gleichzeitig meine Bestzeit ist.
    Im Herbst bin ich einen Halbmarathon in 1:34:25 (auch Bestzeit).

    Nice to know:

    - bin Anfang 40 und normalgewichtig
    - laufe seit Anfang 2018
    - es ist mein erster Marathon
    - längster Lauf bisher 24 km im Rahmen der o. g. HM Vorbereitung

    Und zu meinen Fragen:
    - Passt das so? Stichwort "Anfängermalus" (Steffny schreibt 15 min...)
    - Steffnys 3:15 Plan sieht 5 Einheiten vor, dabei jeden Samstag eine Jogging Einheit, diese würd ich gern streichen bzw. ersetzen da ich hier eigentlich immer mit Kumpels ins Fitnessstudio gehe (ca. 45 min Kraft + 45 min Cardio).

    Würde mich über Feedback freuen.

    PS: Toller Thread.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biff:

    movingdet65 (20.01.2020)

  7. #44905
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.677
    'Gefällt mir' gegeben
    455
    'Gefällt mir' erhalten
    1.539

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Und das war dann auch gleich ein sehr "interessantes" Erlebnis, das Krafttraining hat definitiv Wirkung gezeigt. Obwohl ich eigentlich nur ganz gemütlich gejoggt bin, waren die Muskeln komplett kaputt und schon nach 2km haben sich die Beine ungefähr so angefühlt, wie sonst am Ende eines Marathons... Spaß gemacht hat das nicht wirklich, aber zumindest kann man es wohl als Zeichen dafür werten, dass ich mit meinen Übungen offenbar wirklich Muskeln anspreche, die beim Laufen auch benötigt werden.
    Wird schwer, Muskeln ab der Hüfte abwärts zu finden, die beim Laufen nicht benötigt werden.

    Ich habe mir übrigens nochmal ein paar Gedanken zu deiner Lauftechnik gemacht und bin eigentlich immer mehr der Meinung, dass bei dir die Kraft vielleicht mit ein Grund sein mag. Hauptsächlich dürftest du dir aber einfach Bewegungsabläufe angewöhnt haben, die nicht sonderlich ökonomisch (und bei hohen Tempi auch nicht sonderlich effektiv) sind. Das kann durchaus mit mangelnder Kraft oder Beweglichkeit zusammenhängen, oftmals ist der Grund aber auch einfach eine "falsche" Bewegungsvorstellung, die zu diesen suboptimalen Abläufen führt. Wenn ich deinen Bewegungsablauf aus dem Video das du mal gepostet hast richtig in Erinnerung habe gleicht dein Laufstil etwas übertrieben ausgedrückt einem Sprunglauf mit "in-die-Knie-gehen" zwischen den einzelnen Sprüngen/Schritten. Das liegt ziemlich sicher nicht nur an fehlender Kraft. An dieser zu arbeiten, insbesondere wenn man sich auf einem eher tiefen Niveau bewegt, ist aber natürlich trotzdem sinnvoll!

    Das hilft dir jetzt natürlich nicht so jetzt nicht sonderlich viel weiter (sorry ). Aber hast du evtl. einen Verein mit guten Trainern, bei denen du von Zeit zu Zeit mittrainieren könntest? Idealerweise Trainer, die auch etwas von Biomechanik verstehen also wahrscheinlich keine Langstreckler sondern am besten Sprinttrainer. Weil Ferndiagnose ist immer schwierig und im Prinzip bräuchtest du vermutlich jemanden, der dich immer wieder korrigieren kann, wenn du in bestimmte Muster verfällst und dir auch Übungen zeigen kann, die dir helfen, eine bessere Bewegungsvorstellung zu entwickeln.

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    + extra Satz Übungen für Kniestrecker
    Was war der Grund hierfür?
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (20.01.2020), RunSim (22.01.2020)

  9. #44906
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Eigentlich so ungefähr alle Wege (mehr oder weniger) parallel zum Hermannsweg ab dem Tierpark, ob südlich oder nördlich und ob im Wald oder eher am Waldrand ist dabei relativ egal. Allerdings kenne ich die nur so ca. bis Steinhagen oder etwas weiter (da z.B. der "Weg der Genießer" – oder zumindest die Abschnitte die ich davon kenne – gefällt mir auch) Auch die Wege im Wald oberhalb der Uni sind schön zu laufen, finde ich.
    Da habe ich wieder etwas dazu gelernt. Den "Weg der Genießer" kannte ich noch gar nicht. Allerdings kenne ich einige Abschnitte auch. Da sind schöne Stellen dabei.

    Das stimmt, oberhalb der Uni (Ochsenheide, Sieben Hügel usw.) ist es auch sehr schön.

    Die nächsten 3 -4 Samstage läuft die Gruppe, mit der ich Samstag unterwegs war, auch noch in der Gegend. Danach wird irgendwann im Februar wieder ab der Schönen Aussicht gestartet und bis hinter den Tönsberg gelaufen. Da hat sich in den letzten 7 Jahren scheinbar nichts geändert, wie mir berichtet wurde.
    Wobei sich eine Sache schon geändert hat. Vor 7 Jahren waren wir noch mind. 10 Leute in der Gruppe A. Am letzten Samstag waren wir zu viert...

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  10. #44907
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Das schöne gemeinsame Stadionkreiseln findet auch in diesem Jahr statt, auch wenn ich selbst ganz kleine Brötchen backen muss und eher organisatorisch dabei sein werde. Der Termin am 23. Februar (traditionell der letzte Sonntag im Febraur) steht seit letztem Jahr fest und Wiedersehen macht Freude. Das Event könnte mich endlich wieder dazu bringen, regelmäßiger zu laufen und hoffentlich lässt das wirkliche Leben dies auch zu.

    Also jeder ist herzlich eingeladen, der bekloppt genug ist, sich stundenlang im Kreis zu drehen, und ich freue mich, alte Bekannte wieder zu sehen und neue zu Freunde begrüßen.
    Nachdem du mir letztes Jahr bei meinen Yasso-IV auf dem 300m Plateau in den Dünen attestierst hast, dass ich damit die Quali für das Stadionkreiseln geschafft habe, würde ich in diesem Jahr sehr gerne teilnehmen. Angedacht habe ich die Anreise mit dem Zug von Münster aus.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  11. #44908
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich habe mir übrigens nochmal ein paar Gedanken zu deiner Lauftechnik gemacht und bin eigentlich immer mehr der Meinung, dass bei dir die Kraft vielleicht mit ein Grund sein mag. Hauptsächlich dürftest du dir aber einfach Bewegungsabläufe angewöhnt haben, die nicht sonderlich ökonomisch (und bei hohen Tempi auch nicht sonderlich effektiv) sind. Das kann durchaus mit mangelnder Kraft oder Beweglichkeit zusammenhängen, oftmals ist der Grund aber auch einfach eine "falsche" Bewegungsvorstellung, die zu diesen suboptimalen Abläufen führt. Wenn ich deinen Bewegungsablauf aus dem Video das du mal gepostet hast richtig in Erinnerung habe gleicht dein Laufstil etwas übertrieben ausgedrückt einem Sprunglauf mit "in-die-Knie-gehen" zwischen den einzelnen Sprüngen/Schritten. Das liegt ziemlich sicher nicht nur an fehlender Kraft. An dieser zu arbeiten, insbesondere wenn man sich auf einem eher tiefen Niveau bewegt, ist aber natürlich trotzdem sinnvoll!
    Damit triffst du den Nagel absolut auf den Kopf!

    Letztlich ist mein Laufstil eine Abfolge von Sprüngen mit zwischenzeitlichen in die Knie gehen. Das führt einerseits dazu, dass bei mir (besonders in Verbindung mit der zu geringen Körperspannung) ein Großteil der Aufprallenergie verloren geht und nicht etwa zurück gefedert wird. Bei der Laufeffizienz-Analyse kam das imho passende Bild eines zu platt aufgepumpten Balls auf, der anstatt hoch zu springen einfach auf dem Boden liegen bleibt. Weiterhin führt dieser Laufstil dazu, dass ich fast vollständig aus den Kniestreckern arbeite, da ich meinen Vortrieb größtenteils dadurch erzeuge, aus der Hocke heraus das Bein durch zu strecken. Die Kniebeuger bleiben hingegen quasi arbeitslos.

    Ich gehe auch stark von aus, dass die Hauptursache ist, das ich mir über die Jahre "einfach" diesen Laufstil so angewöhnt habe und das etwas Krafttraining nicht "magisch" alle Probleme beseitigt. Aber ich denke, dass es zumindest nicht schaden kann, vorallem da ich mir über die Jahre ein ziemliches Ungleichgewicht zwischen Knie-Streckern und -Beugern antrainiert haben dürfte. Und verstärktes Rumpfstabi-Training kann wohl sowieso unabhängig von allen anderen niemals schaden. Aber ja, parallel dazu muss ich definitiv auch aktiv an meinen Laufstil arbeiten.


    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Das hilft dir jetzt natürlich nicht so jetzt nicht sonderlich viel weiter (sorry ). Aber hast du evtl. einen Verein mit guten Trainern, bei denen du von Zeit zu Zeit mittrainieren könntest? Idealerweise Trainer, die auch etwas von Biomechanik verstehen also wahrscheinlich keine Langstreckler sondern am besten Sprinttrainer. Weil Ferndiagnose ist immer schwierig und im Prinzip bräuchtest du vermutlich jemanden, der dich immer wieder korrigieren kann, wenn du in bestimmte Muster verfällst und dir auch Übungen zeigen kann, die dir helfen, eine bessere Bewegungsvorstellung zu entwickeln.
    Ich würde zwar lügen, wenn ich sagen würde, ich habe mich das schon mal wirklich ernsthaft informiert, aber ich befürchte eher schwierig. Gerade mein Heimatort ist mir eigentlich noch nie durch herausragende Leistungen in Leichtathletik bzw. Laufen aufgefallen. Und selbst in Würzburg selbst ist mir da nicht viel bekannt. Die durchgeführte Laufeffizienz-Analyse war ja durchaus auch dafür da, dass mal jemand anderes "richtig" auf meinen Laufstil achtet und ihn beurteilt. Ein guter Trainer, der das regelmäßig (und vermutlich auch kostengünstiger ) macht, wäre natürlich der Idealzustand, aber eben schwer realisierbar.


    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Was war der Grund hierfür?
    Ähm, ein Tippfehler der dabei rauskommt, wenn man sich nicht entscheiden kann, ob man jetzt "Kniebeuger" oder "Hüftstrecker" schreiben will. Also ich meinte Übungen für Kniebeuger (aka Hüftstrecker aka Hamstrings). Letztlich setzte ich mich jetzt nach den Fitness-Kursen einfach noch schnell ein paar Minuten auf so eine "Beinbeuge-Maschine". Sicherlich kein allumfassendes Training, kostet aber keine 10 Minuten und wird sicherlich nicht schaden.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    RunSim (22.01.2020)

  13. #44909
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.515
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    1.992

    Standard

    V-Runner, gute Besserung!

    Sven, souverän wie immer, klasse!

    Darth, du bist einfach nur verrückt: zu Anfang gleich 3x hintereinander Krafttraining, jeweils mehr als eine Stunde. Dann radelst du mit 34 km/h und bezeichnest das als Alibi-Sport...
    Und, für mich wenig überraschend: nachdem du erklärt hast, erstmal kein Tempotraining machen zu wollen, läufst du gleich sofort einen 15er WK voll, und die Woche danach Intervalle innerhalb einer 20k-Einheit.

    @me, als Kontrastprogramm: wieder ein Sturm am Wochenende, mit 20 cm Schnee innerhalb von 24 Stunden... so fehlen mir wieder ein paar km.
    Woche 3: Grundlagen
    1) 102 km Joggen (7 Einheiten), dabei
    Mi: 16,7k @4:50 – darin 3 Steigerungen und 3x 8' @4:13 (je 3 min Trabpause) – flache Straße
    Sa: 28,1k @5:37 – wellig, schneeig

    2) 1:45 Rad (2 Einheiten), beide locker im Keller (26 bzw. 27 km/h)

    3) 2:00 Kraft (2 Einheiten)

    4) 0:45 Reiten (1 Einheit)

    5) 0:45 Tanzen (1 Einheit)
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  14. #44910
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.408
    'Gefällt mir' gegeben
    1.125
    'Gefällt mir' erhalten
    1.666

    Standard

    Servus hombres.

    Hab leider seit Wochen beruflich viel um die Ohren, verbringe viel Zeit im Auto. Hinzu kommt, dass ich mir beim IV-Training ne leichte Oberschenkelzerrung (Hamstrings) zugezogen hab. Hab die zwar gut im Griff (oder die mich?), aber das Qualatitätstraining hat darunter gelitten, und Lalas gabs auch keine.

    KW 52 - 133 km (schon berichtet)

    KW 1 - 94 km
    - Di: 28,5 km @4:40 w/ 30' moderat @4:22
    - Fr: 21,5 km w/ 8x 2' @10k-pace (3:39) + 1h easy (12,3k)
    - Sa/So: /

    KW 2 - 112 km
    - Mo-Fr: Jogging (längste Einheit: 19k)
    - Sa: Fahrtspiel

    KW 3 - 62 km (Regenerationswoche)
    - 4x ~15k, davon 1x Fahrtspiel und 1x zügiger DL

    In KW 1 bei den 10k-IVs zogs einmal kräftig im Oberschenkel, konnte aber scheinbar ganz normal weitertrainieren. (Bin nach der Einheit ironischerweise mit einem neuen VO2max-Höchstwert belohnt worden.) Als ich dann nachts aufstand (Toilette), tat's weh. Hat mich 2 lauffreie und 5 Joggingtage gekostet. Muss dazu sagen, dass die Hamstrings wohl/gefühlt von den Bergsprints (13% Steigung) leicht angeschlagen waren.

    In KW 2 (Regenerationswoche) wollte ich eigentlich 5x 15 km laufen, aber den einen Abend kam ich so spät von einer Schulung nach Hause, dass ich mich - mit Blick aus dem Fenster: es goss in Strömen - lieber für Netfilx entschied.

    Hoffe, dass es jetzt läuferisch wieder aufwärts geht. Was beim Überfliegen hängen blieb:

    Heiko, was machst du nur? Was soll man da noch sagen?

    V-Runner: gute Besserung!

    Christoph, ne tiefe 37 aus der kalten Hose ... not bad. Hoffe, das Knie hält.

    Bei allen anderen, allen voran Sven, sieht es ja gut aus!

    Biff (Back to the Future?), willkommen.

    Holger, was macht eigentlich die Achillessehne?

    PS: In welchem Zeitrahmen findet das Stadiongekreisel statt?
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Dartan (22.01.2020)

  16. #44911
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.515
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    1.992

    Standard

    Hi Jan,
    zu blöd mit der Oberschenkelzerrung, aber zumindest scheint es jetzt ja wieder besser zu gehen.

    Die Achilles, tja, 100%ig wird die wohl nie mehr werden, aber in den letzten Wochen hatte ich das ganz gut im Griff, bis die Rumrutscherei im Schnee mich wieder etwas zurück warf. Vielleicht muss ich wieder öfter aufs Laufband, schaun mer mal.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  17. #44912
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    2.199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.997

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Hoffe, dass es jetzt läuferisch wieder aufwärts geht.
    Ich drücke die Daumen, Jan.


    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    PS: In welchem Zeitrahmen findet das Stadiongekreisel statt?
    Letztes Jahr hatte dkf einen eigenen Faden für das Kreiseln gemacht. Vielleicht mag das dieses Jahr ja auch irgendwer machen?

    @me: Gestern wieder beim Vereinstraining... Auf dem Programm stand eine sehr interessante Vorgabe:

    bergab 450m easy
    500 m flach @10k-RT und schneller -> 03:27, 03:23, 03:22, 03:21, 03:29, 03:39
    ca. 400m easy
    bergan (gedrittelt: 150m easy, 150m mit Händen auf dem Rücken, 150m Vollgas (ca. 8% Steigung)

    Das Ganze dann 3 x 3 Wiederholungen.

    Beim 6. Mal bergab schoss es mir in den unteren Rücken und ich konnte keine langen Schritte mehr bei den schnellen 500m machen. Demnach habe ich es dann bei 6 Wiederholungen belassen und bin ausgelaufen.

    Ich denke, es war wohl ein Zusammenspiel aus zu kalt angezogen (wir hatten um die 0°C, laut App gefühlt -3°C) und den falschen Schuhen (NB FuelCell Rebel).

    Mal schauen, wie sich heute Mittag das lockere Joggen anfühlt...
    Zuletzt überarbeitet von tt-bazille (22.01.2020 um 06:59 Uhr)

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Dartan (22.01.2020), RunSim (22.01.2020)

  19. #44913

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.149
    'Gefällt mir' gegeben
    2.439
    'Gefällt mir' erhalten
    1.121

    Standard

    Matthias, ich arbeite zurzeit auch ein bisschen am Laufstil und gebe mal meine eigenen Beobachtungen dazu, vielleicht hilft das ja dir oder irgendwen anders ;-)

    Anfänglich ist es für mein Daherhalten unmöglich bei längeren Läufen am Laufstil zu arbeiten.
    Gestern bin ich 10km als lockeren DL gelaufen und habe dabei vermehrt auf bestimmte Dinge geachtet. Ausreichender Kniehub, aufrechte Haltung, Spannung im Hüftbereich, damit die Hüfte nicht nach vorne kippt, Vermeiden von aktiver Kniestreckung (Tipp von Rolli, da er mich beim Laufen gesehen hat).
    Aber selbst da war es nach 5km nicht mehr möglich den anfangs wirklich lockeren, leichten Laufstil weiterzuführen. Theoretisch hätte ich dann entweder abbrechen oder eine Pause machen müssen (was ich aber nicht gemacht habe). Wenn man an seinem Laufstill unbewusst und bewusst arbeiten will, dann muss man entsprechend auch Prioritäten setzen. Einfach nur das Training so wie immer weiterzuführen und hier und da mal auf seinen Laufstil zu achten, das wird in viele Fällen nicht zum Ziel führen. Beosnders wenn die Fehler schon lange automatisiert sind.
    Ich dneke, du gehst da aktuell schon die richtigen Schritte.
    Was gegen das "Bouncen" von dir helfen könnte: bei Laufübungen Arme "deaktivieren", d.h. bei den Übungen Arme entweder anlegen, zur Seite oder nach oben strecken. Du wirst dadurch nämlich gezwungen Körperspannung aufzubauen und das Becken aufzurichten. Und dadurch könnte das Auf- und Abwippen etwas verirngert werden.
    Kniehebeläufe, Skipping, Unterfersen, Hopserläufe, Stechschritt.

    Alcanos Aussage bzgl. Trainer würde ich so unterstreichen. Rolli hat mich nur 2 Minuten Laufen gesehen und ihm ist sofort etwas aufgefallen. Extern funktioniert es einfach besser. Alleine am Laufstil zu arbeiten, ohne dass jemand von außen das beobachtet und entsprechend eingreift, ist ein sehr mühsames Unterfangen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Dartan (22.01.2020)

  21. #44914

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    195
    'Gefällt mir' gegeben
    205
    'Gefällt mir' erhalten
    185

    Standard

    Heute morgen war ich mal wieder laufen.
    Vorbildlich wie ich bin, immer mit Stirnlampe.
    Natürlich die hellste. Sonst sieht man ja nichts. Soweit so gut.
    Bin dann mit meinem Arbeitskollegen morgens los. Im Wald kam uns dann ein Radfahrer entgegen der anfang mich zu beleidigen, weil meine Lampe viel zu hell ist.
    Ich muss zugeben, dass ich die zu hoch hatte und ihn wirklich geblendet habe.
    Wir sind also stehen geblieben um zu fragen was das soll. Da fing er an und zu bedrohen und wollte noch Handgreiflich werden. Sind dann weiter gelaufen.
    Ein deine Lampe blendet, kannst du die runter stellen, hätte es ja auch getan. Naja.

    Hinterher ist mir in der Aufzeichnung aufgefallen, dass mein Puls von 130 auf 150 gestiegen ist. Auf 180 war ich zwar noch nicht, aber immerhin auf 150.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Peters:

    tt-bazille (22.01.2020)

  23. #44915
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von Peters Beitrag anzeigen
    Im Wald kam uns dann ein Radfahrer entgegen der anfang mich zu beleidigen, weil meine Lampe viel zu hell ist.
    Das kenne ich eigentlich eher anders herum. Was manche Radfahrer heutzutage an Flakscheinwerfern montiert haben, das geht echt auf keine Kuhhaut... Einmal wurde ich so sehr geblendet, dass ich bei bestimmt noch 100m Abstand einfach nur am Fleck stehen bleiben musste und nicht mal zur Seite ausweichen konnte, da ich nicht mal mehr den Seitenrand des Wegs erkannt habe.

    Wenn ich selbst mit Stirnlampe unterwegs bin, stelle ich aus diesem Grund die Lampe meist nur so hell wie gerade nötig und versuche außerdem, nicht direkt auf entgegenkommende Menschen zu schauen, um diese nicht noch extra zu blenden.

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    klnonni (22.01.2020), Peters (22.01.2020)

  25. #44916
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.272
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    676
    'Gefällt mir' erhalten
    1.529

    Standard

    Die "Blender" mit Stirnlampe schauer sehr oft auch gerne Minutenlang ins Gesicht des Geblendetet und blenden noch länger. Dass man dabei nicht ausrastet, wundert mich nicht.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. #44917
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    474
    'Gefällt mir' gegeben
    395
    'Gefällt mir' erhalten
    882

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Wenn ich selbst mit Stirnlampe unterwegs bin, stelle ich aus diesem Grund die Lampe meist nur so hell wie gerade nötig und versuche außerdem, nicht direkt auf entgegenkommende Menschen zu schauen, um diese nicht noch extra zu blenden.
    Genau so mache ich es auch.
    Wenn jemand entgegenkommt einfach möglichst etwas nach rechts unten gucken.
    Außerdem die Lampe generell möglichst kurz einstellen. Man muss ja nicht sehen, was in 100m los ist. So lang ist der Bremsweg dann auch nicht

    @me: Knie macht nen immer besseren Eindruck.
    Nach dem 10er nur ganz leicht gemerkt am nächsten Morgen und abends problemlos gute 100km gezwiftet.
    Das Dehnprogramm scheint zu helfen. Und das nicht nur bezüglich des Knies. Fühlt sich generell alles entspannter/lockerer an.

  27. #44918
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.677
    'Gefällt mir' gegeben
    455
    'Gefällt mir' erhalten
    1.539

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Was gegen das "Bouncen" von dir helfen könnte: bei Laufübungen Arme "deaktivieren", d.h. bei den Übungen Arme entweder anlegen, zur Seite oder nach oben strecken. Du wirst dadurch nämlich gezwungen Körperspannung aufzubauen und das Becken aufzurichten. Und dadurch könnte das Auf- und Abwippen etwas verirngert werden.
    Kniehebeläufe, Skipping, Unterfersen, Hopserläufe, Stechschritt.
    Gegen dieses Vorgehen spricht:
    - Dartan, wie oft hast du solche Laufübungen schon gemacht (alleine / unter Aufsicht)?
    - Im Endeffekt geht es bei den meisten dieser Übungen ja darum, entweder die Propriozeption ("Wahrnehmung von Körperbewegung und -lage im Raum oder der Lage einzelner Körperteile zueinander") zu verbessern und/oder sie dienen als relativ spezifisches Kraftausdauertraining (z.B. die A-/B-/C-Drills: http://www.hmmrmedia.com/2015/09/mac...perspective-2/). In beiden Fällen ist eine korrekte Ausführung wichtig, zumindest wenn sie die Übungen den eigentlichen Zweck erfüllen sollen.

    Andererseits kann man natürlich durchaus argumentieren, dass "etwas" oftmals besser ist als "nichts". Und wenn man sich das Lauf-ABC bei den meisten Läufern anschaut, dann scheint es ziemlich egal zu sein wie man die Übungen ausführt und worauf man dabei achtet.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (22.01.2020), RunSim (22.01.2020)

  29. #44919
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Gegen dieses Vorgehen spricht:
    - Dartan, wie oft hast du solche Laufübungen schon gemacht (alleine / unter Aufsicht)?
    Ganz ehrliche Antwort:
    Wirklich alleine wohl nie und vielleicht ein Dutzend mal in Gruppe, wo man aufgrund der Gruppengröße aber auch nicht wirklich von "unter Aufsicht" sprechen kann und es effektiv auf
    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    dann scheint es ziemlich egal zu sein wie man die Übungen ausführt und worauf man dabei achtet.
    heraus gelaufen ist...

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    RunSim (22.01.2020)

  31. #44920
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.854
    'Gefällt mir' gegeben
    2.573
    'Gefällt mir' erhalten
    2.695

    Standard

    Hallo zusammen,

    @Jens und Jan: Das wäre klasse, euch in Hamburg dabei zu haben, auch wenn ihr beide eindeutig überqualifiziert seid.

    Der fleißigste von uns (Alcx von Startern mit über 70 km) hatte die letzten Jahre Großes vor und war schon da, bevor man ins Stadion rein durfte, also vor 7:00 Uhr. Wir hatten glaube ich letztes mal 10:30 oder 11:00 Uhr gesagt, und jeder läuft ja nach Belieben und dennoch ist man die ganze Zeit zusammen. Das ist das schönste beim Kreiseln. Ich denke 10:00 Uhr ist eine gute Richtzeit und das Event ist eher open end, genaueres können wir noch ausmachen, schreibt mal wie ihr das seht.

    Ich komme leider wieterhin nicht richtig zum Laufen und zum Lesen hier, zu viel zu tun mit Arbeit (selbst und ständig) und Family. Ich werde es aber hinbekommen, im Stadion so zu tun als würde ich mitlaufen.

    Ich warte noch auf Update von Susi.

    Never stop
    Farhad

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    todmirror (22.01.2020), tt-bazille (22.01.2020)

  33. #44921
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.866
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    2.020

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    @Jens und Jan: Das wäre klasse, euch in Hamburg dabei zu haben, auch wenn ihr beide eindeutig überqualifiziert seid.

    Der fleißigste von uns (Alcx von Startern mit über 70 km) hatte die letzten Jahre Großes vor und war schon da, bevor man ins Stadion rein durfte, also vor 7:00 Uhr. Wir hatten glaube ich letztes mal 10:30 oder 11:00 Uhr gesagt, und jeder läuft ja nach Belieben und dennoch ist man die ganze Zeit zusammen. Das ist das schönste beim Kreiseln. Ich denke 10:00 Uhr ist eine gute Richtzeit und das Event ist eher open end, genaueres können wir noch ausmachen, schreibt mal wie ihr das seht.

    Ich komme leider wieterhin nicht richtig zum Laufen und zum Lesen hier, zu viel zu tun mit Arbeit (selbst und ständig) und Family. Ich werde es aber hinbekommen, im Stadion so zu tun als würde ich mitlaufen.

    Ich warte noch auf Update von Susi.

    Never stop
    Farhad

    Hallo Farhad,

    ich antworte Dir mal hier in Deinem Heim-Faden:

    Ich habe den Termin inzwischen familiär "freigeben" lassen und bin also nach einem Jahr Auszeit (bzw. virtuellem Mitlaufen auf dem Laufband im Big Apple) wieder mit von der Partie! Ich freue mich schon!

  34. #44922
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    992
    'Gefällt mir' gegeben
    1.960
    'Gefällt mir' erhalten
    497

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Der Termin am 23. Februar (traditionell der letzte Sonntag im Febraur)
    Dann grätsche ich hier bei den schnellen Jungs auch mal kurz rein.

    Den Termin kriege ich leider nicht mehr durch die Tür und würde nach BC und Merkers das 3. Woe in Folge nicht @ Home sein.
    Sehr schade Herr Meghan-Quäler
    Vllt. besuchst du mit Meghan ja den Toddy, Micha und mich bei KostnixUltra

  35. #44923
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.854
    'Gefällt mir' gegeben
    2.573
    'Gefällt mir' erhalten
    2.695

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Hallo Farhad,

    ich antworte Dir mal hier in Deinem Heim-Faden:

    Ich habe den Termin inzwischen familiär "freigeben" lassen und bin also nach einem Jahr Auszeit (bzw. virtuellem Mitlaufen auf dem Laufband im Big Apple) wieder mit von der Partie! Ich freue mich schon!
    Super Torsten, ich freue mich.

    Zitat Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
    Dann grätsche ich hier bei den schnellen Jungs auch mal kurz rein.

    Den Termin kriege ich leider nicht mehr durch die Tür und würde nach BC und Merkers das 3. Woe in Folge nicht @ Home sein.
    Sehr schade Herr Meghan-Quäler
    Vllt. besuchst du mit Meghan ja den Toddy, Micha und mich bei KostnixUltra
    Schade Peter, irgendwie kriegen wir das nie hin. Ich bin ja komplett außer Form, dennoch, wann uund wo ist der Ultra? Vielleicht schaffe ich es, als Zuschauer dabei zu sein.

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Kerkermeister (22.01.2020)

  37. #44924
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.866
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    2.020

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Schade Peter, irgendwie kriegen wir das nie hin. Ich bin ja komplett außer Form, dennoch, wann uund wo ist der Ultra? Vielleicht schaffe ich es, als Zuschauer dabei zu sein.
    21. März! Start in Meiendorf, dann an an der Wandse längs zur Alster, um die Alster rum und dann nach Norden Richtung Sasel und wieder zurück nach Meiendorf.

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    Kerkermeister (22.01.2020)

  39. #44925
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.854
    'Gefällt mir' gegeben
    2.573
    'Gefällt mir' erhalten
    2.695

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    21. März! Start in Meiendorf, dann an an der Wandse längs zur Alster, um die Alster rum und dann nach Norden Richtung Sasel und wieder zurück nach Meiendorf.
    Danke für die Info, bis dahin bin ich doch wieder topfit.

  40. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    leviathan (22.01.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 22:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 09:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 15:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •