+ Antworten
Seite 1804 von 1812 ErsteErste ... 80413041704175417941801180218031804180518061807 ... LetzteLetzte
Ergebnis 45.076 bis 45.100 von 45281
  1. #45076
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    920

    Standard

    Wochenrückblick (10.02.2020 - 16.02.2020)

    103,83 km @ 5:18 min/km = 9h09min53s running + ca. 7,5h core, strength, stretch & roll

    Montag
    Früh
    Mittelintensiver Dauerlauf 10,10 km
    4:43 min/km, 72% Ø HF, 78% max HF, +42m/-62m
    Gut das heute in der Entlastungswoche nur ein mittelintensiver Lauf von 10 km anstand. Heftiger Sturm und Platzregen machten es nicht gerade einfach.

    Dienstag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,34 km
    5:19 min/km, 67% Ø HF, 76% max HF, +214m/-225m

    Mittwoch
    Früh
    Extensive Intervalle 6x1000m mit 1000m Trabpause + Einlaufen, 3 Steigerungen, Auslaufen, 3 Testosprints 15,27 km
    IV: 4:12 min/km, 76% Ø HF, 81% max HF | 4:12 min/km, 76% Ø HF, 79% max HF | 4:13 min/km, 79% Ø HF, 82% max HF | 4:11 min/km, 77% Ø HF, 80% max HF | 4:13 min/km, 79% Ø HF, 81% max HF | 4:12 min/km, 76% Ø HF, 79% max HF
    Gesamt: 5:15 min/km, 68% Ø HF, 82% max HF, +53m/-54m

    Donnerstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 10,10 km
    5:33 min/km, 61% Ø HF, 68% max HF, +27m/-26m

    Freitag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,29 km
    5:25 min/km, 68% Ø HF, 76% max HF, +205m/-219m
    Für Kathleen )-:

    Samstag
    Früh
    Langer Dauerlauf 25,25 km + 3 Testosprints
    25,25 km @ 5:08 min/km, 67% Ø HF, 73% max HF, +53m/-46m
    Gesamt: 25,59 km @ 5:11 min/km, 66% Ø HF, 73% max HF, +53m/-46m

    Sonntag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 14,14 km
    5:39 min/km, 62% Ø HF, 68% max HF, +29m/-31m

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  2. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    bastig (17.02.2020), Catch-22 (16.02.2020), Dartan (17.02.2020), Ethan (16.02.2020), farhadsun (16.02.2020), movingdet65 (16.02.2020)

  3. #45077
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von hepp78 Beitrag anzeigen
    Wochenrückblick (10.02.2020 - 16.02.2020)

    103,83 km @ 5:18 min/km = 9h09min53s running + ca. 7,5h core, strength, stretch & roll
    Entlastungswoche
    Da hast Du Dich auf ein wirklich geiles Niveau gearbeitet

    Wo ist denn eigentlich Matthias untergetaucht? Jetzt steht doch bald der jährliche Frankfurt HM vor der Tür. Und auf die Veranstaltung hat er doch ein lebenslanges Abo gelöst.
    nix is fix

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (17.02.2020)

  5. #45078
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.407
    'Gefällt mir' gegeben
    1.118
    'Gefällt mir' erhalten
    1.665

    Standard

    Christoph, schön, dass das Knie hält. Tolle Form trotz geringem Laufumfang. Gratuliere zum Treppchen - stark!

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da hast Du Dich auf ein wirklich geiles Niveau gearbeitet.
    Aber hallo!
    Wo ist denn eigentlich Matthias untergetaucht?
    Hab ich mich auch schon gefragt.


    Bei mir gab's auch die angekündigte Entlastungswoche:

    Mo: 18,1 km @5:13 + Steigerungen
    Di: 18,2 km @4:41 - 15x (1' @3:29/k - 1' joggen)
    Mi: 12,6 km @5:26
    Do: /
    Fr: 20 km @4:25 - Cruise IVs: 10x (1k @3:46 - 200m @5:58/k)
    Sa: 14,5 km @5:31
    So: /
    = 83,4 km

    Positiv war, dass ich die beiden Q-Einheiten kontrolliert genau in dem Tempo gelaufen bin, das ich laufen wollte. Oder anders gesagt: Ich die Planvorgaben erfüllen konnte.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    bastig (17.02.2020), Catch-22 (16.02.2020), Dartan (17.02.2020), farhadsun (16.02.2020), movingdet65 (16.02.2020)

  7. #45079

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    460
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    344

    Standard

    Meine Woche brachte insgesamt ca. 103 km

    Montag: 4 x 2000 m in 6:32; 6:37; 6:33 und 6:45 mit sehr langen Pausen
    Dienstag: 10 km in 4:26 min/km
    Mittwoch: 20 km in 3:54 min/km
    Donnerstag: 7 km in 4:27 min/km
    Freitag: 6 km in 3:29 min/km + 3 km EL und 4 km AL in ca. 4:30 min/km
    Samstag: 20 km in 4:27 min/km
    Sonntag: 22 km in 3:53 min/km , letzten 5 km in 3:35 min/km

    Geht noch nicht ganz so flott und vor allem entspannt wie vor der Pause, aber die Lockerheit kommt immer mehr zurück. Ich hatte mich eigentlich schon ab heute für eine Crosslaufserie angemeldet, mich dann aber doch wieder dagegen entschieden. Ich glaube meine Hand ist zwar schon ganz gut verheilt, aber bei einem Wettkampf und dann noch Cross, kann es vlt. doch schneller mal zu einem Sturz kommen als im normalen Training. Das vermeide ich dann lieber.

    Heute bei dem Lauf ging es zwar Anfangs auch durch den Wald und Matsch mit einigen Anstiegen, aber halt etwas ruhiger. Da war ich in einer 4er Gruppe unterwegs, einer mit Marathon PB um die 2:26 und einer sogar mit 2:16. Ich laufe sonst ja eigentlich nur alleine, aber das hat schon Spaß gemacht! Am Ende dann auch noch mal etwas Tempo gemacht. Hätte ich nicht groß steigern können heute, aber einige km mehr wären sicher noch gegangen.

  8. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    bastig (17.02.2020), Catch-22 (16.02.2020), D.edoC (16.02.2020), Dartan (17.02.2020), Ethan (16.02.2020), leviathan (16.02.2020), movingdet65 (16.02.2020), Peters (17.02.2020), Rolli (16.02.2020), RunSim (16.02.2020)

  9. #45080
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    326
    'Gefällt mir' gegeben
    2.370
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    Hallo,
    wieder starke Wochen hier: Christoph,- ist doch ein super Ergebnis beim 15er nach so langer Pause und top, dass das Knie nun Ruhe gibt!
    Sven mit einer Entlastungswoche von knapp über 100km: Nicht schlecht! Aber du bist ja auch mehrfach über 130km gelaufen in den letzten Wochen. Auch V-Runner und Jan sind wieder gut dabei.
    Ich hab' heute einen ziemlich zähen LDL hinter mir (35km@5:31/km), der doch stark vom kräftigen, böigen Wind und relativ schweren Beinen beeinträchtigt war. Bin extra wg. dem Wetter u. Sturmschäden diesmal nicht im Teuto gelaufen, sondern im nur leicht profilierten Gelände. Erst plante ich sogar, über 40km zu laufen, aber bei 35 dachte ich mir wirklich, das reicht jetzt. Habe bzw. konnte in der 2. Hälfte auch nur ne ganz leichte Progression einbauen.
    Die Woche:
    MO.: Pause
    DI.: 4x3000M im HM-RT/Schwelle (4:01/km); ca. 86 -90%, auf Asphalt. Wind zum Glück nicht mehr so stark.
    MI.: 17km@5:11/km (DL1); 63 - 72%
    DO.: 7km Recovery (abendliches "Verdauungs-Jogging,- ohne Uhr)
    FR.: 16km@4:13/km (TDL; etwa MRT-Tempo); mässiger bis frischer Wind
    SA.: 13km@5:23/km (GA1) 62-68%
    SO.: 35km@5:31/km (LDL; 130HM); 1.Hälfte 5:37/km; 2.Hälfte 5:25/km; starker Wind
    Gesamt: 110km
    Mit den beiden QTEs` war ich eigentlich recht zufrieden,- die Tempovorgaben hab' ich recht gut einhalten können. Der TDL am FR. war noch ein wenig flotter als letzte Woche, obwohl ich manchmal doch spürbaren Gegenwind hatte. Auf den letzten 5km musste ich aber noch kämpfen, um unter 4:15er-Schnitt zu kommen.
    Orthopädisch keine größeren Probleme; Gewicht liegt meist so zwischen 61,5 und 63kg.
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h (& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (ggf. unter 7 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  10. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    bastig (17.02.2020), Catch-22 (16.02.2020), Dartan (17.02.2020), Ethan (18.02.2020), farhadsun (16.02.2020), leviathan (16.02.2020)

  11. #45081
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    93
    'Gefällt mir' erhalten
    372

    Standard

    Nachdem ich in der Woche nach meinem Skiurlaub nach der Tempoeinheit 18km in 61min am Samstag etwas Überlastungsprobleme im Fuß hatte, habe ich sofort 6-7 Tage pausiert und meinen Fuß/Wade zweimal in der Woche von meinem Physio behandeln sowie tapen lassen. Samstag lockere 14km und Sonntag gleich lange 33km Grundlage und keine Schmerzen. War die richtige Entscheidung zu pausieren

    Irgendwie ist am 01.02 immer der Wurm drin, letztes Jahr das Problem mit der Hüfte und dieses Jahr mein Fuß ...


    Jetzt der Wochenrückblick dieser Woche
    Gesamt 127,5km

    Montag 14km @4:21min/km
    Dienstag 14km auf dem Laufband @4:14min/km
    Mittwoch 9x3min-2min bei 19 und 16kmh + 5min bei 19kmh auf dem Laufband
    Wetter hat es nicht zugelassen die Einheit draußen zu laufen
    waren gesamt 15km in 50min @3:19mim/km
    Stryd Sensor hat perfekt zur Anzeige vom Laufband gepasst, auch bei den 3km warmlaufen sowie auslaufen

    Donnerstag 12km @4:15min/km
    Freitag 12km @3:56min/km

    Samstag wichtige Tempoeinheit für die deutsche Halbmarathonmeisterschaft in Freiburg am 29.03
    3km warm up
    3x6km @ HM Tempo mit 1km locker
    6km waren jeweils bei ca 3:14-3:15min/km im Schnitt
    und mit den zwei lockeren (4:05-4:09min/km) gesamt bei 20km @3:20min/km
    20km in 1:06:33
    1,5km cool down
    Sonntag 30km @4:09min/km

    Ich habe nach der Woche Pause lange gebraucht meinen Fokus wieder zu finden, da ich aktuell viel um die Ohren habe und das Wetter mich richtig nervt, hahaha
    Dennoch glaube ich dass die Pause mir nochmal richtig gut getan hat, war ja die ganze Zeit auf Anschlag unterwegs.
    Mein Fuß hat in dieser Woche auch keinerlei Probleme gemacht

    @V-Runner weiter so! Step by step
    @Sven starke Entlastungswoche
    @Christoph grandioser 15km Lauf
    #workinprogress
    5km 15:30 - 10km 31:51 - 21,1km 1:11:19

  12. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    bastig (17.02.2020), Catch-22 (16.02.2020), Dartan (17.02.2020), leviathan (16.02.2020), movingdet65 (16.02.2020), Rolli (17.02.2020), RunSim (16.02.2020)

  13. #45082

    Im Forum dabei seit
    20.01.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Guten Morgen,
    na dann poste ich doch auch mal meine Woche, auch wenn das nur die kleine Schwester Eurer Wochen ist:

    Woche 1/10

    Montag
    Pause

    Dienstag
    Statt planmäßige 4 x 2000 MRT nur 6 km Jogging 5:58 (wegen Erkältung)

    Mittwoch
    10 km lockerer Dauerlauf mit 2 km 4:38 zum MRT antesten (mehr war immer noch nicht drin).

    Donnerstag
    Pause

    Freitag
    6 km flotter Dauerlauf 4:52, gesamt 12 km. Eigentlich waren 8 km flotter Dauerlauf auf dem Plan, aber ich steige besser etwas sanfter ein.

    Samstag
    6 km Jogging 5:54

    Sonntag
    24 km 5:42 die am Ende doch sehr zäh wurden, einmal musste ich bei km 21 wirklich kurz stehenbleiben und 1 min pausieren ("vernichte" ich durch solche Pausen einen größeren Trainingseffekt?). Aber leztendlich war es ok.

    Gesamt 58 km. Plan also erkältungsbedingt untererfüllt, mal sehen wie es weiter geht.

    Guten Start in die Woche Euch allen.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biff:

    Dartan (17.02.2020)

  15. #45083
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von Gaertda Beitrag anzeigen
    Mittwoch 9x3min-2min bei 19 und 16kmh + 5min bei 19kmh auf dem Laufband
    Wetter hat es nicht zugelassen die Einheit draußen zu laufen
    waren gesamt 15km in 50min @3:19mim/km
    Stryd Sensor hat perfekt zur Anzeige vom Laufband gepasst, auch bei den 3km warmlaufen sowie auslaufen
    Da kannst Du Dich auf den HM freuen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß hier eine 68er Zeit drin ist. In welchen Schuhen läufst Du eigentlich solche Einheiten?
    nix is fix

  16. #45084
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.249
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    675
    'Gefällt mir' erhalten
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    In welchen Schuhen läufst Du eigentlich solche Einheiten?
    Ja. Interessante Frage.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #45085
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    93
    'Gefällt mir' erhalten
    372

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ja. Interessante Frage.

    Ich laufe alle meine schnellen Tempoeinheiten sowie die wichtigen Longruns im Vaporfly Next%

    Fühle mich in dem Schuh sehr wohl und ja, ich weiß es ist ein sehr teurer Trainingsschuh (habe 2x Paar fürs Training und Wettkämpfe seit letztes Jahr Juli) und 1x neues Paar liegt für den HM und Boston Marathon bereit aber ich will mich auch einfach etwas an den Schuh anpassen
    und gewöhnen, da ich mit dem Schuh etwas mehr über die Hamstrings und Gesäß laufe als mit anderen, das merke ich immer wieder

    Für die lockeren normalen Dauerläufe habe ich mir jetzt den neuen Nike React Infinity geholt, finde den auch ziemlich gut.
    #workinprogress
    5km 15:30 - 10km 31:51 - 21,1km 1:11:19

  18. #45086
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.156
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wo ist denn eigentlich Matthias untergetaucht? Jetzt steht doch bald der jährliche Frankfurt HM vor der Tür. Und auf die Veranstaltung hat er doch ein lebenslanges Abo gelöst.
    Verdammt, offenbar bin echt berechenbar geworden...

    Aber im Ernst, danke der Nachfrage! Wo bin ich untergetaucht? Gute Frage..? Eigentlich nirgendwo, ich lese hier auch noch halbwegs regelmäßig mit. Nur ist mein Training aktuell einfach komplett planlos unspektakulär: Die üblichen Fitnesskurse, vereinzelt (aber viel zu selten ) mal etwas extra Training für Stabi und Hamstrings, homöopathische Dosen an Radtrainer und ansonsten meist wahllose Läufe in trainingstechnisch zweifelhaften Tempo, zu schnell um als Grundlage durchzugehen, zu langsam um echte Temporeize zu setzten. (Größenordnung MRT+[5-10]%)

    Die Chance das ich dieses Frühjahr einen Marathon laufe, was ich mir ja lange offen gehalten habe, ist damit auch vernachlässigbar klein geworden. Aber ja, beim Frankfurt HM und später dann beim Berlin HM werde ich laufen, Ergebnis vollkommen offen. Einerseits habe ich weiterhin das Gefühl, dass meine Form aktuell gar nicht mal so schlecht ist, aber anderseits ist die vollkommene Abwesenheit von strukturierten Training und Dingen wie Intervallen innerhalb der letzten Wochen jetzt nicht unbedingt ideal...

    Ansonsten muss ich mal schauen, ob ich später dazukomme die letzten Wochen zumindest grob in Tabellenform nachzureichen. Bei der Abwesenheit irgendwelcher nennenswerter Trainingseinheiten lässt da die Motivation doch immer nach, und sobald dann erstmal 1-2 Wochen fehlen und die Routine des allwöchentlichen Bericht-Schreibens weg ist, dann wird's da ganz kritisch...

    edit
    P.S.
    Prinzipiell ist alles auf https://runalyze.com/athlete/MKThunderStorm einzusehen, aber die zumindest Metadaten (also die, die man manuell nachtragen müsste) sind dort aktuell auch eher ungepflegt.

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    leviathan (17.02.2020), marco1983 (17.02.2020)

  20. #45087
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von Gaertda Beitrag anzeigen
    Ich laufe alle meine schnellen Tempoeinheiten sowie die wichtigen Longruns im Vaporfly Next%

    Fühle mich in dem Schuh sehr wohl und ja, ich weiß es ist ein sehr teurer Trainingsschuh (habe 2x Paar fürs Training und Wettkämpfe seit letztes Jahr Juli) und 1x neues Paar liegt für den HM und Boston Marathon bereit aber ich will mich auch einfach etwas an den Schuh anpassen
    und gewöhnen, da ich mit dem Schuh etwas mehr über die Hamstrings und Gesäß laufe als mit anderen, das merke ich immer wieder

    Für die lockeren normalen Dauerläufe habe ich mir jetzt den neuen Nike React Infinity geholt, finde den auch ziemlich gut.
    Wie groß sind denn bei Dir die Unterschiede zwischen dem next und einem herkömmlichen Rennschuh? Ich frage deshalb, weil ein paar meiner alten Trainingspartner Unterschiede von 5s/km bis zu 8s/km auf den Asphalt legen. Das ist eine ganze Minute auf 10k und 4min im Marathon. Bei einigen wird das 10er Tempo so zum HM Tempo. Dafür müssen sie nicht mal anders trainieren. Sie wechseln nur die Schuhe. Ich konnte das am Anfang gar nicht glauben. Wenn sie die "alten" Schuhe anziehen, gehen die Zeiten 1:1 zurück.
    nix is fix

  21. #45088
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    93
    'Gefällt mir' erhalten
    372

    Standard

    Meine 10km Bestzeiten
    03/2018 37:16 On Cloudflyer
    09/2018 35:36 On Cloudflyer
    12/2018 34:06 Adidas Adizero
    05/1019 33:33 Nike Vaporfly 4%
    10/2019 32:37 Nike Vaporfly Next%
    12/2019 31:51 Nike Vaporfly Next%

    Seit Mai 2019 trainiere ich richtig nach Plan, habe einen höheren Umfang und mache auch 2x Krafttraining für die Hamstrings und Gesäßmuskulatur


    Direkt kann ich’s nicht sagen, aber er fühlt sich schnell an und ist sehr leicht und liegt auch gut am Fuß.
    #workinprogress
    5km 15:30 - 10km 31:51 - 21,1km 1:11:19

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    leviathan (17.02.2020)

  23. #45089
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    474
    'Gefällt mir' gegeben
    395
    'Gefällt mir' erhalten
    882

    Standard

    Mein Wochenrückblick:

    Mo: -
    Di: -
    Mi: 30min Radtrainer @199W (mit einigen kurzen Pausen, habe bisschen an der Sitzposition geschraubt)
    13,5km @4:35 73% Hfmax (DL mit 8 Strides)
    Do: 10km @4:41 71% Hfmax
    Fr: 8,8km @4:41 69% Hfmax
    Sa: 15km Wettkampf in 55:32min (3:42min/km)
    So: 3:42h Radtrainer @192W (108km 1640HM; Zwift Mega Pretzel)

    Noch 9 Wochen bis Hamburg. Marathontraining sieht halt anders aus.
    Die lange Radfahrt ging trotz Wettkampf am Vortag locker weg. Bin wohl nicht schnell genug gerannt.

    Schöne, sportliche Woche euch allen

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    leviathan (17.02.2020)

  25. #45090
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.249
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    675
    'Gefällt mir' erhalten
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wie groß sind denn bei Dir die Unterschiede zwischen dem next und einem herkömmlichen Rennschuh? Ich frage deshalb, weil ein paar meiner alten Trainingspartner Unterschiede von 5s/km bis zu 8s/km auf den Asphalt legen. Das ist eine ganze Minute auf 10k und 4min im Marathon. Bei einigen wird das 10er Tempo so zum HM Tempo. Dafür müssen sie nicht mal anders trainieren. Sie wechseln nur die Schuhe. Ich konnte das am Anfang gar nicht glauben. Wenn sie die "alten" Schuhe anziehen, gehen die Zeiten 1:1 zurück.
    So sehe ich das auch. Trotzdem... illegal ist das nicht. Also nutzen!!!

    Man kann auch Asics Trainer mit Asics Columbus vergleichen mit wahrscheinlich gleichen Ergebnis.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. #45091
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Trotzdem... illegal ist das nicht. Also nutzen!!!
    So war das nicht gemeint. Ich bin grundsätzlich opportunistisch veranlagt... if you can't beat them, join them

    Mich interessiert das eher, um die Zeiten einordnen zu können und natürlich macht das Lust auf einen Wiedereinstieg. Das hat einen Wert von 5 Jahren in unserer AK. Da fällt der natürliche Leistungsabfall gar nicht mehr so auf. Naja, zumindest reicht es für einmal. Leider gibt es noch keine Lösung fürs Gelände. Da wird man immer noch mit der Wahrheit konfrontiert
    nix is fix

  27. #45092
    Avatar von marco1983
    Im Forum dabei seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.302
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Hallo an alle, mal eine Frage in die Runde:

    Ich werde am 15.03. einen Marathon laufen, bei dem es mir in erster Linie nicht auf die Zielzeit ankommt. Komplett unter Wert möchte ich mich aber auch nicht verkaufen. Bisher habe ich dafür ganz gut trainiert, nicht nach Plan, aber Umfänge von ca. 70-80 Wkm in den letzten Wochen, 3 lange Läufe >30 km bisher. 3:25 müssten aktuell drin sein, ohne dass ich mir ein Bein ausreiße (und keine sonstigen Katastrophen passieren). Da auch noch 4 Wochen Zeit sind, könnte das auch noch irgendwo Richtung 3:15-3:20 gehen. Den letzten Langen bin ich recht easy 38 km in 5:05 Pace gelaufen (trotzdem viel zu schnell, ich weiß).

    Jetzt steht eine Woche vor dem Marathon ein Halbmarathon an, den ich gerne "ordentlich" laufen würde (Laufcup ), aber mich für den Marathon natürlich nicht kaputt machen möchte. (Matthias --> FFM, sehen wir uns?)

    Wie würdet ihr das angehen, bzw. habt ihr Erfahrungswerte? Ist ein voll gelaufener HM ein zu hohes Risiko, oder könnte ich damit trotzdem noch eine Woche später sicher ins Ziel kommen - in sagen wir mal 3:30?

    Oder wenn ich den HM nur im M-RT laufe, ist das noch größtenteils regenerierbar in einer Woche?

    Oder ist es komplett bescheuert und sowieso viel zu individuell verschieden...!?

    Danke euch!
    10 km: 38:00 | HM: 1:26:16 | M: 3:02:41
    Runalyze Powered Athlete | Instagram

  28. #45093
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    17.249
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    675
    'Gefällt mir' erhalten
    1.521

    Standard

    Die Zeiten sind eine Sache... die andere ist, dass es ein toller, bequemer und schneller Schuh ist. Vor 5 Monaten habe ich auch nicht geglaubt, dass ich so was schreiben würde. Noch komischer ist, dass letzte 5 Paar alle Nike waren. (früher fast nur Saucony)
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #45094
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    VEinerseits habe ich weiterhin das Gefühl, dass meine Form aktuell gar nicht mal so schlecht ist, aber anderseits ist die vollkommene Abwesenheit von strukturierten Training und Dingen wie Intervallen innerhalb der letzten Wochen jetzt nicht unbedingt ideal...
    In den letzten Jahren waren die ersten Wochen und Monate nach dem unstrukturierten Training immer Deine besten. Wäre spannend zu sehen, was passiert, wenn die spezifische Vorbereitung "zu spät" startet.

    Prinzipiell ist alles auf https://runalyze.com/athlete/MKThunderStorm einzusehen, aber die zumindest Metadaten (also die, die man manuell nachtragen müsste) sind dort aktuell auch eher ungepflegt.
    Viel interessanter ist doch, warum Du etwas gemacht hast oder auch nicht. Das sieht man dort nicht. Und immer MRT +5% bis 10% muss keine schlechte Lösung sein. Und im Grundlagentraining gilt das erst recht. Ich habe letztes Jahr erleben dürfen, was man mit ein paar homöopathischen Intervalleinheiten reißen kann. Ich laufe jetzt seit fast 20 Jahren. Und es hat mich wirklich überrascht..
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (17.02.2020 um 12:35 Uhr)
    nix is fix

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (17.02.2020)

  31. #45095
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.514
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    1.990

    Standard

    Zitat Zitat von marco1983 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle, mal eine Frage in die Runde:

    Wie würdet ihr das angehen, bzw. habt ihr Erfahrungswerte? Ist ein voll gelaufener HM ein zu hohes Risiko, oder könnte ich damit trotzdem noch eine Woche später sicher ins Ziel kommen - in sagen wir mal 3:30?
    Ja, 3:30, nach "recht easy 38 km in 5:05 Pace", kein Problem.

    Zitat Zitat von marco1983 Beitrag anzeigen
    Oder wenn ich den HM nur im M-RT laufe, ist das noch größtenteils regenerierbar in einer Woche?
    Nicht, wenn M = 2x HM + 10 min

    Zitat Zitat von marco1983 Beitrag anzeigen
    Oder ist es komplett bescheuert
    Ja, wenn der Marathon wichtig ist.

    Ansonsten, wow, Eure Wochen mal wieder! Insbesondere Sven, Gaertda, Jan, Det, Christoph!!
    Da falle ich mal wieder richtig unangenehm auf dagegen....
    Eigentlich sollte ja jetzt mein Training beginnen, aber Mitte der Woche habe ich mich so schlapp gefühlt, dass ich mich kaum aufraffen konnte. Dann kam der Schnee hinzu, und mein Laufband ging kaputt, so dass ich dummdreist von Montag – Freitag einfach pausiert habe. Nun habe ich – Mitte Februar!! – immer noch nicht mal eine 120k-Woche geschafft. #rotelaterne
    Na gut, da man das nicht Training nennen kann, bezeichne ich das mal euphemistisch als Vorbereitung – denkt Euch bitte die Gänsefüßchen dazu.

    Woche 1/12: Marathonvorbereitung
    1) 116 km Joggen (7 Einheiten), dabei
    Sa: 17,17k @5:07 – darin 4k @4:20 – flach
    So: 35,35k @5:15 – wellig

    2) 2:15 Rad (3 Einheiten), alle locker im Keller

    3) 3:00 Kraft (3 Einheiten)

    4) 1:40 Reiten (2 Einheiten)

    5) 0:45 Tanzen (1 Einheit)

    P.S. Matthias, kein Tempo, aber so nebenbei 5,0 km @4:05/km bei 79 % der HFmax? Sooo fit möchte ich auch mal sein.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  32. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Dartan (17.02.2020), leviathan (17.02.2020), marco1983 (17.02.2020), movingdet65 (17.02.2020)

  33. #45096
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.156
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Nun habe ich – Mitte Februar!! – immer noch nicht mal eine 120k-Woche geschafft. #rotelaterne
    Könnte schlimmer sein. Ich habe - Mitte Februar meines achten Laufjahrs - immer noch nicht jemals eine 120km-Woche geschafft. #rotelaterneforlife


    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    P.S. Matthias, kein Tempo, aber so nebenbei 5,0 km @4:05/km bei 79 % der HFmax? Sooo fit möchte ich auch mal sein.
    Ja, ok, diese einen 5km waren schon mal "Tempo". Das war aber auch quasi all-out bei Wettkampfähnlichen Bedingungen (parkrun Premiere in Würzburg). Die 79% HFmax waren definitiv ein Messfehler, das waren in Wirklichkeit eher um die 90%.

  34. #45097
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.677
    'Gefällt mir' gegeben
    455
    'Gefällt mir' erhalten
    1.536

    Standard

    Hier mal die Kurzzusammenfassung meines Trainings seit Jahresbeginn:

    Name:  Screenshot_2020-02-17 RUNALYZE.png
Hits: 255
Größe:  65,8 KB

    Das Positive: da ist noch Luft nach oben.
    Das Negative: da ist noch sehr viel Luft nach oben.

    Was man hier natürlich nicht sieht: ich habe während der letzten ca. 4 Monate relativ viel rumprobiert habe, insbesondere was "Schnelligkeits"-Training angeht, zumindest soweit das möglich ist alleine draußen bei 0°-10°. Darunter haben die Umfänge definitiv gelitten. Hauptsächlich lag das aber daran, dass immer mal wieder was dazwischen gekommen ist und ich in der ersten Jahreshälfte sowieso eine Wettkampfpause machen werde. Das heißt ich werde nicht über mehrere Monate hinweg gezielt auf einen bestimmten Hauptwettkampf hintrainieren aber vielleicht trotzdem den einen oder anderen WK bestreiten, sollte mir danach sein. Wie es in der zweiten Jahreshälft aussehen wird werde ich dann sehen, habe mir da noch nichts vorgenommen, einen Marathon werde ich dieses Jahr aber ziemlich sicher nicht laufen. Von daher werde ich während der nächsten Wochen und Monate weiterhin viel ausprobieren und testen und schauen, was für mich funktioniert (und was nicht) und warum dem so sein könnte.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (17.02.2020), leviathan (17.02.2020)

  36. #45098
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.507
    'Gefällt mir' gegeben
    2.253
    'Gefällt mir' erhalten
    3.321

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Hier mal die Kurzzusammenfassung meines Trainings seit Jahresbeginn:
    Ich war die letzte Woche viermal auf der Rolle und dreimal auf dem Laufband. Das Laufen habe ich bis dato gut vertragen. Die Sehne im Fuß habe ich gemerkt. Es ist aber nichts angeschwollen oder hätte sich verschlimmert. Leider laufe ich seit Donnerstag nicht mehr. Ich habe mir im Urlaub eine heftige Blockade in der Wirbelsäule eingefangen. Da konnte ich mich kaum noch im Bett drehen. Beim Radfahren war nichts zu merken, aber an Laufen war nicht zu denken. Da merkt man erstmal wie motorisch anspruchsvoll unser Sport so ist. Mein Fuß fühlt sich gerade extrem gut an. Da hat man fast das Gefühl, daß die Laufbewegung nochmal ein paar Reize ausgelöst hat, die die Heilung beschleunigen. Aber erstmal abwarten.
    Wenn der Rücken wieder heile ist, bin ich auf den nächsten Laufversuch gespannt.
    nix is fix

  37. #45099
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.514
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    1.990

    Standard

    Heiko, dir bleibt aber auch nichts erspart. Gute Besserung weiterhin!

    Alcano, und was hat du aus dem "Schnelligkeits"-Training für Erkenntnisse gewonnen?

    Matthias, was macht das Techniktraining? Ist die Frequenz jetzt hoch gegangen? Beim 5er Parkrun sieht das nicht danach aus (im Schnitt 160 Schritte/Minute?).
    Ansonsten fällt mir auf, dass du bei deinen zehn Läufen im Februar:
    - dreimal über 90% der HFmax gegangen bist (10er RT oder schneller)
    - viermal zwischen 87 - 89% gelandet bist (HMRT)
    - dreimal "nur" bis 84 - 85% (MRT)
    - kein einziges Mal unter 84% geblieben bist, von GA1 ganz zu schweigen

    --> Mir wäre das viel zu hart.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Dartan (17.02.2020)

  39. #45100
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.156
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Matthias, was macht das Techniktraining? Ist die Frequenz jetzt hoch gegangen? Beim 5er Parkrun sieht das nicht danach aus (im Schnitt 160 Schritte/Minute?).
    Geht so, einen kleinen Ansatz einer Tendenz richtung höherer Schrittfrequenz lässt sich erahnen, aber insgesamt hält sich der Erfolg bisher doch in Grenzen. Obwohl ich auch zugeben muss, dass ich da deutlich konsequenter trainieren könnte bzw sollte.

    Gerade bei den kürzeren Läufen versuche ich meist bewusst auf eine höhere Schrittfrequenz, eine kürzere Bodenkontaktzeit und mehr Körperspannung zu achten. Ein kleines bisschen klappt das wohl auch, aber da ist noch verdammt viel Raum nach oben. Und vor allem fällt es mir immer noch verdammt schwer das für längere Zeit aufrecht zu erhalten. Außerdem werde ich dann auch ganz automatisch immer zu schnell, da meine Schritte trotzdem kaum kürzer werden, was dann zu verstärkter Ermüdung führt, was auch nicht gerade hilfreich für eine gute Technik ist... Langsam-locker mit erhöhter Schrittfrequenz laufen, das habe ich weiterhin irgendwie gar nicht drauf.

    Und ja, bei dem parkrun waren es 160 spm, was zwar einerseits immer noch verdammt wenig ist, aber für mich trotzdem sogar überdurchschnittlich. Bei den meisten Trainingsläufen bin ich ja hingegen sogar mit eher so 150-155 spm unterwegs...

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Ansonsten fällt mir auf, dass du bei deinen zehn Läufen im Februar:
    - dreimal über 90% der HFmax gegangen bist (10er RT oder schneller)
    - viermal zwischen 87 - 89% gelandet bist (HMRT)
    - dreimal "nur" bis 84 - 85% (MRT)
    - kein einziges Mal unter 84% geblieben bist, von GA1 ganz zu schweigen

    --> Mir wäre das viel zu hart.
    Ich will gar nicht abstreiten, dass das was ich aktuell zusammenlaufe härter ist als nötig bzw. sinnvoll. Aber ganz so schlimm ist's dann imho doch nicht, die Prozentzahlen die du schreibst sind der maximale Puls während des Laufs, nicht der durchschnittliche. Und die meisten der Läufe waren im hügligen Gelände und außerdem ohne jegliche Pace- oder Belastungsvorgabe an mich selbst, einfach frei nach Schnauze. Daher ist der Pulsverlauf oft recht ungleichmäßig und teils sind kurze Belastungsspitzen drin, z.B. einen Hügel hoch oder ein kurzer Endspurt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 5)

  1. Schiese

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 22:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 09:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 15:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •