+ Antworten
Seite 1778 von 1780 ErsteErste ... 7781278167817281768177517761777177817791780 LetzteLetzte
Ergebnis 44.426 bis 44.450 von 44500
  1. #44426
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    2.330

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen

    EDIT:

    Vielen Dank auch für die Einschätzung, Sandra.

    Wenn die Adv Skin 12 fest sitzt und nicht wackelt, wäre das eventuell doch einen Versuch wert. Bei meinem Deuter mit 16 l ist z.B. das Problem, dass man das "Schwanken" beim Laufen merkt und das auch schon auf flachen asphaltierten Strecken.
    Auch der 12er sitzt top, wie eine Weste, da wackelt nix, wenn du die Gurte nur so weit aufmachst, wie es für das Gepäck notwendig ist, das du gerade dabei hast. Diese Technologie lässt sich Salomon aber eben auch bezahlen.

    @Levi
    Gute Besserung natürlich noch! Wird schon wieder, Zwift ist eine prima Alternative. Ich werde im Winter auch gut 2/3 meines Radtrainings auf der Rolle machen.

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Dartan (06.11.2019), leviathan (06.11.2019)

  3. #44427
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.647
    'Gefällt mir' gegeben
    3.026
    'Gefällt mir' erhalten
    1.946

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Ich werde im Winter auch gut 2/3 meines Radtrainings auf der Rolle machen.
    Du willst im Winter 1/3 deines Radtrainings draußen machen?
    , beim Thema Rennrad bin ich ausgesprochener Schönwetterfahrer...

  4. #44428
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    2.330

    Standard

    Nicht bei der Anzahl der Einheiten, aber bei der Zeit. Im Trainingsplan von Staps steht -soweit ich das bislang übersehen kann- eine lange Radeinheit pro Woche drin, die am Wochenende zu fahren ist. Die würde ich -soweit möglich- gerne draussen fahren. Bin schon der Suche nach einem Cyclocrosser mit Schreibenbremse dafür, denn das ist das optimale Winterrad. Mit den richtigen Reifen kannst du damit Strasse, aber auch leichtes Gelände fahren und selbst Schnee ist kein großes Problem, so lange nicht Eis drunter ist. Das muss nicht aus Carbon oder sonst besonders leicht sein, Rennen will ich damit nicht fahren. Nächste Woche will ich mir eins ansehen, mit viel Glück passt das schon. Ein Merida aus 2017 mit 105er Gruppe und Scheibe.

    Btw Hier noch ein Foto vom Fotodienst von Dresden. Me, ca 800 m vor dem Ziel, das darf dann auch schon mal weh tun 😅😉
    https://photos.app.goo.gl/3jJSqHUC839H6izC6
    Der Laktatgehalt in meiner Blutbahn in diesem Moment näherte sich vermutlich dem zweistelligen Bereich 🤣

  5. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    bastig (07.11.2019), Dartan (07.11.2019), diagonela (07.11.2019), jonny68 (08.11.2019)

  6. #44429

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Ich hab mich gestern wirklich gefragt, ob das die selben Beine sind, die bei mir da unten dranhängen, wie vor eineinhalb Wochen....! Bei meiner Mini-Runde von 7 km mit einer Pace von 6:18 hat es gestern an den verschiedensten Stellen in den Beinen und Füßen gezwickt und gezwackt. Die Reparaturvorgänge scheinen wohl gerade am laufen zu sein. Na, irgendwann wird das wohl auch abgeschlossen sein und das System läuft dann hoffentlich wieder rund und störungsfrei.

    Sagt mal, was ist eigentlich mit unserem McJan? Und Dude hat sich auch schon länger nicht mehr gemeldet...
    Zuletzt überarbeitet von diagonela (07.11.2019 um 09:16 Uhr)

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    Dartan (07.11.2019), JBl (08.11.2019)

  8. #44430

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.817
    'Gefällt mir' gegeben
    1.148
    'Gefällt mir' erhalten
    2.172

    Standard

    Sandra, das ist normal keine Bange. Es zeigt nur, dass Du in Frankfurt alles gegeben hast :-)
    Genieße einfach weiter Deine Regeneration. Ich freue mich auch schon auf meine.

    Levi, Dir nochmal gute Besserung sowohl Deinem Finger und der Gesamtsituation. Wie ist denn der letzte Stand was Laufen angeht?

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    diagonela (07.11.2019), JBl (08.11.2019)

  10. #44431
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    2.330

    Standard

    @ Sandra jeder am Anschlag gelaufene Marathon verursacht eine Vielzahl von Miniverletzungen in der Muskulatur, das ist kein Wunder. Ein Kipchoge läuft angeblich 4 Wochen lang gar nicht nach einem Marathon, nicht mal zum Bäcker Daher: sei entspannt, das kommt alles wieder.

  11. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    diagonela (07.11.2019), JBl (08.11.2019), leviathan (07.11.2019)

  12. #44432

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    @ Sandra jeder am Anschlag gelaufene Marathon verursacht eine Vielzahl von Miniverletzungen in der Muskulatur, das ist kein Wunder. Ein Kipchoge läuft angeblich 4 Wochen lang gar nicht nach einem Marathon, nicht mal zum Bäcker Daher: sei entspannt, das kommt alles wieder.
    Danke Voxel und Wolfgang, das seh ich auch entspannt und weiß, dass es sich bald auch wieder anders anfühlen wird. Bei Kipchoge hab ich neulich beim Projekt 1:59 gehört, dass er die ersten 5 Tage nach dem Marathon jeden Tag 20 Minuten läuft und anschließend drei Wochen gar nicht. In den ersten Tagen soll vermutlich das Verstoffwechseln durch die lockere Bewegung angekurbelt werden, denke ich zumindest.

    Vor einigen Jahren bin ich nach dem Berlin Marathon am nächsten Tag 30 km locker Rad durch den Grunewald gefahren. Mein Freund hatte damals noch einen langen Lauf zu absoliveren, da er etwas später beim München Marathon an den Start ging. Also hab ich ihn am Rad beim Lala begleitet.
    Danach ging es mir muskulär wirklich verhältnismäßig gut. Bei meinen letzten Marathons hab ich allerdings den Tag danach meist mit Sightseeing und Heimreise verbracht. Somit war da nichts mit Radeln. Aber verkehrt ist das bestimmt nicht.

  13. #44433
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.647
    'Gefällt mir' gegeben
    3.026
    'Gefällt mir' erhalten
    1.946

    Standard

    @Wolfgang
    Hm, ok, am Wochenende hat man wohl wenigstens die Möglichkeit im Hellen zu fahren, noch mehr als Nässe meide ich nämlich die Dunkelheit. (Könnte damit zusammenhängen, dass ich bisher exakt keine Lampen oder Reflektoren für meine RR habe ). Ich muss mal schauen, vielleicht wage ich mich diesen Winter ja auch mal nach draußen, also falls es mal ein extrem sonniges Wochenende geben sollte... Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass das mit dem Crosser was wird und dass das Winterwetter nicht allzu ekelhaft wird.

    @Sandra
    Beim erstem Lauf nach einer längeren Laufpause geht mir das auch immer so, dass es an den komischsten Stellen zwickt. Aber erfahrungsgemäß geht das sehr schnell weg, und danach fühlt sich das Laufen dann um so besser an. Macht ja auch Sinn, man ist dann ja quasi mit einem frisch überholten Fahrgestell unterwegs.

    Bezüglich Regeneration nach dem Marathon (oder einer anderen intensiven Belastung) habe ich bei mir persönlich weiterhin das Gefühl, dass ganz sanftes Radeln (im Bereich 50% FTP) mir da sehr hilft. Wie weit das mit dem Stoffwechsel zu tun hat, kann ich schwer beurteilen. Vorallem habe ich aber das Gefühl, dass meine Muskulatur dadurch gelockert wird. Mache ich einfach gar nicht, fühlen sich meine Beine oft total verhärtet und verkrampft an, nachdem ich etwas Rad gefahren bin deutlich weniger.

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    bastig (07.11.2019), diagonela (07.11.2019)

  15. #44434
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.089
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    @Sandra
    Beim erstem Lauf nach einer längeren Laufpause geht mir das auch immer so, dass es an den komischsten Stellen zwickt. Aber erfahrungsgemäß geht das sehr schnell weg, und danach fühlt sich das Laufen dann um so besser an. Macht ja auch Sinn, man ist dann ja quasi mit einem frisch überholten Fahrgestell unterwegs.
    Der Lauf war auch ein grandiose Leistung mit nicht unbedingt optimaler Vorbereitung. Ich laufe Marathons eigentlich nur, wenn ich sehr gut vorbereitet bin. Dennoch fühlt sich das bis zu 2 Wochen später immer sehr schwer an. Wenn dann das Volumen nicht so hoch war und der Lauf mehr als ungewohnt lang, benötigt das einfach Zeit. Die muss man den Beinen gönnen. Und mal ehrlich - in diesem Falle - haben sie es sich redlich verdient
    nix is fix

  16. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (07.11.2019), bastig (07.11.2019), diagonela (07.11.2019), JBl (08.11.2019), voxel (07.11.2019)

  17. #44435

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Der Lauf war auch ein grandiose Leistung mit nicht unbedingt optimaler Vorbereitung. Ich laufe Marathons eigentlich nur, wenn ich sehr gut vorbereitet bin.
    Danke Heiko. Mir hat es vor dem Marathon auch etwas an Selbstvertrauen gefehlt. Aber wie man sieht, muss man manchmal vielleicht auch einfach was wagen und kann am Ende als Sieger hervorgehen. Auch bei Voxel läuft es derzeit alles andere als rund. Und dennoch bewahrt er sich seinen Optimismus (was ich übrigens sehr bewunderswert finde) und wird hoffentlich an der Startlinie stehen. Ich glaube, dass auch du nach einer nicht optimalen Vorbereitung dennoch Spitzenergebnisse einfahren könntest, wenn du es nur versuchen würdest. Vielleicht solltest du es das nächste Mal einfach mal draufankommen lassen...Eine optimale Vorbereitung wird es wohl nicht so oft geben. Meistens kommt es anders als man denkt.

  18. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    Antracis (08.11.2019), bastig (08.11.2019), Catch-22 (08.11.2019), JBl (08.11.2019), tt-bazille (08.11.2019), voxel (07.11.2019)

  19. #44436
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.338
    'Gefällt mir' gegeben
    2.069
    'Gefällt mir' erhalten
    1.828

    Standard

    Schön geschrieben, Sandra!

    Ich habe gestern aktiv etwas für meinen BMI getan. Nachdem das Abnehmen durch meine fehlende Disziplin nicht funktioniert, war ich gestern beim Arzt...
    Seit dem Besuch bin ich ein paar Gramm leichter und um einen Zahn ärmer.
    Gut, dass ich gestern Morgen direkt nach dem Aufstehen und vor dem Zahnarztbesuch laufen war, sonst hätte ich ja glatt einen Lauf ausfallen lassen müssen.

    Schönen Start ins Wochenende wünsche ich euch!

    PS: Ihr habt euch bestimmt immer schon mal gefragt, was ich bei meinem Blackroll Kurs am Mittwoch so treibe. Hier ist ein guter, wenn auch kurzer Einblick in so einen Kurs.
    -> BLACKROLL® MOVES - FASCIATRAINING - GROUP CLASS

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    diagonela (08.11.2019), movingdet65 (08.11.2019)

  21. #44437

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.817
    'Gefällt mir' gegeben
    1.148
    'Gefällt mir' erhalten
    2.172

    Standard

    Jens, bei dieser zugegebenermaßen etwas ungewöhnlichen Abnehmmaßnahme ist immerhin kein Jojo Effekt zu erwarten

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    diagonela (08.11.2019), tt-bazille (08.11.2019), Tvaellen (08.11.2019)

  23. #44438
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.338
    'Gefällt mir' gegeben
    2.069
    'Gefällt mir' erhalten
    1.828

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Jens, bei dieser zugegebenermaßen etwas ungewöhnlichen Abnehmmaßnahme ist immerhin kein Jojo Effekt zu erwarten
    Da bin ich mir nicht so sicher. Kommt drauf an, wie schwer das Implantat wird und ob ich mir noch *blingbling* dran bauen lasse.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  24. #44439

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.817
    'Gefällt mir' gegeben
    1.148
    'Gefällt mir' erhalten
    2.172

    Standard

    Immer das gleiche mit dem Abnehmen....

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    tt-bazille (08.11.2019)

  26. #44440
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.721
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Hallöle, kurzes Lebenszeichen

    Momentan lauf ich weiter meistens ca. jeden 2. Tag was von ca. 8,5 – 14,5km, zwischendurch auch mal nur ein bisschen Airdyne. Im Flachen komme ich weiter eher locker und fast automatisch auf durchschn. 4:40-4:45 rum. Bisschen bucklig mache ich aber auch, dann natürlich entsprechend langsamer. Beim vorletzten Lauf hab ich einen km in 3:51 eingestreut und gestern waren 8x200m um ca. 37 anstrengend, aber ganz gut machbar. Probleme hab ich momentan so gut wie keine.
    Momentan überflieg ich nur und werd erstmal nur sporadisch schreiben, allen schonmal ein schönes WE und natürlich allen verletzten und angeschlagenen weiter gute Besserung ...
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    diagonela (08.11.2019), movingdet65 (08.11.2019), voxel (08.11.2019)

  28. #44441
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.721
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Nachtrag: Hallo Voxel, ich drück alle Daumen, dass Du Deine extreme Gratwanderung mit Erfolg abschließen kannst. Aber wenn es einer hinkriegt, dann Du
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  29. #44442

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.817
    'Gefällt mir' gegeben
    1.148
    'Gefällt mir' erhalten
    2.172

    Standard

    Danke Jürgen
    Wünsche Dir auch alles gute. Dein Training nach Lust und Laune sieht doch gut aus und den Speed hast Du auch nicht verloren!
    Meine Beschwerden sind besser geworden. Es ist ein bisschen Geben und Nehmen. Ich hab meinem Körper mehr Pausentage gegeben, den Umfang reduziert, vieles aufs Laufband verlegt und einen Tick mehr geschlafen. So haben sich die Beschwerden gebessert.
    Jetzt kämpfe ich weiter an der Leistungsfront. Das Training ist durch die Reduzierung etwas im Rückstand und das Abnehmen sowieso. Die gewünschten Paces stellen sich noch nicht ein, vor allem draußen. Aber Priorität ist gesund an der Startlinie zu stehen und dann wird schon irgendwie eine neue PB drin sein. Die Strecke in Valencia ist hoffentlich ein klein wenig flacher als Mainz :-)

  30. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    bastig (11.11.2019), diagonela (08.11.2019), JBl (08.11.2019)

  31. #44443
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.432
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.873

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Btw Hier noch ein Foto vom Fotodienst von Dresden. Me, ca 800 m vor dem Ziel, das darf dann auch schon mal weh tun 😅😉


    Die Kollegen um dich rum scheinen das anders gesehen zu haben.
    Von mir gab's da auch mal so'n lustiges Foto bei km 29 von 30, wo der eine am Sterben war, ich grimmig reinhaute, und der dritte sich schieflachte.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  32. #44444
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.338
    'Gefällt mir' gegeben
    2.069
    'Gefällt mir' erhalten
    1.828

    Standard

    Meine Woche:

    Montag DL 9,45 km @05:06 øHFmax 69%
    Dienstag TDL 10,27 km @04:15 øHFmax 87%
    Mittwoch 1h Langhantel Power-Workout
    1h Blackroll Moves
    Donnerstag DL 10,33 km @05:06 øHFmax 77%
    Freitag MLR 21,18 km @04:46 øHFmax 80%
    Samstag 0,5 h Blackroll & Core
    Sonntag LL 22,22 km @05:04 øHFmax 69%
    Gesamt 05:58 h Laufen – 73,46 km @04:53
    02:30 h Kurse

    Die Belastung durch die Höhenmeter vom letzten Sonntag war Freitag noch spürbar bzw. habe ich durch die Einheiten nicht wirklich dazu beigetragen, dass es Erholung gibt.
    Ab Freitag fühlte sich das Laufen aber wieder normal an und es sind zwei schöne längere Läufe am Freitag und heute bei traumhaften Wetter zusammengekommen.

    Schönen Sonntag euch allen!
    Zuletzt überarbeitet von tt-bazille (10.11.2019 um 13:42 Uhr)

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  33. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Christoph83 (10.11.2019), Dartan (10.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), voxel (10.11.2019)

  34. #44445
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.647
    'Gefällt mir' gegeben
    3.026
    'Gefällt mir' erhalten
    1.946

    Standard

    Hiho,

    hier meine Woche, ausnahmsweise mal pünktlich:

    Tag Ist Anmerkungen
    Mo: -
    Di: Radtrainer 30:26min @110W NP (13.7km 69HM @27.0km/h) regenerativ 🤒
    Mi: Radtrainer 30:10min @110W NP (15.1km 42HM @30.1km/h) regenerativ 🤒
    Do: Radtrainer 30:11min @110W NP (10.9km 145HM @21.7km/h) regenerativ 🤒
    Fr: Radtrainer 1:45:19h @204W NP (49.1km 901HM @27.9km/h) anstrengend 🥵
    Sa: Laufen 6.3km (92HM) @4:48/km ungeplant flott
    So: Laufen WK 9.8km in 43:11min (=> 4:24/min) Lebkuchenlauf Kitzingen
    ==> 16.1km Laufen, 88.8km Radtrainer

    Leider hatte ich mir am Wochenende zuvor offenbar eine leichte Erkältung eingefangen. Im Rahmen meines andauernden Vorsatzes mehr auf mein Körper zu hören, war daher über weite Strecken nur Schonprogramm angesagt. Montag war Komplettpause, Dienstag bis Donnerstag habe ich mich jeweils nur für 'ne halbe Stunde regenerativ auf den Radtrainer gesetzt (und ich meine wirklich regenerativ, so im Bereich um 50% FTP / 52% HFmax ). Freitag wollte ich dann eigentlich wieder einen Lauf wagen, aufgrund von Dauerregen habe ich das aber doch lieber gelassen und habe stattdessen mal wieder eine richtige Trainingseinheit auf dem Trainer absolviert. Samstag wollte ich dann austesten, ob mein Körper das Laufen mittlerweile nicht komplett verlernt hat und bin zumindest mal wieder meine kürzeste Hausrunde gelaufen. Das lief erstaunlich gut und wurde ein ganzes Stück flotter als geplant.

    Heute stand dann mein obligatorische Wettkampf für diese Woche an. Rein von den Zahlen her ist das zwar sogar eine recht schnelle Strecke (nur ~25HM), da aber größtenteils über verwinkelte Waldwege, ein kurzer giftiger Anstieg vorhanden ist und bei 4 Runden viel Überrunden ansteht, ist die Zeit letztlich doch nur mit den selben Lauf der Vorjahre vergleichbar. Ist aber auch kein Problem, das war meine sechste Teilnahme dort und somit standen ausreichend Referenzzeiten zur Verfügung. Heraus gekommen ist letztlich eine Verbesserung meiner PB um genau 1s! Also eine taktische Meisterleistung: Neue PB und trotzdem noch genug Spielraum zur Verbesserung in den nächsten Jahren gelassen.

    Aber ganz im ernst, im Anbetracht der nahezu lauffreien Woche und der durchwachsenen letzten Saison bin ich mit dem Resultat absolut zufrieden. Die Formkurve zeigt zumindest in die richtige Richtung, und - falls ich den Winter verletzungsfrei überstehe - bin ich ganz zuversichtlich im Frühjahr zumindest wieder halbwegs an meine Bestform anschließen zu können.

    Liebe Grüße und #neverstop,
    Matthias


  35. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (10.11.2019), bastig (11.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), tt-bazille (10.11.2019), Tvaellen (10.11.2019), voxel (10.11.2019)

  36. #44446
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    451
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    847

    Standard

    @Jens: Saubere Woche wieder einmal

    @Matthias: Glückwunsch zur Strecken-PB und gut, dass die Erkältung überwunden ist.


    Bei mir diesmal etwas weniger Gesamtumfang, dafür bisschen mehr Intensitäten:

    Mo: 17,6km @4:46 74%Hfmax leicht hügelig mit 6 Bergsprints 1'GP
    Di: -
    Mi: Radtrainer 1:47h @191W 67%Hfmax
    13,1km @4:20 76%Hfmax Fartlek Run: 8x20s sehr schnell 3' Easy)
    Do: -
    Fr: 16,1km @4:15 77%Hfmax (EL + 1km@3:09 + 6km Easy + 3km@3:50)
    Sa: 18,2km @4:33 72%Hfmax
    So: Radtrainer 1:28h @226W 74%Hfmax (5 kleinere Anstiege im Bereich 5-12min mit Druck hoch)
    10km @4:44 70%Hfmax

    5x Laufen: 75,1km (5:40h 4:31min/km)
    2x Radtrainer: 3:15h (92 virtuelle km & 1888HM)

    Montag die Bergsprints auf 6 gesteigert und die Pause wieder aufs zurückgehen beschränkt. Merke da keinen Unterschied, ob ich da noch 1min rumstehe oder direkt den nächsten Sprint starte. Eingebettet diesmal in ein "hügeliges Fahrtspiel", d.h. noch ein paar andere Huckel hochgelaufen. Sind zwar nur 180HM bei rausgekommen auf die fast 18km, aber die Höhenmeter beschränkten sich auf 6-7km, der Rest komplett flach. Mehr ist hier einfach nicht drin, wenn man nicht zigmal den gleichen Hügel hoch und runter möchte.
    Mittwoch dann mal einen Fartlek-Run nach Hudson gemacht. Das schnelle Laufen in der Ebene ergänzt sich, hoffe ich, ganz gut mit den Bergsprints. Die Pace der schnellen Abschnitte lag so bei 2:50-55min/km.
    Freitag war eigentlich nur ein Progression Run geplant, also Easy + letzte 3km @MRT. Habe dann spontan den schnellen km eingestreut. Der war aber auch fast am Limit, viel schneller wäre nicht mehr gegangen. Immerhin neue (inoffizielle) 1km PB (vorher 3:14)

    Schönen Sonntag Abend noch und einen guten Start in die neue Woche

  37. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Antracis (11.11.2019), bastig (11.11.2019), Dartan (10.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), tt-bazille (10.11.2019), voxel (10.11.2019)

  38. #44447

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.817
    'Gefällt mir' gegeben
    1.148
    'Gefällt mir' erhalten
    2.172

    Standard

    Glückwunsch zu den Bestzeiten Matthias und Christoph!

    Ich konnte die Woche auch abschließen. Insgesamt gar nicht schlecht. Mit zwei Pausentagen vertrage ich das Pensum viel besser und ich hab die orthopädischen Beschwerden im Griff.
    Mo – Pausiert wegen Knieschmerzen, sogar beim normalen gehen
    Di – 9km Laufband locker
    Mi 12km @ 3:54 auf der Bahn. Wollte eigentlich 16km laufen und auch noch etwas schneller, aber irgendwann habe ich die Belastung orthopädisch gemerkt und mir gedacht, dass das reichen muss und abgebrochen
    Do 9km Laufband locker
    Fr 4x4000m Königseinheit auf dem Plan. Die ersten 4000m waren noch ganz gut in 14:50, die zweiten in 14:51. Der dritte in 15:06 und ich war schon am Ende. Der letzte 4000m hat mich alle verbliebenen Körner gekostet, ich hab mich auf das Allerletzte verausgabt und hab 15:52 gebraucht. Danach hatte ich echt Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen. Vom Effort war das kaum zu toppen. Orthopädisch aber OK. Schuhe mit wenig Sprengung waren hilfreich.
    Sa Pause - Flug nach Italien, kurzfristig Familienbesuch
    So 35km @ 4:25 – das lief ganz gut, am Meer bei relativ warmen Temperaturen. Bei der Endbeschleunigung kam ich zwar nicht wirklich dauerhaft auf MRT, aber dafür ist der Gesamtschnitt OK. Orthopädie auch in Ordnung.

    Heute Mittag hatten wir großes Familienessen. So wie man es sich das in Italien vorstellt. Leider gab es von 13-17 Uhr nonstop einen Gang nach dem anderen und natürlich war alles gut und ich konnte nicht ablehnen. Die Weine waren auch alle hervorragend… Nach dem 35er war ich entsprechend ausgehungert, das war einfach keine gute Ausgangsposition.

    Jetzt sind es noch 3 Wochen bis zum Marathon. Die nächsten drei Tage brauch ich wahrscheinlich um den Kalorieninput von heute abzutrainieren, mindestens. Einen guten 35er brauche ich noch am nächsten Sonntag. Einmal würde ich das gewünschte Marathontempo gerne noch über 16km und länger laufen (was ich in dieser Vorbereitung noch gar nicht geschafft habe) und ein paar schnellere Intervalle müssten auch noch drin sein. Es bleibt spannend bis zum Schluss.
    Schöne Woche allen :-)

  39. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (10.11.2019), bastig (11.11.2019), Dartan (10.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), jonny68 (12.11.2019), kappel1719 (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), Tvaellen (10.11.2019)

  40. #44448
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.394
    'Gefällt mir' erhalten
    2.330

    Standard

    hallo Voxel, also wenn du das nächste Mal eine Vertretung suchst für 4 Stunden italienische Küche und italienische Weine:
    I würde mich echt opfern und dir das harte Los abnehmen

    @Matthias
    stark, ich sehe ja deine Radeinheiten auf Zwift und dachte mir schon: na, jetzt ist wirklich Saisonpause bei ihm, aber dann knallst du dann echt einen starken 10er raus

    @Jens
    hast du noch was vor dieses Jahr? Mir fällt es da ein bisschen schwer, den "gefällt mir" Knopf zu drücken, 5 x Training, davon 2.5 mal Qualität und das im November?? Also auf den ersten Blick überzeugt mich das nicht. Vielleicht gibt es ja Gründe, die ich nciht kenne, aber ich finde das zu diesem Zeitpunkt des Jahres zu hart.

    Auch bei @Jürgen habe ich ein wenig Zweifel an der Makroplanung. IM Januar oder Febuar okay, aber jetzt?

    @me
    meine erste Tria Trainingswoche stand an, der Trainingsplan von Staps und dem Triamagazin
    https://tri-mag.de/trainingsplan/
    begann am Montag - mit einem Pausentag
    Ich bin mir immer noch etwas unschlüssig, welcher der 5 Pläne der richtige ist für mich. Sicher ist der Rookie zu wenig, und auch der Allrounder lastet mich nicht aus. Auf der anderen Seite ist der Qualifier mindestens noch eine, wenn nicht gar mehrere Nummern zu groß und das nicht nur beim Schwimmen. Auch 180 km Einzelzeitfahren ohne Windschatten auf der Zeitfahrmaschine sind noch surreal

    Ich denke, dass ich beim Laufen und Radfahren schon den Racer probieren kann, auch wenn ich sicher nicht in die klassische Zielgruppe gehöre. Aber beim Schwimmen ist der natürlich overkill, da sind die Einheiten des Finisher noch eher denkbar. Ob man die beiden Pläne ein bisschen mixen kann oder ob ich mich dann doch für einen von beiden entscheide und beim Schwimmen die TE nur als Platzhalter für Schwimmtraining nehme und dann aber mein eigenes Programm mache, wird die Zukunft zeigen.

    Das Laufprogramm des Plans für diese Woche war extrem überschaubar, Dienstag 35 min und heute 60, das war dann selbst mir zu wenig und ich habe noch eine kleine 45 min Laufband GRundlagen Einheit am Freitag zusätzlich gemacht. Dennoch ist das alles sehr dezent zu Beginn und das ändert sich auch die nächsten 3 Wochen nicht nennenswert. Somit
    Di 35 min Grundlage, Pace 5:45, 6.5 km
    Fr 45 min Grundlage auf Laufband, 225 Watt (dürfte ähnliches Tempo sein), 8 km nach Laufband
    So 75 min Grundlage mit 2 Lauffreunden im Steiger mit Höhenmetern, Pace 6:00, 12 km
    Summe somit gerade mal 26 km.

    Rad war auf dem Papier auch nicht nennenswert mehr, aber das war real dann eine schöne Nummer.
    Am Mittwoch stand 1 h Grundlagentempo auf dem Plan. Basierend auf meiner FTP Schwelle von 245 Watt aus dem September, waren das 160 Watt. Langweile!
    Mein Puls kam nicht mal in den dreistelligen Bereich, zu Beginn war ich bei 80 Schlägen und dann kletterte er auf sagenhafte 95, thats all. Mmmmhhhh!
    Sicher ist mein Grundlagenpuls auf dem Rad niedriger als mein ensprechender Laufpuls, Aaaber so groß kann der Abstand auch nicht sein. Eigentlich kann es nur dran liegen, dass die Basis der Berechnung, sprich die FTP Schwelle falsch ist. Für Samstag war nun die zweite Radeinheit geplant, gute 2 Stunden Grundlage 1 mit 4 x 5 min Intervalle im 2 er Bereich. Nach längerem Nachdenken entschied ich mich, statt dessen einen FTP Test zu fahren, aber nicht den Stufentest, der mir nicht liegt, sondern den 20 min all-out Test. Den hämmerte ich gestern in die Rolle, schon nach 5 min schaltete ich den Ventilator auf höchste Stufe und das trotz offenen Fenster und 5 Grad Außentemperatur, bei der zweiten Hälfte habe ich kaum noch auf den Bildschirm geschaut, wo sowohl der aktuelle Wattwert als auch der Durchschnitt standen. Ich wußte nur, es ist verdammt hoch, schon beim Warmfahren kamen mir 270 Watt als "angenehm" vor, das war beim vorletzten Mal gerade so der Wert, den ich über 20 min halten konnte. Die letzten 5 min waren vergleichbar mit den letzten Runden eines 5.000 m Laufs auf der Bahn mit 3 Konkurrenten im Rücken und dann war ich irgendwann erlöst: https://photos.app.goo.gl/y3ExkLkuDut5o6Go8
    304 Watt im Schnitt des 20 min Abschnitts, umgerechnet auf 60 min 289 Watt als Schwelle, bei meinem derzeitigen Gewicht, die w/kg Grenze von 4,0 geknackt, damit darf man sich dann schon mal auf ein Zeitfahrrad setzen, ohne sich genieren zu müssen https://www8.garmin.com/manuals/webh...83ED1D6CE.html

    Schwimmen war ich auch die Woche, sogar mehrfach und es gibt kleine, aber nachvollziehbare Fortschritte. Aber dazu ein ander Mal.

  41. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Antracis (10.11.2019), bastig (11.11.2019), Dartan (11.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), kappel1719 (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), tt-bazille (11.11.2019), voxel (10.11.2019)

  42. #44449

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Voxel, heute nur ein paar Worte zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens:
    Zu jedem anderen Zeitpunkt wäre ich beim Lesen auf dein italienisches Mehrgängemenü neidisch geworden. Aber zum Glück war mein Tisch beim Lesen von deinen Worten gerade mit folgenden Dingen gedeckt: salami tartufo, salami con finocchio, salsiccia picante, formaggio diverso, pane delizioso e vino rosso.

    Das tolle Essen hattest du dir nach dem 35er doch wahrlich verdient. Der lief doch soweit klasse, trotz geringer MRT-Anteile. Ich konnte in der gesamten Vorbereitung auch nie das letztendliche MRT länger laufen. Somit will das mal noch gar nichts heißen.

    Freut mich, dass es soweit wieder einigermaßen läuft bei dir.

    Mehr von mir, auch zu allen anderen dann erst morgen.

    Hab jetzt noch zu tun. Muss jetzt noch Honig in Gläser abfüllen.

    Schönen Abend euch noch.

    Liebe Grüße
    Sandra

  43. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    bastig (11.11.2019), Dartan (11.11.2019), JBl (11.11.2019), kappel1719 (11.11.2019), movingdet65 (10.11.2019), tt-bazille (11.11.2019), Tvaellen (10.11.2019), voxel (10.11.2019)

  44. #44450
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    287
    'Gefällt mir' gegeben
    2.163
    'Gefällt mir' erhalten
    945

    Standard

    Hallo zusammen!
    Saubere Wochen hier wieder von euch!
    @voxel: Das könnte sich ja doch noch gut ausgehen für den MRT in 3 Wochen. Wie sich das liest, scheint es aber schon ein mächtiger Ritt auf der Rasierklinge zu sein, was du da absolvierst,- wobei man ja selbst die Risiken am besten einzuschätzen weiß u. scheinbar hast du ja die orthopädischen Probleme weitestgehend überwunden. Also eine 4x4000 Meter-Einheit habe ich bisher noch nie gemacht (wobei die ganz langen Greiftreppen ja fast ebenso umfangreich sind). Deine letzten 4km schienen aber wirklich auf der allerletzten Rille gelaufen zu sein (pass` auf dich auf!)
    @Matthias: Glückwunsch zur Strecken-PB! Also deine Taperwoche muss ich mir merken: 4x Radtrainer u. 1x Laufen scheint ja wirklich gut funktioniert zu haben! Man sieht mal wieder, dass man gute Zeiten oft dann erzielt, wenn man sie kaum erwartet hatte.
    @Christoph: Wieder mal eine erstaunliche Woche,- besonders beeindruckend deine schnellen Paces u. die 1km-Trainings-PB. Also von einer 3:09 bin ich weit entfernt (u. ist auch unrealistisch für mich als Späteinsteiger). Das Schnellste war glaube ich mal 3:36. Ob ich in meinem Alter überhaupt mal noch unter 3:30 gelange, da habe ich momentan noch meine Zweifel.
    @Jens: Auch wieder super-Woche mit den sauberen MLR`s z.B.

    Meine Nach-WK-Woche verlief natürlich sehr ruhig u. meist regenerativ. Mitte der Woche hatte ich dann die Nachwirkungen vom harten WK letzten SO. doch grösstenteils überstanden. Muss mich aber schon etwas zusammenreissen, Intensität u. Umfang jetzt bis Ende des Monats bloss noch nicht zu hoch werden zu lassen u. auch mal Pausentage einzulegen, auch wenn es schwerfällt. Ein Grossteil der guten Form muss jetzt einfach verschwinden, u. auch im Dezember sollte ich nur soweit steigern, dass ich noch einen einigermassen passablen Silvesterlauf (ohne PB-Ambitionen) hinbekomme (vorher mache ich wohl keine WK`s mehr). Dafür werde ich nun in den kommenden Wochen neben dem ein-oder anderen moderaten Fahrtspiel viel Wert auf Athlethiktraining, Kraft/-Stabi, Alternativtraining (Rad) etc. legen u. werde auch das Lauf-ABC vor den DLs`weiter ausbauen u. mir dafür mehr Zeit nehmen. Auch Hill-Sprints kommen dazu oder auch Sprungläufe am Hügel.
    Ab Anfang Januar geht es dann in die Hermannslauf/-Rennsteiglauf-Vorbereitung mit vielen langen Berg/-Trailläufen (die könnten auch mal über 40km gehen). Wenn orthopädisch nichts dagegenspricht, versuche ich die Umfänge im Spätwinter/Frühjahr dann auch mal bis über 140km/Woche zu steigern (wobei ich aber auch Entlastungswochen einbauen werde),- ich denke, mittlerweile bin ich doch robust genug, dass ich das verkraften kann.

    Meine Woche:
    MO.: Pause
    DI.: 4km regeneratives Auslaufen (5:55/km)
    MI.: Spaziergang und etwas radeln
    DO.: 7km@5:18/km (62-68%)
    FR.: 10km@5:02/km (63-73%) & 5 kurze Strides (vorab ca. 20 Min. Lauf-ABC mit 10 kurzen Hügel-Sprints)
    SA.: 8,5km@5:13/km (62-70%)
    SO.: 14km Trail-Lauf (350HM) im Teuto @ 5:53/km & 45km Rad (moderat)
    Gesamt: 45km Laufen & ca. 60km Rad

    Heute hatte ich bei herrlichen Herbstwetter einen kleinen, moderaten "Duathlon" absolviert: Erst mit dem Rad zum Teutob. Wald (ca. 22km) und dort dann einen kürzeren Traillauf (14km) gemacht,- diesmal Richtung Westen (Werther u. zurück), also nicht auf der Original-Hermannslaufstrecke. Die ist aber teilweise noch tückischer, da zum Teil ziemlich steinig, auch mal lose Steine unter Laub; da musste man immer hochkonzentriert sein. Tempo ganz easy, nur auf dem Rückweg habe ich mal auf besser zu laufenden Waldwegen etwas forciert, um am Ende wenigstens noch unter 6er-Gesamtschnitt zu kommen. Zurück dann natürlich wieder mit dem Rad, so dass die gesamte Einheit dann immerhin 3:30h lang war u. ich genug Kalorien verbraten habe!
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h(& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (Minimalziel ggf. unter 8 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  45. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    bastig (11.11.2019), Dartan (11.11.2019), diagonela (10.11.2019), JBl (11.11.2019), kappel1719 (11.11.2019), Rajazy (11.11.2019), tt-bazille (11.11.2019), Tvaellen (10.11.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •