+ Antworten
Seite 2072 von 2086 ErsteErste ... 1072157219722022206220692070207120722073207420752082 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51.776 bis 51.800 von 52127
  1. #51776
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.657
    'Gefällt mir' gegeben
    5.155
    'Gefällt mir' erhalten
    3.685

    Standard

    Zitat Zitat von Fjodoro Beitrag anzeigen
    nein, rein hoppel-frequenztechnisch, aber als fleissiger Mitleser weiss ich natürlich, wer am anderen Ende der Skala steht
    ... na so war's auch gemeint

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Ich hab ja schon immer gesagt, man müsste einfach nur Susis Hoppel-Frequenz mit meiner Schrittlänge kombinieren und alle Rekorde würden fallen!
    sachichdoch;
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Und der Preis im „UHF Marathontrippeln“ mit Ø 208 - 212 Schritten pro Minute geht an; …

    Jungs, bitte nicht nachmachen, das sähe echt sch… bei euch aus. Und wenn mich mal jetzt noch bitte jemand länger UND damit schneller machen könnte… Wir teilen uns auch die Preisgelder, ja
    @Alcano;
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Steffen42 (07.04.2021)

  3. #51777
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.031
    'Gefällt mir' gegeben
    8.210
    'Gefällt mir' erhalten
    6.434

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Stryd betrachtet also einfach alle Einheiten der letzten 90 Tage und berechnet den CP-Wert aus den höchsten erreichten Leistungswerten, die für eine bestimmte Dauer erreicht wurden. Dabei wird angenommen, dass diese Werte das Maximum darstellen, das man erreichen kann. Dem ist natürlich nur so, wenn man diese Einheiten auch (regelmäßig) mit maximaler Anstrengung absolviert. Wenn man aber z.B. nie schneller als MRT läuft, dann muss Stryd auch annehmen, dass man nicht mehr Leistung erbringen kann (selbst für eine kurze Zeitdauer). Denn woher soll Stryd auch "wissen", dass das nur @80% war. Von daher: wenn die für die Berechnung verwendeten Werte nicht der Realität entsprechen ist das Ergebnis entsprechend mehr oder weniger valide und mit (viel) Vorsicht zu genießen.
    Vorneweg: den Link kann man nicht anschauen, der führt ins Leere.

    Meine Erfahrung mit dem Auto-CP ist ganz gut, die schreiben ja auch:

    https://blog.stryd.com/2019/07/09/in...ritical-power/

    Die drei Typen, die für die Powercurve relevant sind:
    • Short distance running such as sprinting or fast strides (10-30 seconds in duration)
    • Middle distance running such as a 10-20 minute fast tempo run or runs at 5k/10k intensity
    • Long, slow running (50+ minutes of duration)
    Bei mir passt das mit der Hin- und Herrechnung EffVo2max<->AutoCP ganz gut. Im Sinne Sanitycheck.
    Reicht natürlich auch nur ein Wert davon. Darth schrieb ja, dass er gar keine Ahnung, wo er steht. Und das kann bei jemandem, der seine Läufe tracked, nicht sein aus meiner Sicht.

  4. #51778
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.284
    'Gefällt mir' gegeben
    4.896
    'Gefällt mir' erhalten
    3.352

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Darth schrieb ja, dass er gar keine Ahnung, wo er steht. Und das kann bei jemandem, der seine Läufe tracked, nicht sein aus meiner Sicht.
    Gar keine Ahnung wo ich stehe ist natürlich zu hart ausgedrückt. Aber keine Ahnung wo genau ich stehe, im Sinne von was eine sinnvolle Zielzeit wäre, wenn ich in paar Tagen irgendeinen Wettkampf laufen müsste. Durch das sehr einseitige Training habe ich keine Ahnung, was aktuell außerhalb meiner "angenehm flott" Komfortzone realistisch möglich ist. Und das ausgehend vom aktuellen Training extrapolieren zu wollen, hallte ich in meiner aktuellen Situation für noch schwieriger als sonst, da mir eben für kurze Distanzen Tempoläufe und für längere Distanzen lange Läufe fehlen.

    Aber bevor da Missverständnisse entstehen, da die Chance auf spontan auftauchende Wettkämpfe momentan eher überschaubar ist , habe ich mit dieser Unwissenheit auch absolut kein Problem. Ist einfach nur eine wertungsneutrale Feststellung. Für vereinzelt aufblitzende Versuche doch mal wieder etwas strukturierter zu trainieren, wie die Intervall jetzt, ist dies natürlich nicht ganz ideal. Aber auch hier denke ich mir letztlich: Versuch macht klug. Also einfach mal probieren was so möglich ist und dann je nach anschließenden Schmerzgrad beim nächsten mal entsprechend nachjustieren.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Steffen42 (07.04.2021)

  6. #51779
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.112
    'Gefällt mir' gegeben
    561
    'Gefällt mir' erhalten
    2.006

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Vorneweg: den Link kann man nicht anschauen, der führt ins Leere.
    Ups, ja. Sorry. Da hat sich am Ende "):" irgendwie mit in die Link-Adresse geschlichen. Sollte https://docs.google.com/document/d/e...6GtmcemOfz/pub sein.


    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung mit dem Auto-CP ist ganz gut, die schreiben ja auch:

    https://blog.stryd.com/2019/07/09/in...ritical-power/

    Die drei Typen, die für die Powercurve relevant sind:

    • Short distance running such as sprinting or fast strides (10-30 seconds in duration)
    • Middle distance running such as a 10-20 minute fast tempo run or runs at 5k/10k intensity
    • Long, slow running (50+ minutes of duration)
    Bei mir passt das mit der Hin- und Herrechnung EffVo2max<->AutoCP ganz gut. Im Sinne Sanitycheck.
    Reicht natürlich auch nur ein Wert davon. Darth schrieb ja, dass er gar keine Ahnung, wo er steht. Und das kann bei jemandem, der seine Läufe tracked, nicht sein aus meiner Sicht.
    Im Allgemeinen entspricht CP ja einfach ungefähr der maximalen 30 min-Leistung und Critical Velocity ist somit etwas schneller als 10k-RT. Und ich bin auch deiner Meinung, dass erfahrene Läufer*innen bei hinreichend abwechslungsreichem Training relativ genau abschätzen können wo sie stehen (+/- 5-10 s/km, je nach Training), auch komplett ohne Berechnungen von Stryd oder Runalyze. Natürlich vorausgesetzt man läuft mit Uhr.

    Die Aussagekraft der Runalyze-Werte ist auch wieder hauptsächlich davon abhängig, welche Einheiten man da mit in die Berechnung einfließen lässt und wie man den Korrekturfaktor eingestellt hat. Bei mir passt das ganz gut (+/- 1-2 min über 10k und HM). Aber das kann ich normalerweise deutlich genauer einschätzen anhand der absolvierten spezifischen Trainingseinheiten. Ich denke das geht den meisten hier so.


    edit:
    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Für vereinzelt aufblitzende Versuche doch mal wieder etwas strukturierter zu trainieren, wie die Intervall jetzt, ist dies natürlich nicht ganz ideal.
    Das sehe ich anders. Außer in der direkten Wettkampfvorbereitung kann man eigentlich alles nach Gefühl laufen (vorausgesetzt man hat dieses auch nur halbwegs geschult ). Von daher muss man auch nicht sein 10k- oder 5k-RT kennen. Spätestens nach der halben Einheit weiß man sowieso, ob das Tempo zu schnell oder zu langsam war und beim nächsten Mal passt es dann.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  7. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Dartan (07.04.2021), dkf (08.04.2021), jonny68 (08.04.2021), leviathan (07.04.2021), Steffen42 (07.04.2021)

  8. #51780
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.149
    'Gefällt mir' gegeben
    4.008
    'Gefällt mir' erhalten
    6.234

    Standard

    Heute nach gestrigem Ruhetag - Nix gemacht außer Stretching - den Tag mit Früh-Stabi begonnen und gerade mit einem Zwei-Stunden-Lauf abgeschlossen. 23,7km @5:02 fand die Tria-Steffi natürlich „voll lame“ obwohl wir auch einen Kilometer @4:30 gelaufen sind, aber was soll’s. Meine Beine fühlten sich nicht wirklich frisch an, könnte natürlich an den 800 Radkilometern der letzten 10 Tage liegen. (30 Stunden).

    Immerhin morgen nur sehr lockeres Kurzprogramm und Freitag nochmal Ruhetag.


  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (07.04.2021), Steffen42 (07.04.2021)

  10. #51781
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.284
    'Gefällt mir' gegeben
    4.896
    'Gefällt mir' erhalten
    3.352

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Aber auch hier denke ich mir letztlich: Versuch macht klug.
    Da ich mich aufgrund der Vielzahl der Vorschläge hier nicht so recht entscheiden konnte und die Bedingungen heute eh nicht ganz so ideal für "richtig, richtig schnell" waren (Temperaturen nur knapp über den Gefrierpunkt, Wind und Schnee, der auf der Laufbahn teils sogar liegen geblieben ist und für suboptimalen Grip gesorgt hat ), ist's jetzt eine komische Mischung aus allen geworden. Böse Zungen würden wohl behaupten, nichts ganzes und nichts halbes.

    3x200m + 2x400m + 1x800m + 2x400m + 3x200m, stets 400m TP

    Im Schnitt dabei 40.7s für die 200m (3:24/km), 1:29min für die 400m (3:43/km) und 3:06min für die 800m (3:53/km). Pace-Entwicklung dabei tendenziell langsamer werdend, aber zumindest ohne hinten raus komplett einzubrechen. Ich würde mal sagen ausbaufähig, aber zumindest definitiv ein paar Reize in für mich ungewohnten Tempobereichen gesetzt. Und bei den 200ern bin ich zwischenzeitlich sogar mal an komplett wahnwitzige 180spm Schrittfrequenz heran gekommen.

  11. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (07.04.2021), dkf (08.04.2021), Fjodoro (07.04.2021), Hagenthor (07.04.2021), Steffen42 (07.04.2021)

  12. #51782
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    724
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.801

    Standard

    Ja, das Wetter war gestern nix für Schnelligkeitstraining...
    Wollte mir auch lange Gehpausen im Hagel ersparen und bin erst spät im Dunkeln los (da war es hier trocken) und habe dann nur paar Strides gemacht.
    Der Lauf hat sich extrem locker angefühlt und Runalyze hat auch ein Allzeithoch beim eff. VO2Max ausgeworfen. Mal schauen ob das ne Eintagsfliege war oder ob sich ein Formsprung anbahnt.

    Zum Thema Strides: ich denke damit kann man einiges bewirken. Habe mich damit auch immer schwer getan die regelmäßig zu machen. Aber ist alles Gewöhnungssache. Mache jetzt die dritte Woche 2x wöchentlich Strides und so langsam geht es in Fleisch und Blut über. Einfach damit anfangen und dann: never stop
    Bringt bestimmt auch was im Bereich Schrittfrequenz. Die Strides liegen bei mir immer so bei 220-230.

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (08.04.2021), dkf (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

  14. #51783
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.405
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Ja, das Wetter war gestern nix für Schnelligkeitstraining...
    Gute Entscheidung...
    Wollte meine bescheidenen 200er gestern durchziehen weils mit der Form grad so schön bergauf geht (von seeehr niedrigem Ausgangspunkt). Tja jetzt ziemliche Schmerzen an der Achillessehne trotz gründlichem Aufwärmen und Skisocken (kein Scherz).

    Wie krieg ich das wieder hin? Bin etwas am Grübeln.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  15. #51784
    Avatar von Albero
    Im Forum dabei seit
    22.10.2012
    Beiträge
    223
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Für vereinzelt aufblitzende Versuche doch mal wieder etwas strukturierter zu trainieren, wie die Intervall jetzt, ist dies natürlich nicht ganz ideal.
    Das aktuelle Wetter ist für mein Geschmäckle aber auch etwas undankbar für einen gescheiten Trainingsplan. Was nutzt es dir, wenn du dir HEUTE vornimmst, einen langen Lauf vornimmst, die Graupelschauerfront aber schneller herangezogen ist als vom Regenradar vorhergesagt und du daraus einen verdammt knackigen, aber eben auch deutlich kürzeren Tempolauf auf einer stark verkürzten Route machst, um nicht wie ein Eisklotz zu Hause anzukommen sie wie ich neulich an Ostermontag?🤷*♂️🙈
    "Wir werden am Kleinen reif fürs Große" - Johannes Tauler

  16. #51785
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    724
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.801

    Standard

    Man muss halt improvisieren aktuell.
    Zumindest hier soll es jetzt etwas ruhiger werden.
    Mein Smartphone hat mir gerade ne Erinnerung "heute vor einem Jahr" angezeigt: Foto von den Kindern im Pool (ja draussen im Garten, nein kein Eisschwimmen )

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    dkf (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

  18. #51786
    Avatar von Hagenthor
    Im Forum dabei seit
    23.09.2019
    Beiträge
    244
    'Gefällt mir' gegeben
    628
    'Gefällt mir' erhalten
    493

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Gute Entscheidung...
    Wollte meine bescheidenen 200er gestern durchziehen weils mit der Form grad so schön bergauf geht (von seeehr niedrigem Ausgangspunkt). Tja jetzt ziemliche Schmerzen an der Achillessehne trotz gründlichem Aufwärmen und Skisocken (kein Scherz).

    Wie krieg ich das wieder hin? Bin etwas am Grübeln.
    Dass die Achillessehne wegen einem einzelnen Training schmerzt, ist meines Wissens eher untypisch. Das bahnt sich üblicherweise über längere Zeit an und bereitet plötzlich schmerzen. Natürlich kann da ein schnelles Training bei Kälte den Stoss über die Klippe bedeuten. Sehr gut hast du das Training direkt abgebrochen. Wichtig ist, dass du die Sehne weiterhin leicht belastest, so dass sie durchblutet wird. Der Klassiker dafür ist exzentrisches Wadentraining auf der Treppe (einfach bei Google eingeben). Bis du im Alltag keine Schmerzen mehr hast würde ich umsatteln und versuchen die Form übers Radfahren aufrecht zu erhalten.

    Bei mir habe ich die Sehne vor zwei Monaten auch am Morgen nach einem Longjog gespürt. Wenn man direkt pausiert, ist das nach wenigen Tagen wieder weg. Anschliessend bin ich einfach jeden zweiten Tag laufen gegangen. Zuerst 3km, dann 5, dann 7 usw. Habe ich die Sehne beim Laufen oder auch danach gespürt, war der nächste Lauf kürzer. Ansonsten länger.

    Wünsche dir gute Besserung!

  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Hagenthor:

    Dartan (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021), Unwucht (08.04.2021)

  20. #51787
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.737
    'Gefällt mir' gegeben
    5.761
    'Gefällt mir' erhalten
    6.319

    Standard

    Zitat Zitat von Albero Beitrag anzeigen
    Das aktuelle Wetter ist für mein Geschmäckle aber auch etwas undankbar für einen gescheiten Trainingsplan. Was nutzt es dir, wenn du dir HEUTE vornimmst, einen langen Lauf vornimmst, die Graupelschauerfront aber schneller herangezogen ist als vom Regenradar vorhergesagt und du daraus einen verdammt knackigen, aber eben auch deutlich kürzeren Tempolauf auf einer stark verkürzten Route machst, um nicht wie ein Eisklotz zu Hause anzukommen sie wie ich neulich an Ostermontag?🤷*♂️🙈
    Das passiert vielleicht an ein oder zwei Tagen im Jahr. Der Rest ist erträglich und mit auch nur einem Hauch von Disziplin überhaupt nicht schlimm
    nix is fix

  21. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (08.04.2021), dkf (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

  22. #51788
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.737
    'Gefällt mir' gegeben
    5.761
    'Gefällt mir' erhalten
    6.319

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Zum Thema Strides: ich denke damit kann man einiges bewirken. Habe mich damit auch immer schwer getan die regelmäßig zu machen. Aber ist alles Gewöhnungssache. Mache jetzt die dritte Woche 2x wöchentlich Strides und so langsam geht es in Fleisch und Blut über. Einfach damit anfangen und dann: never stop
    Bringt bestimmt auch was im Bereich Schrittfrequenz. Die Strides liegen bei mir immer so bei 220-230.
    Vielleicht sollte man hier fragen, was Du unter Strides verstehst. Meine Erfahrung ist, daß bei drei Personen mindestens 4 Interpretationen bzw. Definitionen. Und noch mehr Umsetzungsvarianten.
    nix is fix

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Steffen42 (08.04.2021)

  24. #51789
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.031
    'Gefällt mir' gegeben
    8.210
    'Gefällt mir' erhalten
    6.434

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das passiert vielleicht an ein oder zwei Tagen im Jahr.
    Ähem. Ich hatte gestern Graupelpeeling #3 in diesem Jahr. Hab ich nicht berichtet, wird ja langsam langweilig.

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    dkf (08.04.2021), leviathan (08.04.2021)

  26. #51790
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.737
    'Gefällt mir' gegeben
    5.761
    'Gefällt mir' erhalten
    6.319

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Ähem. Ich hatte gestern Graupelpeeling #3 in diesem Jahr. Hab ich nicht berichtet, wird ja langsam langweilig.
    Auch das ist doch kein Problem. Wenn man so ein Jahr hat, baut man doch Resilienz auf. Und nach dreimal diesen Zinnober in kurzer Reihenfolge, ist das doch fast Gewohnheit. ich gebe aber zu, auf dem Fahrrad sind mir solche Sachen auch nach 30mal schwergefallen
    nix is fix

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    dkf (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

  28. #51791
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.031
    'Gefällt mir' gegeben
    8.210
    'Gefällt mir' erhalten
    6.434

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Auch das ist doch kein Problem. Wenn man so ein Jahr hat, baut man doch Resilienz auf. Und nach dreimal diesen Zinnober in kurzer Reihenfolge, ist das doch fast Gewohnheit. ich gebe aber zu, auf dem Fahrrad sind mir solche Sachen auch nach 30mal schwergefallen
    Ja, wir sind schon Helden (in Strumpfhosen).

    Ich war gestern wirklich mutig. Hatte seit Montag einen Spreißel im Fußballen. Der war beim Laufen (oder generell in Schuhen) kein Problem, beim Barfußgehen aber schon. Challenge: Frau unterwegs und ich motorisch nicht der Lage, das Teil aus dem Fuß zu operieren. Gestern kam dann Frau zurück (Impfprozedere Schwiegermutter) und ich hab dann nach Aufweichen des Fußes heldenhaft diesen hingestreckt. Nach einer Weile Rumgeprokel und der Erstdiagnose "Das ist eine Warze" (na toll) dann doch "ich hab ihn". War ein 3mm Dorn, urgs.

    Was soll mir denn dann nachher noch ein Graupelschauerchen bei meinem TDL ausmachen? Siehste.

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    dkf (08.04.2021), leviathan (08.04.2021)

  30. #51792
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    724
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.801

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man hier fragen, was Du unter Strides verstehst. Meine Erfahrung ist, daß bei drei Personen mindestens 4 Interpretationen bzw. Definitionen. Und noch mehr Umsetzungsvarianten.
    Habe da zwei Varianten, kurze und lange Strides.

    Kurz: Gesamtlänge 50-80m, bei 0m Start aus sehr lockerem DL-Tempo (4:40-4:50), beschleunigen auf nahezu Sprint innerhalb der ersten 30m (geschätzt) und dann Geschwindigkeit halten bis die 50-80m erreicht sind (schaue nach Gefühl auf die Uhr und beende den Stride, wenn ich einen Wert zwischen 50-80m sehe, da Start immer bei Autolap), dann austrudeln auf DL-Tempo. Das ganze alle 2km.

    Lang: Eigentlich wie die kurzen Strides, allerdings 100-110m Gesamtlänge, nicht ganz so schnell (fühlt sich eher nach LD-Schritt, als nach Sprint-Schritt an, schwer in Wortezu fassen, die kurzen sind ja auch keine richtigen Sprints), dafür jeden km.

    Bei beiden Varianten konzentriere ich mich aufs unverkrampfte schnell Laufen und oft auch auf bestimmte Aspekte der Laufbewegung: Schritt nach hinten lang, Oberkörperhaltung, Armschwung gerade nach vorne, Kopfhaltung, Kniehub.

  31. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Dartan (08.04.2021), dkf (08.04.2021), leviathan (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

  32. #51793
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.031
    'Gefällt mir' gegeben
    8.210
    'Gefällt mir' erhalten
    6.434

    Standard

    Exakt so.

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen

    Bei beiden Varianten konzentriere ich mich aufs unverkrampfte schnell Laufen und oft auch auf bestimmte Aspekte der Laufbewegung: Schritt nach hinten lang, Oberkörperhaltung, Armschwung gerade nach vorne, Kopfhaltung, Kniehub.
    Und da hatte mal Holger vor Ewigkeiten geschrieben: konzentriere Dich genau auf einen Aspekt und versuche, genau diesen richtig gut zu machen. Beim nächsten Stride dann das nächste Thema.

    Finde ich sehr gut, sonst verzettelt man (ich) sich da. Ist wie beim Schwimmen. Da hat mir unser Trainer auch zugerufen, was ich gleichzeitig alles falsch mache. Das hat mich mehr verkrampft als gut war, wenn ich probiert habe, danach alles richtig zu machen. Gelernt habe ich da nix.

  33. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Dartan (08.04.2021), dkf (08.04.2021), leviathan (08.04.2021)

  34. #51794
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.405
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Hagenthor Beitrag anzeigen
    Dass die Achillessehne wegen einem einzelnen Training schmerzt, ist meines Wissens eher untypisch. Das bahnt sich üblicherweise über längere Zeit an und bereitet plötzlich schmerzen. Natürlich kann da ein schnelles Training bei Kälte den Stoss über die Klippe bedeuten. Sehr gut hast du das Training direkt abgebrochen. Wichtig ist, dass du die Sehne weiterhin leicht belastest, so dass sie durchblutet wird. Der Klassiker dafür ist exzentrisches Wadentraining auf der Treppe (einfach bei Google eingeben). Bis du im Alltag keine Schmerzen mehr hast würde ich umsatteln und versuchen die Form übers Radfahren aufrecht zu erhalten.

    Bei mir habe ich die Sehne vor zwei Monaten auch am Morgen nach einem Longjog gespürt. Wenn man direkt pausiert, ist das nach wenigen Tagen wieder weg. Anschliessend bin ich einfach jeden zweiten Tag laufen gegangen. Zuerst 3km, dann 5, dann 7 usw. Habe ich die Sehne beim Laufen oder auch danach gespürt, war der nächste Lauf kürzer. Ansonsten länger.

    Wünsche dir gute Besserung!
    Ja danke, viele gute Punkte. Hatte nach gutem IV Training am Sa tatsächlich starkes Ziehen am So. War aber beidseitig und ging anstandslos weg, also habe ich nicht länger dran gedacht. Lockere Läufe seither problemlos also Training gestern nach Plan. Muss aber die alten Treter wohl weggeben, bin da leider oft zu sentimental wenn sie gut waren.

    Bzgl Aktivierung, fahre ja meistens 10km (langsam, in Straßenkleidung) mit dem Fahrrad in die Arbeit, vielleicht mache ich mal nur das mal bis Ende der Woche und richte mir parallel dazu ein (Sport-)Fahrrad einsatzbereit. Treppenübung ist im Moment noch nicht möglich denke ich.

    Was wäre ne Vorbereitung wenns nie wo ziept? Man müsste glatt vermuten was liegengelassen zu haben
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    Hagenthor (08.04.2021)

  36. #51795
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    724
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    1.801

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Exakt so.



    Und da hatte mal Holger vor Ewigkeiten geschrieben: konzentriere Dich genau auf einen Aspekt und versuche, genau diesen richtig gut zu machen. Beim nächsten Stride dann das nächste Thema.
    Als bekennender Grobmotoriker und Bewegungslegastheniker mache ich eigentlich immer nur 1-2 Aspekte pro Trainingseinheit, also Minimum 3-4 Strides pro Aspekt.

  37. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Steffen42 (08.04.2021)

  38. #51796
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.031
    'Gefällt mir' gegeben
    8.210
    'Gefällt mir' erhalten
    6.434

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Als bekennender Grobmotoriker und Bewegungslegastheniker mache ich eigentlich immer nur 1-2 Aspekte pro Trainingseinheit, also Minimum 3-4 Strides pro Aspekt.
    Ja, bin ich auch. Und weniger finde ich da auch mehr.

    Während meiner letzten Marathonvorbereitung hatte ich jede Woche eine Einheit im Programm: 10km Laufen mit Lauf-ABC und Strides. Dabei auch nur sehr wenige Übungen, die dafür aber einigermaßen richtig. Denke schon, dass das geholfen hatte.

    Die Diskussion hat mich überzeugt, dass ich das wieder regelmäßig mache. Gibt nämlich keinen Grund, die nicht zu machen.

  39. #51797
    Avatar von Hagenthor
    Im Forum dabei seit
    23.09.2019
    Beiträge
    244
    'Gefällt mir' gegeben
    628
    'Gefällt mir' erhalten
    493

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Bzgl Aktivierung, fahre ja meistens 10km (langsam, in Straßenkleidung) mit dem Fahrrad in die Arbeit, vielleicht mache ich mal nur das mal bis Ende der Woche und richte mir parallel dazu ein (Sport-)Fahrrad einsatzbereit. Treppenübung ist im Moment noch nicht möglich denke ich.
    Das klingt doch schonmal gut

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen

    Was wäre ne Vorbereitung wenns nie wo ziept?
    Ich rassle jedes Jahr rein, immer im Januar / Februar werde ich übermütig. Vor zwei Jahren die Fussaussenkanten, letztes Jahr Schienbeinkanten und dieses Jahr Achillessehne. Dafür läuft anschliessend meistens alles reibungslos Aber die Challenge fürs nächste Jahr ist sicher diese Frühjahrsverletzung zu vermeiden.

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Hagenthor:

    dkf (08.04.2021), Unwucht (08.04.2021)

  41. #51798
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.149
    'Gefällt mir' gegeben
    4.008
    'Gefällt mir' erhalten
    6.234

    Standard

    Zitat Zitat von Hagenthor Beitrag anzeigen
    Das klingt doch schonmal gut



    Ich rassle jedes Jahr rein, immer im Januar / Februar werde ich übermütig. Vor zwei Jahren die Fussaussenkanten, letztes Jahr Schienbeinkanten und dieses Jahr Achillessehne. Dafür läuft anschliessend meistens alles reibungslos
    Anschließend läuft es meist immer wieder reibungslos, meiner Erfahrung nach gibt es aber zumindest das Risiko einer altersabhängigen Dauer der "Reibungszeit" davor

    Faustregel:

    20J. Tage
    30J. Wochen
    40J. Monate
    50J. Jahre
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (08.04.2021 um 12:53 Uhr)

  42. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    dkf (08.04.2021), Hagenthor (08.04.2021)

  43. #51799
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.146
    'Gefällt mir' gegeben
    320
    'Gefällt mir' erhalten
    3.834

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Die Diskussion hat mich überzeugt, dass ich das wieder regelmäßig mache. Gibt nämlich keinen Grund, die nicht zu machen.
    #metoo

    Nach der gestrigen Diskussion habe ich doch glatt wieder Lauf-ABC und 6 Strides mit Mantras gemacht.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  44. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Steffen42 (08.04.2021)

  45. #51800
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.146
    'Gefällt mir' gegeben
    320
    'Gefällt mir' erhalten
    3.834

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Würde man a wirklich anerkennen und b) die Vorgaben entsprechend anpassen, sind viele der Einheiten aber immer noch kein Spaziergang. Ich fände die auch dann hart, wenn Dart 15s/km schneller wäre oder 20W mehr FTP hätte. Sicher wäre das dann leichter, aber eben nicht leicht.
    +1
    Mal laut nachgedacht: was könnte ich unter diesen Vorbedingungen (mitten in hartem Training, ohne danach in Saisonpause gehen zu müssen) leisten bzgl. Freitag 2 Stunden Rad hart + Samstag 21 km hart + Sonntag 4 Stunden Rad?

    Mit Messer zwischen den Zähnen vieilleicht so grade eben:
    Freitag 2 Stunden @75%
    Samstag evtl. Pfitz MLR also 21 km @(MRT+15%)* - obwohl Pfitz davon abrät, wenn der Vortag hart war
    Sonntag aufm Zahnfleisch 4 Stunden heulend 100 W

    *natürlich HM-bereinigt und ohne Stryd-Fehlmessung
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  46. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (08.04.2021), Steffen42 (08.04.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 13 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 11)

  1. alcarolo,
  2. Dartan

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •