+ Antworten
Seite 53 von 1752 ErsteErste ... 34350515253545556631031535531053 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.325 von 43782
  1. #1301
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    mein kleiner Tipp, um das ganze beim Hausvorstand richtig einzustielen: Anreise Freitag, ..., Samstag kurzer Stadtbummel + Marathonmesse, Sonntag die 42,195 km Runde durch die schönsten Ecken der Stadt.
    Klingt nach ner guten Idee - werd ich mir durch den Kopf gehen lassen. Is ja noch ein Weilchen hin - damit rechnen, dass das irgendwann ausverkauft ist, muss ich ja nicht, oder?

    So - jetzt wieder zu Eurem Problemkind . Am Dienstag hab ich beim dritten IV abgebrochen, weil nichts mehr ging. War irgendwie nicht mein Tag - keine Ahnung, was los war. Mittwoch locker, da war ich dann natürlich wieder zu schnell, weil ich n schlechtes Gewissen wg. Dienstag hatte. Ich dachte mir schon, dass sich das bestimmt am Donnerstag rächen würde, aber nix: Donnerstag bin ich morgens vor der Arbeit die schnellsten 10km meines Lebens gelaufen. Einlaufen, 10km @ 4:26min/km, Auslaufen. Gestern Ruhetag und heute. Tja - ich versuche es so positiv, wie möglich zu formulieren: ich habe nach 20km "Einlaufen" für immerhin 12,5km ne Pace von 4:50min/km halten können. Danach bin ich dann noch 5km nach Hause getrabt. Der regDL morgen steht ja noch an, aber da sollte ja nicht wirklich was passieren. Mit dieser Woche bin ich also eigentlich ganz zufrieden. Die Intervalle: geschenkt. Intervalle waren schon immer ein Arschloch und ich bin eher überrascht in den letzten 6 Wochen nur dieses eine Mal gepatzt zu haben. Der Lauf am Donnerstag war natürlich wieder mal sehr unvernünftig, aber wahnsinnig gut fürs Ego. Und der Lauf heute irgendwie auch. Dass ich nach den Wochen jetzt nicht 15km @ 4:44min/km renne, war ja klar. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt, wenn ich mehr Praxis in den Beinen habe. Aber im Ernst: ich bin guter Dinge Montag meine 17km im (annähernd) MRT hinzubekommen. Aber diese Endbeschleunigung... Bekommt Ihr das echt hin? Die (relative) Belastung ist ja unabhängig vom Zieltempo gleich. Ist das normal, nach 20km nochmal 15km in dem Tempo drauflegen zu können? Ach, erzählts mir besser erst in drei Wochen

    Ach ja - gefroren hab ich. Meine Trinkblase hat wohl ein Leck. Ich hab das erst nach 5km gemerkt und wollte da auch nicht mehr umdrehen. Mein etwas längeres Shirt hat sich am Rücken richtig schön vollgesaugt und die Feuchtigkeit schön gleichmäßig auf die hinteren Oberschenkel verteilt. Nach 5km gemerkt - da wars doof. Nach 15km hab ich gedacht "ganz angenehm kühl" und nach 25 fing es an, richtig kalt zu werden. Naja - Münster hat da ja so einen Ruf, was das Wetter angeht. Zumindest der sich (wieder einmal) ankündigende Dauerregen kann mich nicht mehr schrecken...

    Allen ein schönes Restwochenende. Sport frei!

    Markus

  2. #1302
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Markus, ich habe ja in nem regulären Plan noch keine Endbeschleunigung gemacht. Immerhin hab ich vor Wochen mal bei insgesamt 3LALA ne Endbeschleunigung probiert.

    Wenn Intervalle Ar...löcher sind, dann ist die EB der große Bruder!
    Das ist das mieseste was es gibt. Es ist aber mit Suggestion und Manipulation zu schaffen.

    Versuch mal eine Flasche mit Fruchtschorle an deinen Beschleunigungspunkt zu deponieren. Dort bleibst du ne halbe Minute stehen, hältst dich an der Pulle fest und nippst etwas von dem leicht süßen Getränk.
    Ab dann bildest du dir einfach ein, dass du jetzt auf deine läppische MRT Runde gehst und läufst los.
    Dieser kleine Reset im Lauf kann einen Riesen Effekt auf deine Psyche haben.

    Lass auf jeden Fall den Trinkrucksack weg. Der stört nur und versaut deine Körperhaltung beim laufen.

    Ich bin heute mit wenig Erwartung zu einem ruhigen Lauf durch leicht hügeliges Gelände gestartet.
    Der Fuß hat durchgehalten. Keine Schwellung oder Scherzen.
    Morgen leg ich mal noch 6km drauf und werd mal sehen ob alles hält.
    Leichten Druck spüre ich im Sprunggelenk was erstmal kein Grund zur Panik ist.

    Wenn dann alles klappt beginnt am Dienstag mein CD von Greif in gedrosselter Intensität.

  3. #1303
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Wenn Intervalle Ar...löcher sind, dann ist die EB der große Bruder!
    You made my day
    Und ich hab grad gesehen, dass ich für die 37,5km genau 3:20:45 gebraucht habe und interpretier das auch mal als gutes Omen.

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Versuch mal eine Flasche mit Fruchtschorle an deinen Beschleunigungspunkt zu deponieren.
    Vielleicht denk ich da nächstes Jahr dran. Da müsste ich aber ne halbe Stunde mit dem Auto hinfahren - dass ist mir dann doch etwas viel Aufwand.

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Lass auf jeden Fall den Trinkrucksack weg. Der stört nur und versaut deine Körperhaltung beim laufen.
    Findest Du? Ich hab noch n Trinkgurt mit ner kleinen Tasche und Halter für ne Mini-Flasche. Vielleicht nimm ich den beim Marathon mit. Ansonsten brauch ich den nie. Wenn ich was zu trinken mitnehmen muss, ist das zuwenig. Ich hatte mal n Gurt für zwei Flaschen, der hat aber nur genervt. Der Rucksack sitzt super. Da wackelt nix, der beeinträchtigt mich beim Laufen auch nicht. Dass ich deswegen anders (unsauberer) laufe, kann ich mir nicht vorstellen. Außerdem nehm ich den wirklich nur beim langen Lauf am Wochenende mit. Alles bis 25km mach ich mittlerweile ohne.

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Ich bin heute mit wenig Erwartung zu einem ruhigen Lauf durch leicht hügeliges Gelände gestartet.
    Der Fuß hat durchgehalten. Keine Schwellung oder Scherzen.
    Morgen leg ich mal noch 6km drauf und werd mal sehen ob alles hält.
    Leichten Druck spüre ich im Sprunggelenk was erstmal kein Grund zur Panik ist.

    Wenn dann alles klappt beginnt am Dienstag mein CD von Greif in gedrosselter Intensität.
    Ach, das hört sich sehr gut an.

    Viel Glück!

    Markus
    Zuletzt überarbeitet von mvm (30.08.2014 um 19:03 Uhr)

  4. #1304
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.798
    'Gefällt mir' gegeben
    2.516
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    Hallo zusammen,
    @Markus: Es haben viele Läufer mit anderen Trainingsplänen ihre Ziele erreicht und so eine EB halte ich für nicht unbedingt notwendig, genauso wenig wie harte Intervalle. Einen solchen 10-er aus vollem Training und so viele Ü30-er und die vielen KM unverletzt überstanden zu haben ist traumhaft und wenn du nun genug zurücknimmst sollte der Marathon für dich super laufen.
    @Jan: Schön, dass du laufen kannst, sei aber bitte vorsichtig, v.a. im Gelände. Das Sprunggelenk sollte sich komplett erholen, bevor du es voll belastest. Sprunggelenk lässt sich übrigens auch sehr gut tapen und die Tapes geben zusätzlichen Halt.
    Ich laufe mittlerweile auch beschwerdefrei mit Tapes, sowohl am Scheinbein, als auch an der Wade und am Knie. So fühle ich mich auch sicherer. OK ich bin ein Extremfall und verbrauche eine Rolle pro Woche.
    @Eckhard: Guter Tipp wegen Hamburg.
    @Dennis: Was macht dein Knie?
    @voxel, Martin, Christian, dromeus und Elefantino : Lasst von Euch hören.
    @Korinna: Ja ich muss mich zügeln. Momentan habe ich sehr viele Baustellen und mein Stresspegel ist ziemlich hoch, die Lauferei und der Austausch hier hilft mir, weiter einigermaßen normal zu funktionieren. Übrigens bei deiner momentanen Leistungsfähigkeit (21,4 km-Faden) wäre in Berlin eine sub 3:20-er Zeit wohl machbar.
    Diese Woche war ich nach Ewigkeiten schon 4 mal laufen und morgen soll die 30 km Grenze durchbrochen werden, allerdings höre ich sehr genau in meinen Körper hinein und habe keine Hemmung, sofort abzubrechen. Der Fokus liegt bei mir auf Umfangssteigerung und Verletzungsfreiheit, so werde ich auch Berlin angehen.
    Viel Spaß beim Laufen
    Grüße
    Farhad

  5. #1305
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    2.487
    'Gefällt mir' gegeben
    1.080
    'Gefällt mir' erhalten
    961

    Standard

    @Jan; da haben Sie mich wg. Beck wirklich falsch verstanden. dkf selber war nur überordert, aus den Angaben bei den beiden TP etwas herauslesen zu können. So wie sie auch von dem, was die Leute nach J.D. trainieren nur Bahnhof versteht. Wenn man sich jedoch für einen TP entschieden und intensiver damit befasst hat, dann wird das Ganze auch verständlicher, und so geht es mir eben mit dem CD und den Steuerzeiten nach Greif (auch Frauen mögen es nicht immer kompliziert :o)

    Jupp, der HM , 2013 mit Startnummer 2013 in 1:40:51 :o))
    (wobei wir ehrlich sein müssen, dass ca 200m fehlen, obwohl DLV / Laufradvermessen…)

    Das ist dkf übrigens fast peinlich, mich musste erst ein sehr nettes Pärchen Ultras aus Würzburg im Juni 2012 davon überzeugen, den überhaupt zu laufen, obwohl ich in „Spuckweite“ vom Start/Zielbereich wohne. Hier hatte dkf dann auch 2012 diesen „Patchwork 35er absolviert.

    Dieses Jahr versucht sie eine … (ach is mir grad schlecht…davon dann nächsten Sonntag abend…)

    @mvm (Markus)
    Hallo Sorgenmacher…

    bin absolut bei …
    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Einen solchen 10-er aus vollem Training und so viele Ü30-er und die vielen KM unverletzt überstanden zu haben ist traumhaft und wenn du nun genug zurücknimmst sollte der Marathon für dich super laufen


    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Und ich hab grad gesehen, dass ich für die 37,5km genau 3:20:45 gebraucht habe und interpretier das auch mal als gutes Omen.
    YES, das ist die richtige Einstellung :o))

    …und ja, bitte den M ohne den Trinkrucksack, stellen Sie sich einfach vor, dass sie damit noch die 46sek. von gestern „abwerfen“ ;o)

    Im Übrigen handhabt dkf den Übergang zur EB mit 15km (allerdings ohne Flaschendepot) mit Anhalteritual, fast so wie der „Hubschraubindianer“ vorgeschlagen hat. (die vorigen werden versucht aus dem Laufen heraus zu beschleunigen)

    Bei km 20 wird kurz angehalten, 2-3 kleine Schluck aus den Fläschchen am Gürtel (selber gebastelt, weil dkf alles sch..fand, was es im Handel fertig gab) dreimal tief durchatmen und dann auf in die „letzte Runde“.

    Für Montag, mit besten Grüßen vom Meister; Laufe so schnell du kannst!“ dkf selbst wünscht maximalen Erfolg!!!!!

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    @voxel, Martin, Christian, dromeus und Elefantino : Lasst von Euch hören.
    Das wünscht sich dkf auch seit paar Tagen!

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    @Korinna: Ja ich muss mich zügeln. Momentan habe ich sehr viele Baustellen und mein Stresspegel ist ziemlich hoch, die Lauferei und der Austausch hier hilft mir, weiter einigermaßen normal zu funktionieren.
    Hoffe sehr, es normalisiert sich bald wieder etwas. Und auch wenn dkf jetzt „klugschei…risch“ klingen mag; bitte einfach dran denken, „wenn ich es jetzt übertreibe, mich hinreißen lasse, dann kann ich eine Weile vllt. wieder nicht laufen“.. Doch glücklicherweise machen Sie das ja (un)bewusst schon…

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Diese Woche war ich nach Ewigkeiten schon 4 mal laufen und morgen soll die 30 km Grenze durchbrochen werden, allerdings höre ich sehr genau in meinen Körper hinein und habe keine Hemmung, sofort abzubrechen. Der Fokus liegt bei mir auf Umfangssteigerung und Verletzungsfreiheit, so werde ich auch Berlin angehen.


    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Übrigens bei deiner momentanen Leistungsfähigkeit (21,4 km-Faden) wäre in Berlin eine sub 3:20-er Zeit wohl machbar.
    Alles hat seine Grenzen und nächstes Jahr ist auch noch ein Jahr…

    Im Hinterkopf steht allerdings im Moment gaaaanz klein eine 4:49 als MRT für Berlin… Der nächste Sonntag wird vllt zeigen…ob es das wird bzw. wie dkf das ganze Training bisher tatsächlich im WK umsetzen kann.


    VG@all anwesende und vermisste


    ps
    das Lieblingshobby von dkf neben dem Laufen ist Gratwandern
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-)

    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Hettstedt,
    der fand Fahrtspiele in seinem Bett nett…
    Mit Pulsgurt und Uhr,
    machte der’s nur.
    (ach Mensch, wenn ich doch dem sin Adress hätt’ )


    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  6. #1306
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Farhad, selbstverständlich ist der Fuß ordentlich mit Tapes versehen... ;)

    Bis heute Früh keine Schwellung zu verzeichnen. Heite dann langsame 22-25 auf Asphalt.

    ...ich musste meiner Frau gestern unter vorgehaltener Waffe gestehen, dass ich mittlerweile Laufsüchtig bin.
    Na ja, jetzt ist es raus und ich kann mir das Geld für den Psychologen sparen.

    Euch ebenso süchtigen weiterhin viel Spaß beim Training!

  7. #1307
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Lass auf jeden Fall den Trinkrucksack weg. Der stört nur und versaut deine Körperhaltung beim laufen.
    Findest Du? Ich hab noch n Trinkgurt mit ner kleinen Tasche und Halter für ne Mini-Flasche. Vielleicht nimm ich den beim Marathon mit.
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    …und ja, bitte den M ohne den Trinkrucksack,
    Ich hoffe, ich hab mich da nicht missverständlich ausgedrückt: auf die Idee, beim Marathon den Trinkrucksack mitzunehmen, wär ich nie gekommen. Da gibt es doch überall diese netten Damen, die einem Getränke reichen. Eventuell nehme ich wie gesagt den Mini-Gurt mit. Der stört nicht groß und wenn ich mal einen Verpflegungspunkt verpasse, hab ich wenigstens was dabei, um mir den Mund auszuspülen. Die Alternative dazu wäre nichts mitzunehmen - was sicher auch funktionieren würde.

    Den Rucksack hab ich nur bei langen (Trainings-)Läufen dabei, weil ich den bequemer finde als n Gurt mit zwei Flaschen. Vorm Laufen 15km mit dem Auto zu fahren, um irgendwo Flaschen zu deponieren, die ich anschließend entweder liegen lassen oder mitschleppen muss, um sie zu entsorgen, gefällt mir auch nicht wirklich. Außerdem ist das auch ein Aufwand, den ich nicht treiben möchte. Das mit der Laufsucht bekomme ich nämlich auch öfter zu hören. Dann hab ich gestern noch den Browser nicht früh genug geschlossen. Das war nicht so schlau - seit gestern sind bei Canyon die neuen Räder für 2015 online...

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Für Montag, mit besten Grüßen vom Meister; Laufe so schnell du kannst!“ dkf selbst wünscht maximalen Erfolg!!!!!
    Jau danke. Aber morgen mach ich doch normale 17km MRT, dann Dienstag Pause und Mittwoch 15km Formüberprüfungslauf, oder? Im Moment zweifle ich aber daran, dass der überhaupt im MRT funktioniert. Ich muss auch alles revidieren, was ich in Bezug auf den regenerativen oder extensiven Lauf nach dem LDL mit EB gesagt habe. Ich meinte ja, dass es wichtig sei für den langen die Vorbelastung zu haben. Heute hab ich aber gemerkt, dass es so ein Lauf am Tag nach dem langen auch in sich haben kann. Puh.

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    @voxel, Martin, Christian, dromeus und Elefantino : Lasst von Euch hören.
    Genau.

    Sport frei - schönen Sonntag noch!
    Markus

  8. #1308
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.798
    'Gefällt mir' gegeben
    2.516
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    ...ich musste meiner Frau gestern unter vorgehaltener Waffe gestehen, dass ich mittlerweile Laufsüchtig bin.
    Na ja, jetzt ist es raus und ich kann mir das Geld für den Psychologen sparen.
    Hallo Jan,
    meine Frau hat mir eben schon wieder vorgehalten, ich hätte seinerzeit gesagt, dass ich einmal in meinem Leben einen HM und eventuell einen Marathon laufen wollen würde ..., wobei ich mich an eine solche Aussage absolut nicht erinnern kann.
    Ich hoffe dein Fuß wird bald richtig heil sein.
    Heute habe ich insgesamt 32 km = 80 Runden auf der Bahn geschafft, und zwar ohne Uhr und habe nun noch mehr Respekt von den langen Kanten.
    Viele Grüße an alle
    Farhad

  9. #1309
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.091
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Tja - ich versuche es so positiv, wie möglich zu formulieren: ich habe nach 20km "Einlaufen" für immerhin 12,5km ne Pace von 4:50min/km halten können. Danach bin ich dann noch 5km nach Hause getrabt.
    ...

    Allen ein schönes Restwochenende. Sport frei!

    Markus
    Hallo Markus,

    das ist doch eine deutliche Verbesserung, so dass Du nun auch mit Zuversicht in die verbleibenden 2 Wochen gehen kannst.

    Vergiss bitte die Gedanken an Trinkgurt etc. für den Marathon, denn schließlich bist Du nicht John Wayne, und unterwegs kriegst Du auf jeden Fall genug zu trinken.

    P.S.: Zum "Suchtvorwurf" fällt mir nur ein, dass wir halt mit gewissen Schwächen leben müssen. Und Laufen ist nun mal für Süchtige, die mit Alkohol und Tabletten nicht umgehen können.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  10. #1310
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    1. Markus, ich hab schon verstanden das du den Trinkrucksack lediglich beim Training benutzt.
    Das hab ich auch schon gemacht und es war soweit ok.
    Ich bin aber davon weg, weil es irgendwie doch nicht 100 Prozentig optimal war. Seit dem deponiere ich Flaschen am Wegesrand und nehme Kleingeld für externe Trinkverpflegung mit.
    Ich habe allerdings das Glück, dass ich an einer Quelle vorbeikomme und mein LaLa als 8 laufen kann. Da ist es einfach ne Flasche mitzunehmen und dann zu bunkern.

    Ansonsten hab ich meine 22 km im leicht Hügeligen auf größtenteils Asphalt in 2:07 absolviert und der Fuß hat gehalten. Es fühlte sich etwas instabil an aber ansonsten war alles ok.
    Ich hoffe auf Anpassung meines Trümmerkörpers.
    Also denne, weitermachen...

    Eckhard, das mit den anderen Süchten sehe ich genauso.
    Durch's Laufen bin ich seit 13 Monaten Rauchfrei. Alkohol, Süßigkeiten, Fleisch und Medikamente für einfach nicht mehr auftretende Krankheiten sind ebenso extrem selzen auf meiner Suchttabelle vertreten.
    Da bleibt nur noch der Sport und andere Aktivitäten...

  11. #1311
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    2.487
    'Gefällt mir' gegeben
    1.080
    'Gefällt mir' erhalten
    961

    Standard

    Hey alle zusammen,

    vllt. solltet ihr versuchen, die Damen eures Herzens mit der Sucht anzustecken

    Hier paar Tipps und Tricks
    - lasst versehentlich Laufmagazine mit schlanken, braungebrannten Läuferinnen oder (besser) gut gestählten braungebrannten Läufern überall in der Wohnung herum liegen.
    - Erzählt so ganz nebenbei von der tollen Laufreise von Kumpel xyz…
    - In allgemeine Gespräche ab und an den Mythos vom Fettverbrennungspuls einflechten
    - Nehmt sie beim nächsten Laufschuhkauf mit in den Laden, hey Frauen sind verrückt nach Schuhen (jedenfalls hab ich das mal gehört)
    - … (noch jemand Ideen?)

    Tja, man hat es nicht leicht als Laufsüchtiger. Zumindest eins ist gut, wenn man es erst einmal eingestanden hat, dann läuft es sich gleich viel besser.

    Nachtrag;
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Und noch was kommt tierisch gut an;
    Legst du dein Zeug ab und an,
    in Herzform* vor die Maschine,
    macht sie wieder freundliche Miene


    Herzliche Grüße an den Club der anonymen "SUB 3h20er"

    Mit einem Augenzwinkern ;o)
    dkf



    ps
    allmählich frag ich mich ernsthaft, wo die anderen von euch stecken (und wie es ihnen geht)
    Zuletzt überarbeitet von dkf (31.08.2014 um 22:53 Uhr) Grund: mir ist grad noch was eingefallen;
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-)

    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Hettstedt,
    der fand Fahrtspiele in seinem Bett nett…
    Mit Pulsgurt und Uhr,
    machte der’s nur.
    (ach Mensch, wenn ich doch dem sin Adress hätt’ )


    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  12. #1312

    Im Forum dabei seit
    03.09.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Guten Morgen,

    melde mich aus dem Urlaub zurück und hatte noch nicht genügend Zeit, das in den letzten zwei Wochen geschriebene, zu lesen.

    Kurz zu mir: leider kam es im Urlaub noch deutlich schlimmer (was das Training angeht) wie befürchtet. Insgesamt nur 50km in 2 Wochen. Längster Lauf 17,5km und auch nur einmal Intervalle (die waren auch nix).
    Habe tausend Ausreden parat, aber eigentlich gibt es nur einen Grund: das Laufen hatte für mich keine Priorität.
    Meine Form dürfte zumindest etwas gesunken sein und in weniger als 2 Wochen ist der Marathon.
    Heute will ich nochmal was langes machen. z.B. 15km Easy +15km in MRT. Ist das übertrieben 13 Tage vor dem Marathon, oder kann ich das machen?

    VG an alle
    Christian

    PB: HM: 1:33:xx (09/2013)
    M: 3:02:xx (10/2016)
    5k: 19:45 (02/2015) Training
    10k: 40:36 (06/2015)

  13. #1313
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Christian, schön das du wieder da bist.
    Bei deiner Fitness mache ich mir wenig Sorgen bezüglich deines Marathons.

    Nach meinen guten Läufen am WE ist der Schmerz zurück.
    Laufsaison ist somit beendet.
    Ich nehme es recht gelassen hin weil ich. 1. keine andere Wahl hab, 2. dieses Jahr eine gute Entwicklung hatte und 3. nun mit Schwimmtraining beginnen werde.
    1. Triathlon somit 2015 und nicht 2016.

    In diesem Sinne allen ein verletzungsfreier Endspurt.

    Jan

  14. #1314

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.764
    'Gefällt mir' gegeben
    1.048
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Hallo zusammen, von mir auch ein kurzes Lebenszeichen.
    Danke für das Interesse am Wohlergehen. Momentan habe ich sowohl beruflich als auch privat einige Projekte am Start, die viel Zeit kosten.
    Meine Laufform macht daher aktuell Rückschritte und zum Posten fehlt mir auch die Zeit. Allerdings lese ich gerade gerne mit und freue mich sehr dass es bei Jan doch noch klappen könnte und über die Fortschritte von farhat, Markus und Korinna. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass das Training weiter erfolgreich verläuft!

    Nach der lauffreien Bergwanderwoche konnte ich letzte Woche nur einen 22km Lauf, und zwei kürzere Läufe auf dem Laufband machen. Bisschen Gewicht habe ich auch wieder zugelegt. Ihr merkt schon, ich bin gerade mit mir unzufrieden.

    Meine Marathonvorbereitung für Frankfurt startet offiziell heute.
    Ich versuche jetzt in den nächsten Wochen, dauerhaft früh aufzustehen um alles doch noch irgendwie unter einen Hut zu bringen. Ziel bleibt nach wie vor mit 3 oder maximal 4 mal die Woche eine 2:5x zu laufen.

    Heute bin ich um 4:55 Uhr aufgestanden und losgelaufen. Im Stockdunkeln, 15km, ich kam aber nicht über die Pace von 4:33 hinaus. Laut Greif waren 18km mit 3*x6km @ 4:21, 4:08; 3:55 gefordert. Das war beim besten Willen nicht drin. Außerdem habe ich das Gefühl, dass meine Beine durchs Bergwandern dicker und schwerer geworden sind, was mich gerade Geschwindigkeit kostet. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und ich brauch einfach wieder ein paar Läufe um reinzukommen.
    Ich werde die nächsten Wochen etwas improvisieren müssen und dann laufen wenn es gerade passt. Schön finde ich, dass mittlerweile die Mehrheit nach Greif trainiert, das ist doch eine gute Basis um uns hier dazu auszutauschen. Sport frei allen.
    voxel

  15. #1315
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.038
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von Dude77 Beitrag anzeigen
    Habe tausend Ausreden parat, aber eigentlich gibt es nur einen Grund: das Laufen hatte für mich keine Priorität.
    Meine Form dürfte zumindest etwas gesunken sein und in weniger als 2 Wochen ist der Marathon.
    Heute will ich nochmal was langes machen. z.B. 15km Easy +15km in MRT. Ist das übertrieben 13 Tage vor dem Marathon, oder kann ich das machen?
    Wenn Du nicht genau wüsstest, dass es nicht übertrieben ist, hättest Du wahrscheinlich nicht so gefragt. Du hast im Urlaub niemanden gebraucht, um Dir die Prioritätenverschiebung abzunehmen und jetzt auch nicht.

    Die Einheit macht ansonsten zu diesem Zeitpunkt viel Sinn. Lauf einfach die ersten 15 locker an. Und dann gib einfach Gas. Schau nicht auf die Uhr und lass das Tempo von selbst kommen. Wenn´s 10s langsamer als gewünscht ist, dann isses so. Du wirst am Ende auch so ausreichend ermüdet sein. Wenn Du unerwartet die Pace schaffst auch gut. Entscheidend ist aber, was in zwei Wochen kommt. Und da könnte eine Halbmarathonähnliche Belastung heute durchaus kontraproduktiv sein.

    Viel Glück!

  16. #1316
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Dude77 Beitrag anzeigen
    Habe tausend Ausreden parat, aber eigentlich gibt es nur einen Grund: das Laufen hatte für mich keine Priorität.
    Naja - is ja nun auch kein Verbrechen. du bist (als Fadenersteller) ja auch quasi dazu verdammt, der einzige zu sein, der auch im Sinne des Fadentitels trainiert

    Zitat Zitat von Dude77 Beitrag anzeigen
    Heute will ich nochmal was langes machen. z.B. 15km Easy +15km in MRT. Ist das übertrieben 13 Tage vor dem Marathon, oder kann ich das machen?
    Wenn Du das schaffst, würd ich das machen. Greif lässt mich am nächsten WE nochmal 30km laufen. Heute und übermorgen wären noch jeweils mind 15km MRT dran gewesen. Klar bist Du jetzt nicht so trainiert. Du bist aber auch nicht so vorermüdet, dass Dich das über Gebühr beansprucht, denke ich. Das einzige, was ich evtl. hätte, wären orthopädische Bedenken - aber da kannst Du Dich selbst am besten einschätzen. Ansonsten: hau heute nochmal was raus und mach dann 2 Wochen wenig (aber nicht nichts!).

    Bei mir standen heute 17km MRT an - die hab ich nach 12,5km abgebrochen. Keine Ahnung, wahrscheinlich wär mehr drin gewesen. Irgendwie war ich aber auch nicht bei der Sache, vielleicht ist auch ein wenig die Luft raus. Also hab ich übermorgen nicht die Vorermüdung, die ich haben sollte, um die Pace, die ich da auf 15km halten kann, dem MRT gleichzusetzen. Ich hab auch grad nochmal den Begleittext zum CD gelesen. Da steht deutlich drin:
    Laufe so schnell du kannst! Wenn du in Gruppe 6 oder 7 trainierst, kannst du sicher sein, dass du das heute geschaffte Tempo auch über die Marathonstrecke durchlaufen kannst.
    Ich mach aber ja nur 5 Tage und nicht 6 oder 7. Egal, ich werd natürlich nochmal alles raushauen, was geht. Denke, dann kannst Du das heute auch noch.

    Grüße,
    Markus

    edit: leviathan war schneller und ist sicher der Erfahrenere.

  17. #1317
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Heute bin ich um 4:55 Uhr aufgestanden und losgelaufen. Im Stockdunkeln,
    Wo wohnst Du?
    Ich bin um 04:30 Uhr raus und hab mich erst noch gegrämt, weil ich die Stirnlampe nicht dabei hatte. War dann aber trotz Nebel doch ok. Muss allerdings dazu sagen, dass ich mitten in der Stadt am See entlang laufe. Die Route durch den Wald wär tatsächlich doof gewesen.

    Gruß,
    Markus

  18. #1318
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.798
    'Gefällt mir' gegeben
    2.516
    'Gefällt mir' erhalten
    2.550

    Standard

    Hallo zusammen,
    schön von Christian und voxel zu hören.
    @Jan: Es ist leider so wie es ist, erhole dich gut und Schwimmen ist sicher genau richtig, um schonend in form zu bleiben und Triathlon finde ich klasse, allerdings ist es mit meinen Schwimmkünsten nicht weit her und zeitlich würde ich das Training nicht hinbekommen, so dass ich mich doch mit dem Laufen zufrieden geben muss. Ich drücke die Daumen, dass das Sprunggelenk durch das Schwimmen schnell stabil wird. und hoffe auf weitere große Fortschritte bei dir im 2015.
    @Christian: Laufen ist und bleibt eine wunderbare Bereicherung des Lebens, sollte aber den Alltag nicht dominieren. Du hast nun 2 regeneraive Wochen und die Einheit heute sollte eben deswegen gut funktionieren, würde ich machen wie leviathan vorgeschlagen hat. Für den Marathon solltest du dennoch gut gerüstet sein. Ich wünsche dir viel Erfolg.
    @voxel: Ja, bei mir ist ja auch gerade heftig was los und ich kann es dir nachempfinden. Ich hoffe du kannst alles unter einen Hut bringen und deine sportlichen Ziele erreichen. Du bist mental wirklich sehr stark und bis Frakfurt wird es schon werden.
    @Markus: Alles. was du aus welchen Gründen nicht so schaffst wie vorgesehen, könnte dir einige Körner sparen, die dann beim Marathon freigesetzt werden, also auf keinen Fall nachholen! Bleib positiv und vergleiche dich mit anderen Teilnehmer. du wirst einer der am Besten trainierten Läufer sein und das muss dir viel Selbstsicherheit und Kraft geben. Ich drücke die Daumen.
    Viele Grüße an alle
    Farhad

  19. #1319
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.815
    'Gefällt mir' gegeben
    682
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    @Jan - das hab ich eben glatt überlesen. Wie scheiße ist das denn? Schwimmen lernen wollte ich zwar auch schon immer mal. Aber schwimmen, weil laufen nicht geht, ist natürlich doof. Vielleicht ist aber jetzt auch der richtige Zeitpunkt, einen Schnitt zu machen. Bald sind die letzten Wettkämpfe gelaufen und Du nicht mehr in Gefahr, Dich wegen eines Marathon-Termins unter Druck zu setzen. Ich wünsche auf jeden Fall gute Genesung!

    War tatsächlich letztens mal wieder auf der Suche nach nem Schwimmkurs, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Werde das aber in zwei bis drei Wochen auch mal wieder forcieren.

    Gruß,
    Markus

  20. #1320
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.391
    'Gefällt mir' gegeben
    785
    'Gefällt mir' erhalten
    750

    Standard

    Hallo zusammen,

    na da gab es von euch fleißigen Läufern und Schreibern ja wieder allerhand zu lesen.

    @Christian
    Keine Sorge, im Urlaub kann man ruhig mal kürzer treten. Die geplante Einheit klingt sehr spannend. Würde mich freuen, wenn du berichten könntest, wie es war.

    @ Jan
    Schön, dass es wieder zu klappen scheint mit dem Laufen. Hoffe es wird immer besser. Würde mich wegen Frankfurt aber nicht allzu sehr unter Druck setzen. Evtl. auch einfach ohne zu straffes Zeitziel mitlaufen, je nach Befindlichkeit.

    @ voxel
    Sehr strammes Vorhaben mit wenigen Einheiten Sub3 anzustreben. Aber wenn es einer schafft, dann wohl du.
    Kenne das nur zu gut, nach verhältnismäßig langer Abstinenz wieder einzusteigen. Das wird schon.

    Was mich und mein Knie angeht, läuft es eigentlich recht stabil.
    Ich habe nun Woche 2 von 10 vom 3:15er Steffny-Plan durch und bin ganz gut im Soll denke ich. Konnte alle Einheiten letzte Woche mehr oder weniger wie vorgesehen durchziehen. Und das - das betone ich extra! - ohne Schmerzen. Ich merke mein Knie zwar nach wie vor, aber es ist wirklich (noch) nichts, was mein Laufstil oder meine Laufleistung in irgendeiner Weise negativ beeinträchtigt. Ich werde aber nach wie vor sehr genau darauf achten.

    Der lange Lauf gestern über 27 km war mit einigen Unwägbarkeiten verbunden. Darauf und auf die damit verbundene Leidensgeschichte kann ich etwas eingehen. Wir waren von Donnerstag bis gestern bei den Großeltern der Freundin in Sachsen zu Besuch. Dementsprechend habe ich alle Einheiten dort im beschaulichen Muldental absolviert. An sich kein Problem, aber gestern früh hat es natürlich wie fast überall Bindfäden geregnet. Teilweise durch den Matsch, was bei den neuen Laufschuhen natürlich super doll ankommt. Sehr unangenehm das Ganze. Dementsprechend leer war die Landschaft natürlich auch. In den 2,5 Stunden, die ich unterwegs war, habe ich vielleicht 3-4 Menschen gesehen. Zudem war die Landschaft jetzt auch nicht gerade das, was man im Volksmund als malerisch bezeichnen kann. Alles in allem natürlich eine sehr triste Veranstaltung und genau das Gegenteil von Citylauf-Stimmung. Dementsprechend schwer fiel es auch immer wieder, sich selbst zu motivieren. Hatte das erste Mal ein Gel/Flüssigkeits-Mix ausprobiert, weil ich vor dem Marathon mal schauen will, wie ich das so vertrage. Das gibt einem schon einen gewissen Schub. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ich musste den Lauf bereits nach 26 km beenden, weil ich ein sehr sehr dringendes Verlangen, 2 kg leichter zu werden, verspürte und es nicht mehr anhalten konnte.

    Das sollte eigentlich kein Problem sein, denn am Freitag hatte ich 2 km mehr als vorgesehen runter gespult. Aber wie gesagt, sonst ist eigentlich alles stabil soweit. Ich vertrage die Tempoeinheiten sehr gut und auch lange km-Umfänge. Ach ja, als wäre der tolle lange Lauf gestern nicht schon genug Quälerei gewesen, so stand dann noch die eigentlich 5-stündige Rückfahrt in die Heimat auf dem Programm. Daraus wurden staubedingt natürlich locker flockige 6,5 Stunden.

    Im Übrigen schaue ich auch schon voller Ehrfurcht auf die Einheit mit EB voraus. 25 km in 05:40 und anschließend 10 km in 04:50. Da frage ich mich auch wie ich das hinbekomme. Im übrigen werde ich mich trinktechnisch für die Läufe jenseits der 30 km derart wappnen, dass ich bei einem 30er bspw. von daheim aus 10km meine Laufstrecke laufe, die selbe wieder zurück. Kurzer Trinkstopp. Dann noch eine andere 10km-Schleife.

    Euch allen einen guten Start in die Woche.

    Grüße
    Dennis
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  21. #1321
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.371
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    1.764

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Die Einheit macht ansonsten zu diesem Zeitpunkt viel Sinn. Lauf einfach die ersten 15 locker an. Und dann gib einfach Gas. Schau nicht auf die Uhr und lass das Tempo von selbst kommen. Wenn´s 10s langsamer als gewünscht ist, dann isses so. Du wirst am Ende auch so ausreichend ermüdet sein. Wenn Du unerwartet die Pace schaffst auch gut. Entscheidend ist aber, was in zwei Wochen kommt. Und da könnte eine Halbmarathonähnliche Belastung heute durchaus kontraproduktiv sein.
    Guter Ratschlag, m. E.
    Auch deine Bedenken bzgl. der harten Belastung zwei Wochen vorher teile ich. Im Greif-Originalplan ist es gar noch härter: 20 km "extensiv" + 15 km volles Rohr. Inzwischen laufe ich das abgeschwächt: 15 km locker + 12 km MRT + 3 km locker o. ä. Habe den Eindruck, dass mir das besser bekommt, aber ich bin ja auch das typische Weichei.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  22. #1322
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.038
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Guter Ratschlag, m. E.
    Im Greif-Originalplan ist es gar noch härter: 20 km "extensiv" + 15 km volles Rohr.
    Hallo Holger,

    ich finde die Einheit gar nicht so schlimm, wenn man keinen Wettkampf draus macht. Wenn aber jemand mit Trainingsrückstand (z.B. Dude77) ggf. unbedingt die erhoffte Pace erzwingt, könnte sicher eine HM-ähnliche Belastung rauskommen.

    @Dude77: sorry für die vermeintliche Unterstellung. Dafür kenne ich Dich einfach zu wenig, also bitte hypothetisch betrachten.

    Inzwischen laufe ich das abgeschwächt: 15 km locker + 12 km MRT + 3 km locker o. ä. Habe den Eindruck, dass mir das besser bekommt, aber ich bin ja auch das typische Weichei.
    Wenn ich mir Dein sonstiges Training so anschaue, dann sehe ich alles mögliche (Disziplin, Härte und viel Fleiss). Von Weichei kann da keine Rede sein. Die Regeneration vor dem Wettkampf scheint auch sehr individuell zu sein. Dem einen tut ein langes Tapering gut, der nächste verzichtet nahezu komplett darauf. Neben dem individuellen Gefallen spielt da sicher auch die Art des Trainings in den Wochen davor eine nicht ganz unwichtige Rolle.

  23. #1323

    Im Forum dabei seit
    31.03.2014
    Beiträge
    902
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ....ich finde immer die 3KM Endbeschleunigung am schwierigsten. Danach klappt es eigentlich von Woche
    zu Woche immer besser! Vorraussetzung ist natürlich, dass man jede Woche am Ball beibt bei der Endbeschleunigung...
    ....höre nie auf anzufangen und fange nie an aufzuhören....

  24. #1324
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.371
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    1.764

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    ich finde die Einheit gar nicht so schlimm, wenn man keinen Wettkampf draus macht. Wenn aber jemand mit Trainingsrückstand (z.B. Dude77) ggf. unbedingt die erhoffte Pace erzwingt, könnte sicher eine HM-ähnliche Belastung rauskommen.
    Ja eben, mir ging es hier um die Greifschen Antreibereien. "voll" = wettkampfähnlich, gell.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  25. #1325
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.038
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Ja eben, mir ging es hier um die Greifschen Antreibereien. "voll" = wettkampfähnlich, gell.
    damit erhöhe ich mein Gebot von 95% auf 100% d'accord

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •