1. #38601
    Avatar von jonny68
    Im Forum dabei seit
    14.02.2012
    Ort
    Terlan -Südtirol - Italien
    Beiträge
    1.120
    'Gefällt mir' gegeben
    689
    'Gefällt mir' erhalten
    146

    Standard

    Ich wünsche ebenfalls den Frankfurt-Startern alles Gute, viel Spaß und wenig Leiden.
    Liebe Corinna aka DkF aka Kampfhoppel, nach dieser super, um nicht zu sagen extremen Vorbereitung kann es nur gut werden, toi toi toi.
    Und Martin, das Training lief top, der Magen läuft am Sonntag mit dir top, und die 3.20 ist so gut wie im Kasten!
    Matthias, eigentlich egal was ich schreibe, du wirst ja doch laufen, also viel Spaß und bitte bei Schmerzen aussteigen.

    Was mich betrifft, hätte ich eine Frage an die geballte Kompetenz hier im Faden:
    Ich hatte im Sommer einer Kiefer-OP, bei der mir 12 Zähne gezogen, und 6 Implantate gesetzt wurden. Der Arzt sagte, dass ich über Jahre eine chronische Entzündung im Unterkiefer mit mir rumgeschleppt habe, und dass sich das Abklingen dieser Entzündung beim Laufen positiv auswirken wird.
    Jetzt, einige Monate später, merke ich, dass ich zwar nicht schneller geworden bin, aber der Puls im Schnitt so um die 10 Schläge tiefer liegt, obwohl die Anstrengung gefühlt ziemlich gleich geblieben ist. Kann das alles irgendwie zusammenhängen?
    JONNY

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von jonny68:

    voxel (26.10.2018)

  3. #38602
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.814
    'Gefällt mir' gegeben
    2.527
    'Gefällt mir' erhalten
    2.606

    Standard

    Was alles tatsächlich regelmäßiges Training ohne andauernd verletzt zu sein bei dir bewirkt 😂, und ich bewundere deine Fantasie😈.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    dkf (26.10.2018)

  5. #38603
    Avatar von jonny68
    Im Forum dabei seit
    14.02.2012
    Ort
    Terlan -Südtirol - Italien
    Beiträge
    1.120
    'Gefällt mir' gegeben
    689
    'Gefällt mir' erhalten
    146

    Standard

    Danke Doc, ich habe verstanden.
    JONNY

  6. #38604
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.104
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Ist es tatsächlich Patella-Spitz und er bricht bei Problemen ab, dann halte ich die Gefahr auch für überschaubar (wofür ich aber keine Garantie übernehme).
    Und was ist, wenn es vom ITB kommt? Was ich bei der Beschreibung für relativ wahrscheinlich halte. Da haben viele Läufer durch eine Einheit zu viel, Monate leiden müssen.

    Ich teile da auch Farhads Meinung, daß dies jeder für sich entscheiden muss. Und wahrscheinlich wäre ich selbst auch gelaufen, zumindest als ich noch so jung war

    Ich kam mir ja nur veralbert vor, weil der erste Laufversuch zu Hause mit dem Marathon gleichgesetzt wurde.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ist hier "locker" gleichzusetzen mit "den Muskeltonus erhöhen"?
    Das ist eine berechtigte Frage. Wir hatten gestern auch darüber diskutiert. Ich habe Strides in mein Training integriert als ich begonnen hatte nach Daniels zu trainieren. Da gab es zwei QTE pro Woche und 2x Strides. Diese sollten jeweils vor der schnellen QTE in der Woche und nach der langen QTE am Wochenende gelaufen werden. Das hatte ich einfach gemacht ohne darüber nachzudenken. Ich hatte tatsächlich das Gefühl besser zu regenerieren und lockerer zu werden. Festgemacht hatte ich das an schneller schwindenden Muskelkater und gefühlt frischen Beinen. Ob da auch ein Anziehen des Tonus reingespielt haben oder vielleicht sogar die entscheidende Rolle spielte, kann ich im Nachhinein nicht mehr sagen.
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (26.10.2018 um 22:53 Uhr)
    nix is fix

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    dkf (26.10.2018)

  8. #38605
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    2.487
    'Gefällt mir' gegeben
    1.086
    'Gefällt mir' erhalten
    961

    Standard wecke den Griechen in dir ;-)

    @Dear Jonny,


    auch nochmals lieben Dank allerdings muss dkf dann doch nochmal die Zitatensammlung bemühen... undsoganznebenbei, auch wenn der 42er hier (grad) nich schreibt, kann man ihn zumindest auf diese Weise zu Wort kommen lassen;
    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Tausche C gegen K.
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    dkf legt im Alltag schon großen Wert darauf, erklärt den Ursprung und Bedeutung des Namens, und weist die Leute gern darauf hin; "Korinna mit K... " amüsiert sich danach darüber, weil oft genug passiert es, dass der/die/das Gegenüber nickt ..... und dann das "C...orinna" schreibt


    Aber Namen sind doch Schall & Rauch ... und ob nun Susi, oder Kampfhoppel oder Korenna (© Ser Anti) oder Corinna, was ja Dear Jonny (der NICHT-Italiener ) schon die ganze Zeit so schreibt... hier macht es der Einen die Viele ist nix aus
    und was den Puls(män) betrifft, wie der DOCG schrub und/oder es es bei Carsten hieß
    Training hülfe
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-)

    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Hettstedt,
    der fand Fahrtspiele in seinem Bett nett…
    Mit Pulsgurt und Uhr,
    machte der’s nur.
    (ach Mensch, wenn ich doch dem sin Adress hätt’ )


    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  9. #38606

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von jonny68 Beitrag anzeigen

    Was mich betrifft, hätte ich eine Frage an die geballte Kompetenz hier im Faden:
    Ich hatte im Sommer einer Kiefer-OP, bei der mir 12 Zähne gezogen, und 6 Implantate gesetzt wurden. Der Arzt sagte, dass ich über Jahre eine chronische Entzündung im Unterkiefer mit mir rumgeschleppt habe, und dass sich das Abklingen dieser Entzündung beim Laufen positiv auswirken wird.
    Jetzt, einige Monate später, merke ich, dass ich zwar nicht schneller geworden bin, aber der Puls im Schnitt so um die 10 Schläge tiefer liegt, obwohl die Anstrengung gefühlt ziemlich gleich geblieben ist. Kann das alles irgendwie zusammenhängen?
    Ich sehe das anders als Farhad und stimme deinem Arzt zu.
    Entzündungen jeglicher Art stellen eine Belastung für den Körper dar und führen zur Ausschüttung entsprechender Botenstoffe, welche dann systemisch wirken. Dies zu entfernen wird sich positiv auf deine Leistung auswirken. Und während man zwar eine direkte Verbindung deiner 10 Herzschläge mit Vorsicht genießen sollte, kann ein Teil des Effekts durchaus auf die entfernte Entzündung zurückzuführen sein.

    Soweit die Theorie. In der Praxis habe ich das mit Mitte 20 auch mal anhand einer Zahnwurzelentzündung ausprobieren können. Da bin ich noch recht aktiv Rennrad gefahren und bis der Zahn raus war ging da Garnichts.

    @leviathan: Anhand seiner Beschreibung halte ich ITB für sehr unwahrscheinlich. Hattest du ITBS?
    Richtig aber: sind wir natürlich keine behandelnden Ärzte oder Physiotherapeuten und die Beschreibungen können täuschen.
    Und deshalb war es ein "wenn, dann " Satz mit dem entsprechendem Zusatz in Klammern, wobei weder Formulierung noch Zusatz versehentlich so gewählt waren.

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    diagonela (29.10.2018)

  11. #38607

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.860
    'Gefällt mir' gegeben
    1.245
    'Gefällt mir' erhalten
    2.292

    Standard

    Liebe Korinna,
    der ganze Faden fiebert morgen mit. Die Unterlippe wird auch bei einigen zucken wenn Du in die Festhalle einläufst.
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Marathon und den Erfolg den Du verdient hast! Bin sehr zuversichtlich!

    Lieber Martin,
    jetzt ist es soweit. Bleib locker, Du hast konstantes sehr gutes Training drin. Dein Körper hat die Strecke drauf. Hol Dir dir Belohnung!

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    mvm (27.10.2018), Sisalbaum (27.10.2018)

  13. #38608
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.821
    'Gefällt mir' gegeben
    690
    'Gefällt mir' erhalten
    770

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Liebe Korinna,
    der ganze Faden fiebert morgen mit. Die Unterlippe wird auch bei einigen zucken wenn Du in die Festhalle einläufst.
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Marathon und den Erfolg den Du verdient hast! Bin sehr zuversichtlich!

    Lieber Martin,
    jetzt ist es soweit. Bleib locker, Du hast konstantes sehr gutes Training drin. Dein Körper hat die Strecke drauf. Hol Dir dir Belohnung!
    Dem kann ich mich nur anschließen! Ich wünsche allen Startern viel Spaß und maximalen Erfolg! Genießt es, wenn die Schmerzen kommen (solange es keine orthopädischen sind) - das ist der Moment, für den Ihr trainiert habt.

    Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht Ihr? Haut ordentlich was raus.

    Ich werde morgen auf der Rolle sitzen und mitfiebern!

  14. #38609
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    871

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall würde ich warten bis das Thema AS komplett ausgestanden ist. Die Bergsprints entsprechen der Maximalbelastung gerade für diesen Bereich.
    Evtl. sollte ich das komplett überdenken wenn die AS die Hauptproblemzone ist. Die nächsten 2 Wochen auch erstmal kein Tempo geplant.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Bzgl. Deiner Wochenaufteilung würde ich überlegen, ob man die Strides oder die Bergsprints nicht am Tag nach dem langen Lauf einschiebt. Mir hatte das immer geholfen wieder locker zu werden.
    Ich hab das schon mehrmals bei dir gelesen, konnte das für mich aber nicht nachvollziehen. Ich freu mich da eigentlich immer auf einen kurzen entspannten Jog. Auch habe ich gerne 2 richtige Rec Läufe ohne jegliches Tempo in der Woche dabei.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Noch eine kurze Frage in eigener Sache: Hattest Du die Plantarsehnenentzündung auf der gleichen Seite wie jetzt die AS Beschwerden? Die Auslöser sind ja sehr ähnlich. Und spürst Du gelegentlich noch den Fuß?
    Ja, der Fersensporn war auch rechts. Jetzt ist es aber nur die AS. Den Fuß merke ich gar nicht.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Edit: Bei Deinen Base Wochen fehlt etwas die Geschwindigkeit. Mit den Strides und den Bergsprints bist Du ja schon gut unterwegs. Vielleicht könntest Du den MLR nicht direkt nach der "QTE" einschieben, sondern einen Tag später. Der könnte dann im Pfitzinger Stil gelaufen werden. Alternativ könnte auch der lange Lauf mal in der Form gelaufen werden. Da würde man immer mal wieder aus dem Schlappschritt rauskommen ohne sich hart zu belasten.
    Die normalen Easy Läufe empfinde ich nicht als Schlappschrittläufe, die Rec Läufe schon aber wie gesagt möchte ich die auch nicht missen. Diesen Wochenaufbau hat ja so ähnlich Alcano vor ein paar Wochen gepostet und ich fand diesen wirklich nicht schlecht. Ich würde mich freuen diesen so umsetzen zu können. Ich glaube das würde mir Spaß bereiten, vor allem der Verzicht auf die welligen Läufe hat mir schon gefehlt in der letzten Vorbereitung. Genützt hat es ja auch nichts.

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    ich habe nach Plan mit 3 x 8 sec angefangen und dann die Intervallzahl langsam über 5,7 auf 10 gesteigert sowie die Intervalllänge auf 10.
    Hört sich gut an. Aber wenn man sich überlegt da steht man 20 min am Berg für maximal 100s rennen. (-:

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  15. #38610
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    133
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Zitat Zitat von hepp78 Beitrag anzeigen

    Ja, der Fersensporn war auch rechts. Jetzt ist es aber nur die AS. Den Fuß merke ich gar nicht.
    Ich denk mal laut...
    Achillessehne und Plantaraponeurose setzen am Fersenbein an.... AS oben am Fersenbeins, Plantaraponeurose unten.

    Die Plantaraponeurose zieht bei Überlastung, durch Absenkung des Längsgewölbes des Fußes verstärkt an ihrem Ferienbein-Ansatz. Der Knochen spürt den Zug und der Körper wird versuchen, diesen Sehnenansatz zu verstärken, indem er Knochenmasse produziert > der Fersensporn ist geboren....

    Idee 1:
    Ist zum Beispiel die Absenkung des Längsgewölbes die Ursache, verändert sich auch die Lage bzw Stellung des Fersenbeins. (Nicht viel, auf nem Rö-Bild sicher nicht beurteilbar.) Aber das reicht aus, um vermehrt Zug auf die AS zu bringen....

    Idee 2:
    Durch den Auftritt-Schmerz des Fersensporns kommt es zu einer (minimalen) Veränderung des Gangbildes. Auch hier kommt es zu einer ungünstigen / ungewohnten Belastung der AS.

    Idee 3:
    Die Ursache liegt höher im Bein. Das kann die Oberschenkel-Muskulatur sein, die eine (minimale) Änderung des Gangbildes oder der Beinachse bewirkt oder ein muskuläres Ungleichgewicht durch Auftrittschmerz .... (bei einem Läufer deiner Kategorie von muskulären Dysbalancen zu faseln, kommt mir zwar vermessen vor, aber oft ist gerade da die Ursache, wo es keiner für möglich hält..."weil Muckis hatter ja genug"...), kann auch in der hüftführenden Muskulatur liegen oder eben auch im Unterschenkel. Ein pfiffiger Physio sollte da was ausschließen können....oder eben finden können....

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen, wie ist der Fersensporn therapiert worden? Oder ist die Symptomatik von selbst weggegangen?

    Nur mal so, um vielleicht mal einen Blick aus einer anderen Perspektive zu haben....
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Malu68:

    bastig (28.10.2018), leviathan (28.10.2018)

  17. #38611
    Avatar von Sisalbaum
    Im Forum dabei seit
    17.12.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    55
    'Gefällt mir' gegeben
    169
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Morgen in Frankfurt, bestes Laufwetter!

    Ich wünsche allen Startern einen guten Lauf, ihr macht das schon.

    Währenddessen fiebere ich vor dem TV mit Euch , ich freue mich schon auf Eure Berichte, wie es Euch ergangen ist.
    ........................................ ........................................ ..................
    5 Km: 19:34 City Triathlon Bremen (Staffel) August 2018
    10 Km: 40:12 Sportscheck Nachtlauf Bremen Mai 2017
    HM: 1:28:50 Moormarathon Goldenstedt August 2018
    M: 3:14:11 Hamburg Marathon Apr. 2019

  18. #38612
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.679
    'Gefällt mir' gegeben
    3.095
    'Gefällt mir' erhalten
    2.005

    Standard

    Der Vollständigkeit halber, hier mein Kurzbericht:
    Letztlich ist es genauso gelaufen, wie ich es erwartet habe. Ich bin komplett gemütlich gestartet (hab mich spontan an den 3:45er Ballon gehängt, da ich den Pacer persönlich kannte), anfangs lief alles ganz ok, Puls, Konditionen etc. war bei der Pace sowieso tiefenentspannt. Aber so um km20 rum habe ich das Knie doch wieder etwas gespürt, also bin ich folglich an der HM-Marke (bei so 1:51:30h) raus und habe nun (mit Ankündigung) mein erstes DNF meiner Karriere.

    Da ich damit aber eh gerechnet habe, bin ich vollkommen im Reinen mit mir selbst. Jetzt muss ich nur mal schauen, dass ich diesen Mist endlich entgültig weg bekomme bzw. erstmal rausfinde, was überhaupt das Problem ist. Das ist schon wirklich hartnäckig, vor dem Lauf für ne Woche nichts gespürt, selbst 1h nach dem Abbruch quasi keine Beschwerden mehr, Alternativtraining unter der Woche auch kein Probleme, einzig beim Laufe treten die Beschwerden zuverlässig auf.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Alcx (28.10.2018)

  20. #38613
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.554
    'Gefällt mir' gegeben
    1.656
    'Gefällt mir' erhalten
    1.405

    Standard

    Alles richtig gemacht Matthias, hätte es auch so gemacht. Hast nun Wochen / Monate zum Auskurieren, gute Besserung und einen schönen Abend in Frankfurt.

  21. #38614
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.814
    'Gefällt mir' gegeben
    2.527
    'Gefällt mir' erhalten
    2.606

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Alles richtig gemacht Matthias, hätte es auch so gemacht. Hast nun Wochen / Monate zum Auskurieren, gute Besserung und einen schönen Abend in Frankfurt.
    +1, mein Marathon in Hamburg war ähnlich, bis HM durchgehalten und dann wegen Knie raus und dennoch zufrieden, da nicht unerwartet.
    Auch so ein Marathon bringt einrn weiter.

  22. #38615
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.333
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.560

    Standard

    Schade, Matthias. Kopf hoch, auskurieren.

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Alles richtig gemacht Matthias, ...
    Genau. Ich schmeiß mich weg...

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Auch so ein Marathon bringt einrn weiter.
    Inwiefern?
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  23. #38616
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.814
    'Gefällt mir' gegeben
    2.527
    'Gefällt mir' erhalten
    2.606

    Standard

    Man lernt seinen Körper weiter und besser kennen, nicht nur Erfolge bringen einen weiter, sondern eben auch Niederlagen.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    tt-bazille (29.10.2018)

  25. #38617
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.333
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.560

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Man lernt seinen Körper weiter und besser kennen, nicht nur Erfolge bringen einen weiter, sondern eben auch Niederlagen.
    Hm. Grundsätlich gebe ich dir Recht, aber ob das hier der Fall ist, bezweifel ich stark.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  26. #38618
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.232
    'Gefällt mir' gegeben
    133
    'Gefällt mir' erhalten
    226

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen

    Da ich damit aber eh gerechnet habe, bin ich vollkommen im Reinen mit mir selbst. Jetzt muss ich nur mal schauen, dass ich diesen Mist endlich entgültig weg bekomme bzw. erstmal rausfinde, was überhaupt das Problem ist. Das ist schon wirklich hartnäckig, vor dem Lauf für ne Woche nichts gespürt, selbst 1h nach dem Abbruch quasi keine Beschwerden mehr, Alternativtraining unter der Woche auch kein Probleme, einzig beim Laufe treten die Beschwerden zuverlässig auf.
    Ich muss nochmal laut denken...
    Das hört sich sehr nach ITBS an.... oft ist der Tractus-Ansatz am Knie aber nur der Empfänger. Die Sehne setzt da am Knochen an und kann die Spannung nicht mehr weiterleiten. Die Ursache liegt oft am Tensor fasciae latae oder sogar am Glutaeus medius....
    Dafür spricht auch, dass der Schmerz erst nach einiger Zeit beim Laufen auftritt, bzw. Radfahren problemlos möglich ist und nach dem Abbruch des M heute auch alles gut war.
    Ist das der Fall, kann man den Schmerz aber reproduzieren, indem man im Einbeinstand des betroffenen Beines (möglichst auf unebenem Untergrund - also auf nem Wackelboard oder weichen dicken Matte etc) den Gluteäus anspannt und die Hüfte der anderen Seite hochzieht.

    Je nach Trainingsstand kommt es nach 60 -100 Wdh zu dem bekannten Schmerz und man fühlt dann genau, wie die Spannung am Tractus entlang bis zum Ansatz am Knie steigt und den Schmerz auslöst.
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  27. #38619
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.554
    'Gefällt mir' gegeben
    1.656
    'Gefällt mir' erhalten
    1.405

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Genau. Ich schmeiß mich weg...
    Es war der letzte Lauf 2018, Hotel und Lauf waren bezahlt. Für mich gut nachvollziehbar, dass er gestartet ist, hätte es genauso gemacht. Zumal er es wirklich locker angegangen ist, ich sehe da nicht wirklich ein Problem.

  28. #38620
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.468
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    1.935

    Standard

    Matthias, schöner Mist, aber wenigstens wird's langsam besser .
    Vorschlag: wo du eh noch Probleme hast, versuch's doch mal mit einer klassischen Saisonpause, komplett ohne Alternativtraining (außer etwas Dehnen):
    Nächste Woche: 0 - 2x 6 - 8 km, 6:00 - 5:40 pace
    Woche 2: 1 - 3x 7 - 10 km, 6:00 - 5:30 pace
    Woche 3: 2 - 4x 8 - 12 km, 6:00 - 5:20 pace
    Woche 4: 3 - 4x 8 - 15 km, 6:00 - 5:15 pace
    Dann dürften alle Wehwehchen weg sein, und du kannst bestens erholt im Dezember den sanften Wiederaufbau starten.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    leviathan (28.10.2018)

  30. #38621
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.333
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.560

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen
    Es war der letzte Lauf 2018, Hotel und Lauf waren bezahlt. Für mich gut nachvollziehbar, dass er gestartet ist, hätte es genauso gemacht. Zumal er es wirklich locker angegangen ist, ich sehe da nicht wirklich ein Problem.
    Matthias hatte die letzte Woche keine Schmerzen; nun treten diese nach 20 km auf. Matthias lief in letzter Zeit kaum, vermutlich/vielleicht war die Heilung im vollen Gange oder nahezu abgechlossen. Jetzt ist der Mist wieder da. Der Lauf war so oder so bezahlt, und zu dem Hotel / der Fahrt wurde ja bereits alles geschrieben, wie man da hätte vorgehen können.

    Und nur weil jetzt die Saison vorbei ist, passt es gerade gut? Sorry, aber das kannst du erzählem wem du willst, aber nicht mir. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Matthias nun nicht undeding für sein Stillsitzen in Saisonpausen bekannt ist.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  31. #38622
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.104
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Man lernt seinen Körper weiter und besser kennen, nicht nur Erfolge bringen einen weiter, sondern eben auch Niederlagen.
    Ich dachte bis heute immer, daß es einen Unterschied zwischen Niederlage und Selbstverstümmelung gibt. Da geht es mir wie Matthias. Man lernt nie aus

    Zitat Zitat von Malu68 Beitrag anzeigen
    Ich muss nochmal laut denken...
    Das hört sich sehr nach ITBS an.... oft ist der Tractus-Ansatz am Knie aber nur der Empfänger. Die Sehne setzt da am Knochen an und kann die Spannung nicht mehr weiterleiten. Die Ursache liegt oft am Tensor fasciae latae oder sogar am Glutaeus medius....
    Das sehe ich auch so. Und letztendlich gibt es zwei Verletzungen, die zumindest kfr. eine absolute Laufpause erfordern. Das sind Stressfrakturen und ITBS.

    Sicher können wir das nicht von außen diagnostizieren und als Nichtmediziner erst Recht nicht. Allerdings würde jeder Algorithmus zuerst hier ansetzen.
    nix is fix

  32. #38623
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.814
    'Gefällt mir' gegeben
    2.527
    'Gefällt mir' erhalten
    2.606

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Matthias, schöner Mist, aber wenigstens wird's langsam besser .
    Vorschlag: wo du eh noch Probleme hast, versuch's doch mal mit einer klassischen Saisonpause, komplett ohne Alternativtraining (außer etwas Dehnen):
    Nächste Woche: 0 - 2x 6 - 8 km, 6:00 - 5:40 pace
    Woche 2: 1 - 3x 7 - 10 km, 6:00 - 5:30 pace
    Woche 3: 2 - 4x 8 - 12 km, 6:00 - 5:20 pace
    Woche 4: 3 - 4x 8 - 15 km, 6:00 - 5:15 pace
    Dann dürften alle Wehwehchen weg sein, und du kannst bestens erholt im Dezember den sanften Wiederaufbau starten.
    Ein kunstruktiver Vorschlag von Holger. Dazu würde ich ein regelmäßiges Pflegeprogramm mit Dehn-, Stabi- und Kraftübungen machen, und das gilt nicht nur für Matthias.

  33. #38624
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.104
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Ein kunstruktiver Vorschlag von Holger. Dazu würde ich ein regelmäßiges Pflegeprogramm mit Dehn-, Stabi- und Kraftübungen machen, und das gilt nicht nur für Matthias.
    Obwohl ich kein Freund von Saisonpausen bin, würde sich diese hier tatsächlich aufdrängen. Und hier würde es sehr sinnvoll sein vielleicht 2 Wochen gar nicht zu laufen. ITBS ist häufig ein Flexibilitätsproblem. Da stimme ich Dir vollkommen zu. Malu hat oben bereits die beteiligten Muskelgruppen ins Spiel gebracht. Viele bekommen das Problem mit einem flexibleren Tensor und weniger zerrenden Gluteen schnell in den Griff. Die Rolle bzw. die helfende Hand eines guten Physio ist hier Gold wert. Ich würde auch mal auf den Übergang zwischen ITB und Vastus lateralis schauen. Hier "klebt" es ganz gern mal.
    nix is fix

  34. #38625
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.814
    'Gefällt mir' gegeben
    2.527
    'Gefällt mir' erhalten
    2.606

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich dachte bis heute immer, daß es einen Unterschied zwischen Niederlage und Selbstverstümmelung gibt. Da geht es mir wie Matthias. Man lernt nie aus
    Er wird keinen Schaden genommen haben, bei ITBS definitiv nicht.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so. Und letztendlich gibt es zwei Verletzungen, die zumindest kfr. eine absolute Laufpause erfordern. Das sind Stressfrakturen und ITBS.
    Auch hier bin ich der Meinung, dass aktive Therapie gut funktioniert und keine lange absolute Laufpause notwendig ist. Ich habe mit Hardcore-Dehnungstherapie und ordentliches Taping es immer geschafft, nach einem Tag Pause wieder locker zu laufen, wobei die Therapie natürlich immer wieter gegangen ist, auch nach dem Verschwinden der Symptome.
    Zuletzt überarbeitet von farhadsun (28.10.2018 um 16:00 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •