1. #39551
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Du vergisst, dass ein MDler andere Tempi laufen kann/muss. Was für Dich locker Intervalle sind, sind für einen LDler knallharte Dinger.
    Das ist definitiv der Fall. Anti hatte das oben nur vom Marathon Training auf den 10er übersetzt. Und das ist ja schon unangenehm. Wenn man die ersten Male solche Tempi läuft, wird man auf einmal mit einer ganz neuen Form von Unbehagen konfrontiert. Damit muss man erstmal umgehen können.

    Bei den MD Läufern spielt dann die anaerobe Komponente eine wirkliche Rolle. Im Gegensatz zum Marathonläufer muss er in der Lage sein viel tiefer im roten Bereich laufen zu können. Die Anforderungen an Muskulatur und Stoffwechsel sind auch nicht vergleichbar. Man sieht das schon daran, was passiert, wenn der 1500m Läufer auf der einen Seite und der Marathoni auf der anderen Seite einbrechen. Letztere verliert an Tempo. Der MDler bleibt stehen. Da geht nix mehr. Und dennoch sind auch die hohen Tempi, wie oben beschrieben, für den Marathoni wertvoll. der macht dann eben kürzere oder gleiche Abschnitte mit bedeutend längerer Pause.
    nix is fix

  2. #39552
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.821
    'Gefällt mir' gegeben
    690
    'Gefällt mir' erhalten
    770

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Ich hab früher mal viel Sport gemacht und mit fast 45 Jahren jetzt beschlossen, doch noch mal ambitioniert Ausdauersport zu betreiben. Die Voraussetzungen dafür sind aktuell ziemlich mies, VO2max und BMI sind sich gefährlich nahe gekommen oder um es anders auszudrücken: Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach - und vor allem ist von letzterem viel zu viel vorhanden.
    Willkommen im Club. Auch, wenn ich nicht mehr ganz so jung bin, habe ich ähnliche Voraussetzungen. Nur, dass beim Laufen bei mir auch der Geist schwach wird. Ich bin durch diesen Hinweis:
    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Stadionkreiseln in Hamburg [...] international anerkannte Event
    auf den Faden auffmerksam geworden, werde daran aber nicht teilnehmen können. Eine Teilnahme scheint mir aber auch alles andere als sinnvoll zu sein. Ich wäre höchstens in der Lage, mit dem Rad ein paar Runden nebenher zu rollen...

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Münster Marathon
    [...]
    Und würde mich sehr darüber freuen, da eventuell auf Markus, [...] zu treffen.
    Das wiederum könnte klappen - so ca. zwei Kilometer vorm Ziel kommt Ihr am Cafe Gasolin vorbei - da ist im Sommer immer Start für die Rad-Trainingsrunde. Bei gutem Wetter sitz ich vielleicht auf der Terasse und wink Dir zu

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Der heutige 10km Lauf @05:25 bei 75% HFmax in strömendem Regen war immerhin ein Anfang, danach war ich noch 30min im Kraftraum, da ich letzte Woche zum ersten Mal seit Jahren wieder Rückenschmerzen hatte. Das war übrigens auch gleich die Wochenzusammenfassung.
    Das läuft ja um einiges besser, als bei mir. Ich hatte nur eine kurze (zweiwöchige) Sportpause und bin ansonsten während der gesamten Laufpause reichlich Rad gefahren. Trotzdem war der erste Lauf vorletzte Woche eine Katastrophe. Bei einem verlängerten Wochenende auf ner Nordseeinsel konnte ich weder Trainer noch Rad mitnehmen und dachte, Laufen wäre eine gute Idee. Ich habe dann mit einer Pace von ca 5:50min/km gefinished und war völlig hinüber. Dafür gibt es neben der Laufpause natürlich noch einen zweiten Grund - die Sportklamotten waren einfach zu eng. Nun denn, man kann es sehen, wie man will - Radfahren verbrennt einfach zu wenig Kalorien. Also werde ich weiter nebenher laufen müssen. Da mich das aber orthopädisch wahnsinnig stresst, hab ich beschlossen, erstmal jedwedes Intensitätstraining ausschließlich auf dem Rad durchzuführen - gelaufen wird nur locker. Das ist aber leichter gesagt, als getan. Ich kann gar nicht mehr locker laufen. Kaum bin ich draußen, verkrampft alles - das fühlt sich wieder an, wie vor 7 Jahren. Gewicht und Pace passen ja auch dazu. Diese Woche hab ich es immerhin zweimal nach draußen geschafft (das werde ich aber nicht dauerhaft aufrecht halten können - ich will ja auch noch radfahren). Einmal 40 und einmal 50 Minuten - Pace jeweils 5:30min/km. Und Garmin wirft jedesmal eine Erholungszeit >36 Stunden aus.

    Es macht also für mich wenig Sinn, hier zu schreiben. Beim Radfahren auf der Stelle erlebt man ja jetzt auch nicht soviel, als dass das für Außenstehende einen Unterhaltungswert hätte. Vielleicht ändert sich das mal wieder, dann schau ich gerne wieder vorbei. Aber zur Zeit schaff ich es nichtmal, hier alles zu lesen.

    Habt Spaß beim Laufen!

  3. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von mvm:

    Antracis (19.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (19.01.2019), JBl (19.01.2019), leviathan (19.01.2019), movingdet65 (19.01.2019), tt-bazille (22.01.2019)

  4. #39553
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Das läuft ja um einiges besser, als bei mir. Ich hatte nur eine kurze (zweiwöchige) Sportpause und bin ansonsten während der gesamten Laufpause reichlich Rad gefahren. Trotzdem war der erste Lauf vorletzte Woche eine Katastrophe.
    Markus, schön von Dir zu lesen

    Und gräme Dich nicht. Der Wiedereinstieg ist immer Mist. Und die ersten Woche sind einfach eine Katastrophe. Nur wenn Du die überwunden hast, sieht die Welt auch wieder anders aus.
    nix is fix

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (19.01.2019)

  6. #39554
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Heute wollte ich eigentlich meine nächste moderate Einheit 2x30min @ 160 HF einschieben. Ist dann etwas anders gekommen. Nach ca. 25min kam ich auf eine Schneeschicht. Da ging dann der Puls nach oben. Das hat sich aber so leicht angefühlt, daß ich dann einfach die Strecke ohne Pause durchgelaufen bin. Insgesamt waren es 18km. Nach 2km locker liefen die ersten 8km @ HF 160 bei 3:38 und die zweiten 8km @ 164 bei 3:34.
    nix is fix

  7. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (19.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), movingdet65 (19.01.2019), RunSim (19.01.2019)

  8. #39555
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.715
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Hey, hallo Markus
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  9. #39556
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.715
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Die Unterhaltungen hab ich interessiert verfolgt. Bei mir bin ich mir noch überhaupt nicht sicher. Als ich nur sehr wenige harte Einheiten gemacht hab und überwiegend wirklich langsam gelaufen bin, gings von 3:20 auf 3:23, 3:34 abwärts. Erst als ich vermehrt IV, viele "schnelle" lockere EH und immer mal wieder TDL einstreute, ging es auf 3:12, 3:05, 3:03. 2016 hab ich allerdings dann wahrscheinlich wirklich zu viel des Guten gemacht, auch wegen dem Cup, den ich ja altersklassenmäßig dann gewonnen hab (daher bereu ich das eigentlich auch gar nicht). Irgendwie muss ich einfach einen Kompromiss finden, denke ich …

    Di: 15km - 4:47
    Do: Airdyne HIIT 8x30/90, mit Ein- Austreten ca. 25 Minuten
    Fr.: 15km - 5:08 auf weiten Teilen Spezialtraining auf Glatteis, 1m vor, 0,5m zurück oder so ähnlich

    Sa: 24,5km - schönes Crescendo:
    6km - 5:11 - ca. 67%
    6km - 4:54 - ca. 73%
    6km - 4:38 - ca. 76%
    6km - 4:23 - ca. 81%
    halben km ausgelaufen …

    wollte morgen erst noch was machen, um wieder auf 70km zu kommen. Allerdings glaube ich, eine passive Regeneration ist besser
    Und am Do. wollte ich auch 15km haben. Da hat sich das Weichei wieder durchgesetzt. Es hat stärker geregnet und wahrscheinlich war es auch windig. Wollte nicht schon wieder Patschnass werden - aber für was hab ich das Airdyne
    Mit dem Crescendo bin ich jedenfalls sehr zufrieden
    Zuletzt überarbeitet von JBl (19.01.2019 um 19:37 Uhr)
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  10. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (21.01.2019), leviathan (19.01.2019), movingdet65 (19.01.2019)

  11. #39557
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.090
    'Gefällt mir' gegeben
    161
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    @ Levi - hujuijui wenn es so weitergeht bis zum 18. Mai kann sich die Konkurenz warm anziehen. Planst Du eigentlich Vorbereitungswettkämpfe?

  12. #39558
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Zitat Zitat von JBl Beitrag anzeigen
    Irgendwie muss ich einfach einen Kompromiss finden, denke ich …
    Mach Dir nix draus. Unsere Unterhaltungen versuchen genau den für uns richtigen Kompromiss zu finden. Das mag für Außenstehende wie eine Selbsthilfegruppe wirken. Und das ist es in Teilen auch. Interessant und spannend ist es auf jeden Fall

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Planst Du eigentlich Vorbereitungswettkämpfe?
    Da ich keine harten Trainingseinheiten plane, würde sich das anbieten. Es gibt bei uns eine Winterlaufserie, die sich anbieten würde. Die DM im HM habe ich immer Hinterkopf und dazu einen Crosslauf vor der Haustür.

    @ Levi - hujuijui wenn es so weitergeht bis zum 18. Mai kann sich die Konkurenz warm anziehen.
    Die Kurve wird schon früh genug abflachen
    Das war aber heute ein interessanter Test. Einen TDL von 15km könnte ich wohl gut @3:30 absolvieren. Aber erstens muss ich mich noch an höhere Herzfrequenzen gewöhnen und zweitens muss sich die Pace in allen Intensitätsbereichen noch ein paar Sekunden/km nach unten entwickeln. Ich bin aber nicht unzufrieden.
    nix is fix

  13. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (20.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), JBl (19.01.2019)

  14. #39559
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.090
    'Gefällt mir' gegeben
    161
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Das kannst Du auch sein.
    Und für die paar Sekunden bleiben ja noch einige Monate.
    Keine harten Trainingseinheiten jaja - schon klar. Habe schon verstanden. Aber eigentlich ist der Verzicht doch der Verletzungsprophylaxe geschuldet, oder andersrum gefragt - was macht einen Vorbereitungswettkampf weniger Risikoreich als eine schnelle QTE?
    Läufst Du Deine Strides eigentlich langsamer als Zielwettkampfpace? Oder noch mal andersrum näherst Du Dich wirklich nur von einer Seite?

  15. #39560
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Das kannst Du auch sein.
    Danke Dir

    Keine harten Trainingseinheiten jaja - schon klar. Habe schon verstanden.
    Das meine ich wirklich ernst. Das nicht hart bedeutet einfach, daß einiges schneller oder länger möglich wäre.

    Aber eigentlich ist der Verzicht doch der Verletzungsprophylaxe geschuldet
    Ja, das ist sicher richtig. Dazu kommt noch die Angst vor Übertraining. Ich kann zwar noch richtig hart und schnell laufen. Der Körper benötigt nur ein wenig mehr Zeit zum Erholen. Das muss ich berücksichtigen.

    was macht einen Vorbereitungswettkampf weniger Risikoreich als eine schnelle QTE?
    Das ist eine harte QTE. Es ist aber ein Unterschied, ob ich jede Woche voll auf´s Gas trete oder an ausgesuchten Tagen. Und so plane ich dann auch Vorbereitung und Nachbereitung.

    Läufst Du Deine Strides eigentlich langsamer als Zielwettkampfpace?
    Nein, ich laufe sie auch nicht schneller, sondern viel schneller. Die 100er liegen vielleicht bei 90% Effort. Das ist aktuell wahrscheinlich weit schneller als ich glaubte über 200m laufen zu können. Vielleicht laufe ich mal 200 auf der Bahn, um das zu verifizieren.

    Oder noch mal andersrum näherst Du Dich wirklich nur von einer Seite?
    Ich würde demnächst gern wieder mit leichten Fartleks beginnen, um wieder ins Spiel zu kommen. Durch die Steigerung der moderaten Läufe und die "Strides" sollte ich jetzt ganz gut vorbereitet sein. Ich muss nur aufpassen nicht zu viel schnelle Einheiten zu machen. Das ist wohl die wichtigste Lektion der letzten Zeit.
    nix is fix

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    JBl (19.01.2019)

  17. #39561
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.090
    'Gefällt mir' gegeben
    161
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Ja die 200m Zeit wäre interessant, aber wichtiger ist dass es weiter so schmerzfrei läuft !!!

  18. #39562
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.280
    'Gefällt mir' gegeben
    942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.477

    Standard

    Moin! Schön, dass hier wieder fleißig diskutiert wird. Schön, dass die M45 wieder verstärkt vertreten ist (Sir Anti; Markus ). Aber fehlt da nicht noch einer aus dem Triumvirat?
    Umso schöner, dass die Formkurven bei einigen steil nach oben zeigen, allen voran bei Heiko .

    Ich habe gerade extrem viel um die Ohren, hoffe aber, nächste Woche wieder mehr Zeit für's Forum zu haben.

    Meine Woche war den Umständen entsprechend gut. Oder sagen wir, ich konnte größtenteils umsetzen, was ich mir vorgenommen hatte.

    Mo: 1900 m Schwimmen; abends 30' Kraft
    Di: 24,7 km - zur Arbeit hin: 11,2 km @5:24 und zurück: 13,5 km @4:34 - mit 4 km TDLchen (Bahn)
    Mi: /
    Do: 23 km - zur Arbeit hin: 11,2 km @5:11 und zurück: 11,8 km 4:38 - mit Srides
    Fr: 1800 m Schwimmen
    Sa: 20,8 km - zur Arbeit hin: 13,3 km @5:08 und zurück: 7,5 km @4:30
    So: /

    One day hard - One day easy gefällt mir sehr gut. Ziehe ich seit KW 1 durch - und dabei bleibt es auch. Konzept gefunden. Sobald es etabliert ist, geht's an's Feintuning.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  19. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (20.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (21.01.2019), JBl (21.01.2019), leviathan (20.01.2019), movingdet65 (20.01.2019)

  20. #39563
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.417
    'Gefällt mir' gegeben
    166
    'Gefällt mir' erhalten
    1.847

    Standard

    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Willkommen im Club. Auch, wenn ich nicht mehr ganz so jung bin, habe ich ähnliche Voraussetzungen. Nur, dass beim Laufen bei mir auch der Geist schwach wird. Ich bin durch diesen Hinweis:

    auf den Faden auffmerksam geworden, werde daran aber nicht teilnehmen können. Eine Teilnahme scheint mir aber auch alles andere als sinnvoll zu sein. Ich wäre höchstens in der Lage, mit dem Rad ein paar Runden nebenher zu rollen...
    +1

    Ich sei, gewährt mir die Bitte,
    In Eurem Bunde der dritte!

    Allerdings hab ich das Laufen aufgegeben, weshalb ich hier im Laufforum auch kaum noch schreibe.
    Das entspannt so richtig. So bin ich Mitte Dezember im Dunklen auf Glatteis mit dem Fahrrad auf die Hüfte geknallt, und habe einen perfekten Spagat hingelegt. Dummerweise bin ich als Ex-Läufer (immer noch) total unbeweglich, so dass ich mir durch den Spagat sämtlicher Bänder angeknackst habe, und wochenlang nur rumhumpeln konnte. Macht aber nix, da ich eh nicht laufe!

    Stattdessen mache ich 3x die Woche Krafttraining, mit betontem Kalorienüberschuss, um richtig Muskeln aufbauen zu können. Das geht auch humpelnd, und zwar voll gut: hab schon 7 kg Muskeln aufgebaut. Das merkt man insbesondere an den Bauchmuskeln, da ich jetzt neue Hosen kaufen muss.

    Ach ja, und dann habe ich zu Weihnachten einen STAC bekommen. Die Firma ist im Nachbarort, und die eine (Ex-Lauf-)Freundin hat da gerne Versuchskaninchen mit diversen Prototypen gespielt. 2-3x die Woche radel ich da locker drauf, um so ein bisschen Kardio zu machen.

    Es macht also für mich wenig Sinn, hier zu schreiben. Beim Radfahren auf der Stelle erlebt man ja jetzt auch nicht soviel, als dass das für Außenstehende einen Unterhaltungswert hätte. Vielleicht ändert sich das mal wieder, dann schau ich gerne wieder vorbei. Aber zur Zeit schaff ich es nichtmal, hier alles zu lesen.

    Habt Spaß beim Laufen!
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    jonny68 (20.01.2019), movingdet65 (20.01.2019)

  22. #39564
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.809
    'Gefällt mir' gegeben
    2.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.582

    Standard

    Lieber Holger,
    Danke, dass du dich dennoch gemeldet hast und sehr sehr schade, dass du so einen Unfall hattest. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass du erst mal ganz ganz heil wirst und das tust was dir Spaß macht. Ich bin jetzt am Handy und werde später mehr schreiben.
    Aber kurz Apropos Unfall, ich hatte vorhin meinen ersten richtigen Crash bei voller Fahrt 😬 mit Lisa und kann mit meinem linken Oberschenkel nichts anfangen, Knochen und Gelenke sind aber heil.

  23. #39565
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Mensch Holger, das ist ja richtiger Mist. Ich hatte das im Winter 2014/15. Habe mir beim Sturz den Oberschenkel gebrochen und durfte 4 Monate nicht laufen. Ich kann mir gut vorstellen wie es Dir geht. Von daher tut es mir doppelt leid. Ist der bisherige Heilungsverlauf zumindest ok?
    Und wie lange rechnest Du, bis Du wieder voll belasten kannst?
    Zumindest hast Du für Dich etwas gefunden, um einigermaßen fit zu bleiben. Ich drücke Dir von Herzen die Daumen, daß Du bald wieder an Bord bist.

    @Farhad: drücken wir mal die Daumen, daß es nur ein Schreck war und nichts wirklich unangenehmes.
    nix is fix

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    farhadsun (20.01.2019)

  25. #39566
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    843
    'Gefällt mir' gegeben
    701
    'Gefällt mir' erhalten
    221

    Standard

    Gute Besserung Holger.
    Ich versuche nicht zu vergessen, im Winter nur mit meinem (älteren) Rad zu fahren, bei dem ich Spikesreifen montiert habe. Ist deutlich sicherer, solange man nicht schnell fährt, was ich ohnehin nicht tue. So ein Sturz ist echt blöd und unvorhersehbar.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  26. #39567
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.809
    'Gefällt mir' gegeben
    2.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.582

    Standard

    So jetzt liege ich schön warm auf Sofa und entspanne, mit der Therapie (Massage und vorsichtig mobilisieren) habe ich gleich in der heißen Badewanne angefangen und habe jetzt Salbe und Bandage am linken etwas dicken steifem Oberschenkel.

    @Holger: Du hattest leider Pech, dass du ein Spagat hinlegen musstest, ansonsten warst du für dein zartes Alter wie immer sicher gut in Form und beweglich genug. Ich bin sicher, dass du dich von dem Unfall erholen wirst und bald die Fuße nicht still wirst halten können und der erste Kauf kommt sicher, früher oder später 😊. Insofern kannst du ruhig ab und zu mal hier reinschauen und schreiben, damit die Speixhereinheiten Brei deinen grauen Zellen trainiert werden. Übrigens interssanter Smartrainer dieser STAC, neuer Konzept, viel Spaß damit.

    Ich hatte heute noch Glück im Unglück, und bin froh, dass ich in recht guter Verfassung war und beweglich genug bei dem Crash. Ähnliche Stürze hatte ich bisher nur im TV gesehen, bin auf linke Schluter und Ellbogen runter und das Schlüsselbein ist heil, was mich wundert und Ellbogen auch. Ganze Klamotten und Helm sind hin, also haben sie gut geschützt😊.

    @Markus: Bei dir denke ich eher, dass du nur paar Läufe mehr brauchst, bis es lockerer läuft, aber ich verstehe, dass du mit deine Radfahrtalent dich erst mal darauf konzentrierst und bin gespannt auf deine Rennen 2019😊. Ab und zu laufen würde ich dennoch gut finden😉.

  27. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Antracis (20.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), Dirk_H (20.01.2019), dkf (20.01.2019), JBl (21.01.2019), leviathan (20.01.2019), Tvaellen (20.01.2019)

  28. #39568
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.417
    'Gefällt mir' gegeben
    166
    'Gefällt mir' erhalten
    1.847

    Standard

    Danke, Heiko, Farhad, Bernd. Alles halb so wild. Ist inzwischen auch schon 5 - 6 Wochen her. Inzwischen schmerzt nur noch das linke Fußgelenk, insbesondere beim Treppensteigen. Wie gesacht, als Gewichtheber macht das nix.

    P.S. Gute Besserung, Farhad.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  29. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (20.01.2019), gecko (23.01.2019), leviathan (20.01.2019), Tvaellen (20.01.2019)

  30. #39569
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.557
    'Gefällt mir' gegeben
    1.389
    'Gefällt mir' erhalten
    2.326

    Standard

    Gute Besserung an die Maladen, Radfahren hat einfach seine Risiken, da habe ich genügend schmerzhafte eigene Erinnerungen.
    Ich gehe jetzt mal schwimmen, da stören wenigstens die minus 5 Grad nicht.

  31. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Antracis (20.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (20.01.2019), movingdet65 (20.01.2019)

  32. #39570
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.090
    'Gefällt mir' gegeben
    161
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Hey Holger, zumindest hat man jetzt eine Idee was vorgefallen ist - hatte mir ernsthaft Sorgen gemacht so lange nichts von Dir zu hören. Der Grund hätte schöner, aber halt auch weitaus schlimmer sein können. Hoffe die Schmerzen im Fußgelenk sind auch bald überstanden.
    Bitte lass weiterhin von Dir hören, denn sinnvolle Tipps kannst Du ja trotz der sieben Kilo Muskelmassenzuwachs noch geben. So gar nicht mehr laufen, fällt mir schwer vorstellbar bei Dir !?!
    Erst mal gute Besserung und bis bald hoffe ich !!!
    Z

  33. #39571
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    2.149
    'Gefällt mir' erhalten
    937

    Standard

    Hallo zusammen!
    Mensch, dass sind ja hier z.Teil keine schönen Neuigkeiten! Holger, super, dass du dich wieder gemeldet hast. Hoffe, es geht jetzt weiter aufwärts bei dir, und Krafttraining ist da sicher ne gute Alternative und Möglichkeit, den Körper wieder in d. Griff zu kriegen bzw. zu stärken; vorzubereiten auf die kommenden Aufgaben.
    Farhad, meine Güte, was machst du für Sachen! Hast da ja wirklich nochmal Glück im Unglück gehabt,- auf jeden Fall gute Besserung!
    Hatte in letzter Zeit auch schon so einige kritische Situationen mit dem Rad u. auch beim Laufen. Ausserdem sind hier zur Zeit auch tückische Streckenverhältnisse wg. überfrierende Nässe etc.,- konnte Stürze gerade noch so vermeiden.
    Heute bin ich den LDL dann auch extra nicht auf dem Hermannsweg gelaufen, weil die Höhenwege dort sicher auch in einem gefährlichen Zustand sind (Passagen stark vereist etc.). Daher heute in flachen bzw. leicht welligen Gelände. Dafür sonnig, um den Gefrierpunkt und fast windstill. Das habe ich genossen u. bin gleich 38km gelaufen (5:07/km), also in recht moderatem Tempo ohne besondere Progression.
    Wollte ohnehin testen, ob ich die 35km noch drauf hab, und da der Puls da noch nicht so hoch war, habe ich die 3km noch dran gehängt. Am Ende wurden die Beine aber wirklich sehr müde und es reichte.
    Hier die Woche:
    MO.: Pause
    DI.: 16km@4:57/km
    MI.: 20km MLR@4:55/km (1. Hälfte 5:10/km, 2. Hälfte 4:40/km) 68 - 78%
    DO.: 7km@5:50/km (Recovery; Jogging-Tempo abends m. Stirnlampe) ca. 63%
    FR.: 15km GA2 @ 4:33/km (ca. 78 - 83%) (&3km EL/2,5km AL)
    SA.: 13km@ 5:30/km (schön gemütlich abends m. Stirnlampe)
    SO.: 38km@ 5:07/km (1. Hälfte 5:12/km; 2. Hälfte 5:02/km)
    Gesamt: 112km
    AM FR. musste ich mich mal wieder zügeln, da war ich schon im TDL-Modus mit 1. Km in 4:20. Aber MRT-Tempo ist jetzt noch zu schnell, daher habe ich rausgenommen u. gedrosselt auf 4:40/km (MRT & 10%). Erst im letzten Drittel wieder etwas angezogen bis maxim 4:25/km.
    Orthopädisch alles im grünen Bereich. Solche Wochen mit über 100km sind ja jetzt auch nichts Ungewöhnliches mehr für mich, die kann ich schon ganz gut verkraften, zumal die Intensität ja jetzt auch nicht besonders hoch war. Also Umfänge und Grundlage stehen nach wie vor im Vordergrund. Bin aber wohl doch schon ganz schön "Greif-geprägt", obwohl ich ja eigentlich nicht mehr nach ihm trainieren wollte sondern eher "frei Schnautze". Aber ich hab' jetzt mal in seinen 12-Wochen-Senioren-Plan für Läufer ab 45 Jahre rein geschaut: Der ist immer noch sehr anspruchsvoll u. fordernd und keinesfalls nur was für "alte Säcke". Nur die Tempoeinheiten werden da manchmal etwas entschärft oder reduziert, aber ansonsten ist der sehr umfangreich. Bin aber dennoch nicht sicher, ob ich den mal durchziehen werde.
    Schönen Sonntag noch!
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h(& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (Minimalziel ggf. unter 8 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  34. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    Antracis (20.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), Ethan (20.01.2019), farhadsun (20.01.2019), JBl (21.01.2019), leviathan (20.01.2019)

  35. #39572
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.163
    'Gefällt mir' gegeben
    1.980
    'Gefällt mir' erhalten
    3.409

    Standard

    Meine Wochenzusammenfassung. Reden wir mal noch nicht von Training, sondern von etwas Bewegung. Immerhin ein Versuch, wieder so etwas wie einen Rhythmus zu finden. Macht alles Spaß, wettkampfbezogen ist aktuell aber die Motivation noch ziemlich mäßig, dafür ist einfach der Kadeverzustand aktuell zu desolat. Ich bin zwar neugierig, was so gehen wird, aber Optimismus würde ich das noch nicht nennen. Im Wesentlichen diese Woche Laufen=Schlurfen mit ein paar Tempoimpulsen und etwas Studiocardio ergänzt. 3 Laufeinheiten die Woche ist zwar herzlich wenig, aber immerhin 3 x soviel wie in der Vorwoche.

    Mo: Cardiozirkel Studio 60min (Rudern/Crosstrainer/Spinning) + 10min Stabi
    Di: 10,5km GA1 DL @ 5:31 + 4 STL
    Mi: Cardiozirkel Studio 60min (Rudern/Crosstrainer/Spinning) + 10min Stabi
    Do:-
    Fr:-
    Sa: DL 16,67 km GA1 @5:30
    So: DL GA1 @5:27 + 10min LaufABC und 4 Bergspints 8s + 2 x 10 Ausfallschritte

    39 km
    6h
    79Kg

    Kann nur besser werden!

    Trainingskommentare gibts später zu den tollen Leistungen hier, vorab nur gute Besserung an Holger und Farhad.

    Bin heute morgen auch bei stellenweise Reifglätte ziemlich vorsichtig gefahren - aber auch nicht immer.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (20.01.2019 um 20:00 Uhr)

  36. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), Ethan (20.01.2019), farhadsun (20.01.2019), JBl (21.01.2019), leviathan (20.01.2019), movingdet65 (20.01.2019)

  37. #39573
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.565
    'Gefällt mir' gegeben
    430
    'Gefällt mir' erhalten
    1.424

    Standard

    Gute Besserung den verletzten Radfahrern!
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  38. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Antracis (20.01.2019), diagonela (21.01.2019), farhadsun (20.01.2019), JBl (21.01.2019), spaceman_t (20.01.2019)

  39. #39574
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.257
    'Gefällt mir' gegeben
    2.080
    'Gefällt mir' erhalten
    3.076

    Standard

    Meine Woche sah in Summe eher durchschnittlich aus. Am Ende waren es 126km in 6 Trainingseinheiten. Davon war mein erster TDL am Samstag, der MLR mit moderatem Anteil, drei lockere Dauerläufe von ca. 1h und gestern als krönenden Abschluß 35km mit 660HM durch durch den Wald. Und nicht zu vergessen die Strides.

    Die Einheiten mit Qualitätsanteil waren alle ungefähr wie erwartet. Positiv überrascht bin ich von den Strides. Im Gegensatz zum Sprinttraining gelingt es mir hier sehr locker zu bleiben und damit immer schneller zu werden.

    Der lange Lauf gestern hat sich zu Beginn angefühlt wie Blumen pflücken. Durch das Profil ist das auch ein tolles Kraftraining. Bergauf müssen die Fußgelenke hart arbeiten und bergab werden die Oberschenkel ordentlich belastet. Das bringt letztendlich die Stabilität für das weitere Training. Nach ca. 2h hatte ich aber einen heftigen Drift. Da sind die Bergaufpassagen wirklich schwieriger geworden. Das war einerseits dem TDL vom Vortag und andererseits der ungewohnten langen Belastung (2,5h) geschuldet. Da bin ich dann nicht mehr wie eine Feder die Berge hochgesprungen, sondern eher geschlichen. Bei schönstem Sonnenschein und einigen Grad unter Null war das dennoch phantastisch.
    nix is fix

  40. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), JBl (21.01.2019), movingdet65 (21.01.2019)

  41. #39575
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.809
    'Gefällt mir' gegeben
    2.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.582

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Stattdessen mache ich 3x die Woche Krafttraining, mit betontem Kalorienüberschuss, um richtig Muskeln aufbauen zu können. Das geht auch humpelnd, und zwar voll gut: hab schon 7 kg Muskeln aufgebaut. Das merkt man insbesondere an den Bauchmuskeln, da ich jetzt neue Hosen kaufen muss.
    Deine trockene Humor und dein Wissen würden uns hier gut tun, komm also schnell auf die Beine, damit du keine Ausrede hast nicht zu schreiben.

    PS. ich bin heute nach ewigen Zeiten mit der U-Bahn zur Arbeit, will es aber nicht zur Gewohnheit werden lassen.

  42. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Antracis (21.01.2019), Dartan (21.01.2019), diagonela (21.01.2019), JBl (21.01.2019), leviathan (21.01.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •