+ Antworten
Seite 1844 von 1872 ErsteErste ... 844134417441794183418411842184318441845184618471854 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46.076 bis 46.100 von 46784
  1. #46076
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.847
    'Gefällt mir' gegeben
    3.845
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Laut telefonischem Support bekomme ich übrigens einen kostenlosen Austausch. Da kann man nicht meckern. Es bleibt also alles beim alten.
    Na siehste.

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Das GPS ist bei der 735 übrigens auch nicht so besonders. Ganz schlecht ist es auf der Bahn. Bei meinen gewohnten 15km Tempoläufen hatte ich nach 37,5 Runden jedesmal 15,8 km auf der Uhr....
    Das konnten bei mir 935 und 945 sehr gut, entgegen aller Theorie. Auf der Bahn ist GPS bisschen schwierig. Wenn es wichtig ist, Stryd oder noch besser: von Hand abdrücken. Wenn man halt noch zählen kann. 15km auf der Bahn machen aber auch nur Wahnsinnige wie Du.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    voxel (19.05.2020)

  3. #46077
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.885
    'Gefällt mir' gegeben
    3.503
    'Gefällt mir' erhalten
    2.300

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Der Chipsatz ist bei der 945 auch drin, wahrscheinlich bei der gesamten neuen Produktlinie und den Nachfolgern die vielleicht demnächst kommen.
    Was man fairerweise noch erwähnen sollte: Der selbe Chipsatz ist nicht nur in allen aktuellen Garmin Modellen verbaut, sondern auch in allen aktuellen Polar und Suunto Modellen. Große Unterschiede bei der GPS Genauigkeit sind also nicht zu erwarten. Die alte Polar V800 hat - zumindest von seinem Ruf her - die vermutlich beste GPS Genauigkeit aller jemals verfügbaren Sport-Uhren. Kein aktuelles Modell irgendeines Herstellers kann da mithalten.

    Der Grund für die schlechtere GPS Qualität ist ganz einfach eine Frage von verschobenen Prioritäten: Eine höhere Genauigkeit wird für eine bessere Akkulaufzeit "geopfert". So haben die aktuellen Modelle bei niedrigeren Gewicht und kleinerer Bauform eine deutlich längere Akkulaufzeit. Man muss mit dieser Priorisierung nicht einverstanden sein, hat aber leider wenig Wahl, und für ein Großteil der Kunden ist das imho vermutlich sogar wirklich der besser Kompromiss.

  4. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (19.05.2020), Steffen42 (19.05.2020), voxel (19.05.2020), Werderaner (19.05.2020)

  5. #46078
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Wenn es wichtig ist, Stryd oder noch besser: von Hand abdrücken.
    Wenn wir gerade da sind. Ich würde meinen Stryd gern einweihen. Gibt es da irgendeine gutes Video, wo man die Einstellung für Blöde findet

    Ich habe ja ein wenig Angst, daß ich dann doch auf die Garmin umsteigen muss. Bzgl. Kalibrierung, Synchronisation, etc. weiß ich auch noch gar nix. Letztes Jahr war ich angefixt und hatte mich auch damit beschäftigt. Dann kam die Version2 und ich habe mehrere Monate gewartet. Diese Wartezeit habe ich erfolgreich für den sukzessiven Aufbau einer neuen Verletzung genutzt. Wird also Zeit das Teil mal zu nutzen.

    Wenn man halt noch zählen kann. 15km auf der Bahn machen aber auch nur Wahnsinnige wie Du.
    Das geht ja noch. Sorgen mache ich mir da eher auf der Straße. Wenn voxel "catena destra" Gas gibt, will ich nicht im Weg stehen

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Die alte Polar V800 hat - zumindest von seinem Ruf her - die vermutlich beste GPS Genauigkeit aller jemals verfügbaren Sport-Uhren. Kein aktuelles Modell irgendeines Herstellers kann da mithalten.
    Gut zu wissen. Dann werde ich der Uhr immer gut zureden und regelmäßig vor und nach dem Laufen gibts eine Streicheleinheit. Dann hält sie vielleicht noch ein wenig durch.
    nix is fix

  6. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (19.05.2020), Steffen42 (19.05.2020), voxel (19.05.2020)

  7. #46079
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.847
    'Gefällt mir' gegeben
    3.845
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn wir gerade da sind. Ich würde meinen Stryd gern einweihen. Gibt es da irgendeine gutes Video, wo man die Einstellung für Blöde findet
    Nix Video, aber das sollte eigentlich nachvollziehbar sein:

    https://support.stryd.com/hc/en-us/c...yd-with-Garmin

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (19.05.2020)

  9. #46080
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.127
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Danke für die Offenheit. Ich hatte mittlerweile mit verschiedenen Systemen genau diese Erfahrung gemacht. Man bringt sich mit überschaubarem Aufwand in die Lage, irre Einheiten zu laufen. Diese bekommt man dann so halbwegs über die Bühne, verbessert sich aber im besten Fall nicht mehr. Im schlimmeren Fall geht die Leistungsfähigkeit trotz immensen Aufwands in die falsche Richtung.
    Auf Tipps eines selbstzertifizierten Internet "Pastors" hast du sicher nicht gewartet, und wir haben das Thema ja auch (trotzdem ) schon vor ein paar Jahren abendfüllend abgehandelt. Aber natürlich hast du schon viele Varianten einer relativ klassischen linearen Periodisierung probiert, und bist (mit Verlaub) wie es scheint nicht ganz zufrieden mit dem Resultat.

    Eine Alternative wäre vielleicht wirklich ein fundamental anderes Konzept zu versuchen, wie z.B. umgekehrte Priorisierung.
    https://www.trainingpeaks.com/coach-...periodization/
    Aber natürlich hast du gesagt Lust auf Leistung nicht zu jedem Preis, und der ist u.U. hoch wenn man was komplett anderes macht und im schlimmsten Fall nicht Mal das Training richtig genießen kann weils so aus dem Schema fällt.

    Aber es ist klar dass wir auch extrem heiß drauf sind, dich wieder mal in einem Rennen den Asphalt von der Straße reißen zu sehen.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  10. #46081
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.885
    'Gefällt mir' gegeben
    3.503
    'Gefällt mir' erhalten
    2.300

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Nix Video, aber das sollte eigentlich nachvollziehbar sein:

    https://support.stryd.com/hc/en-us/c...yd-with-Garmin
    Also sofern ich dem Gesprächsverlauf richtig folgen konnte besser wohl:

    https://support.stryd.com/hc/en-us/a...773-Polar-V800

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    leviathan (19.05.2020)

  12. #46082
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.847
    'Gefällt mir' gegeben
    3.845
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Also sofern ich dem Gesprächsverlauf richtig folgen konnte besser wohl:
    Ja, da könntest Du recht haben. Oder ich. So feinziseliert lese ich nicht zwischen den Zeilen

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    leviathan (19.05.2020)

  14. #46083
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Aber natürlich hast du schon viele Varianten einer relativ klassischen linearen Periodisierung probiert, und bist (mit Verlaub) wie es scheint nicht ganz zufrieden mit dem Resultat.
    Da irrst Du. Ich war im letzten Jahr mehr als happy mit dem Ergebnis. Die Kernfrage ist eher wie lange man die die Entwicklung ohne Intensität weitertreiben sollte? Wann und wie beginnt man, sich auf die intensiveren Trainingseinheiten vorzubereiten? Wie lange sollte so eine Phase überhaupt sein? Meine Erfahrung aus dem letzten Jahr war folgende:

    1. Du kommst mit regelmäßigen lockeren Laufen auf ein sehr hohes Niveau.
    2. Die Integration von härteren TDL bringt kaum oder gar keinen zusätzlichen Benefit gegenüber moderaten Läufen.
    3. Schnellere Trainingseinheiten (1500er bis 10k Pace) bringen dann nochmal einen echten Schub, der sich über alle Tempozonen zieht.
    4. Das Maximum wird aber bereits nach wenigen Wochen erreicht. Dann kommt ein Plateau oder es geht leicht abwärts.

    Meine banale Denke ist nun, daß ich möglichst lange warte, um mir den Effekt von 3. reinzuholen. Meine Unzufriedenheit in den Jahren davor basierte eher auf einem frühen Paek aufgrund entweder zu harten oder zu früh eingeführten harten Training. Daher war ich von Holgers Ansatz auch so angetan. Wenn ich an die Einheiten denke, die mir alcano letztes Jahr in den Plan geschrieben hatte, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, warum so wenig einen so großen Effekt haben konnte.
    nix is fix

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Unwucht (19.05.2020)

  16. #46084
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.450
    'Gefällt mir' gegeben
    1.051
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Hallo Gemeinde,

    da ich nur wenig Zeit habe, nur kurz der Vollständigkeit halber meine Woche, nachdem ich ohnehin andere Ambitionen hege als so manch anderer Kollege hier (@ Det ):

    Mo: 8 km @ 04:51 (Laufband, da völlig verregnet)
    Di: 12 km @ 04:55
    Mi: 6.8 km @ 05:33 (Sprinttraining: 5 x 30m Sprint mit 3' Gehpause)
    Do: 13.2 km @ 04:48 | Abends 2h Tennis
    Fr: 11.5 km @ 04:36 (8 x 1' HMRT mit 3-4 ' Pause)
    Sa: nix (also außer Gartenarbeit nix zumindest)
    So: 23 km @ 04:46

    Gesamt: 74,5 km

    Das fast übliche Programm quasi. Bei den schnelleren Sachen merke ich immer noch, dass ich den Tiger gerne richtig raus lassen möchte, aber halt nicht "darf". So auch heute: Da standen in der früh 30-40 min steady an. Also irgendwas zwischen MRT und DL-Tempo. Da musste ich schon sehr diszipliniert sein, die Form ist gerade wirklich im Kommen, das will aber konserviert werden.

    @ Uhr
    Bei mir kam letzte Woche die Garmin FR 945 an. Ich hatte seither zwei Einheiten, in denen die optische HF-Messung ziemlich strange war. Das könnte einmal mit recht kalten Temperaturen zusammen hängen und damit mit der Durchblutung und einmal konnte ich es mir überhaupt nicht erklären. Ich geb der Sache jetzt zumindest mal in der warmen Jahreszeit eine Chance. Wenn sich das aber häufen sollte, werde ich auch wieder den Gurt nutzen. Das war aber auch nicht die wesentliche Grundlage für den Kauf. Ich wollte einfach mal ein Upgrade und vor allem die Karten finde ich genial, sowie die damit einhergehende Tourenplanung mit Roundtrips. Habe die Navigationsfunktion noch nicht richtig getestet, ich will morgen mal nach einem Roundtrip, der von der Uhr kalkuliert wurde, laufen. Mal sehen. Außerdem finde ich sie einigermaßen alltagstauglich, was das Design angeht. Meine Frau konnte ich mit der Notfall-Funktion überzeugen, weil ich grundsätzlich ohne Handy unterwegs bin. Damit war der Deal in trockenen Tüchern
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  17. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    alcano (19.05.2020), Dartan (19.05.2020), farhadsun (19.05.2020), leviathan (19.05.2020), Steffen42 (19.05.2020), voxel (19.05.2020), Zemita (19.05.2020)

  18. #46085
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.921
    'Gefällt mir' gegeben
    508
    'Gefällt mir' erhalten
    1.752

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    1. Du kommst mit regelmäßigen lockeren Laufen auf ein sehr hohes Niveau.


    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    2. Die Integration von härtere TDL bringt kaum oder gar keinen zusätzlichen Benefit gegenüber moderaten Läufen.
    Kommt darauf an wie man den Benefit misst. Wenn du nur darauf gehst, wie sich die Zahlen und das Gefühl bei (auch zügigen) Dauerläufen im Training entwickelt könntest du Recht haben. Das Ziel ist aber nicht, das Gefühl bei Dauerläufen im Training zu verbessern, sondern eine möglichst gute Leistung im Wettkampf zu erbringen. Und da sind einige härtere TDLs vor einem Marathon meist eine gute Möglichkeit, den Körper so vorzubereiten, dass er im Wettkampf selbst nicht komplett überfordert ist mit der geforderten Leistung. Wie oft und wie hart diese gelaufen werden sollten muss dann natürlich wieder individuell betrachtet werden.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    3. Schnellere Trainingseinheiten (1500er bis 10k Pace) bringen dann nochmal einen echten Schub, der sich über alle Tempozonen zieht.
    Warum "dann"? Das impliziert für mich, dass die zwangsläufig erst nach 1. (und 2.) ins Training integriert werden. Es sei denn, ich verstehe dich hier falsch.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    4. Das Maximum wird aber bereits nach wenigen Wochen erreicht. Dann kommt ein Plateau oder es geht leicht abwärts.
    Hast du das so erlebt letztes Jahr in der Vorbereitung auf den Rennsteig oder ist das einfach dein allgemeiner Eindruck? Und falls letzteres: lag das nicht vielleicht einfach daran, dass die schnelleren Trainingseinheiten härter waren als zu dem Zeitpunkt angebracht/nötig?

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Meine banale Denke ist nun, daß ich möglichst lange warte, um mir den Effekt von 3. reinzuholen. Meine Unzufriedenheit in den Jahren davor basierte eher auf einem frühen Paek aufgrund entweder zu harten oder zu früh eingeführten harten Training. Daher war ich von Holgers Ansatz auch so angetan. Wenn ich an die Einheiten denke, die mir alcano letztes Jahr in den Plan geschrieben hatte, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, warum so wenig einen so großen Effekt haben konnte.
    Je tiefer das Ausgangsniveau, desto weniger ist für eine Verbesserung nötig. Um die Leistungsfähigkeit längerfristig zu optimieren sollte allerdings das Grundniveau mit der Zeit angehoben werden. Das geht jedoch nicht, wenn man immer monatelang auf eine bestimmte Trainingsform komplett verzichtet. Denn dass man dabei immer wieder mehr oder weniger bei null anfangen muss dürfte logisch sein. Das bringt dann zwar wieder mit wenig Aufwand beträchtlichen Ertrag aber eben auf einem tieferen Niveau als möglich wäre, wenn man ganzjährig zumindest so viel in dem Bereich macht, dass man eine gewisse Grundlage halten kann.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    leviathan (19.05.2020)

  20. #46086
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.127
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da irrst Du. Ich war im letzten Jahr mehr als happy mit dem Ergebnis.
    Top @Levi das freut mich! Nehme alles zurück. ;) Klar der @alcano kennt sich aus, kein Zweifel. Daumen bleiben gedrückt!!
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  21. #46087
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.921
    'Gefällt mir' gegeben
    508
    'Gefällt mir' erhalten
    1.752

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Nehme alles zurück. ;)
    Nein, nein, du hast schon Recht! Ich bin auch der Meinung, dass da noch mehr möglich wäre. Da sind wir dann aber wie du geschrieben hast auch bei den Prioritäten. Und bei bei leviathan gilt zudem grundsätzlich meist: weniger Veränderung ist mehr. Und das gilt nicht nur für die Psyche (für die ist jegliche Veränderung Gift! ) sondern ganz offensichtlich auch für die Physis. Das musste ich aber auch erst lernen und akzeptieren.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    leviathan (19.05.2020), Zemita (19.05.2020)

  23. #46088
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.847
    'Gefällt mir' gegeben
    3.845
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von kappel1719 Beitrag anzeigen
    Meine Frau konnte ich mit der Notfall-Funktion überzeugen, weil ich grundsätzlich ohne Handy unterwegs bin. Damit war der Deal in trockenen Tüchern
    Schlangenölverkäufer, der Du bist.

    Also mal abgesehen davon, dass die Notfallfunktion so richtig nicht funktioniert, wie soll denn technisch der Notruf denn dann irgendwo sinnvoll hingelangen, wenn Du ohne Handy unterwegs bist? Trommeln? Oder macht die Uhr dann Feuerzeichen?

  24. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Antracis (19.05.2020), farhadsun (19.05.2020), voxel (19.05.2020)

  25. #46089

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.457
    'Gefällt mir' erhalten
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Schlangenölverkäufer, der Du bist.

    Also mal abgesehen davon, dass die Notfallfunktion so richtig nicht funktioniert, wie soll denn technisch der Notruf denn dann irgendwo sinnvoll hingelangen, wenn Du ohne Handy unterwegs bist? Trommeln? Oder macht die Uhr dann Feuerzeichen?
    Hoffentlich liest die Frau nicht mit...

  26. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (19.05.2020), farhadsun (19.05.2020), Steffen42 (19.05.2020)

  27. #46090
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.847
    'Gefällt mir' gegeben
    3.845
    'Gefällt mir' erhalten
    3.262

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Hoffentlich liest dir Frau nicht mit...
    dkf fertigt gerade das Dossier an. Geht in BCC an die werte Gattin


    P.S.:. Ich hab meine 945 und meinen Edge damals auch so "verkauft". Notfallfunktion plus Livetracking. Leider hat beides nicht funktioniert. Wegen Livetracking war ich richtig im Clinch mit Garmin, das hat mich fürchterlich aufgeregt. Nur in maximal 1 von 5 Fällen kam irgendwas bei meiner Frau an. Ich hab mir dann einen Wahoo gekauft und bin sehr zufrieden.

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    farhadsun (19.05.2020), leviathan (19.05.2020)

  29. #46091
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.127
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    @alcano nene hast schon Recht, immer nur Heldentod beim Versuch die Taube auf dem Dach zu erhaschen ist auch nix. Manchmal darfs auch der Spatz sein. Andererseits die paar Sprossen dort rauf da könnte man ja schnell ... ups

    Bin schon gespannt das das dynamische Duo noch so liefert!
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  30. #46092

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.457
    'Gefällt mir' erhalten
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da irrst Du. Ich war im letzten Jahr mehr als happy mit dem Ergebnis. Die Kernfrage ist eher wie lange man die die Entwicklung ohne Intensität weitertreiben sollte? Wann und wie beginnt man, sich auf die intensiveren Trainingseinheiten vorzubereiten? Wie lange sollte so eine Phase überhaupt sein? Meine Erfahrung aus dem letzten Jahr war folgende:

    1. Du kommst mit regelmäßigen lockeren Laufen auf ein sehr hohes Niveau.
    2. Die Integration von härteren TDL bringt kaum oder gar keinen zusätzlichen Benefit gegenüber moderaten Läufen.
    3. Schnellere Trainingseinheiten (1500er bis 10k Pace) bringen dann nochmal einen echten Schub, der sich über alle Tempozonen zieht.
    4. Das Maximum wird aber bereits nach wenigen Wochen erreicht. Dann kommt ein Plateau oder es geht leicht abwärts.

    Meine banale Denke ist nun, daß ich möglichst lange warte, um mir den Effekt von 3. reinzuholen. Meine Unzufriedenheit in den Jahren davor basierte eher auf einem frühen Paek aufgrund entweder zu harten oder zu früh eingeführten harten Training. Daher war ich von Holgers Ansatz auch so angetan. Wenn ich an die Einheiten denke, die mir alcano letztes Jahr in den Plan geschrieben hatte, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, warum so wenig einen so großen Effekt haben konnte.
    Ich beobachte seit Jahren mit Interesse die Frage nach dem zu frühen Peak und dem dann folgenden Plateau oder der Abwärtsbewegung.
    Ist das wissenschaftlich wirklich gesichert? Kann diese Entwicklung durch eine Pause reversibel gemacht werden?
    Wie ist das Konzept von Spitzen-Marathonläufern zu bewerten, die sich zwei mal im Jahr auf einen Höhepunkt-Wettkampf vorbereiten? Also konkret bei Kipchoge ein Frühjahrs- und ein Herbstmarahon.
    Wie ist im Vergleich dazu das anekdotische Training von Frank Shorter, Bill Rodgers oder Steve Jones zu bewerten, die das ganze Jahr über am laufenden Band Wettkämpfe und Tempoeinheiten gelaufen sind und ständig in sehr guter Form waren?

  31. #46093
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.450
    'Gefällt mir' gegeben
    1.051
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Gut, da war ich tatsächlich so naiv, dass Garmin die Notfall-SMS mit meinem Standort sendet und dass keine Verbindung zum Telefon bestehen muss. Dann bringt diese Funktion natürlich nur etwas, wenn es einen richtig umhaut und man gar nicht mehr ansprechbar ist. Denn wenn ich noch in der Lage bin die Knöpfe an der Uhr für den Notfall zu drücken, kann ich genauso gut mein Handy in die Hand nehmen. Damit wäre ich wohl noch schneller.

    Ok, jetzt ist sie ja eh schon gekauft
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    Steffen42 (19.05.2020)

  33. #46094
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Das Ziel ist aber nicht, das Gefühl bei Dauerläufen im Training zu verbessern, sondern eine möglichst gute Leistung im Wettkampf zu erbringen. Und da sind einige härtere TDLs vor einem Marathon meist eine gute Möglichkeit, den Körper so vorzubereiten, dass er im Wettkampf selbst nicht komplett überfordert ist mit der geforderten Leistung. Wie oft und wie hart diese gelaufen werden sollten muss dann natürlich wieder individuell betrachtet werden.
    Den ersten Teil sehe ich ja auch so und würde mich ohne eine EB oder einen längeren TDL gar nicht in einen Wettkampf wagen. Die Kernfrage ist tatsächlich wie oft und wie hart. Letzteres würde ich so steuern, daß der TDL immer als EB gelaufen wird. Da ist die Gefahr des Überpacens viel kleiner. Und die wenigen Sekunden je km langsamer haben eine irre positiven Effekt. Dazu kommt noch, daß man mit lang und EB gleich 2 QTEs in einer hat und somit mehr Regenerationszeit.

    Warum "dann"? Das impliziert für mich, dass die zwangsläufig erst nach 1. (und 2.) ins Training integriert werden. Es sei denn, ich verstehe dich hier falsch.
    Das ist schwer zu beschreiben. Wenn ich schnellere Intervalle einbaue, kommt eigentlich immer ein Sprung. Der geht aber auch immer schnell in ein Plateau über. Wenn man die höheren Intensitäten später einbaut, sieht man den Effekt eben sehr deutlich. Mir ist das am krassesten im letzten Jahr aufgefallen. Aber auch als ich mit dem Laufen begonnen hatte, war das so. Da bin ich den ganzen Winter nur locker gelaufen, keine Intervalle, keine TDLs. Im Frühjahr habe ich dann irgendwann einfach einen Lauf Vollgas gegeben und nach dem zweiten oder dritten Versuch war ich schon in einer sehr akzeptablen Form.

    Hast du das so erlebt letztes Jahr in der Vorbereitung auf den Rennsteig oder ist das einfach dein allgemeiner Eindruck?
    Das ist wie geschrieben ein üblicher Eindruck. Nur ist es mit letztes Jahr besonders aufgefallen. Klar die einzige Variable war die eine schnelle Einheit die Woche.

    Und falls letzteres: lag das nicht vielleicht einfach daran, dass die schnelleren Trainingseinheiten härter waren als zu dem Zeitpunkt angebracht/nötig?
    Die zu harten Einheiten waren sehr oft definitiv dabei. Die haben aber m.E. nicht dazu geführt, daß der Peak noch schneller kam. Und wenn, dann waren das Nuancen. Die haben aber dazu geführt, daß es vom Peak auch wieder in die andere Richtung ging. Daniels Elite Plan ist dafür ein gutes Beispiel.

    Das geht jedoch nicht, wenn man immer monatelang auf eine bestimmte Trainingsform komplett verzichtet. Denn dass man dabei immer wieder mehr oder weniger bei null anfangen muss dürfte logisch sein.
    Wir sind hier völlig einig. Die Frage ist eben, wie weit man die Form laufen lässt, bevor man den nächsten Schritt macht. Gerade in einer Phase wir jetzt, hätte man ja unglaublich gute Möglichkeiten zu experimentieren. Man muss sich halt für eine Richtung entscheiden
    nix is fix

  34. #46095
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Ich beobachte seit Jahren mit Interesse die Frage nach dem zu frühen Peak und dem dann folgenden Plateau oder der Abwärtsbewegung.
    Ist das wissenschaftlich wirklich gesichert? Kann diese Entwicklung durch eine Pause reversibel gemacht werden?
    Auf jeden Fall ist gesichert, daß es nicht immer linear bergauf gehen kann. Und ja, in einer Pause ist so etwas reversibel. Aber wie alcano aufgezeigt hat, willst Du zumindest immer auf einer höheren Stufe starten als beim letzten mal. Um Wellenbewegungen kommt man nicht herum.

    Wie ist im Vergleich dazu das anekdotische Training von Frank Shorter, Bill Rodgers oder Steve Jones zu bewerten, die das ganze Jahr über am laufenden Band Wettkämpfe und Tempoeinheiten gelaufen sind und ständig in sehr guter Form waren?
    Steve Jones, so sehr ich ihn bewundere, ist ein schlechtes Beispiel. Zwei gute Jahre im Marathon sind nicht der heilige Gral. Über das Training von Shorter und Rodgers weiß ich leider weniger. Bei Shorter ist aber klar, daß er durch seine Grundschnelligkeit und seine Stärke auf den Unterdistanzen immer ganz passabel drauf war. Für den Marathon musste er sich aber immer besonders vorbereiten. Von ihm kommt übrigens der schöne Satz: "Du kannst keinen Marathon planen bevor Du den letzten vergessen hast."
    Und Rodgers hat auch sehr explizite Vorbereitungen auf die Marathons absolviert. Die Squires waren übrigens seine spezielle Vorbereitung.
    nix is fix

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    voxel (19.05.2020)

  36. #46096
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.992
    'Gefällt mir' gegeben
    2.906
    'Gefällt mir' erhalten
    2.932

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    dkf fertigt gerade das Dossier an. Geht in BCC an die werte Gattin

  37. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Antracis (19.05.2020), Dartan (19.05.2020), leviathan (19.05.2020), Steffen42 (19.05.2020), Zemita (19.05.2020)

  38. #46097
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Mit ihrem Rennsteig@home Ritt hat sie sich aber auch wirklich etwas Entspannung verdient. Das war ein sehr schönes Comeback. Da habe ich mich riesig gefreut. Im Bericht konnte man aus jedem einzelnen Wort die Erleichterung und den Stolz lesen. Das fand ich einfach klasse

    Jetzt hoffen wir mal auf das Comeback des zweiten Mädels an Bord
    nix is fix

  39. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dartan (19.05.2020), farhadsun (19.05.2020), voxel (19.05.2020)

  40. #46098

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.457
    'Gefällt mir' erhalten
    2.472

    Standard

    Na ja Jones, hat neben 2x Chicago (WR) auch 1x London (CR) und 1x New York (CR) und 1x Toronto gewonnen. Boston 2., dazu diverse Crossrennen und 10000m
    Läufe. Und in dem Podcast den ich neulich gehört habe, beschreibt er sein Training sehr simpel. Jahrzehntelang immer wieder die gleichen Wochentrainings...

    edit: hier eine beispielwoche aus dem netz. So hat er es auch im Podcast geschildert.
    Jede Woche dasselbe, run by feel und keine Junkmiles sondern immer moderat bis hart.
    Mon - Am - 10miles @ 5min milling / Pm - 12miles @ 5min miling
    Tues - Am - 4x5mins Hard / Pm - 10miles
    Wed - Am – Race
    Thur - Am - 10x2min Hills / Pm - 10miles
    Fri - Am - 8miles / Pm - 10miles
    Sat - Am - Race or 16x1min
    Sun - Am - 20miles @ 6min milling

  41. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    farhadsun (19.05.2020)

  42. #46099
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.215
    'Gefällt mir' gegeben
    3.010
    'Gefällt mir' erhalten
    4.011

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Na ja Jones, hat neben 2x Chicago (WR) auch 1x London (CR) und 1x New York (CR) und 1x Toronto gewonnen. Boston 2., dazu diverse Crossrennen und 10000m
    Läufe. Und in dem Podcast den ich neulich gehört habe, beschreibt er sein Training sehr simpel. Jahrzehntelang immer wieder die gleichen Wochentrainings...
    Das ist richtig. Allerdings hat er 84 und 85 richtig toll performed und gerade im Marathon viel gerissen. Und genau dann ging es bergab. Allerdings hat er sich dann 1988 nochmal NY geholt. Ich glaube, kann es natürlich nicht beweisen, daß er sich 84 und 85 völlig über den Haufen gerannt hat. Mental war der ähnlich drauf wie Salazar. Und der hat ja ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich mag den total gern. Und die offensive Taktik seiner Läufe waren legendär. Das liebe ich heute noch.

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Jahrzehntelang immer wieder die gleichen Wochentrainings...
    Voxel hör auf!!! Ich werde wieder schwach und probiere es aus. Und in der Euphorie vergesse ich, daß ich´s einfach nicht kann
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (19.05.2020 um 15:38 Uhr)
    nix is fix

  43. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    voxel (19.05.2020), Zemita (19.05.2020)

  44. #46100

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.948
    'Gefällt mir' gegeben
    1.457
    'Gefällt mir' erhalten
    2.472

    Standard

    Ich glaube ja, dass das bei Dir klappen würde. Du müsstest nur die Uhr zu Hause lassen und runalyze kündigen :-).
    Dann nach Gefühl aufbauen. Dich regelmäßig bei lokalen Laufevents zeigen und racen und dabei eine Standortbestimmung machen.
    Bei schlaflosen Nächten etwas rausnehmen und wenns gut läuft, einfach bei einem Wettkampf abräumen. Für den Marathon 2-3 Monate im Voraus den langen Lauf in den Fokus nehmen und damit das Sahnehäubchen abgreifen...

    Jetzt höre ich aber auf und gehe ne Runde laufen.

  45. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    leviathan (19.05.2020), Zemita (19.05.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •