+ Antworten
Seite 1760 von 1780 ErsteErste ... 760126016601710175017571758175917601761176217631770 ... LetzteLetzte
Ergebnis 43.976 bis 44.000 von 44499
  1. #43976
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    287
    'Gefällt mir' gegeben
    2.159
    'Gefällt mir' erhalten
    945

    Standard

    Ich wollte gerne noch was nachtragen bzgl. meiner Unsicherheit wg. den Höhenmetern: Habe heute bei der Auswertung der Läufe auf Garmin-connect erst festgestellt, dass hier die Höhenmeter-Korrektur noch deaktiviert war u. wohl deshalb so ungenaue u. unrealistische Werte rauskamen (habe meine Garmin noch nicht solange und muss mich an einige Funktionen erst noch gewöhnen). Nun nach der Korrektur sieht dass schon passender aus: Für den Münster-Marathon stehen jetzt 118 HM,- kommt dem Ganzen zumindest schon näher); und für die Läufe auf dem Hermannsweg 735HM,- dass dürfte auch realistischer sein. Für die Bergläufe in Innsbruck sind nun zwischen 560 und 985 HM angezeigt,- dürfte auch in etwa passen.
    Der Rothaarsteig-Marathon ist übrigens offiziell auf der Veranstalter-Seite mit 838HM angegeben

    Nachträglich noch meinen Respekt für Matthias und MC Awsome, dass ihr eure Marathons trotz all der Probleme mit der unzureichenden, schwierigen Vorbereitung u. den nicht idealen Bedingungen noch so gefinisht habt !!!
    Zuletzt überarbeitet von movingdet65 (01.10.2019 um 23:45 Uhr)
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h(& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (Minimalziel ggf. unter 8 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    McAwesome (02.10.2019)

  3. #43977
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.466
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    809

    Standard

    Bin gerade im Zug zurück nach Hause. Da hab ich dann als Bummelletzter meinen Rennbericht getippelt.

    Aber erstmal Glückwunsch zur Bestzeit dem V-Runner. Alle anderen zu einem Finish vor dem man sich ja auch nicht grämen muss.


    Warschau Marathon 2019

    Da es leider mit einem personalisierten Startplatz nicht geklappt hat, entschied ich mich am selben Tag beim Warschau Marathon zu starten und im Anschluss daran noch 2 Tage Urlaub dran zu hängen.

    Die Beine fühlten sich, wahrscheinlich durch die lange Anreise, seit Samstag Morgen sehr schwer an. Ich hatte aber schon die Hoffnung, dass sich das bis zum Start am Sonntag wieder normalisieren wird.

    Am Samstag aß ich nochmal reichlich Carbs in Form von Hirse, Buchweizen und Maisnudeln. Spaß macht mir eine derartige Menge zu Essen ja nicht und ich weiß auch nicht so recht, ob das meiner Leistung unbedingt förderlich ist.

    Nach dem Aufstehen am Sonntag merkte ich gleich, dass sich die Beine nicht wie gewünscht anfühlten. Gegen 7:45 Uhr kam ich auf dem Marathongelände an. Es war alles sehr gut organisiert. Das kurze Einlaufen bestätigte nochmal mein Gefühl mit den Beinen. Das Wetter war mit ca. 15°C, wolkig, später etwas wärmer werdend, marathontauglich. Nur der Wind war teilweise etwas stark.

    In der Starraufstellung stand ich vor der 3h Gruppe recht weit vorne. Also war kein größeres Gedränge zu befürchten.

    Dann ging es los aber für mich vorest nicht weit, da mich von hinten jemand am Fuß berührte und ich dadurch stürzte. Der Aufprall war durch das bereits aufgenommene Tempo hart. Ich traf mit rechten Knie, rechter Hüfte und rechten Ellenbogen auf den Asphalt. Ich rappel mich sofort wieder auf, da trifft mich eine Ferse auch noch direkt auf meiner rechten großen Fußzehe. Das geht ja gut los dachte ich mir. Mit ein paar Fluchwörtern ging es weiter. Ich horchte in meinen Schmerz rein. Alles nur äußerlich dachte ich mir. Der Schmerz war unter dem Adrenalin auch auszuhalten.

    Ich konzentrierte mich wieder auf das Rennen. Wie geplant lief ich ca. 4:10er Pace. Nach bereits ca. 10 km merke ich aber schon zu deutlich meine schwerer werdenden vorderen Oberschenkel. Nach 10 km ist das natürlich das Anfang vom Ende. Ich versuche trotzdem so gut es geht weiter zu laufen. Der Laufstil war glaube ich nicht ganz rund. Ich nehme an, dass ich die lädierte rechte Seite etwas entlastete.

    Nach ca. 18 km nahm ich dann einige huntert Meter vor mir bereits eine ernsthaftere Steigung war. Das war nicht schön anzusehen. Auf den ca. halben km waren denke ich ca. 20 HM zu überwinden. Das war aber glücklicherweise neben einigen kurzen welligen Abschnitten nur die einzige ernste Steigung.

    Die Halbmarathonmarke passierte ich fast exakt bei 1h29min, also eigentlich ja wenigstens noch auf Sub3 Kurs, aber der Schnitt der einzelnen km bewegte sich schon längst drüber.

    Bei km 27 werde ich vom 3h Pacer überholt. Ich versuche dran zu bleiben. Das geht aber nur ein paar 100m gut und ich muss so sehr ich mich auch dagegen wehre abreißen lassen. Ein echter Verlierermoment. Sub3 war zumindest das Plan B Ziel.

    Trotzdem beschließe ich das Rennen mit Anstand zu Ende zu bringen. Keine Gehpausen, kein Anhalten, Punkt. Die Beine werden immer schwerer und ich sehne mich dem Ziel entgegen. Die restlichen km kommen mir ewig vor. Ich versuche die Endzeit hochzurechnen. Es müsste wohl mal wieder auf eine 3h07min herauslaufen. Nicht schon wieder denke ich mir. Auf dem letzten km versuche ich noch die 3h06min zu erreichen und es kommt am Ende eine 3h06min53s heraus.

    Im Ziel begutachte ich erst einmal mein Wunden. Unterhalb der Kniescheibe eine Fleischwunde und am Ellenbogen Schürfwunden. Also habe ich das Sanizelt aufgesucht um die Wunden versorgen zu lassen. Als ich aus dem Sanizelt rausgehe merke ich erst einmal wie sehr mir die rechte Hüfte weh tut. Das ist eine ganz schöne Prellung.

    Wettkampfergebnis:
    Bruttozeit: 3h06min54s
    Nettozeit: 3h06min53s
    Gesamtplatz: 143 von 4555 Finishern
    Gesamtplatz Männer: 136 von 3801 Finishern
    Platz AKM40-49: 40 von 1488 Finishern

    Auch wenn das Rennen nicht nach Wunsch verlief bin ich sehr froh darüber, nach der langen Zeit seit Frühjahr 2017, einen schnell geplanten Marathon verletzungsfrei vorbereitet zu haben. Das Training ist ja für mich der eigentliche Genuss an Laufen. Die Wettkämpfe sind dann das i-Tüpfelchen. Und das Training hat so ganz ohne Verletzungssorgen wieder eine Menge Spaß bereitet.

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  4. Folgenden 18 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    alcano (02.10.2019), Antracis (02.10.2019), bastig (02.10.2019), Bernd79 (02.10.2019), Catch-22 (02.10.2019), Christoph83 (02.10.2019), Dartan (02.10.2019), diagonela (02.10.2019), emel (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), JBl (02.10.2019), jonny68 (02.10.2019), kappel1719 (02.10.2019), McAwesome (02.10.2019), movingdet65 (02.10.2019), Petrucciation (05.10.2019), tt-bazille (02.10.2019), Tvaellen (02.10.2019)

  5. #43978
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.426
    'Gefällt mir' gegeben
    905
    'Gefällt mir' erhalten
    872

    Standard

    Guten Morgen allerseits,

    danke erst einmal noch für die ganzen Berichte und Nachbereitungen zum Berlin-Marathon. Gerade der Regen gegen Ende hat wohl schon an den Kräften und beim ein oder anderen an der Moral gezehrt. Umso beeindruckender, dass ihr euch deshalb und wegen der sonstigen Umstände da durch gebissen habt.

    Zudem wünsche ich den Feiertags-Wettkämpfern (Alcano, Sandra, Jürgen und Wolfgang?) schon mal viel Erfolg und gute Beine.

    @ me
    Ich bin im Moment an einem Punkt, an dem ich mich frage, ob ich mich mit dem Hauruck-Halbmarathon unter Umständen nicht schon ein klein wenig über den Formhöhepunkt hinaus katapultiert habe. Am Montag habe ich einen ganz lockeren 8,5 km Lauf gemacht. Da hat es schon noch ordentlich geknirscht, das habe ich mal auf die unmittelbaren Nachwirkungen geschoben. Gestern bei der Einheit (auch Grundlage über 12 km) war der Puls auch einige Schläge höher als noch letzte Woche. Das muss natürlich nichts heißen, aber etwas hellhörig werde ich da schon, muss ich gestehen. Ab Samstag steht dann eine Woche Urlaub in Tirol an, also quasi Höhentrainingslager. Neben Wanderungen, will ich da natürlich auch so gut es geht trainieren, zumal es ja die letzte Trainingswoche vorm Tapering ist.
    Da Samstag Anreisetag ist und ich dort eigentlich keinen langen Lauf machen will, muss ich auch bereits diese Woche umbauen. Heute hätte ich gerne einen MRT-TDL auf der Bahn gemacht, wenn es aber pulsmäßig wieder so merkwürdig ist, würde ich auch zur Not MRT-Intervalle daraus machen. Dann am Donnerstag locker und am Freitag einen langen Lauf aber ohne EB, einfach für die Grundlagenausdauer. Dann am Sonntag im Urlaub nochmal locker, was dann bedeuten würde, dass ich diese Woche nichts schneller als MRT machen werde. Dann werde ich genau in mich hinein hören müssen und sehen, wie jede einzelne Einheit wirkt.

    Im Urlaub selbst würde ich mindestens einmal auf die Bahn gehen und zusehen, dass ich von Montag bis Freitag je einmal trainieren kann, bevor samstags dann der Rückreisetag ist. Sonntag in der Früh dann der letzte richtig lange Lauf mit einer EB. So sieht zumindest der weitere Fahrplan in der Theorie aus...
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  6. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    bastig (02.10.2019), diagonela (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), JBl (02.10.2019)

  7. #43979
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.892
    'Gefällt mir' gegeben
    878
    'Gefällt mir' erhalten
    914

    Standard

    Mensch, Sven, das liest sich richtig übel. Da war ja gleich vom Start weg der Wurm drin. Großen Respekt dafür, dass du das Ding dann noch so gut durchgelaufen bist.

    Da hat's in den WKs der letzten Woche aber doch einige eher unplanmäßige Begebenheiten gegeben, aber so wie's aussieht, wird sich hier immer eisern durchgebissen. Never stop ist nicht nur so dahergesagt

  8. #43980

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Guten Morgen,

    schön, dass sich nun auch Matthias und Sven gemeldet haben. Danke auch noch an alle für eure Berichte und für eure Willenskraft. Das Durchziehen unter nicht einfachen Bedingungen, nach teilweise nicht idealen Vorbereitungen verdient den allergrößten .

    @Sven: So ein heftiger Sturz zum Start ist natürlich Mist und beeinflusst mit Sicherheit auch das weitere Rennen. Ich freu mich, dass du so positiv auf deine Vorbereitung zurückschauen kannst. Das ist doch wirklich ein Erfolg, mal wieder eine Marathonvorbereitung ohne irgendwelche Probleme durchziehen zu können. Schade, dass dann die Beine nicht so frisch waren, der Sturz noch dazukam und es nicht so wie gewünscht lief. Meinen Respekt fürs Durchbeißen. Und die Platzierung und auch die Zeit sind nun wahrlich alles andere als schlecht. Auch wenn du natürlich Potential für mehr hast, das ist klar. Gute Besserung nun und gute Erholung.

    @Matthias: Das es nicht einfach werden würde war klar. Die Vorbereitung war nicht ideal mit der Urlaubspause und dem Festival. Und auch sonst lief es nicht so geschmiert, wie schon mal. Das weißt du ja selbst. Und die Bedingungen mit dem Regen waren auch nicht gerade leistungssteigernd. Aber du hast dich durchgebissen und hast das Beste draus gemacht. Das ist auch schon mal eine absolut anerkennenswerte Leistung. Es ist eine absolut solide Zeit rausgekommen. Ich wäre in gut drei Wochen mit dieser Zeit mit Sicherheit nicht unglücklich. Du hast heuer eine gute Grundlage geschaffen auf der du weiter aufbauen kannst und nächstes Jahr wird es wieder besser flutschen.

    @Anti: Es wäre wirklich interessant, was du derzeit auf Unterdistanzen abrufen könntest....Aber der Kopf braucht seine Pause und somit sei dem Körper nun auch eine Erholungspause vergönnt. Du machst das schon richtig so mit deiner kombinierten Lauf-/Radvorbereitung und wirst nächstes Jahr damit richtig gut durchstarten. Das ist für dich scheinbar genau das Richtige. Übertreibs nicht mit der Marathonnachbereitung. Die hier kursierenden Zwifteinheiten für nach dem Marathon sind nur bedingt empfehlens- und nachahmungswert.

    @Dennis: Ich wünsche euch einen schönen Urlaub. Das klingt sehr reflektiert, was du geschrieben hast. Jetzt ist es umso wichtiger auf den Körper zu hören und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Der derzeit erhöhte Puls kann natürlich aber auch mit deinen Darmproblemen am Sonntag noch zusammenhängen. Da steckt vielleicht noch was in deinem Körper drin. Aber von Tag zu Tag zu entscheiden was nun richtig ist, hört sich jetzt genau richtig an. Ich drück dir die Daumen, dass die Form sich weiter entwickelt und zur rechten Zeit am Höhepunkt ist.


    @all: Danke schon mal fürs Daumendrücken für morgen. Auch von meiner Seite noch alles Gute an Alcano und Jürgen. Viel Erfolg und auch viel Spaß dabei. Und auch Wolfgang schon mal alles Gute fürn Sonntag.

    @Heiko: Was macht dein Fuß? Lass mal wieder was von dir hören.

    Euch allen einen schönen Feiertag morgen.


    Nun noch was zu der off topic Frage, leider fällt es mir schwer, mich kurz zu halten:
    Zitat Zitat von Bernd79 Beitrag anzeigen
    ganz kurz off topic:
    - da ich gelesen habe, dass du Imker(in) bist - wollte ich mal was fragen: Wenn man den Honig entnimmt - ist das möglich, ohne einige Bienen dabei zu töten (ich meine "versehentlich", einfach weil der Prozess des Entnehmens nicht anders möglich ist) oder kann ein Imker, wenn er es so macht oder machen will auch ohne "Collateral Damage" den Honig einsammeln.
    Klar - eine seltsame Frage - kann ja nur von einem Veganer kommen..
    Also ich glaube, dass die Honigentnahme an sich mit der allergrößten Vorsicht vielleicht schon ohne "Opfer" funktionieren könnte. Aber generell ist meiner Meinung nach Imkern nicht möglich, ohne, dass man auch mal eine Biene versehentlich "erwischt". Auch wenn jemand noch so wesensgemäß imkert, ist das nicht machbar. Jemand, der Verantwortung für seine Tiere übernimmt und regelmäßig schaut, was im Volk los ist, wie der Varroabefall ist und dagegen etwas tut, der schaut, ob sie Futter brauchen und ob sonst alles in Ordnung ist, der muss das Volk öffen, Waben ziehen und wird da wohl auch mal versehentlich die ein oder andere Biene drücken. Wenn man das nicht möchte, dann dürfte es gar keine Bienen mehr geben. Den ohne verantwortungsvolle Imker würde die Varroamilbe (ein Schädling, der in 1977 bei uns eingeschleppt wurde) den Bienenvölkern so zusetzen, dass dadurch bei uns ein Massensterben von Bienenvölkern eintreten würde. Dadurch hätte man dann kaum mehr Bienen und die Bestäubungsleistung durch Honigbienen wäre auch nicht mehr gegeben. Und ohne gezielte Zucht wird man auch keinen Weg gegen die Varroa finden. Und einfach nur Bienen halten und fliegen lassen zur Bestäubung ohne imkerlich einzugreifen, damit tut man den Bienen keinen Gefallen, den dann hat die Varroamilbe frei Fahrt und schädigt das Volk so, dass es früher oder später stirbt.
    Aber ich finde, dass man die Sache eigentlich anders betrachten muss:
    Die Bienen sehen sich als Organismus und genau so sollte der Imker es auch sehen. Eine Biene alleine ist nicht überlebensfähig. Sie braucht ihr Volk. Die Bienen sind sehr rational. Wenn die männlichen Bienen ihren Dienst (Befruchtung) getan haben, dann werden diese aus dem Stock geworfen und müssen draußen sterben. Wenn die Bienen mit der Königin unzufrieden sind, dann sorgen sie für eine neue und die alte wird aus dem Stock getrieben, dem Tode geweiht. Sterbende, kranke Bienen verlassen oft von sich aus den Stock, um die anderen Bienen nicht damit zu belasten und zu gefährden. Klar ist jede Biene für sich eine Lebewesen, aber eben ohne die anderen nicht überlebensfähig. Deswegen muss man das Bienenvolk als Gesamtorganismus sehen und nicht die einzelne Biene.
    Wenn wir finden, dass Honigbienen wichtig sind für unseren Gesamtorganismus, dann gehört aktives Imkern dazu. Dies natürlich möglichst schonend. Dazu gehört auch den Bienen einen Teil des Honig zu belassen. Dann ist es aus meiner Sicht absolut sinnvoll und vertretbar Bienen zu halten, Honig zu ernten und zu essen.

  9. Folgenden 12 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    alcano (02.10.2019), Antracis (02.10.2019), bastig (02.10.2019), Bernd79 (02.10.2019), Catch-22 (02.10.2019), Dartan (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), JBl (02.10.2019), kappel1719 (02.10.2019), McAwesome (02.10.2019), Tvaellen (02.10.2019), voxel (02.10.2019)

  10. #43981

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    422
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Das Problem dürfte auch sein, wenn der Imker von der Biene gestochen wird, dann stirbt die Biene.
    Wie wäre damit als Veganer umzugehen? Ist ja im Grunde Selbstmord. Die Veganer, die ich kenne verzichten auf Honig. Wobei ich das ehrlicherweise auch nicht nachvollziehen kann, denn Imker sorgen, wie schon gesagt, dafür dass es überhaupt noch Bienen gibt. Ob man die Arbeit der Bienen um den Honigwillens aus Veganersicht verteufeln soll? Hm, das sind eher philosophische Fragen finde ich. Keiner hat je eine Biene befragt, ob sie mit ihrem Leben glücklicher wäre, wenn ihr der Honig nicht geklaut werden würde.

    Sorry für OT.
    PB:
    10km 42:49
    HM 1:35:15
    M 3:17:30




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von LasseLaufen:

    Bernd79 (02.10.2019), diagonela (02.10.2019)

  12. #43982
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.338
    'Gefällt mir' gegeben
    2.069
    'Gefällt mir' erhalten
    1.826

    Standard

    Moinsen!

    @Sandra - Viel Spaß und Erfolg morgen beim HM.

    @Jürgen - Auch dir wünsche ich einen guten WK.

    @alcano - Dir wünsche ich auch viel Erfolg morgen. Vielleicht laufen wir uns ja nach dem Rennen noch über den Weg. Ich starte eine halbe Stunde nach dir.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    diagonela (02.10.2019), JBl (02.10.2019)

  14. #43983

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    3.502
    'Gefällt mir' erhalten
    2.257

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Ich starte eine halbe Stunde nach dir.
    Oh ...das ist meiner Aufmerksamkeit leider entgangen, dass dein 10er schon morgen ansteht. Tschuldigung. Dir natürlich auch einen richtig guten, erfolgreichen und hoffentlich kurzen Lauf. Vielleicht purzelt ja die nächste PB bei dir. Die Voraussetzungen bei dir sind ja auf jeden Fall schon mal nicht schlecht.

  15. #43984
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    979
    'Gefällt mir' gegeben
    2.474
    'Gefällt mir' erhalten
    598

    Standard

    Danke für eure Berichte Sven, Jan und Matthias!
    Ihr habt trotz der Probleme sei es mit der Wade oder dem Sturz euer Ding durchgezogen und ihr habt alle bis zum Ziel durchgehalten.
    Das sind immer noch Zeiten die viele nie erreichen werden.
    @Jan und Matthias: wenn ihr bessere Vorbereitungen hinbekommen würdet, ist da sicherlich noch deutlich Potential vorhanden.
    @Sven: du hattest eine richtig gute Vorbereitung. Schade, dass das Rennen dann so angefangen hat

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bastig:

    Dartan (02.10.2019), McAwesome (02.10.2019)

  17. #43985
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.432
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.870

    Standard

    Mensch Sven, schön geschrieben, aber natürlich auch sehr ärgerlich. Trotz allem,

    Glückwunsch zur 3:06!
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (02.10.2019)

  19. #43986
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.432
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.870

    Standard

    Zitat Zitat von diagonela Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ein aufregendes und leider sehr durchwachsenes Wochenende. Ihr habt euch alles sehr kämpferisch gezeigt und seid durchgelaufen. Dafür schon mal .

    Besonders erfreulich ist natürlich das Ergebnis von V-Runner.
    Danke für die Zusammenfassung!
    Schließe mich vollständig an. Insgesamt alles sehr mitreißend, aber ich hab grad wenig Zeit. Später mehr.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  20. #43987
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    @Sven: Danke für den lebhaften Bericht. Leider ist es nicht gut gelaufen, ich hab es Dir wirklich gegönnt und kann glaube ich gerade ganz gut einfühlen, wie sich ein unbefriedigender Wettkampf nach einer befriedigenden Vorbereitung anfühlt. Aus meiner Sicht gibt es Schlimmeres aber so wirklich toll ist es auch nicht. Der Weg ist das Ziel...go on.




    Zitat Zitat von diagonela Beitrag anzeigen
    @Anti: Es wäre wirklich interessant, was du derzeit auf Unterdistanzen abrufen könntest....Aber der Kopf braucht seine Pause und somit sei dem Körper nun auch eine Erholungspause vergönnt. Du machst das schon richtig so mit deiner kombinierten Lauf-/Radvorbereitung und wirst nächstes Jahr damit richtig gut durchstarten. Das ist für dich scheinbar genau das Richtige. Übertreibs nicht mit der Marathonnachbereitung. Die hier kursierenden Zwifteinheiten für nach dem Marathon sind nur bedingt empfehlens- und nachahmungswert.
    Danke Sandra für die nette Rückmeldung. Ist schon komisch, auf meinen Schultern sitzen halt wieder beide Welten.

    Engelchen sagt: Hey, Du hast jetzt über ein halbes Jahr verletzungsfrei (bzw. auch beschwerdefrei!) trainiert (nebenbei auch seit Jahren das erste Mal mindestens 10 Monate ohne schwere Erkältung) , Dich gut entwickelt, hattest Spaß, die Form war da und sogar das Timing stimmte fast perfekt und Du warst vor allem nie so kaputt, dass das System ins Schleudern geraten ist. Die Zurückhaltung hat sich gelohnt, und der WK war halt zu ambitioniert angegangen und die Tagesform nicht optimal, dann läuft halt ein Marathon so. Wirklich valide Aussagen wirst Du erst mit mehr Trainingszeit und mehr Wettkämpfen bekommen.

    Teufelchen sagt: Du kannst Dir jetzt natürlich für Dein toll geplantes und umgesetztes Training die Eier schaukeln, letztlich bist Du aber in vielerlei Hinsicht Deinen schlechtesten Marathon gelaufen und im WK zeigt sich halt erst, wo man steht und was das alles wert war. Wenn man sich im Training zu gut fühlt, geht's einem halt im WK schlecht, siehste mal. Also zieh mal Deine Schlüsse draus, ob Du jetzt wirklich weiter so rumluschen willst, und vielleicht die letzten PB-tauglichen Jahre mit Weichspülprogrammen verbringst.

    Es ist nicht einfach!


    Insofern: Alcano, Jens, Jürgen und Sandra, haut einen Raus!



    @Sven PS: Irgendwie glaube ich nicht, dass die schweren Beine schon vor dem WK an der Kohlenhydratmast liegen, ich finde auch das Säure-Base-Konzept diesbzgl. nicht überzeugend. Eine alternative Erklärung habe ich aber auch nicht.

    Andererseits: Hast Du eigentlich KH in den Schlüsseleinheiten zugeführt ? Weil zumindest da gibt es meines Wissens eine ganz gute Datenlage, dass jemand, der sich konsequent Low-Carb ernährt, dann im WK die KH eher ineffizient verwertet und deshalb die Empfehlung, dass auch im Training dann zu "trainieren", halt am besten in den marathonspezifischen Einheiten WK-nah Kohlenhydrate gezielt zuführen.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (02.10.2019 um 14:49 Uhr)

  21. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Catch-22 (02.10.2019), diagonela (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), JBl (02.10.2019), tt-bazille (02.10.2019)

  22. #43988
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.466
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    809

    Standard

    Morgen ist ja ganz schön was los. Viel Erfolg allen Wettkämpfern.

    Anti, Low Carb hab ich nach dem Rennsteig beendet. Für die Ultras hatte das ganz gut funktioniert. KH sind es jetzt ungefähr 350 g pro Tag. Die Speicher sollten somit fürs Training ausreichend gefüllt sein.

    Du hattest so viel Spaß beim Training, dass ich an deiner Stelle das Konzept beibehalten würde. Mit den kleinen Änderungen und einer besseren Tagesform klappt dann evtl. risikoarm die Sub3.

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  23. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    Antracis (02.10.2019), Bernd79 (02.10.2019), diagonela (02.10.2019)

  24. #43989
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    844
    'Gefällt mir' gegeben
    706
    'Gefällt mir' erhalten
    221

    Standard

    Danke Sandra für die fachkundige, detaillierte Erklärung, man merkt sofort, dass hier eine Fachfrau zu Werke geht. - da hab ich wieder einiges gelernt.
    Auch alles Gute für deinen bevorstehenden Lauf und allen anderen natürlich auch und Gratulation an alle Berlin Marathonis, ich stell'mir das irgendwie toll vor bei so einem Marathon zu laufen, andererseits ist mir eine überfüllte Strecke ein Graus, wie ich bei meinem einzigen bisherigen Marathon in Wien feststellen musste, da man sich nicht nur auf die eigene Pace sondern dauernd darum kümmern muss, Zick Zack zu laufen (aber ansonsten war es eine unglaublich tolle Lebenserfahrung, die ich niemals missen möchte).

    @Sven, allein die Platzierung sagt ja schon aus, dass du trotzdem eine super Zeit gelaufen bist, auch wenn du natürlich schneller sein kannst, wenn wieder einmal alles klappt.

    @Lasselaufen: Ich will hier auch nix mehr zu dem Thema sagen, da ich weiß, dass das eigentlich mind. 90% der Threadleser nervt, da das ja nicht hierhin gehört. Nur soviel: Großindustriell läuft die Honigherstellung leider definitiv ohne Rücksichtnahme auf die Bienen ab, daher hab' ich hier bei einer "Privatimkerin" nachgefragt und wie sich zeigt, ist es ein Riesenunterschied, daher werde ich wohl - sollte ich jemals wieder Honig essen, ihn nur bei einer Imkerin "nebenan" (oder gleich direkt bei Sandra ) erwerben.

    LG
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    diagonela (02.10.2019), movingdet65 (02.10.2019)

  26. #43990
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    951
    'Gefällt mir' erhalten
    1.479

    Standard

    Moin zusammen. Leider mit etwas Verspätung, da ich die Tage unterwegs war...

    Im Gegensatz zu Münster, scheint Berlin dieses Jahr kein allzu gutes Pflaster gewesen zu sein ... Schade.

    V-Runner: tolles Rennen, mit toller Renneinteilung und tollem Ergebnis.

    David, hoch gepokert... Aber schön, dass du es durchgezogen hast. Deine Rennen kommen noch. Und etwas Erfahrung sammeln, schadet nie.

    Matthias, schade. Du hast ja alles geschrieben. Mit einer spezifischen Vorbereitung und konsequenten Planumsetzung, ist eine PB sicherlich drin. Aber da muss man auch Lust zu haben.

    McJan, da zitiere ich Sandra: "Du hast das Beste draus gemacht. Für die minimalistische Vorbereitung ist das doch völlig ok so. Was du drauf hast mit einer richtig guten Vorbereitung, das wirst du das nächste Mal wieder zeigen." So ist es.

    Wolfgang, gratuliere zum Treppchen!

    Anti, sehr schade mit der Wade. Ich denke, du bist auf einem guten Weg, das haben die letzten TEs gezeigt. Nächste Saison wird's was. Und: höre auf den Engel auf deiner Schulter.

    Sven, ist ja wirklich ärgerlich. Du hattest einige Hochs und Tiefs in deiner Vorbereitung, und bist wohl leider auf der abnehmenden Welle geritten (und die Reiserei, kam auch noch hinzu). Aber auch für dich gilt: Respekt, dass du das durchgezogen hast.

    Dennis, es ist ärgerlich, dass du deine hervorragenden Trainingsleistungen selten in WKs umsetzen kannst. Aber der Knoten wird platzen.

    Ich schließe mich dem selbsternannten Club "Wir haben Spaß am Training, auch wenn wenig dabei rauskommt" an, der hier ja zahlreich vertreten ist. Und ich mach schonmal ein Schild an die Tür: Am 03.10.2019 wegen Feiertag geschlossen. Also, alcano, Jens, Jürgen, Sandra und Wolfgang - haut einen raus!
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  27. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (02.10.2019), diagonela (02.10.2019), JBl (02.10.2019), McAwesome (03.10.2019)

  28. #43991
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich dem selbsternannten Club "Wir haben Spaß am Training, auch wenn wenig dabei rauskommt" an, der hier ja zahlreich vertreten ist.



    Ich entwerfe ein T-Shirt!



    Und ich mach schonmal ein Schild an die Tür: Am 03.10.2019 wegen Feiertag geschlossen. Also, alcano, Jens, Jürgen, Sandra und Wolfgang - haut einen raus!

  29. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    diagonela (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), JBl (02.10.2019), Tvaellen (03.10.2019)

  30. #43992
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    951
    'Gefällt mir' erhalten
    1.479

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen

    Ich entwerfe ein T-Shirt!
    Gängige Größen bitte: XL aufwärts...
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (02.10.2019)

  32. #43993
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    451
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    847

    Standard

    Danke für eure lesenswerten Marathon-Berichte, Jan, Matthias und Sven.
    Bei Sven natürlich mit ner Menge Pech. So ein Sturz direkt zu Beginn, muss man erstmal wegstecken, gerade auch mental. Super durchgekämpft.
    Matthias und Jan natürlich mit eher minimalistischen Vorbereitungen, trotzdem respektable Zeiten erreicht.
    Man muss ja immer sehen, dass sich das hier alles in Bereichen abspielt, wo ein Großteil der Marathonläufer gerne mal hinkommen würde.
    Ich weiß, das ist nach so einem Tag kein Trost, aber in dem Leistungsbereich muss eben schon viel zusammenkommen für eine optimale Zeit.

    @anti: Ich würde da ja eher aufs Engelchen hören. Du sagst 3:05h war das Ziel bei Vorbereitungsbeginn und das dies an einem guten Tag auch möglich gewesen wäre. Jetzt bist du an einem miesen Tag, mit zu schnellem Beginn (für die eigentliche Zielzeit 3:05h), gerade mal 4min langsamer gewesen.
    Ich würde immer noch behaupten, dass deine Vorbereitung funktioniert hat. Waren halt nicht die besten Voraussetzungen bei zu Beginn, aber Startlinie heil und in guter Form erreicht. Zudem eine problemlose (orthopädisch) Vorbereitung mit Spaß durchgezogen. Ich würde da fürs nächste Jahr nicht allzu viel ändern.

    @Bernd: Ich oute mich dann mal zu den 10%, die auch solche (Rand-)Themen spannend finden. Wieder was gelernt, danke Sandra.


    Plant schon jemand die nächste Saison? starten wieder einige von hier in Hamburg? Den Termin habe ich gerade als Alternative ins Auge gefasst und würde Duisburg dann schweren Herzens streichen (oder als Jogging-Marathon mitnehmen).
    Im Herbst kommt terminlich fast nur Frankfurt in Frage, da dann auch der Vorbereitungsbeginn nach dem Sommerurlaub liegt. Dieses Jahr konnte ich im Urlaub viel laufen, ob das nächstes Jahr auch klappt, weiß ich noch nicht. Daher lieber auf Nummer sicher.
    Zwischen Hamburg und Frankfurt liegen auch 27 Wochen, also ziemlich guter Abstand.
    Training im Winter (für Hamburg) ist hier am Niederrhein ja selten ein Problem von der Witterung her.

  33. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Antracis (02.10.2019), diagonela (02.10.2019), Ethan (02.10.2019), tt-bazille (03.10.2019)

  34. #43994
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    951
    'Gefällt mir' erhalten
    1.479

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Plant schon jemand die nächste Saison? starten wieder einige von hier in Hamburg?
    Hamburg ist fix, und ich bastel gerade am Plan. Herbst muss ich schauen, wie das mit dem Urlaub zusammenpasst. Entweder Portland oder Köln.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (02.10.2019), Christoph83 (03.10.2019)

  36. #43995
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Plant schon jemand die nächste Saison? starten wieder einige von hier in Hamburg? Den Termin habe ich gerade als Alternative ins Auge gefasst und würde Duisburg dann schweren Herzens streichen (oder als Jogging-Marathon mitnehmen).
    Ja, ich plane und werde ziemlich sicher keinen Frühjahrmarathon laufen (O.K, ich wollte eigentlich dieses Jahr auch keinen Herbstmarathon laufen, das hat man nun davon, wenn man seine Vorsätze cancelt. ).

    Wäre in HH wohl eh nur die Frage, wie die 3:09-3:10 diesmal zu Stande kommt, d.h. wie hoch die Anteile von 4:14 TDL und 4:40-5:05 GA1-Jogging sind.

    Tatsächlich wollte ich mal wieder den HM in Berlin ambitioniert angehen, und der ist 2 Wochen vor HH, also Kombination nicht ratsam, bliebe als Marathon Düsseldorf ne Woche später, aber das reizt mich irgendwie nicht von Strecke oder Stadt, es sei denn, Steffen gibt ein Gyros aus, dass ich Ihn bis KM32 zur Sub3 pace und dann aussteigen darf. Also wie gesagt, eher kein Frühjahrsmarathon.

    Tatsächlich tät mich im Sommer eine Mitteldistanz reizen, habe mit dem Kumpel den Ironman 70.3 in Dänemark ins Auge gefasst. Alternativ wäre noch Finnland interessant wegen garantiertem Daylightfinish im Juni.

    Herbstmarathon ist schwierig mit dem Sommetrurlaub, der sollte eigentlich im September starten, mal sehen. Frankfurt laufen wäre mal eine Idee, hab ich noch nicht gemacht.

    Also Farhad, sehen wir uns am 05.04 in Berlin ?

  37. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Christoph83 (03.10.2019), Tvaellen (03.10.2019)

  38. #43996
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.426
    'Gefällt mir' gegeben
    905
    'Gefällt mir' erhalten
    872

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Gängige Größen bitte: XL aufwärts...
    Ich glaube, ich bringe auch gute Argumente mit, in den Club aufgenommen zu werden. XL dürfte dann ab November wieder passen. 😊

    @ Frühjahr
    Ich liebäugel tatsächlich mit dem Weinstraßen-Marathon. Den gibt es nur alle zwei Jahre und ich hätte von der Regierung die Freigabe. Hätte sogar über einen Sponsor einen Freistart. Aber habe mich noch nicht final entschieden.

    @ Imker-/Bienen-Exkurs
    Sehr interessant, Sandra. Vielen Dank fürs Aufschlauen. Das klingt nach jede Menge Fachwissen und gleichermaßen Leidenschaft. Echt klasse!

    @ Training
    Heute 13 km MRT in wieder humanen HF-Regionen. War im Schnitt 03:58. Das war schon wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Man merkt wohl, dass ich in Sachen Frühform ein gebranntes Kind bin.

  39. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    bastig (06.10.2019), Christoph83 (03.10.2019), diagonela (02.10.2019)

  40. #43997
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.721
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Danke für die Glückwünsche


    Zitat Zitat von movingdet65 Beitrag anzeigen
    Als ich die Berichte las, wurde einem mal wieder bewusst, wie unberechenbar und tückisch ein Marathon sein kann und bei Einigen war es (trotz der vielversprechenden Vorbereitung) schon sehr schade und tragisch, dass es (wie bei Anti u. David) alles andere als optimal gelaufen war. Das haben wir hier sicher alle schon erlebt, wenn im Rennen dann irgendwann der Körper aus verschiedensten Gründen nicht mehr richtig mitspielen will,- und davon wissen ja auch selbst gestandene Profis ein Liedchen von zu singen. Dennoch auch von mir grossen Respekt vor eurer Risikobereitschaft, eurem Durchhaltewillen und der Kampfkraft, und beim nächsten Wettkampf wird es auf jeden Fall besser laufen.
    Ein Highlight war natürlich das super Ergebnis von V-Runner und auch an Wolfgang meinen Glückwunsch zum Treppchen-Platz (pardon, wenn ich noch jemanden vergessen haben sollte).
    Da kann ich mich nur voll anschließen , Danke nochmal für euere bewegenden Berichte

    Sandra, nochmal riesen Respekt für Deine Imker-Arbeit und alle damit verbunden Mühen. Da ist mir noch mehr bewusst geworden, wie wichtig und wirklich sinnvoll das ist
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  41. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    diagonela (02.10.2019)

  42. #43998
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.338
    'Gefällt mir' gegeben
    2.069
    'Gefällt mir' erhalten
    1.826

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph83 Beitrag anzeigen
    Plant schon jemand die nächste Saison?
    Ich bin auch schon am Planen.

    Im Frühjahr möchte ich gerne mal wieder den Hermannslauf machen. Habe ich ja in Münster gegenüber Det im Ziel schon geäußert. Derzeit liebäugel ich damit, in der Vorbereitung auf den Hermann wieder die WKs wie 2013 zu absolvieren. Da wäre dann auch der HM in Berlin dabei. Das muss ich aber mit der Regierung besprechen. Daneben bin ich 2013 noch den Luisenturmlauf (HM) und den Osterlauf (10er) in Paderborn gelaufen.
    2013 hatte ich einen Startplatz für den Berlin Marathon, den ich aus privaten Gründen damals nicht wahrnehmen konnte. Für 2020 befinde ich mich in der Verlosung. Sollte das also klappen, laufe ich den Herbstmarathon in Berlin. Wenn ich keinen Platz bekomme, wäre Münster die einfachste Alternative. Da findet der M nächstes Jahr wegen der Wahl eine Woche später - also am 20.09. - statt.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  43. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Antracis (03.10.2019), Christoph83 (03.10.2019), diagonela (03.10.2019), movingdet65 (03.10.2019)

  44. #43999
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.390
    'Gefällt mir' erhalten
    2.330

    Standard

    Schnüff, mein langer Beitrag von gestern ist mal wieder im digitalen Nirvana gelandet. Daher erst mal nur kurz: nein, kein Wettkampf heute, meiner ist am Sonntag und die Zeiten von 2 Wettkämpfen in einer Woche sind vorbei
    Hier noch mein Zieleinlaufphoto vom Sonntag auf der Homepage des LTV http://www.ltv-erfurt.de/sites/defau...9/IMG_9811.JPG
    der Gesichtsausdruck ist schon bemerkenswert

    T-Shirt gerne, bewege mich derzeit wieder von L in Richtung M...

    Frühjahr noch offen bei mir. Ich habe Triamäßig Ferropolis im Auge https://www.maximalpuls.com/neuseenman
    würde gerne MD probieren, aber ich weiß nicht, ob das realistisch ist; Ummelden auf kürzere Distanzen ist zum Glück möglich. Das ist aber erst MItte Juni, daher geht im Frühjahr schon noch was.

    Der für Thüringer unvermeidliche Rennsteiglauf steht schon mal im Kalender, mal schauen, ob als A oder B Wettkampf sowie über welche Distanz. Sehr reizen würde mich Boston, aber das ist nicht nur finanziell sehr aufwändig, auch die Planung von Urlaub, Unterkunft, Rahmenprogramm usw braucht viel Zeit, tendenziell daher eher 21 oder 22. Hamburg ist sicher auch eine Option, aber im Moment noch nicht im Fokus.

  45. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Antracis (03.10.2019), bastig (06.10.2019), Christoph83 (03.10.2019), diagonela (03.10.2019), JBl (03.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (03.10.2019)

  46. #44000
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.558
    'Gefällt mir' gegeben
    1.721
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Sodele bin wieder da
    Dafür, dass ich nicht in Top-Form bin, ist es eigentlich sehr gut gelaufen:

    Moderate Steigungen, ca. 215hm:

    Netto: 1:29:51
    GP: 9./161
    AK: 4./38
    Die AKs werden alllerdings nicht in 5-jahres, sondern 10-jahres-Schritten gewertet. Der 3. war ca. 29 Sekunden schneller.
    Das Ärgerliche ist, dass ich den irgedwann im 1. Drittel wohl mal überholt hatte und der ca. bei km 15 mit einem anderen
    wieder aufgeschlossen hatte. Ich konnte ca. 1km dran bleiben, dann haben die wohl den Turbo gezündet. Ich hatte
    jedenfalls keine Kraft mehr, noch dranzubleiben. Dazu hab ich die Sehne im letzten Drittel auch wieder leicht gespürt.
    Letztes und vorletztes Jahr hätte ich mit der Zeit sogar einen 3. AK geschafft. Naja, wie gesagt, dafür, dass ich nicht in
    Top-Form bin, ist es mit ner sub1:30 und ner TOP10 ja eigentlich sehr gut gelaufen (2013 hatte ich da ne 1:31:xx).
    Jedenfalls ein schöner, abwechlungsreicher Lauf, die km sind meist nur so vorbeigeflogen, ich denk, da bin ich nächstes
    Jahr wieder dabei ...

    PS: Wahrscheinlich mach ich jetzt mal 1-2 Wochen Komplettpause um die Sehne wieder komplett in den Griff zu kriegen.
    Etwas besser ists in der letzten Zeit schon geworden.
    Zuletzt überarbeitet von JBl (03.10.2019 um 13:50 Uhr)
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  47. Folgenden 14 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    alcano (03.10.2019), bastig (06.10.2019), Catch-22 (03.10.2019), Christoph83 (03.10.2019), Dartan (03.10.2019), diagonela (03.10.2019), Ethan (03.10.2019), jonny68 (04.10.2019), Kerkermeister (07.10.2019), McAwesome (04.10.2019), movingdet65 (03.10.2019), Rajazy (07.10.2019), tt-bazille (03.10.2019), voxel (03.10.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •