+ Antworten
Seite 1724 von 1767 ErsteErste ... 724122416241674171417211722172317241725172617271734 ... LetzteLetzte
Ergebnis 43.076 bis 43.100 von 44173
  1. #43076
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    960
    'Gefällt mir' gegeben
    2.396
    'Gefällt mir' erhalten
    533

    Standard

    Interessant eure Berichte mit den Startblöcken. Kenne ich bisher gar nicht. Meine Bestzeit bin ich gelaufen als ich nahezu komplett allein gelaufen bin. Es waren 120 Teilnehmer. Platz 1 lief eine 2:37, ich mit Platz 2 eine 2:49 und Platz 3 eine 2:55. Das war seeeeeeehr einsam das Rennen :-)

    Ich bin erstmal raus. Nach meinem 10 km Wettkampf wurde nachts das Ziehen im Unterbauch doch sehr deutlich. Der Doc gestern meinte, es sei eine Reizung/Überlastung der unteren Bauchmuskulatur. Ich sollte mal 3 Wochen Pause machen, Dehnen und dann langsam Muskulatur aufbauen. 3 Wochen Pause schaffe ich sicher nicht. Mal sehen...

  2. #43077
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.322
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.154

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Ich hab das in den letzten Jahren beobachten können, wohin so eine Entwicklung führen kann bei meinem Kumpel Wir haben uns die letzten Jahre so durch die 40+ laviert. Während ich zunehmend Bergsprints, 200er , Strides und flotte bis sehr schnelle 30s Intervalle ins Training integriert habe, hat er solche kurzen Intensitäten immer mehr gemieden.

    Keine Ahnung warum, hängt vielleicht mit dem Langdistanztraining zusammen, er dieselt halt gerne durch die Gegend . Ergebnis ist, dass er nach wievor einen beeindruckenden Motor hat, aber sobald ich mal vorschlage, sowas wie 30s oder Strides zu machen, ist er vom Grundspeed ziemlich lahm und es beschweren sich sofort Hamstrings und Konsorten. Dann lässt er’s wieder und dieselt weiter. Ich bin auch der Meinung, dass sich der Laufstil dadurch verändert hat bei uns beiden. Wobei er sicher bei mir ebenfalls beschissen ist,aber halt etwas weniger.
    ... und die Wettkampfzeiten?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #43078
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.799

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    ... und die Wettkampfzeiten?
    Die Leute in unserer Ecke, die sich so verhalten, laufen nur noch "Trainings"marathons (in 3:20 - 4:00) und Ultras (bsw. die einfacheren 50er in 4:30 - 5:30). Davon dann aber so 5 - 15 pro Jahr.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    leviathan (23.07.2019)

  5. #43079
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.931
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Eine Ergänzung noch zu den Startblöcken in Berlin: Die Blöcke einer Welle (A-D, E-F) starten gemeinsam, zum Einsortieren gibt es zwischen diesen Blöcken von Ordnern "bewachte" Absperrseile, die aber ein paar Minuten vor dem Start entfernt werden. Ab diesem Zeitpunkt kann man sich frei bewegen und auch weiter nach vorne durchgehen. Normalerweise wird man von anderen Läufern auch durchgelassen, wenn man nett fragt - spätestens wenn man seine Zielzeit oder Pace nennt. So groß sind die Blöcke A-C nicht, eigentlich müsste man in dieser Zeit recht weit nach vorne kommen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  6. #43080
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.925
    'Gefällt mir' erhalten
    3.354

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    ... und die Wettkampfzeiten?
    Schwer zu beurteilen. Seine Marathonzeiten und 10er sind deutlich schlechter geworden, da spielte aber Gewicht und fehlender Fokus eine große Rolle und es waren auch wenige WK und keine kürzeren. Meine letzte PB ist auch schon einige Jahre her, ich würde aber meinen, dass das nicht an den schnellen Sachen liegt.

  7. #43081

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.783
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.103

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich melde mich gut erholt aus dem Urlaub zurück!

    Das war spannend hier mitzulesen. Je länger die Schreibpause, desto schwieriger ist es nun auf all die Leistungen, Wettkämpfe, Gedanken und Diskussionen einzugehen. Weiß jetzt gar nicht mehr wo ich anfangen soll, beim schönen Honigstand von Sandra, den Mega-Umfängen und Fortschritten bei Levi, det und Jens, den bekloppten Einheiten von Anti um nur einiges zu nennen? Echt der Hammer! Respekt!

    Ich hatte eine schöne und abwechslungsreiche Zeit in Norwegen. Wir sind in tollen Landschaften gewandert und haben auch ein paar Städte erkundet und sind über 2000km Auto gefahren (eine Qual bei den Tempolimits). Ein paar Mal war ich auch laufen.

    Urlaub also top, aber alles in allem sieht meine Laufform derzeit noch etwas ausbaufähig aus....

    Vor dem Urlaub bin ich schon mehr Rad gefahren als gelaufen, so dass ich die letzten Wochen auf rund 40 Laufkilometer komme (im Lydiardschen Modus eher moderat).
    Wanderungen machen hungrig und durstig. So teuer der Alkohol in Norwegen auch ist, umso begehrenswerter wird das Bier dort. Jetzt verstehe ich die Zeit der Prohibition und den ganzen Schmuggel etc..
    Auch die vielfältige norwegische Küche mit internationalen Einflüssen hat ihre Spuren hinterlassen (amerikanische Burger und Pancakes, britische Fish & Chips, belgische Pommes mit Aioli sowie Waffeln, asiatische Fried Noodles) ergänzt durch selbstgekochtes italienisches Essen...

    Trotzdem meine ich, dass das Radfahren und Wandern meiner Grundlagenausdauer gut getan hat. Und ich fühl mich stark. Ich würde den August gerne noch weiter mit Radfahren und Laufen im Wechsel nutzen und dann ab September wieder verstärkt laufen. Ende August hätte ich einen kleinen Fitness Triathlon für Einsteiger angepeilt um da mal reinzuschnuppern.

    Ich hab auf jeden Fall richtig Lust auf Training. Meiner Rippe geht es immer besser. Noch am Anfang des Urlaubs hatte ich ein paar Tage Schmerzen vom Schleppen der Koffer.

    Einen richtigen Sprung in der Marathonzeit kann ich mir realistisch erst nach einem ausgiebigem Wintertraining vorstellen. Für mich hat der natürliche Ablauf der Jahreszeiten einen großen Einfluss. Der dunkle, nasse, kalte Herbst und Winter, wo man sich für kommende Herausforderungen stählt. Dann irgendwann das zarte Pflänzchen des Frühlings, die länger werdenden Tage und die gleichzeitig sprießende Form, das kommt und gehört alles irgendwie zusammen und pünktlich zum Frühjahrsmarathon geht dann läuferisch die Post ab.

    Vielleicht wage ich trotzdem noch den Frankfurt Marathon in diesem Jahr für einen kleinen Sprung nach vorne. Aber ich bin schon mehr auf 2020 ausgerichtet.
    Also schöne Woche allen!
    Zuletzt überarbeitet von voxel (23.07.2019 um 14:52 Uhr)

  8. Folgenden 12 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (23.07.2019), bastig (23.07.2019), hepp78 (24.07.2019), JBl (23.07.2019), jonny68 (23.07.2019), kappel1719 (23.07.2019), lespeutere (23.07.2019), leviathan (23.07.2019), movingdet65 (23.07.2019), Peters (23.07.2019), RunSim (23.07.2019), tt-bazille (23.07.2019)

  9. #43082
    Avatar von kappel1719
    Im Forum dabei seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.410
    'Gefällt mir' gegeben
    861
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Oh doofe Sache, Basti. Wünsche Dir gute Besserung. Dafür hast du den Wettkampf aber ordentlich durch geprügelt. Da kommt die Regeneration gerade recht.

    @ Anti
    Was du wegpretzelst geht ja auch auf keine Kuhhaut. Echt krass. Als Pinot am Sonntag den Schlussanstieg hochgeprügelt ist, habe ich eigentlich jeden Moment damit gerechnet, dass Du von hinten angerauscht kommst

    Ansonsten echt krasse Wochen von euch, ich nenne mal Heiko (Irrsinns-Umfang ), Gaerdta (Toller Speed), Jan, Jens, Sven und Det beispielhaft. Für die Sommermonate wird hier durchweg wirklich ordentlich geschrubbt, alle Achtung.

    Ich komme gerade von der Bahn und habe mich Yasso-mäßig inspirieren lassen und bei 33°C 8 x 800m geknüppelt. Letzte Woche auf der Bahn (war ein wildes Fahrtspiel) lief es kurz nach dem Urlaub sehr schleppend. Heute wollte ich vor dem 10er am kommenden Sonntag eine kleine Standortbestimmung haben und daher diese Einheit gewählt. Das waren glaube ich mit meine konstantesten und kontrolliertesten Intervalle überhaupt:
    02:52,2
    02:52,5
    02:52,6
    02:52,1
    02:52,0
    02:52,9
    02:53,3
    02:54,1

    Die letzten 400m im letzten IV waren wirklich fies, ansonsten war das alles einigermaßen im Rahmen und ich war mit dem Puls zuvor eigentlich nie über 170 bpm. Das war noch nicht all-out. Die Anzahl der Wiederholungen war für mich aktuell noch ungewohnt hoch, da muss ich mich erst wieder dran gewöhnen von daher bin ich wirklich zufrieden mit der Einheit. Jetzt gibt es vor Sonntag nur noch ein paar früh morgendliche Jogs.

    Wie bereits angesprochen, ist die Anmeldung für Frankfurt jetzt raus. Werde mir die Tage Gedanken machen, was die Vorbereitung angeht. Wahrscheinlich wird das aber wieder nicht von der Stange werden. Ich würde eigentlich gerne erst einmal so weiter trainieren wie bisher und dann ganz gemächlich die Umfänge steigern und den langen Lauf immer ein klein wenig mehr ausbauen. In die Vorbereitung fällt dann noch der Pfalztrail (35 km mit über 800 Höhenmeter) 5 Wochen vorm Marathon. Inwieweit das förderlich ist, muss ich dann halt mal sehen, aber da hatte ich Bock drauf. Vom 05.10. bis 12.10. ist dann noch eine Woche Österreich angesetzt. Das ist natürlich auch nicht optimal, aber nicht zu ändern. Da muss ich dann früh morgens die ein oder andere Einheit einlegen. Da Kinder dabei sind, werden wir wohl auch keine allzu krasse Wanderungen machen.
    Ansonsten freue ich mich jetzt wieder ein Ziel vor Augen zu haben. Trotz der Umstände halte ich einen Angriff auf die PB nicht für illusorisch, aber mal schauen wie die nächsten Wochen und Monate laufen.
    PB's:

    10 km: 36:57 min (März 2018: Hördt)
    Halbmarathon: 01:19:47 (März 2016: Kandel)
    Marathon: 02:58:54 (Oktober 2016: Frankfurt)


  10. Folgenden 13 Foris gefällt oben stehender Beitrag von kappel1719:

    Antracis (23.07.2019), bastig (23.07.2019), Gaertda (23.07.2019), hepp78 (24.07.2019), JoelH (23.07.2019), jonny68 (23.07.2019), lespeutere (23.07.2019), leviathan (23.07.2019), movingdet65 (23.07.2019), RunSim (23.07.2019), tt-bazille (23.07.2019), Tvaellen (24.07.2019), voxel (23.07.2019)

  11. #43083
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.925
    'Gefällt mir' erhalten
    3.354

    Standard

    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    Ich bin erstmal raus. Nach meinem 10 km Wettkampf wurde nachts das Ziehen im Unterbauch doch sehr deutlich. Der Doc gestern meinte, es sei eine Reizung/Überlastung der unteren Bauchmuskulatur. Ich sollte mal 3 Wochen Pause machen, Dehnen und dann langsam Muskulatur aufbauen. 3 Wochen Pause schaffe ich sicher nicht. Mal sehen...
    Gute Besserung! Ist das Ziehen denn klar bewegungsabhängig und "in" der Bauchmuskulatur, wenn Du z.B. einen Sit-Up, oder Beinheben versuchst ? Oder tiefer (oder oberflächlicher) ? Direkt mittig am Unterbauch, oder asymmetrisch ?


    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich melde mich gut erholt aus dem Urlaub zurück! [...]

    Und ich fühl mich stark. Ich würde den August gerne noch weiter mit Radfahren und Laufen im Wechsel nutzen und dann ab September wieder verstärkt laufen. Ende August hätte ich einen kleinen Fitness Triathlon für Einsteiger angepeilt um da mal reinzuschnuppern.

    [...] Für mich hat der natürliche Ablauf der Jahreszeiten einen großen Einfluss. Der dunkle, nasse, kalte Herbst und Winter, wo man sich für kommende Herausforderungen stählt. Dann irgendwann das zarte Pflänzchen des Frühlings, die länger werdenden Tage und die gleichzeitig sprießende Form, das kommt und gehört alles irgendwie zusammen und pünktlich zum Frühjahrsmarathon geht dann läuferisch die Post ab.
    Welcome back!


    Dennis: Klingt nach einem tollen Plan, ich bin gespannt an Board zum Verfolgen der Entwicklung.


    Zitat Zitat von kappel1719 Beitrag anzeigen
    @ Anti
    Was du wegpretzelst geht ja auch auf keine Kuhhaut. Echt krass. Als Pinot am Sonntag den Schlussanstieg hochgeprügelt ist, habe ich eigentlich jeden Moment damit gerechnet, dass Du von hinten angerauscht kommst
    Ich muss sagen, dass war nicht ohne. Ich fühlte mich danach so bis gestern Mitte des Tages ziemlich angeschossen. Heute merke ich vor allem die hintere Oberschenkelmuskulatur. Zu den Pretzeln bei Zwift: Tatsächlich haben mir die Pretzel und die Megapretzel besser gefallen, obwohl das Finale mit Alpe d´Zwift natürlich was hat. Aber dafür cruised man davor mehrmals durch die flachen Wüstenabschnitte, was etwas langweilig ist. Naja, gibt ja noch die 4 Horseman, ist kürzer, aber hat noch mehr Höhenmeter.


    Ich komme gerade von der Bahn und habe mich Yasso-mäßig inspirieren lassen und bei 33°C 8 x 800m geknüppelt. Letzte Woche auf der Bahn (war ein wildes Fahrtspiel) lief es kurz nach dem Urlaub sehr schleppend. Heute wollte ich vor dem 10er am kommenden Sonntag eine kleine Standortbestimmung haben und daher diese Einheit gewählt. Das waren glaube ich mit meine konstantesten und kontrolliertesten Intervalle überhaupt:
    02:52,2
    02:52,5
    02:52,6
    02:52,1
    02:52,0
    02:52,9
    02:53,3
    02:54,1

    Die letzten 400m im letzten IV waren wirklich fies, ansonsten war das alles einigermaßen im Rahmen und ich war mit dem Puls zuvor eigentlich nie über 170 bpm. Das war noch nicht all-out. Die Anzahl der Wiederholungen war für mich aktuell noch ungewohnt hoch, da muss ich mich erst wieder dran gewöhnen von daher bin ich wirklich zufrieden mit der Einheit.
    Kannst Du auch sein!

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    hepp78 (24.07.2019), kappel1719 (24.07.2019)

  13. #43084
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    960
    'Gefällt mir' gegeben
    2.396
    'Gefällt mir' erhalten
    533

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Gute Besserung! Ist das Ziehen denn klar bewegungsabhängig und "in" der Bauchmuskulatur, wenn Du z.B. einen Sit-Up, oder Beinheben versuchst ? Oder tiefer (oder oberflächlicher) ? Direkt mittig am Unterbauch, oder asymmetrisch ?
    Es wird hauptsächlich ausgelöst, wenn ich Sit-Up-ähnliche Bewegungen mache, z.B. wenn ich nachts auf dem Rücken liege und dann aufstehen möchte oder wenn ich mich im Stehen weit nach hinten lehne und dann wieder mit dem Oberkörper vorgehe. Beinheben im Stehen stellt kein Problem dar. Wenn ich gehe und sehr lange Schritte mache zieht es auch leicht. Meistens mittig in zwei "Strängen" symetrisch links und rechts des Bauchnabel nach unten. Manchmal aber auch nur auf der linken Seite und dann zieht es auch weiter nach unten, fast in die Hoden möchte ich schon sagen.

  14. #43085
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.289
    'Gefällt mir' gegeben
    1.999
    'Gefällt mir' erhalten
    1.754

    Standard

    @bastig - Gute Besserung!

    @voxel - Willkommen zurück. Schön zu lesen, dass der Urlaub die gewünschte Erholung gebracht hat.

    @Dennis - Tolle 800er hast du da abgeliefert und das auch noch in der Mittagshitze. Echt stark!
    Auf deine Marathonvorbereitung bin ich auch gespannt.

    Ich habe heute die Mittagshitze auch wieder ausnutzen "dürfen". Auf dem Plan stand wieder ein Fartlek 1' (<5k-RT) w/ 1' jog. Irgendwie bekomme ich die Einheit (war ja schon das zweite Mal dran) nicht so richtig hin. Die schnellen Minuten war ich eher bei 1500-RT bis 3000-RT (Pacebereich 03:11 - 03:26). Dafür war es mir ziemlich schnell nicht mehr möglich, die langsamen Minuten durchzujoggen.
    Naja, zumindest habe ich wieder der Hitze getrotzt.
    Übermorgen stehen 20-30 min im Bereich 03:47 - 03:56 auf dem Plan. Da muss ich nur noch schauen, wann ich das unter bekomme. Abends wird nicht klappen, weil da die Vorbereitungen für den Urlaub dran sind. Und ob ich morgens schon so schnell laufen kann...

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  15. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Antracis (23.07.2019), Gaertda (23.07.2019), hepp78 (24.07.2019), movingdet65 (23.07.2019)

  16. #43086
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    169
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen

    Ich habe heute die Mittagshitze auch wieder ausnutzen "dürfen". Auf dem Plan stand wieder ein Fartlek 1' (<5k-RT) w/ 1' jog. Irgendwie bekomme ich die Einheit (war ja schon das zweite Mal dran) nicht so richtig hin. Die schnellen Minuten war ich eher bei 1500-RT bis 3000-RT (Pacebereich 03:11 - 03:26). Dafür war es mir ziemlich schnell nicht mehr möglich, die langsamen Minuten durchzujoggen.
    Naja, zumindest habe ich wieder der Hitze getrotzt.
    Übermorgen stehen 20-30 min im Bereich 03:47 - 03:56 auf dem Plan. Da muss ich nur noch schauen, wann ich das unter bekomme. Abends wird nicht klappen, weil da die Vorbereitungen für den Urlaub dran sind. Und ob ich morgens schon so schnell laufen kann...
    Eine 3:11 ist schon sehr stark, vor allem befinden Temperaturen.
    Wie oft musstest du wiederholen? Wie schnell waren die langsamen Minuten? Musstest du dann da teilweise gehen?

    Ich mache meine Tempoeinheit morgen um 05:30Uhr, bin heute schon um 04:50 Uhr los für meinen lockeren DL.
    Komme damit ganz gut zurecht, dauert 2-3 km bis ich wach bin aber bei dem
    Sonnenaufgang ein Traum
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:14:33

  17. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    hepp78 (24.07.2019), Peters (24.07.2019), tt-bazille (23.07.2019)

  18. #43087
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.289
    'Gefällt mir' gegeben
    1.999
    'Gefällt mir' erhalten
    1.754

    Standard

    Zitat Zitat von Gaertda Beitrag anzeigen
    Wie oft musstest du wiederholen? Wie schnell waren die langsamen Minuten? Musstest du dann da teilweise gehen?
    12 Wiederholungen waren es. Die ersten 2 oder 3 langsamen Minuten bin ich zumindest gejoggt. Danach war es eher Gehpause mit 20-30 Sekunden antraben.
    Es war halt mehr IV als Fartlek. Laut des McMillan Rechners ist das der Pacebereich für 400m IV. Dafür war es allerdings mit nur 60 sek Pause ganz ok. Nur halt das Thema des heutigen Tages verfehlt.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  19. #43088
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    169
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    12 Wiederholungen waren es. Die ersten 2 oder 3 langsamen Minuten bin ich zumindest gejoggt. Danach war es eher Gehpause mit 20-30 Sekunden antraben.
    Es war halt mehr IV als Fartlek. Laut des McMillan Rechners ist das der Pacebereich für 400m IV. Dafür war es allerdings mit nur 60 sek Pause ganz ok. Nur halt das Thema des heutigen Tages verfehlt.
    Mir erging es am Samstag ähnlich, da waren meine schnellen auch etwas zu schnell, konnte aber noch reagieren und es ging zum Glück gut.

    Bei der Hitze wäre ein 3:25 und ein 5:30 Schnitt ein guter Wechsel gewesen, vielleicht klappt es das nächstes mal besser. Ist aber echt schwierig einzuschätzen. Denkt man ja nur ne Minute aber dann ist es extrem hart
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:14:33

  20. #43089
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Ich habe heute die Mittagshitze auch wieder ausnutzen "dürfen". Auf dem Plan stand wieder ein Fartlek 1' (<5k-RT) w/ 1' jog. Irgendwie bekomme ich die Einheit (war ja schon das zweite Mal dran) nicht so richtig hin. Die schnellen Minuten war ich eher bei 1500-RT bis 3000-RT (Pacebereich 03:11 - 03:26). Dafür war es mir ziemlich schnell nicht mehr möglich, die langsamen Minuten durchzujoggen.
    Und warum läufst Du nicht einfach langsamer? Die Intensität ist bei einer Minute Pause ziemlich hoch. Lauf doch den ersten Durchgang bewußt langsamer als Dein Zieltempo und versuche Dich mal von oben an das Tempo anzunähern. Bei den ganz schnellen Einheiten ist das schwierig. Das ist schon klar. Aber 5k RT ist eben nicht ganz schnell.
    nix is fix

  21. #43090
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    voxel ist back

    Schön, daß Du Deinen Urlaub in vollen Zügen genossen hast und voll motiviert zurück bist. Ein bisschen Schade, daß Du in FFM nicht angreifen willst. Ich hatte auf ein schönes Duell mit Gaertda gesetzt.
    nix is fix

  22. #43091

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.783
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.103

    Standard

    Guten morgen zusammen!
    Glückwunsche nachträglich Basti zu Deinem Wettkampf, aber was viel wichtiger ist: Gute Besserung! Ich wünsche Dir dass Du die lästigen Schmerzen schnell und nachhaltig los wirst.
    Schöne Intervalle Dennis, eine PB in Frankfurt ist drin! Du hast letztes Mal das Potential nicht ganz ausgeschöpft, also ist die deutliche Sub3 machbar


    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    voxel ist back
    Schön, daß Du Deinen Urlaub in vollen Zügen genossen hast und voll motiviert zurück bist. Ein bisschen Schade, daß Du in FFM nicht angreifen willst. Ich hatte auf ein schönes Duell mit Gaertda gesetzt.
    Hallo Levi,
    mal schauen was die nächsten Wochen so hergeben. Momentan macht mir das Radfahren unheimlich Spaß. Heute morgen bin ich wieder gefahren. Am besten wäre es, wenn ich beides unter einen Hut kriegen würde. Realistisch gesehen ist das aber nicht wahrscheinlich.
    Ich will aber nichts ausschließen

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    bastig (24.07.2019)

  24. #43092
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    169
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    voxel ist back

    Schön, daß Du Deinen Urlaub in vollen Zügen genossen hast und voll motiviert zurück bist. Ein bisschen Schade, daß Du in FFM nicht angreifen willst. Ich hatte auf ein schönes Duell mit Gaertda gesetzt.

    Ich laufe doch in Berlin letztes Jahr in Frankfurt war das Wetter nicht schön ...naja ist ja kein Wunschkonzert

    Hab heute um 05:18 Uhr mein warm up bzw wake up für die Tempoeinheit gestartet. Schön wenn man es hinter sich hat
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:14:33

  25. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    Peters (24.07.2019), tt-bazille (24.07.2019), Zemita (24.07.2019)

  26. #43093

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.783
    'Gefällt mir' gegeben
    1.092
    'Gefällt mir' erhalten
    2.103

    Standard

    Viel Erfolg Gaertda in Berlin!
    Bei Deinen Unterdistanzzeiten ist Dein Ziel mehr als realistisch.
    Und was den Startblock angeht, würde ich mich am Hauptmann von Köpenick orientieren. Bestimmendes Auftreten und vorne reinstellen ;-)

  27. #43094
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.289
    'Gefällt mir' gegeben
    1.999
    'Gefällt mir' erhalten
    1.754

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Und warum läufst Du nicht einfach langsamer? Die Intensität ist bei einer Minute Pause ziemlich hoch. Lauf doch den ersten Durchgang bewußt langsamer als Dein Zieltempo und versuche Dich mal von oben an das Tempo anzunähern. Bei den ganz schnellen Einheiten ist das schwierig. Das ist schon klar. Aber 5k RT ist eben nicht ganz schnell.
    Alles richtig. Unter 5k-RT wäre bei mir wohl eher 03:35 als Richt-Pace gewesen.
    Warum ich nicht "einfach" langsamer gelaufen bin? Gute Frage. Als erstes fällt mir fehlende Disziplin ein gepaart mit, dass mir die schnellen Abschnitte so einfach eine Menge Spaß bereitet haben.
    Naja, bin ja noch jung und lernfähig...

    Heute morgen hat das geplante lockere Läufchen zumindest geklappt.

    @Gaertda - Klasse Einheit! So früh am Morgen schon so einen Speed auf die Bahn zu zimmern.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  28. #43095
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von Gaertda Beitrag anzeigen
    Ich laufe doch in Berlin
    Hatte ich auch so verstanden und eher an ein Fernduell gedacht. voxel ist ungefähr in der gleichen Liga. Und da hätte er sich mal richtig anstrengen müssen

    Wenn Du so weiter machst, wirst Du uns nächstes Jahr oder max. in zwei Jahren alle in die Tasche stecken. Also nicht vorher ausbrennen
    nix is fix

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Gaertda (24.07.2019), Zemita (24.07.2019)

  30. #43096
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.048
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Als erstes fällt mir fehlende Disziplin ein gepaart mit, dass mir die schnellen Abschnitte so einfach eine Menge Spaß bereitet haben.
    Die langsamen haben aber umso weniger Spaß gemacht. Das ist wie ein Vollrausch am Abend und der üble Kater am Morgen danach. Nur mit einem Unterschied. Du hast noch während des Katers immer wieder nachgeschenkt

    @Gaertda - Klasse Einheit! So früh am Morgen schon so einen Speed auf die Bahn zu zimmern.
    Da kann ich nur staunen. Um die Zeit schaffe ich nicht mal unfallfrei ins Bad zu laufen
    nix is fix

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Gaertda (24.07.2019), Zemita (24.07.2019)

  32. #43097
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    169
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Viel Erfolg Gaertda in Berlin!
    Bei Deinen Unterdistanzzeiten ist Dein Ziel mehr als realistisch.
    Und was den Startblock angeht, würde ich mich am Hauptmann von Köpenick orientieren. Bestimmendes Auftreten und vorne reinstellen ;-)
    Vielen Dank!

    Die Beine waren heute echt gut, zum Schluss aber nicht mehr.

    3km warm up mit 3 STL danach noch 10min Lauf ABC
    Tempoeinheit
    3k-2k-2k-1k-1k + 5x400m / Pause 400m Trabpause

    3k in 10:06 / 2k in 6:37 / 2k in 6:36 / 1k in 3:15 / 1k in 3:12 - 5x 400 in 73/72/72/73/70


    Trabpause ~5:10-5:20min/km
    Die 400er mit den dann schon müden Beinen war echt eine Herausforderung.
    2km cool down


    Hatte extra schon um 4 Uhr gefrühstückt danach nochmal kurz geschlafen
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:14:33

  33. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    Antracis (24.07.2019), Catch-22 (25.07.2019), Ethan (25.07.2019), hepp78 (24.07.2019), kappel1719 (24.07.2019), movingdet65 (24.07.2019), Rolli (25.07.2019), tt-bazille (24.07.2019)

  34. #43098
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.261
    'Gefällt mir' gegeben
    922
    'Gefällt mir' erhalten
    1.435

    Standard

    Moin. Bin leider beruflich ziemlich eingespannt...

    Schöne Wochen von der alten Garde und den neuen Mitstreitern. 👍🏻 Willkommen übrigens. Das wird ein spannender Herbst. 💪🏻
    Schön auch, dass Dennis und voxel wieder dabei sind. Und sehr schade mit Basti. ☹️

    Ich muss zugeben, dass ich gestern ganz vorschriftsmäßig/streberhaft die 10x 1‘on/1‘off angegangen bin. 😇 mein Tempo lag so bei 3:30-3:35/k. Und wegen Regenerationswoche, bin ich nur 10 statt 12x gelaufen. 😇 sehr nette Einheit, und das Traben fiel mir auch nicht schwer, Jens. 🙃 SCNR 🙂

    Heute geht’s wieder in der Mittagspause raus... Na ja, werde ich wenigstens schön braun.
    Zuletzt überarbeitet von Ethan (24.07.2019 um 11:38 Uhr)

  35. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (24.07.2019), Catch-22 (25.07.2019), Gaertda (24.07.2019), hepp78 (24.07.2019), JBl (25.07.2019), movingdet65 (24.07.2019), tt-bazille (24.07.2019), Tvaellen (24.07.2019), voxel (24.07.2019)

  36. #43099
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.519
    'Gefällt mir' gegeben
    1.334
    'Gefällt mir' erhalten
    2.224

    Standard

    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    Es wird hauptsächlich ausgelöst, wenn ich Sit-Up-ähnliche Bewegungen mache, z.B. wenn ich nachts auf dem Rücken liege und dann aufstehen möchte oder wenn ich mich im Stehen weit nach hinten lehne und dann wieder mit dem Oberkörper vorgehe. Beinheben im Stehen stellt kein Problem dar. Wenn ich gehe und sehr lange Schritte mache zieht es auch leicht. Meistens mittig in zwei "Strängen" symetrisch links und rechts des Bauchnabel nach unten. Manchmal aber auch nur auf der linken Seite und dann zieht es auch weiter nach unten, fast in die Hoden möchte ich schon sagen.
    Kommt auch ne Zerrung bzw. ein Trauma der Bauchmuskulatur in Betracht? Ich hatte früher so ähnliche Schmerzen, wenn ich zu Handballerzeiten einen Ball so richtig in die Eingeweide bekam, aber die Bauchmuskeln nicht angespannt hatte, weil ich das Ding nicht kommen sah. Danach kam ich manchmal ohne fremde Hilfe nicht mehr aus dem Bett raus, konnte aber die Knie durchaus heben ;-)


    @ Dennis: hat dein Vater früher Metronome gebaut? Meine Varianz bei Intervallen ist meinst schon recht gering, aber im Vergleich zu dir sind das Welten.

    @Voxel welcome back

    @TT-Baz
    mit den Fartleks habe ich auch immer meine Probleme, entweder laufe ich sie zu schnell oder zu lahm...

    @Gaertda
    irres Tempo am frühen morgen

    @all
    bei mir hat sich nun doch noch ein Startplatz gefunden. Auch wenn ich Bammel habe, jedenfalls vor der Schwimmstrecke, werde ich mich wohl am Sonntag Richtung Osten aufmachen und mich am, im und um den "Kulki" tummeln. https://www.leipzigseen.de/die-seen/kulkwitzer-see.html
    Ziel ist "ankommen", beim Schwimmen den Cut-off schaffen und nicht ins Besenboot oder eins der Rettungsboote steigen müssen. Wenn ich erst mal auf dem Rad sitze und nicht gerade 3 Liter Wasser in meinem Magen habe o.ä., kommt die Wettkampfstimmung schon von alleine. Aber auch da gilt erst mal Safety first. Nicht dass ich Bedenken hätte, dass ich keine 20 km auf dem Rad "drücken" kann, aber ich muss mich nicht in den Kurven auf die Fresse legen oder eine Zeitstrafe wegen Windschatten kassieren (als ehemaliger Jedermannrennen Fahrer ist man da besonders gefährdet, ich rieche Windschatten förmlich , damit habe ich einige Rennen im Hauptfeld überlebt, obwohl ich solo keine 3 min das Tempo hätte fahren können). Laufen ist dann sicher der einfachste Part, 5 km flach geht immer. Aber wie gesagt, Tempo / Zeit /Platz sind uninteressant, wenn ich finishe, ist das ein Grund zum Feiern.
    Läuferisch habe ich diese Woche kurz und knackig auf dem Programm, möglichst wenig junk-miles bei dieser Hitze. die schnellen Einheiten mache im klimatisierten Studio auf dem Laufband, da hat es zwar auch 23-24 Grad, aber eben keine 30 plus.
    Gestern waren es 1200 m Intervalle im tempo 3:49-59, die ich mir auf Zeitdauer umgerechnet hatte (4min 30). Bei Tempo habe ich eine marginale Progression eingebaut, los ging es mit 15,3 km/h, das letzte hatte dann 15,6 km/h. Leider hatte ich meinen Stryd vergessen, daher muss ich den Tempoangaben des Bands vertrauen, aber die neuen, die sie dort haben, sind schon gut justiert.
    Heute dann ein Grundlagenlauf, wieder auf dem Band, mit einer 5:20 Pace. Am donnerstag dann noch ein Tempolauf 8 km mit 4:15 bis 4:30. Auch das werde ich vermutlich auf dem Band machen, ansonsten aber dann nur noch Rad und Schwimmen bis Sonntag.

  37. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Antracis (25.07.2019), bastig (25.07.2019), Catch-22 (25.07.2019), Ethan (25.07.2019), Gaertda (24.07.2019), hepp78 (25.07.2019), JBl (25.07.2019), kappel1719 (25.07.2019), movingdet65 (24.07.2019), tt-bazille (24.07.2019), voxel (24.07.2019)

  38. #43100
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.807
    'Gefällt mir' gegeben
    2.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.575

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich bin auch wieder im Lande, musste und muss aber so viel nachholen, dass ich fast schon wieder gestresst bin. Im Urlaub konnte ich ein wenig laufen, Radfahren konnte ich leider nicht, und die tour de france konnte ich auch nicht anschauen. Jetzt muss ich zusehen, dass ich ein paar Radkilometer in die Beine bekomme, damit ich den Besenwagen bei den Cyclasics nicht begegnen muss.

    Mitgelesen habe ich so gut es ging, bin aber lange nicht gut informiert. Ich hoffe aber im Herbst mehr zu laufen und auch hier aktiver zu sein.

    Ich wünche euch allen Gesundheit (basti) und Erfolg bei den anstehenden WK's
    Never stop
    Farhad

  39. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    bastig (25.07.2019), Ethan (25.07.2019), hepp78 (25.07.2019), JBl (25.07.2019), jonny68 (25.07.2019), kappel1719 (25.07.2019), leviathan (25.07.2019), movingdet65 (25.07.2019), tt-bazille (25.07.2019), Tvaellen (25.07.2019), voxel (25.07.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 12 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 11)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •