+ Antworten
Seite 1712 von 1798 ErsteErste ... 7121212161216621702170917101711171217131714171517221762 ... LetzteLetzte
Ergebnis 42.776 bis 42.800 von 44949
  1. #42776
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.469
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    1.935

    Standard

    Der Kollege hat ein Rad gefunden. In einem Laden gemietet. Das erste Rad war bei einem anderen Laden vorbestellt, aber dann hat der vorige Kunde das zu Schrott gefahren. Pech, insbesondere da dort kein anderes taugliches Rad aufzutreiben war.
    Nu scheint aber alles in Ordnung zu sein.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  2. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (06.07.2019), Dartan (07.07.2019), JBl (07.07.2019)

  3. #42777
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.173
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    3.437

    Standard

    @Levi: Ich sehe das, wie Jan. Wenn das Fundament mal stabil war, kommt man schnell wieder aus dem Tal der Tränen raus. Ich sehe es eher so, dass Du schon erstaunlich früh wieder mit dem Lauftraining anfangen konntest. Jedenfalls schneller, als ich vermutet hätte. Es sei Dir aber gegönnt.

    @Jan: Schaut doch insgesamt gut aus. Werde das gespannt verfolgen, ist ja Deine erste Marathon-Vorbereitung, oder ? VO2max von 60 ist beeindruckend. Meine krepelt so bei 50 rum, mit leicht fallender Tendenz laut Runalyze. Das einzig positive ist der Stress-Score, was im Wesentlichen daran liegen dürfte, dass Runalyze die Zwift-Einheiten nicht berücksichtigt.Man muss das beste aus der Situation machen.


    Ansonsten war ich gestern etwas Joggen und heute fiel leider, wie schon befürchtet, die lange Radtour draußen mit dem Kumpel den vielen Regenschauern um Berlin zum Opfer. Die Über Pretzel freizufahren, hab ich Lusche natürlich auch nicht geschafft, also bleib nur wieder die Mega Pretzel. Hab gedacht, ich muss ja Farhad vertreten und deshalb nebenbei den Auftakt der Tour de France geschaut.

    Diesmal ging es lustigerweise, wie eigentlich auch überall beschrieben, NICHT zum Radio Tower hoch, deshalb wurden es 107km mit nur 1640Hm, letzte Woche hab ich 100Hm mehr abreißen müssen, warum auch immer. Aber alles gemächlich bei 140W im Schnitt, 157 NP, bei über 4h wird es für einen FItnesssportler dennoch anstrengend, muss halt noch mehr trainieren. War am Ende dann fast gleichzeitig mit dem Peloton im Ziel. Dank der moderaten Temperatur hab ich diesmal auch nur 4 1/2 Radflaschen gesoffen.

    Regeneriert hab ich dann mit Rohmilchkäse, Baguette und fantastischem Pinot Noir von ZIereisen, was vermutlich auch das Race across Amerika ausgeglichen hätte.

    Morgen dann etwas Laufen und danach vermutlich zwischen Roth und Mannschaftszeitfahren hin und her zappen.

  4. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    bastig (08.07.2019), Dartan (07.07.2019), Ethan (06.07.2019), Tvaellen (07.07.2019), voxel (07.07.2019)

  5. #42778
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.033
    'Gefällt mir' erhalten
    1.564

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    @Jan: Schaut doch insgesamt gut aus. Werde das gespannt verfolgen, ist ja Deine erste Marathon-Vorbereitung, oder ?
    Danke. Und ne, eigentlich die 2. Ich fing im Sep 2011 an zu laufen und bin Okt 2012 meinen ersten und einzigen Marathon gelaufen. In Köln. War so ähnlich wie bei Bernd79. Bin mit ner 39er-Zeit in die Vorbereitung gegangen und im Sep lief ich 37:30 oder so. Marathon in der 2:59er-Gruppe gelaufen. Nach der Pinkelpause bei ~km34 schnell wieder zur Gruppe aufgeschlossen (); bei km 35 dem Hammermann begenet. Stehpause, zuckerhaltige Getränke. Dann mit 3:05 ins Ziel.

    VO2max von 60 ist beeindruckend.
    59, aber danke. Ich tracke auch wirklich jeden Lauf.

    Diesmal ging es lustigerweise, wie eigentlich auch überall beschrieben, NICHT zum Radio Tower hoch, deshalb wurden es 107km mit nur 1640Hm, letzte Woche hab ich 100Hm mehr abreißen müssen, warum auch immer. Aber alles gemächlich bei 140W im Schnitt, 157 NP, bei über 4h wird es für einen FItnesssportler dennoch anstrengend, muss halt noch mehr trainieren. War am Ende dann fast gleichzeitig mit dem Peloton im Ziel. Dank der moderaten Temperatur hab ich diesmal auch nur 4 1/2 Radflaschen gesoffen.
    Bin echt gespannt was bei dir rumkommt. Auf jeden Fall scheinst du viel Freude zu haben, und das ist vllt der wichtigste Faktor für Leistung.

    Morgen dann etwas Laufen und danach vermutlich zwischen Roth und Mannschaftszeitfahren hin und her zappen.
    Roth würde ich gerne sehen, muss nur leider schaffe. Aber wer weiß...

    Mein Kollege ist in Frankfurt beim Schwimmen schon raus.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (06.07.2019), bastig (08.07.2019), Dartan (07.07.2019), JBl (07.07.2019), voxel (07.07.2019)

  7. #42779
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.484
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    871

    Standard

    Wochenrückblick (01.07.2019 - 07.07.2019)

    108,19 km @ 5:04 min/km = 9h08min33s running + ca. 7h core, strength, stretch & roll

    Aufbau/Grundlage Woche 2 von 4

    Montag

    Früh
    Lockerer Dauerlauf 22,22 km
    4:46 min/km, 73% Ø HF, 78% max HF, +79m/-81m

    Dienstag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,14 km
    5:00 min/km, 72% Ø HF, 79% max HF, +177m/-175m

    Im Anschluss
    6 x 10s Bergsprints mit Gehpause 1,01 km

    Mittwoch
    Früh
    Fartlek 8 x 1 min schnell / langsam + Einlaufen, 3 Sprints, Auslaufen 11,23 km
    Schnelle Minuten: 3:26, 3:27, 3:29, 3:25, 3:22, 3:25, 3:25, 3:20 min/km
    Gesamt: 5:02 min/km, 71% Ø HF, 88% max HF, +17m/-17m


    Donnerstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 8,08 km
    5:07 min/km, 67% Ø HF, 75% max HF, +26m/-27m

    Freitag
    Früh
    Lockerer, welliger Dauerlauf 14,14 km
    5:01 min/km, 73% Ø HF, 79% max HF, +185m/-176m

    Im Anschluss
    6 x 10s Bergsprints mit Gehpause 1,01 km

    Samstag
    Früh
    Langer Dauerlauf 28,28 km
    4:55 min/km, 71% Ø HF, 78% max HF, +99m/-101m

    Sonntag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 8,08 km
    5:08 min/km, 68% Ø HF, 71% max HF, +33m/-34m

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  8. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (07.07.2019), Ethan (07.07.2019), JBl (07.07.2019), leviathan (07.07.2019), RunSim (07.07.2019), tt-bazille (07.07.2019), Tvaellen (07.07.2019)

  9. #42780
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.595
    'Gefällt mir' gegeben
    1.450
    'Gefällt mir' erhalten
    2.365

    Standard

    Beeindruckend, Sven, sind die Bergsprints [die mir das stryd powercenter auch dringend ans Herz legt] intuitiv oder folgst du da einem speziellen Plan? Ich habe dazu bislang noch nicht viel gefunden, nur Michael Arend hatte die in seinen Zugspitz Plänen bis zum Abwinken drin.

    @Holger
    schön dass es noch vor Ort geklappt hat, wären von Roth nach EF und zurück halt schon 600 km mit den Auto gewesen, um mein Rad zu holen. Das Angebot war nicht völlig uneigennützig, wenn ich gewußt hätte, dass mein Rad die 180 km in Roth schafft, hätte ich sie auch mal machen müssen

    @all
    Bei mir gestern Schneekopflauf, nicht all out gelaufen, sondern bis zur Streckenmitte ziemlich diszipliniert nach den Stryd Vorgaben. Die hießen an den Anstiegen 300 Watt plus / minus 10. Gerade am Anfang, wo die Power noch da war (von Schmiedefeld hoch zum Rennsteig) musste ich mich bremsen, da ging die Wattanzeige schnell mal auf 320, kurzzeitig sogar auf 350 Watt und ich habe jeweils reagiert. In der Summe ging es zwar nicht überragend, aber doch zufriedenfstellend auf. Ab Mordfleck hoch zur Schmücke und dann weiter zum Schneekopf wurde ich nicht mehr überholt, habe aber noch ein paar eingesammelt. Am finalen Gipfelanstieg habe ich dann trotzdem fast gekot*** aber mit 1:08 h das Ziel sub 1:10 zu bleiben, erreicht.
    Platz 7 AK (von 36) entspricht zwar nicht ganz den Wünschen (Top 5 war das Ziel), aber ich war aber nur 3 min langsamer als der 2. AK, der zuletzt 4 mal in Folge die AK gewonnen hatte und wenn man nicht volles Risiko läuft, darf man sich auch nicht beschweren, dass andere schneller sind. Habe zurück auf den Bus verzichtet, sondern bin nach SChmiedefeld zurück gejoggt, wenn auch nicht die ganzen 12 km des Hinwegs, sondern die Strecke, die der Rennsteiglauf von der Schmücke nach Schmiedefeld nimmt, die ist 3 km kürzer.
    HIer noch das Höhenprofil mit Pulskurve
    https://photos.app.goo.gl/53iKL8VG9YqG71FX8

  10. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Antracis (07.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (07.07.2019), Ethan (07.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (07.07.2019), leviathan (07.07.2019), movingdet65 (07.07.2019), tt-bazille (07.07.2019)

  11. #42781
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.033
    'Gefällt mir' erhalten
    1.564

    Standard

    Moin. Meine Woche:

    Mo: 16,2 km - 12x 200m/200m; abends 30' Kraft + Gymnastik
    Di: 13,2 km @5:30
    Mi: 15,4 km @4:30; abends 40' Kraft + Gymnastik
    Do: 12 km @5:27
    Fr: 15,5 km @4:31
    Sa: 11,2 km @5:27
    So: 24,2 km @5:07
    = 108 km + viel Pflege: Dehnen, jeden Abend 30-45 Blackroll

    Bin zufrieden. Von sehr langsamen Läufen (Di/Do/Sa) regeneriere ich gut; viel besser als von den Doubles. Hab auf Q2 verzichtet, da ich den Lala nicht gefährden wollten; der ist die letzten Wochen ausgefallen. Dafür bin ich Mi/Fr teils moderat gelaufen.

    Zitat Zitat von hepp78 Beitrag anzeigen
    Jan, ich habe ja auch schon bei 2 Vorbereitungen mit Doubles experimentiert und ich glaube die laugen mich über einen längeren Zeitraum einfach nur aus, auch wenn die 2. Einheit nur 30 Minuten war. Ich bräuchte da wahrscheinlich wesentlich mehr Schlaf und keinen Vollzeitjob. Du hattest in der Vergangenheit auch schon öfters Doubles gemacht und ich habe ähnliche Anmerkungen von dir auch noch in meiner Erinnerung.
    Ja, ich habe diese Erfahrung auch schon öfters gemacht. Habe das Gefühl, der 2. Lauf unterbricht den Regenerationsprozess, ist also eher Be- als Entlastung.

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    @Jan: Hm, die Doubles funktionieren vermutlich nicht bei jedem. Ich hab das Experiment auch schnell wieder verlassen, obwohl ich Anfangs das Gefühl hatte, zumindest eine Q-Einheit am Abend läuft besser, wenn ich morgens ganz kurz (5-6km) gelaufen bin. Auf die Dauer regeneriere ich dafür aber offenbar zu langsam, zwei unterschiedliche Sportarten an einem Tag geht dagegen meist gut.
    Als ich meine bisher Form hatte, bin ich als 2. Einheit morgens oder abends 60 min locker geradelt - das ist top. Passt mir aber aktuell nicht in den Tagesablauf.

    Der aktuelle Rhythmus (McMillan) ist super, ich werde daher auf Doubles verzichten. Bin die ganze Woche über in der Mi-Pa gelaufen. Nicht so schön wie morgens, aber dafür muss man nicht zurück. ABER:

    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    @Jan: Ich laufe (mittlerweile) recht gerne Doubles. Hab auch damit angefangen, weil sie praktisch sind. Morgens 11 km in die Arbeit und Nachmittag dann 13-19 km Heimweg. Hatte anfangs auch etwas das Problem mit dem zweiten Lauf am Tag, mittlerweile geht das aber echt gut. Damit kann ich gut Kilometer sammeln.
    +1

    Ich halte das auch für den Königsweg. Hatte wohl nur einen Denkfehler: Ich dachte, durch Doubles würde ich stabiler werden. Dabei muss ich wohl erst stabiler werden, um davon zu profitieren. Nach der Saisonpause (Nov) baue ich die langsam auf.

    Wie gestern schon geschrieben, geht's morgen los mit dem 12-Wochen-Bremen-Plan. Freue mich schon drauf. Vermutlich beginne ich mit dem optionalen Crosstrainingstag .

    @Sven, Catch: Ich hab in Woche 3 (Sonntag) stehen: 90 min 3rds PR. Ich hab im Buch aber nur was zu den "normalen" Prog. Runs gefunden...? Wisst ihr, wie das genau gemeint ist?
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  12. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (07.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (07.07.2019)

  13. #42782
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.608
    'Gefällt mir' gegeben
    437
    'Gefällt mir' erhalten
    1.474

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    @Sven, Catch: Ich hab in Woche 3 (Sonntag) stehen: 90 min 3rds PR. Ich hab im Buch aber nur was zu den "normalen" Prog. Runs gefunden...? Wisst ihr, wie das genau gemeint ist?
    https://www.mcmillanrunning.com/star...-your-fitness/
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Ethan (07.07.2019)

  15. #42783
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.338
    'Gefällt mir' gegeben
    1.033
    'Gefällt mir' erhalten
    1.564

    Standard

    Danke!
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  16. #42784
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    314
    'Gefällt mir' gegeben
    2.283
    'Gefällt mir' erhalten
    1.012

    Standard

    Hallo!
    Hab' gerade mein Erholungsschläfchen hinter mir. Das war wirklich notwendig nach dem 34km-LDL heute. Ist aber gut gelaufen: Das erstemal nach dem Hermannslauf, bei dem ich einen Ü-30er wieder flüssig durchlaufen konnte. Hab' mich im Tempo aber bewusst zurückgehalten (5:10/km), zumal ich gestern erneut einen WK hatte. Kurioserweise schon wieder über 9,2km,- also genau wie letzte Woche! Haben sich die Veranstalter da abgesprochen? Könnte aber auch einfach nur Zufall sein. Diesmal ging es über 4 Runden durch den heimischen Stadtpark, meiner bevorzugten Trainingsstrecke. Der Lauf zählt zur Night-Cup-Serie, die jetzt abgeschlossen ist (hab in der Cup-Wertung aber nicht teilgenommen, dass waren mir doch zuviele WKs' in zu kurzer Zeit).
    Habe mich relativ kurzfristig dazu entschieden, an dem Lauf teilzunehmen und wollte bewusst auch mal ein Wagnis eingehen: Ganz ohne Tapering ein Rennen zu laufen, was ich bisher noch nie gemacht habe. Auf Bestzeit wollte ich ohnehin nicht laufen, die hätte ich sowieso kaum toppen können, da die Strecke eindeutig langsamer ist als letzte Woche bei der Isselhorster Nacht. Gibt viele enge Kurven u. sogar mal eine kleine Welle, also ne Mini-Steigung, die zwar sehr kurz, aber doch spürbar ist. Gerechnet habe ich damit, hier höchstens einen 4er-bis 4:05er Schnitt laufen zu können und war verblüfft, dass es am Ende dann doch ein 3:54/km--Schnitt wurde (36:03 netto, also nur 12 Sek. langsamer als letzte Woche). Zugute kamen uns sicher die angenehmen Temperaturen (ca. 20Grad), und beim Rennen hat es sogar (endlich!) richtig geregnet.
    Da der Lauf erst um 18:30h stattfand, hatte ich nach der letzten Trainingseinheit vom Vortag immerhin 27 Std. Regenerationszeit,- also ein Mini-Tapering war es insofern doch. Die Beine waren dann auch nicht ganz so schwer wie befürchtet, auch wenn die Vorbelastung der Woche natürlich spürbar war.
    Konnte die vier 2,3km-Runden ziemlich konstant je in 9 Min. (+/- 3 Sek.) laufen. Der Start war recht heikel,- wie fast immer. In den Kurven bin ich wg. der Nässe eher vorsichtig gelaufen. War während des Laufs aber lange Zeit unsicher, ob ich das Tempo durchhalten könnte, erst auf der letzten Runde, als ich mich an einen sehr guten Vereins-Läufer aus Bielefeld (der sonst immer vor mir landete) dranheften konnte wurde ich optimistischer u. hatte zuletzt noch Kraft für einen kleinen Spurt.
    Diesmal hat es zu Platz 1 in der AK50 gereicht (von 34 gesamt). Platz 22 gesamt (von 314). Das war schon etwas einfacher als letzte Woche, da die Konkurrenz diesmal nicht ganz so stark war. Dennoch war ich am Ende positiv überrascht (vermutlich werden viele andere Läufer wohl auch mehr oder weniger ohne Tapering ins Rennen gegangen sein ???)
    Woche 3/12 MRT-Vorbereitung
    MO.: Pause
    DI.: Intervalle: 1km/2km/1km/2km/1km/3km im 10k-Tempo (etwa zwischen 3:50 und 3:56/km) TPs' etwa 3 bis 4Min.
    MI.: 18km@4:55/km (ca. 68-74%)
    DO.:14km@5:22/km (die erwartet schweren Beine) 65 - 70%
    FR.: 11km@5:03/km
    SA.: WK 9,2km@3:54/km (90-93%)
    SO.: LDL 34km@5:10/km (angenehme Temperaturen, nur 19 Grad!)
    Gesamt: 105km
    Gewicht: 62,5kg
    Morgen den Pausentag hab' ich wirklich nötig!
    Zuletzt überarbeitet von movingdet65 (07.07.2019 um 19:59 Uhr)
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h (& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (ggf. unter 7 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  17. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    Antracis (07.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (07.07.2019), tt-bazille (08.07.2019), Tvaellen (08.07.2019), voxel (07.07.2019)

  18. #42785
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.173
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    3.437

    Standard

    Meine Woche war unspektakulär, aber in gewisser Hinsicht abwechslungsreich. Montag hab ich faul die Beine hoch gelegt, Dienstag war ich aber endlich mal wieder auf der Bahn mit (etwas) Tempo. In Ermangelung stabilen Wetters am Samstag nochmal die Mega Pretzel gefahren und heute einen längeren Lauf.

    Gefühlt steigt die Form und das Gewicht sinkt, vor allem ist die Herzfrequenz sowohl beim Laufen, vor allem aber beim Radfahren mittlerweile ziemlich niedrig. Runalyze meint zwar, meine VO2max stagniert bzw. sinkt sogar leicht. Naja, kann mir als Fitnesssportler wurscht sein. Die Marathonform steigt hingegen angeblich deutlich, was allerdings ebenfalls wurscht ist.

    Fühlen tue ich mich aber prima, allerdings etwas müde. Deshalb lasse ich die nächste Woche mal Luft ran und dann gibts nochmal 3 Wochen auf der Urlaubszielgeraden.



    Fit for Norway 8/12

    Mo:-
    Di: 14,8km mit 10 x 400m @89s mit 200m TP, LaufABC und STL
    Mi: M: MLR 22,2km @5:16 A: Zwift 43km mit 292 Hm moderat 141 W( 163 W NP)
    Do: locker Beine Ausschütteln Zwift 31,6km mit 234 Hm (116W, 127W NP)
    Fr: 12km Joggen @5:21 mit 8 STL
    Sa: Zwift "The Mega Pretzel" 107km mit 1640Hm @140W (157W NP)
    So: Longrun 30,3km @5:06 mit 4 x 1 km @4:36

    311km Rad (129km Brommi...)
    79km Laufen

  19. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), Ethan (09.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (07.07.2019), movingdet65 (07.07.2019), tt-bazille (08.07.2019), voxel (07.07.2019)

  20. #42786
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.572
    'Gefällt mir' gegeben
    1.745
    'Gefällt mir' erhalten
    942

    Standard

    Kurzes Lebenszeichen zwischendurch:
    Nach der hartnäckigen Erkältung und wenig Training war ich heute bei einem beliebten Lauf in der Region. Ist einer von ganz wenigen Läufen, bei dem ich noch nie teilgenommen hatte. Viel erwartet hab ich ja nicht, aber 42:19 ist ja wirklich lahmarschig. Trotzdem kam ich komischerweise auf
    16. /168 GP
    2. / 17 AK
    Gut, die Strecke hat kurz hintereinander zwei kurze, steile Rampen, wundert mich trotzdem, naja, schneller werde ich wohl auch mal wieder
    Allen eine schöne Woche
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  21. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    Antracis (07.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), movingdet65 (07.07.2019), tt-bazille (08.07.2019), Tvaellen (08.07.2019), voxel (07.07.2019)

  22. #42787

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.860
    'Gefällt mir' gegeben
    1.245
    'Gefällt mir' erhalten
    2.292

    Standard

    Kurzes Lebenszeichen auch von mir. Bin fleißig am packen denn morgen geht es nach Norwegen. Melde mich die Woche vielleicht wenn ich WLAN und Zeit habe. Diese Woche hatte ich ca. 50km laufen und 150km Rad. Wobei ich Liebe fürs Radfahren entwickelt habe. Da kann noch was draus werden. Aber jetzt erstmal über 3000km Road Trip und wandern und hoffentlich ein wenig laufen zwischendurch.

  23. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), JBl (07.07.2019), movingdet65 (08.07.2019), tt-bazille (08.07.2019)

  24. #42788
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.572
    'Gefällt mir' gegeben
    1.745
    'Gefällt mir' erhalten
    942

    Standard

    Jo, viel Spaß
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  25. #42789

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.860
    'Gefällt mir' gegeben
    1.245
    'Gefällt mir' erhalten
    2.292

    Standard

    Danke Jürgen und Glückwunsch zum Platz in der AK.
    Tolle Wochen und Wettkämpfe auch von den andren aber dazu äußere ich mich lieber mal in Ruhe.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (08.07.2019)

  27. #42790
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.469
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    1.935

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang, Det und Jürgen!
    Sven souverän wie immer, und nu auch Sascha mit echten Q-Einheiten wie 10x 400 @3:43 min/km!

    Na ja, dann mal wieder aus der Reha-Abteilung als Kontrastprogramm:
    Reha-Woche 4:
    1) 81 km Joggen (6 Einheiten), dabei
    q 14,5 km @5:08, darin 3 Strides, 400 m in 96", dann Schuhe aus zwecks Range of Motion, 400 m in 95", 7 Strides

    2) 6:02 Rad (4 Einheiten), dabei
    q 99', darin 2x 10 km hart

    3) 4:00 Kraft (4 Einheiten)

    4) 1:40 Reiten (2 Einheiten)

    5) 0:45 Tanzen (1 Einheit)

    Auf dem Papier gar nicht mal so katastrophal mit 6x Joggen, 4x Radeln und 4x Kraft, aber dummerweise zählt das nicht, da ich den Feiertag am Montag zum Aufbohren der quasi sportfreien Vorwoche benutzt habe.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  28. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (08.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (08.07.2019), leviathan (08.07.2019), movingdet65 (08.07.2019), tt-bazille (08.07.2019), voxel (08.07.2019)

  29. #42791
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.173
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang, Det und Jürgen!
    +1


    Sven souverän wie immer
    +1


    Na ja, dann mal wieder aus der Reha-Abteilung als Kontrastprogramm:
    Klasse Holger! Wer hätte gedacht, dass Du Dich noch zum Multisportler entwickelst.


    @Jan: Schöne Woche mit ordentlich Umfang, da kann die Bremen-Vorbereitung ja starten.

    @voxel: Schönen Urlaub. Das Wetter schlägt da oben aktuell ja leider arge Kapriolen, aber mal abwarten.



    Ich starte dann mal in meine Entlastungswoche und muss mich dran erinnern, dass ich nicht zu viel essen darf.

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    hepp78 (10.07.2019)

  31. #42792
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.446
    'Gefällt mir' gegeben
    2.187
    'Gefällt mir' erhalten
    1.984

    Standard

    MüMa 3/12:

    Montag DL 10,3 km @04:57 øHFmax 71%
    Dienstag
    IV
    11,2 km @04:27
    2 km EL – 5x 1km (03:41-03:43) w/ 200 m TP + 3x 200m (36,37,38) w/ 200 m TP – 2k km AL
    øHFmax 79%
    (maxHF 92%)
    Mittwoch 2,1 km @04:22
    01:00 h Langhantel Power-Workout
    01:00 h Blackroll©Moves
    Donnerstag RG 9,4 km @05:31 w/ Strides øHFmax 67%
    Freitag DL 20,6 km @04:54 øHFmax 73%
    Samstag RG 6,3 km @05:17 øHFmax 66%
    Sonntag
    WK
    3,0 km EL @05:51
    10,0 km @03:46
    øHFmax 74%
    øHFmax 90%
    (maxHF 96%)
    Gesamt 05:51 h Laufen – 72,9 km @04:49
    02:00 h Kurse
    02:16 h MTB pendeln – 52,3 km @23,0 km/h

    6 Sekunden! ... Haben mir gestern Abend zu meiner PB über 10 km gefehlt.

    Aber der Reihe nach:

    Die 3. Woche in der Vorbereitung auf den MüMa stand im Zeichen des gestrigen 10 km WK (Münster City Run). Daher habe ich nur eine QTE am Dienstag absolviert und den LaLa weggelassen. Ansonsten habe ich allerdings auf Tapering verzichtet, was in Hinblick auf eine neue PB ein Fehler war.

    Netto bin ich eine 37:41 gelaufen – gleichbedeutend mit dem Gesamt-Platz 31. (von 419), Männlich 29. (von 319) und AK 3. (von 10).

    Durchlaufen wurde fünfmal eine 2 km Runde durch die Altstadt von Münster. Die superflache Strecke war aufgrund der vielen Passagen mit Kopfsteinpflaster und 90°-Kurven ziemlich anspruchsvoll. Hinzu kam (Zitat aus der Tageszeitung): „Gerade im Promenadenbereich, der Linden-Strecke, sorgten die von den Bäumen gefallenen und nass gewordenen Blüten für einen rutschigen Belag.“ Auch erschwerte das Überholen der überrundeten Läufer ab Runde 3 das gleichmäßige Laufen. Zudem war das GPS auf der Strecke katastrophal, so dass ich nicht nach Uhr laufen konnte und nur die Zwischenzeiten am Ende jeder Runde als Anhaltspunkt hatte.

    Die einzelnen Runden bin ich wie folgt gelaufen (Bruttozeiten):
    Runde 1: 07:23
    Runde 2: 07:26
    Runde 3: 07:37
    Runde 4: 07:44
    Runde 5: 07:35

    Positiv nehme ich aus dem WK mit, dass sich diese Pace mittlerweile vertraut anfühlen. Aufgrund der „vielen“ km in den Vortagen habe ich allerdings gemerkt, dass die Beine nicht so frisch waren, sodass ich am Ende nicht wie geplant noch mal beschleunigen konnte. Die durchschnittliche HF lag auch „nur“ bei 171. Im April beim letzten 10er lag die noch bei 176 im Schnitt.

    Und die Entwicklung über die letzten Monate stimmt mich extrem zuversichtlich. Ich hoffe, dies bis zum MüMa so beibehalten zu können.

    Noch eine kleine Anekdote zum Schluss:

    Der Läufer, der mich beim 5er vor 3 Wochen noch kurz vor dem Ziel abgefangen hat, war gestern auch am Start. Bei einem kurzen Gespräch vor dem Start ergab sich, dass wir das gleiche zeitliche Ziel hatten. Ich dachte mir, dass es klug ist, wenn ich mich zu Beginn hinter ihm halte. Das habe ich auch konsequent gemacht. Leider bis ins Ziel…
    Mir fehlten aber diesmal nur 2 Sekunden. Beim 5er waren es noch 10 Sekunden.
    Wir sind also im Juni 5 km gegeneinander gelaufen, im Juli 10 km und im August werden wir uns beim HM wiedersehen. Das Ganze gipfelt dann im September beim MüMa.

    PS: @dkf - Falls du mit liest. Kann es sein, dass ich dich gestern auf der Strecke gesehen habe?

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  32. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Antracis (08.07.2019), bastig (08.07.2019), Christoph83 (08.07.2019), Dartan (08.07.2019), dkf (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (08.07.2019), movingdet65 (08.07.2019), Rolli (09.07.2019), RunSim (08.07.2019), Tvaellen (09.07.2019)

  33. #42793
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.446
    'Gefällt mir' gegeben
    2.187
    'Gefällt mir' erhalten
    1.984

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang, Det und Jürgen!
    +1



    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    @voxel: Schönen Urlaub. Das Wetter schlägt da oben aktuell ja leider arge Kapriolen, aber mal abwarten.


    +1


    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  34. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    Antracis (08.07.2019), JBl (08.07.2019)

  35. #42794
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.173
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Mein Kollege ist in Frankfurt beim Schwimmen schon raus.
    Ganz vergessen: So ein Mist, wie ist denn das passiert ? Ellenbogen abbekommen ?

    Ist ja echt mies, wenig Vorbereitung steckt man in so eine Nummer ja in der Regel nicht rein...


    @Jens: Glückwunsch zum tollen WK und Fast-PB.

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    tt-bazille (08.07.2019)

  37. #42795
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    995
    'Gefällt mir' gegeben
    2.562
    'Gefällt mir' erhalten
    621

    Standard

    @Bazille und Det: wirklich starke WK! Gratuliere!

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bastig:

    leviathan (09.07.2019), tt-bazille (08.07.2019)

  39. #42796
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    459
    'Gefällt mir' gegeben
    374
    'Gefällt mir' erhalten
    855

    Standard

    Glückwunsch an alle Wettkämpfer, det, Wolfgang, Jürgen und Jens

    @Jens: Wieder eine gute Vorbereitungswoche. Glückwunsch zur tollen Zeit beim Wettkampf, die 10er pb fällt bestimmt noch im Laufe der Saison.

    @voxel: schönen Urlaub

    @Ethan: schöne Woche, bin schon gespant auf deine Marathonvorbereitung. Startest ja mit ner guten Basis.

    @Sven: Mehr als solide Grundlagen-Woche. Was stand bei dir nochmal nach der Grundlagenphase an?


    @me:

    Steffny 2:45h Woche 3/10:

    Ist Soll
    Montag 13,5km @5:12 65%Hfmax 70min @5:20 (13km)
    Dienstag 4km EL + 5x1000m (3:22min) mit 400m TP in ca. 2:25min + 4km AL EL + 5x1000m in 3:30min 400m Pause + AL (15km)
    Mittwoch 19,2km mit 6 Steigerungen @5:04 69% Hfmax 100min @5:20 mit Steigerungen (18km)
    Donnerstag 12,4km @4:50 69%Hfmax 60min @5:00 (12km)
    Freitag 11,1km @5:16 65%Hfmax 60min @5:20 (11km)
    Samstag 9,3km @5:07 mit 6 Steigerungen 70%Hfmax 45min Jogging mit Steigerungen (8km)
    Sonntag 4km EL + 6km @3:39 91% Hfmax+ 1km @5:10 + 4km @3:46 88%Hfmax + 4km AL Wettkampf: 10km in 36:00min (18km)
    Gesamt 98,5km 94km

    Die Woche war laut Plan ein 10km Wettkampf am Sonntag angesetzt. das ich diesen nicht als Wettkampf, sondern als harte Trainingseinheit laufen würde, war schon länger klar. Dazu später mehr.
    Die Woche war also geprägt von Steffny typischen langsamen Läufen, die allerdings Mittwoch und Samstag mit Steigerungen gespickt waren. ausserdem wurden Sie zum Samstag hin immer kürzer/langsamer).
    Die einzige QTE sollten die 1000m Intervalle sein. Von denen hatte ich ja schon berichtet. Die liefen erstaunlich gut, hatte ja länger keine mehr gelaufen. Umso erfreulicher, dass es die schnellsten 1000m-Intervalle waren, die ich jemals gelaufen bin.
    Sonntag ließ sich nun kein passender Wettkampf finden. Samstag hätte es was in der Nähe gegeben, da hatten wir allerdings andere Pläne, da wir Hochzeitstag hatten. War ich Samstag dann auch froh drum, es hatte 25 Grad, Sonne und ordentlich Wind.
    Für Sonntag Vormittag hatte ich einen Babysitter organisiert (Frau musste arbeiten) und mit knapp 15 Grad, kaum Wind und leichter Bewölkung sollten gute Bedingungen herrschen, um zur Bahn zu joggen und dort 25 Runden möglichst schnell zu drehen. Sonntag wachte ich dann allerdings auf und kam kaum aus dem Bett. Ich hatte ein bewegungsabhängiges Ziehen im linken Brustkorb, das vom Rücken her ausstrahlte. Ganz komisch, hatte ich noch nie sowas. An Laufen war nicht im entferntesten zu denken, kam kaum aus dem Bett. Nach dem Frühstück ein paar Meter durch den Garten gejoggt und gedacht: "heute läufst du gar nicht mehr" Stimmung war natürlich im Keller.
    Bis zum Mittag besserte sich die Sache aber merklich. Da konnte ich dann, wegen fehlender Kinderbetreuung, nicht mehr laufen und tobte mich mit dem Junior im Garten aus. Da war noch einiges zu erledigen.
    Nachdem meine Frau dann abends wieder da war, wollte ich zumindest einen Dauerlauf wagen und zog um 20:30Uhr los. Da ich auf den ersten km keine Probleme hatte, beschloss ich nach 4km einfach mal zu schauen was geht und 10km TDL "mit dem Messer zwischen den Zähnen" zu machen. Der erste km in 3:31 ziemlich optimistisch, danach 3:37 + 3:38 war schon eher im Bereich den ich mir zutraute. Auf km4 begann sich aber dieses Ziehen im Brustkorb wieder ganz leicht zu melden und die pace ging in den Keller. km4 mit 3:43, danach folgten 3:40 und 3:44 (mit Wende aufm Radweg, da Wendepunktstrecke). Das Ziehen wurde im Verlauf allerdings stärker und daher brach ich nach 6km@3:39 ab und joggte erstmal weiter. Nach einem km in 5:10 und dem vollkommenen Verschwinden der Beschwerden, wollte ich die 10km Tempo allerdings noch voll machen, allerdings nicht mehr so schnell, also folgten 4km @3:46 (3:48 3:46 3:49 3:41). Auf dem letzten km, der ja wieder was schneller war, merkte ich das Ziehen wieder. Vom Ergebnis war die Einheit natürlich nix. In Anbetracht der Umstände bin ich aber zufrieden. Bin mir ziemlich sicher, dass ich an dem Tag ohne die Probleme vormittags die 10km als solo TDL im Bereich 36:00-36:30 hätte Laufen können, im Wettkampf wäre die 36:00 wohl auf jeden Fall drin gewesen.
    Beim bewusst tiefen Atmen merke ich das Ziehen immer noch leicht. Ob ich mich da nachts verlegen habe und irgendwas eingeklemmt habe? Oder könnte es von den Steigerungen am Samstag kommen, die letzte bin ich nämlich (unvernünftiger Weise) komplett am Anschlag gelaufen (pace bis auf 2:20 gezogen)? Leichte Zerrung , kann das sein?

    P.S.: sorry, dass das jetzt son langer Text wurde (bisschen Frust von der Seele schreiben...)

  40. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Antracis (08.07.2019), bastig (09.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (08.07.2019), tt-bazille (08.07.2019)

  41. #42797
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.595
    'Gefällt mir' gegeben
    1.450
    'Gefällt mir' erhalten
    2.365

    Standard

    @Christoph
    bin nun mal kein Doc, daher keine "Diagnose" von mir. Aber wenn ich solche Beschwerden habe, dass ich nciht mehr weiter laufen kann, höre ich ganz auf und starte nicht nach kurzer Pause nochmal. Wäre mir zu heikel. Klingt nicht gut, egal was es ist.

    @Jens
    dennoch eine Top Leistung, auch wenn es fast immmer irgendwas gibt, was man noch besser hätte machen können.

    @all
    Schnell noch das Tagebuch

    Mo 1 Stunde Laufband in 5:23 mit kurzen Beschleunigungen

    Di VO2Max Laufen mit meiner Rennsteig Begleitung, 3 min Intervalle in Pace zwischen 4:10 und 3:50, bis auf das erste alle unter 4:00, mit EL/AL 12 km; Abends Rekom Radeln

    MI morgens 45 min Schwimmen im Hallenbad, Mischung aus Kraul und Brust; Abends 54 min Zwift (jon´s mix; überwiegend GA1/2), 200 Watt

    Do Grundlagenlauf 9 km in 50 min

    Fr Schwimmen 45 min plus Grundlagentour auf MTB 1h

    Sa Schneekopflauf 13 km plus Auslaufen 9 km nach Schmiedefeld zurück

    So Zwift 90 min Mishmash; 190 Watt; Abends Schwimmen 60 min

  42. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), tt-bazille (08.07.2019)

  43. #42798
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.608
    'Gefällt mir' gegeben
    437
    'Gefällt mir' erhalten
    1.474

    Standard

    Gerade gemerkt, ich habe ja nicht wie vermutet seit zwei Wochen mein Training nicht mehr gepostet sondern sogar seit dreien. Hier nun also die fehlende Wochen (wenn Angabe zu HF fehlt ohne Uhr gelaufen):

    Woche vom 17.06. - 23.06
    Mo: 25,49 km (87 m) @ 5:06/km, 2:10 h, ⌀ HFmax: 72%
    Di: 10,00 km (200 m) @ 6:00/km, 1:00 h
    Mi: 15,30 km (200 m) @ 5:33/km, 1:25 h - progressiv (bis steady)
    Do: 10,49 km (48 m) @ 5:26/km, 0:56 h, ⌀ HFmax: 73% - 6x ~1' fast
    Fr: 17,00 km (300 m) @ 5:35/km, 1:35 h
    Sa: 10,00 km (150 m) @ 5:30/km, 0:55 h
    So: 12,84 km (189 m) @ 5:08/km, 1:05 h, ⌀ HFmax: 72% - progressiv (bis MRT)

    Total: 101,12 km (1.174 m) @ 5:25/km, 9:07 h


    Woche vom 24.06. - 30.06
    Mo: 25,93 km (510 m) @ 5:36/km, 2:25 h, ⌀ HFmax: 73%
    Di: 9,50 km (160 m) @ 5:47/km, 0:55 h
    Mi: 18,06 km (66 m) @ 5:14/km, 1:34 h, ⌀ HFmax: 68%
    Do: 12,00 km (160 m) @ 5:50/km, 1:10 h - 7x ~10-15" very fast - sprint
    Fr: 17,22 km (459 m) @ 5:52/km, 1:41 h, ⌀ HFmax: 66%
    Sa: -
    So: 9,30 km (186 m) @ 6:27/km, 1:00 h

    Total: 92,01 km (1.541 m) @ 5:43/km, 8:45 h


    Woche vom 01.07. - 07.07
    Mo: 10,37 km (27 m) @ 4:23/km, 0:45 h, ⌀ HFmax: 77% - steady - MRT [+ 5 strides & je 800 m Ein-/Auslaufen]
    Di: 28,09 km (230 m) @ 5:10/km, 2:25 h, ⌀ HFmax: 71%
    Mi: 10,00 km (200 m) @ 6:00/km, 1:00 h
    Do: 16,50 km (340 m) @ 5:27/km, 1:30 h
    Fr: 12,00 km (180 m) @ 5:00/km, 1:00 h - ca. 10x 15"-60" fast
    Sa: 19,00 km (380 m) @ 5:32/km, 1:45 h
    So: 12,00 km (180 m) @ 5:25/km, 1:05 h

    Total: 107,96 km (1.537 m) @ 5:17/km, 9:30 h


    Letzte Woche fühlte sich das zum ersten Mal seit dem Marathon wieder regelmäßig richtig locker an. Davor habe ich doch immer mal wieder gemerkt, dass die Umfänge (noch) etwas ungewohnt waren und ich hatte öfter mal etwas schwere Beine. Das war aber von Anfang an klar und ist in jeder Vorbereitung so. Wenn man das weiß, fällt es auch deutlich leichter, geduldig zu bleiben.

    Es verbleiben jetzt noch 16 Wochen bis zum Marathon. Die nächsten 2-4 Wochen werde ich grob so weitermachen wie aktuell, wobei ich vermutlich noch an 1-3 Tagen/Woche zusätzlich ca. 20-30 Minuten joggen werde (also deutlich langsamer als die normalen Dauerläufe). Zudem wird der lange Lauf noch auf ca. 2:45 h (bis maximal 3 h) ausgebaut. Die langen Läufe scheinen bei mir wichtig für die muskuläre Ausdauer zu sein – und sie machen mir auch einfach Spaß.

    Danach möchte ich mich grob hieran orientieren (aus https://beaconhillstriders.co.uk/wp-...ng-Lydiard.pdf):

    1. Count back from the first important race date. How many weeks?

    2. Allow ten days for freshening-up.

    3. Allow six weeks (including freshening-up) for co-ordination training.
    – Sharpeners, trials, development races (under and over distances).
    – Pace judgment training.
    – Fast relaxed striding.
    – If needed, 300 and 500 meters.
    – Fast anaerobic.

    4. Allow four weeks for anaerobic development.
    – Anaerobic training two or three days weekly.
    – One day long aerobic run.
    – Other days sprint training of sorts and/or easy running.

    5. Allow four weeks for hill resistance training.
    – Hill training two or three days weekly.
    – One day long aerobic run.
    – Some windsprints every 15 minutes during hill training.
    – Other days leg-speed and fast relaxed runs over 100 meters or easy aerobic
    running.
    Wie die einzelnen Phasen genau aussehen werden weiß ich noch nicht, da muss ich mich erst nochmal einlesen bei Lydiard, Livingstone, Daws und Liquori.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  44. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    bastig (09.07.2019), Dartan (08.07.2019), hepp78 (10.07.2019), leviathan (09.07.2019)

  45. #42799
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.688
    'Gefällt mir' gegeben
    3.101
    'Gefällt mir' erhalten
    2.019

    Standard

    Hiho,

    wird Zeit das ich mich auch mal wieder melde, bei mir gibt es auch schon wieder zweit Wochen zum nachtragen:

    Pfitzinger 12/70 - Woche 2/12

    Tag Soll Ist Anmerkungen
    Mo: Rest or cross-training -
    Di: MLR 19km -
    Mi: MLR 18km Radtrainer 14.5km @28.9km/h (30:06 @112W NP) regenerativ
    Do: Recovery 8km Laufen 6.45km (88HM) @5:48 sehr locker
    Fr: LT 14km w/ km @[15k-HM]-RT -
    Sa: Recovery 8km 8.0km (109HM) @5:27
    So: Long Run 27km 27.0km @5:09 am Ende absolut eingegangen
    ==> 94 WKM 41.4 WKM + 14.5km Radtrainer

    Pfitzinger 12/70 - Woche 3/12

    Tag Soll Ist Anmerkungen
    Mo: Rest or cross-training -
    Di: GA 14km w/ 10x100m Strides 14km (188HM) @5:33 mit 10 Strides
    Mi: MLR 22km 22.4km @4:55 Drittel-Splits: 5:04 | 4:57 | 4:45
    Do: Recovery 8km 8.0km (107HM) @5:50
    Fr: MLR 19km 19.0km @4:56 Drittel-Splits: 5:01 | 4:57 | 4:50
    Sa: Recovery 8km Rad 53km @25.0km/h (145W) geschätzte Werte da Aufzeichnung lückenhaft
    So: LR 27km w/ 16km @MRT 27.0km @4:51 mit 16.0km @4:31 4k-Splits: 5:16|5:19| 4:28|4:30|4:31|4:33 |5:28
    ==> 99 WKM 90.5 WKM + 53km Rad

    Mittlerweile hat die Vorbereitung auf den Berlin-Marathon endgültig angefangen. Eigentlich sind es noch 12 Wochen bis zum Marathon, aber aufgrund von Urlaub etc. wird es bei mir dieses Jahr drei Wochen geben, in denen ich zumindest nicht strukturiert nach Plan trainieren kann. Somit bin ich jetzt quasi schon in Woche 4 des 12-Wochen Plans...

    Woche 1 des Plans war ja aufgrund des geplanten Triathlons sowieso schon gestrichen. Dann kam auch noch die blöde Erkältungs-Zwangspause dazwischen, die mich zum einen den Triathlon gekostet hat , und sich dann auch noch so lange gehalten hat, dass Woche zwei des Plans auch größtenteils entfallen musste. Erst am Wochenende waren die Rest-Symptome dann schwach genug und ich habe es gewagt, endlich in den Plan einzusteigen. Der 27er Long Run lief dann aber echt vollkommen katastrophal. Dass der Plus jenseits von Gut und Böse war, war ja dank der abklingenden Erkältung noch zu erwarten. Aber aus unerfindliche Gründen hat mich der Lauf - trotz des eher gemächlichen Tempos - auch muskulär vollkommen fertig gemacht. Mit ein so katastrophalen Form bin ich jedenfalls noch nie in eine Marathon-Vorbereitung gestartet...

    Aber gleich nach der ersten Einheit verzweifelt aufgeben macht ja auch kein Sinn, also habe ich die folgende Woche einfach stupide den Plan abgearbeitet mit der Hoffnung, dass die Form schnell wieder zurück kommt. Und ich muss sagen, das hat ganz gut funktioniert. Insbesondere der GA-Lauf am Dienstag war zwar immer noch recht unrund, der Puls ist generell immer noch zu hoch und ich hatte quasi die komplette Woche leicht verhärtete Waden, aber bei den MLRs hat es sich schon fast wieder wie Laufen angefühlt, und ich war wieder in der Lage ohne groß Druck zu machen mit einer 4 vorne bei der Pace zu laufen. Und der MRT-Lauf gestern lief wider erwarten auch ganz ordentlich. Zwar war der Puls noch immer grenzwertig hoch und ich habe die anvisierten 4:30/km am Ende minimal verfehlt, aber zumindest habe ich die 16km wirklich durchgehalten. Wenn man bedenkt, dass ich eine Woche zuvor die 27km, komplett ohne MRT (!), noch kaum geschafft habe, kann ich damit wohl mehr als zufrieden sein.

    Schönen Start in die Woche und #NeverStop,
    Matthias

  46. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (08.07.2019), bastig (09.07.2019), Ethan (09.07.2019), hepp78 (10.07.2019), JBl (08.07.2019), movingdet65 (08.07.2019), tt-bazille (08.07.2019), Tvaellen (09.07.2019)

  47. #42800
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.469
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    1.935

    Standard

    Christoph,
    Nun, du bist ja jetzt auch schon über 35, gell, da kann man sich schon mal verliegen.

    Matthias, du warst ja nicht wirklich im Formtief, sondern in einer Erkältung gefangen. Und so nebenbei, 16 km konnte ich noch nie im Ziel-MRT 12 Wochen vorm Marathon laufen, und du hattest dazu noch drei der vorangegangenen vier Einheiten überzogen!
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •