+ Antworten
Seite 1484 von 1856 ErsteErste ... 4849841384143414741481148214831484148514861487149415341584 ... LetzteLetzte
Ergebnis 37.076 bis 37.100 von 46385
  1. #37076
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Die Allermeisten von uns hier könnten aber sicherlich noch (teilweise deutlich) bessere Zeiten laufen, wenn wir uns ausschließlich aufs Laufen konzentrieren könnten. Das ist aber aus zeitlichen und finanziellen Gründen meist eher schwierig, auch wenn man da sicherlich argumentieren könnte, dass wenn man es wirklich wollen würde noch einiges mehr möglich wäre.
    Eine sehr kurze Radeinheit weniger entspricht einem mittellangen Lauf. Eine mittlere Radeinheit einem langen Lauf. Man kann da schon optimieren. Aber wie Du schreibst, ist das eine Frage der Priorisierung.

    Definiere "gaaaanz wenig"!
    Da zitiere ich Hudson der in der Grundlagenphase 6x30s 5k Renntempo laufen lässt.

    ich kann im Moment froh sein, wenn ich halbwegs an die Leistungen von vor einem Jahr herankomme.
    Ein plateaufreies Läuferleben ist doch langweilig
    nix is fix

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Steffen42 (01.09.2018)

  3. #37077

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Ist einem der anwensenden Stryd+FR935 Nutzer etwas seltsames in Bezug auf Pace aufgefallen seit Version 10.10?

    Ich hab in letzter Zeit nicht so drauf geachtet, aber ich bin gestern bei meinen Intervallen über einige Strava Segmente gelaufen und die dort errechnete Pace passt so garnicht zu meinen Stryd Splits. Heute schon wieder. Ist eigentlich nur aufgefallen, weil mir da an allen möglichen Stellen Bestzeiten für Segmente aufleuchten.
    z.B. bin ich gestern bei einem 2km Intervall über ein 2,03km Segment drübergelaufen (also Intervall davor gestartet und danach beendet). Stryd meinte 3:33/km, Strava sagt 3:22/km. Eben über ein 0,99km Segment angeblich mit 3:14/km. Stryd sagt ca. 3:28/km.

    Auf 2-3s gebe ich ja nichts, aber das ist etwas arg. Entweder das GPS (GPS only, kein GLONASS, kein Galileo) macht jetzt noch mehr Mist, oder ich muß den Stryd mal nachkalibrieren.

    Ist da sonst jemandem was aufgefallen?

  4. #37078
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.840
    'Gefällt mir' gegeben
    3.406
    'Gefällt mir' erhalten
    2.230

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    über einige Strava Segmente gelaufen und die dort errechnete Pace passt so garnicht zu meinen Stryd Splits. Heute schon wieder. Ist eigentlich nur aufgefallen, weil mir da an allen möglichen Stellen Bestzeiten für Segmente aufleuchten.
    Meines Wissens nach ist die angezeigte Pace bei Strava Segmenten komplett unabhängig von der aufzeichneten Pace der Uhr (und somit vom Stryd) und richtet sich einzig nach GPS in Verbindung mit der Qualität des Tracks vom Segment-Ersteller. Es wird also einfach geschaut, zu welcher Uhrzeit du am Startpunkt des Segment warst und wann am Endpunkt. Die angezeigte Pace ist dann diese Zeitdifferenz dividiert durch die Länge des Segments im GPS-Track des Segment-Erstellers. Würden die das anders machen, würde das zu komischen Effekten in den Ranglisten führen, da die Pace dann nicht mehr zwangsweise den Platzierungen entsprechend würde.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Dirk_H (01.09.2018)

  6. #37079

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Meines Wissens nach ist die angezeigte Pace bei Strava Segmenten komplett unabhängig von der aufzeichneten Pace der Uhr (und somit vom Stryd) und richtet sich einzig nach GPS in Verbindung mit der Qualität des Tracks vom Segment-Ersteller. Es wird also einfach geschaut, zu welcher Uhrzeit du am Startpunkt des Segment warst und wann am Endpunkt. Die angezeigte Pace ist dann diese Zeitdifferenz dividiert durch die Länge des Segments im GPS-Track des Segment-Erstellers. Würden die das anders machen, würde das zu komischen Effekten in den Ranglisten führen, da die Pace dann nicht mehr zwangsweise den Platzierungen entsprechend würde.
    War vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ich weiß, dass Strava die Segmente anhand der GPS Daten neu berechnet. Daher wundern mich gewisse Differenzen zwischen meinen Stryd-Werten in der Uhr und den Segmenten auch nicht.

    Aber >10s/km ist schon eine Hausnummer und heißt ja, dass meine aufgezeichneten GPS Daten ganz anders sind, als die Daten des Stryd die in die Uhr geliefert werden.
    Die GPS Tracks sehen ok aus, sonst würde ich mich auch nicht wundern.

    Kann natürlich sein, dass es dein Punkt ist, dass die angelegten Segmente bereits auf miesen Daten beruhen. Solche Differenzen waren mir aber bisher neu. Und es ist nun gleich an zwei Tagen auf einer ganzen Reihe Segmente.
    Vielleicht schaue ich mal in die Daten der letzten WOchen ob das schon länger so ist. Es war nur gestern/heute gerade aufgefallen, da mir bei einer Reihe (nicht überlappender) Segmente Bestzeiten angezeigt werden und die Pace so garnicht zu meinen Daten paßt.

  7. #37080
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.840
    'Gefällt mir' gegeben
    3.406
    'Gefällt mir' erhalten
    2.230

    Standard

    Um einen weiteren Anhaltspunkt zu bekommen, kannst du in Strava ja auch mal testweise die Distanz neu berechnen lassen (Auf der Aktivität-Ansicht auf das ? unter der Distanz; kann auch wieder rückgängig gemacht werden) und schauen wie sehr sich die Distanz nach Stryd und GPS+Strava-Berechnung so unterschiedet.

  8. #37081

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    Gestern bei rund 14km hat die Korrektur knapp 800m mehr erbracht und heut bei 17,5 genau 500m mehr.

    Die Frage ist, wer falsch liegt? Generell mistraue ich ja eher dem GPS. Aber normal schneidet das ja eher weg.
    War halt die Frage ob das bei noch jemandem so ist und ob das irgendwas mit einem Update des FR935 zu tun haben könnte.
    Bin gerade mal auf den 12.08 gegangen, was glaube ich vor v10.10 war und so 5-7s/km rechnet mich Strava da auch schneller.

    Keine Ahnung, Anfang des Jahres (Jan-März) passte das immer ganz gut zwischen Uhr und Segmentberechnung auch die 2-3x die ich aus Interesse habe korrigieren lassen, war meist nur ~100m Differenz und auch mal länger oder kürzer.

    Ich werde wohl mal wieder zu meiner Kalibrierungsstelle für den Stryd laufen und dann werde ich es wissen.
    Dachte Fragen kostet ja gerade erstmal nichts.

  9. #37082
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    980
    'Gefällt mir' erhalten
    923

    Standard

    Wochenrückblick (27.08.2018 - 02.09.2018)

    Vorbereitung Dresden Marathon Woche 13 von 20
    (Marathontraining Woche 5 von 10 (Entlastungswoche))

    94,63 km @ 4:59 min/km = 7h51min36s running + ca. 5h core, strength, stretch & roll

    Montag

    Früh
    Lockerer Dauerlauf 12,59 km
    4:48 min/km, 66% Ø HF, 72% max HF, +36m/-36m

    Dienstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 8,56 km
    5:18 min/km, 61% Ø HF, 68% max HF, +31m/-31m

    Mittwoch
    Abend

    Einlaufen 3,90 km
    5:08 min/km, 72% Ø HF, 84% max HF, +35m/-37m

    4,95 km (GPS) Wettkampf beim Volksbank Vogtland Firmenlauf
    19min29s, 3:56 min/km, 89% Ø HF, 94% max HF, +73m/-70m
    Auf den Boden der Tatsachen zurück. Eigentlich als sehr welliger Tempolauf geplant war dieser Plan an der Startlinie bereits verworfen. Für All-Out ist die Zeit dann im Vergleich zum letzten Jahr (18min50s) einfach nur schlecht und mit Platz 19 der Männer bin ich nicht wirklich zufrieden, auch nicht bei einem Teilnehmereld von 3000 Läufern, wo bei den meisten allerdings nur das Ankommen zählt. Die Bedingungen waren wie im Vorjahr auch sehr warm (ca. 27°C). Ist also auch keine Ausrede. So wird das nix. Da muss schon noch bissel was kommen in den nächsten Wochen bis zum Marathon.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180829_01.jpg 
Hits:	28 
Größe:	33,2 KB 
ID:	67990

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180829_02.jpg 
Hits:	32 
Größe:	74,7 KB 
ID:	67991

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180829_03.jpg 
Hits:	26 
Größe:	63,1 KB 
ID:	67992

    Auslaufen 1,66 km
    6:08 min/km, 68% Ø HF, 72% max HF, +0m/-0m

    Donnerstag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 8,54 km
    5:19 min/km, 62% Ø HF, 67% max HF, +28m/-28m

    Freitag
    Früh
    Lockerer Dauerlauf 12,55 km
    4:49 min/km, 68% Ø HF, 79% max HF, +54m/-54m

    Samstag
    Früh
    Langer Dauerlauf 36,15 km
    4:59 min/km, 69% Ø HF, 77% max HF, +126m/-126m
    Trotz gleichmäßiger Pace waren da schon paar kleine Tiefs dabei. Hatte von dem welligen 5er auch einen kleinen Muskelkater und die Beine fühlten sich nicht frisch trotz Entlastungswoche. Nach dem gedanklichen Einläuten des letzten Viertels nach km 27 ging es wieder besser. Der Kopf nimmt da schon deutlich mit Einfluss nach dem Motto "die letzen km bekommst du jetzt auch noch rum".

    Sonntag
    Früh
    Langsamer Dauerlauf 5,73 km
    5:18 min/km, 62% Ø HF, 67% max HF, +21m/-21m

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  10. Folgenden 12 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    Antracis (02.09.2018), Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), Ethan (02.09.2018), farhadsun (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), leviathan (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), Sisalbaum (03.09.2018), Steffen42 (02.09.2018), tt-bazille (03.09.2018)

  11. #37083
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.895
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    1.742

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da zitiere ich Hudson der in der Grundlagenphase 6x30s 5k Renntempo laufen lässt.
    In dem Beispiel:

    early introductory period: 2 miles moderate w/6 × 30 sec. @ 5K pace
    late introductory period: 4 miles moderate w/10 × 45 sec. @ 5K pace
    early fundamental period (für Marathon): 6 × 800m @ 5K pace w/90-sec. jog recoveries

    Das bleibt also nicht bei dem gaaaaaanz wenig. Wird allerdings auch nur (ziemlich) sanft härter. Erachte ich durchaus als sinnvoll so. Die 6x 800 in der "early fundamental period" für Marathonläufer sind sicher individuell unterschiedlich hart und können je nach Läufer auch noch entschärft werden, ist ja nur ein Beispiel.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ein plateaufreies Läuferleben ist doch langweilig
    Ich gehe ja davon aus, dass meine Leistungssteigerung sich nur kurz ausruht, um danach umso spektakulärer auszufallen.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  12. #37084
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Das bleibt also nicht bei dem gaaaaaanz wenig. Wird allerdings auch nur (ziemlich) sanft härter. Erachte ich durchaus als sinnvoll so. Die 6x 800 in der "early fundamental period" für Marathonläufer sind sicher individuell unterschiedlich hart und können je nach Läufer auch noch entschärft werden, ist ja nur ein Beispiel.
    Das stimmt. Aus gaaaaanz wenig, wird erstmal gaaanz wenig, um dann in der Vorbereitung auf ein so brutales Maß anzusteigen, daß es fast an die Einheiten einiger Protagonisten hier im Faden während der Saisonpause herankommt

    Ich gehe ja davon aus, dass meine Leistungssteigerung sich nur kurz ausruht, um danach umso spektakulärer auszufallen.
    Don´t worry. Das ist wie beim Bergsteigen. Manchmal muss man sich eben einige Zeit im Basislager aufhalten. Achtung Wortspiel: "Dann wird das was!"
    Ganz so blöd wie der Vergleich anmuten mag, ist er wahrscheinlich gar nicht
    nix is fix

  13. #37085
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.895
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    1.742

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Aus gaaaaanz wenig, wird erstmal gaaanz wenig, um dann in der Vorbereitung auf ein so brutales Maß anzusteigen, daß es fast an die Einheiten einiger Protagonisten hier im Faden während der Saisonpause herankommt
    Ist das jetzt eine doppelte Ironie, so dass sie sich wieder aufhebt oder so? Die 6x 800 passen tatsächlich nicht so ganz. In den Plänen am Ende des Buchs ist die (mögliche) Progression besser nachvollziehbar. Ansonsten muss das natürlich (wie immer) an die individuellen Stärken und Schwächen angepasst werden. Ein Läufer, der von den kürzeren Distanzen auf der Bahn kommt wird für solch eine Einheit vermutlich nur ein müdes Lächeln übrig haben. Dafür werden ihm Einheiten im MRT oder TDLs - die vielleicht du wiederum als Spaziergang betrachtest - entsprechend schwer fallen. Im Laufe der Jahre wird sich das dann bis zu einem gewissen Grad aneinander angleichen, wenn beide für die gleiche Distanz trainieren. Aber (teilweise gravierende) Unterschiede wird es trotzdem immer geben, deshalb sind ja auch immer wieder Läufer mit sehr unterschiedlichen Herangehensweisen erfolgreich.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Don´t worry. Das ist wie beim Bergsteigen. Manchmal muss man sich eben einige Zeit im Basislager aufhalten. Achtung Wortspiel: "Dann wird das was!"
    Ganz so blöd wie der Vergleich anmuten mag, ist er wahrscheinlich gar nicht
    Bei mir ist z.B. die Ausdauer definitiv besser geworden im Vergleich zum letzten Jahr. Darauf wiederum lässt sich hervorragend aufbauen. Früher oder später wird sich das auch in den entsprechenden verbesserten Leistungen äußern. Deshalb ist es ja auch wichtig, dass man nicht nur (aber natürlich auch) die Resultate bei den Wettkämpfen im Auge hat.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  14. #37086
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt eine doppelte Ironie, so dass sie sich wieder aufhebt oder so?
    Nein. Ich finde diese Einheiten wirklich leicht. Wenn Du die 6x30s ein paarmal gelaufen bist, wirst Du mit den 10x45s keine Probleme haben. Diese Einheit wäre für sich ja schon sehr easy. Da müsste man sich gar nicht drauf vorbereiten. Und mal ehrlich 6x800m im 5k Tempo sind auch für einen Marathoni kein Thema. Normal wird so eine Einheit im 3k Tempo gelaufen. Hier darf man 10s/km langsamer sein. Und man hat sich über die Vorperioden schon sachte herangearbeitet. Das ist alles wirklich sehr wenig. Und damit trifft es auch in die Ausgangsaussage, daß für den Erhalt sehr wenig Aufwand notwendig ist. Und selbst der Peak ist überschaubar.
    nix is fix

  15. #37087
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.895
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    1.742

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Nein. Ich finde diese Einheiten wirklich leicht. Wenn Du die 6x30s ein paarmal gelaufen bist, wirst Du mit den 10x45s keine Probleme haben. Diese Einheit wäre für sich ja schon sehr easy. Da müsste man sich gar nicht drauf vorbereiten. Und mal ehrlich 6x800m im 5k Tempo sind auch für einen Marathoni kein Thema. Normal wird so eine Einheit im 3k Tempo gelaufen. Hier darf man 10s/km langsamer sein. Und man hat sich über die Vorperioden schon sachte herangearbeitet. Das ist alles wirklich sehr wenig. Und damit trifft es auch in die Ausgangsaussage, daß für den Erhalt sehr wenig Aufwand notwendig ist. Und selbst der Peak ist überschaubar.
    Ok, jetzt verstehe ich, wie du es gemeint hast. Die Einheiten sind tatsächlich sehr einfach zu laufen, ist aber auch "introductory period", in der man sich ja auch noch im Umfangsaufbau befindet. Trotzdem würde vermutlich sogar ich die von Anfang an etwas verschärfen, indem die schnellen Abschnitt entweder leicht verlängert oder etwas schneller gelaufen werden.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  16. #37088
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.721
    'Gefällt mir' gegeben
    3.624
    'Gefällt mir' erhalten
    3.096

    Standard

    Tolle Woche, Sven! Und Glückwunsch zum starken Ergebnis beim Wettkampf auch wenn Du nicht 100% zufrieden bist. Du trainierst doch gerade M und nicht 5k und ich find es besser, dass der Rest Deiner Woche in die absolut richtige Richtung geht als dass Du 5er PB läufst. Das wird schon

  17. #37089
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Tolle Woche, Sven! Und Glückwunsch zum starken Ergebnis beim Wettkampf auch wenn Du nicht 100% zufrieden bist. Du trainierst doch gerade M und nicht 5k und ich find es besser, dass der Rest Deiner Woche in die absolut richtige Richtung geht als dass Du 5er PB läufst. Das wird schon
    Sven hat das schon richtig analysiert. Ziel MRT ist 4:04. Der 5er, wenn auch etwas wellig war nur 8s/km schneller. Das müssten eigentlich 30s/km sein. Bereinigen wir mal pauschal um 10s wegen der Steigungen bleiben weniger als 20s/km. Wenn Du 42km so nah an Deinem 5k Tempo laufen musst, kann das ganz schön zermürben.

    @Sven: war das eher Tagesform oder fallen Dir die schnelleren Sachen aktuell schwerer als sonst?
    nix is fix

  18. #37090

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.533
    'Gefällt mir' gegeben
    1.175
    'Gefällt mir' erhalten
    1.236

    Standard

    So, durch für die Woche.
    Waden halten halbwegs, wobei weg etwas anderes ist.
    Seltsamerweise finden sie schnell laufen aber fast besser als langsam.
    Bin Dienstag mal während des DL 1km schnell (3:15min) gelaufen. Dabei haben die Waden weniger Meldung gegeben als bei den 4:30/km davor und danach. Leider kann ich nicht dauerhaft 3:15/km laufen.
    Irgendwas mit Körperspannung/Haltung. Viel an der Hüfte rumgedehnt die Woche (Innen-/Außenrotation, Hüftbeuger), aber noch nicht 100% sicher ob ich es habe.

    Da schnell laufen anscheinend geht, bin ich Freitag mal wieder Intervalle gelaufen. 4x2k in 7:08/06/08/06 @~90% avgHFmax. Anstrengender als ich mir das gewünscht hätte bei dem Tempo.

    Allerdings mehren sich doch die Zweifel ob mein Stryd nicht gerade Blödsinn abliefert. Laut Strava (GPX Daten) bin ich bei dem Intervalltraining bei unterschiedlichen Intervallen und an verschiedenen Stellen über Segmente mit 3:21-22/km Pace hinweggelaufen.
    Samstag hab ich ein paar Mal etwas Druck gemacht und die Daten vom Stryd passen wieder nicht zu den GPX Daten. Und final wurde es heute ganz absurd, als ich bei ~5:00/km unterwegs war und das garnicht so locker fand. Stryd sagte am Ende 29,1km, GPX 31,8km.
    Ich hab jetzt mal die GPX Daten genommen (für den heutigen Lauf), denn auch wenn ich ein bescheidenes Tempogefühl habe, ein 4:58/km Schnitt war das nicht heute. Und ich kenne meine Strecken ja auch halbwegs, da fehlt was.

    So, allen noch ein schönes Wochenende und eine gute Woche.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KW35-18.PNG 
Hits:	306 
Größe:	69,0 KB 
ID:	67998

  19. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Ethan (02.09.2018), farhadsun (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), mvm (02.09.2018), Steffen42 (02.09.2018), ToPoDD (03.09.2018)

  20. #37091
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.721
    'Gefällt mir' gegeben
    3.624
    'Gefällt mir' erhalten
    3.096

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Sven hat das schon richtig analysiert. Ziel MRT ist 4:04.
    Mein Ziel ist auch, dass ich mal Millionär werde. Aktuell bin ich davon weit entfernt. Unglücklich? Nein.

    Spaß beiseite, Deine Rechnung kann ich nachvollziehen, aber ich diskontiere mal anders:

    - Ziel überschätzt
    - Tagesform nicht so doll
    - Noch 7 Wochen bis zum M übrig

    Werte schreibe ich mal nicht dran, aber damit bekomme ich einen Großteil der Diskrepanz aufgelöst.

    Aber mein überschwefliger Kommentar liegt vielleicht daran, dass ich mich primär drüber freue, dass Sven so eine problemlose Vorbereitung durchziehen kann und einen sehr guten Marathon laufen wird.

  21. #37092
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Spaß beiseite, Deine Rechnung kann ich nachvollziehen, aber ich diskontiere mal anders:

    - Ziel überschätzt
    - Tagesform nicht so doll
    - Noch 7 Wochen bis zum M übrig

    Werte schreibe ich mal nicht dran, aber damit bekomme ich einen Großteil der Diskrepanz aufgelöst.
    Da zeigen wir doch exakt in die gleiche Wunde. Deinen ersten Punkt wollte ich implizit abklopfen. Daher kam auch die direkte Frage nach Punkt 2. Und damit hätten sich vielleicht ein paar Hausaufgaben für Punkt 3 ergeben.

    Du warst aber in Deiner Wortwahl charmanter. Ich geb´s zu

    Aber mein überschwefliger Kommentar liegt vielleicht daran, dass ich mich primär drüber freue, dass Sven so eine problemlose Vorbereitung durchziehen kann und einen sehr guten Marathon laufen wird.
    Dem nun wieder ist nun wirklich gar nix hinzuzufügen
    nix is fix

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (03.09.2018), Steffen42 (02.09.2018)

  23. #37093
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.598
    'Gefällt mir' gegeben
    200
    'Gefällt mir' erhalten
    2.191

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Und damit hätten sich vielleicht ein paar Hausaufgaben für Punkt 3 ergeben.
    Ah ja, das ist die interessante Frage. Davon abgesehen war das durchaus eine konstruktive Woche, Sven.

    @me, am Rande unauffällig bemerkt:
    Marathontraining, Woche 4: 129 km
    Mi: 15,5k @4:58, darin 6 Steigerungen + 3x 1600 @4:03 + 4x 300 @3:41 - Bahn
    Sa: 27,5k @4:53, darin 8k@4:14 - flach
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  24. Folgenden 10 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    Antracis (03.09.2018), Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), Ethan (02.09.2018), farhadsun (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), Sisalbaum (03.09.2018), Steffen42 (02.09.2018)

  25. #37094
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.916
    'Gefällt mir' gegeben
    2.747
    'Gefällt mir' erhalten
    2.829

    Standard

    Tolle Woche wieder mal von Sven und was den 5-er anbetrifft, einen schlechten Lauf darf man mal haben, Sven muss gesund am Start stehen, das ist definitiv das Wichtigste. Holger hat wieder mal solide 129 km abgeliefert und mit 8 km@4:14 wissen wir nun endlich, wo es lang geht.

    Hier meine Woche:
    Mo: 9 km Alster, 7 km 5.20
    Di: 14 km Stadion, 2 km EL + 4 x ca. 880m in 3:51, 3:43, 3:46, 3:51 (jeweils 440m TP) + 2 x ca. 440m in 3:41, 3:44 (jeweils 440m TP) + 4 x ca. 220m in 3:41, 3:27, 3:28, 3:19 (jeweils 220m TP) + 1 km 4:28 + 440m TP + 1 km 4:50 + 2 km AL
    Mi: Alstzer 16 km 5.30 ohne Uhr
    Do: Pause
    Fr: 11 km Stadion, 5 km@4:09, 1 km@3:54 und 1 km@3:46.
    Sa: Jungefernfahrt mit Lisa (20 km @26 km/h)
    So: (43 km @ 26,5 km/h), danach 14 km Stadion, 10 km 5:17
    Gesamt: 67 km

    Never stop
    Farhad

  26. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), Ethan (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), leviathan (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), mvm (02.09.2018), Steffen42 (02.09.2018)

  27. #37095
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.077
    'Gefällt mir' gegeben
    2.849
    'Gefällt mir' erhalten
    3.839

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Marathontraining, Woche 4: 129 km
    Mi: 15,5k @4:58, darin 6 Steigerungen + 3x 1600 @4:03 + 4x 300 @3:41 - Bahn
    Sa: 27,5k @4:53, darin 8k@4:14 - flach
    Die Samstagseinheit ist sehr stark. Wenn Du Mittwoch und Samstag miteinander vergleichen würdest, welchen Effort würdest Du den Einheiten zuordnen (auf der 10er Skala)?

    @me: Ich hatte vor knapp 4 Wochen mit dem Wiedereinstieg ins Lauftraining begonnen. Mitte vorletzter Woche habe ich aber gemerkt, daß die Schmerzen im Fuß auf einem Niveau sind, daß ich Ausweichbewegungen mache. Dann habe ich nach 10 Tagen den Versuch eingestellt und bin wieder ausschließlich Rad gefahren.

    In der Woche waren mein Coach und seine Partnerin ganz in der Nähe im Urlaub. So konnten wir uns sehr spontan auf einen Kaffee treffen und über Gott und die Welt plaudern. Das war ein schönes Highlight im August. Die Lauferei war auch ein Thema
    Er hat zu dem Thema wenig Worte verloren, mir eine Sache dennoch mit Nachdruck ans Herz gelegt. Ich soll doch etwas sachter zu Beginn steigern.

    Gestern habe ich mal wieder die Laufschuhe angezogen. Das ging auch ganz gut. Auf jeden Fall werde ich diesmal nur jeden zweiten Tag laufen und die Muskulatur noch langsamer an die Lauferei heranführen. Das fällt schon sehr schwer. Wahrscheinlich würde ich einem anderen aber genau das empfehlen. Also mach es jetzt mal so
    nix is fix

  28. Folgenden 13 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (02.09.2018), Catch-22 (02.09.2018), Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), Ethan (02.09.2018), farhadsun (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), mvm (02.09.2018), Sisalbaum (03.09.2018), Steffen42 (02.09.2018), tt-bazille (03.09.2018)

  29. #37096
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.481
    'Gefällt mir' gegeben
    1.223
    'Gefällt mir' erhalten
    1.767

    Standard

    Moin! Viel Arbeit, dazu 2 innenliegende Weisheitszähne raus und eine Wurzelbehandlung am Schneidezahn (Spätfolgen meines Rennradsturzes) ... Tja, gibt schönere Wochen. Aber nun denn.

    Hab mich zuerst etwas gewundert, warum der Faden so explodiert ist. Hab dann aber beim Überfliegen gesehen, dass es um's Essen ging. Dann war alles klar.

    Steffen, Farhad, ich gratuliere euch zu den tollen Rädern! Habt viel Spaß damit.

    @me: Vorbereitungswoche 2/3

    Mo: 1h Kraft
    Di: 12,4 km @5:02 - mit 8 Steigerungen; abends 75' Radfahren (hohe Frequenz)
    Mi: 13,3 km @4:49 - mit 12x 1' schnell/1' langsam
    Do: /
    Fr: 12 km @5:18
    Sa: 13,1 km @4:36 - mit 5x 1000m (3:47 - 3:49 - 3:45 - 3:46 - 3:52); 1 min Gehpause; mittags 45' Kraftraining
    So: 18 km @4:56

    Da ich ja am 21.10. einen 10er laufen will, versuche ich seit letzter Woche etwas Struktur in's Lauftraining zu bringen. Okay, Quanti- und Qualität hoch, ist nicht unbedingt eine gute Idee, aber es hält sich noch im Rahmen; und außer dem Wadenansatz, der nach gerollter Zuneigung schreit, ist auch alles im Lot. Bis jetzt.

    Ich mache aktuell alle Läufe frühmorgens, und die letzten Tage lief es ganz gut, habe meinen krankheitsbedingten Ausfall wohl endgültig weggesteckt. Und: Ich muss ja sagen, und ich hoffe, ich komme nicht allzu rührselig rüber, aber wenn der Tag und ich so jungfräulich auf dem Felde aufeinandertreffen, ja, da werd ich schon emotional. Die pissende Kuh hat mich jedoch rechtzeitig geerdet, bevor es peinlich wurde.

    Ach ja, das Fett schmilzt weiterhin schön dahin. Werde Ende nächste Woche mal berichten, wie ich das so gemacht habe.

    Ich wünsch euch was.

    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  30. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Antracis (03.09.2018), Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), farhadsun (02.09.2018), lespeutere (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), Steffen42 (02.09.2018), tt-bazille (03.09.2018)

  31. #37097
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.916
    'Gefällt mir' gegeben
    2.747
    'Gefällt mir' erhalten
    2.829

    Standard

    Super Jan, die Schnelligkeit kommt bei dir wieder. Das wird schon Bis 21.10., und wenn ich gut voran komme, laufe ich eine Woche nach dir einen 10-er.

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Ethan (02.09.2018)

  33. #37098

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    710
    'Gefällt mir' gegeben
    1.513
    'Gefällt mir' erhalten
    1.073

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Tolle Woche wieder mal von Sven und was den 5-er anbetrifft, einen schlechten Lauf darf man mal haben, Sven muss gesund am Start stehen, das ist definitiv das Wichtigste. Holger hat wieder mal solide 129 km abgeliefert und mit 8 km@4:14 wissen wir nun endlich, wo es lang geht.
    +1

    Bei Dirk sprechen 126 km auch davon, dass es wieder läuft. Und neben 67 Lauf-km kommt auch Farhads Fahrrad (scnr) sofort in Schwung!

    Bei mir war diese Woche ziemlich cross(Fit)trainingsintensiv mit drei Einheiten Di/Mi/Do. Werde ich so vermutlich ohne besonderen Grund nicht nochmal wiederholen, war schon nicht ohne. Zumal Di mein LaLa - der ja zum Glück kein LaLa ist - und Donnerstag die QTE anstand, von der ich bereits berichtete. Heute dann noch ein kleines Koppeltraining mit 5 km schnellem Easy bei ziemlich niedrigem Puls statt einfach geplanten 11 km Easy, so dass die Wkm nicht ganz die 77 erreichen. Aber egal, in Vorbereitung auf den Sprinttriathlon nächsten Sonntag schon ganz sinnvoll so rum. Nächste Woche also Entlastung bzw. Mini-Taper.

    Diese in der Übersicht:

    Mo: -
    Di: 17.5 km LaLa Easy @4:56
    Mi: 10 km Easy @5:00 + 8x 8 s Hügelsprints
    Do: 13.4 km, darin 12x 400 @1:18-1:25
    Fr: 9 km Easy @4:59
    Sa: 15 km Easy @5:19 ~7 @~6:00, ~7 @~4:55, 1 @4:18
    So: 38.5 km Rad, 1.5 h Geh-, Sitz- und Kuchenpause, 38.5 km Rad + 5 km Easy @4:34

    Gesamt 71.1 km + 77 km Rad + CF + Rolle/Dehnen/SAM
    Dazu dieses Wochenende ordentlich Passivsport mit sehr guter UTMB-Liveübertragung und Ironman 70.3-WM (kann man sich auf Facebook anschauen, der Halbmarathon bei den Männern war echt spannend an der Spitze).

    Never stop

  34. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von lespeutere:

    Christoph83 (03.09.2018), Dartan (03.09.2018), Dirk_H (02.09.2018), Ethan (03.09.2018), farhadsun (02.09.2018), movingdet65 (02.09.2018), mvm (03.09.2018), Steffen42 (02.09.2018), tt-bazille (03.09.2018)

  35. #37099
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.916
    'Gefällt mir' gegeben
    2.747
    'Gefällt mir' erhalten
    2.829

    Standard

    Top Woche les 💪, und natürlich gilt das auch für Dirk, den ich vorhin vergessen habe😊. Apropos Wade, meine müssen sich an die feste Stellung am Rennrad gewöhnen, aber immerhin bin ich heute nicht gestürzt.

  36. #37100
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.598
    'Gefällt mir' gegeben
    200
    'Gefällt mir' erhalten
    2.191

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Die Samstagseinheit ist sehr stark. Wenn Du Mittwoch und Samstag miteinander vergleichen würdest, welchen Effort würdest Du den Einheiten zuordnen (auf der 10er Skala)?
    Beide gleich, vielleicht 7-8, wenn 9 = Trainings-WK und 10 = Haupt-WK.
    Klar, der Mittwoch war vergleichsweise schwach. Das ist er auch verglichen mit den vorigen Bahneinheiten. War wohl Tagesform + eklige Schwüle.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    @me: Ich hatte vor knapp 4 Wochen mit dem Wiedereinstieg ins Lauftraining begonnen. Mitte vorletzter Woche habe ich aber gemerkt, daß die Schmerzen im Fuß auf einem Niveau sind, daß ich Ausweichbewegungen mache. Dann habe ich nach 10 Tagen den Versuch eingestellt und bin wieder ausschließlich Rad gefahren.
    Ooops - ich dachte (hoffte), die Probleme wären vorbei! Dann weiterhin viel Geduld!
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •