Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Kraulen lernen: von 0 auf 1,5 km in 150 Tagen

    Hi,
    da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor. Meine Name ist Christoph und ich bin 23 Jahre alt. Studiere momentan in Bamberg und habe beschlossen, dass kraulen erlernen zu wollen. Da ich für mich rausgefunden habe, dass ich dinge am effizientesten lerne, wenn ich mir Ziele stecke, habe ich mich mit Freunden für ende Juni bei einem Sprinttriathlon in der Staffel angemeldet. Nun zu meinem "Problem". Wir wollten uns es nicht so einfach machen und haben beschlossen, dass jeder die Sportart macht, die er am wenigsten kann. Bei mir ist es schwimmen. Habe jetzt vor ca. 3 Wochen angefangen ins Schwimmbad zu gehen. Kraulen konnte ich anfangs nicht. Mittlerweile schaffe ich schon 200 Meter am Stück. Hätte nicht gedacht, dass ich jemals so weit schwimmen kann. Nach 200 m ist allerdings au Schluss. Dann bin ich platt und pump wie ein 80 Jähriger Raucher
    Die erste Frage an die Fachleute unter euch: Wird es für mich möglich sein, 1,5 km am Stück zu kraulen. Eigentlich wollte ich einen Kraulkurs machen, aber es wird einfach keiner angeboten. Jetzt überlege ich, ob ich in einen Triathlonverein eintreten sollte. Was meint ihr?
    Noch eine kleine Randnotiz: Dass meine Technik noch alles andere als sauber sein kann, ist mir klar und ich übe so gut es geht daran. die 100 Meter schwamm ich Montag in 1,45 min. War danach aber Athemtechnisch so platt wie nach den 200 m,
    Wie gehe ich jetzt am besten weiter vor?

    Vielen Dank für euere Antworten im Voraus.

    Liebe Grüße

    Christoph

  2. #2
    Avatar von MatthiasR
    Im Forum dabei seit
    24.07.2006
    Ort
    Angelbachtal
    Beiträge
    1.956
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kellergeist Beitrag anzeigen
    Hi,
    da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor. Meine Name ist Christoph und ich bin 23 Jahre alt. Studiere momentan in Bamberg und habe beschlossen, dass kraulen erlernen zu wollen. Da ich für mich rausgefunden habe, dass ich dinge am effizientesten lerne, wenn ich mir Ziele stecke, habe ich mich mit Freunden für ende Juni bei einem Sprinttriathlon in der Staffel angemeldet. Nun zu meinem "Problem". Wir wollten uns es nicht so einfach machen und haben beschlossen, dass jeder die Sportart macht, die er am wenigsten kann. Bei mir ist es schwimmen. Habe jetzt vor ca. 3 Wochen angefangen ins Schwimmbad zu gehen. Kraulen konnte ich anfangs nicht. Mittlerweile schaffe ich schon 200 Meter am Stück. Hätte nicht gedacht, dass ich jemals so weit schwimmen kann. Nach 200 m ist allerdings au Schluss. Dann bin ich platt und pump wie ein 80 Jähriger Raucher
    Die erste Frage an die Fachleute unter euch: Wird es für mich möglich sein, 1,5 km am Stück zu kraulen. Eigentlich wollte ich einen Kraulkurs machen, aber es wird einfach keiner angeboten. Jetzt überlege ich, ob ich in einen Triathlonverein eintreten sollte. Was meint ihr?
    Noch eine kleine Randnotiz: Dass meine Technik noch alles andere als sauber sein kann, ist mir klar und ich übe so gut es geht daran. die 100 Meter schwamm ich Montag in 1,45 min. War danach aber Athemtechnisch so platt wie nach den 200 m,
    Wie gehe ich jetzt am besten weiter vor?

    Vielen Dank für euere Antworten im Voraus.

    Liebe Grüße

    Christoph
    Bei einem Sprinttriathlon ist die Schwimmstrecke aber nur 500-750m lang, nicht 1,5 km. Oder habt ihr euch für eine olympische Distanz (1.500/40/10) angemeldet?

    Ansonsten such dir UNBEDINGT jemanden, der dir die Technik einigermaßen erklärt und beim Schwimmen kontrolliert. Ich habe das Kraulen z.B. rudimentär im Schulsport gelernt, vor meinem ersten Wettkampf hat mir ein Freund etwas weitergeholfen und dann habe ich es in der Triathlon-Gruppe der Uni so einigermaßen gelernt. Gibt es an deiner Uni vielleicht auch eine Triathlon-Gruppe oder eine Schwimmgruppe mit Anfängerabteilung?

    Ansonsten ist ein Triathlon-Verein sicher nicht schlecht, wenn es bei euch einen gibt, der noch freie Kapazitäten hat (Schwimmzeiten sind schwer zu kriegen). Bei den Triathleten gibt es ja häufiger Leute, die erst in höherem Alter schwimmen lernen, bei Schwimmvereinen ist das eher nicht so.

    Gruß Matthias

    PS: Das Wichtigste am Anfang ist die Technik, die Technik und die Technik !
    Pain is temporary, pride is forever (Dave Scott)

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ok, dann ist es halt die olympische Distanz

    langsam bekomme ich echt ein bisschen bammel, desto länger ich drüber nachdenke :/

    Uni bietet leider so etwas nicht an und auch so ist es echt schwer irgendwo Hilfe zu finden...

    Heute Abend habe ich ein erstes Date im Schwimmbad mit den Schwimmern der Triathlonabteilung von dort...mal schauen

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ok war heute eigentlich echt ganz schön. bin mit der langsamsten trainingsgruppe gut mitgekommen( mussten nicht auf mich warten) ich könnte auch viel schneller sein wenn meine Wasserlage net so be***wäre. Gibt es da übungen die ich selber machen kann? bzw. kennt ihr da welche ;)

  5. #5
    Avatar von Kaya90
    Im Forum dabei seit
    04.10.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.912
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meinst du Übungen im Wasser oder im trockenen? Hast du ein Brett?

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ja ein Brett hätte ich auch. Sowohl als auch. hab mal gehört gegen eine Wand sich fallen lassen, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass das nicht weh tut. ^^

  7. #7
    Avatar von bobb77
    Im Forum dabei seit
    03.10.2011
    Ort
    Landsberg am Lech & Regensburg
    Beiträge
    101
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Trainieren, Trainieren, Technik

    konnte Ende 2012 einen Marathon in 03:03 laufen, aber auch gerade mal 100 Meter am Stück kraulen völlig ausser Puste, trotz super Kondition, Technik unterirdisch.
    Januar - April, einfach als neue Sportalternative im Schnitt 5 Km pro Monat geschwommen, dann aus orthopädischen Gründen Mai - Juli im Schnitt 20 KM, konnte dann Anfang August bei meinem ersten olympischen die 1,5 eigentlich ganz locker schwimmen, rein auf Sicherheit geschwommen in ca. 31 Minuten (Neoprenanzugverbot, was bei mir zu ca. + 5 Minuten führt), hätte auch 2 - 2,5 KM schwimmen können,

    also kannst du es vom Zeitraum her schaffen.

    Die Trainingsmeter-Einschränkung in den ersten Monaten waren: Krämpfe in Beinen.

    Die anfängliche Erschöpfung durch Atemlosigkeit rührt wohl da her, da du Muskeln und Muskelbewegungen beim Schwimmen aktivierst, die du wohl vorher so gut wie benötigt hattest, daher trainieren, trainieren (besonders der ungewohnte Beinschlag), dann stellt sich "Gewöhnung" ein.

    Hilfreich war bei mir: Einstieg in Triathlonverein (oft amortisiert sich Beitrag das durch vergünstigten Schwimmbadeintritt), Technikhilfe durch die Trainer, und mein Neffe hat mich mal mit GoPro unter Wasser gefilmt, war sehr erkenntnisreich.

    Sofern das Studentenbudget es hergibt, Ausrüstung kaufen, Brett, Paddels, Pullboy (dann kannst du kraulen üben wenn man Beinkrämpfe da sind), Schwimmschnorchel (man lernt mit Sauerstoffschuld umzugehen und du lernst stabile Schwimmlage, die due ohne Schnorchel dann beibehalten möchstest).



    Trainieren am Rudergerät wegen Armzug ist auch nicht verkehrt.
    PB:
    5.000 Meter-------- 10/2014 --- 18:05 (Stadtlauf Landsberg)
    10.000 Meter ------ 09/2014 --- 36:23 (Einstein-Marathon Ulm)
    Halbmarathon ----- 10/2014 --- 01:21:53 (3 Länder Sparkasse Marathon Lindau-Bregenz)
    Marathon ---------- 10/2012 --- 03:03:03 (München Marathon)
    Triathlon Olymp.D. 06/2015 --- 02:16 (Lauingen)
    Triathlon Mittel.D. 07/2015 --- 04:43 (Ulm, Half-Ironman)

    www.robert-eichenseher.de

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nächste Frage: Beim schnellen schwimmen also 40 sec auf die 50 Meter meine ich eine gute Wasserlage zu haben. Schwimme ich normal habe ich das Problem, dass wenn ich mich ins Wasser lege, so dass die Füße hochgehen, schlucke ich häufig Wasser, nimm ich den kopf etwas höher und die Brust, sinken die Beine :/ Sehr blöd. am Rücken liegend mit den Armen am Körper habe ich auch eine tolle Wasserlage, nur was bringt die mir ^^ und noch eine weitere Frage, was haltet ihr von der oben genannten Schnorchel Taktik?

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    31.01.2014
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Kellergeist,

    ich konnte zwar vor Weihnachten 2km Schwimmen, Brust war kein Problem, aber nach 100m Kraul war bei mir auch die Luft raus. Seit über einer Woche schwimme ich die 2km am Stück auch kraulend und bin danach nicht mehr ko.

    Jeden zweiten bis dritten Tag ins Becken und trainieren und dann sollte das kein Problem sein.

    Viele Grüße

  10. #10
    Avatar von LucieITG
    Im Forum dabei seit
    19.12.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    291
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey, ich habe auch nach 8 Jahren schwimmpause im November von vorne angefangen, war auch unter anderem schwer wegen meiner Schulterverletzung die ich hatte.
    Aber vor 2 Wochen beim 24h Schwimmen mal eben 10km geschafft (bis auf einige bahnen rücken alles kraul), von daher, es wird noch werden^^
    Wobei ich eh besser und länger schwimmen als alles andere kann...
    (sagt die bekloppte, die für eine Mitteldistanz gemeldet ist wo auf 80km Radstrecke 2000 positive hm verpackt sind...und dann sich fragt wie sie das als schlechte Radfahrerin machen soll)

    Zum Thema Wasserlage: Ich kenne das irgendwie, dass umso schneller ich schwimme, desto besser die Technick ist. Wenn ich ganz Langsam Schwimme werfe ich die Arme komisch durch die gegend und die Beine sinken auch ab. Das ist aber komischerweise aber auch beim laufen so: Je höher das Tempo desto sauberer die Technick....nur irgendwo ist das Limit was man so an Tempo für lange Teil halten kann.

    Auf jeden fall drücke ich dir die Daumen! Etwas Zeit hast du ja noch und bis es soweit ist hast du die Strecke bestimmt drauf
    Hast ja mit deiner Trainingsgruppe schonmal eine Basis. Frag doch mal wen von den schnelleren, ob der mal deine Technick anschauen kann. Oder ein Video machen wenn du kannst/darfst.
    "If you keep at it, you will definitely succeed. Even if it takes years of dedication."

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für eure Zutrauen ;) inzwischen schwimme ich schon 1000 Meter am Stück und ich bin danach Ko ;) also ich kann schon weiterschwimmen aber, nur sehr mühsam.
    Mir fällt nur auf, dass mir auf beiden seiten der Arme, in höhe der äußeren Ellenbogen ein leichtes ziehen verspüre, dass permanent da ist.
    Jetzt meine Frage: Muss ich mir keine Gedanken machen, oder? Wird normal sein, weil meine Arme sich noch nicht an die Belastung gewöhnt haben. Schulter tut komischerweise nichts weh, falls das relevant ist
    Liebe Grüße

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    22.01.2014
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Inzwischen schwimme ich die 1,5 km in knapp über einer halben Stunde. Habe unter anderem mit einer Trainerin zusammen gearbeitet und es wird vielleicht auch dank euch ;)

    2 Fragen schwirren mir seit einigen Wochen durch den Kopf:
    1. Sollte ich lieber kürzere strecken schnell schwimmen oder längere. Wahrscheinlich wäre ne Mischung ganz gut. Wie gestaltet ihr euer Schwimmtraining für die 1,5 Km.
    2. Es wird Zeit für einen Neoprenanzug. Da ich nicht weiß, ob ich nach dem Wettkampf dabei bleibe, möchte ich eigentlich nicht zu viel Geld dafür ausgeben. Habe mich mal etwas umgehört und umgeschaut und bin in ebay fündig geworden. Ich weiß, dass e bay eigentlich nicht der best geeignetste Berreich ist um sich einen Neo zu holen, aber sonst ist es schwer an gebrauchte zu kommen.
    Orca Sonar Neoprenanzug Triathlon Männer Gr.7 Modell 2008 | eBay überlege ob ich mir den zulegen soll. Ich hoffe nur er passt mir auch bin ca.187 cm groß und wiege knappe 76 kg. Im Schulterberreich knappe 110 cm.

    oder empfiehlt ihr mir einen anderen bzw hat zu Hause noch jemand einen rumliegen? so um die 100€ würde meine Preisvorstellung sein.

    Liebe Grüße und vielen Dank

    Christoph

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    26.02.2014
    Beiträge
    144
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Christoph,

    das kommt mir doch arg bekannt vor *g*
    ich war auch lange sehr mieser Schwimmer und bin jetzt nur noch ein mieser Schwimmer ;-)

    Habe lange versucht, mir selbst das Kraulschwimmen beizubringen.
    Nach viel anfänglichem Frust und dem Glauben, das nie auf die Reihe zu bekommen einen Kurs gemacht (8 Abende á 1,5 Std.).
    Danach weiter dabei geblieben und Fortschritte gemacht.
    Dann aber irgendwie „schleifen gelassen“ und wieder Schritt zurück.
    Mittlerweile bin ich in den örtlichen Sportverein eingetreten, Schwimmabteilung. Haben dort einmal wöchentlich 1 Std. Training. Alle Lagen, viel Technikübungen. Aber auch gutes Feedback.
    Vor knapp zwei Wochen habe ich meinen ersten Triathlon-WK gemacht, ein Sprint bei dem 500 Meter geschwommen wurden. In einem Hallenbad auf 25-Meter-Bahnen.
    Das habe ich inkl. Aussteigen aus dem Becken und barfuß vorsichtig auf Fliesen raus zur Zeitmatte laufen (20 Meter) in 10:15 Minuten geschafft.
    In knapp zwei Wochen dann der zweite Triathlon ever, erstmals OD, erstmals Freiwasser *bibber*.

    Jetzt aber mal ab von mir und hin zu deinen Fragen:

    Ich höre immer wieder – muss da auch einfach drauf vertrauen, dass das so stimmt – das es weniger förderlich ist, lange Strecken zu schwimmen.
    Kommt sicher auch drauf an, wie oft du im Wasser bist. 2 x die Woche, 3 x die Woche?
    Am Anfang sagte man mir: technik, Technik, Technik und nochmal Technik. Erst dann „auf Strecke gehen“.
    Ich probiere trotzdem einmal wöchentlich, die 1,5 K für die OD in einem Stück zu kraulen, um die Strecke drauf zu haben. Klappt auch. Nicht schnell aber es klappt.

    Wegen des Neo: sowas sollte man sicher anprobieren, im besten Fall auch Testschwimmen. Verschiedene Händler und Vereine bieten sowas immer wieder mal an. Einfach mal googlen ob auch bei dir in der Nähe.
    Fraglich aber, ob du dann da was im Budget findest.
    Jetzt oute ich mich mal, wie ich das (trotz meines Rats weiter oben) gemacht habe: Im Internet bestellt nach Größentabelle. Passt auch. Geschwommen bin ich darin noch nie, will man bei uns nicht im Hallenbad.
    Morgen eröffnet aber das Freibad hier und ich werde um 8 da auf der Matte stehen, mit Neo. Bin schon gespannt.
    Ebay Kleinanzeigen ist auch voll mit gebrauchten Neos. Meistens schreiben die Leute auch eiegen Größe und Gewicht dazu, das sollte ein Wink sein ob er passen könnte oder nicht.

    Viel Erfolg!
    5 k 18:59 (12/2014) - 10 k 38:10 (11/2014) - HM 01:26:21 (09/2014) - M 03:20:02 (03/2014)

  14. #14
    Avatar von MatthiasR
    Im Forum dabei seit
    24.07.2006
    Ort
    Angelbachtal
    Beiträge
    1.956
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kellergeist Beitrag anzeigen
    Inzwischen schwimme ich die 1,5 km in knapp über einer halben Stunde. Habe unter anderem mit einer Trainerin zusammen gearbeitet und es wird vielleicht auch dank euch ;)

    2 Fragen schwirren mir seit einigen Wochen durch den Kopf:
    1. Sollte ich lieber kürzere strecken schnell schwimmen oder längere. Wahrscheinlich wäre ne Mischung ganz gut. Wie gestaltet ihr euer Schwimmtraining für die 1,5 Km.
    Hat dir das die Trainerin nicht gesagt?
    Generell trainiert man beim Schwimmen sehr intervallorientiert. Richtig lange Strecken am Stück schwimme ich (außerhalb vom Wettkampf) praktisch nie. Iirc war das längste Stück dieses Jahr bisher 800 m. Letztes Jahr bin ich einmal(!) im Training 1.500 m am Stück geschwommen, das war aber in der Vorbereitung auf eine Langdistanz (200 ein, 1.000/1.500/1.000, 100 aus = 3,8 km).

    Ich trainiere in einer gemischten Gruppe mit Ex-Schwimmern, Triathleten und Hobby-Schwimmern nach Plänen, die ein Ex-Schwimmer schreibt. Immer sehr abwechslungsreich, gestern z.B. (zum ersten Mal diese Jahr im Freibad):

    400 m ein
    4 x 50 m Kraul 5er-Zug auf 1:05
    4 x (200 m / 100 m / 50 m)
    ....1. Kraul
    ....2. Kraul / Brust / Delphin
    ....3. Kraul 3er- / 5er- / 7er-Zug
    ....4. Kraul progressiv, d.h. jeweils die zweite Hälfte schneller
    100 m locker
    4 x 50 m auf 1:15, abwechselnd locker / schnell
    100 m aus
    -> 2.500 m

    Zitat Zitat von Kellergeist Beitrag anzeigen
    2. Es wird Zeit für einen Neoprenanzug. Da ich nicht weiß, ob ich nach dem Wettkampf dabei bleibe, möchte ich eigentlich nicht zu viel Geld dafür ausgeben. Habe mich mal etwas umgehört und umgeschaut und bin in ebay fündig geworden. Ich weiß, dass e bay eigentlich nicht der best geeignetste Berreich ist um sich einen Neo zu holen, aber sonst ist es schwer an gebrauchte zu kommen.
    Orca Sonar Neoprenanzug Triathlon Männer Gr.7 Modell 2008 | eBay
    Der Orca Sonar ist ein guter Anzug, ob er passt und ob der preis angemessen ist, kann ich allerdings nicht sagen.

    Gruß Matthias

    PS: Die 1.500 m schwimme ich in ca. 24 min.
    Pain is temporary, pride is forever (Dave Scott)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Günstig Kraulen lernen
    Von jpundt im Forum Triathlon & Duathlon
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 23:09
  2. Kraulen lernen in / bei Hamm?
    Von Pico im Forum Triathlon & Duathlon
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 22:12
  3. 150 km Weitwanderweg in 4-5 Tagen - Trainingstipps ?
    Von Philipp83 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 20:48
  4. Richtig kraulen lernen in Berlin- wo???
    Von bellaloona im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 17:48
  5. Kraulen lernen
    Von Magimaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 23:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •