+ Antworten
Seite 2 von 43 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 1062
  1. #26
    Simba1966
    Gast

    Standard Woche vom 3.3.-9.3., Regenerationswoche, 49 km

    Mo: 00:50 Krafttraining
    Di 12 km in 01:17:34, Lauftraining mit Technikübungen
    Mi: 00:50 Krafttraining
    Mi: 7,5 km in 0:35:06, Temposteigerungslauf, Einlaufen, dann Temposteigerung von 4:55/4:50/4:45/4:40/4:30/4:15min/km alle 1km, die letzten 500m in 4:00min/km, Laufband (1,5% Steigung)
    Do: nix
    Fr: 13,9 km in 1:04:12, GA 1 DL nach Puls, 3 Steigerungsläufe
    Sa: nix
    So: 15 km in 1:11:54, 10 km-Wettkampf mit Ein-und Auslaufen, inkl. Technik & STL, 10 km in 0:37:17 PB

  2. #27
    Avatar von - 42 -
    Im Forum dabei seit
    02.11.2013
    Ort
    South Central Hannover
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Glückwunsch Simba!

    tolle Zeit und Platz 27 bei 1603 Finishern -> RESPEKT!
    Da hattest Du jetzt aber keinen geplanten Zeitverlust am Start, oder?

    Gruß,
    Thorsten

    PS. ist bekannt, ob die letzten beiden Finisher des 10 KM Rennens sich mit den Zeiten 02:38:42 und 02:41:44 verlaufen haben oder sind das einfach nur passionierte Sub 3 Läufer
    Don't Panic


  3. #28
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von - 42 - Beitrag anzeigen
    Glückwunsch Simba!

    tolle Zeit und Platz 27 bei 1603 Finishern -> RESPEKT!
    Da hattest Du jetzt aber keinen geplanten Zeitverlust am Start, oder?

    Gruß,
    Thorsten

    PS. ist bekannt, ob die letzten beiden Finisher des 10 KM Rennens sich mit den Zeiten 02:38:42 und 02:41:44 verlaufen haben oder sind das einfach nur passionierte Sub 3 Läufer
    Du Witzbold!

    Die Sache mit dem geplanten Zeitverlust gehört zur Rubrik "Geschwätz von Gestern"!
    Das Schöne ist: Auch alte Säcke können noch etwas reißen, es kommt nur auf den Zeitaufwand an.

    Gruß
    Simba

  4. #29

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    INTERESSANTER Thread!!!
    Was ich so bewundere sind eure schnellen Intervalle (z.B. 1km in 3:33 - 3:37; 400m in 1:14 usw.). Meine und die eines von mir trainierten sind z.Z. auch in diesem Bereich bzw. eher langsamer und wir wollen Sub. 2:50 laufen!!
    Im Vorjahr lief er mit noch langsameren IV´s eine 2:50:??

    @Dani75: Meiner Meinung nach läufst du die langen Läufe (viel) zu schnell. War sogar bei meiner Marathon PB (2:39:01) bei den langen Läufen LANGSAMER unterwegs als du!?

    Na ja, jedenfalls bin ich schon gespannt was dann beim Marathon für ein Ergebnis herauskommt, sowohl bei Euch wie auch bei uns.


    Schöne Grüße aus der Steiermark


    Kraxi

  5. #30
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kraxi 1907 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    INTERESSANTER Thread!!!
    Was ich so bewundere sind eure schnellen Intervalle (z.B. 1km in 3:33 - 3:37; 400m in 1:14 usw.). Meine und die eines von mir trainierten sind z.Z. auch in diesem Bereich bzw. eher langsamer und wir wollen Sub. 2:50 laufen!!
    Im Vorjahr lief er mit noch langsameren IV´s eine 2:50:??

    @Dani75: Meiner Meinung nach läufst du die langen Läufe (viel) zu schnell. War sogar bei meiner Marathon PB (2:39:01) bei den langen Läufen LANGSAMER unterwegs als du!?

    Na ja, jedenfalls bin ich schon gespannt was dann beim Marathon für ein Ergebnis herauskommt, sowohl bei Euch wie auch bei uns.


    Schöne Grüße aus der Steiermark


    Kraxi
    Hallo Kraxi,

    aus Sicht eines reinen Marathonläufers mag Deine Vorgehensweise richtig sein. Ich habe aber eine zweigeteilte Saison: In der ersten Hälfte trainiere ich für die Unterdistanzen, also 10km und Halbmarathon. Und um eine mittlere 36er-Zeit über 10km zu schaffen, sollte man die 1000er-Intervalle in ca. 3:35min und schneller laufen, ich vertraue da meinem Coach. Die schnelle Zeit über 10km hilft mir auch beim Marathon.

    In der zweiten Saisonhälfte absolviere ich nur noch einmal die Woche ein Intervalltraining, teilweise werden die Intervalldistanzen kürzer, z.B. 10 x 200m in 33 - 35sek, oder 8 x 400m in 1:17min. Dadurch ist die Belastung nicht so hoch wie bei den 1000er-Intervallen, aber es wird dennoch ein Trainingsreiz gesetzt. Im Fokus stehen mehr die Läufe im Marathon-Renntempo, die bis auf 25km gezogen werden.

    Letztes Jahr hat diese Strategie gepasst. Aber ich tausche mich gerne mit Dir aus. Bedenke aber, dass ich ein Laufanfänger und noch nicht einmal 4 Jahre im Training bin, mit den erreichten Zeiten kann ich sehr zufrieden sein.

    @Dani75: Ich stimme Kraxi zu, die langen Läufe solltest Du wesentlich langsamer laufen, etwa in 4:45-5:00 min/km.

    Gruß Simba
    Zuletzt überarbeitet von Simba1966 (12.03.2014 um 15:52 Uhr)

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Kurze und knappe Antwort:

    Wir bzw. ich trainiere meinen Schützling auch in der ersten Jahreshälfte darauf SCHNELLER zu werden, auf den Unterdistanzen.
    Erstes Ziel wird ein 12km Lauf sein, Anfang April.

    Hauptziel ist der BERLIN-Marathon.

    Marathonrenntempo für 25km halte ich für nicht so gut, muss man erst mal verarbeiten können!!!! Sollte, wenn es so gemacht wird mindestens 1 Monat vor dem Wettkampf sein, nur ja nicht näher am Marathon-Termin.

    LG

    Kraxi (der seinen ersten Marathon unter 2:45 gelaufen ist)

  7. #32
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kraxi 1907 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Kurze und knappe Antwort:

    Wir bzw. ich trainiere meinen Schützling auch in der ersten Jahreshälfte darauf SCHNELLER zu werden, auf den Unterdistanzen.
    Erstes Ziel wird ein 12km Lauf sein, Anfang April.

    Hauptziel ist der BERLIN-Marathon.

    Marathonrenntempo für 25km halte ich für nicht so gut, muss man erst mal verarbeiten können!!!! Sollte, wenn es so gemacht wird mindestens 1 Monat vor dem Wettkampf sein, nur ja nicht näher am Marathon-Termin.

    LG

    Kraxi (der seinen ersten Marathon unter 2:45 gelaufen ist)
    Die Länge der Tempoläufe habe ich langsam gesteigert: 8, 10, 12, ..., am Schluß 2 Tempoläufe über 25 km, 4 Wochen vor dem Wettkampf habe ich das ganze radikal reduziert. Es war also bei mir so, wie Du es gefordert hast. Natürlich hat jeder Trainer sein eigenes Erfolgsrezept. Kann man Dein Training irgendwo verfolgen?

    Herzlichen Glückwunsch zur guten Marathon-Zeit!

    Gruß Simba
    Zuletzt überarbeitet von Simba1966 (12.03.2014 um 16:55 Uhr)

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Simba1966 Beitrag anzeigen
    Die Länge der Tempoläufe habe ich langsam gesteigert: 8, 10, 12, ..., am Schluß 2 Tempoläufe über 25 km, 4 Wochen vor dem Wettkampf habe ich das ganze radikal reduziert. Es war also bei mir so, wie Du es gefordert hast. Natürlich hat jeder Trainer sein eigenes Erfolgsrezept. Kann man Dein Training irgendwo verfolgen?

    Herzlichen Glückwunsch zur guten Marathon-Zeit!

    Gruß Simba
    So gesehen macht es bestimmt SINN, so wie du trainieren möchtest. Wobei es müssen nicht unbedingt 2 x 25km im Renntempo sein, so ist zumindest meine Meinung! (oft ist halt WENIGER MEHR)
    Mein Training kann man zur Zeit leider nirgends verfolgen und wird wohl auch so bleiben.

    Noch eine Frage: Machst du auch REGENERATIONSWOCHEN?
    Diese halte zumindest ICH für sehr wichtig, auch wenn da viele Leute hier im Forum anderer Meinung sind. Ich habe halt meine besten Leistungen erbracht, wenn ich alle 3 Wochen eine Regenerationswoche gemacht habe!

    Schöne Grüße aus der Steiermark


    Kraxi

  9. #34
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.095
    'Gefällt mir' gegeben
    225
    'Gefällt mir' erhalten
    340

    Standard

    Ich finde, diese "Regenerationswochen" kommen irgendwie immer von selber zustande, die muss man nie planen - sei`s durch Arbeit oder Familie oder irgendeine Blessur oder Verkühlung; da kommt immer wieder einmal eine entspannte Woche.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  10. #35
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kraxi 1907 Beitrag anzeigen
    Noch eine Frage: Machst du auch REGENERATIONSWOCHEN?
    Diese halte zumindest ICH für sehr wichtig, auch wenn da viele Leute hier im Forum anderer Meinung sind. Ich habe halt meine besten Leistungen erbracht, wenn ich alle 3 Wochen eine Regenerationswoche gemacht habe!
    Da bin ich ganz auf Deiner Linie, die letzte Regenerationswoche habe ich vor kurzem skizziert, bei mir folgt auf 3 harte Wochen eine Regenerationswoche mit deutlich weniger Umfang und Tempo. So kann ich mit relativ wenig Trainingsaufwand (ca. 300km/Monat) gute Zeiten erzielen. Die Belastungswochen sind dafür sehr hart mit zur Zeit 3 intensiven Einheiten: 1 x 1200er-Intervalle, 1 x 400er-Intervalle, 1 x Tempodauerlauf, alles mit Vollgas. Nach 3 harten Wochen brauche ich dann die Erholung, weil ich platt bin.

    Die Regenerationswochen sind für mich der Schlüssel zum Erfolg, egal in welcher Leistungsklasse, aber das ist meine persönliche Meinung.

  11. #36
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgSchoenegger Beitrag anzeigen
    Ich finde, diese "Regenerationswochen" kommen irgendwie immer von selber zustande, die muss man nie planen - sei`s durch Arbeit oder Familie oder irgendeine Blessur oder Verkühlung; da kommt immer wieder einmal eine entspannte Woche.
    Du meinst, der Körper holt sich das, was er braucht? So kann man es natürlich auch sehen!

    VG Simba

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Simba1966 Beitrag anzeigen

    Die Regenerationswochen sind für mich der Schlüssel zum Erfolg, egal in welcher Leistungsklasse, aber das ist meine persönliche Meinung.

  13. #38
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Simba1966 Beitrag anzeigen
    Du meinst, der Körper holt sich das, was er braucht?
    Klar macht er das. Früher oder später. Notfalls mit Gewalt.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  14. #39
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.095
    'Gefällt mir' gegeben
    225
    'Gefällt mir' erhalten
    340

    Standard

    Ich habe einmal beim km-Spiel meine km von 2013 angeschaut, da sieht man ein schönes auf und ab der Belastungen:
    Name:  2013a.gif
Hits: 1030
Größe:  25,3 KB
    Die "Wettkämpfe" waren dabei in KW17 (Harzquerung), 23 (Sommeralm-Marathon), 35 (FS-Marathon) und 41 (München-Marathon), dazu noch ein Vorbereitungs-HM in KW38. Die einzig "geplante" Regenerationswoche war dabei das Tapering in KW40 für München; alles andere hat sich mehr oder weniger ergeben (teils auch gesundheitlich - die wenigen km in Woche 4-7 z.B. durch eine Achillessehnenreizung, die sich dann noch bis KW15 hingezogen hat, und Anfang KW30 wurde mir ein eitriger Zahn gezogen)
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  15. #40

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meiner Meinung nach ist es halt SCHLECHT, wenn sich der Körper die Pause holt, denn dann ist es schon ZU SPÄT und die Pause kann sehr lange dauern.
    Deshalb bin ich ein BEFÜHRWORTER der Regenerationswochen, dann kommt es nicht so leicht zu einer ÜBERLASTUNG bzw. Verletzung usw.

    LG

    Kraxi

  16. #41
    Simba1966
    Gast

    Standard Woche vom 10.3.-16.3. (70,95km)

    Mo 7km ruhiger DL 00:34:32, ruhiger DL, Tempo nach Puls bis 142, 3 STL
    Di 10,5km GA1-DL in 0:47:18, 3 STL
    Mi 0:50:00 Muckibude
    Do 21,1km langer DL 01:38:43, 3 STL
    Fr 16km GA 2 DL 01:09:22, 15min einlaufen, 3 STL, 11km Tempo-DL mit 4:15-
    4:05min/km, 10min auslaufen
    Sa nix
    So 16,35km in 1:31:27, Intervalle, 15min einlaufen, Technik 3 Übungen 2x30m-Sprints, 3 STL
    3x30m-Sprints, 8x400m in 1:18min, 4min GP/TP, 15min Auslaufen

  17. #42
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Simba1966 Beitrag anzeigen
    Da ist sie, die neue persönliche Bestleistung über 10km !!!

    Und ich bin superglücklich!

    So war der Verlauf des Rennens:
    Die Bedingungen waren optimal, 20° C, Sonnenschein, fast kein Wind.
    Am Start haben sich etliche Schnecken vor mir aufgestellt, so dass ich mir beim ersten km etwas rücksichtslos den Weg freikämpfen mußte, war ich sauer!!!
    Erst einmal noch verspätete Glückwünsche!

    An den Schnecken vor Dir bist Du aber auch schuld. Wenn ich das hier richtig gelesen habe, bist Du 27. geworden. Beim Start standen bestimmt mehr als 27 in einer Reihe. Wenn Du dich trotzdem zurückhaltend in die zweite statt in die erste Reihe stellst, ist das in Ordnung. Wenn Du weiter hinten stehst, ist das Dein Fehler.

    Gruß

    Carsten

  18. #43
    Simba1966
    Gast

    Standard Woche vom 17.3.-23.3. (84,31km)

    Mo 0:50:00 Rumpfstabi
    Di 15km Lauftraining in 01:30:00, Einlaufen, Technik, 3 STL, 6x1200m, Tempo 4:24-4:27min
    Pause 3,5min TP, Auslaufen
    Mi 7km ruhiger DL 00:30:54, Puls bis 142, 3 STL
    Mi 0:50:00 Rumpfstabi
    Do 29km langer DL 02:24:07h, Tempo 4:55-4:40 oder Puls 130-145, 3 STL
    Fr 16km in 1:10:41 GA 2 DL, Einlaufen, 3 ST, 11km Tempo DL in 4:10min/km, Auslaufen
    Sa nix
    So 17,31km Intervalltraining in 01:32:06h, Einlaufen, Technik 3 Übungen, 2x30m-Sprints, 3 ST,
    3x30m-Sprints, 10x400m in 1:16-1:19min, 4min GP/TP, Auslaufen
    400m-Zeiten: 1:19/1:17/1:17/1:16/1:16/1:16/1:16/1:16/1:17/1:17
    Zuletzt überarbeitet von Simba1966 (24.03.2014 um 17:51 Uhr)

  19. #44
    Simba1966
    Gast

    Standard Woche vom 24.3.-30.3. (89km)

    Mo 0:50:00 Muckibude
    Di 15,42km in 1:21:37h, Training: Einlaufen, Technik, 3 Stl, 6x1200m in 4:14 bis 4:18min, Pause 3-3,5min, Auslaufen
    Mi 29km in 2:18:19h, langer DL in hügeligem Gelände, 200m Höhendifferenz, 3 STL
    Do 7km in 0:33:42h, ruhiger DL, Tempo nach Puls bis 142, 3 STL
    Fr 16km in 1:09:39 GA 2-Tempolauf: Einlaufen, 3 STL, 3x3km in 11:18/11:34/11:35min
    (3:50min/km), Pausen 5min traben, Auslaufen
    Sa: nix
    So 15km in 1:29:38, Intervalltraining: Einlaufen, 3 Technikübungen, 2x30m-Sprints, 3 Steigerungsläufe, 3x30m-Sprints, 10x400m in 1:16-1:18min, Auslaufen
    im Anschluß: 7km in 0:35:18h lockerer Dauerlauf

    Jetzt freue ich mich auf die Regenerationswoche und den schnellen, amtlich vermessenen 10er nächsten Sonntag, natürlich ohne eingeplanten Zeitverlust!

    VG Simba

  20. #45
    Simba1966
    Gast

    Standard Neue perönliche Bestleistung über 10 km in 0:37:12h

    Ideale Bedingungen, cooles Rennen!

  21. #46
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.242
    'Gefällt mir' gegeben
    858
    'Gefällt mir' erhalten
    1.373

    Standard

    Gratuliere Dir, Simba. Freue mich für Dich. PBs sind immer Bestätigung und Motivation in einem. Weiter so!

    Gruß,
    Jan

    P.S.: diesmal richtig einsortiert?
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  22. #47
    Simba1966
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Gratuliere Dir, Simba. Freue mich für Dich. PBs sind immer Bestätigung und Motivation in einem. Weiter so!

    Gruß,
    Jan

    P.S.: diesmal richtig einsortiert?
    Hallo Jan,

    diesmal waren keine 2000 Läufer am Start, da hat man es leichter, ausserdem bin ich nicht am Ziel vorbei gelaufen, es war ein perfektes Rennen in einem gleichmäßigen Tempo und taktisch klug gelaufen. Die 37 fällt auch noch dieses Jahr, jetzt freue ich mich auf den Hannover-Marathon.

    VG Martin

  23. #48
    Simba1966
    Gast

    Standard Der erste Saisonhöhepunkt

    Am 27.4. laufe ich den ersten Halbmarathon in diesem Jahr. Der Wettkampfzeitenrechner von Runners World spuckt aufgrund der 0:37:12h über 10km, gelaufen am 6.4., eine 1:22:41h über die Halbmarathondistanz aus. Sind diese Rechenspiele realistisch? Ich habe 3 Wochen zusätzlich trainiert. Oder ist doch eine 1:21:59h möglich?

    Was sagen die Profis?

    Sportliche Grüße
    Simba

  24. #49

    Im Forum dabei seit
    20.08.2012
    Ort
    Oranienburg
    Beiträge
    54
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja ich weiss,das die LL zu schnell sind aber ich hab das sodrinn.Ich versuch jetzt 1-2 Woche etwas langsamer zu laufen.Das Jahr läuft aber super.15.3. 1.HM Wettkampf Marienwerder 1.24.32 und am 30.3. Berlin HM 1.19.29(alte PB 1.23.30).Also so falsch kann mein Training auch nicht sein.Gruss Daniel
    10km 36:40,Hm 1:19:29,M 3:04:48

  25. #50
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.242
    'Gefällt mir' gegeben
    858
    'Gefällt mir' erhalten
    1.373

    Standard

    Zitat Zitat von Simba1966 Beitrag anzeigen
    Am 27.4. laufe ich den ersten Halbmarathon in diesem Jahr. Der Wettkampfzeitenrechner von Runners World spuckt aufgrund der 0:37:12h über 10km, gelaufen am 6.4., eine 1:22:41h über die Halbmarathondistanz aus. Sind diese Rechenspiele realistisch? Ich habe 3 Wochen zusätzlich trainiert. Oder ist doch eine 1:21:59h möglich?

    Was sagen die Profis?
    Was die Profis sagen, weiß ich nicht. Der Rechner gibt Auskunft darüber, welche HM-Zeit (auf Basis der 10er-Zeit) bei entsprechendem Training möglich ist. Bist Du Deine 10er-PB aus dem HM-Training heraus gelaufen, könnte der HM sogar schneller werden, als es der Rechner ausspuckt. Hast Du Dich hingegen auf 10k vorbereitet, als Du Deine PB vor 3 Wochen gelaufen bist, wird es mit 3 Wochen "Zusatztraining" wohl eher in die andere Rechnung gehen. Da Du Deine PB erst vor drei Wochen gelaufen bist, würde ich eher etwas defensiver spekulieren. Du darfst mich jedoch gerne Lügen strafen.

    Gruß,
    Jan
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 14:33
  2. 10km Trainingsplan nach "Marquardt-Running" - unter 55:00 oder 50:00
    Von HB-Running im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 22:39
  3. Marathonzielzeit unter 4 Stunden bei Halmarathonzeit ca. 1:55:00 erreichbar?
    Von Schwelles79 im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 11:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •