+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Nils - Laufeffekt.de
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Blackroll Orange vs Blackroll: Was ist der Unterschied??

    Die Blackroll hat sich ja zu einem wirklich beliebten Utensil entwickelt. Ich bin auch ein großer Freund der Schaumstoffrolle und habe mit der Selbstmassage gute Erfahrungen gemacht. Bei der Recherche zu einem Test der Blackroll Orange bin ich allerdings auf zweierlei Ungereimtheiten gestoßen:
    1. Die Härtegrade sind zwischen "Blackroll Orange Pro" und "Blackroll Pro" nicht einheitlich. Dies könnte ich mir dem Hersteller klären, wie ich es in dem verlinkten Artikel beschrieben habe (s. Kommentar zur Blackroll Härtegraden).
    2. Scheint es sich bei "Blackroll Orange" und "Blackroll" in der Tat um unterschiedliche Firmen und Produkte zu handeln. Leider wurden mir meine Anfragen an Blackroll nicht beantwortet.

    Weiß jemand, wie die Geschichte von den beiden Firmen ist und ob es einen Zusammenhang gibt? Ist ja schon ein bisschen komisch, dass die Namen so ähnlich sind, oder? Das schreit ja förmlich nach einem Rechtsstreit bezüglich der Marke. Da ich leider keine offizielle Info erhalten habe, würde ich gerne wissen, ob hier jemand genaueres dazu weiß?

    Vielen Dank
    Nils

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Soweit mir bekannt ist, ist die "Blackroll" das Original und wird auch vom Erfinder als solche vertrieben. Hauptsächlich an Großabnehmer (Sanitätsgeschäfte, Physiopraxen)
    Die "Blackroll Orange" wird von einem anderen Vertrieb, (in Lizenz vom Original "Blackroll") im Direktverkauf an den Endverbraucher gebracht.

  3. #3
    Avatar von LPeter5
    Im Forum dabei seit
    05.01.2013
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe mir meine selber gebastelt Das war billiger!

    Einfach ein PVC Rohr mit einer Antirutschmatte umwickelt (natürlich mit ausreichend doppeltem Klebeband)

    Ein Arbeitskollege hat die original Blackroll als Vergleich einmal mitgebracht, da war von der Festigkeit kein Unterschied zu bemerken.

    Grüße

    Peter

  4. #4
    Avatar von Nils - Laufeffekt.de
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Antimaterie Beitrag anzeigen
    Soweit mir bekannt ist, ist die "Blackroll" das Original und wird auch vom Erfinder als solche vertrieben. Hauptsächlich an Großabnehmer (Sanitätsgeschäfte, Physiopraxen)
    Die "Blackroll Orange" wird von einem anderen Vertrieb, (in Lizenz vom Original "Blackroll") im Direktverkauf an den Endverbraucher gebracht.
    Ah, das erscheint mir sehr sinnig. Das passt zumindest zu dem Eindruck, denn ich von der Vermarktung der Produkte hatte.

  5. #5
    Avatar von Nils - Laufeffekt.de
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von LPeter5 Beitrag anzeigen
    Einfach ein PVC Rohr mit einer Antirutschmatte umwickelt (natürlich mit ausreichend doppeltem Klebeband)

    Ein Arbeitskollege hat die original Blackroll als Vergleich einmal mitgebracht, da war von der Festigkeit kein Unterschied zu bemerken.
    Ich bin erstaunt! Die Blackroll Orange Pro, die ich habe ist wirklich ziemlich hart. Beileibe bin ich kein Fachmann für Antirutschmatten, aber ich habe die deutlich weicher in Erinnerung. Interessieren würde mich auch, wie haltbar das doppelte Klebeband ist. Insbesondere weil ja durch die Massage recht starke Kräfte auftreten und die Rolle "durchgewalkt" wird.

    Aber ich bin mir sicher, dass sich mit einem wenig Geschick und den richtigen Materialen eine gleichwertige Rolle zu einem viel günstigeren Preis herstellen lässt. Es gibt ja durchaus auch andere Herstelle, die eine solche Rolle anbieten. Ich war allerdings zu skeptisch, dass diese möglicherweise zu weich seine und hab deshalb in den sauren Apfel, sprich die teure Rolle gebissen! ;)

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    06.03.2015
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Blackroll vs. Blackroll orange

    Also ich habe durch einen Zufall meine Blackroll Orange Pro (Farbe Orange mit schwarzen Sprengeln) mit einer schwarzen Blackroll und der Blackroll Pro (Farbe Orange) vergleichen können.

    Die Blackroll Standard ist ein bisschen weicher als meine Blackroll Orange Pro und für mein Gefühl wesentlich weicher als die orangefarbene Blackroll Pro. Das wurde mir auch in einem Telefonat mit der Paul Koch GmbH bestätigt.

    Meine Blackroll Orange Pro ist ca. 40% härter als die Blackroll Standard, ABER immer noch 10-15% weicher als die orangefarbene Blackroll Pro.

    Eine weitere Auskunft war, dass es sich bei der Blackroll Orange Pro genauso um das Original handelt, wie z. B. der orangefarbenen Blackroll Pro. Wichtig ist, dass der Aufdruck "registered by Blackroll" drauf steht. Die werden alle in der gleichen Fabrik hergestellt, wie bereits geschrieben nur mit unterschiedlichen Härtegraden hergestellt.

    Fazit: Pro ist nicht gleich Pro!

    Für mich hat das einen blöden Beigeschmack, dass man nirgends zuverlässige Härteangaben findet. Wo ist das Problem mit offenen Karten zu spielen und den Anwendern die Entscheidung welchen Foamroller man nutzen möchte zu erleichtern.

    Ich fühle mich getäuscht, denn ich habe über ein Online-Warenhaus das komplette Paket Blackroll Orange Pro für 89 € mit allen Teilen bestellt und die Härte meiner Rolle unterscheidet sich kaum zu der von der Blackroll Standard, so mein Empfinden. Habe alle drei Rollen mit geschlossenen Augen getestet und nein ich wusste nicht welche Rolle ich gerade in Gebrauch hatte.

    Also Augen auf bei der Auswahl bzw. testet mit geschlossenen Augen, welche Rolle für Euch optimal ist und falls ihr verschiedene Rollen testen wollt, dann bestellt sie in einem Online-Versandhaus, da kann man nämlich kostenfrei zurückschicken. Das geht bei der Paul Koch GmbH nicht, wie ich heute erfahren habe, sehr kundenorientiert, dafür gibt es von mir 10 Punkte aus der Minuskiste, ich fühle mich da etwas abgezockt, aber das ist ein anderes Thema, das nicht hierher gehört.

    So ich hoffe etwas Licht in das Dunkel gebracht zu haben. Viel Spaß weiterhin beim Rollen.

  7. #7
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Foamroller Beitrag anzeigen
    dann bestellt sie in einem Online-Versandhaus, da kann man nämlich kostenfrei zurückschicken. Das geht bei der Paul Koch GmbH nicht, wie ich heute erfahren habe,
    Wenn die das versenden, dann müssen sie das anbieten (zumindest ab einem gewissen Wert).
    Gruß vom NordicNeuling

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    17.03.2015
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo.

    Ich hätte mal eine Frage bzgl. der Blackroll.
    ich will mir seit einiger Zeit eine Anschaffen und bin mit dem Angebot der vielen Härtegrade auch etwas überfordert. Könnt ihr mir eine Roll empfehlen?

    Kurz zu mir, damit ihr einschätzen könnt, was ich brauche: Ich habe vor ein paar Monaten wieder mit dem Laufen angefangen und bereite mich grade auf meinen ersten HM vor. Ich würde mich schon als ambitioniert einschätzen, mir sind die Ergebnisse und die Verbesserung meines Laufstils sehr wichtig.

    Ich hätte jetzt von mir aus die Standard Blackroll genommen... Habe Bedenken, dass mir die Pro zu hart ist. Liegt die Orange zwischen den beiden vom Härtegrade her?

    ich freu mich auf eure Tipps und bedanke mich schon mal!

    LG Svenja.

  9. #9
    Avatar von veltjens
    Im Forum dabei seit
    20.01.2015
    Beiträge
    93
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hier sind ja vielleicht am ehesten Blackroll-User anzutreffen, wo ich meine Frage platzieren kann

    Ich nutze eine Blackroll mittlerer Stärke, die mir auch nach einigen Wochen Nutzung ein gutes Gefühl gerade für die Waden gegeben hat. Jetzt hat sich ein Wadenproblem bei mir doch manifestiert und das gefühlt gerade links (und ein bisschen rechts) vom Unterschenkel. Es fühlt sich wie eine Verhärtung an und bei der "Massage" mit der Blackroll zieht es auch kräftig an der Stelle. Kann es sein, dass es ein Fehler war die Rolle anfangs nur mittig der Wade entlang zu rollen. Also quasi, ob sich damit die Muskelstränge verschoben haben? Erst für mich ein wirrer Gedanke, doch da sich gerade wenig bessert, sucht man ja überall nach Ansätzen...

  10. #10
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.560
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Auf jeden Fall würde ich nicht mit Gewalt darauf rum rollen.
    Nur rollen, wenn es nicht schmerzt.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Blackroll gut?
    Von PerryNbg im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 08:54
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 01:32
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 17:12
  4. Grundlagentraining - wo ist denn da der Unterschied?
    Von Jeannette im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 13:17
  5. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 11:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •