+ Antworten
Seite 88 von 89 ErsteErste ... 38788586878889 LetzteLetzte
Ergebnis 2.176 bis 2.200 von 2220
  1. #2176
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    @Jens: das ist wirklich ein schönes Roller-Terrain und tolle Fotos wie immer


    Kurze Tour vor ein paar Tagen in der Nähe von Neunkirchen meistens auf normalen Forstwegen. Es ging zu einem kleinen Weiher, leider war nur noch wenig Wasser darin und alles war verseucht durch viele abgestorbene Wasserlinsen die keinen Platz mehr hatten und in Klumpen im Wasser schwammen. Das letzte Bild ist eine Fledermaushöhle.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080623a.jpg 
Hits:	17 
Größe:	193,4 KB 
ID:	87883 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080625a.jpg 
Hits:	19 
Größe:	787,8 KB 
ID:	87884 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080626a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	644,5 KB 
ID:	87885 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080627a.jpg 
Hits:	19 
Größe:	648,9 KB 
ID:	87886

  2. #2177
    Avatar von jssph
    Im Forum dabei seit
    28.08.2015
    Ort
    Steinen
    Beiträge
    249
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    172

    Standard Unterwegs auf dem Todtnauerli im Wiesental

    Heute war es endlich mal wieder ein bisschen bewölkt und nicht den ganzen Tag durchgängig sonnig, eine Wohltat auf dem Todtnauerli. Temperaturen so knapp an die 30°C mit frischem Wind, perfektes Rollerwetter! 🌤️🛴💨

    Das Todtnauerli ist ein Radweg auf der stillgelegten Nebenbahnstrecke zwischen Zell & Todtnau im Wiesental. Anschluss an den Wiesentalradweg bis Basel und von dort aus in alle Welt. Perfekt zum Rollern, gut ausgeschildert, wenig Berührungspunkte mit dem Autoverkehr, immer gleichmässige geringe Steigung, viel Schatten und Kühle von der Wiese. Solltet Ihr mal hier unten in der Nähe oder auf der Durchreise sein, lasst Euch das Todtnauerli nicht entgehen.

    Diese Woche habe ich die 5000Km-Marke mit dem Roller geknackt. Kilometer 2022: 5.100,49 km, Kilometer letzte 365 Tage: 8.545,28 km. So kann es weiter gehen, das könnte ein Rekord Jahr werden. 🌞🛴😁

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT1.jpg 
Hits:	252 
Größe:	165,5 KB 
ID:	87892Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT2.jpg 
Hits:	244 
Größe:	163,1 KB 
ID:	87893Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT3.jpg 
Hits:	251 
Größe:	195,3 KB 
ID:	87894Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT4.jpg 
Hits:	248 
Größe:	187,6 KB 
ID:	87895Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT5.jpg 
Hits:	218 
Größe:	259,8 KB 
ID:	87896Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WT6.jpg 
Hits:	251 
Größe:	207,6 KB 
ID:	87897

  3. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von jssph:

    KarinB (29.07.2022), Reser (03.08.2022), treterle (15.08.2022)

  4. #2178
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Meine Sonntagstour ging nach Großsteinhausen in der Südwestpfalz nahe der französichen Grenze. Ich bin mit meinem Bruder hingefahren weil er bei einem Testspiel von Borrussia Neunkirchen zuschauen wollte. So komme ich auch mal in ziemlich unbekannte Gegenden. Da der Ort auf einem Berg liegt, wollte ich zuerst mit dem Kickbike oben auf Strassen und Radwegen fahren. Da allerdings am Sonntag 32 Grad waren habe ich mich umentschieden um lieber im Wald zu fahren. Dazu musste ich aber den Berg runter weil oben fast nur Felder sind.

    Zuerst ging es durch Felder und am Waldrand entlang bis schließlich ein schöner gemähter Wiesenweg kam.
    Sehr bald wurde daraus aber ein schlechter Weg voller Felsen und loser Steine. Auf so einem Weg nützen dann Bodenfreiheit und Federgabel auch nichts mehr. Anhalten und Langsamgehen war schlecht denn sofort waren große Stechmücken da.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080629a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	681,4 KB 
ID:	87915 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080630a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	820,1 KB 
ID:	87916 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080631a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	948,2 KB 
ID:	87917 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080633a.jpg 
Hits:	15 
Größe:	823,1 KB 
ID:	87918

    Ich war dann aber schnell im Tal des Flüsschens Felsalbe wo es einige km eben auf besseren Wegen dahinging. Leider gab es wenig Schatten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080635a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	883,5 KB 
ID:	87919 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080636a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	647,5 KB 
ID:	87920

    Ich musste ja nach knapp 2 Std. wieder zurück sein und so wollte ich einen Wanderweg neben der Straße im Wald bergauf gehen. Der Anfang war schon schwer zu finden und zunächst war der Weg gut dann aber total mit Brennesseln und Dornen und Gas zugewachsen. Ich hielt aber durch sonst hätte ich zurück gehen und die sonnige schmale und etwas befahrene Straße hinaufschieben müssen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080637a.jpg 
Hits:	17 
Größe:	1.022,1 KB 
ID:	87921

    Der Weg wurde dann aber besser. Später musste ich wieder neben der Strasse nach dem Weg suchen, es war auch total anstrengend und heiß. Das sollte ein markierter Wanderweg sein, war aber wohl sehr selten begangen. In solchen einsamen Grenzgebieten kann man sich auf Wanderwege nicht verlassen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080638a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	852,5 KB 
ID:	87922

    Am Sportplatz war Sportfest und es gab einen Getränkestand mit kühlen Getränken und im Ort ein schönes Tretbecken mit sehr kaltem Wasser. Das erste Saarlandligaspiel der neuen Saison ist am nächsten Wochenende gegen SG Mettlach-Merzig, das wäre wieder an der Saarschleife. Mal sehen.

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von KarinB:

    jssph (09.08.2022), Reser (03.08.2022), treterle (15.08.2022)

  6. #2179

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Hallo Karin , schade das Borussia Neunkirchen nicht mehr in der selben Klasse spielt wie der FSV Salmrohr. Dann könnten wir uns 2x in der Saison treffen zum rollern . Jetzt meine Frage : Kennst du eigentlich die Wege alle , wenn du mit zum Auswärtsspiel fährst ? Oder fährst du aufs gerade wohl ?
    P. S. , scheint ein schöner Weg gewesen zu sein , mit Trails

    Grüsse Peter , Salmtal

  7. #2180
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Hallo Peter,

    Ja, schade, Neunkirchen wäre beinahe aufgestiegen, hat aber leider nicht geklappt. In Salmrohr war ich noch nicht, mein Bruder ist aber schon einige Male hingefahren. Ist halt nicht ganz nah. Aber in Mehring war ich einmal mit dem Roller und in Pfeddersheim. Das waren die weitesten. Diese Saison sind nur saarländische Vereine in der Saarland-Liga was den Vorteil hat dass man überall hinfahren kann. In der Oberliga gibt es viele Vereine vom Rhein, das wäre zu weit.

    Wege kenne ich nur im Umkreis von 10 - 20 km um Neunkirchen oder in Gegenden wo ich schon öfter war wie im St. Wendeler Land. Ich zeichne vor einer Tour in fremdem Gebiet immer eine Strecke mit MapSource und Open MTB Map. Da ich nur knapp 2 Std. Zeit habe während eines Fußballspiels und unterwegs was esse und fotografieren will kann die Strecke nie so lang sein (10 - 15 km je nach Höhenmetern). Ohne etwas vorzuzeichnen würde man nie in einem fremden Gebiet so eine Strecke finden können. Außerdem ist oft einer der Wege schlecht oder nicht vorhanden so dass es fast immer Verzögerungen gab. Deshalb zeichne ich keine so langen Strecken mehr. Ich nehme auch ein Handy mit damit ich anrufen kann wenn es Verzögerungen gibt oder ich unten im Tal abgeholt werden will. Aufs gerade wohl fahre ich nur wenn ich direkt von zu Hause los fahre.

    Gruß
    Karin

  8. #2181

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Hallo Karin ,

    bei St Wendel bin ich während der Tretroller -WM 2012 , glaub ich , den Tiefenbach-Pfad mit Tretroller gefahren (gewandert) . Und hier jetzt noch ein Bild von gestern , auf dem Weg Zeitung kaufen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220730_080744.jpg 
Hits:	25 
Größe:	513,8 KB 
ID:	87933

    Lg Peter

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MollePeLa58:

    KarinB (02.08.2022)

  10. #2182
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    @Peter: Der Tiefenbachpfad hat einige schöne und gut fahrbare Trails, jedoch auch eine Leiter und einen Steinbruch. Ich war schon länger nicht mehr dort, aber das wäre auch mal eine Idee.


    Ich war am Sonntag in Mettlach, diesmal zur Burgruine Montclair auf dem Hügel innen in der Saarschleife. Der Weg war sehr schön, zuerst durch Fichtenwald mit Farn über einen schönen Trail, später auf breitem gutem Weg leicht bergauf durch den Wald.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080651a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	179,9 KB 
ID:	87958 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080652a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	870,6 KB 
ID:	87959

    Sehr viele Leute kamen mir entgegen. Die Burgruine war nicht so spektakulär wie ich sie mir vorgestellt hatte. Für 2 € hätte man durch eine Schranke gehen können und ganz hinauf auf den Turm steigen und ein kleines Museum besuchen können. Irgendwo hochzusteigen hatte ich keine Lust und ich ging lieber in den kleinen Burghof mit schönem Biergarten und trank etwas Kühles.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080654a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	862,4 KB 
ID:	87960 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080655a.jpg 
Hits:	11 
Größe:	695,2 KB 
ID:	87961

    Allzu viel Zeit hatte ich nicht mehr und jetzt kam noch die Abfahrt ins Saartal. Ein Stück musste ich wieder zurück und dann kam ein Weg der schon etwas mit Gras bewachsen aussah und sicher nicht oft begangen wurde und auch keinen Wegweiser hatte. Mir blieb nichts anderes übrig als diesen Weg zu nehmen sonst hätte ich den gleichen Weg zurückfahren müssen oder den Premiumwanderweg an der Burg hinunter müssen. Die Premiumwanderwege habe alle viele Wurzeln und Steine und dann noch am steilen Hang, da wäre wohl nichts davon fahrbar gewesen. Wider Erwarten war der Weg den ich auf der Karte zu Hause ausgesucht hatte aber gut und machte Spaß und war über 1 km lang und verlief in mehreren Serpentinen am Steilhang. Er hatte eine Fahrspur wie ein Trail, war aber breiter so dass man nicht am Abgrund fahren musste und war auch nicht steil. Etwas steinig so dass man sich konzentrieren musste, aber zu einfach soll es ja auch nicht sein.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080657a.jpg 
Hits:	11 
Größe:	767,3 KB 
ID:	87962 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080658a.jpg 
Hits:	12 
Größe:	881,5 KB 
ID:	87963

    Die Saar ist auch immer sehr schön und irgendwann mache ich mal eine Tour nur an der Saar entlang ohne Berge.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080660a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	596,3 KB 
ID:	87964 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080661a.jpg 
Hits:	11 
Größe:	612,4 KB 
ID:	87965 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080663a.jpg 
Hits:	10 
Größe:	610,8 KB 
ID:	87966 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080664a.jpg 
Hits:	10 
Größe:	652,8 KB 
ID:	87967

    Wir fuhren dann mit dem Auto noch rauf an den Aussichtspunkt der Saarschleife. Da die Saarschleife ja das Wahrzeichen des Saarlandes ist, gibts auch davon noch ein Bild. Die Burg ist in der Mitte der Schleife an der höchsten Stelle zu sehen.
    Seit einigen Jahren gibt es einen Baumwipfelpfad der 1250 m lang ist und mit hohem Aussichtsturm. Da bin ich aber nicht mehr rauf, das war mir zu viel, da muß man dann mal hin fahren ohne den Roller.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080667a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	748,2 KB 
ID:	87968 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080666a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	698,9 KB 
ID:	87969

    Es war eine sehr schöne Tour, zwar 30 Grad, aber es wehte ein kühler Wind und die Wege machten alle Spaß.

  11. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von KarinB:

    jssph (09.08.2022), Reser (03.08.2022), treterle (15.08.2022)

  12. #2183
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    477
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    288

    Standard

    Wieder sind so wunderbare Berichte mit fantastischen Fotos zu sehen.
    Herzlichen Dank fürs Einstellen.


    Gestern waren wir im Umfeld der Erft unterwegs.
    https://www.naturparkzentrum-gymnich...sreise_web.pdf

    Die Strecke hatte ich schon lange vorgemerkt, aber wegen Corona und der Flutkatastrophe bislang nicht umgesetzt.
    Die Wasser.Erlebnis.Erft. Tour passte gut fürs Wetter, denn sie verlief oftmals neben Wasserläufen und die Oberfläche der Wege war meistens asphaltiert.
    Die Strecke ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Wir fuhren im Uhrzeigersinn und kamen gegen Ende der Tour Richtung zum Marienfeld mit Papsthügel, freies Feld und Ackerwege…. bei diesem Wetter nicht schön, also haben wir diesen kleinen Abschnitt frei gestaltet.

    Ansonsten wurde größtenteils die vorgegebene Route gewählt, wir kamen trotzdem auf die angegebenen 33 Kilometer.
    In der Schlussphase der Tour fanden wir ein einladend wirkendes Eiscafé in Türnich. Der servierte Eiskaffee war genauso wie wir ihn mögen, mit ungesüßtem Kaffee - lecker! Erst später fiel mir auf, dass wir dieses Highlight gar nicht mit Bild festgehalten haben…. der Genuss war wichtiger.
    Eine tolle wochentags Tour, am Wochenende könnte es etwas überlaufen sein.
    Schön war’s!

    Einige Impressionen….und ein Streckenplan

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	56AD86DD-767F-4C46-9D5F-77794793503A.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	499,2 KB 
ID:	87974 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1B4A4437-D066-417D-AED3-08BBE4932684.jpeg 
Hits:	17 
Größe:	487,3 KB 
ID:	87975 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DE47A8A4-1839-452B-9936-7023D9A62958.jpeg 
Hits:	16 
Größe:	440,2 KB 
ID:	87978
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4F1569FB-232B-4D92-928E-68D16FDB8A73.jpeg 
Hits:	12 
Größe:	379,3 KB 
ID:	87979 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5B563074-7BAE-45F8-92CD-1490B359C3B0.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	515,6 KB 
ID:	87980
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	917E340B-D63F-4141-8732-733F96676956.jpeg 
Hits:	14 
Größe:	471,8 KB 
ID:	87981 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	B68CB009-66E3-492F-97DE-C01370EFF418.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	457,0 KB 
ID:	87983 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BC10345F-E997-4824-9F51-22E2C81B4D5C.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	395,0 KB 
ID:	87984 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	03F9EF0E-6D41-439C-8755-BF4B83703267.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	457,8 KB 
ID:	87985 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9DBF5116-7EDA-4B84-BB33-BB140B668803.jpeg 
Hits:	14 
Größe:	530,9 KB 
ID:	87986


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von FunkyBunny:

    jssph (09.08.2022), KarinB (06.08.2022), treterle (15.08.2022)

  14. #2184
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    132
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Vorgestern war bei perfektem Wetter mal wieder die Runde zum und um den Rothsee fällig... mindestens einmal im Jahr muss das sein. Das ist eine meiner Lieblingsstrecken: 87km, davon etwa 2/3 herrliche Feld und Waldwege und der Rest wenig befahrene kleine Landstraßen Die 740hm verteilen sich recht gleichmäßig über die Strecke.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220801_1.jpg 
Hits:	23 
Größe:	327,4 KB 
ID:	87991 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220801_2.jpg 
Hits:	23 
Größe:	293,5 KB 
ID:	87992 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220801_3.jpg 
Hits:	22 
Größe:	345,9 KB 
ID:	87993

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220801_4.jpg 
Hits:	22 
Größe:	206,8 KB 
ID:	87994 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220801_5.jpg 
Hits:	21 
Größe:	300,1 KB 
ID:	87995

  15. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Reser:

    jssph (09.08.2022), KarinB (06.08.2022), treterle (15.08.2022)

  16. #2185

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    @ Reser , toller Roller ! Soviel ich mich erinnere , selbst gemacht ! 87 Km bin ich noch nie gefahren , deswegen ein , auch für die tollen Bilder.

    Ich war heute morgen nur 11 Km durch Wald und Wiesen , Zeitung kaufen , was ich fast jedes WE mache .

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220522_104423.jpg 
Hits:	17 
Größe:	425,6 KB 
ID:	88021 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220806_083207.jpg 
Hits:	16 
Größe:	401,9 KB 
ID:	88022 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220806_085711.jpg 
Hits:	14 
Größe:	475,1 KB 
ID:	88023

    In diesem Sinne , wünsche ich allen ein gesundes und friedliches WE und KEEP ON ROLLIN !

  17. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MollePeLa58:

    jssph (09.08.2022), KarinB (06.08.2022), treterle (15.08.2022)

  18. #2186
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Heute ging es mal wieder zu einem Fußballspiel und zwar nach Hasborn im mittleren Saarland. Ich hatte eine Strecke rund um den Ort geplant. Das Wetter war super, ca. 24 Grad und kühler Wind. Ziemlich schnell bog ich in ein Wiesengelände ab und es ging länger bergauf.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080672a.jpg 
Hits:	17 
Größe:	788,0 KB 
ID:	88027 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080675a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	657,0 KB 
ID:	88028

    Später beim Runterfahren verlor ich den Weg weil ich nicht aufs Navi geschaut hatte und auch kein Weg abgebogen war. Ich folgte weiter dem Weg auf dem ich war und kam an eine Pferdeweide, die einfach mitten auf dem vorhandenen Weg abgezäunt war. Also ging ich drumrum weil oben auf dem Berg wieder mein Weg sein musste.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080676a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	726,9 KB 
ID:	88029

    Und so war es auch und ich war bald wieder auf dem richtigen Weg. Es ging dann durch Wald und ich kam an einen Rastplatz mit schönem Ausblick in der Nähe eines Ortes. Ein mittelgroßer Hund stand an einer Bank aber ein Mensch war keiner zu sehen. Als ich näher kam, schaute der Hund komisch und lief dann davon. Er wirkte ungepflegt und hatte irgendwie ein nasses Maul. Ich dachte natürlich gleich an Tollwut, aber die ist ja angeblich ausgerottet. Der Hund war dann auch zum Glück in Richtung Ort verschwunden. Also aß ich erst mal was.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080678a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	507,4 KB 
ID:	88030

    Im Ort hatte man einen schönen Ausblick. Rauf und runter ging es weiter mit Blick zum Schaumberg, ein weiteres Wahrzeichen des Saarlandes und mit schönem Aussichtsturm. Dort gibt's tolle MTB-Wege, aber man muß ja erst mal da rauf auf 568 m und das würde bedeuten, den Roller den ganzen Berg hochzuschieben. Weiter ging es dann zurück nach Hasborn wieder rauf und runter und zum Schluß hatte ich noch einen Fehler in meiner Strecke. Ich hatte einen Weg durch ein Industriegebiet gezeichnet, aber der Weg war durch das Tor eines Firmengeländes versperrt. Zum Glück gab es einen Umgehungstrail durch ein Wäldchen nebenan. Die Zeit hatte ich komplett gebraucht (knapp 2 Std.) und hatte auch nur 12 km geschafft. Viele schlechte Wege, aber auch schöne Wiesenwege, schöne Landschaft und hat Spaß gemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080679a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	671,8 KB 
ID:	88031 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080680a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	563,2 KB 
ID:	88032

  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von KarinB:

    jssph (09.08.2022), Reser (09.08.2022), treterle (15.08.2022)

  20. #2187
    Avatar von jssph
    Im Forum dabei seit
    28.08.2015
    Ort
    Steinen
    Beiträge
    249
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    172

    Standard Eurovelo 6 / Doubs / Besancon

    Gestern war herrliches Wetter, Sonnenschein, 30°C und angenehmer erfrischender Wind. Wir wollten uns schon immer mal Besancon (FR) anschauen, also sind wir mit dem Auto nach Deluz an der Doubs gefahren. Von Deluz aus bis nach Besancon sind es 20km, immer auf dem Eurovelo 6 entlang der Doubs und am Rhein-Rhone-Kanal. Keine nennenswerten Steigungen, perfekt ausgeschilderter Radweg in sehr gutem Zustand, herrliche Naturkulissen. So kamen mit Runde in der Stadt 50km zusammen. Ein Picknick durfte natürlich auch nicht fehlen.
    Besancon ist eine sehr schöne alte Stadt mit einer Zitadelle von Vauban, einem großen Altstadtkern in der Schleife der Doubs und vielen Sehenswürdigkeiten.
    Wenn wir in eine neue Stadt / Gegend in Frankreich kommen, gehen wir immer als erstes in das Office de Tourisme. Dort kann man sich hervorragend mit Karten- und Infomaterial versorgen, kostenlos. Durch dieses Infomaterial finden wir schnell Zugang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt / Gegend und zuhause fange ich beim genauen Studium des Material von den nächsten Besuchen an zu träumen.

    Frankreich mit seinen Radwegen entlang den Flüssen und Kanälen ist für mich das perfekte Rollerterrain!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs1.jpg 
Hits:	141 
Größe:	138,8 KB 
ID:	88056Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs2.jpg 
Hits:	145 
Größe:	214,4 KB 
ID:	88057Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs3.jpg 
Hits:	143 
Größe:	191,0 KB 
ID:	88058Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs4.jpg 
Hits:	144 
Größe:	158,5 KB 
ID:	88059Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs5.jpg 
Hits:	141 
Größe:	171,2 KB 
ID:	88060Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs6.jpg 
Hits:	142 
Größe:	169,5 KB 
ID:	88061Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs7.jpg 
Hits:	143 
Größe:	129,3 KB 
ID:	88062Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs8.jpg 
Hits:	142 
Größe:	217,5 KB 
ID:	88063Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs9.jpg 
Hits:	141 
Größe:	213,0 KB 
ID:	88064Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Doubs10.jpg 
Hits:	142 
Größe:	157,4 KB 
ID:	88065

  21. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von jssph:

    KarinB (11.08.2022), Reser (09.08.2022), treterle (15.08.2022)

  22. #2188

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Erste richtige Tour mit dem neuen Trexx Disc

    Hallo zusammen,

    inzwischen habe ich von meinem Trexx Disc endlich ein Schutzblech und den Ständer nachgeliefert bekommen und natürlich gleich hingebaut. Das vordere Schutzblech passte leider nicht, jetzt muss ich noch mal warten, der Händler sagt es gibt kein anderes. Ich habe jedoch auf der Webseite von Yedoo gesehen, es gibt ein Schutzblech speziell für den Trexx Disc, das vom normalen Trexx passt nicht, wie auch beim Hinterrad.

    Wie auch immer, nachdem ich alles dran hatte und auch neue (alte) Griffe aus dem Keller an den Lenker geschraubt habe, bin ich gestern auf eine erste richtige Tour gestartet (ca. 27 km, 300 hm).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03958.JPG 
Hits:	25 
Größe:	393,7 KB 
ID:	88066Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03966.jpg 
Hits:	31 
Größe:	1,43 MB 
ID:	88067Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03965.JPG 
Hits:	26 
Größe:	749,3 KB 
ID:	88068Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03967.jpg 
Hits:	23 
Größe:	1,34 MB 
ID:	88069Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03980.jpg 
Hits:	23 
Größe:	1,33 MB 
ID:	88070Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03962.jpg 
Hits:	23 
Größe:	1,22 MB 
ID:	88072

    Erst wollte ich hierbei normale Sportschuhe anziehen, doch ich habe es gleich auf dem Parkplatz mal wieder geschafft mir das Trittbrett an den Knöchel zu schlagen, also habe ich einen ganz leichten Wanderschuh angezogen, bei dem der Knöchel gerade so abgedeckt ist. Perfekt, ich glaube ohne die hätte ich nun blaue Knöchel, keine Ahnung wieso ich mich da ständig anschlage (nicht beim Fahren, sondern nur beim Rumhantieren etc.), irgendwie passt die Höhe des Trittbretts perfekt zum Knöchel.

    Der Trexx fährt sich richtig toll, solange man auf Asphalt und normalen kleinschottrigen Waldwegen unterwegs ist leichte bis mittlere moderate Steigungen gehen auch gut wobei diese, wenn sie sich länger hinziehen, dann schon zu spüren sind. Dachte eigentlich ich bekomme schrecklichen Muskelkater, merke heute aber fast nichts, bzw. nur ein ganz leichtes Ziehen spüre aber irgendwie, dass ich gestern länger gerollert bin, das sind halt doch ganz andere Bewegungen als beim Radeln.

    Schön am Rollern finde ich, dass man wenn man anhält, gleich da ist... hört sich jetzt komisch an, aber wenn ich mit dem Rad an einer Stelle anhalte, die mir gefällt, muss ich ja erst absteigen, beim Roller entfällt das, es ist fast wie beim Wandern, man ist auch näher an der Natur, als beim Rad, was aber auch daran liegen kann, dass man prinzpiell etwas langsamer unterwegs ist als auf dem Rad, aber der Blick ist mehr nach vorne gerichtet als nach unten.

    Eigentlich war alles super, bis ich mir dachte ich möchte auch Gelände fahren und in die entsprechende Wege abgebogen bin. Da musste ich leider feststellen, dass der Trexx sehr schnell an seine Grenzen kommt, es fehlt einfach die Federgabel, die Bodenfreiheit und auch diese Tektro Bremsen sind kein Vergleich zu meiner XT am Rad und gehen bei steilen Abfahren doch ziemlich auf die Finger; auch sind diese eher für große Hände gedacht, ich komme kaum an den Bremshebel, der sich leider nicht auf kleine Hände einstellen lässt.

    Auf normalen Schotterwegen habe ich eine Federgabel nicht vermisst, ich habe ja die Kenda Reifen drauf in 2.1 Zoll Breite und bin die mit 1.5 Bar gefahren. Die haben da genug Federwirkung gezeigt. Auf Geländeabfahren und auf groben Bollerschotter sieht die Sache leider anders aus, der Lenker ist nur noch schwer zu halten, man wird gut durchgerüttelt.

    Bin jetzt irgendwie traurig und weiß nicht was ich machen soll. Mir gefällt der Trexx supergut aber ich möchte aber einfach nicht nur breite und maximal kleinschottrige Waldwege fahren, sondern auch Trails mit Wurzeln, Absätzen und Geröll wobei sich das jetzt schlimm anhört, darunter verstehe ich schon so etwas:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC03984.JPG 
Hits:	33 
Größe:	968,3 KB 
ID:	88071

    Das war mit dem Trexx absolut unfahrbar, der Lenker war nicht zu halten, es tat grosse Schläge, war jetzt nicht gut ich bin lieber abgestiegen, weil ich dann auch Angst bekommen habe, dass es mich gleich ablegt. Also an eine Abfahrt am Gardasee vom Tremalzo, so wie ich es eigentlich in Kürze vor hatte, ist mit dem Trexx definitiv nicht zu denken.

    Dauerhaft möchte ich aber auf solche Wege nicht verzichten, ich denke die gehen auch mit dem Roller wunderbar und sind eigentlich auch ganz harmlos, aus fahrtechnischer Sicht gesehen. Ich weiss jetzt daher nicht was ich machen soll und überlege den Trexx aufzurüsten mit Federgabel und hydraulischer Scheibenbremse oder aber zumindest mit anderen Bremsgriffen, an die ich auch rankomme.

    Ich kann nur nicht abschätzen wie sich die Federgabel auf das Fahrverhalten des Trexx auswirken wird, weil der ist ja prinzpiell für eine starre Gabel auslegt, die eine Einbauhöhe von 41 cm hat. Eine Federgabel hat 45,5-47-5 cm je nachdem welche man nimmt.

    Oder ich lasse den Trexx wie er ist und nutze ihn hauptsächlich für die Stadt und für Besorgungen und schaue mich für Touren nach was anderem um.... irgendwie blöd alles. Werde jetzt trotzdem erst mal noch weiter fleißig Runden mit dem Trexx drehen auf Wegen auf denen er sich schön und entspannt fährt, schon um Muskulatur aufzubauen. Es kommen beim Rollern definitiv andere Muskeln zum Einsatz als beim Radeln und Laufen. Falls jemand schon mal starre Gabel gegen Federgabel ausgetauscht hat, ich bin für alle Tipps dankbar.

    @Dieses Bild von einem Trexx mit Federgabel habe ich im Internet gefunden:

    https://www.facebook.com/watch/?v=735806629899597

    Also zu gehen scheint es, nur ist hier das Trittbrett jetzt recht schräg, keine Ahnung ob das stört.

    Viele Grüße Marion
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Zuletzt überarbeitet von Mockili (09.08.2022 um 20:56 Uhr)

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mockili:

    KarinB (11.08.2022)

  24. #2189
    Avatar von jssph
    Im Forum dabei seit
    28.08.2015
    Ort
    Steinen
    Beiträge
    249
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    172

    Standard

    Hallo Marion,

    beim Tretroller ist für mich die entscheidendste Größe die Höhe des Trittbrettes. Desto höher das Trittbrett, desto anstrengender ist der Roller zu fahren, da man bei jedem Schub tiefer in die Kniebeuge gehen muss. Umso höher das Trittbrett ist, umso größer ist aber auch die Bodenfreiheit, die man für solche Wege benötigt, die Du im Auge hast.

    Mit Cross-Rollern kenne mich nicht wirklich aus, würde Dir aber empfehlen, den Trexx-Disc so zu lassen wie er ist (von den Bremsgriffen abgesehen). Ein schöner funktionierender Roller mit fetten Reifen, mit denen Du einiges über den Luftdruck abfedern kannst. Barends würde ich montieren, ein muss bei allen meiner Roller.
    Schaue Dich lieber nach einem zusätzlichen Cross-Roller um.

    Seit längerer Zeit liegt bei mir im Keller eine Federgabel rum, die ich mal in meinen Finnscoot Sport Max einbauen will. Bei dem Finnscoot kann man das Hinterrad in 2 verschiedenen Positionen einhängen und dadurch die Trittbretthöhe/Bodenfreiheit verstellen. So könnte ich mir vorstellen, den Roller in der niedrigeren Position zum normalen Fahren und bergauf zu nehmen und beim Downhill in die höhere Position umzuhängen. Eine Art Cross-Roller. Umgesetzt habe ich die Idee aber noch nicht.

    Warum habe ich die Idee noch nicht umgesetzt? Letztendlich weil ich mit beim Rollern eigentlich lieber Strecken mit wenig Steigung fahre, also an Flüssen und Kanälen entlang und auf alten Bahntrassen.... Ich bin auch gerne im Schwarzwald unterwegs, aber das heisst dann auch immer viel Schieben, bergauf wie Wandern und Wurzelwege berghoch wie bergab meide ich dann.

    VG Jens

  25. #2190
    Avatar von jssph
    Im Forum dabei seit
    28.08.2015
    Ort
    Steinen
    Beiträge
    249
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    172

    Standard Vorderes Schutzblech

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	MTB.png 
Hits:	9 
Größe:	4,2 KB 
ID:	88074Hallo Marion,

    ich habe an den meisten meiner Roller vorne gar kein festes Schutzblech montiert, nur an denen, die ich wirklich im alltäglichen Einsatz wirklich jeden Tag zur Arbeit nutze.

    Das hintere Schutzblech ist absolut notwendig, ohne ist bei Regen & Nässe ätzend.

    Mir reicht ein MTB-Mudguard mit Kabelbindern befestigt vollkommen aus.

  26. #2191

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Jens,

    das mit der Trittbretthöhe stimmt natürlich das sind auch meine einzigen Bedenken. Ich würde nur lieber den Roller gerne an meine Touren anpassen, als meine Touren an den Roller, wobei ich aber jetzt nicht gerade Touren mit vielen Höhenmeter für Rollertouren einplanen würde wobei es mir auch nicht ausmachen würde längere Zeit zu schieben.

    Für schöne Fahrten an Flüssen lang etc. die echt auch toll sind habe ich ein Trike. Da das Trike recht breit ist und sich recht schlecht schieben lässt muss ich da schon aufpassen welche Touren ich fahre, wobei das Trike vollgefedert ist und daher, wenn der Weg breit genug ist, auf nahezu allen Wegen geht.

    Für reine Geländetouren nehme ich das MTB aber für alles dazwischen hatte ich eigentlich den Roller (der im Gegensatz zum Trike so herrlich leicht ist) eingeplant also schöne gemütliche Touren wo ich halt gelegentlich mal den einen oder anderen Geländeweg fahre wenn der auf dem Weg liegt. Dafür nehme ich dann gelegentliches Schieben in Kauf, weil bergauf fährt sich der Roller wirklich nicht ideal muss ich sagen, das wird beim höheren Trittbrett nicht besser sein. Auf Geschwindigkeit lege ich weder in der Ebene noch bergab großen Wert, wenn man langsamer unterwegs ist sieht man eh mehr.

    Ich werde den Trexx jetzt aber eine Weile fahren so wie er ist (ich merke heute, dass ich jetzt doch leichten Muskelkater von der letzten Tour habe) und erst mal die Geometrie (Vorbau, Griffe etc.) anpassen und mir insbesondere was für die Bremse überlegen, weil die geht so wie ist gar nicht. Parallel schaue ich mich aber nach Federgabeln um, vielleicht finde ich ja was Geeignetes. So eine Federgabel ist eigentlich auch schnell ein- und wieder ausgebaut, man macht ja letzten Endes nichts kaputt. Der Trexx mit einer kleinen Federgabel (6-8 cm ) würde dann wohl genau zwischen einem reinen Tourenroller und einem Cross Roller von der Trittbretthöhe liegen, was m.E. eigentlich ideal wäre, weil die Trittbretthöhe von Cross Rollern schon sehr hoch ist. Und sollte ich wie Du feststellen, dass eine Federgabel unnötig sein sollte, um so besser, wobei ich mir das aber fast nicht vorstellen kann... ich würde den Roller einfach zu gerne auf Wurzelwegen fahren können :-) .

    Dass, das Schutzblech hinten viel wichtiger ist als das vordere hatte ich mir schon gedacht. Darum bin ich auch so froh, dass das hintere schon mal dran ist, weil ohne ist bei nassen Wetter ein No Go. Wenn das vordere Schutzblech halt gleich aussieht wie das hintere, sieht das viel schöner aus als nur so kurzes Mudboard. Bin mal gespannt, ob ich es noch nachgeliefert bekomme, es eigentlich nur der Halter zu kurz weil das Trexx Disc die fetteren Reifen hat und der Befestigungspunkt weiter vorne ist.

    Eine Frage habe ich aber noch. Du hattest erwähnt Du fährst an allen Rollern Hörnchen? Ich hatte die mal am MTB aber nie benutzt und habe die daher abmontiert, mir war nie klar für was die gut sein sollen. Nimmt man die um die Hände entspannen zu können oder wozu sind die da ? Bisher habe ich diese Teile nicht vermisst.

    Viele Grüße

    Marion

  27. #2192

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Hallo Marion ,
    Jens und du ihr habt ja irgendwie beide recht. Als Schutzblech (Spritzschutz) würde ich auch MTB-Mudguard nutzen , etwas ähnliches ist ja bei meinem KB-Cross Max auch.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20220617-WA0000.jpg 
Hits:	17 
Größe:	172,7 KB 
ID:	88077 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20220723-WA0000.jpg 
Hits:	19 
Größe:	330,9 KB 
ID:	88079
    Wenn ich richtig gesehen habe könntest du das Trittbrett in die untere Aufhängung bringen . dann ist das selbige höher . Dann hättest du einen guten Crossroller. Für deine alltäglichen Touren würde ich mir dann evt einen Tourenroller holen (Tretroller sind Rudeltiere , möchten nicht alleine sein) . Ich habe z. B. als Tourenroller , mittlerweile seit 4 Jahre den Yedoo Trexx 26 x 1,75 /20 x, 1,75 mit Trittbrett in obere Aufhängung .
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20220714-WA0005.jpg 
Hits:	19 
Größe:	358,5 KB 
ID:	88078
    Aber , am Ende des Tages musst du das entscheiden . Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Entscheidungsfindung . Übrigens , ein wirklich schöner Roller hast du da !

    LG Peter

  28. #2193
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Hallo Marion,

    schade dass das jetzt nicht so klappt wie du dir das vorgestellt hast mit dem Geländefahren. Mit der Federgabel ist das so eine Sache. Ist der Alurahmen des Trexx dafür überhaupt ausgelegt? Wenn ja, wie hoch darf die Gabel lt. Hersteller sein? Je höher die Gabel ist, desto flacher wird der Lenkwinkel und desto größer ist die Belastung für das Steuerrohr und die Schweißnaht. Ideal wäre eine absenkbare Gabel, aber da gibt es wahrscheinlich nur noch ältere. Also so alte Gabeln wie die U-Turn-Gabeln, z.B. Recon, Tora, Reba. Es gab mal die Suntour XC Pro 60 - 140 mm stufenlos verstellbar, genauer Name weiß ich nicht mehr bzw. Suntour Epicon XC TAD 100 - 140 mm. Ist aber wahrscheinlich dann ausgefahren zu hoch für den Rahmen. Wenn die Gabel einfedert, also alleine schon wenn man auf dem Trittbrett steht, wird durch die Federgabel die Bodenfreiheit geringer, das sollte man auch bedenken. Aber ich kann gut nachvollziehen dass sich Schotterwege ohne Federgabel schlecht fahren lassen. Ich bin froh über meine Federgabel obwohl das ein ganz altes schlechtes Ding ist (Manitou Six von 2003) und für mein MTB irgendwann nicht mehr gut genug war und ich immer dachte der Lenker wackelt so viel. Den Tektoss habe ich als einzelnen Rahmen gekauft, weiß aber nicht ob es den heute noch einzeln gibt und er hat leider auch ein sehr dickes Trittbrett.

    Für solche Wege wie auf dem Bild mit dicken eingearbeiteten Steinen reichen 6 cm Bodenfreiheit nicht aus. Die Bremsen müssen natürlich so sein, dass die Griffe passen.

    Ich glaube für dich wäre es das beste einen einzelnen Rahmen zu haben und den selbst aufzubauen. Nur sind einzelne Rahmen leider kaum zu bekommen. An deiner Stelle würde ich jetzt erst mal fahren und die schwierigen Wege weglassen und erst mal Erfahrung sammeln damit du weißt was du brauchst. Schwierige Wege zu fahren bedeutet doch, viele Höhenmeter zu haben, denn die schwierigen Wege führen ja bergab und man muß immer wieder rauf um weitere Wege fahren zu können außer man hat eine Seilbahn. Ich glaube für den Gardasee bräuchte man einen richtigen Downhillroller. Ich habe ziemlich lange überlegt bevor ich mich für den Tektoss entschieden habe. Bereut habe ich das nicht, ich fahre ihn dieses Jahr öfter als das Kickbike.

    LG
    Karin

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von KarinB:

    jssph (11.08.2022)

  30. #2194

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Karin,

    ja das mit dem Rahmenkit hatte ich ja bereits vor dem Kauf des Trexx überlegt, aber es war leider nichts zu finden oder besser gesagt, das was verfügbar war, war jetzt kein Roller, den ich jemals in Erwägung ziehen würde.

    Fun-Wheels hat in einen Trexx eine 100 mm Federgabel eingebaut und hinten nicht mal höher gestellt, ich denke rein technisch dürfte es gehen aber das Trittbrett steigt dann nach vorne ziemlich an. Ich würde allerdings jetzt keine 100 mm einbauen wollen, eben weil sich dann ja die ganze Geometrie extrem verändert, sondern nicht mehr als 80 mm, mir würden sogar 60 mm reichen, aber da gibt es echt fast nichts im Angebot, nur ganz alte ramponierte Federgabeln die sich nicht blockieren lassen. Die jetzige Gabel hat eine Einbauhöhe von 41 cm eine 80 mm Federgabel so um 45,7 cm. Wenn man hinten das Trittbrett höher hängt macht das 2 cm aus, ich denke das wäre von der Geometrie noch recht ausgewogen und der Roller käme insgesamt ca. 2.5 cm höher was einer Trittbretthöhe von gut 11 cm entsprechen würde und einer Bodenfreiheit von knapp 8.5 cm.

    Der Tektoss gefällt mir auf Deinen Bildern wirklich super und ich glaube der macht sich richtig gut im Gelände aber 14 cm Trittbretthöhe sind beim Rollern dann glaube ich schon sehr anstrengend. Aber letzten Endes ist es doch so, dass man wohl mit jedem Roller früher oder später schieben muss wenn es den Berg hochgeht, mit niedrigem Trittbrett dann halt erst später, aber 15 % Steigung sehe ich mich jetzt nicht mit dem Roller hochfahren, egal mit welchem. (Nur wenn ich den Roller schon hochgeschoben habe, möchte ich ihn nicht auf der anderen Seite dann auch wieder runterschieben müssen). Geländewege bedeuten übrigens nicht zwangsläufig auch viel Höhenmenter (obwohl das natürlich häufig so ist), es gibt auch fast waagrecht verlaufende Trails. Die sind mir eigentlich deutlich lieber, weil die viel Spaß machen. Auf verblockte schwere steile Abfahrten bin ich jetzt nicht wirklich scharf weder mit dem Roller noch mit dem MTB. Dieser Weg mit den Steinen auf dem Bild war übrigens ein ganz normaler Schotterweg im Wald und kein Trail oder ähnliches, nur diese eine Stelle sah plötzlich so aus, das kommt ja immer wieder mal vor. Hätte jetzt nicht gedacht, dass das mit dem Trexx Disc, der ja als Enduro-Roller vermarket wird, nicht fahrbar ist.

    Aber wie gesagt, ich bin insgesamt noch am überlegen, würde den Trexx gerne mal mit dem höhergehängten Trittbrett fahren, aber da braucht man Umbau der Bremse, einen Adapter und eine neue Bremsscheibe. Würde ich ja alles kaufen, wenn die Bremse selbst besser wäre. Da ich auch neue Griffe bräuchte die verstellbar sind, ist mit den alten Shimano Teilen die ich bereits habe nimmer so viel Unterschied zu einer XT Bremse, die im Vergleich zu der vorhandenen Bremse supergut in der Hand liegt und um Welten besser bremst. Bis ich mich entschieden habe was ich mache, bleibt der Trexx jetzt erst mal im Keller bzw. wird nur für kleinere Runden genutzt, auf große Touren habe ich so wie er gerade ist einfach keine richtige Lust, wobei ich insgesamt aber deutlich mehr von dieser Bremse als von der fehlenden Federgabel genervt bin. (Habe mich auch schon gefragt, ob mit einer guten Bremse das Fehlen der Federgabel weniger stören würde, wer weiß; höher hängen müsste man ihn aber trotzdem, weil er hat momentan sogar weniger Bodenfreiheit als der normale Trexx in der höheren Position).

    LG

    Marion
    Zuletzt überarbeitet von Mockili (11.08.2022 um 19:50 Uhr)

  31. #2195

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Hallo Marion ,
    bei meinem KB-Cross habe ich die Federgabel auf der niedrigsten Position fixiert (mit Kabelbinder ). Das Trittbrett war in der unteren Aufhängung , ich habe trotzdem noch ca 8 cm Bodenfreiheit . Reicht !
    Da stellt sich mir die Frage , könnte ich beim KB Cross Max eine starre Gabel einbauen , anstatt Federgabel ? Ehrlich gesagt , mag ich die Federgabel nicht

    Lg Peter

  32. #2196
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Hallo Marion,

    ich sehe das auch so, wenn man vorne eine Federgabel einbaut, sollte man den Roller auch hinten höher machen. Das Problem mit den Federgabeln ist dass es für 26" nicht mehr so viel neu zu kaufen gibt.

    Der Tektoss ist schon sehr hoch was daran liegt dass das Rohr so dick ist. Ich will den auch nicht unbedingt empfehlen weil er sich schon schwer fährt. Das ist eher ein Hunderoller.

    Das ärgert mich auch wenn ich den Roller hochgeschoben habe und es kommt ein unfahrbarer Weg. Am liebsten habe ich auch leicht abfallende Trails. Sobald es steil und rutschig wird oder eine Wurzel hinter der anderen kommt bin ich lieber vorsichtig.

    Mit Bremsen kenne ich mich nicht so aus, habe nur eine einzige Scheibenbremse an meinen Fahrzeugen, nämlich am Hinterrad des Tektoss, keine am MTB. Ich glaube es ist eine Deore, jedenfalls hydraulisch von Shimano. Der Griff ist passend und die Funktion gut, manchmal schon zu gut. Vorne mag ich keine Scheibenbremsen weil die nicht so dosierbar sind wie Felgenbremsen und bei mir schnell blockieren.

    Ich wünsche dir dass du den Roller so hinbekommst dass er deinem Einsatzzweck entspricht und dass du viele schöne Touren machen kannst.

    LG
    Karin

    @Peter: Starrgabeln gab oder gibt es auch in unterschiedlichen Höhen, also gleich hoch wie Federgabeln. Leider ist der Markt sehr unübersichtlich wegen der 26" und 29" und auf die Scheibenbremsaufnahme muß man auch achten und auf den Schaft/Steuersatz.

  33. #2197

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo zusammen,

    ist ja echt witzig, manche möchten unbedingt eine Federgabel haben, andere möchten diese am liebsten loswerden :-).... @ Peter, ich glaube Du benötigst das hier: https://www.vecnum.com/de/produkte/leveloc .... wenn der nur nicht so teuer wäre....

    Die Bodenfreiheit von 8 cm, die Du mit den Kabelbindern erreicht hast, denke ich ist der optimale Kompromiss aus Geländegängigkeit und Alltagstauglichkeit, die 6 cm die ich gerade habe (manchmal liest man auch der Trexx Disc habe sogar nur 5.7 cm) sind halt etwas knapp. Ich habe mich jetzt entschlossen mich langsam an die optimale Konfiguration des Trexx heranzutasten und habe heute neue breite Reifen (2.35/2.4 Zoll, statt bisher 2.1 Zoll) für vorne und hinten bestellt. Diese Reifen sind griffiger als die Kendas, rollen leichter und haben deutlich mehr Volumen, so dass ich den Luftdruck vermutlich auf 1 Bar reduzieren kann, da müsste man eigentlich eine Federwirkung spüren. Außerdem sehen sie auch schöner aus, das ist aber natürlich Geschmacksache.

    Zudem habe ich auch einen Adapter für die Bremse für hinten bestellt, damit ich mal ausprobieren kann, wie sich das höhergelegte Trittbrett prinzipiell anfühlt. (kostet nur 6 EUR, da ist nicht viel kaputt wenn es nichts war) Schon die neuen Reifen bringen aber ca. 1 cm mehr Bodenfreiheit vielleicht reicht das ja auch schon. Werde berichten wenn ich alles umgebaut habe, jetzt müssen die Teile erst mal kommen.

    @Karin, das mit den 26er Federgabeln ist mir auch schon aufgefallen, es gibt nimmer viel Auswahl. 26 Zoll stirbt irgendwie aus obwohl ich das nach wie vor angenehmer finde als die großen Laufräder. Wenn ich eine gute Gebrauchte sehe schlage ich zu, wenn die für den Trexx nicht passt gibt es immer noch mein altes MTB dessen alte Federgabel undicht ist, das sich über eine neue Federgabel freuen würde.

    Viele Grüße und frohes Rollern

    Marion
    Zuletzt überarbeitet von Mockili (12.08.2022 um 18:49 Uhr)

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mockili:

    KarinB (13.08.2022)

  35. #2198

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    803
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Hallo Marion , ich glaube für mehr Bodenfreiheit reicht die untere Aufhängung , das bringt auch wieder ca 3 cm . Ach ja , die Federgabel die du vorgeschlagen hast , ist mir wirklich zu teuer.


    Grüße aus Salmtal ,
    Peter

  36. #2199
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Ich mache mal weiter mit einer Tour von gestern. Ich wollte eigentlich woanders hin, hatte auch schon eine Strecke auf dem Navi, aber da war eine Straße gesperrt und die Umleitung war mir zu lang. Also bin ich auf einen nahegelegenen Parkplatz gefahren und in einen Wald den ich gut kenne weil ich in dem Ort (Bexbach) mal gearbeitet habe und nach der Arbeit oft noch dort mit Rad oder Roller gefahren bin. Ein schöner Wald und ziemlich eben mit vielen Trails. An manchen Stellen waren richtige Sandgruben und ich musste etwas aufpassen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080691a.jpg 
Hits:	14 
Größe:	806,3 KB 
ID:	88109 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080693a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	808,0 KB 
ID:	88110 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080695a.jpg 
Hits:	15 
Größe:	645,9 KB 
ID:	88111 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080697a.jpg 
Hits:	19 
Größe:	758,7 KB 
ID:	88112

  37. #2200
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.381
    'Gefällt mir' gegeben
    610
    'Gefällt mir' erhalten
    296

    Standard

    Meine Sonntagstour ging diesmal in den Wald bei St. Ingbert. Zuerst ging es durch ein Tal.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080698a.jpg 
Hits:	12 
Größe:	612,9 KB 
ID:	88134

    Bei einem kurzen Stopp merkte ich dass mein Tacho weg war. Entweder war er im Auto abgegangen oder beim Ausladen locker geworden und auf den ersten km abgefallen. Gut, das ließ sich jetzt nicht ändern und jetzt kam eine lange Strecke zum Schieben auf den Berg. Ich hatte eine Strecke vorgesehen, die hauptsächlich über eine markierte MTB-Route führen sollte. Eigentlich wollte ich eine ziemlich schwierige Passage weglassen, aber bald war ich genau auf diesem Weg mit vielen Wurzeln, Rinnen, Löchern und viel Sand, den ich vor längerer Zeit schon mal kaum fahren konnte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080699a.jpg 
Hits:	13 
Größe:	776,3 KB 
ID:	88135

    Einige Stücke des Weges schob ich, aber ich fuhr auch. Weit unten stand ein Mann mit Hund an einer breiteren Stelle und wartete offensichtlich dass ich runterfahren sollte. Das hasse ich ja, wenn jemand zusieht wie ich eine schwierige Stelle fahre. Aber ich konzentrierte mich und schaffte es 50 oder 100 m am Stück an dem Mann vorbeizufahren ohne mit den Füssen auf den Boden zu gehen. Weiter unten kam eine Weggabelung und ich schaute auf mein Navi, aber die gezeichnete Strecke war nicht zu sehen. Wie ich schnell herausfand war die Strecke ganz weit oben und ich musste ca. 30 Höhenmeter steil wieder raufschieben und es ging ein kleines Stück auf dem richtigen Weg dann bergauf und später lange bergab. Normal schaue ich ziemlich oft auf das Navi, aber auf dem schwierigen Weg habe ich es nicht gemacht. Irgendwann merkte ich dass die Bremse sich fast bis an den Giff ziehen ließ. Blöd, aber da konnte ich nichts machen. Die Wege waren dann hauptsächlich Schotterwege wo die Bremse ja nicht so wichtig ist wie auf einem Trail. Zum Schluß ging es noch in ein schönes Tal runter wo es einen Weiher und eine Quelle gab wo Wasser aus einem Felsen kam und ein altes Waschhaus am Ortsanfang.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080700a.jpg 
Hits:	17 
Größe:	635,7 KB 
ID:	88136 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080701a.jpg 
Hits:	18 
Größe:	779,8 KB 
ID:	88137 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080702a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	650,1 KB 
ID:	88138 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080704a.jpg 
Hits:	17 
Größe:	597,0 KB 
ID:	88139 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1080706a.jpg 
Hits:	16 
Größe:	525,5 KB 
ID:	88140

    Den Tacho habe ich dann im Auto neben den umgeklappten Sitzen gefunden, ein Glück, denn es war schon relativ spät und ich hätte keine Lust gehabt noch ein paar km zu fahren und zu suchen. Die Bremse geht heute gar nicht mehr. War recht schön, aber von einer MTB-Strecke hätte ich mir noch mehr Trails erhofft und auf der Karte sieht man nicht ob G3 ein Trail ist oder ein Schotterweg.

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von KarinB:

    treterle (15.08.2022)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tretroller(bilder)galerie
    Von Patina im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 594
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 04:21
  2. Touren 2013
    Von MrVeloC im Forum Touren, Treffen & Reisen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 15:48
  3. Ist ein Tretroller Touren-tauglich?
    Von kuaheli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 20:03
  4. Touren mit Rennrad, MTB und Tretroller
    Von Teffmann im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 21:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •