+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Hallo, bin neu hier!

    Hallo Community,

    Ich bin der Tom, bin Mitte 20 und komme aus Luxemburg, seit meinem zehnten Lebensjahr fahre ich Tretroller und ich
    habe mich hier Angemeldet um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Seit etwa einem Jahr fahre ich sehr viel Tretroller, nicht selten über 25km am Tag, bis in die Stadt fahre ich immer mit dem Roller (nur wenn es Trocken ist), das sind etwa 10 bis 14km hin und zurück, je nachdem welchen Weg ich fahre, zur Arbeit fahre ich morgens auch immer wieder mal mit dem Roller, das sind etwa 9km.

    Fahren tue ich mit einem etwas umgebautem Micro MX Park, den Lenker habe ich auf meine Größe angepasst, die Räder habe ich gegen ein wenig größere mit 110mm und Kugellager vom Bones ausgetauscht. Damit bin ich in der Stadt richtig schnell unterwegs.

    Fahren tue ich meistens auf dem Bürgersteig, wenn ich schneller fahre dann wechsele ich auf den Fahrradweg, manchmal auch auf die Straße, vorausgesetzt ich Störe den Verkehr nicht, denn ich finde es zu Gefährlich mit bis zu 30km/h auf dem Bürgersteig zu fahren.

    Gruß, Tom

  2. #2
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.052
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Willkommen im Forum . Da bist du ja schon sehr lange auf Rollern unterwegs. Die meisten fahren hier große Roller (Beispielvideo Tretroller WM 2012 (2 Minuten Zusammenfassung) - YouTube ). Ist aber auch interessant, was so mit den kleinen Rollern geht, denn die werden ja auch nicht selten als Verkehrsmittel genutzt, d.h. nicht nur auf der Skaterbahn. Nur bei Tretrollerrennen (Marathon, Staffel, Kriterium, Sprint etc.) dürfte es damit schwer werden .
    25 km am Tag auf dem MX Park sind ja schon sehr viel. Sind dir die Vibrationen im Fuß bei so langer Strecke nicht etwas viel?
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die großen Roller gefallen mir gut, habe bis jetzt noch nie so einen auf der Straße oder in einem Laden gesehen, ich hatte auch
    noch keine Möglichkeit eine Probefahrt auf einem richtigem Roller zu machen, ich kenne nur diese Puky-Roller aus meiner Kindheit und darauf bin ich nicht gerne gefahren weil das Trittbrett viel zu hoch war und der Rollwiederstand zu groß war. Wie sieht es denn bei den großen Rollern mit dem Rollwiederstand aus, ist der vergleichbar mit dem von einem Fahrrad?

    Obwohl ich bei sehr guter Kondition bin, denke ich dass ich bei einem Tretrollerrennen damit wohl nicht mithalten werde. Ich habe die Erfahrung gemacht dass diese Tretroller von vielen unterschätzt werden und als Spielzeug abgestempelt
    werden, unterwegs muss ich mir auch immer wieder blöde Sprüche anhören, vor allem von Jugendlichen.

    Mit den Vibrationen im Fuß komme ich erstaunlich gut zurecht, ich habe mich daran gewöhnt und vermeide es über Pflastersteine zu fahren, das ist damit auch nur schwer möglich.

    Gruß, Tom

  4. #4
    Avatar von Tempelhofer
    Im Forum dabei seit
    06.06.2013
    Ort
    Berlin-Tempelhof
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn du seit so langer Zeit so sehr rollerbegeistert bist, dann solltest du unbedingt auch einen Großroller ausprobieren.
    Der eröffnet dir eine ganz andere Rollerwelt.
    Und der billigste kostet auch nur 215€, was mit etwas Sparsamkeit auch für jeden realisierbar sein sollte.
    Lies dir hier mal ein und bestelle im Internet.
    Mit etwas Training gibt es mit dem Großroller keinerlei Unterschied mehr zum Fahrrad, was Auswahl der Strecken oder Reichweite anbelangt.

    Was die Leute sagen, das ist mir Wurst. Selten aber ist es negativ. Der Großroller macht auch einen ganz anderen Wirker als ein Mikroroller, von dem die Leute denken, er käme von Knalli und wäre für 19,95€ zu haben.
    ________________________________________ _______
    Wer will ein Internet-Tretroller-Weltmeister werden - oder wer will mit dem Tretroller herumfahren?

  5. #5
    Avatar von RazorRamon
    Im Forum dabei seit
    14.08.2013
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    Die großen Roller gefallen mir gut, habe bis jetzt noch nie so einen auf der Straße oder in einem Laden gesehen, ich hatte auch
    noch keine Möglichkeit eine Probefahrt auf einem richtigem Roller zu machen, ich kenne nur diese Puky-Roller aus meiner Kindheit und darauf bin ich nicht gerne gefahren weil das Trittbrett viel zu hoch war und der Rollwiederstand zu groß war.
    Wie kannst Du den Unterschied beurteilen, wenn Du noch nie einen "richtigen Roller" gefahren bist?

    Ich kannte auch nur die Fahreigenschaften der Kinderroller und der Cityroller und konnte mir nicht vorstellen, wie anders es ist, ehe ich zum ersten mal mit einem Großradroller gefahren war. Auch den Unterschied, den die Trittbretthöhe macht, musste ich erst "erfahren".

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    Ich habe die Erfahrung gemacht dass diese Tretroller von vielen unterschätzt werden und als Spielzeug abgestempelt
    werden, unterwegs muss ich mir auch immer wieder blöde Sprüche anhören, vor allem von Jugendlichen.
    Wie das, wenn Du doch noch nie auf einem von "diesen Rollern" gefahren bist, noch nicht mal einen gesehen hast, weder im Laden, geschweige denn real?

    Dass ein Cityroller etwas völlig anderes ist und mit seinen lärmenden kleinen Rädchen wie ein Spielzeug daherkommt ist doch klar. Bei einem Großradroller sind meiner Erfahrung nach gerade Jugendliche viel zu überrascht, als dass sie auf Anhieb "kluge" Bemerkungen machen können. Ich stoße eher auf Erstaunen, blöde Sprüche habe ich noch keine gehört. Allerdings wiege ich auch stets zwischen 95 und 99,9 Kilo und habe einen Gesichtsausdruck zum Eier abschrecken, ich würde mich selbst nicht verärgern wollen, wenn ich mir mal selbst begegnen würde.
    Zuletzt überarbeitet von RazorRamon (17.03.2014 um 11:12 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Tempelhofer
    Im Forum dabei seit
    06.06.2013
    Ort
    Berlin-Tempelhof
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Lieber Razor, sei doch bitte nicht so kritisch! Nicht jeder kann sich so überlegen ausdrücken!

    Um den Unterschied "beurteilen" zu können, reicht es doch schon, wenn thinkpad sich in das Bild eines unserer Roller verliebt hat.
    Das kann ich gut nachvollziehen, wie er sich das Rollern damit vorstellt!


    Mit "diese Tretroller" meint er seinen eigenen bisherigen Mikroroller. Und die werden in der Tat oft als Spielzeugs eingestuft.
    ________________________________________ _______
    Wer will ein Internet-Tretroller-Weltmeister werden - oder wer will mit dem Tretroller herumfahren?

  7. #7
    Avatar von RazorRamon
    Im Forum dabei seit
    14.08.2013
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Tempelhofer Beitrag anzeigen
    Mit "diese Tretroller" meint er seinen eigenen bisherigen Mikroroller. Und die werden in der Tat oft als Spielzeugs eingestuft.
    Das auch völlig zurecht, das ist ja auch Spielzeugs. Bei mir im Kofferaum liegt zwar schon seit Jahren so ein zusammen geklappter Hudora mit 205er Rollen, der mir ab und zu bei dienstlichen Wegen gute Dienste leistet, da man mit dem immer noch deutlich schneller und bequemer unterwegs ist als zu Fuß. Aber mit noch kleineren Rädchen fahre ich aus Prinzip nicht mehr.

    Du hast natürlich völlig recht, ich hatte meine "Kritik" auch eher so einsetzen wollen, dass ich ihn darin bestärken wollte, sich so schnell wie möglich einen richtigen Roller anzuschaffen, gerade wenn er schon regelmäßig fährt!

  8. #8
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.052
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn bei den großen Rollern mit dem Rollwiederstand aus, ist der vergleichbar mit dem von einem Fahrrad?
    Ja, wie beim Rad. Aerodynamik ist bergab sogar besser. Jodi2 hat bei AlbExtrem bergab alle Rennradler, die ihm begegneten überholt (mit 80 km/h). 2013 sind sechs Fahrer die Tour de France Strecke in 3 Wochen gefahren, also insgesamt nicht länger als die Rennradprofis bei ebenso ca. 3450 km und ~50000 Höhenmetern: https://www.facebook.com/media/set/?...2432824&type=1

    Obwohl ich bei sehr guter Kondition bin, denke ich dass ich bei einem Tretrollerrennen damit wohl nicht mithalten werde.
    Das wäre einen Versuch wert ;). Es braucht noch einiges an Fahrtechnik. Das hohe Knie, das Speed bringt, ist auf dem Microscooter wohl nicht wirklich möglich denke ich. Der große Roller bietet mehr mögliche Trittvarianten. Aber du dürftest wichtige Muskeln zum Rollern bereits haben, könntest also durchaus fix mit einem Kickbike o.ä. sein.

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass diese Tretroller von vielen unterschätzt werden und als Spielzeug abgestempelt
    werden, unterwegs muss ich mir auch immer wieder blöde Sprüche anhören, vor allem von Jugendlichen.
    Ja, das denke ich auch. Sie sind ja auch noch immer Spielzeuge bei vielen Kindern. Deswegen haben sie es wohl schwer als nützliches Verkehrsmittel akzeptiert zu werden. Es gibt zwar auch "große Roller", die faltbar sind, aber die kommen ebenfalls nicht an die Kompaktheit der Mikroscooter heran. Klapproller: Klapproller sind kleine einfach zu klappende Roller für

    Mit den Vibrationen im Fuß komme ich erstaunlich gut zurecht, ich habe mich daran gewöhnt und vermeide es über Pflastersteine zu fahren, das ist damit auch nur schwer möglich.
    Wechselst du eigentlich auch regelmäßig die Füße? Ich finde das bei den kleinen Rollern schwierig.
    BTW: Das hohe Trittbrett bei einigen Kinderrollern (Puky?) zeugt davon, dass die Entwickler da keine Ahnung von Rollern hatten ;). Bei meiner Eigenkonstruktion habe ich viel wert auf ein flaches Trittbrett gelegt. (Private Homepage www.effendibikes.de)
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  9. #9
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    852
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Hallo Tom! Wenn du schon auf einem Stuntroller 30km/h hinlegst, dann wirst du vermutlich an einem Großradroller ebensoviel, wenn nicht noch mehr Freunde haben. Mein erster Roller war sogesehen das damals um die Jahrtausendwende aktuelle, trendsetzende Modell von Micro Mobility. Kein richtiger Stuntroller, begründete eher das danach exponentiell expandierende Feld der Micro-Klapproller. Aber bis dieser Durchbruch – nur wenige Monate bzw Wochen nach Markteinführung – kam, war das ein super Fortbewegungsmittel für eine Stadt, die flache, ebene Gehwege hat. Selten sah man mal einen ebenso Rollernden, nickte sich freundlich zu oder fachsimpelte spontan über die Vorzüge und selbst durchgeführten Modifikationen, insbesondere um die Bremsleistung als solche erst zu ermöglichen. Es war eine lustige Zeit, man kam sehr schnell voran und konnte Fußgänger leicht umkurven, diese dennoch nicht zu sehr verschrecken oder beengen. Dann kamen die oftmals klapprigen Nachbauten in Kinderhände und vieler anderer, die nicht damit umzugehen wussten – plötzlich waren diese Dinger überall: In U-Bahnen, Kaufhäusern, Aufzügen, an Schienbeinen, über Zehen. Seitdem hat der Tretroller leider ein schlechtes Image als das Spielzeug der Rücksichtslosigkeit. Nun bin ich doch etwas von dem Thema abgeschwofen – was ich sagen wollte: Die kleinen Rollen können der Anfang eines großen Abenteuers sein. Lass dich doch darauf ein! Hier im Forum findest du jedenfalls eine Menge nützlicher Hinweise, Links und jederzeit Hilfestellung.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    @Tempelhofer
    Wenn ich mir einen Roller kaufe dann kaufe ich mir den am liebsten
    bei einem Händler hier in der nähe, ich möchte vorher sehen was ich
    mir kaufe. wenn mal was dran ist dann kann ich direkt zu dem Händler
    gehen.

    @RazorRamon
    Ich meinte damit dass ich als Kind mal einen Puky-Roller mit Luftreifen
    gefahren bin. Wie hoch ist das Trittbrett von einem großem Roller denn
    ungefähr? Ich wollte damit sagen dass diese Microroller oft als Spielzeug
    abgestempelt werden.

    @jenss
    Die Füße wechsele ich nie, ich habe diese Technik nie gelernt, drücken tue
    ich nur mit dem rechtem Fuß, die Technik zum Füße wechseln habe ich in einem
    Video bei Youtube gesehen, nur wenn ich mit links drücke dann ist das so
    ungewohnt dass ich ständig angst habe zu fallen.

    @brnrd
    Vom Jahr 2000 an hatte ich einen der ersten Micro Classic Klapproller
    aus Aluminium, diesen Roller bin ich dann etwa 3 Jahre gefahren bis mir
    dann der Lenker wegen zu viel Rost an der Gabel abgebrochen ist, danach
    bekam ich wieder einen Micro Classic und der hielt dann etwa zehn Jahre
    da ich es vermieden habe bei Regen zu fahren.

    Letztes Jahr im Februar habe ich den Micro Classic in Rente geschickt da das
    Klappgelenk sehr viel Spiel hatte und es Risse an den Schweißnähten gab.
    Dann habe ich mir den Micro MX Park gekauft, ich habe mich für dieses
    Modell entschieden weil er viel Robuster ist und kein Klappgelenk besitzt!
    Den Lenker habe ich mit einem 3mm Starkem Alurohr auf eine Höhe von
    96cm erhöht damit ich mich nicht zu sehr nach vorne beugen muss, das
    Trittbrett habe ich noch mit Riffelblech überzogen, das Trittbrett ist insgesamt
    7,5cm hoch und hat eine Bodenfreiheit von 4cm.




    In der Stadt hat der Roller den großen Vorteil dass ich damit auf dem Bürgersteig
    zwischen den Menschen durchfahren kann und dass ich ihn fasst überall mit
    rein nehmen kann und ich brauche beim Transport im Bus nicht dafür zu zahlen.
    Für mich ist mein Microroller alles andere als ein Spielzeug, für mich ist
    das ein Transportmittel/Sportgerät.

    Wie sieht es denn bei den großen Rollern mit den Lenkerhöhen aus? Unter 96cm
    möchte ich nicht gehen, da ich sonst Rückenschmerzen bekomme.

    Ich muss mir noch Gedanken darüber machen ob ich mir irgendwann einen großen
    Roller zulege, denn ich würde mir dann Direkt etwas Ordentliches nehmen und
    nicht das Günstigste Modell, mir geht es vor allem darum mit dem Roller durch
    den Wald zu fahren, über Feldwege, überall da wo es keinen Asphalt gibt.
    Denn mit dem Micro Roller kann ich nicht durch den Wald fahren.

    Gruß, Tom

  11. #11
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    Die großen Roller gefallen mir gut, habe bis jetzt noch nie so einen auf der Straße oder in einem Laden gesehen, ich hatte auch noch keine Möglichkeit eine Probefahrt auf einem richtigem Roller zu machen,
    Willkommen im Forum! Wg. Probefahrt kannst du es ja mal mit einer PN an Dieter versuchen. Der wird happy sein, nicht mehr der einzige Rollerpilot in Luxemburg zu sein.

    Was das unsichere Fahren auf der "Nicht-Schokoladenseite" betrifft, das gibt sich schneller als du denkst. Am Anfang muss man sich da wirklich zu zwingen, aber schon nach kurzer Zeit merkt man kaum noch einen Unterschied. Nur beim Anfahren und Absteigen bleibt die Bevorzugung einer Seite noch länger erhalten, aber selbst das lässt nach. Würde den Fußwechsel daher unbedingt auch auf dem Mikroroller machen, sonst hast du mit Mitte 30 oder so plötzlich orthopädische Probleme, die so fix dann nicht mehr weggehen.

    Klingt jedenfalls ziemlich beeindruckend, was du mit dem Kleinen schon an Strecke und Tempo machst!

    Gruß Danny

  12. #12
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    ...mir geht es vor allem darum mit dem Roller durch
    den Wald zu fahren, über Feldwege, überall da wo es keinen Asphalt gibt.
    Denn mit dem Micro Roller kann ich nicht durch den Wald fahren.
    Für diesen Einsatzzweck wird sich der Mibo Geroy gut eignen. Durch den im Trittbereich vorne hochgezogenen Rahmen bleibt man praktisch nirgendwo hängen. Lenkerhöhe ist ebenfalls reichlich vorhanden.

  13. #13
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.052
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von thinkpad Beitrag anzeigen
    Wie hoch ist das Trittbrett von einem großem Roller denn
    ungefähr?
    Unterschiedlich. Mein Effendi RTR hat z.B. ca. 6,8 cm Trittbretthöhe bei 2,5 cm Trittbrettdicke (etwas über 4 cm Bodenfreiheit).

    Die Füße wechsele ich nie, ich habe diese Technik nie gelernt, drücken tue
    ich nur mit dem rechtem Fuß, die Technik zum Füße wechseln habe ich in einem
    Video bei Youtube gesehen, nur wenn ich mit links drücke dann ist das so
    ungewohnt dass ich ständig angst habe zu fallen.
    Boah, dann sind 25 km seehr viel. Auf dem großen Roller ist Fußwechsel kein Problem. Es geht sogar der Sprungwechsel, aber die meisten bervorzugen den normalen Fußwechsel, bei dem man auf der Hacke wegdreht. Videos von mir:

    Tretrollern: Tritte und Fußwechsel (GoPro) - YouTube
    Tretroller Fahrtechnik - YouTube
    Fußwechsel auf dem Tretroller - YouTube

    Wie sieht es denn bei den großen Rollern mit den Lenkerhöhen aus? Unter 96cm
    möchte ich nicht gehen, da ich sonst Rückenschmerzen bekomme.
    Mit Fahrradkomponenten ist alles möglich einzustellen.
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    hallo thinkpad,willkommen im club,
    ich komme aus Salmtal,=zwischen Trier und Wittlich,also nicht ganz weit weg von Lux.Ich habe meinen Cross-Roller (u.a. wegen Hund) aus Hauenstein, was auch nicht so weit weg ist (Tretroller in allen Variationen,Tretrollershop Sdpfalz Adventures). Also wären wir in der näheren Umgebung schon 3, die mit Roller unterwegs sind.
    In diesem Sinne : KEEP ON ROLLIN !

  15. #15
    Avatar von Tempelhofer
    Im Forum dabei seit
    06.06.2013
    Ort
    Berlin-Tempelhof
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Tempelhofer
    Wenn ich mir einen Roller kaufe dann kaufe ich mir den am liebsten
    bei einem Händler hier in der nähe, ich möchte vorher sehen was ich
    mir kaufe. wenn mal was dran ist dann kann ich direkt zu dem Händler
    gehen.
    Und wenn kein Händler in Reichweite ist?
    Es gibt so viele Händler nicht. Keine Ahnung, ob einer in deiner Nähe ist.
    Du kannst dir hier schon beraten lassen und dann danach was bestellen.
    Die Rollertechnik ist so kompliziert nicht. Das lernt man schnell. Wer einen Platten flicken kann, der wird auch den Rest lernen können.
    Wenn du genug Geld hast, können die Reparaturen auch von jeder guten Fahrradwerkstatt ausgeführt werden. Alle Teile am Roller sind schließlich Teile vom Fahrrad - bis auf den Rahmen.


    Wenn du über Waldwege brettern willst, dann hast du die Wahl zwischen dem Kostka Tour und dem Mibo Geroy. die sind so unterschiedlich nicht. Ich bevorzuge den Geroy, das aber ist Geschmackssache. Lies halt mal etwas hier herum. Interessant wäre auch der Mibo Master, der einem Mikroroller doch näher kommt. Der geht auch auf besseren Waldwegen.

    Fußwechsel sind beim Großroller obligat. Es sollen ja beide Beine gleich entwickelt werden. Ich habe nicht so viel Erfahrung mit dem Mikroroller. Finde aber die Großroller viel cooler...
    ________________________________________ _______
    Wer will ein Internet-Tretroller-Weltmeister werden - oder wer will mit dem Tretroller herumfahren?

  16. #16
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Idee mit Dieter hatte ich auch schon, da ist Danny mir zuvor gekommen.

    Dieter hat einen Mibo-Geroy, einen Mibo-RaceK und einen XH. Er lässt Dich bestimmt mal proberollern.
    Gruß

    Teffmann

  17. #17
    Technik-Freak Avatar von Onkel Manuel
    Im Forum dabei seit
    20.04.2013
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Jupp, unbedingt mal einen Groβroller probefahren und dir dabei auch die Wechseltechnik erklären lassen. Wenn du ständig nur eine Seite belastest, schaffst du dir in einigen Jahren ein gewaltiges orthopädisches Problem...

    Für Strecke machen sind die grossen Roller echt ideal. Ich nutze meinen Mibo Geroy 26/20 fast jeden Tag auf dem Arbeitsweg, das sind dann 8/9,5/14km einfach je nach Lust und Laune. Da kommt schon was zusammen, im Februar hab ich so knapp 200km gerollert...
    Unbestreitbarer Vorteil der Mikroroller liegt definitiv im öffentlichen Nahverkehr, sie nehmen halt nicht soviel Platz weg...

  18. #18
    Avatar von delux
    Im Forum dabei seit
    12.03.2012
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moien Thinkpad,

    ech heeschen den 2ten Lëtzebuerger am Forum härzlich willkomm - waat fir eng gudd nouvelle (!) (dies müsste auch für alle Deutschen noch verständlich sein).

    Ich schlage vor, einmal einen meiner Grossen Tretroller zu probieren. Ich schicke Dir eine PN, um mich zu kontaktieren.

    Da ich noch einen anderen Luxemburger Fahrer kenne und auch MollePeLa 58 nicht so weit weg ist, gibt es ja vielleicht demnächst eine "Tour de Luxembourg"! (?)

    Also, bis geschwin an bis dohinner nach vill Freed beim Trottinetten...

    Ee scheine Bonjour,

    Dieter

  19. #19
    Avatar von RazorRamon
    Im Forum dabei seit
    14.08.2013
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von delux Beitrag anzeigen
    Da ich noch einen anderen Luxemburger Fahrer kenne und auch MollePeLa 58 nicht so weit weg ist, gibt es ja vielleicht demnächst eine "Tour de Luxembourg"! (?)
    Dann schreibt die doch bitte öffentlich aus und veranstaltet die als offizielle Rundfahrt!

    So viel ich weiß, gibt es noch kein Etappenrennen für Tretroller, oder?

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Hey delux,
    coole Idee, hoffe es klappt.Wäre wirklich schön mal nicht alleine, (ausser mit Hund) durch die Gegend zu fahren.
    Eddy un mercy, und ee scheine restweekend !
    In diesem Sinne KEEP ON ROLLIN !

  21. #21
    Kurvenangsthase und Bergabbremserin Avatar von ich stehe lieber
    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    Herford
    Beiträge
    579
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dieter ich freue mich jetzt schon auf deinen Bericht über die Tour de Luxembourg!

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Nach längerer Abwesenheit melde ich mich mal wieder zurück, ich hatte die
    letzten Monate Gesundheitliche Probleme die mich sehr belastet haben und
    ich bin in der Zeit auch nicht so viel Roller gefahren wie sonst. Vor etwa zwei
    Monaten wurde ich Operiert und jetzt geht es mir wieder gut und ich kann
    wieder Rollern!

    Ich habe vor einigen Wochen das erste mal so einen großen Roller in der Stadt
    gesehen, eine ältere Frau so um die 60 Jahre war mit dem Ding unterwegs, ich
    denke dass die damit Einkaufen fährt weil vorne war so ein großer Korb befestigt.
    Ich sehe die letzten Monate immer öfters Erwachsene auf solchen Microrollern durch
    die Stadt fahren, da gibt es eine Frau so um die 40 die immer mit einem Kickboard
    auf der Straße fährt.

    Das mit dem Fußwechsel hatte ich einige Tage lang versucht, ohne Erfolg, ich habe
    dabei das Gefühl dass ich meine Beine nicht mal richtig bewegen kann, die sind
    dann verkrampft und ich fahre sehr unsicher, habe Probleme mit dem Gleichgewicht
    und schaffe dann auch nicht mehr als 10 bis 15 km/h, mehr würde ich mich auch
    nicht trauen, das hoch und runter springen von Bordsteinen klappt damit auch nicht.
    Ich frage mich ob ich nach 15 Jahren Rollern es noch lernen kann mit beiden Beinen
    zu drücken.

    Mich würde mal Interessieren wie es bei euch mit der Kondition aussieht, vor allem
    mit dem Puls, ich habe mittlerweile eine richtig gute Kondition und ich denke dass
    das Rollern die Kondition mehr fördert als Radfahren, da man viel mehr kraft
    aufbringen muss. Die letzten Wochen hatte ich über Nacht mehrmals ein
    Pulsoximeter anhängen und mein Puls geht in der Nacht auf 40 runter und geht
    dann selten über 50, Tagsüber geht mein Puls auf 44 runter.

    Dann würde mich noch Interessieren ob hier jemand ein GPS/Tacho und
    Beleuchtung an seinem Roller montiert hat, was ihr da an Geräten verwendet
    und vor allem wie die am Roller befestigt wurden? Ich musste einige Stunden
    basteln um an meinem Roller hinten ein rotes Rücklicht zu Montieren. Ich musste
    mir die Beleuchtung selbst basteln, da es nichts fertiges zu kaufen gab. Vorne habe
    ich eine helle Led-Taschenlampe mit Rohrschellen am Lenker montiert, demnächst
    kommt noch eine Klingel dazu.

    Gruß, Tom

  23. #23
    Technik-Freak Avatar von Onkel Manuel
    Im Forum dabei seit
    20.04.2013
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Also der Fußwechsel und Anstoßen mit dem anderen Fuß ist wirklich nur reine Übungssache. Wenn man das öfters macht, dann wird das mit der Zeit besser...

    Kondition: Hängt ganz klar vom individuellen Puls ab. Bei mir isses so, daß ich mit 160 relativ weit komme, bei 170 wirds schon deutlich anstrengender und in Richtung 180 ist es dann wirklich nur für kurze Sprints gedacht. Das Gute, und das habe ich dem jahrelangen Radfahren zu verdanken: Mein Puls geht bei weniger Belastung auch schnell wieder runter. Das war früher nicht so. Regelmäßige Bewegung ist definitiv gut für den Kreislauf!

    Wenn du nicht schon eine hast, dann leg dir auf jeden Fall eine Pulsuhr zu! Nach Gefühl schätzen ist schlichtweg nicht möglich, man braucht da einen objektiven Wert. Ich nutze meine GPS-Uhr (Suunto Ambit2 R) gleichzeitig auch zur Dokumentation meiner Jahresleistungen der sportlichen Aktivitäten. Wenn dir der Brustgurt nicht zusagt, da gibt es auch Pulsmesser fürs Handgelenk/Unterarm. Das sind optische Herzfrequenzmesser, z.B. MIO Link oder Scosche RHYTHM+...

  24. #24
    Avatar von VeloKickRun
    Im Forum dabei seit
    06.11.2013
    Ort
    35305 Grünberg
    Beiträge
    278
    'Gefällt mir' gegeben
    75
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Du erfast Dein Rollern auf Movescount also auch als "Rollski", ich mache das auch, finde nichts passenderes.

    Die Sache mit dem Fußwechsel stimmt wirklich, man muss sich einfach überwinden in zu üben, fühlte mich dabei anfangs auch etwas
    unsicher, aber mit Mitte 40 wird man eben vorsichtiger ;-)

    Ich denke das klappt jetzt recht gut, stand aber auch seit etwas über 4 Wochen nicht mehr auf den Rollern, war erst im urlaub, dann leider Grippe und danach ist eben noch Schonung angesagt, möcchte nichts am Herzmuskel riskieren, vermeide daher derzeit den Ausdauersport noch langsam, werde jetzt aber langsam wieder beginnen.

    Ich bewege mich gerne im Pulsbereich zwischen 140 und 150, in Spitzen gehe ich mal Richtung 165, darüber gehe ich nur ungerne.

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Nach über 6 Jahren melde ich mich wieder zurück, war jetzt viele Jahre nicht mehr aktiv im Forum, auf dem Roller aber schon!

    Bin die ganzen Jahre über weiter mit dem Tretroller unterwegs gewesen, letztes Jahr war ich sehr viel unterwegs, da habe ich regelmässig im Sommer Touren von 56km und mehr gemacht, das jede Woche ein bis zweimal.

    Bin noch immer mit dem Micro MX Park unterwegs, drücken tue ich immer noch mit einem Bein, mittlerweile weiss ich dass ich mir das nicht mehr abgewöhnen werde/kann.

    Ãœber die Jahre ist noch ein Fahrrad dazu gekommen und ein E-Scooter mit den beiden neuen Fahrzeugen habe ich zusätzlich über 30.000km gemacht.

    Am liebsten bin ich aber immer noch mit dem Roller unterwegs, Heute habe ich eine Tour von 25km mit dem Tretroller gemacht, momentan geht leider nicht viel mehr, da ich Rückenschmerzen habe (Rückenmark) und starke Schmerzmittel nehmen muss.

    Bei den ganz großen Touren letzten Jahres habe ich meine Kondition verbessert, und ich bin schneller unterwegs, erreiche unter idealen Konditionen bis 30km/h. Für eine Tour von 56km brauche ich etwa 3 Stunden.

    Mit Freundlichen Grüßenn

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hallo, bin neu hier ;-)
    Von DaniRun im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 10:44
  2. Hallo, bin neu hier!
    Von thomas69 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 19:49
  3. Bin neu hier - Hallo!
    Von Lula im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 18:25
  4. Hallo, bin neu hier
    Von dortmunder7 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 15:35
  5. Hallo ich bin`s - bin neu hier!
    Von dortschi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 19:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •