Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 193
  1. #1
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Ausrufezeichen Kickbike Race Max 28/28

    Zitat Zitat von jenss Beitrag anzeigen
    Um dieses Modell geht es sicher: Top Secret.. | Kickbike.com | Kickbike potkulauta
    Da diese Meldung am 2. April veröffentlicht wurde, sollten wir das Thema nicht im Thread vom 1. April weiter diskutieren.

    Das erste, was auffällt: hinten sind keine Canti-Sockel vorhanden, dafür eine Aufnahme für Scheibenbremsen.
    Rennroller mit Scheibenbremse?

    Der zweite Gedanke: den wird's doch hoffentlich auch in anderen Farben geben!?

    Und als drittes: Ob der wohl tourentauglich ist?

  2. #2
    Fundamentalkonstante
    Gast

    Standard

    Habe gerade eine Kinesis Maxlight 450 Gabel (Alu) gegen die Surly Instigator (Stahl) getauscht, da die Kinesis unter meinem Gewicht (78kg) mehrere Zentimeter nachgab. Kenne die verwendeten Wandstärken beim Kickbike nicht, würde mich aber -nur dem äußeren Eindruck nach- diesem Hinterbau nicht anvertrauen.

  3. #3
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Fundamentalkonstante Beitrag anzeigen
    Kenne die verwendeten Wandstärken beim Kickbike nicht...
    ...deshalb sind alle Aussagen zur Steifigkeit der Hinterradschwinge reine Spekulation!
    Also einfach mal abwarten, bis das Modell zu kaufen ist. Es wird dann sicher nicht lange dauern, bis der erste hier eins hat...

  4. #4
    Avatar von RazorRamon
    Im Forum dabei seit
    14.08.2013
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gibt es irgendwo Werte zu lesen, wie sich so ein großes Hinterrad effektiv auf den Rollwiederstand auswirkt? Ich finde die Roller mit gleichgroßem Hinterrad optisch eher unattraktiv, vor allem auf den Videos der Rennen, die ich gesehen habe. Das größere Vorderrad bringt meiner Meinung nach in Verbindung mit dem typischen Rahmen eine gefälligere, elegante Form. Bei 28/28 wirkt der Platz für den Fahrer irgendwie unterdimensioniert Da ich selbst auch schon mehrfach mit der Wade ans kleine Hinterrad gestoßen bin, denke ich, dass so ein Roller für mich auch gar nichts wäre.

    Das ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefällt 28/20 und 26/20 einfach viel besser.

  5. #5
    Technik-Freak Avatar von Onkel Manuel
    Im Forum dabei seit
    20.04.2013
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    588
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Ebend, ich finde das auch aus rein ergonomischer Sicht Schwachsinn. Hier auf dem Bild sieht man gut, daß es selbst bei 28/26 schon knapp am Hintern wird:

    http://forum.runnersworld.de/forum/t...ml#post1681853

  6. #6
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RazorRamon Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwo Werte zu lesen, wie sich so ein großes Hinterrad effektiv auf den Rollwiederstand auswirkt?
    Jens hatte vor längerer Zeit dazu etwas geschrieben.

    Zitat Zitat von RazorRamon Beitrag anzeigen
    Ich finde die Roller mit gleichgroßem Hinterrad optisch eher unattraktiv,
    Alles Gewöhnung. Als ich zum ersten Mal Abbildungen von Rollern gesehen habe, fand ich die potthässlich. Grosses VR, kleines HR, wie sieht denn das aus? Inzwischen bin ich das gewöhnt und Roller mit gleich grossen Rädern kommen mir komisch vor.

    Zitat Zitat von RazorRamon Beitrag anzeigen
    Da ich selbst auch schon mehrfach mit der Wade ans kleine Hinterrad gestoßen bin, denke ich, dass so ein Roller für mich auch gar nichts wäre.
    Meine einzige Erfahrung mit 28/28 ist eine kurze Probefahrt auf Küppis Bonder. Da bin ich nirgends angeschlagen.

  7. #7
    Bergaufbremser Avatar von GregorPB
    Im Forum dabei seit
    10.07.2011
    Ort
    Münchens Speckgürtel
    Beiträge
    429
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Witzig, welche Ängste hier so formuliert werden. Ich kann Euch aber beruhigen, mit dem Hintern habe ich mein 28er Hinterrad noch nie berührt.
    Auch an die 100er Nabe mit Schnellspanner bin ich an meinen Bonder noch nie gestoßen (im Gegensatz zu meinem Tour, wo regelmäßig der Knöchel leiden muss).
    Ich hatte wohl ein paar mal leichten Fußkontakt mit dem nochmal 5 cm herausragendem Rücklicht (fragt nicht nach Fotos, diese Eigenkonstruktion finde ich selber Mist) und regelmäßig Schmutzstreifen an den Waden.

    Nein, es gibt keine Messwerte, zumindest keine denen ich vertrauen würde.
    Ich ganz persönlich glaube ja, dass der Rollwiderstand aufgrund der Radgröße gar nicht der große, beachtenswerte Wert ist. Mindestens gleichwertig wirken sich die verbauten Naben (mein persönlicher Fedehandschuh ins Gesicht aller 66mm Fanatiker), der Luftwiderstand der sich drehenden Felge (Anzahl und Art der Speichen, Felgenform), die sich drehende Masse und der aufgezogene Gummi aus.
    Ich fahre hinten eine Rapidfelge mit 18 Messerspeichen, radial gespeicht mit einer Novatec Nabe. Aufgezogen ist ein Vittoria Diamante Pro Radiale, aufgeblasen wird auf 9,5 bar, gewogen habe ich das nicht. Wenn das Ding in Summe nicht leichter läuft als jede irgendwo serienmäßig erhältliche 20" Felge mit einem Durchschnitts-Straßen-Slick, weiß ich auch nicht weiter.
    Dass ich nicht Weltmeister bin, liegt also doch an mir.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es zum Start des Marathon Rennens beim Eurocup in Frankreich letztes Jahr die versammelten Konkurrenten gar nicht begeistert hat, dass Niklas mit dem geliehenen 2x28 von Klaus antrat. Richtig, es war ja auch EM Lauf und Niklas wurde Europameister.
    Die Jungs und Mädels in den Niederlanden, die wirklich sehr viel Zeit und Gehirnschmalz und Geld in die Technik und die Tests von Komponenten legen, fahren alle 2x28. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dafür nur optische Gründe gibt.

    Zurück zum Kickbike: Auf dem zweiten Bild an dem kleinen Steg ist so etwas wie die Aufnahme einer normalen Rennbremse zu erkennen.
    Mir gefällt das Gerät.
    Zwei Hinterradaufnahmen lassen vermuten, dass 26" und 28" verbaut werden können sollen oder Einstellungen für Straße und Gelände.
    Stellt Euch mal vor: Ein Dog-Scooter fürs Gelände mit großem Hinterrad und Scheibenbremse. Das wäre eine absolute Revolution !
    Wer nicht dabei war, ist ein Verlierer !

  8. #8
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.049
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich finde das neue Kickbike sehr wichtig für die Szene. Als Marktführer muss Kickbike erkennen, was gewünscht wird. Ich finde es schon recht spät, dass erst 2014 kommerzielle 28/28 erscheinen. Schon bei der EM2011 gab es recht viele Eigen(um)bauten mit 28/28 und da testete Kickbike gerade erst das Race Max20 (bisher 18" hinten), das 2012 auf den Markt kam. Im Rennradforum zeigten schon welche Interesse an einem 28/28-Rahmen, um eigene übrige Rennradlaufräder verwenden zu können .

    Kontakt zur Wade ist ganz von der Konstruktion bzw. Länge abhängig. Mein RTR2 hatte mit 20" leichten Kontakt zur Wade, der RTR28 hingegen kein Problem damit. Erst mit sehr kurzem Vorbau wäre ein 28"-HR evtl. problematisch. Ich denke auch, dass Kostka erst mit dem neuen, längeren Grundrahmen auf 28/28 wechseln konnte, denn sonst hätte man zu leicht Kontakt mit Po und HR oder der Hinterbau hätte sehr lang werden müssen.

    Der Rollwiderstand ist mit 28/28 sicher geringer, aber die Frage ist wirklich, wie klar man das überhaupt feststellen kann. Ich halte gute Reifen für besonders wichtig. Von einem 18" Stelvio zum 28" Conti GP4000s ist der Unterschied sicher spürbar. Vom 20" Ultremo ZX zum 28" Conto GP4000 wohl kaum. Ich hatte ja mal einen Effendi ATR mit 20/20. Da war der Unterschied vom 20"-Tourenreifen mit 37 mm zum 23 mm Ultremo ZX sehr deutlich spürbar. Mit dem 20/20 und Ultremos war ich beim Hollenstedt-Marathon 2012 sogar einen Tick schneller als mit 28/28 (Conti GP4000) auf gleicher Strecke 2011 (gleiche Fitness). Insofern denke ich, dass der Rollwiderstandsunterschied von 20" zu 28" größer eingeschätzt wird als er ist, denn die meisten Leute sind vorher nur mittelmäßige 20"-Reifen wie den Stelvio 28 mm oder gar dickere gefahren. Die Theorie sagt jedoch, dass der Rollwiderstand in etwa umgekehrt proportional ist zum Reifendurchmesser. Mich würden also weitere möglichst zuverlässige und neutrale Vergleiche interessieren, wobei der 20"-Reifen einen niedrigen Rollwiderstand haben sollte (Ultremo ZX). Bei so geringen Differenzen ist es schwer exakt zu messen.

    Tourentauglich wird das 28er Kickbike sicherlich. Naja, es kommt drauf an, was damit gemeint ist. Das Kickbike hat ja ein Doppelausfallende und damit 2 Trittbretthöhen. Tendenziell stößt 28/28 wegen dem langen Radstand leichter auf als 28/20.

    Optisch gefällt mir 28/28 sehr gut, aber es ist doch recht unhandlich. Wie weit das stört, kommt auf die jeweiligen Einsatzbereiche an. Während der Fahrt merkt man nichts von der Länge hinten, aber im Keller, auf der Treppe, im Auto, im Bus oder in der Bahn macht die Länge schon einiges aus. Bei 28/28 wird es sicher eher Diskussionen mit einem Schaffner um die Fahrradkarte geben als bei 28/20 ;).

    Die Sache mit der Bremse wundert mich auch. Ich denke, es ist einfach ein Prototyp und man probiert noch einiges aus. Auf Facebook war schon was von Verkauf ab August 2014 zu lesen. Bis dahin testen die wohl noch. Ein 28/28er sollte gerne für normale Rennrad-Vorderräder geeignet sein. Da ich eh keine HR-Bremse verbaue, wäre mir das egal, welche Bremssockel dran sind .

    Wie es mit der Steifigkeit aussieht, kann man echt nicht sagen. Ich hatte mal RTR28 mit gleichem Hinterbaurrohr (2 mm Wandung) vom steifen RTR 28/20 bauen lassen und das war etwas weich. Später bat mich Albert K. seinen RTR, den er selbst auf 28"-HR umbauen ließ (vermurkst, da zu schwer und zu hoch geworden), ordentlich auf 28" umbauen zu lassen. Das hat Agresti dann nach meiner Zeichnung gemacht. Für mich war das interessant, weil ich dann 3 mm Wandung beim Hinterbaurohr nahm. Der Roller ist deutlich steifer als die vorigen RTR28, obwohl das Außenmaß der Hinterbaurohre sogar minimal kleiner war. Also die Wandung ist entscheidend und die sieht man ja nicht.

    Die Farbe orange finde ich super. Es werden aber sicher noch andere kommen. Nicht jeder steht auf was Grelles .
    j.
    Zuletzt überarbeitet von jenss (08.04.2014 um 15:18 Uhr)
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  9. #9
    Fundamentalkonstante
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von jenss Beitrag anzeigen
    Ich finde das neue Kickbike sehr wichtig für die Szene.
    DIE Szene. Aha.
    Tja, Jens, da frag ich mich (und hier mal Dich): Wie wichtig ist DIE Szene? Wieviele Rollerfahrer sind das denn? Fahren vielleicht inzwischen mehr Leute in der Stadt? Fahren vielleicht inzwischen mehr Leute mit kleinen Rollern? Ist das Rennrad eigentlich schon erfunden?

    Die Videos der Tretroller-Rennen erinnern mich an Rennen der deutschen MTB (Szene) anno 1988-90. Sehr übersichtlich! Muss in dem Zusammenhang gerade an die Namen Susi Buchwieser und Jürgen Sprich denken. Falls sich jemand erinnert. Als es dann mehr Teilnehmer wurden und professioneller, war von diesen Namen nichts mehr zu hören...DIE Szene hatte sich geändert
    Jedenfalls hat sich das MTB nicht durch DIE MTB Rennszene verbreitet, sondern einfach weil die Leute es schick fanden.

    28/28 beim Roller mag tatsächlich für DIE Szene wichtig sein - nur ist DIE Szene für das Rollerfahren und die Verbreitung des Rollers am allerunwichtigsten.

  10. #10
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.695
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Es ging doch aber gar nicht um die Wichtigkeit der Szene, sondern um die Wichtigkeit des Kickbikes 28/28 für die (Renn-) Szene. Diese Aussage beinhaltet nicht zwangsläufig, daß die Szene irgendeine Bedeutung für die breite Masse hat.

  11. #11
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    845
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ja, und Fundamentalkonstante hat auch recht: Szenen, Subkulturen etc verändern sich mehr oder minder ständig – das ist keine Erkenntnis, die sich speziell nur auf sportliche Neigungsgruppen einschränken ließe. Einigen kann es hier ja auch gar nicht schnell genug gehen, dass sich endlich neue Leute für die Szene begeistern mögen. Wahrscheinlich trägt aber der in der U- und S-Bahn transportierte oder sonntags im nächsten Park gefahrene Roller – im Vergleich zur Subsubkultur der Rennroller-Szene – mindestens genauso viel dazu bei, mehr Leute auf das Konzept des Tretrollers aufmerksam werden zu lassen. Ich finde die grübelnden Blicke, die einen unbewegten Roller inspizieren, normalerweise recht amüsant – da kann man richtig zusehen, wie die Gehirnzellen rattern. Bloß, was sich die Leutedenken, verraten sie meist nicht – vermutlich irgendwas zwischen "Wer braucht denn sowas?" und "Verdammt geiles Teil".

    So, genug des weitschweifenden Off-Topic. Ich bin schon mal gespannt, wann das Kb Race Max 28 offiziell vorgestellt und verfügbar sein wird – denn eine spärliche Ankündigung mittels dreier Bildchen unter dem Titel "Top Secret" fällt für mich definitionsmäßig nicht gerade darunter.
    Zuletzt überarbeitet von brnrd (09.04.2014 um 19:02 Uhr)

  12. #12
    Avatar von Tempelhofer
    Im Forum dabei seit
    06.06.2013
    Ort
    Berlin-Tempelhof
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also, was soll das denn sein, Szene? Sind das diejenigen, die Rennen fahren oder ist das jeder Rollerfahrer? Oder etwa die paar Leute, die hier im Forum aktiv sind?

    HuHu, Szene...

    Also um das Rollerfahren zu verbreiten, dazu braucht es keine Rennen oder so.
    Da sind sportliche Rollerfahrer am wichtigsten, die im Alltag soviele km machen wie irgend möglich und die diese km da machen, wo sie am meißten gesehen werden.
    Und das sollten sie auf möglichst spektakulären Maschinen tun. Ein 28x28 ist gut für die Zuschauer und gut für das Rollerwesen. Ob er schneller ist, das ist recht egal.
    ________________________________________ _______
    Wer will ein Internet-Tretroller-Weltmeister werden - oder wer will mit dem Tretroller herumfahren?

  13. #13
    Fundamentalkonstante
    Gast

    Standard

    "Stellt Euch mal vor: Ein Dog-Scooter fürs Gelände mit großem Hinterrad und Scheibenbremse. Das wäre eine absolute Revolution !"


    Der wäre wohl entweder sehr hoch oder im Gelände (also richtiges Gelände, nicht was man in Holland darunter versteht) unfahrbar.

  14. #14
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.049
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Fundamentalkonstante Beitrag anzeigen
    DIE Szene. Aha.
    Tja, Jens, da frag ich mich (und hier mal Dich): Wie wichtig ist DIE Szene?
    Ich muss zugeben, dass ich bei diesem ersten Satz auch gezögert habe, ob ich ihn noch abändere, habe es dann aber so gelassen. Ich meine damit eigentlich alle, die mit dem Tretroller in Kontakt kommen. Nach außen wirkt 28/28 besonderer und mehr respekteinflößend als 28/20. Das meinte ich damit zum einen. Zum anderen auch, dass 28/28 mit dem Marktführer erst so richtig unter die Leute kommen wird, also nicht nur in der Rennszene Verbreitung findet. Kickbike hat das beste Vertriebsnetz, meine ich.

    Wieviele Rollerfahrer sind das denn? Fahren vielleicht inzwischen mehr Leute in der Stadt? Fahren vielleicht inzwischen mehr Leute mit kleinen Rollern?
    Die Zahl der Rollerfahrer ist noch ziemlich klein. Ich errinere mich da an 1995 als ich mit Liegerad anfing und auch an 1991 als ich mit MTB anfing. Diese Räder waren da auch noch gering verbreitet. Heute sieht man ab und zu mal ein Liegerad. Einen Tretroller hingegen sehe ich noch immer höchst selten. Interessanterweise sind die Teilnehmerzahlen bei Tretrollerrennen jedoch inzwischen schon größer als bei Liegeradrennen .

    Die Videos der Tretroller-Rennen erinnern mich an Rennen der deutschen MTB (Szene) anno 1988-90. Sehr übersichtlich! Muss in dem Zusammenhang gerade an die Namen Susi Buchwieser und Jürgen Sprich denken. Falls sich jemand erinnert. Als es dann mehr Teilnehmer wurden und professioneller, war von diesen Namen nichts mehr zu hören...DIE Szene hatte sich geändert
    Jedenfalls hat sich das MTB nicht durch DIE MTB Rennszene verbreitet, sondern einfach weil die Leute es schick fanden.
    Hmm... das ist schon sehr schwer einzuschätzen. Der Rennsport hat dem MTB auch eine Perspektive gegeben. Ich bin relativ ;) sicher, dass das MTB ohne den Rennsport, der auch die technische Entwicklung gepusht hat, nicht so trendy geworden wäre, denn durch den Rennsport gab es top MTBs, Geräte, zu denen man aufschauen konnte und zudem hatten die Zeitschriften wie "Bike" einiges über die Szene zu berichten. Ich bin etwas später (1991) bei den MTBs eingestiegen und kenne oben Genannte nicht, aber ich kann mir das gut vorstellen. Es wird da sicher Parallelen zur Tretrollerszene geben. Lars K. war lange Zeit Weltranglistenerster. Zweifellos ist er ein richtig guter Fahrer, doch inzwischen sind da schon einige bei den Rennen, die noch merklich stärker sind. Diese ersten Topfahrer sind jedoch bedeutsam für die Entwicklung und die Geschichte. So hat Lars auch lange die deutsche (noch kleine) Tretrollerszene gefördert (u.a. mit der wichtigsten Homepage damals). Seit einigen Jahren und vor allem seit Gründung des DTRV 2010 hat sich dann nochmal wieder einiges getan in Sachen Verbreitung. So gab es dann 2012 schon eine WM mit ca. 300 Teilnehmern.

    28/28 beim Roller mag tatsächlich für DIE Szene wichtig sein - nur ist DIE Szene für das Rollerfahren und die Verbreitung des Rollers am allerunwichtigsten.
    Da kann man drüber streiten. ;) Selbst, wenn die Zahl der Rennteilnehmer relativ klein ist im Vergleich zu den Alltagsfahrern, so gibt diese Szene der übrigen "Tretrollerwelt" bzgl. technischer Entwicklung, Akzeptanz als Sportgerät etc. Perspektiven. Ich denke, ganz ohne die Sportveranstaltungen hätte es der Tretroller deutlich schwerer als Sport- und Fitnessgerät anerkannt zu werden bzw. man würde ihn noch länger als Kinderfahrzeug betrachten. Wer weiß, wie die Roller ohne den Sport jetzt aussehen würden. Die Sportszene ist auch für die Entwickler ein Antrieb etwas Attraktives zu konstruieren. Vielleicht würden die Tretroller jetzt sonst noch mit hohem Trittbrett und weichem Rahmen rumfahren...?
    Dies war für uns ein Grund, unser Buch "Tretrollersport" zu nennen und nicht "Der Tretroller" o.ä. (äquivalent zum Buch "Das Liegerad" 1994). Ich denke auch, dass der Sport den Tretroller noch längerfristig im Interesse/Fokus halten kann. Wer weiß, wie es um den Tretroller in einigen Jahren aussehen würde, wenn die Leute, die aus sportlichem Anreiz am Tretroller gar nicht in der Szene wären. Das betrifft Organisatoren, Konstrukteure/Hersteller, Verbandsvorstände, Autoren und weitere.

    Mit dem 28/28-Modell könnte es vermehrt Zulauf aus dem Radsportlager geben, denke ich.
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  15. #15
    Fundamentalkonstante
    Gast

    Standard

    Von der allgemeinen Nutzung zum Sport, klar. Vom Sport zur allgemeinen Nutzung, never. Ist auch historisch so.
    Sport ist nur für Sportler attraktiv.
    Neulich fuhr ein Radfahrer Minuten neben mir her und erklärte mir wie anstrengend das Rollerfahren aussähe. Der wird kaum damit anfangen. Für den war ich schlechte Werbung. Wenn ich dagegen im Sommer fette Geländereifen aufziehe und in angesagten Klamotten locker zum Eisladen fahre, wollen morgen alle so'n Ding.
    Zuletzt überarbeitet von Fundamentalkonstante (09.04.2014 um 22:25 Uhr)

  16. #16
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.049
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Fundamentalkonstante Beitrag anzeigen
    Von der allgemeinen Nutzung zum Sport, klar. Vom Sport zur allgemeinen Nutzung, never. Ist auch historisch so.
    Sport ist nur für Sportler attraktiv.
    Ich meine, das Ganze kann man nicht so streng getrennt sehen. Alleine schon wegen der Rollerentwicklung verschwimmt das. Da hat der Sportbereich sicher auch irgendwann Auswirkung auf die Technik der Alltagsroller. Aber du meinst wahrscheinlich, wie die Bereiche auf die Fahrer direkt wirken. Ja, da gibt es wohl recht viele, die an Rennen gar nicht interessiert sind. Aber es gibt auch einige, die bei den Rennen ohne Platzierungsziele mitfahren und alles als netten Szenetreff betrachten (es muss auch immer Langsame geben, um die Schnellen als solche zu definieren ) und somit nicht nur Alltagsfahrer sind. Tretroller kommen sicher auch eher durch den Sport in die Medien als als Alltagsfahrzeug. Will sagen, zur Verbreitung und Bekanntmachung der Tretroller ist der Sport von Bedeutung.

    Neulich fuhr ein Radfahrer Minuten neben mir her und erklärte mir wie anstrengend das Rollerfahren aussähe. Der wird kaum damit anfangen. Für den war ich schlechte Werbung.
    Es gibt immer welche, deren Vorbehalte so groß sind, dass sie keine positiven Aspekte erkennen können. Ich habe auch schon öfter Radler getroffen, die das Ganze interessant fanden. Einmal fuhr ein Trekkingradfahrer mit ca. 25 km/h eine Zeit neben mir (war wohl minimal Rückenwind, jedenfalls konnte ich das Tempo gut halten ) und war positiv überrascht vom Roller.
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  17. #17
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    845
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Fundamentalkonstante Beitrag anzeigen
    Wenn ich dagegen im Sommer fette Geländereifen aufziehe und in angesagten Klamotten locker zum Eisladen fahre, wollen morgen alle so'n Ding.
    Super! Dann wissen wir immerhin, wie wir den selbstprophezeiten Tretroller-Boom jetzt endlich trendy zünden. Diesen Sommer werden die Hipster ziemlich blöd aus ihrer Hipster-Wäsche schauen, wenn wir sie mittels Zerogear auf ihren Singlespeeds und Fixies verblasen und so verblassen lassen. Bitte noch um Tipps, welche Klamotten dann angesagt wären!

  18. #18
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.049
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Habe noch Infos von Facebook zum Kickbike 28/28 gefunden:

    Volgens de importeur steptrading.nl is de step waarschijnlijk al vanaf 1 juli dit jaar leverbaar bij alle Kickbike dealers in Nederland. Adviesprijs zal rond de 600 euro liggen. (Een los frame rond de 325,- euro.)
    Stepshop.nl levert vanaf 1 mei 2014 ook Kickbike Race Max verlengers die de step dus in een 2x28 inch step maken. Prijs van dit verlengsset ca. 75,- euro.
    Also wird der Rahmen (oder das Rahmenset) ~325 € kosten und ist lieferbar ab 1. Juli. Ist vielleicht auch attraktiv für Rennradler, die noch 2 Vorderräder, Bremsen, Lenker und so über haben. Der komplette Roller liegt bei ~600 €. Ein Hinterbau-Verlängerungsteil für den normalen 28/20-Rahmen, um auf 28/28 zu kommen, kostet 75 € (ab 1. Mai).
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  19. #19
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jenss Beitrag anzeigen
    Ein Hinterbau-Verlängerungsteil für den normalen 28/20-Rahmen, um auf 28/28 zu kommen, kostet 75 € (ab 1. Mai).
    j.
    Hmm, mein erster Gedanke: ist doch wohl ein Aprilscherz. Macht aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn. Schliesslich wollen sie den 28/28-Roller verkaufen.
    Andererseits: vielleicht doch nicht so dumm. So kann man relativ preiswert mal 28/28 ausprobieren und wenn man daran Gefallen findet, den 28/28 kaufen. Ich denke, ein Anbauteil wird nicht so stabil / steif sein wie der Roller, oder?

  20. #20
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jenss Beitrag anzeigen
    Tourentauglich wird das 28er Kickbike sicherlich. Naja, es kommt drauf an, was damit gemeint ist. Das Kickbike hat ja ein Doppelausfallende und damit 2 Trittbretthöhen. Tendenziell stößt 28/28 wegen dem langen Radstand leichter auf als 28/20.
    Unter tourentauglich verstehe ich, dass er nicht nicht an jeder Wurzel, die den Asphalt hochdrückt, hängenbleibt. Da ist schon der 28/20 ein wenig zu niedrig. Wenn die Trittbretthöhe beim 28/28 identisch ist, wird er nur für glatten Untergrund zu gebrauchen sein. Die zweite Einhängung für das Hinterrad ist praktisch unbrauchbar, da 2,5 cm höher. Das sind Lichtjahre.

  21. #21
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.695
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Das Verlängerungsteil finde ich interessant. Wie sich 28/28 fährt interessiert mich durchaus und das wäre mir dann sogar die 75 €uro wert. Da ich recht leichtgewichtig bin, mache ich mir wegen der Stabilität auch keine großen Sorgen. Kickbike sollte aber unbedingt angeben, inwieweit sich die Belastungsgrenze durch den Anbau verändert. Hoffentlich verbessert sich bei Kickbike auch gleich noch die Fertigungspräzision.

  22. #22
    Avatar von Tempelhofer
    Im Forum dabei seit
    06.06.2013
    Ort
    Berlin-Tempelhof
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die zweite Einhängung für das Hinterrad ist praktisch unbrauchbar, da 2,5 cm höher. Das sind Lichtjahre.
    Da kann ich ja auch nur voll zustimmen. Aber habt ihr euch nun mal Gedanken gemacht, warum das denn so ist? Wenn Kickbike der Marktführer ist und Ahnung hat, warum ist die hohe Position dann so sehr hoch und nicht 1cm oder so höher? Denn nur etwas höher, das wäre ja in der Tat ein toller Gewinn.
    ________________________________________ _______
    Wer will ein Internet-Tretroller-Weltmeister werden - oder wer will mit dem Tretroller herumfahren?

  23. #23
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    845
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Tempelhofer Beitrag anzeigen
    Aber habt ihr euch nun mal Gedanken gemacht, warum das denn so ist? Wenn Kickbike der Marktführer ist und Ahnung hat, warum ist die hohe Position dann so sehr hoch und nicht 1cm oder so höher?
    Vielleicht doch für die schon gelobte 28/26-Kombi?

    Ich glaube das aber sowieso erst, wenn es bei den Händlern verfügbar wird. Sonst könnte man das auch für einen verspäteten Aprilscherz halten, um von den Neuvorstellungen der Konkurrenz abzulenken.

  24. #24
    Bergaufbremser Avatar von GregorPB
    Im Forum dabei seit
    10.07.2011
    Ort
    Münchens Speckgürtel
    Beiträge
    429
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jenss Beitrag anzeigen
    Also wird der Rahmen (oder das Rahmenset) ~325 € kosten und ist lieferbar ab 1. Juli. Ist vielleicht auch attraktiv für Rennradler, die noch 2 Vorderräder, Bremsen, Lenker und so über haben. Der komplette Roller liegt bei ~600 €.
    Gabel, zwei Räder, Steuersatz, Lenker und Bremse für 275 EUR ?
    Donnerwetter.
    Wer nicht dabei war, ist ein Verlierer !

  25. #25
    Fundamentalkonstante
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RheinBergRoller Beitrag anzeigen
    Die zweite Einhängung für das Hinterrad ist praktisch unbrauchbar, da 2,5 cm höher. Das sind Lichtjahre.

    Ja ja, Hummeln können nicht fliegen. Vielleicht könnt ihr mal etwas vom Trittbretthöhenfetischismus herunterkommen. Der Gravity hat ein deutlich höheres Trittbrett und mit Slicks (Kojak 2.0 und 1.3) fahre ich damit einen - moment- 19.8 km/h Schnitt (in hügeligem Gelände einschließlich kurzer Laufpassagen, Dauer 2 Stunden).

    Bin ich ein Tier, oder vergesse ich nur immer daß es ja gar nicht geht?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kickbike "Race max Alu" 28/20" mit Super-Laufrädern (neu)
    Von Coernel im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.12.2016, 12:23
  2. neuwertiger Kickbike Race Max abzugeben
    Von Lotz im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 23:05
  3. Biete neues unbenutztes originalverpacktes Kickbike Race Max 20
    Von jodi2 im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 15:25
  4. Kickbike 28/28
    Von Patina im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •