+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 3456
Ergebnis 126 bis 134 von 134
  1. #126

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Servus Miteinander,

    ich lese im Forum auch schon länger mit, seit das Thema TEP konkreter wurde bei mir aber noch intensiver. Kurz zu mir: Anfang 50, Oberbayerischer Alpenrand, Laufen aktiv seit über 30 Jahren. Nach inzwischen über 30 Jahren in den Bergen, einigen Triathlons (3x Roth) habe ich 2014 meinen ersten Ultratrail gefinished, danach bis einschließlich 2019 noch einige UT bis 170 Km. Dass ich irgendwann eine neue Hüfte brauche hat mir der Orthopäde meines Vertrauens (selber aktiver Bergsportler) schon 2007 angekündigt, Anfang 2019 fing es dann an nach einer intensiven Skitourensaison. Anfang 2020 MRT und finale Entscheidung, die Hüfte machen zu lassen. Geplant Spätherbst 2020, damit ich die Sommersaison 2021 wieder fit bin. OP im OCM München Ende Oktober 2020. Kurzschaft, Kermik Kopf und PET Inlay. Nach 2 Wochen langsam wieder Ergometer, Februar erste leichte Wanderungen, Ende April erste Läufe mit ca. 7 Km/h und 6 Km. Inzwischen bis 18 Km und bin auch schon 3x auf meinen Hausberg gelaufen (650 Hm, 6,2 Km bergauf). Bergab laufe ich natürlich deutlich defensiver als vor der OP. Eigentlich wollte ich mehr Radeln, aber irgendwie hat mir das Laufen immer mehr getaugt. Die OP wurde zwischen Tensor und Gluteus Medius gemacht. Den Tensor spüre ich schon noch deutlich, der hat den Eingriff wohl etwas übel genommen. Meinen ersten Gleitschirm TEP-Jungfernflug habe ich auch schon wieder gemacht (Hike&Fly), natürlich Landung mit "guten" Bein voran. ;-).

    Ich habe vor meine TEP richtig ranzunehmen und auch weiterhin in den Bergen etliche Km zu absolvieren. Läufe, die ich gerne noch machen möchte gibts noch einige. Freue mich auf einen Erfahrungsaustausch hier über einen längeren Zeitraum.

    Grüße vom Alpenrand!

  2. #127

    Im Forum dabei seit
    27.10.2020
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo zusammen,

    kurzes Update zu mir:

    Gestern hat ich die 1-Jahr-Kontrolle meiner TEP und es gibt sowohl gute als auch nicht ganz so gute Nachrichten:

    DAS GUTE ZUERST: bei der TEP ist alles bestens. Laut Operateur hält die bei mir eingebaute Keramik/Keramik-Paarung auch mehr Laufen ohne besonderen Abrieb aus = die Hüfte steht der für Spät-Herbst geplanten Triathlon-Mitteldistanz nicht im Wege
    NICHT SO GUT: bekanntlich habe ich an beiden Seiten Verschleiß durch Dysplasie und leider zeigen die aktuellen Röntgen-Bilder, dass sich die noch nicht operierte Seite in den letzten 12 Monaten weiter verschlechtert hat - incl. Zysten-Bildung. Laut Operateur kommen mit so einem Röntgen-Bild schon viele Patienten und wollen eine neue Hüfte haben. Da ich aktuell auf der Seite noch keine besonderen Beschwerden habe, werde ich das natürlich so schnell nicht machen......wird aber irgendwann in den nächsten Jahren wohl unvermeidlich werden.

    FAZIT: vielleicht sollte ich mit der nächsten Langdistanz nicht allzu lange warten ......statt der TEP scheint die noch nicht operierte Seite das bottle neck zu werden. Meine Freundin wird anderer Meinung sein

    Grüße aus dem Rheinland,
    Andreas

  3. #128
    Avatar von Nicole81
    Im Forum dabei seit
    03.12.2020
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Hallo ihr lieben
    Dann werde ich auch mal ein Update zu mir da lassen
    Laufen klappte super ich hab am Montag die 10km geknackt bin mit meinem lauffreunden gelaufen es war total cool bin gar nicht mehr so viel lagsamer allerdings schmerzte meine Achillessehne nach dem lauf sehr hab sie nächsten tag direkt tapen lassen und 2 tage immer schön mit Eis gekühlt
    Dienstag hatte ich die 2. Impfung die hat mich voll ausgeknockt so dass ich mittwoch nur geschlafen habe was der Achillessehne ganz gelegen kam seid donnerstag mache ich jetzt aquajogging bei uns im kanal
    Die ganzen schauermärchen die ich über Achillessehnen Schmerzen gehört habe lassen mich noch überlegen vielleicht noch ne Woche auf aquajogging umzusteigen um auf Nummer sicher zu gehen und dann erst wieder richtig zu laufen. Auf jeden Fall sind die Schmerzen und Schwellung weg.
    Der hüfte geht es super.

    @andreas Ja die nicht operierte Seite meldet sich bei mir leider auch ab und an aber die soll mal still sein erstmal den berlin Marathon dann im Mai meinen ersten Triathlon vorher schenke ich ihr nicht viel Aufmerksamkeit. Ich hoffe dass du das auch noch bis weit nach deiner langdistanz aufschieben kannst.

    Ach dann muss ich noch was lustiges erzählen ich war 1 woche auf der mein schiff auf den canaren da hab ich sonne aktivtour mitgemacht mit dem Fahrrad ins Gebirge alle anderen Gäste hatten super Ausrüstung klickschuhe trickos an und so ich nix da ich da gar nicht drauf vorbereitet war und ich hatte voll schiss da abzukacken

    Am Anfang war son arrogantes Pärchen ich so oh fahrt ihr auch Rennrad wegen der Ausrüstung nein sie machen Triathlon!!! Nase in den Himmel so dass es rein regnet. Ich hab darauf nix gesagt. Ok ich fuhr vorne mit weil ich voll schiss hatte verloren zu gehen.
    Wer war als erster oben am Berg ich 💪
    12 km nur bergauf bin ich noch nie gefahren insgesamt 1000 hm sagt mir nix aber euch bestimmt
    obwohl kurz vorm ziel die beiden mir im Nacken saßen da die sich die Kraft besser einteilen konnten nunja sind ja auch erfahrene Triathleten
    dann gab es noch einen Anstieg da wollte er mich fertig machen ok ich war nach ihm oben aber ich hab mich nicht abhängen lassen und sie war letzte hihi
    Sorry ich kann mit arroganten Weibern nicht so....

    Nun das war es erstmal von mir soweit ich muss immer aufpassen dass es kein Roman wird ups schon wieder zu spät

    Liebe Grüße an Lukas, Andreas, leissprecher, vögelchen und alle anderen die schon mal hier ihren Senf gelassen haben....

    Haut rein Liebe Grüße nicole

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Nicole81:

    Leissprecher (01.07.2021)

  5. #129
    Avatar von Haerluk
    Im Forum dabei seit
    27.09.2009
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    71
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Hallo Nicole,

    nachdem Du so lange still warst habe ich schon das Schlimmste befürchtet.....und das wäre, dass Deine Aufbauphase ins Stocken geraten wäre. Dann wäre sogar der Berlinmarathon dann gar nicht mehr wichtig.
    Aber so!
    Sieh zu, dass Du Dir keine Überlastungsverletzung holst. Das geht in unserer Situation leider sehr schnell, ich weiß wovon ich spreche.

    Zum Berlinmarathon:
    Ich habe mit meinen zwei Trainingspartnern in den Kalender geschaut: Am Sonntag ist "Raceday minus 12".
    D.h. noch 12 Wochen! Die heiße Phase muss nun eingeleutet werden.
    Wir wollen uns einen Plan machen in dem relativ viele gemeinsame Einheiten stehen.
    Berufsbedingt kann ich immer nur am Wochenende bei den Anderen mitmachen.
    Daher will ich sie überreden am Freitagabend mit einer 30min-Einheit auf der Laufbahn anzufangen, wir haben hier eine recht gute Infrastruktur.
    Am Samstag käme ein 10er im Marathon-Renntempo und am Sonntag ein Langer Langsamer. Einzelheiten wollen wir uns bei den Guru's abschauen.
    Unter der Woche macht jeder was ihm in den Kram passt. So kommen wir alle auf 4-5 Laufeinheiten pro Woche.
    So sollten wir es sicher über die Ziellinie schaffen.
    Wäre schön, wenn wir uns da treffen!

    Gruß
    Lukas

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Haerluk:

    Leissprecher (01.07.2021)

  7. #130

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Update: Montag den ersten Berglauf > 1000 Hm rauf und runter gemacht. Die Oberschenkel spüre ich heute noch, die Hüfte allerdings schweigt brav.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Oberlaender:

    Leissprecher (01.07.2021)

  9. #131
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.550
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    188

    Standard

    Hallo

    Na, da ist doch die neue Hüfte sehr gut erzogen worden. :-):-):-)
    Viel Spass weiterhin , aber nicht übertreiben.

    Geuss Stefan
    Und wieder springe ich über Pfützen oder mitten hinein!!! :-)
    Nur diejenigen, die es riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie wirklich gehen können. -T.S. ELLIOT
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...rmarathon.html
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...07-2017-a.html

  10. #132

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Da hast Du sicher recht. Aber es war schon vor der Hüft OP ein schmaler Grat, was ist noch tolerabel, was zu viel. Mein Orthopäde war zumindest erfreut, als ich vor einigen Jahren den GS Flugschein gemacht habe, so dass ich zumindest ab und zu den Abstieg gelenkschonend machen kann.
    Diese Woche war ich aber auch schon wieder 1x Berglaufen (1100 Hm) und 1x Bergwandern (1500 Hm). Bergauf macht sicherlich nichts, bergab laufe/gehe ich sehr defensiv. Das kann man schon trainieren. Letztendlich ist es ein persönliches Experiment, da ja (meines Wissens) keine Untersuchungen bzgl. Langzeitbelastungen durch Berggehen/Bergaufen vorliegen. Ich kenne aber aktive Bergführer, die mit TEP seit Jahren unterwegs sind.

  11. #133
    Avatar von Haerluk
    Im Forum dabei seit
    27.09.2009
    Ort
    Bad Neustadt
    Beiträge
    71
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Woche -11 (vor Berlin-Marathon) habe ich mal mit insg. ca. 50km abgeschlossen. Ich denke das war eine ordentliche Steigerung gegenüber den letzten Wochen. Meine diversen Weh-Wehchen haben sich kaum bemerkbar gemacht. Auf dem Niveau sollte es noch 2-3 Wochen bleiben.

  12. #134
    Avatar von Nicole81
    Im Forum dabei seit
    03.12.2020
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Hi Lukas und andere
    Dann bin ich ja gar nicht so schlecht habe die Woche mit 45 abgeschlossen
    Bin heute erstemal 20 gelaufen habe bisschen Bammel vor Berlin aber wird schon irgendwie gehen.
    Leider bin ich sehr langsam ich habe das Gefühl ich komme da so schnell nicht mehr hin wo ich vor der op leistungsmäßig war. Egal aufgeben ist keine Option. Und wenn alle stricke reißen wird mein allererster Marathon halt ganz langsam gelaufen und der 2. Halt besser.
    Wünsche allen einen schönen abend
    Liebe Grüße Nicole

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laufen nach Hüft OP
    Von inosantoka im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 16:17
  2. Erfahrung mit Schlittenprothese Kniegelenk (Knie TEP) und Laufen??
    Von Petra-Laufmaus im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 21:57
  3. Laufen nach zwei Hüft OP's
    Von inosantoka im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 13:38
  4. Laufen nach Hüft-OP
    Von Dornwarze im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 22:40
  5. Hüft OP
    Von espinous im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •