Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 34 von 34
  1. #26
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    474
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    83

    Standard

    Ich hole den alten Thread wieder hoch.
    Zitat Zitat von Ziel: Berlin Beitrag anzeigen
    Die restliche Zeit mag ich flexibel einteilen, und außerdem bin ich bei Kursen skeptisch, wie hoch im einzelnen der esoterische Anteil wohl sein mag.
    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Hab es dann doch einmal probiert im Studio am Kurs teilzunehmen. Vorher wurde im Schneidersitz Tee getrunken, thailändische Tempelmusik (oder sowas) war zu hören und die ersten 5 Minuten (oder waren es 10? Gefühlt war es ewig) wurde "nur" geatmet. Wir sollten in uns hineinhorchen und den Stress rausatmen. Naja. Die anderen konnten damit ne Menge anfangen und ich leider so gar nicht.
    Wie schon andere geschrieben haben, gehört das Esoterische auch ein wenig zu Yoga. Eine kurze Atemmeditation soll dabei helfen, sich mit allen Sinnen auf die Yogaeinheit einzulassen. Wenn man den Ärger, Stress und Belastung in die Übungen mit hineinnimmt, dann gelingen sie nicht so gut. Die volle Konzentration und der Fokus fehlen einfach.
    Ich merke bei den Übungen immer ganz genau, ob ich innerlich ruhig oder unruhig bin.

    Die Atemmeditation am Anfang der Yogaeinheit sollte daher wie eine Wand sein, die man zwischen den Alltag und das Yoga setzt.
    Außerdem habe ich das Gefühl, dass es mir beim Laufen viel besser geht, seit ich dieses tiefe Atmen beherrsche.

    Anfangs war es für mich auch eher befremdlich und ich belächelte es. Aber seit ich merke, wie gut es für meine Energie, meinen Geist und inneren Ruhe ist, versuche ich so oft es geht, durch solche Atempausen im Alltag runterzukommen.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Also ich habe Yoga mal im Sportstudio angefangen (Sivananda). Für mich war es anfangs eine Art Gymnastik. War auch fast gänzlich ohne esotherischen Firlefanz. Ich war sehr mit der richtigen Ausführung der Asanas beschäftigt. Ich habe den Kurs angefangen, weil es zeitlich passte. Später konnte ich dann auch die Positionen mehr genießen, kam mehr zur Ruhe, konnte mich besser auf den Atem konzentrieren.

    Wenn ich jetzt Yoga zu Hause mache, finde ich das immer noch deutlich entspannter als Gymnastik, auch wenn einige Übungen durchaus gleich sind. Bei Gymnastig hake ich die Übungen eher ab. Aber Yoga entspannt und gibt mir neue Energie.

    Den passenden Kurs zu finden ist übrigens in der Tat nicht leicht. Ich habe bisher hier auch noch nichts passendes gefunden. Leider. Denn ich finde es schön gemeinsam unter Anleitung Yoga zu machen. Außerdem merke ich, dass sich doch wieder kleine Fehler einschleichen, wenn man gar nicht mehr korrigiert wird.

  3. #28
    Avatar von DerWuddy
    Im Forum dabei seit
    17.02.2018
    Beiträge
    26
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Meine Freundin macht Yoga schon seit Jahren, mach lieber erstmal einen Kurs sonst kannst du dir ganz schön weh tun. Es sieht alles so leicht aus auf Bildern und Videos, aber die ganzen Übungen müssen schon gelernt sein, schnell kann was schiefgehen.

  4. #29
    Avatar von Nency
    Im Forum dabei seit
    13.03.2018
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Yoga ist was ganz Feines und das würde ich persönlich jedem raten das zu machen, was Besseres kannst du deinem Körper nicht geben! Nur viele haben das schon geschrieben, erstmal einen Kurs machen!

  5. #30
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.200
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    185

    Standard

    Zitat Zitat von Nency Beitrag anzeigen
    Yoga ........... was Besseres kannst du deinem Körper nicht geben!
    Und das in einem Laufforum .
    Die letzte, die so etwas geschrieben hat, wurde unter Alc gesetzt, nackicht ausgezogen und an einem Ring durch die Nase am Mittwoch Vormittag über den Marktplatz geführt .

    Knippi

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    DerWuddy (13.03.2018)

  7. #31
    Avatar von Nency
    Im Forum dabei seit
    13.03.2018
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Um Gottes willen kein Alc @hardlooper! Alles aber das Teufels Getränk nicht.
    Aber trotzdem werde ich mit Yoga weitermachen, da kannst du machen was du willst!

  8. #32

    Im Forum dabei seit
    04.06.2018
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin entschlossen gegen Yoga. Vor allem für Läufer. Schaut euch mal das Buch Anatomy trains an. Da wird erklärt, wie der menschliche Körper und der Gait Cycle funktioniert. Man kann es sich so vorstellen: Yoga bringt den Körper in Positionen, die nicht natürlich sind. Daran passt sich der Körper an. In diesem Prozess verliert der Körper die entsprechende Spannung und Richtungsfixation in der Muskulatur. Die Folge? Schlechte Lauftechniken, erhöhte Verletzungsgefahr, weniger Leistung.

  9. #33
    running sausage
    Im Forum dabei seit
    14.01.2018
    Ort
    Kreis Südliche Weinstraße
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Also ich spiele auch mit dem Gedanken, zum Ausgleich zu so einem Yoga-Verein zu gehen......wenn ich einen find, bei dem keine Teerunde und Small-Talk über Globulis inklusive ist.
    Gegen die Atemübungen hab ich nichts....im Gegenteil, ich versprech mir davon eher, besser runterkommen zu können vom Alltagsstress.
    Und für meinen Rücken ists bestimmt auch gut.

    Das Yoga sich negativ auswirkt, wie @Manulaeuft meint, kann ich mir nicht vorstellen....ma kuckn....

  10. #34

    Im Forum dabei seit
    25.07.2018
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mache ich auch!
    Finde Yoga super

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausgleichssport Yoga vs. Kraftraum?
    Von Akino im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2014, 16:14
  2. Yoga
    Von Saschaa14 im Forum Weitere Sportarten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 09:54
  3. Yoga als Ausgleich
    Von henning72 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 12:04
  4. Indoor cycling als Ausgleichssport???
    Von bitchy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 21:52
  5. Ausgleichssport?
    Von caterpillar im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 16:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft