+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 37 von 37
  1. #26
    Avatar von dry
    Im Forum dabei seit
    20.08.2012
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Laufschlaffi Beitrag anzeigen
    Laufband ist kein "richtiges" Laufen, das Band wird unter einem weggezogen, es werden wohl nicht alle Muskeln trainiert, die man "draussen" benötigt.
    Sehr interessant. Was ist eigentlich diese komische Aktivität auf dem Laufband? Muss dafür erst ein Begriff gefunden werden?
    Warum müssen sich einige doch anstrengen, wenn sie das Laufband auf 25kmh für 30 Minuten einstellen?
    Warum macht man auch Ergometrie am Laufband und nicht nur draußen?

    Fragen über Fragen...

    LG, dry

  2. #27
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Laufschlaffi Beitrag anzeigen
    Laufband ist kein "richtiges" Laufen, das Band wird unter einem weggezogen, es werden wohl nicht alle Muskeln trainiert, die man "draussen" benötigt.
    Das bleibt Quatsch. Ist Stehen im Fahrstuhl kein richtiges Stehen?

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich war nicht in der ersten Reihe. Es waren rund 900 Läufer dort. ich stand ca in 4 oder 5 Reihe auf Strassenbreite Läufer, also die allerallermeisten hinter mir . Ich nie geschrieben, dass ich an absoluter Spitze als Vorderste gelaufen bin. Aber es war sehr weit vorn. Dadurch, das wir als Team gestartet sind vom Fitnesscenter aus mit den Trainern und die sich da aufgestellt haben auch, bin ich halt auch da hingegangen. Zuerst ging es auch steil bergab, wo man automatisch schneller ist und versucht dann nicht abgehängt zu werden . Das hab ich dann ca. 3 KM geschafft als ich dann Krampf bekam und fertig war.

    Ich weiss nicht was Dry zu lachen hat ? Gerade, wenn man hinten ist, ist ja wohl der Vordere schneller. Verarschen kann ich mich alleine. Ich denke jeder weiss wohl, wie das ist im Pulk zu laufen und dass es hakelig werden kann in der Enge gerade Anfangs, das ist doch wohl bei jedem Lauf so. ich habe keinen Anlass die Unwahrheit zu sagen. Wollte ich prahlen, hätte ich mich gleich als ganz ganz tolle Läuferin hier ausgegeben und nicht gerade so ein peinliches Disaster geschildert. Glaubt, was ihr wollt. Irgendwie gibt es wohl auch in diesem Forum Leute, die Spass dran haben sich über Leute lustig und wichtig zu machen, was ich sehr schade finde, weil das Neulinge wie mich nicht nur noch mehr demotiviert, sondern die sich dann gleich weider auch verabschieden hier besser wohl. Machts gut.

  4. #29
    Avatar von bababasti
    Im Forum dabei seit
    20.08.2013
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Jetzt bleib doch mal entspannt.
    Keiner macht sich über dich lustig, aber du solltest dich damit abfinden, dass in einem Forum halt auch mal ein etwas lockerer Ton herrscht.

    Hak' die Geschichte halt unter Blöd-Gelaufen/Anfängerfehlr/Lektion ab, geh auch draußen laufen, verlier den Spaß nicht & such dir irgendwann einfach mal wieder nen Volkslauf aus, bei dem du dich an keine Gruppe dranhängst, sondern dein eigenes Tempo läufst.

    Dazu reicht auch ne normale Armbanduhr mit Stopfunktion, Puls usw braucht's da eh nicht.

    Trainingspläne findest genug hier auf der Seite oder im Netz.

    Überdramatisieren muss man's jetzt echt nicht, und 2 mal den gleichen beleidigten Post posten auch nicht.

  5. #30
    Laufschlaffi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dry Beitrag anzeigen
    Sehr interessant. Was ist eigentlich diese komische Aktivität auf dem Laufband? Muss dafür erst ein Begriff gefunden werden?
    Warum müssen sich einige doch anstrengen, wenn sie das Laufband auf 25kmh für 30 Minuten einstellen?
    Warum macht man auch Ergometrie am Laufband und nicht nur draußen?

    Fragen über Fragen...

    LG, dry
    Richtig steht in Anfuehrungszeichen; der Bewegungsablauf ist ein anderer; man drueckt sich nicht ab, um sein Körpergewicht in Schwung zu bringen. Dass das alles kein physiologischer Bewgungsablauf ist, duerfte klar sein.

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    08.05.2014
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Angesichts deines Verhaltens gegenüber den anderen, teilweise ernsthaften, Läufern empfehle ich dir, einfach weiter auf dem Laufband zu laufen. Da störst du wenigstens niemanden.

  7. #32
    Avatar von dry
    Im Forum dabei seit
    20.08.2012
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Laufschlaffi Beitrag anzeigen
    Dass das alles kein physiologischer Bewgungsablauf ist, duerfte klar sein.
    Das wird ja immer besser!
    Erinnert mich ein bisschen an logische Erklärungen, dass es einen Gott geben muss.

    LG, dry

  8. #33
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.539
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard Rechtschreibung und Wortwahl oft ein Desaster

    Rechtschreibung und Wortwahl im Forum sind bisweilen ein Desaster. Wenn schon bei der Überschrift geschludert wird, mag ich kaum näher hinsehen und wenn doch, werden Bedenken oft genug bestätigt.

    Zitat Zitat von Lillymarie05 Beitrag anzeigen
    ...Gerade, wenn man hinten ist, ist ja wohl der Vordere schneller.
    Warum, du kannst lange im Windschatten laufen, die Geschwindigkeit ist mit der des Vorderen gleichauf.

    Verarschen kann ich mich alleine.
    Was sind das für Töne? Vielleicht doch kein Anfänger, wenn es darum geht, in einem Forum Unruhe zu stiften?

    Ich denke jeder weiss wohl, wie das ist im Pulk zu laufen und dass es hakelig werden kann in der Enge gerade Anfangs, das ist doch wohl bei jedem Lauf so.
    Was du alles weißt oder zu wissen glaubst mit deiner Erfahrung, die du bisher ausschließlich auf dem Laufband gesammelt haben willst.

    ... und nicht gerade so ein peinliches Disaster geschildert.
    Peinliches Desaster ja, deinen Auftritt hier empfinde ich insgesamt noch peinlicher.
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  9. #34
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Lillymarie05 Beitrag anzeigen
    Ich war nicht in der ersten Reihe. Es waren rund 900 Läufer dort. ich stand ca in 4 oder 5 Reihe auf Strassenbreite Läufer, also die allerallermeisten hinter mir . Ich nie geschrieben, dass ich an absoluter Spitze als Vorderste gelaufen bin.
    Das war nun kein Deutsch im engeren Sinne. Folgendes dagegen schon:

    Zitat Zitat von Lillymarie05 Beitrag anzeigen
    Ich bin ganz vorne gestanden beim Start
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    12.06.2011
    Ort
    Duisburg-Rheinhausen
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo lillimarie,
    ich laufe seit 1996, meistens alleine, habe schon zwei Exhibtionisten anzeigen müssen, laufe aber immer ohne Angst. Ich spare mir schulterfreie Tops, überhaupt, engere Kleidung für Rennen auf, ausser vielleicht an warmen Sonntagnachmittagen im Sommer, wenn sehr viele Spaziergänger unterwegs sind, laufe ohne Musik, höre also immer, was vor oder hinter mir los ist. Laufen auf dem Laufband ist für mich unvorstellbar, ich geniesse die frische Luft, die Natur, auch unter den Hunden in meinem Laufrevier habe ich viele Freunde- bin wohl eine eher langsamere Läuferin.
    Ist es sehr ländlich, wo du wohnst? Den Wald, von dem du erzählst, würde ich wohl auch eher meiden. Wo ich laufe, ist Wald, aber auch Schrebergärten, es sind gerade nachmittags viele mit Hund unterwegs, die bei Fuß gerufen werden, wenn ich komme und wo ich Herrchen und Frauchen grüße. Wenn im Winter weniger Spaziergänger unterwegs sind, habe ich dafür mangels Blättern an den Bäumen einen besseren Durchblick und würde sowieso zuerst abdrehen, wenn mir Leute nicht gefallen. (Habe mal Taek-Won-Do gemacht, aber wo man hintreten kann wusste ich schon vorher)
    Beim Rennen würde ich mich einfach hinten aufstellen, überholen, wenn das Feld sich auseinandergezogen hat, kann man immer.
    Grüße von einer begeisterten "Draussen-Läuferin"

  11. #36
    Laufschlaffi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Regina1965 Beitrag anzeigen
    Hallo lillimarie,
    ich laufe seit 1996, meistens alleine, habe schon zwei Exhibtionisten anzeigen müssen,
    Du solltest ein Gas-Feuerzeug mitnehmen, wenn du wieder so einem begegnest.

    Das Schlimmste, was man denen antuen kann, ist lautes, schallendes Gelächter,
    nach einem Blick aufs Gemächt, hab ich mal irgendwo gelesen.

    MfG

  12. #37
    Späteinsiedler Avatar von Turbito
    Im Forum dabei seit
    11.06.2011
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.225
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Lillymarie,

    Du bringst eine lange Liste von Gründen, warum Du deinen ersten 10er-Volkslauf versemmelt hast. Das brauchst Du doch gar nicht. Dafür ist doch der erste Volkslauf da, daß man Erfahrungen mit der Distanz und den Anforderungen sammelt. Das darf doch schiefgehen. Dann macht man einen zweiten und einen dritten und irgendwann hast Du das im Griff. Wir Menschen allgemein müßten doch gar nichts lernen, wenn wir alles schon könnten.

    Laß dich hier nicht erschrecken. In vielen Threads tummeln sich Forentrolle, die nur provozieren wollen. Das ist leider eine allgemeine Erscheinung der modernen Kommunikationsmedien.

    Geh raus in die Natur und lauf draußen! Das ist einfacher, schöner und wirksamer und Du entwickelst ein Körpergefühl, daß dir beim nächsten Volkslauf viel mehr nützen wird als die Trainingserfahrung auf dem Laufband. Und nimm dir Zeit! Das gute an den Fehlern, die man macht, ist das Wissen, das man dadurch gewinnt, warum es ein Fehler war und wie man es besser machen kann.

    In diesem Sinne
    Bleib dabei und
    Viel Erfolg!
    M55 *** Läufer seit 05/2011
    PB: 5 km: 21:21 (10/2014); 10 km: 44:15 (11/2016); 15 km: 1:09:32 (12/2014); HM: 1:50:19 (02/2015)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erster Volkslauf.... Total verbockt.
    Von Run77Doll im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 23:33
  2. Mein erster Volkslauf: 10 km in Serres
    Von Gugu im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 13:03
  3. 10 km - total beknackt!
    Von Lelle im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 12:07
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 19:39
  5. Hilfe, ich habe ein Motivationsloch und bin deprimiert
    Von abspecklaufbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 18:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •