+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 101 bis 120 von 120
  1. #101
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    833
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    wie hat sich jetzt nach 14 Monaten deine Zeit auf 5km geändert?
    Mmmmh, möchte ich lieber gar nicht sagen.

    Na gut, sie hat sich verschlechtert. Ca. 1 Monat nach dem HH Marathon hatte ich zwei Fünfer, auch wieder den mit der "guten" Zeit in 2014 - dieses mal nur 24:02. *seufz*
    Danach dann trainingsmäßig nur noch ein Trauerspiel. Ich laufe die letzten 2-3 Monate extrem viel zu wenig und unregelmäßig. Warum, weiß ich selber nicht so genau, irgendein Motivationsloch. Am Sonntag startet der Hella Laufcup mit dem 10 km Alsterlauf. Wenn ich unter 55 Min bleibe, kann ich wohl schon froh sein. *doppelseufz*



  2. #102
    Avatar von Avanti-
    Im Forum dabei seit
    25.06.2015
    Beiträge
    329
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    Mmmmh, möchte ich lieber gar nicht sagen...

    Mensch Klausi, ich hoffte eigentlich, Du würdest mir berichten, dass die 5Km Zeit einfach so durch normales Lauftraining runter gegangen sei.
    Aber ich sehe eben, dass Du in 2015 nicht wirklich viele KM abgespult hast.

    Vielleicht kommt die Motivation mit dem kühleren Wetter wieder zurück. Also dranbleiben. Drücke Dir die Daumen, dass es wieder wird.

    Avanti

  3. #103
    Noch lache ich... Avatar von AiAi
    Im Forum dabei seit
    10.06.2014
    Beiträge
    425
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ist ja auch relativ normal, dass der Kampf um Minuten nach einer gewissen Zeit nicht mehr so einfach voran geht. Da kann man sich, wenn das große Ziel noch ein Stück entfernt ist, auch einfach eine neue pb als primäres Ziel setzen, selbst wenn der Fortschritt nur im Sekundenbereich liegt.

    Was dein Motivationsloch betrifft: Kannst ja versuchen, dir andere Ziele zu setzen oder einfach mal so zu laufen, wie du gerade Lust hast. Und wenn letzteres gerade nicht so vorhanden ist, kann man noch immer einen anderen Sport nebenbei ausprobieren.

  4. #104
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    833
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von AiAi Beitrag anzeigen
    Was dein Motivationsloch betrifft: Kannst ja versuchen, dir andere Ziele zu setzen oder einfach mal so zu laufen, wie du gerade Lust hast. Und wenn letzteres gerade nicht so vorhanden ist, kann man noch immer einen anderen Sport nebenbei ausprobieren.
    Ja, der heißt seit ein paar Wochen Rennradfahren und ein paar mal geschwommen bin jetzt auch schon. *flöt* ;)



  5. #105
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    04.09.2015
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich hab die u20min in 10 monaten gepackt! Das richtige Essen macht aus viel aus! Und natürlich Training, und zwar ganz viel davon!

  6. #106
    nextselection
    Gast

    Standard

    Für eine sub 20 sollte man meiner Meinung nach 50 km die Woche laufen und mindenstens eine Intervalle und ein TDL machen.

  7. #107

    Im Forum dabei seit
    15.01.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Leute,

    ich bin 35 Jahre alt, 174 Groß und wiege ca. 71kg. Habe vor 1,5 Monaten angefangen zu laufen und zwar fast täglich meine Zeit war anfangs bei 30min pro 5km, habe mich mittlerweile gesteigert auf 23,20min (Rekord) pro 5km ab und zu laufe ich auch 10-15 km.

    Meint ihr in dem Alter kann ich noch die 5km unter 20 min schaffen bzw. was ist noch möglich ?

    Gruß Alex

  8. #108
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.286
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.132
    'Gefällt mir' erhalten
    2.458

    Standard

    In deinem Alter? Unter 20? Nein! Unmöglich!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #109

    Im Forum dabei seit
    15.01.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für deine hilfreiche Antwort 👌👍

  10. #110
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.743
    'Gefällt mir' gegeben
    988
    'Gefällt mir' erhalten
    2.050

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Habe vor 1,5 Monaten angefangen zu laufen und zwar fast täglich meine Zeit war anfangs bei 30min pro 5km, habe mich mittlerweile gesteigert auf 23,20min (Rekord) pro 5km...
    Kann man doch ausrechnen. In 1,5 Monaten um fast sieben Minuten verbessert. Wenn Du so weiter trainierst, bist Du im März unter 17 Minuten.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  11. #111
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    758
    'Gefällt mir' gegeben
    289
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Hey Leute,
    Hallo Alex!

    Ich bin 35 Jahre alt, 174 Groß und wiege ca. 71kg. Habe vor 1,5 Monaten angefangen zu laufen und zwar fast täglich meine Zeit war anfangs bei 30min pro 5km, habe mich mittlerweile gesteigert auf 23,20min (Rekord) pro 5km ab und zu laufe ich auch 10-15 km.
    Anfänger steigern sich zunächst sehr schnell, das sollte Dich ermutigen auch weiterhin "fast täglich" zu laufen. Wenn Du möglichst oft in lockerem Tempo relativ "kurze" Strecken von 5- 8km joggst kannst Du viel Zeit mit Laufen verbringen, ohne Dich zu überlasten. Dehalb sollte auch mindestens die Hälfte Deiner Lauf- Trainingszeit mit diesem lockeren joggen absolviert werden.

    Intensive Einheiten (5km so schnell wie möglich) oder lange Einheiten (15km) sind starke Belastungen. Diese bringen zwar auch einen starken Trainingeffekt hervor, erfordern aber längere Erholungszeiten. Deshalb solltest Du nur einmal in der Woche lange laufen und das in langsamem Lauftempo. Schnelle Läufe sollten zunächst nur einmal/ Woche stattfinden.

    Beispiel:
    Montag frei
    Diesntag schnell laufen: 1km Locker einlaufen, 2x2 km schnell mit 10 min.Trabpause dazwischen ist besser als 1x 5km.
    Mittwoch frei
    Donnerstag locker 5- 8km joggen.
    Freitag frei
    Samstag: 10km langsam joggen.
    Sonntag: 5- 8km locker joggen.

    In diesem Plan würdest Du 4x/ Woche meistens locker laufen. Wenn Du hart trainierst hättest Du danach frei und Dein längster Lauf wäre maximal ca. 1/ 3 so lang wie Deine gesamte km- Leistung pro Woche. Das alles ist wichtig, damit Du Dich nicht überlastest und am Ende tagelang oder gar Wochenlang pausieren musst.

    Egal wie Dein Training tatsächlich aussieht: Dehne den langen Lauf nur allmählich aus und belasse es erst mal bei einer schnellen Einheit / Woche. Erst wenn Du ca 40km/ Woche läufst, kannst Du eine weitere schnelle Einheit/ Woche machen.

    Meint ihr in dem Alter kann ich noch die 5km unter 20 min schaffen bzw. was ist noch möglich ?
    Wie gesagt: am Anfang steigerst Du Dich schnell, trotzdem solltest Du wie oben trainieren anstatt jeden Lauf immer schneller oder länger zu machen. Nach einigen Wochen Eingewöhnung und mit einer strukturierten Gestaltung der schnellen Einheiten solltest Du den 20 min schnell nahe kommen. Allerdings werden Deine Leistungs- Steigerungen in immer kleineren Schritten stattfinden, je besser trainiert Du bist. Deshalb lasse Dir genügend Zeit, dann klappt`s auch mit den sub 20min.

    Sehr gut auch der Beitrag von burny hier in diesem Faden:

    Nun, da möchte ich doch widersprechen.

    Das KANN so sein. Ein Automatismus ist das keineswegs. Ich habe genügend Läufer kennen gelernt, die schnell bei 22 oder 23 min waren und sich dann festgebissen haben. Die Verbesserungskurve verläuft auch keineswegs bei jedem gleich, sprich ab wann sie sich abflacht und schnellere Zeiten im Sekunden- und nicht mehr im Minutenbereich liegen, ist individuell.

    Mir scheint dieser Hinweis auch deswegen wichtig, weil der TE vor kurzem noch sich darüber beklagt hat, dass er sich nicht mehr spürbar verbessere. Nun schlägt das Ganze in m. E. verfrühte Euphorie um. Das soll nun keine Demotivation bedeuten, aber ich würde schrittweise vorgehen und als nächstes schauen, erstmal unter 22 anzustreben und dann unter 21 min. (Wenn gleich ein größerer Sprung heraus kommt, um so besser.) Das Geheimnis von Leistungsverbesserung ist Kontinuität und Langfristigkeit.
    Zuletzt überarbeitet von 19Markus66 (15.01.2021 um 21:01 Uhr)

  12. #112

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.457
    'Gefällt mir' gegeben
    653
    'Gefällt mir' erhalten
    310

    Standard

    23:20 nach ein paar Wochen laufen ist doch schon großartig. Ich habe 5 Jahre gebraucht für die Sub20, bin 10 Jahre älter als du.
    Such dir doch mal einen Plan und schaue was kurzfristig an Verbesserung drin ist. z.b. https://www.runningfastr.com/5k-trai...training-plan/

    Für den Sprung unter Sub20 wirst du aber vielleicht etwas längerfristig dranbleiben müssen.
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  13. #113

    Im Forum dabei seit
    15.01.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Informativen Antworten, ich werde mir mal ein Plan machen.

    Der Plan von Markus hört sich gut an, jedoch sind es glaub zuviele Trainingsfreie Tage für mich, die 5km schaffe ich jeden Tag locker egal ob schnell oder langsam laufe, auch nach einem 15km Lauf ist es für mich kein Problem am nächsten Tag wieder zu laufen.

    Aber die 20 min pro km sind für mich momentan irgendwie undenkbar, das ist echt hart, habe noch kein einzigen km unter 4 min geschafft, muss aber auch dazu sagen das meine 5km Strecke mit ein wenig Berg hoch und runter geht.

    Hat es auch was mit der Größe zu tun, haben größere Menschen eventuell einen Vorteil ?

  14. #114
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    744
    'Gefällt mir' gegeben
    191
    'Gefällt mir' erhalten
    236

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Hat es auch was mit der Größe zu tun, haben größere Menschen eventuell einen Vorteil ?
    Was die Weltspitze im Langstreckenlauf betrifft, so sind die Raketen aus Ostafrika eher kleingewachsen...

  15. #115

    Im Forum dabei seit
    02.11.2017
    Beiträge
    52
    'Gefällt mir' gegeben
    36
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Informativen Antworten, ich werde mir mal ein Plan machen.

    Der Plan von Markus hört sich gut an, jedoch sind es glaub zuviele Trainingsfreie Tage für mich, die 5km schaffe ich jeden Tag locker egal ob schnell oder langsam laufe, auch nach einem 15km Lauf ist es für mich kein Problem am nächsten Tag wieder zu laufen.

    Aber die 20 min pro km sind für mich momentan irgendwie undenkbar, das ist echt hart, habe noch kein einzigen km unter 4 min geschafft, muss aber auch dazu sagen das meine 5km Strecke mit ein wenig Berg hoch und runter geht.

    Hat es auch was mit der Größe zu tun, haben größere Menschen eventuell einen Vorteil ?
    Wenn du jeden Tag läufst, sind dir Verletzungen garantiert, und sei es "nur" ein Ermüdungsbruch in einem Knochen. Mindestens einen Tag Pause in der Woche, besser zwei - oder zumindest völlig andere Körperteile belasten. Ich würde eher an einem Tag zwei Trainingseinheiten mit einigen Stunden Pause absolvieren, als einen Tag Pause zu streichen.
    Natürlich gibt es theoretisch auch die Möglichkeit, daß dein Körper ein ungewöhnliches Regenerationstalent hat, aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist wohl eher gering

    Gewicht hat mit Geschwindigkeit zu tun, Größe weniger.

  16. #116
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.180
    'Gefällt mir' gegeben
    3.330
    'Gefällt mir' erhalten
    2.551

    Standard

    Zitat Zitat von spacy Beitrag anzeigen
    Wenn du jeden Tag läufst, sind dir Verletzungen garantiert
    Wenn Tippspiele doch immer nur so einfach wären. Was ein Quatsch.
    Über mich

  17. #117
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.402
    'Gefällt mir' gegeben
    261
    'Gefällt mir' erhalten
    278

    Standard

    Spitzenathleten verteilen Ihr Pensum sogar auf mehrere Trainingseinheiten pro Tag, um die Belastung zu reduzieren. Wichtig ist eher das (Wochen-) Pensum nicht zu schnell zu steigern. 30 Wkm auf 14 Einheiten zu verteilen und dabei 2x täglich zu laufen macht sicher keinen Sinn. Wichtig ist, genügend Abwechslung reinzubringen. Anfangs bringen auch die täglichen 5 km in einheitlichem Tempo was, allerdings steigert man sich mit entsprechender Abwechslung und auch mal einem Ruhetag nach hoher Belastung schneller.

    Den eigenen Stand durch Bestzeiten auf unterschiedlichen Distanzen zu ermitteln und sich anschließend realistische Ziele mit entsprechenden Trainingsplänen rauszusuchen, ist wohl der bessere Weg. Wobei dies nicht unbedingt gleich beim Einstieg in den ersten Wochen und Monaten notwendig ist.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  18. #118
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    758
    'Gefällt mir' gegeben
    289
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Der Plan von Markus hört sich gut an, jedoch sind es glaub zuviele Trainingsfreie Tage für mich, die 5km schaffe ich jeden Tag locker egal ob schnell oder langsam laufe, auch nach einem 15km Lauf ist es für mich kein Problem am nächsten Tag wieder zu laufen.
    Dann spricht nichts dagegen, 6x/ Woche zu laufen mit einem langen Lauf > 15km und bis zu zwei schnellen Einheiten/ Woche. Bleiben drei Tage mit lockerem joggen übrig. Das darf dann auch < 5km sein, wenn Du es gut verträgst.

    Einen Ruhetag / Woche würde ich mir gönnen und zwei TE am Tag machen für einen Anfänger nach meiner Meinung keinen Sinn.

    ..Aber die 20 min pro km sind für mich momentan irgendwie undenkbar, das ist echt hart, habe noch kein einzigen km unter 4 min geschafft, muss aber auch dazu sagen das meine 5km Strecke mit ein wenig Berg hoch und runter geht.
    Ich halte es für keine gute Idee zu versuchen, jede Woche die 5km schneller zu rennen.
    Strukturiere lieber Deine schnellen Einheiten in Intervalle von 400m- 2000m mit Trabpausen und teste alle 6 Wochen, wie schnell Du 5km schaffst.


    ....haben größere Menschen eventuell einen Vorteil ?
    Nein.

  19. #119
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    758
    'Gefällt mir' gegeben
    289
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von spacy Beitrag anzeigen
    Wenn du jeden Tag läufst, sind dir Verletzungen garantiert, und sei es "nur" ein Ermüdungsbruch in einem Knochen..
    Wie kommst Du darauf?

    ..Gewicht hat mit Geschwindigkeit zu tun, Größe weniger.
    Das muss genauer erklärt werden: Je leichter ein Langstreckenläufer ist, um so einfacher fällt es, ausdauernd zu laufen. Sprinter (100- 400m) dürfen gerne schwer und muskulös sein, ab 5km sind Leichtgewichte im Vorteil und auch auf der Mittelstrecke (800- 3000m) haben die Dünnen meistens die Nase vorn.

  20. #120
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.340
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von AlexLor85 Beitrag anzeigen
    Danke für deine hilfreiche Antwort 👌👍
    Hallo Alex, deine Reaktion auf Rollis schalkhafte Antwort nimmt sich schon ein bisschen mimosenhaft aus. Auch wenn deine Anfrage ernst gemeint war, solltest du doch erkennen, dass sie Läufer, die deutlich älter als 35 sind und problemlos gute bis sehr gute Ausdauerleistungen erbringen, zum Lachen reizt.

    Für dich und alle anderen: 35 Lebensjahre "sind gar nichts" - bezogen auf das Potenzial für ausdauerbetontes Laufen.

    Das sagt dir einer der jetzt 67 Jahre alt ist und noch immer aktiv. Für mich ist die in Rede stehende Leistung auf 5 km inzwischen nicht mehr erreichbar. Doch vor vielleicht 10 Jahren, hoch in den Fünfzigern, hätte ich mir das noch zugetraut. Meinen ersten Marathon lief ich mit 48 Jahren und steigerte meine Leistung binnen 4 Jahren auf meine Marathonbestzeit von knapp über 3 Stunden. Umgerechnet auf die 5km-Distanz entspräche das einer 5km-Zeit von deutlich unter 19 Minuten. Und das im Alter von 52 Jahren.

    Ich erwähne das nur, um dir klarzumachen, warum deine Anfrage Heiterkeit auslöst. Ob du unter 20 min auf 5 km laufen kannst, hängt daran wie du das dafür nötige Training verkraftest. Wenn dein Körper das aushält und du willensstark genug bist die Trainingseinheiten durchzuziehen, dann sind 20 min keine Hürde für dich.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    JoelH (19.01.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 5 km in 4 Wochen ? Stand: 20 Min /2,5 km am Stück
    Von c.fleur im Forum Trainingspläne
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 13:38
  2. 1000m unter 20 min - Ich hab´s geschafft!
    Von hw im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 08:56
  3. wie realistisch 5,5 km unter 20 Minuten?
    Von Jli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 13:31
  4. 10 km unter 40 min.! Aber wie?
    Von Frank rennt! im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 11:53
  5. 5 KM unter 20 min ?
    Von Christoph2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2002, 13:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •